aqua
anhaengerkupplung

Normandie

Reisebericht September in der Normandie

Die Normandie (letzter Teil des Reiseberichts https://wohnmobilforum.de/w-t131644.html?hilit=Normandie )hat mir im letzten Jahr so gut gefallen, das ich die abgebrochene Fahrt fortsetzten möchte.Zu sehen bekommen werde Ihr viel Meer, Landschaften, alte Städte, wenige Kirchen und vieles mehr :) Vielleicht mag mich jemand begleiten? Ich möchte endlich wieder ans Meer! https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Meerwelle8_17738_6313.jpg Und so schlängelt sich meine Reiseroute hauptsächlich am Ärmelkanal entlang bis zum Mont San Michel. https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/KArtenmaterial991438_17738_b503.jpg Die Anfahrt geht etwas zügiger, ohne große Besichtigungen. Niederlande, Belgien https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/T-rme887413_17738_8497.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/fl-sse99841_17738_3037.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Platz81377_17738_d669.jpg zum erst ...

Normandie Bretagne - Sommertour 2018

Hallo zusammen, kürzlich habe ich die Dokumentation von unserer letzten Frankreich-Reise fertig bekommen und ins Netz gestellt. Wer Lust hat, der kann sich über diesen Link: !!! Das will ich sehen !!! den Bericht anschauen. Bitte auf der Menü-Seite den Eintrag " Normandie & Bretagne 2018 " auswählen.Ab Ende Dezember startet dann wieder die Winterflucht angesagt. Viel Spaß bei anschauen.Hier noch ein paar fotografische Häppchen zum Appetit holen. https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Mont-Saint-Michel_46650_0634.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Insel-Chateau_46650_5b6e.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Sunny-am-Cap-de-Chevre_46650_c373.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Sunny-explodiert_46650_e28e.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Schattenspiel_46650_5540.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Campergl-ck_46650_c1f1. ...

Anreise mit Womo Richtung Normandie - an Paris vorbei

Hallo zusammen,ich hab im Forum zu ähnlichen Fragen schon einiges gelesen, aber es scheint alles schon älteren Datums zu sein. Daher hoffe ich nun von Euch aktuelle Tips zu bekommen.Wir wollen nächstes Jahr mit dem Womo nach Irland. Los geht's im Raum Freiburg/Basel am 24. August 2019 Samstag morgen (ca. 8.00 Uhr). Die Fähre nehmen wir (später Nachmittag) in Cherbourg, das sind also ca. 1000 km. Die Frage ist jetzt, kann ich das in 2 Tagen schaffen oder muß ich doch besser 3 Tage einplanen? Wir würden natürlich lieber mehr Zeit in Irland haben.... Somit stellt sich auch die Frage bzgl. Paris - was ist da für die Umfahrung derzeit wirklich am praktischsten? Wenn ich von 2 Tagen Anfahrt ausgehe, wären wir wohl am frühen Abend in der Ecke Paris.Ich kann die Fähre früher als gedacht buchen, d.h. ich muß mich jetzt mit meiner Anfahrtsplanung sputen, um die genauen Datümer zu haben. Ich würde mich SEHR freuen, von Euch schnell Antwort zu bekommen. Jetzt schon ein herzliches D ...

Reisebericht Südholland und Normandie

[*]September 2018 Nach einem sehr heißen Sommer sind die Temperaturen im September angenehm und es wird Zeit, wieder aufzubrechen.Die Normandie kenne ich noch nicht. Habe viel darüber gelesen und nun soll die nächste Reise dorthin gehen. Verschiedene Routen sind geprüft und letztendlich entscheide ich mich, über Südholland und dann an der Küste entlang zu fahren.Wer mitfahren möchte, ist herzlich eingeladen zu einer Reise, auf der Ihr viiiiiel Meer und Natur sehen werdet. Also, los geht’s! Mein erstes Ziel ist der Ort Hoek van Holland, welcher zu Rotterdam gehört.Wie versprochen, Ihr werdet viel Meer und Landschaft sehen :) Die Gezeiten sind hier gut zu beobachten. Weite Flächen auf denen das auflaufende Wasser den Strand überspült. https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/meer994848_17738_140c.jpg Ich quartiere mich auf dem Campingplatz Hoek van Holland ein. Ein sehr gepflegeter Platz, auf dem überwiegend "Ferienhäuser" von Dauercampern s ...

Unsere 2te Tour Pas de Calais und Normandie

Hallo Leute,nachdem wir im letzten Jahr das Reisen mit einem Mietmobil in Frankreich getestet hatten, planten wir unseren Urlaub dieses Jahr mit unserem eigenen Fahrzeug wieder in Frankreich. Sehr mir bitte nach, wenn ich Orte nicht richtig schreibe, da wir beide leider nie französisch in der Schule gelernt haben. Das war zwar oft spannend beim Besuch der Restaurants oder auch mal in der Apotheke, hat aber wirklich gut funktioniert. Wenn man schon Bonjour und Merci versuchte, waren viele Franzosen so nett, es wenigstens mit Englisch zu versuchen. Ganz selten haben wir Franzosen getroffen, die, so wie ich aus jungen Jahren kannte, etwas reserviert gegenüber uns Deutschen waren. Soviel vorab, nun ging es los. 25478 Nachdem wir im letzten Jahr dort einige Tage auf dem dortigen Campingplatz verbracht hatten, standen wir auf dem öffentlichen Parkplatz im Zentrum und haben, nachdem wir festgestellt haben, dass die Flut einen Spaziergang über den Strand unmöglich machte, nur noch etwas ...

Normandie und Ärmelkanal im September

Am Wochenende gehts los und zwar in die Normandie, so 3, 4, 5 :?: Wochen.Über Belgien Richtung Lille und dann entlang der Küste.Stellplätze soll es reichlich geben und ich hab auch in einigen Reiseberichten geschmökert, und einige interessante Punkte herausgesucht.Hat jemand noch Tipps für ein maudfreie Anreise mit interessanten Zwischenstopps? Hübsche Städte, oder auch naturnahe, ruhige Stellplätze usw. :?: Ich habe Zeit, auch für die Anreise :) Für Infos, auch evt. Stellplätze in der Normandie mit Meerblick wären auch super.Danke schon mal im Vorraus für Eure Tipps :)

Normandie Bretagne ab 19 8 Stell-und Campingplätze

Wie schon in anderen Foren geschrieben, müssen wir unseren für diese Zeit (19.8. bis 07.09.) geplanten Schwedenurlaub wegen der Waldbrände krenzeln. Wir suchen ein neues Ziel. Auch Nordfrankreich, d.h. Kanalkünste, Normandie, Bretagne kommt in Betracht, da es von NRW gut zu erreichen wäre.Frage: Wie voll es es dort? Die frz. Sommerferien gehen ja noch bis zum 31.8. Können wir ohne Reservierung Stell- oder Campingplätze am Meer finden? Ein Hund muss dort auch erlaubt sein. Wir wollen wie in Schweden herumreisen und nicht die ganze Zeit auf einem Platz stehen. Wir sind nur ein Ehepaar (60+) mit einem kleinen Hund. Wir brauchen keine Animation und keinen Swimmingpool auf dem Platz. Kann jdm Plätze empfehlen?

Zum D-Day an den Omaha Beach - Unsere Normandie Tour 2017

Geplant war sie so nicht. Das Ziel wohl, das ungefähre Zeitfenster für die Reise auch, aber ohne den Hintergedanken, ausgerechnet am D-Day vor Ort zu sein. Warum Omaha Beach? (F1-F10) Nachdem wir im Jahr 2016 auf der Rückreise von der Cote d'Azur 2 Tage in Verdun gestoppt hatten, wollte ich, meine Frau eher weniger, diesmal die Landungsstrände in der Normandie erleben. Verdun war eine besondere Erfahrung, die wir nicht missen möchten. Es war schon ein sehr beklemmendes Gefühl, die Rückstände dieses Wahnsinns auf sich wirken zu lassen. Was uns dann in Vierville-sur-Mer (direkt am Omaha Beach) aber erwartete, war allerdings eine ganz andere Nummer. Weniger die Landschaft mit grauem Kriegsbeton bzw. das, was noch davon übrig geblieben ist, sonder eher die „Feierlichkeiten“ um den 6. Juni herum waren es, die uns doch irritiert haben.Dass wir nicht zu einem unbeschwerten Badeurlaub aufgebrochen sind war uns im Vorfeld klar, überrascht und nachdenklich gemacht haben uns dann ab ...

Frankreich - die Normandie

Wir haben ja über Ostern die Zeit genutzt, um erstmalig in Frankreich reinzuschnuppern. Wir waren noch nie in diesem Land und wollten unbedingt mal erste Eindrücke gewinnen. Deshalb habe ich Euch ein paar Bilder mitgebracht. Wer weiß, vielleicht bekommt ja jemand Lust, auch bald einmal dorthin zu fahren. Losgefahren sind wir Gründonnerstag, da hatte es in der Nacht davor nochmal tüchtig geschneit, die Straßen hier im Norden waren noch gar nicht richtig frei geräumt. Das kann ja heiter werden, dachten wir uns. Aber weiter in den Süden runter, kann ja nur gut sein für uns. https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Winterwetter_96754_aaf2.jpg Wir wollten über Holland und Belgien fahren, ist von Rostock aus doch die günstigste Strecke. Am 1. Tag sind wir dann sportliche 863 km gefahren bis Belgien und haben in Antwerpen auf einem Carpool (Zele) übernachtet. Ein kostenloser ruhiger großer beleuchteter Parkplatz, keine LKW's dort und vor allem kein großartiger Ve ...

Normandie, Le Treport, Dieppe, Etretat, Mont Saint Michel

Nur ein paar Bilder vom September 2017 ......BildBildBildBildBildBildHeuer geht's wieder in die Gegend, ich mache in der Bretagne weiter .......

Normandie und Bretagne - Rundreise 2017

Dieses Jahr stand für den Sommerurlaub mal was Besonderes auf dem Plan. Meine Schwiegereltern haben im August goldene Hochzeit und wollten mal was anderes machen als die ewigen Kreuzfahrten oder Busreisen :-) und deshalb mit uns zusammen in Urlaub fahren. Nach einigem Hin und Her und diversen verworfenen Plänen kamen wir auf den gemeinsamen Nenner einer netten Rundreise durch Normandie und Bretagne. Wir finden es da schön, die Kinder waren noch nicht da und die Schwiegereltern überraschenderweise auch nicht.So wurde schon rechtzeitig im Vorfeld ein Womo für die In-Laws klargemacht (über ADAC), ein TI von Weinsberg, Einzelbetten hinten, Pepper-Ausstattung mit allem Tralala. Und weil wir in Niedersachsen mieten konnten, wo die Ferien zu diesem Zeitpunkt schon vorbei sind, war das Ganze auch noch recht günstig.4. AugustSo traf ich mich am 4. August mit meinen Schwiegereltern in der Nähe von Osnabrück beim Verleiher. Der machte nach der Erledigung der Formalitäten eine sehr orden ...

Rundreise Normandie und Bretagne 2017

Hallo Zusammen,mir scheint, die Blogeinträge werden von vielen Usern nicht unbedingt registriert, deshalb nochmal hier im ‚Fachforum‘ der Hinweis auf unseren Reisebericht (in zwei Teilen, wegen der 30000-Zeichen-Begrenzung bei den Forumseinträgen):Normandie --> LinkBretagne --> LinkViel Spass beim Lesen,Uwe

Bretagne und Normandie, Kuzbericht über Erfahrungen 05,06,17

Von Anfang Mai bis Ende Juni 2017 hatten wir mit unserem kleinen Reisemobil Nordwestfrankreich auf National- und Nebenstrassen bereist mit Schwerpunkt an den Küsten. Von Nantes bis Etretat. Vom Allgäu aus ca 4000 km Rundreise. Summe der Mautgebühren auf Autobahnen ca 30 € (Klasse 2).Wir waren fast ausschliesslich auf Campingplätzen (öfters mit ACSI).Durchschnittspreis pro Nacht ca 18 €, meist mit Strom.Neben den in den Campingführern ACSI und ADAC genannten Plätzen gibt es noch rel. viele Cp daneben, nicht immer betreut und auch mal ohne Strom und Wasser (also eigtl. ein Stellplatz)Es gibt an den Küsten sehr viele Cp, meist schön und günstig gelegen, Sanitär etwas spärlich, häufig nicht nach Frau/Mann getrennt, oft unpraktisch, aber meist einigermassen sauber. Alle Parzellen waren recht groß (80-100 m²). Strom fast immer auf 6 A begrenzt und recht teuer (3,50 bis 6 €/Nacht).An touristischen Brennpunkten abends öfters ganz voll belegt. Aber überall Ausweichmöglic ...

Vielleicht in die Normandie, hat jemand Tipps ?

Hallo, wir tragen derweil allerhand Reiseziele zusammen die wir evtl. in der letzen Oktoberwoche (bevor das Womo in den Winterschlaf verfällt) je nach Wetter anfahren wollen.Weit oben auf der Zielliste steht die Normandie. Klar, Ende Oktober wird man im näheren Umkreis (500-750km um das Saarland) sicher nicht mehr mit 25C und Sonne satt rechnen können, aber vllt. haben wir ja Glück und das Wetter spielt trotzdem etwas mit.Wir hatten so als grobe Richtung die Küste zwischen Calais/Boulogne-sur-Mer und Le Mont-Saint-Michel ins Auge gefasst.Hat jemand ein paar Tipps zum Thema, schöne Stellplätze und Muss-man-gesehen-haben??Danke für eure Hilfe.ThorstenPS: Wenn das Wetter in Holland oder sonstwo deutlich besser ist, werden wir den Besuch der Normandie eben verschieben. :-)

Polizeipräsenz seit dem Attentat in der Normandie

Hallo Frankreichliebhaber,Wir können nicht anders, wir müssen einfach immer wieder nach Frankreich.Als wir den Motor zum Start in die Bretagne anließen, kam via SPON die Meldung zum grausamen Terror in der Normandie.Mir geht es nicht um eine politische Diskussion, oder ob wir daraufhin Angst hatten, sondern um unsere Wahrnehmung zur Präsenz der Polizei.Mehrfach (mind. 5 mal) werden die Stellplätze durch die Obrigkeit pro Tag besichtigt und ne damit meine ich die eher selten frequentierten Plätze, die weit weg von den Städten sind.Uns gibt das eher ein gutes Gefühl, aber ist das nun auch in anderen Regionen von Frankreich so?
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt