PaulCamper
anhaengerkupplung

Norwegen

Route durch Norwegen gesucht

Liebe Norwegen-Fahrer!Dieses Jahr soll es bei uns auch endlich Norwegen werden und jeder hat da wohl sein eigens Traumziel im Kopf. Bei uns sind es die Lofoten, Vesterålen inkl. Waltour und Senja. Unsere aktuelle Planung sieht vor, dass wir Ende Juli zügig durch Schweden auf der E4 fahren, um dann in etwa bei Tromsø in Norwegen raus zu kommen. Für die drei Inselgruppen wollen wir uns den August Zeit nehmen, bevor wir uns langsam südwärts treiben lassen. Insgesamt haben zwei bis drei Monate Zeit, je nachdem wie gut es das Wetter mit uns meint. Die Finnmark werden wir uns wohl für später aufheben, wenn wir etwas früher im Jahr starten können. Wir fürchten, dass es dort oben im September bereits zu ungemütlich sein könnte...Soweit die Überlegungen. Jetzt versuche ich abzuschätzen, ob sich die FerjeKort für unser knapp 6 Meter langes Womo lohnt und schaue mir auf der Karte die Straßen an. Natürlich kann man ab den Lofoten immer der E6 folgen, aber es gibt auch ab Fauske ...

Nord Norwegen - schnellstmögliche Rückreise nach Stuttgart

Hallo liebe Norwegenfans,wir sind in der Nähe von Alta über Pfingsten zu einem Familienfest eingeladen und wollen dort anschließend noch so lange wie möglich bleiben. Nur leider müssen unsere Kinder nach den Ferien wieder zurück in der Schule sein. Welche Strecke schlagt ihr als direkteste Fahrtroute vor und mit welcher Zeit sollte ich etwa bis Stuttgart rechnen? Mit der Fähre oder doch besser über die Brücken in Dänemark (da unterwegs alles nicht so sehr gut planbar ist)? Bitte keine wenig hilfreiche Kommentare zum Thema Reisegenuss oder Erholung etc., leider haben nicht alle endlos Zeit zur Verfügung und das Fest ist uns sehr wichtig. Und ja, wir sind 3 Fahrer, die sich abwechseln können und wir alle sind auch schon sehr lange Strecken gefahren. Vielen Dank für ein paar nützliche Tipps

Norwegen Südlich fast Anfänger Nützliche Tipps

Hallo Freunde des Wohnmobils und natürlich speziell die Norwegen-Liebhaber.Meine Frau 26 meine Tochter 7 und ich 26 haben bereits letztes Jahr eine Fähre gebucht von hirtshals nach Kristiansand. Es geht am 19.04 los. Jetzt meine Frage was gibt es für Tips die wir unbedingt beachten müssen die man sonst nicht so auf dem Schirm hat.. Habe mich schon etwas belesen Kreditkarte, Bargeld winterreifen Wetter etc. Und dann die grosse Frage was sollte man nicht verpassen.. Wir würden gerne eine kleine Runde machen ein grober Plan steht. Kristiansand-preikestolen Stavanger-Himakana-Bergen-geiranger und dann evtl Flåm-Gaustatoppen wieder zurück. Wir sind vom 19 bis 27 dort unterwegs. Viele die sagen ist nicht schaffbar und nur Stress usw. kann ich verstehen. Wir haben letztes Jahr eine Italienreise gemacht und das lief wunderbar.. Wir sind zeitig aufgestanden schön gegessen und dann immer so 3 Std gefahren manchmal 4 und dann noch bis anbends was unternommen und am. Nächsten Tag weiter. ...

Karte für Campingfahrzege in Norwegen

In fast allen Berichten über Norwegen wird immer wieder von engen und steilen Strassen berichtet. Früher gab es mal eine Karte mit Farbmarkierung für die Eignung für Campingfahrzeuge mit 3 Schwierigkeitsleveln.Git es sowas heute auch noch irgendwo?Der Grund für die Frage ist, dass ich über eine eigentlich geplante Strecke (für Wowas verboten) jetzt in einem Führer gelesen habe, dass dringend davor abgeraten wird diese Strecke mit einem Womo größer VW-Bus zu fahren. Dazu wäre es interessant die öffentlich Meinung der Norweger dazu zu kennen.Ich kenne die Singletracks aus England. Da gibt es aber nicht so viele Felsen sondern eher Büsche in denen beidseitig die Spiegel verschwinden.

Norwegen Schulferien ein Problem ?

Ich erwäge im Frühsommer nach Norwegen zu fahren (Ende Juni und Anfang Juli), teils natürlich wegen der Mitternachtssonne. Eher von Bergen weiter nach Norden, maximal Lofoten, eher weniger weit. Allerdings beginnen da auch die norwegischen Schulferien. Meine Frage nun: wie problematisch ist das in Bezug auf SP,CP, Besichtigungen ? Den Süden habe ich schon mal bereist, aber erst ab Mitte August, wo eher die geschlossenen CP und teils auch Sehenswürdigkeiten das Problem waren (CP war damals noch ein wichtiger Punkt). RK

Norwegen-Lofoten - Welche Fähre auf die Inseln

Hallo zusammen,wir wollen nächstes Jahr auf die Lofoten und Västeralen mit unserem Hund und Wohnmobil (Carado T334, 6,99m lang). Wir sind, da noch berufstätig und Opa (91 Jahre) zuhause zeitlich eingeschränkt. So werden wir etwa 5 Tage auf den Inseln verbringen können - ist aber ein Wunschziel von uns. Daher bleibt das Nordkapp auch außen vor :(.Nun stellt sich für uns die Frage, da wir ja vom Süden kommen, ob wir von Bodo nach Moskenes die Fähre nehmen sollen oder von Bognes nach Lodingen.Für die Variante 1 spricht zum einen der etwas kürzere Weg und wir rollen die Lofoten und Västeralen quasi von Süden nach Norden hoch; der Abschluss soll in Andenes mit Walbeobachtung sein. Nach meinen Recherchen würde die Fahrt für 2 Erwaachsene mit Womo rund 250€ betragen. Bei Variante 2 ( die ich im Moment bevorzuge) lägen die Kosten bei etwa 80€. Das Fahren macht mir eigentlich nichts aus, sonst würde ich die Reise nicht anfangen. Die Fahrt über die Lofoten wäre halt nicht ...

Norwegen hat mich die Mautgesellschaft vergessen?

Hallo zusammen,wir waren im Sommer drei Wochen in Norwegen unterwegs. Am 18. August sind wir wieder nach Deutschland zurück. Ich habe unser Womo über epcplc angemeldet und einen Account für die Maut aufgemacht. Dort habe ich auch den Reisezeitraum bis 18.8. angegeben.Bis heute steht im Portal nur, dass ich das Kennzeichen korrekt angemeldet habe. Es stehen dort weder Rechnungen noch Angaben zu den gefahrenen Mautstrecken. Wir sind viele kostenpflichtige Strassen gefahren, wir wurden nach meinem Eindruck auch an jeder Mautstation fotografiert.Ist das normal, dass bis heute nix verrechnet wurde? Wir hatten an unserem Mietmodell ein Kennzeichen mit Umlaut, möglicherweise kann die norwegische Mauttechnik das ja nicht lesen? :D LG Znasch

Fähre Norwegen Fjord Line

Wir sind gerade dabei die Reise nach Norwegen nächstes Jahr zu planen. Es soll bis zu den Lofoten gehen. Da das ja ne recht ordentliche Strecke von Baden Württemberg ist wollen wir auf dem Rückweg die Fähre von Begen nach Hirthals nehmen.Fjordlinie scheint ja der einzige Anbieter auf der Strecke zu sein. Wir haben mit deren Seite ein wenig gespielt und festgestellt das man als Deutscher ganz schön abgezockt wird. Wenn man die Norwegische Seite nutzt ist die einfache Fahrt im Juli um gut 80€ billiger als auf der deutschen Seite. Die englische Seite macht das sogar noch teurer.

Österr Tourist stirbt am Gletscher in Norwegen

Der Nigardsbreengletscher und andere Gletscher sind beliebte Ausflugsziele in Norwegen. Auch wir besuchten vor drei Wochen dieses beeindruckende Naturschauspiel: https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/nigardsbreen_01_20479_9e27.JPG Ein Einheimischer berichtete uns bei diesem Besuch, dass immer wieder Touristen die Absperrung missachten und dabei ihr Leben riskieren ...Ein Pressebericht vom vergangenen Montag bestätigt dies leider: Österreichischer Tourist stirbt am kalbendem Gletscher Der Mann sei am Sonntag mit mehreren anderen Touristen am Nigards-Gletscher in der Fjordregion nördlich von Bergen über die Absperrungen geklettert, sagte ein Bergführer am Montag dem norwegischen Fernsehen. Dann sei plötzlich ein großer Eisbrocken abgebrochen und in die Tiefe gerast. Drei Menschen fielen laut Polizei ins Wasser, zwei überlebten verletzt, der 38-jährige Österreicher wurde mitgerissen.Der Gletscher sei den ganzen Sommer über recht aktiv gewesen, sagte ein loka ...

Elchsichtungen in Norwegen

Hallo zusammen,wir waren Ende Juni / Anfang Juli in Norwegen bis zu den Lofoten hoch unterwegs. Schwerpunkt war die wunderschöne RV17.Hier passierte es auch. Wir haben drei Elche gesehen, zwei weibliche (glaub ich) und ein männlicher.Fotos entstanden aus dem Fahrzeug.Einmal alle:BildHier nur der Mann:BildViel SpassVolker

Norwegen - Vorzeitiges Urlaubsende

Hallo liebe Camper! :) Heute mal ein nicht ganz so tolles Erlebnis auf unserer WoMo-Tour durch das südliche Norwegen... Wir hatten bereits 11 traumhaft schöne Tage hinter uns mit vielen unglaublich tollen Momenten, als wir im kleinen Örtchen mit dem leider nicht bezeichnenden Namen Fortun zu unserer Tagesetappe zum Sognefjellet aufgebrochen sind.Nur wenige Kilometer später verlor unser Wohnmobil auf einem verhältnismäßig flachen und geraden Straßenstück plötzlich an Leistung und wir kamen sofort zum Stehen. Nur wenige Sekunden später begann plötzlich aus dem Motorraum Rauch und Qualm aufzusteigen.Das ganze Malheur wurde auch von unserer Dashcam aufgezeichnet: https://youtu.be/1aFiLFG3hwYBeim Aussteigen bemerkten wir sofort einen immer größer werdenden Ölfleck unter dem Fahrzeug und so haben wir erstmal versucht, die Pannenstelle so gut es ging abzusichern und das auslaufende Motoröl aufzufangen.Beim Öffnen der Motorhaube konnten wir dann sehen, dass das Motoröl wohl ...

Norwegen - Juni Juli - 3 Wochen im Dokker

Hallo zusammen,ich hoffe, ich darf hier mit meinem Mini-Womo-Dacia-Dokker in Entstehung überhaupt mitspielen :-). Der Dokker ist nagelneu und ich baue gerade eine Biberbox, dazu haben wir ein Vaude Drive Wing als Heckzelt erworben. Wir haben viel Campingerfahrung, allerdings bisher überwiegend auf Fahrradtouren, da geht es ja sehr minimalistisch zu. Es wird also für uns auf jeden Fall vergleichsweise luxoriös ;-). Waren auch schon zweimal vor Jahren mit einem geliehenen Womo unterwegs, in Nordspanien und Schweden.Ende Juni fahren wir zu zweit nach Norwegen. Start in Nordbayern, Fähre Rostock-Trelleborg über Schweden Richtung Andenes. Dort möchte ich unbedingt Wale sehen, evtl. ein paar Tage bleiben, Mitternachtssonne genießen.Dann in Etappen Richtung Süden aufbrechen und unterwegs einiges ansehen. Einiges, das heißt bei uns: Natur, natur, natur, auch mal ein schönes Städtchen. Ich will unbedingt Gletscher angucken, natürlich Fjorde, Wale, Rentiere, Elche, Lemminge... gern ...

Nord Norwegen, Wohnmobil im Oktober

Hallo Womo-Gemeinde,ich bin absoluter Womo Anfänger, zumindest in Europa. Wir waren schon mal mit dem Womo in USA unterwegs, was uns sehr gut gefallen hat, allerdings im Sommer. Jetzt steht bei uns eine 4 Wochen Rundreise bis zum Nordkap an und ich frage mich ob wir das mit Hotelübernachtungen oder mit dem Womo machen sollten ? Wie ist das mit europäischen Womos bezüglich der Heizung ? Bei unseren amerikanischen Womos gabs zwar auch eine Gasheizung, die war aber dermaßen laut dass an Schlafen nicht zu denken war. Man hatte also immer die Wahl zwischen frieren oder schlafen.Wäre super wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet. Reinhold

1 WoMo Tour Norwegen

Hallo zusammen, ich möchte gemeinsam mit Frau und 2-jährigen Kind im Sommer Schweden und Norwegen bereisen. Dazu haben wir uns ein zum 1. Mal ein WoMo (LMC; 7,x m Länge) gemietet. Da ich weder WoMo erfahren bin noch das Land richtig einschätzen kann, würde ich mich freuen, hier ein paar Tipps bzw. Meinungen zu erhalten.Wir starten bei Flensburg direkt an der deutsch/dänischen Grenze und haben von dort aus bis zum Rückfahrt mit der bereits gebuchten Fährte Kristiansand - Hirtshals 10 volle Tage Zeit. Der Grobplan sah eine Überfahrt von Dänemark nach Schweden über die Brücken vor sowie anschließend entlang der schwedischen Westküste nach Norden bis nach Oslo. Da ich Norwegen als "spannender" sollte Norwegen den Großteil der Zeit einnehmen. Bisher habe ich wie folgt kalkuliert: 3 Tage von Flensburg bis Oslo (ca. 1000 km) - das erste Stücke von Flensburg bis Schweden wollen wir ohnehin durchfahren. Die restlichen ca. 600 km von Malmö bis Oslo wollen wir in den re ...

Rundreise Deutschland Dänemark Norwegen Schweden Deutschland

Hallo zusammen,wir planen für den Sommer eine Reise aus dem Rhein-Main Gebiet, an die Nordspitze Dänemarks, via Fähre nach Kristiansand und dann über Stavanger nach Bergen.Diesen Teil haben wir uns auf der Karte und im Reiseführer schon ganz gut angesehen und auch die Fähre schon gebucht (12:15 Uhr von Hirtshals). Wir planen für die Anreise eine Übernachtung in der Nähe von Eckernförde (würde gerne Hamburg umfahren via A1/A21) und eine zwischen Skagen und Hirtshals.Weiter könnten wir uns vorstellen danach von Bergen aus über Oslo nach Stockholm zu fahren. Von dort an der Küste runter nach Trelleborg und dann wieder heim. Bei diesem Teil der Reise sind wir noch sehr flexibel. Insgesamt haben wir drei Wochen Zeit und ich wollte die erfahrenen Reisenden mal fragen ob das eine realistische und entspannte Planung ist oder ob wir uns hier zu viel vornehmen. Vielleicht kann mich auch jemand auf eine Reiseerfahrung verweisen, welche in den Tiefen des Forums schlummert.Wir sind zu ...
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt