Caravan
cw

winter

Vorne Hoch auf Winter-Freiluftstellplatz

Hallo,ich muss leider unseren AHORN Canada Alkoven WoMo in seinem ersten Winter auf einem abgeschlossenen Stellplatz abstellen. In der letzten Regenperiode haben wir festgestellt, dass sich das Wasser oben auf dem Dach sammelt. Erst bei leichtem Schrägstand läuft Wasser rechts/links runter.Da ich zwei große Auffahrrampen habe, wollte ich die unter die Vorderreifen legen und soweit darauffahren, bis genügend Gefälle vorhanden ist, dass das Wasser abfließen kann.Gibt das bleibende Schäden?Beste Gerd

Chausson Titanium 627 GA , Schlüsselnummer, Reifen im Winter

Tach Leut´s,Ich benötige für unser neues WoMo Mj. 2019 noch Winterräder, da das Mobil bei uns ganzjährig genutzt wird. In den Papieren stehen aber unter TSN nur Nullen wie bei Reimporten. Die Frau auf der Zulassungsstelle sagte mir das wäre bei den meisten WoMo´s so, kannte aber den Grund nicht. Wenn ich nun online auf die Suche nach Felgen und Reifen gehen will, fehlt mir diese Schlüsselnummer. Kann da einer helfen, der vielleicht einen gleichen Ford mit Schlüsselnummer hat (die meisten, heißt ja nicht alle)? Was macht Ihr in Sachen Reifen? Fahrt Ihr ganzjährig Winter-, oder Ganzjahresreifen, oder wechselt Ihr regelmäßig?Bis die Tage Euer Wolfi

Alde Heizung Rapido 8096 df - Boden im Winter warm genug?

Ein fröhliches Hallo in die Runde,wir haben uns nach langer Suche zum Neukauf eines Rapido 8096 df mit Alde Heizung entschieden. Ich bin mir aber inzwischen unsicher ob die Heizung im Zwischenboden ausreicht um den gesamten Boden einigermaßen warm zu machen, zumindest so warm, dass einem die Füße nicht abfallen wenn man im Winter mal raus muss. Außerdem wurde mir vom Händler empfohlen auf die Doppelverglasung der Seitenscheiben im Führerhaus zu verzichten, wenn wir nicht im tiefen Schnee längere Zeit Urlaub machen. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Rapido und der Alde Heizung? Aktuell kann ich ja noch Änderungen an der Konfiguration durchführen, das "Neue" soll im Februar in Produktion gehen. Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter https://wohnmobilforum.de/w-t93035.html mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. D ...

Nordkap im Winter

hallo zusammen,im einem anflug geistiger umnachtung kam uns die idee doch im kommenden winter mal ans nordkap zu fahren.26927diese route haben wir mal grob ins auge gefasst. immer schön an der küste entlang, denn da ist es ja nicht ganz so kalt und diestrassenverhältnisse sollen angeblich mit guten winterreifen und ggfls. schneeketten durchaus zu bewältigen sein.das es unterwegs gastankstellen geben soll, habe ich auch schon in erfahrung gebracht.aber grundsätzlich habe ich noch kein thema gefunden, in dem einer tatsächlich im winter da hoch gefahren ist.hat jemand erfahrung?wir wollen unbeding die aurora borealis (nordlichter) beobachten und fotografieren.den sternenhimmel genießen....wie ist das mit frisch und abwassertank wegen frost?ich hab einen schalter "eisex" gefunden, aber der ist ja wohl nur für´s gas.wieviel gas macht sinn? zwei im gasfach und vorsichtshal ...

Kompressorkühli bei LifeYPo und Ladebooster im Winter in D??

Hallo ihr Lieben! Hier mal wieder das Dauerthema Kompressor vs. Absorber:Ich habe bald eine 200 Ah LifeYPo und 300 Watt Solar. Bin überwiegend in Deutschland unterwegs und möchte auch im Winter frei stehen können. Meine Planar Heizung verbraucht im Winter ca 1 Ah pro Stunde, bei Minustemperaturen läuft sie fast durchgehend. Der Absorber geht mir im Sommer schwer auf den Keks, im Winter ist alles gut.Da ich häufiger den Platz wechsel, habe ich gedacht, dass es im Winter eventuell ausreichen würde, wenn der Solarertrag bei nahezu null liegt, wenn ich einen Ladebooster einbaue und damit während der Fahrt die LifeYPo auflade? Wie lange müsste ich dafür fahren, damit die Batterie sich genügend auflädt?Ansonsten wäre es eventuell eine Lösung im Winter mit Absorber und im Sommer den Kompressor einzubauen? Wie aufwendig ist der Aus- und Einbau?

PV Anlage Verständnisfragen Überangebot oder Winter

Guten Tag zusammen,ich bin Sebastian, wohne in Augsburg und baue mir soeben einen Jumper 250 L3H2 zum Camper aus. Aufs Dach soll eine PV-Anlage, 150Wp flexibles Modul (passt genau zwischen die beiden Hekis auf dem Dach).Die Auslegung des Moduls habe ich so gewählt, dass ich in der Übergangszeit (April/Mai bzw. September) gerade noch genügend Strom für meinen Tagesbedarf zusammen bekomme. Wenn sich die Batterie dabei etwas entleert ist dies nicht weiter schlimm, da wir in der Übergangszeit meist nur 2 Tage irgendwo unterwegs sind (und das nur bei gutem Wetter). Die Batterie ist ausgelegt auf 3 Tage moderate Nutzung oder 2 Tage Voll-Nutzung (ohne PV).Daraus ergibt sich folgende Anlagenkonstellation:- 150Wp Solarmodul- Victron 75 / 15- 150 Ah AGM BatterieUnabhängig davon werde ich einen Landstromanschluss mit NVS und Batterie-Ladegerät vorsehen.Nun meine Fragen:- Was macht mein Solarladeregler, wenn die Batterie im Sommer immer komplett vollgeladen ist mit dem restlichen Strom? Ent ...

Matratzenproblem Winter Wer schläft dauerhaft im Alkoven?

Hallo ihr Lieben,ich lebe seit Anfang des Jahres "Vollzeit" im Wohnmobil und suche Menschen, die dauerhaft (also auch im Winter) im Wohnmobil leben. Es macht sicher Sinn, dass sich diejenigen melden, die ähnliche Bedingungen haben wie ich:- Fiat Ducato Bj 2000 (also vom Fahrerhaus nicht gut isoliert)- dauerhafter Alkoven-Schläfer- auch im Winter in DeutschlandWeshalb ich schreibe: Ich habe mir bei einer namhaften Matratzenfirma (auch speziell für Wohnmobile etc.) eine Matratze ausgesucht. Es ist eine Mehrzonen-Kaltschaummatratze.Nach kurzer Zeit (max. 2 Wochen) ist morgens beim Aufstehen eine Vertiefung zu sehen, wo mein Becken gelegen hat. Verdacht auf Fehlproduktion, problemloser Umtausch.Nach kurzer Zeit bei der neuen (typgleichen) Matratze das gleiche Problem. https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Matratzenproblem-1_108190_f177.jpg https://wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Matratzenproblem-2_108190_7064.jpg https://wohnmobilforum. ...

Portugal Herbst-Winter 2018-2019

Huhu, ich bin wieder da und will Euch von meiner Herbst/Winterreise vom 12. Oktober bis 28. Januar erzählen.BildSo ging’s los und insgesamt sind wir 7880 km gefahren.Bild

Reisebericht Western Isles im Winter II

https://wohnmobilforum.de/gallery/image.php?album_id=3768&image_id=26089 Es gibt Jahre, da ist man froh wenn sie vorbei sind - die Queen nannte eines einmal “annus horribilis”. Zum Ende unseres “annus horribilis” sollte es zur Entspannung natürlich nach Schottland gehen und zwar zu der südlichsten Insel der Äußeren Hebriden, der Insel Barra. Letztes Jahr mussten wir diese ja leider aus Wetter- und Zeitgründen auslassen. Um das auf jeden Fall nachzuholen, fangen wir dieses Mal mit dem Insel-Hopping im Süden. Barra haben wir das letzte Mal 2011 https://wohnmobilforum.de/blog/gnarz18/schottland_2011_b-216.html besucht und mussten sie damals relativ zügig verlassen. Auch dies sollte diesmal anders werden…Wie im letzten Jahr haben wir uns für die Fähre von IJmuiden nach Newcastle entschieden, das ist für uns aus Aachen kommend der schnellste Weg nach Schottland. In knapp drei Stunden sind wir bei normaler Verkehrslage an der Fähre und am nächsten Morgen ...

Reicht Truma combi 4 im Winter ?

Hallo!Wir werden uns ein Wohnmobil in der nächsten Zeit zulegen und wollen damit auch in den Winterurlaub fahren. Jetzt hat unser Objekt der Begierde eine Standardheizung. Truma Combi 4. Das Wohnmobil ist ca. 7,50m lang und Teilintegriert. Reicht diese Heizung, oder sollten wir lieber eine 6er einbauen lassen!? Eine Normale oder die zwischen Strom und Gas wechseln kann!?Wir würden uns freuen, wenn uns jemand aus eigener Erfahrung mitteilen kann, ob sowas ausreichend ist etc. Und bis wieviel Minusgrade das ganze standhält.VG Gafusa

Winter - Richtig Heizen - Ein paar Fragen

Hallo Zusammen,der erste Winter mit dem WoMo ist da und über Silvester geht es raus. Ich habe einiges gelesen, bin aber noch nicht ganz schlau, deshalb noch ein paar kurze Fragen. Um das zwangsläufige entleeren der Therme zu vermeiden muß ich ja heizen. Wie macht man das richtig?Ich würde folgendes machen (bitte korrigieren, falls sinnlos ;-)1. 3 - 4 Std vor der Abfahrt (Fahrzeit ca. 5 Std) Heizung ein.2. Vor der Abfahrt Wasser Tanken, Therme befüllen und entlüften. 3. Während der Fahrt Heizung (Klein) laufen lassen??????4. Heizung läuft durch bis Urlaubende.5. Nach dem Abschalten (U-Ende) Therme entleeren.Sehe ich das so richtig? Dankeschön und

Frischwasserversorgung auf Stellplätzen im Winter

Hallo,wir sind stolze Neubesitzer eines Womos und wollen dieses Wochenende nochmal los. Vermutlich wird es Frost geben. Wie funktioniert das dann auf Stellplätzen mit der Frischwasserversorgung? Sind die Hähne abgestellt wegen Frostgefahr oder bekommt man üblicherweise noch Wasser? Falls nicht: Hat jemand einen Tip, wo man ansonsten Wasser herbekommt? Tankstellen z.B.? Womo ist momentan in einer Sammelgarage abgestellt, wo es kein Frischwasser im Winter gibt. Der Stellplatz, den wir anfahren wollen, ist der in Mayschoß.!

Wasser-Nutzung Esprit7150-2-DBT im Winter

Guten Morgen und zuerst mal ein Hallo in die Runde,wir sind nun ein Umsteigerpaar (WW auf Womo), was ca. 4 Jahre früher wie geplant und etwas unerwartet kam und von daher ergeben sich trotz vielCampingerfahrung immer wieder einzelne Fragen, weil das Fahren im Womo doch deutlich anders wie im WW ist, alleine angefangen mit dem geringeren Platz - der Kompromiss war uns jedoch zumindest teilweise bewusst.Ordnungsgem. wurde das Fahrzeug nach Empfang gewogen (3630 kg ges. V: 1830 H: 1790) dann die letzten 2 Wochen foliert, Rutschmatten eingeschnitten und eingerichtet, d.h. wir sind nun fahrfertig 3950kg ges. V:1840 H:2090 - d.h. wenn ich uns mit Kleider & Essen 200kg rechne, haben wir für "Zubehör wie Ski, Wasserspielzeuge, vielleicht später mal eine AHK mit Roller, oder?) rund 350kg zur Verfügung, ohne dass wir überladen sind, da wir fahrfertig definieren, wenn alles drin ist wie Wasser, Sprit, Getränke (2-3 Tage, Stühle, Tisch, Elektrokabel, Heringe, Werkzeug - was m ...

Wassertank für den Winter vorbereiten

Hallo, bei den Vorbereitungen unseres Wobi´s für die kalte Jahreszeit ( noch bei schönem warmem Wetter) kam mir angesichts des noch vollen Wassertanks, mit Silberionen drin, und den transparenten PVC-Schläuchen mit diversen dunklen Ablagerungen eine Idee vor dem Ablassen des Tanks mit 120 l gutem Wasser, keinerlei Belag oder Verschmutzung im Tank. Ich zapf das sonst mit Schlauch ab und nehme es für den Garten. Ich wollte aber auch die Schläuche reinigen. Bisher immer das Zeugs in den Tank ( entweder Chlorlösung oder einfach Soda, immer einzeln!) , in die Leitungen gepumpt, gewartet und dann klargespült.Die letzte Reinigung des Tanks zum Befreien der gesamten Oberfläche von der Chemie ist eine blöde Turnerei auf dem Boden, mit einem Tuch in die Tiefen durch die Öffnung usw., Ihr kennt das ja alles auch. Dazu hatte ich keine Lust; mir kam also die Idee, den Schlauch zur Schuflopumpe aufzuteilen, ein Y-Stück dazwischen zu hängen und ein längeres Schlauchende in einen Eime ...

Winter Isolation Teilintegrierter Fahrerhaus Eura und Andere

Hallo zusammen,ich beschäftige mich gerade mit einem Womoneukauf und schwanke nun doch wieder zwischen TI ubnd VI.Mir sind soweit alle Vor und Nachteile bewusst.Was mich interresiert, wie kommt Ihr mit Euren teilintegrierten im Winter mit der Fahrerhausisolation zurecht?Was habt Ihr gemacht und wie wirkungsvoll waren die Einzelnen Maßnahmen?Am besten wären Beispiele anhand Eura TI's. Andere einigermaßen aktuelle Modelle gehen aber auch, da ja nicht soooo viel Unterschied da sein sollte was den Aufbauhersteller betrifft.Und noch eine Frage, bringt eine Alde Warmwasser Heizung bezüglich Wärme im Fahrerhaus mehr als eine Truma Gebläseheizung?
 
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt