Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Benutzeravatar
vosu99
Womo Club
Womo Club
 
Beiträge: 1629
Registriert: 04 Mai 2012 20:44:42
Blog: Blog lesen (6)
Archiv
- April 2018
Vom Gargano nach Sizilien Teil 2
   04 Apr 2018 08:41:02
Vom Gargano nach Sizilien Teil 1
   04 Apr 2018 08:39:18
Schleswig-Holstein und Hamburg Frühjahr 2017
   01 Apr 2018 14:08:24
Hattingen 2017
   01 Apr 2018 14:05:28
Sächsische Schweiz Frühjahr 2015 Teil 2
   01 Apr 2018 13:59:31
Sächsische Schweiz Frühjahr 2015
   01 Apr 2018 13:55:29

Blogs durchsuchen

Sächsische Schweiz Frühjahr 2015 Teil 2

permanenter Linkvon vosu99 am 01 Apr 2018 13:59:31

Am 28.04.2015 verabschiedeten wir uns von meiner Verwandschaft und machten uns auf den Weg Richtung zu Hause.
Nachmittags trudelten wir dann in Meißen ein.
Ein Stellplatz direkt an der Elbe war schnell gefunden.







Die Albrechtsburg in Meißen ist unübersehbar. Daher machten wir uns sofort auf den Weg, um sie zu erkunden.
(Natürlich ging es wieder nur bergauf :D ).















Stellplatz von oben











































Da es sich um die Uhrzeit nicht mehr lohnte, die Albrechtsburg zu besichtigen, haben wir uns ein sehr gutes griechisches Restaurant ausgesucht und es uns gut gehen lassen.
Danach erfolgte ein Spaziergang durch die Stadt.
Anschließend gings wieder zum Wohnmobil zurück.

Am 29.04.2015 haben wir uns zeitig wieder bergauf zur Albrechtsburg begeben. Nun kam die Besichtigung von innen.































Wir beendeten unseren Rundgang, als uns die Füße qualmten und beschlossen, unsere Reise langsam ausklingen zu lassen.
Im Forum war schon oft über den Stellplatz am Twistesee in Bad Arolsen berichtet worden. Da wir auf unserer Heimreise dort quasi vorbei kamen, entschieden wir uns für dieses Ziel.
Und eine rechtzeitige Anreise vor dem Maifeiertag sollte uns auch einen Stellplatz sichern.

Am frühen Abend haben wir dann Bad Arolsen erreicht. Ein Platz in der ersten Reihe war nicht frei, was uns aber nicht weiter störte. Nach und nach füllte der sich Stellplatz.















Die nächsten 2 Tage verbrachten wir mit Grillen, Fahrrad fahren, Waffeln mit heißen Kirschen essen ( gabs dort auf dem Platz) und intensivem Ausruhen.
Der Platz war rappelvoll und ohne Hund war man ziemlich out :D
Und am ersten Mai zogen Horden von Jugendlichen mit riesigen Boxen auf Bollerwagen um den See. Später kam es zu mehreren Polizeieinsätzen, da es leider aufgrund des steigenden Promillepegel zu Auseinandersetzungen kam.
Uns hat das alles nicht gestört. Wir haben die letzten Tage der Reise genossen.
Am 02.05.2015 machten wir uns dann auf zur letzten Etappe nach Hause. Wir machten noch einen kleinen Abstecher über Winterberg, um schon mal den Stellplatz für das Treffen zu besichtigen.
Und dann hatte uns unser zu Hause wieder.

Lieben Gruß

Susanne




Wenn man lange Zeit kein Pech gehabt hat, dann hat man Glück gehabt :kleeblatt: :flower:
0 Kommentare 1924 mal betrachtet
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt