Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

XGo Alkoven » Family 106

Reisemobil Beschreibung

    Fahrzeugdaten
    Family 106Fahrzeugbezeichnung (Hersteller, Typ, Modell)
    Fiat Ducato 2,5 2287 ccmHersteller und Typ des Basisfahrzeuges
    XGo AlkovenAufbau
    Baujahr 2010, 6 Schlafplätze, 17.000 Km, 3500KG, Detailierte Angaben zu Ausführung, Baujahr, Kilometerstand
    k.AKaufpreis
    GebrauchtNeu oder gebraucht gekauft?
    7,14 mFahrzeuglänge
    3,20 mFahrzeughöhe
    11L/100 KmKraftstoffverbrauch
    HalbdinetteRaumaufteilung (Halbdinette, Stockbetten?)
    GFKMaterial des Aufbaus (GFK, Alu, etc?)
    Preis/LeistungsverhältnisWarum für dieses Modell entschieden?
    keineWas gab es bisher für Probleme?
    eventuellWürdest Du dieses Womo wieder kaufen?
    als alter Gespannfahrer (Knaus Südwind 650 FSK) habe ich mir aufgrund zusätzlicher Flexibilität ein Wohnmobil gekauft. Zahlreiche Recherchen auf dem Gebrauchtwagenmarkt und bei Händlern haben mich zum Schluss auf dieses Wohnmobil aufmerksam gemacht. Wir sind zwei Erwachsene und ein Kind, deshalb war es uns zunächst sehr wichtig, dass die Schlafmöglichkeiten etwas voneneinander distanziert sind. Ein festes Heckbett hinten und der große Alkoven sollten dieses lösen. Ferner war uns wichtig, einen großen Waschraum mit separater Dusche zu besitzen. Die Dinette ist optisch gesehen auch sehr praktisch.
    Mit zahlreichen Sonderausstattungen wie TV, Antenne, großer Kühl- und Gefrierschrank, Zusatzbatterie, großer Heckgarage, Spannungswandler, Lederausstattung, Radio, Rückfahrkamera, Markise etc. war es vom Anschaffungspreis (1,5 Jahre alt mit 14.000 KM) um gut € 10.000 günstiger als im Vergleich zum Neupreis.

    Die Verarbeitung empfinde ich als ordentlich. Bekannte Hersteller wie Dethleffs, Knaus, Hobby sind zwar etwas besser verarbeitet, jedoch rechtfertigt es die wahnsinnigen Anschaffungskosten eines von der Größe her vergleichbaren Mobils mit € 60.000 und mehr, keinesfalls. Zumal Kühlschrank von Elektrolux (vollautomatisch), Boiler/Therme von Truma, Toilette Thedfort, Heizung von Webasto etc. sowieso Markenhersteller sind.

    Soweit die Pluspunkte......

    Abzüge gibt es (persönliches Empfinden)

    Webasto Dieselheizung ist gewöhnungsbedürftig, hat aber den Vorteil, man spart an Gewicht. So richtig kalt war es noch nicht, aber ich vermute mal, so richtig wintertauglich dürfte diese nicht sein.

    Das Festbett im Heck ist für zwei Personen doch etwas schmal. 20 cm mehr hätte es da schon sein dürfen. Der Einstieg mit Leiter erfordert schon etwas Akrobatik-Grundkenntnisse.

    Das Alkovenbett ist zwar etwas breiter, dafür bekommt der hinten liegende schon etwas Beklemmungen. Alkoven dürfte im Frontbereich gerne 20 cm höher sein.

    Ärgerlich aber Fiat-Bedingt wäre noch, dass das Radio nur mit eingeschalteter Zündung funktioniert, da fehlt der Dauerplus und keine feste Antenne eingebaut ist. (Scheibenantenne ist schrecklich) Auch die 12V Steckdosen im Fahrerhaus (zwei) funktionieren nur mit eingeschalteter Zündung.
    Detailierte Beschreibung Deines Fahrzeuges (Zusatzausstattung, gefahrene Touren, Kilometerleistung, Wintertauglichkeit, bisherige Reparaturen, maximale Anzahl der Mitfahrer, Raumgefühl.....etc)
    16 Dez 2011 15:15:03Erstellt am
    Eingetragen von
  • Bilder:
  • Zuletzt bearbeitet am 22 Jan 2012 22:39:08 von urmel71
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kategorien

Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt