aqua
luftfederung

gnarz18
Womo Club
Womo Club
 
Beiträge: 381
Registriert: 23 Okt 2008 07:03:16
Wohnort: Aachen
Blog: Blog lesen (24)
Archiv
- September 2019
Irland IV
   14 Sep 2019 10:00:28
Irland III
   14 Sep 2019 09:03:36
Irland II
   13 Sep 2019 18:48:00
Irland I
   13 Sep 2019 16:51:42

+ Januar 2019
+ Mai 2018
+ Januar 2018
+ September 2017
+ Januar 2017
+ September 2016
+ April 2016
+ Januar 2016
+ August 2015
+ Juni 2015
+ Januar 2015
+ September 2014
+ November 2013
+ September 2012
+ Juni 2012
+ September 2011
+ Oktober 2010
+ August 2010
Blogs durchsuchen

England, Schottland, Wales … die Challenge III

permanenter Linkvon gnarz18 am 15 Sep 2017 14:00:20


Zeitig verlassen wir am nächsten Morgen den Platz und fahren nach Bristol. Eigentlich sind wir bei solchen Stadtausflügen Fans von P&R. Aber vorab durchgeführte Internetrecherche ergab, dass alle Parkplätze eine Höhenbeschränkung haben. Na toll, das haben wir ja schon so gedacht. Also fahren wir direkt ins Zentrum von Englands sechstgrößter Stadt und werden fündig auf dem Parkplatz beim Museum der „Great Britain“. Die Great Britain hat in ihrer aktiven Zeit als erstes Schiff aus Eisen mit Propellerantrieb den Ozean überquert.
Auf dem Parkplatz ist früh am Tag noch eine Menge Platz, er ist zentrumsnah und kostet nur drei Pfund für vier Stunden. Das hat schon mal sehr gut geklappt! Eine kleine Personenfähre bringt uns für 50p auf die andere Seite des Hafens.

Bild
Bristol

Von dort sind es noch zehn Minuten bis ins Zentrum. Unterwegs gibt es eine Menge Kunst zu sehen und so wird einem der Weg auch nicht langweilig.

Bild

Bild

Bristol ist auf jeden Fall eine interessante Stadt, wir besichtigen die „Old Town“ mit ihren Markthallen.

Bild
Markthallen in Bristol

Bild

Bild

Da wir erst relativ spät wieder beim Auto sind und heute nicht mehr allzu weit fahren möchten, entscheiden wir uns nach einem spontanen kurzen Zwischenstopp in Bath bis nach Lacock zu fahren.

Bild
Tatoo Laden in Bath

Bild
Bath

Der Ort soll ziemlich pittoresk und der Drehort vieler Filme wie z.B. Harry Potter, Downton Abbey usw. gewesen sein. Außerdem soll man auf dem etwas außerhalb gelegenem Parkplatz des National Trusts über Nacht stehen dürfen. Auf dem Parkautomaten steht dann aber leider „No Overnight Parking“. Wir gehen erst mal in das schmucke Dorf und müssen leider feststellen, dass die Abbey wegen Filmarbeiten geschlossen ist. Das Dorf ist absolut sehenswert. Man kommt sich wirklich in eine andere Zeit versetzt vor.

Bild
sehr pittoresk, Lacock

Bild

Störende sind leider die ganzen Autos, die vor den bildhübschen Häusern parken. Das passt irgendwie nicht zusammen. Wir schlendern durch die Gässchen des Dorfes, finden die Stelle an der Dumbeldore und Harry auch schon rumgeschlendert sind und besichtigen die kleine Kirche. Bleibt natürlich die Frage, wo schlafen wir diese Nacht. Rat findet wir ja schon mal öfter im Pub und so gehen wir auf ein Getränk in einen der örtlichen Pubs. Wir fragen die etwas unwirsche Pub-Wirtin nach einer Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe. Zu unserer Überraschung meint sie, wir könnten uns auf den öffentlichen Parkplatz hinter dem Pub stellen. Dort gäbe es ein Areal für „Residents only“, welches sowieso keiner wirklich nutzen würde und für eine Nacht wäre das schon ok. Uschi reserviert einen Tisch für den Abend, was die Laune der Dame sichtlich hebt und ich laufe schnell das Auto holen.

Bild
unser Schlafplatz in Lacock

Den letzten vollständigen Tag in GB verbringen wir auf der Autobahn. Bis London geht es eigentlich ganz gut, aber um London herum ist es dann doch wieder ein wenig mühselig und wir kommen nur schleppend voran. Kurz vor fünf erreichen wir St. Margaret’s at Cliffe bzw. den Pub, auf dessen Parkplatz wir immer schlafen. In all den Jahren haben wir es noch nie geschafft, zu dem kleinen Leuchtturm auf den White Cliffs zu gehen.

Bild
Leuchtturm auf den "White Cliffs of Dover

Bild

Bild
am "Coastguard"

Das holen wir nun endlich nach. Von der Bucht ist man schnell auf den Felsen und von dort in ein paar Minuten am Leuchtturm. Was für eine tolle Aussicht über den Kanal! Kurz vor dem Essen bekommen wir dann noch eine E-Mail von P&O, dass wir MINDESTENS 90 Minuten vor dem geplanten Check-In am Hafen sein sollen. Der Hafen wäre ziemlich busy und es wäre mit langen Verzögerungen an der Zollabfertigung zu rechnen. Das bedeutet, sehr früh aufstehen! Unsere gebuchte Fähre soll um 8:30 Uhr gehen.
Am nächsten Tag sind wir um 6:00 Uhr am Check-In und es ist Nichts los.

Bild
und wieder Abschied nehmen von den White Cliffs :cry:

Um 6:12 stehen wir in der uns zugewiesenen Lane. So können wir dann wenigstens eine Fähre früher nehmen, wir frühstücken entspannt auf der Fähre und sind am frühen Nachmittag wieder zurück in Aachen.

3 Kommentare 7353 mal betrachtet
Kommentare

RE: England, Schottland, Wales … die Challenge III

permanenter Linkvon Aretousa am 15 Sep 2017 14:53:29

Vielen Dank, Michael für diesen einfach supertollen Bericht. Von wirklich gutem Wetter kann man ja nicht schreiben, aber die Bilder sind trotzdem unwahrscheinlich beeindruckend. Und erst eure Leistung!!!!!!! Ich verfolge ja ganz aufmerksam eure Unternehmungen mit Paula und bin gespannt, wieviele Jahre sie noch mit euch auf Reisen geht.
Ganz herzlichen Dank dafür, dass du uns Einblicke in Gegenden gewährst, die ich in der Weise bestimmt nicht mehr bereisen werde.
Fürs Reiserätsel hast du doch bestimmt noch ein paar knifflige Fotos zurückbehalten, oder?
Liebe Grüße
Lena :francais:
Benutzeravatar
Aretousa
aktives Mitglied
aktives Mitglied
 
Beiträge: 15086
Registriert: 06 Mär 2005 12:18:55
Wohnort: Limburg
Blog: Blog lesen (22)

RE: England, Schottland, Wales … die Challenge III

permanenter Linkvon gnarz18 am 16 Sep 2017 09:51:14

Hallo Lena,
danke dir für das Lob. Ja ich habe noch ein paar hoffentlich knifflige Fotos für euch, zumindest haben wir fleißig gesammelt.
Wie lange noch Platz für uns neben Paula und ihrem Gepäck ist fragen wir uns auch schon. :D

Viele Grüße

Michael
gnarz18
Womo Club
Womo Club
 
Beiträge: 381
Registriert: 23 Okt 2008 07:03:16
Wohnort: Aachen
Blog: Blog lesen (24)

RE: England, Schottland, Wales … die Challenge III

permanenter Linkvon Säcker am 06 Okt 2017 18:50:11

Hallo Michael,
auch ich bedanke mich für den tollen Bericht und die super Bilder. Ich bin total begeistert. Das Wetter war ja "verry british". Dafür habt ihr aber noch sehr viel unternommen. Sagenhaft! Was ich nicht verstehen kann, ist manchmal die Preisgestaltung der Engländer. Du hast ja einige Beispiele aufgeführt. Ich wünsche euch auf jeden Fall weiterhin tolle Touren, damit ich mir noch viel anschauen kann. Mit etwas räumlichen Abstand finde ich England auch wirklich gut. :D
Gruß

Hans-Werner

Die Unbewußtheit ist das Fundament des Lebens. Wenn das Herz denken könnte, stände es still. (Fernando Pessoa)
Benutzeravatar
Säcker
Womo Club
Womo Club
 
Beiträge: 1111
Registriert: 31 Aug 2005 14:20:16
Wohnort: Mittelhessen
Blog: Blog lesen (0)
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt