Dometic
luftfederung

wechselrichter

Vollautomat an eigentlich zu kleinem Wechselrichter

Hallo,eigentlich hatte ich mich schon damit abgefunden einen grösseren Wechselrichter einbauen zu müssen.Die Kaffeemaschine ist mit einer Leistung von 1450W angegeben, der Wechselrichter mit 1200W-Dauer sitzt im Mastervolt Mass-Combi . Nun habe ich doch mal probiert ob es klappen könnte.....und es funktioniert, habe 8 Espressos hintereinander gemacht.Stromfluss am Display konnte ich bis 134A beobachten.Nun die Frage, war das Zufall oder funktioniert das jetzt immer, weil der Wechselrichter mit seinen Reserven so ausgelegt ist?Mastervolt: --> Link

Einbau Wechselrichter Vorrangschaltung in Chausson 727ga

HalloIch wollte ein Wechselrichter von Solartronics ins Mobil einbauen. Der WR hat 2000w/4000w reiner Sinus. Habe zum Probieren an die Wohnbatterie Varta start/stop 95ah (war schon drin) angeschlossen und eine Kapselmaschine mit 1300w ran. Nun sehe ich an der Fernbedienung das die Batterie in den Keller geht. Unter 10.4V geht der Alarm an, zu wenig Spannung. Batterie sollte aber voll sein. Hing die ganze Zeit am Landstrom. Batterie tot? Ist erst knapp 3 Jahre. Oder schlechte Batterie fürd en Wohnraum? Welche Empfehlung habt ihr? Oder wo liegt der Fehler. Danke fur Tips.

Wer weiß was das für ein Wechselrichter ist?

BildBildLinks im dunkeln noch ein USB Anschluß. BildBesser komme ich nicht dran zum fotografieren. Blöd eingebaut.Es steht keine Bezeichnung drauf und wird vermutlich nicht zum Betrieb eines Laptops oder Sat/Tv Kombi funktionieren?!Die Bildersuche von Google hat auch nichts ausgespuckt und das Alter weiß ich auch nicht.Irgend jemand eine Idee?

LiFePo4 Creabest 120Ah schaltet bei Wechselrichter ab

Hallo,wollte für mein Wohnmobil ein Stück Autarkie gewinnen.Zu diesem Zweck habe ich mir eine LiFePo4 mit 120Ah von Creabest zugelegt und einen Wechselrichter der Firma Solartronic mit 1500Watt Dauerleistung. Leider schaltet die Batterie beim Einschalten des Wechselrichters sofort ab. Angeschlossen ist der WR Über 35mm2 mit 200A Sicherung. An meiner alten Banner AMG mit 80Ah funktioniert der Wechselrichter einwandfrei. Kann es sein das der Anlaufstrom des WR zu hoch ist ? Kann ich mir aber gar nicht vorstellen, wenn am WR kein anderes Gerät in Betrieb ist. Veilleicht kann mir hier jemand einen Rat geben, WR zurückschicken oder die Batterie ?Für eure Hilfe vielen Dank im Voraus.HGmeyerjo

Ampere Querschnitt MPTT und Wechselrichter-Fragen

Hi, erstmal vorauseilende Entschuldigung, konnte das alles irgendwie nicht richtig im Betreff unterbringen...Ausgangslage: Ich schliesse eine Solaranlage über einen MPTT am 12V Batteriepack an, der MPTT liefert am Verbraucherausgang 20A, ich will einen 220V Wechselrichter mit 2000W anschliessen.Schliesse ich den Wechselrichter direkt mit einem Kabel an der Batterie an oder über den MPTT, kann der das ab?Der MPTT hat anscheinend eine Logik die nach Verbrauch die Ladung steuert, wenn ich was direkt an der Batterie anschliesse, kommt der dann durcheinander?und was für Querschnitte wären denn sinnvoll? Kabellänge Wechselrichter etwa 50cm von der Batterie/MPTT, dann gehts entspannt mit 200V weiter.

Wechselrichter Ladeebooster mit EBL verständnissfrage

Hallo Liebe Community,ich habe eine Verständnisfrage. Ich habe einen Hymer B534 mit Schaudt EBL 4-105Also ich möchte einen Ladebooster und einen Wechselrichter installieren. Wenn ich den EBL über den Ladebooster laufen lasse, lade ich dann die Batterien nicht doppelt? Einmal mit dem Ladebooster und einmal mit in dem EBL integrierten Ladegerät? Wie kann ich dann die Ladekennlinie halten..? Wenn der EBL weiter lädt!Ich wüsste nicht wie ich den internen EBL ladegerät ausschalten sollte. Und was passiert mit dem EBL bzw. mit dem Booster wenn ich am Landstrom anschließe? Und zum Wechselrichter wo sollte ich den anschließen? Ich würde gerne den Strom in die installierten Steckdosen einspeisen!Danke schon mal für die antworten.BildBild

Sinus Wechselrichter - Sicherheit bei mobiler Anwendung

Hallo,grundsätzlich bin ich hier im WoMo Forum wohl falsch.Meine Hoffnung ist, dass ich hier evtl. Hilfe finde...Ich habe einen kleinen Sinus Wechselrichter von Studer - aus der AJ - Serie.Sinuswechselrichter Studer AJ 350-24 350 Watt nominal / 24 VDCDiesen habe ich schon häufiger in einer mobilen Einheit genutzt. 24 v lion Akku / LED-Strahler ect. Nun bin ich - was Personenschutz betrifft - nach wie vor schwer verunsichert...Dass, mit 2 Verbrauchern am Ausgang - bzw. weshalb NICHT - habe ich soweit kapiert.Ein Auszug aus der Bedienungsanleitung:"Bemerkung: Ein Wechselrichter ist eine vom Netz unabhängige Spannungsquelle vergleichbar miteinem Notstromgenerator. Phase und Neutralleiter können darum vertauscht werden.Zwischen Phase und Neutralleiter liegt eine Spannung von 230V.Zwischen Phase und Erde sowie zwischen Neutral und Erde liegen jeweils 115V an. Je nach Installationsvorschrift oder Anwendung (beim Benutzen eines FI Schutzschalters) könnenNeutral-Leiter und Erde (g ...

Woher kommen die enormen Preisunterschiede Wechselrichter?

Ich denke darüber nach meinen kleinen Wechselrichter gegen einen stärkeren, 2000 Watt Wechselrichter reiner Sinus auszutauschen.Meine Recherchen brachten unglaubliche Preisunterschiede bei etwa identischen Leistungsdaten zutage.Z.B.Dometic SinePower DSP 2012C Sinus-Wechselrichter, 12V, 2000W = ca. 1700,- Euro. Gleich starker Sinuswechselrichter 2000/4000 Watt von Solartronic (auch mit CE Zeichen pp.) kostet lediglich 289,- Euro plus 25,- Fernbedienung. (--> Link ) weitere Hersteller für ca. 300 bis 500,- Euro. Warum sind die im Campinghandel oft anzutreffenden Dometic Wechselrichter mehr als 300% teurer? Gibt es da technische Sachen die ich nicht erkannt habe?

Wechselrichter und autom Sat-Anlage

Moin, meine Frau und ich haben uns vor 3 Wochen den Traum vom 1. Wohnmobil erfüllt. erst mal Alle hier im Wohnmobilforum. Da meine Frau eine ausgesprochene Kaffee-Trinkerin ist (Senseo) und gerne auch mit einem guten Frühstück (Toast) in den Tag startet, werde ich mir wohl einen WR zulegen müssen. Dachte da an einen Solartronics 2000D (reiner Sinus) 2000W/4000W um eine Reserve zu haben, falls mal Toaster und Senseo zusammen laufen. Habe 2 neue Aufbaubatterien AGM 100A/h. Wie ist eure Meinung dazu?Und wenn ich schon mal gute Ratschläge bekomme, würde ich auch gerne eure Meinung zu der autom. Sat-Antenne Oyster V85 Single-LNB hören. Ich finde sie etwas teuer,gibt es vielleicht auch etwas günstigere Alternativen mit vergleichbarer Leistung??Vielen Dank im Voraus Gert

Wozu 230V im Wohnmobil per Wechselrichter?

Hi,wir sind über das Thema Solar auf das Thema Wechselrichter gekommen.Wechselrichter ist cool, sagt Kai. Wozu das Ganze fragt Sabine?Also haben wir mal überlegt, wo wir 230V für brauchen und wofür wir mit 12V hinkommen.Wenn wir Landstrom haben, dann kann 230V natürlich helfen: Mikrowelle (nicht geplant), Backofen (nicht geplant), Fernseher (nicht geplant), Senseo (nicht geplant), Wasserkocher, Fön, HeizdeckeAlles andere geht bei uns mit 12V - Laptops z.Bs. (oder auch mit 115V/400Hz, aber das hat an Land nichts verloren).Oder mit 5V (sprich USB) - Taschenlampen, Handys, KamerasIn der Regel nutzen wir hier unsere Laptops als Ladegeräte bzw. 12->5 USB Ladegeräte.Da bleibt uns dann nur noch Wasserkocher, Heizdecke und Fön.Wobei Wasser bekommen wir auch mit Gas warm, Heizdecke wird durch engeres ankuscheln ersetzt, und auf den Fön können wir auch mal verzichten.Warum also einen Wechselrichter, außer: Ist cool Mann? kai & sabine

Gibt es Wechselrichter mit AC-Klemmen ohne NVS?

Hallo,nachdem ich bei meiner Suche einfach nicht weiterkomme erlaube ich mir meine Frage hier zu stellen und hoffe auf eure Hilfe.Meine Ausgangslage: Ich habe in meinem Wohnmobil eine 150 Ah LiFePO4 Batterie verbaut und möchte mir zum Betrieb diverser 230 V Geräte (Nespresso, Staubsauger, Akkuladegeräte für EBikes, etc..) einen Wechselrichter verbauen. Dazu will ich einen vom restlichen Bordnetz völlig getrennten eigenen Stromkreis mit ein paar Steckdosen (wo sinnvoll) verlegen. Mir geht es jetzt hier um keine Verkabelungstechniken und anderen Diskussionen wie Nullung etc. Einziges Thema ist nur dass ich für dieses geplante Vorhaben einen WR mit 1500 W reinen Sinus Dauerleistung benötige, der auf der AC-Seite Abgangsklemmen zur weiteren Verkabelung verfügbar hat. Außer jenen die auch über eine NVS verfügen (die ich nicht brauche) finde ich aber nur solche mit 230V Steckdosen auf der Abgangsseite.Daher meine Frage: kann mir jemand einen einfachen WR ohne NVS empfehlen, der au ...

Wechselrichter funktioniert im neuen Wohnmobil nicht

Hallo zusammen ich habe einen 2000 Watt Wechselrichter mit gerader Sinuskurve, im alten Wohnmobil hatte ich genau die selben Sachen verbaut und unsere Tassimo funktionierte ohne ProblemeUnser Bordbatterien (190 A) sind zwei Jahre altWenn ich den Wechselrichter einschalte kommt eine Tasse raus , dann geht die Spannung in den Bereich das es abgeschaltet wird,obwohl laut Batteriecomputer noch 160 oder mehr Ampere da stehen, der einzige Unterschied zu alten da war es ein 1500 Watt Wechselrichter.der Wechselrichter sitzt ca 60 cm neben den Batterien, 16mm² Verkabelung.Ist ein China Wechselrichter funktioniert seit Jahren ohne Probleme.Habt ihr eine Idee, wo ich ansetzen soll. Wechselrichter für die Batterien zu groß?Bitte nicht darauf hinweisen das man Kaffee auch mit Gas machen kann.Danke

Dethleffs Ladegerät an den Ective 4 in 1 Wechselrichter

Hallo,ich brauche eure Hilfe. Ich habe ein Dethleffs von 1995. Ausgangsituation ist folgende CEE Stecker von außen geht in den FI. Danach versorgt er direkt die Schuko Steckdose (innen). Außerdem geht es in das fest verbaute Ladegerät von dem Dethleffs.Nun habe ich den Ective 4 in 1 Wechselrichter dazwischen geschaltet AC Input häng nun direkt nach dem FI dran. AC Output geht in die Schuko Steckdose und das Ladegerät. Funktioniert auch korrekt. Strom angeschlossen geht die Kontrolllampe am Kontrollpanel an und die Batterie wird mit ca. 14 Volt geladen. Die Schuko Steckdose hat auch die Phase. (Phasenprüfer).Jetzt möchte ich den Votronic Batteriecomputer mit einbauen und natürlich den Wechselrichter direkt an die Versorgerbatterie anschließen. Dazu habe ich diese Anleitung zur Vorlage genommen: https://static1.squarespace/static/5d558e8be5aefa00016dd73c/t/5d936f67fb41e51779936e74/1569943409751/Download-Schaltplan-JayBe-TV-autarke-Stromversorgung19.pdfVerstehe aber nicht wie ...

Mobile Wechselrichter Stromverbrauch

Hallo.In meinem Wohnmobil ist ein Wechselrichter des Herstellers Mobile in Kombination mit intelligenter Ladetechnik verbaut. Der Wechselrichter kann bei Bedarf über einen Schalter eingeschaltet werden. Als ich vor einer Woche das letzte mal im Wohnmobil war habe ich vergessen den Wechselrichter auszuschalten. Die 3Stück 80Ah Gel-Batterien waren frisch vollgeladen.Jetzt nach einer Woche, als ich nach dem rechten schauen wollte waren die Batterien komplett leer. Meine Frage:Ist das normal, dieser Stromverbrauch, oder sind meine Batterien (4,5Jahre alt) kaputt. Danke für Eure Antworten Rolf

Wechselrichter Erdung notwendig?

Hallo allseits! Nicht böse sein wenn ich ein altes Thema aufwärme aber ich finde dazu im web verschiedenste Aussagen. Wird gerade in einem andrem Forum diskuttiert.Meine Ausgangssituation ist ein fast 20 Jahre alter Alkoven, in den ich mir einen Wechselrichter mit ca 150 Watt Reinen Sinus einbauen möchte. solar und 200 Watt batterien habe ich schon. An den Wechselrichter will ich eine Leitung mit 2-3 Steckdosen anschliessen und fest verlegen.In der Beschreibung vom Wechselrichter hab ich gelesen dass man das teil gegen Fehlerströme absichern muss. War auch ein Plan dabei wo eine Verbindung zur Karosserie und eine zusätzliche Erdungsbrücke eingezeichnet war. In Netz habe ich jetzt gelesen dass das keinen sinn machen soll, also weder Fi noch Erdung nötig sind, weil das Wohnmobil keine verbindung zur Erde hat (faradayscher Käfig) und so gar Fehlerstrom abfliessen könnte. Also auch nichts passieren kann. Angeblich selbst dann nicht wenn man im Freien steht und vom Wohnmobil einen ...
 



  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt