Caravan
luftfederung

boiler

Boiler ohne Strom Kabelbrand?

Hallo, ich brauch mal eure hilfe, hab schon etwas quer gelwsennim Forum aber bin zu unerfahren wenn es um Elektronik geht.Fiat Ducato/ tabbert 560 Europa aufbau von 1992Gestern sind wir gefahren und es hat komisch verbrannt gerochen, dachte erst das ist die Kupplung vom geruch her,später hat sich aber raus-gestellt, dass der boiler ohne Strom ist, led am panel leuchtet nicht, ich hab eine 10v sicherung im schrank gefunden und getauscht, immer noch nichts, hab dann gesehen dass das kabel verschmort ist welches darn führt, nun frage ich mich ob ich nur das Stück kabel rausschneiden und Ersetzen kann, auf der anderen Seite sieht die ganze Elektronik hier so seltsam aus, das ich keine Ahnung hab was sonst zu tun wäre oder ob das so sein soll oder ob jemand hier hart gebastelt hat. Bilder im Anhang

Trumatic Boiler C 3400

Grüss Gott die Herrschaften,bin dabei mein Sicherheits-Boilerablassventil gegen ein mechanisches zu tauschen. Das Elektroteil wollte sich nicht mehr schliessen. Meine Frage nun : die auf dem Foto abgezwickten Kabel vom Sicherheitsventil, das "weiss/rote" Kabel und das "blaue" Kabel führen irgendwie an ein anderes Bauteil am oder im Boiler. Wohin keine Ahnung ! Ich hab die beiden Drähte zusammengeschaltet undeimal nicht, in beiden Fällen kein Strom zum Einschalten des Boilers. Sicherungen im Elektroblock sind o.k., Gaszufuhr ebenfalls. Im Anhang die Fotos des alten S-Ventil. Wer weiss Rat ? Berni

Challenger Genesis T 274 - Boiler macht Probleme

Hallo,ein Bekannter hat sich das oben genannte WoMo gekauft, er hat folgendes Problem.wenn er den Truma Warmwasserboiler B10 einschaltet, kommt immer nach kurzer Zeit die rote Lampe.Der Abluftdeckel ist abgenommen,Gas ist am Herd vorhanden und die Absperrhähne sind auf,Wasser müsste im Boiler sein, da wenn der Ablasshahn geöffnet wird Wasser abläuft.Hat einer eine Idee was das sein kann das der Boiler nicht anspringt, zünden tut er.LGModeration:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde geändert.

Truma Combi 6 Boiler undicht

Hallo,vor zwei Wochen waren wir in Bayern unterwegs. Am zweiten Morgen freistehend die Heizung zusätzlich auf 60°C gestellt und Beide unsere Morgentoilette incl. Duschen hinter uns gebracht. Danach wollte ich die Schmutzwäsche in der Garage verstauen und erlitt fast einen Herzinfarkt - gefühlte 20 Liter Wasser kamen mir entgegen. Nach Trockenlegung natürlich ab nach Hause, Mobil nass geht gar nicht. Nach Fehlersuche zu Hause war schnell die Truma als Übeltäter ausgemacht. Noch als Info: Carado T449 voriges Jahr gekauft, Bj 16, im Herbst Wasserversorgung mit SavePlus gefüllt bis -30°C und außerdem den ganzen Winter durch das Mobil geheizt. Frostschaden ist also auszuschließen.Nach dem Ausbau der Truma und entfernen der Isolierung bot sich mir folgendes Bild: https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Boiler-Truma-Combi-6_110106_3861.jpg In der Suchfunktion habe ich bis jetzt nur Elektronik- und Brennerprobleme gefunden. Meine Meinung hier ist eine Schweißnaht mi ...

Truma B10 Boiler ausbauen lassen - wo PLZ Bereich 86

Hallo zusammen,In meinem 91er Eura Mobil ist vor längerer Zeit der Boiler ausgefallen. Er ist 'abgesoffen' da die Kondenswasser Leitung verstopft war. Das habe ich aber erst sehr viel später gemerkt da die verstopfung sehr hartnäckig war.Jedenfalls hatte ich zu dem Zeitpunkt keine Motivation das zu reparieren. Um trotzdem die Gasprufung zu bekommen habe ich ihn gasseitig abklemmen lassen. Verzichte ich halt auf warmes Wasser... Die Einstellung hat sich mittlerweile geändert. Bin frisch motiviert da das Fahrzeug gerade anstandslos einen neuen TÜV bekommen hat... Elektronik und Magnetventil des Boilers scheinen OK zu sein. Man müsste ihn ausbauen und zerlegen um zu sehen wie er nun tatsächlich innen aussieht. Dicht ist er noch, hängt ja noch im Wasserkreislauf, nur halt kalt. So recht traue ich mir den Ausbau aber selber nicht zu. Und für die Wiederinbetriebnahme brauche ich ohnehin eine Fachwerkstatt. Meine Frage, kann mir jemand im PLZ Bereich 86... und sagen wir 150 km im Um ...

Truma Boiler B10 macht Geräusche

Hallo,Ich habe ein 20 Jahre altes Wohnmobil mit einem Truma BS 10 Boiler.Immer wenn man Wasser nimmt und den Hahn schließt, oder die Pumpe aufhört zu laufen, gibt es am/im Boiler ein rumpelndes/hämmerndes Geräusch. Es klingt wie ein Echo. Also 3-4x rums,rums,rums. Und dann ist Ruhe. Zwischen Pumpe und Wasserleitung liegt noch ein kleiner Ausgleichsbehälter.Was kann das sein? Irgendwelche Druckwellen die in der Wasserleitung hin- und herlaufen? Es ist egl ob man Warm- oder Kaltwasser nimmt.Ich bin über jeden Tip dankbar. Jens

Spannungsproblem mit dem Boiler

Guten Morgen, ich brauche mal die Hilfe der Elektrospezialisten.Ich habe einen Truma Boiler, der im Grunde funktioniert, aber oftmals auf Störung geht, wenn andere Verbraucher, insbesondere die Wasserpumpe in Betrieb genommen werden.Die Versorgung läuft autark über Solar, die Batterie liefert entsprechend zwischen 12,3 und 14,8 V.Da scheint das Problem zu liegen, ist die Spannung niedriger, so bei 12,5V festgestellt, schaltet der Boiler wohl aus Sicherheitsgründen ab und geht auf Störung. Bei Inbetriebnahme der Pumpe fällt die Spannung um ca. 0,5 Volt, die Pumpe zieht so ca. 6 Amp. Meine Idee wäre nun, einen Kondensator einzusetzen, der die Spannung auf 13 V stabilisiert.Ist das der richtige Ansatz?Wenn ja, welches Bauteil wäre empfehlenswert und wäre es richtig, dies unmittelbar vor den Boiler zu verbauen?Ich bin wahrlich kein Experte, habe versucht, mich durch diverse Foren zu arbeiten, aber da werden so viele Fachbegriffe durch die Gegend geworfen, da bin ich dann am Limit. ...

Dieses rote Lämpchen - Truma Boiler BS 10

Hallo zusammen,wir sind WoMo-Anfänger. Wir haben uns letztes Jahr eine schöne Transe von '97 gekauft. Nun wollte ich ihn aus dem Winterschlaf holen und mal alles testen. Probleme macht der Boiler. Nach Zündversuchen geht immer die rote Störungsleuchte an. Wasser ist im Boiler - weiß nur nicht, ob er voll ist. Ich tippe, dass der Boiler kein Gas bekommt - Heizung und Herd funktionieren. Wie finde ich denn raus, ob Gas zum Boiler kommt? Wo und wie kann ich das kontrollieren? Wär dankbar für Eure Hilfe - bin Laie...Beste ,Martin

Truma Boiler b10, Warmwasseranschluss gebrochen

Hallo Gemeinde,mein Truma Boiler b 10 Baujahr 91 ging immer nach ca. 10 Sek. auf Störung. Also nichts mit warmem Wasser zum Duschen.Da ich gelesen hatte, daß es evtl. mit der Platine zusammenhängt, wollte ich den Boiler ausbauen.Dabei ist der Warmwasseranschluß ( Rohr ) aus dem Oberteil gebrochen.Wie kann ich diesen Schaden reparieren um dann den Fehler zu beheben?Für Tipps und Anregungen schon jetzt dankend, verbleibe ich ndCerberusModeration:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.

Truma Boiler Sicherheitsventil

Hallo.Ich habe einen Truma Boiler BS 14, nur mit Gas betrieben.Nun stellt sich mir eine Frage:Das eingebaute Sicherheitsventil, das ja zum Wasser ablassen vorgesehen ist, und bei Frostgefahr automatisch öffnet zum ablassen - öffnet das auch bei Überdruck? Wenn ja, ab welchem Überdruck.Denn wenn der Boiler voll ist , dehnt sich ja das Wasser beim erwärmen aus. Geht dann der Überdruck durch das Ventil ins Freie oder muß das dann durch die Schläuche abgefangen werden? Denn ein Druckausgleichsgefäß wie in der Hausinstallation ist ja nicht vorhanden?Kann mir das evtl. jemand beantworten ?Vielen Dank schon malRobert

Frostschutzventil lässt nicht alles Wasser aus Boiler ab

Hallo zusammen,beim Wechseln des Frischwassers ließ ich das ganze Wasser ab und öffnete auch das Frostschutzventil. Es kam aber unter dem Auto nicht so viel Wasser aus dem Truma-Boiler-Auslass (Truma 6) wie ich es sonst gewohnt war. Nach meinem Herbsturlaub habe ich jetzt das Wasser komplett abgelassen, Frostschutzventil und Hähne auf, und wieder kam wenig Wasser raus. Ich habe dann noch Wasser aus den Leitungen gedrückt, indem ich einen Luftballon über den jeweils geöffneten Wasserhahn gestülpt habe. Als ich den Regler auf heiß stellte, merkte ich dass recht viel Wasser noch aus dem Boiler unter dem Auto entleert wurde. Das Wasser lief noch etliche Minuten lang, ich denke es war bestimmt noch die Hälfte Wasser im Boiler....Meine Frage: Ist das normal das bei geöffneten Frostschutzventil (und geöffneten Hähnen in Mittelstellung) nicht alles Wasser aus dem Boiler läuft? Woran kann das liegen?Verkalkt kann er eigentlich nicht sein, weil ich meist mit kalkarmen Wasser befüll ...

Ab wieviel Grad Außentemperatur gefriert Wasser im Boiler ?

Mein Kastenwagen steht in einer geschlossenen ungeheizten Halle (Tür geht ab und zu auf weil da rangiert wird). Frischwasser und Abwasser habe ich abgelassen, aber leider nicht das aus dem Boiler! (Ich war davon ausgegangen, daß ich bis Ende Oktober aus dem Ausland zurück bin - klappt aber nicht). Laut Wetterbericht gibt es ab November nachts die ersten leichten Minusgrade. Muß ich davon ausgehen, daß ab null Grad Außentemperatur schon Gefahr besteht, daß das Wasser im Boiler und das Restwasser in den Leitungen einfriert oder sind in einer Halle/Schuppen ein paar Grad mehr? Oder besteht erst Gefahr, wenn durchgehend - also auch tagsüber - unter null Grad sind?

Truma Boiler Warmwasser Anschluß

Hi,wer kann mir ne Info geben, in welcher Reihenfolge der Warmwasseranschluß angeschraubt wird. Leider ist kein Anschlußplan dabei. Der örtliche Händler konnte mir beim Kauf das leider auch nicht mitteilen.Das Teil sieht so aus--> LinkRein von der Logik her würde ich es so anbringen, wie es auf dem Bild zu sehen ist, Gummiring im T Stück, die rote Mutter drückt beim Festschrauben das graue Kunstoffteil gegen die Verdickung des Warmwasserrohres und somit gegen die DichtungDanke

Truma Boiler - EuraMobil 635VB - BJ2004

Habe ein wirklich doofes Problem.Hatte unser Fahrzeug jetzt einen guten Monat nicht in Benutzung und hatte vorher das Wasser komplett entleert - also auch den Boiler über das Sicherheitsventil.In diesem Zustand hat das Wohnmobil die ganze Zeit in der Hitze gestanden. Es ist also alles komplett durchgetrocknet.Nun stellt es sich folgendermaßen dar.Ich drehe Warmwasser auf....es brummt nur alle 5-6 Sekunden kurz.Der Boiler wird nicht befüllt.Kaltwasser / Toilettenspülung funktionieren einwandfrei.Wenn ich am Boiler das Sicherheitsventil öffne, pumpt die Pumpe. Schließe ich das Ventil, hört sie sofort wieder auf.Für mich klingt das so, als wenn irgendetwas (Schwimmer???) meldet „Boiker voll“.Wenn es einen Schwimmer gibt, kann der durch die Trockenheit festsitzen?Doof ist, dass ich schon auf Reisen bin.Derzeit in HH.Danke für Eure Hilfe.

Truma Boiler B 10 Liter Bj 94

Liebe Wohnmobilfreunde, ich habe ein Euramobil Bj 94 auf Ducato Basis. Ich mag mein Auto sehr, leider ist ein Problem mit dem Boiler aufgetaucht.Dieser zündet oft nur wenn er am morgen kalt ist, wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist schaltet er ab was ja so in Ordnung ist. Fällt die Temperatur ab so dass der Boiler wieder heizen muss geht er meistens auf Störung. Ein Start gelingt wenn überhaupt erst, wenn man ihn 10 bis 15 mal neu startet.Ich habe dann den Boiler zerlegt in der Hoffnung dass es verunreinigt ist, Fehlanzeige alles sauber und frei. Die Elektroden habe ich auch gereinigt und anschliesend die Funktion ohne den Wasserboiler getestet. Die Flamme kam bei etwa 40 Versuchen sofort und zuverlässig.Ich habe das Gerät danach wieder zusammnen gebaut und mit Wasser befüllt. Erbegnis, der Boiler ging sofort wieder auf Störung. Wer kann mir dazu einen Tip geben wo die Ursache sein könnte? Karl
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt