aqua
luftfederung

winter

Wo verbringe ich meinen ersten Winter?

Hallo Zusammen!Nun ist es soweit. 12 schöne Jahre habe ich (55) mit meiner Mutter gehabt doch leider war immer klar das diese Zeit eines Tages zu Ende geht. Letzte Woche ist sie nun nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 91 Jahren gestorben. Leider und doch bin ich für sie froh, dass sie nicht mehr länger hat leiden müssen. Da die Rente meiner Mutter sehr üppig ausfiel musste ich in diesen Jahren nicht arbeiten gehen und habe mich darauf beschränkt das Haus in Ordnung zu halten, mit ihr Spazieren zu gehen, für uns einzukaufen und zu kochen. Daneben hatte ich ein Leben in Komfortzone, Klasse 1. Dieses Leben ist nun schlagartig vorbei. Das Haus wird verkauft, ein Wohnmobil ist heute gekauft worden und ich werde wenn das Haus einen neuen Besitzer hat im Wohnmobil (Carado T448) leben. Das Leben im Wohnmobil ist keine fixe Idee von mir. Ich wollte das immer machen und das Haus zu behalten (zu groß) oder in einer Stadtwohnung zu leben und wieder arbeiten zu gehen kommt nicht in ...

Knaus Sun Ti - Schimmelbildung unter dem Bett im Winter

Hallo, liebe Knaus und Ausbau-Experten,ich habe mir vor einigen Monaten einen drei Jahre alten Knaus Sun Ti 700 MEG Premium Selection gekauft, der mit gefahrenen 12.000 Kilometern so gut wie neu war! Vorher habe ich immer gemietete Womos gefahren, so dass meine Erfahrung mit Reparaturen/Ausbauten in Womos derzeit noch sehr übersichtlich ist.Mir ist direkt beim Kauf aufgefallen, dass die dünne Sperrholzplatte unter dem oberen Teil des Bettes gebrochen war und auch einige Latten des Rostes durchgelegen waren und keine Spannung haben. Bei meinen Recherchen bin ich darauf gestoßen, dass im Bett-Bereich ein "Konstruktionsfehler" bei Knaus Wohnmobilen durchaus bekannt ist, vgl. https://knaus-wohnmobil-probleme.de/erheblicher-schimmel-im-wohnmobil-knaus-sun-ti-teil-3/ . Scheinbar ist es möglich, dass durch die Temperaturunterschiede in der Garage (also unter dem Kopfteil des Bettes) und dem Innenraum Schwitzwasser entsteht und dann Schimmelbildung einsetzt. Dies liegt wohl ...

Gastank im Innenraum - Butan im Winter nutzbar ?

Hallo liebe Forummitglieder,ich überlege momentan, mir einen Gastank ins Wohnmobil einbauen zu lassen.Allerdings bin ich bei der Recherche auf das Problem gestoßen, dass das LPG von der Tankstelle teils Butan enthält, welches sich im Winter bei unter 0 Grad nicht nutzen lässt.Reines Propangas zu tanken wäre wohl zu umständlich, da in manchen Ländern die LPG-Tankstellen schon rar sind und eine Heizmatte lässt sich beim Freistehen schwer betreiben.Nun könnte man sich den Gastank in den Innenraum einbauen, was das Problem lösen könnte, da innen geheizt wird.Ich bin mir aber noch etwas unsicher, denn der Gaskasten hat ja laut Vorschrift einen Gasausfallschacht und ist somit nicht rundum isoliert.Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht ? Liegt die Temperatur des Gaskastens denn immer über 0 Grad ?Wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe, das ist ja schon eine etwas größere Investition:)Louisa

Der Kompressor im Winter?

Ja Hallo an alleIch wollte mal in die Runde der Kompressor Kühlschrank Nutzer "mit" außenbelüftung Nachfragen wie das bei euch so im Winter ist.Wie genau schützt ihr euern Kompressor vor der Kälte. Ich habe da noch nicht so die Lösung für.Es geht um keinen bestimmten kühli sondern um die einbaulösung. Absorber raus,Kompressor rein und Belüftung über die vorhandenen Dometic Kiemen.Im Sommer bestimmt super(meiner ist erst seit Ende Januar verbaut) im Winter bekomm ich in dem Schacht nicht auf betriebstemperatur.Winterabdeckungen sind verbaut oben sowie unten( unten sogar die isolierte)Bitte nur Erfahrungs Werte und keine wilden Spekulationen auch will ich hier nicht über den Sinn eines solchen umrüsten diskutieren.

Saudi-Arabien - Winter at Tantora

Hallo,vorab: wir waren nicht mit dem Wohnmobil in SA!Wir waren Februar/März zu Besuch in Jeddah und habenunter Anderem Al Ula besucht (Winter of Tantora)Auf einer Fahrt rund um Al Ula zur Sehenswürdigkeit"Elephant Rock" haben wir plötzlich dieses Wohnmobilvor uns im Sandsturm auftauchen sehen.Vielleicht hat die Besatzung des Wohnmobils den Elephant Rockschon gesehen, oder sie sind unwissender Weise daran vorbeigefahren, da die Einfahrt nicht sonderlich erkennbar war.Auf jeden Fall war es für uns eine große Überraschung, ein Wohnmobilaus Deutschland dort zu sehen. Evtl. ist es sogar ein Forumsmitglied?Bildda war der Sandsturm fast vorbei:Bild

Reisebericht, die Orkney Inseln im Winter

https://wohnmobilforum.de/gallery/image.php?album_id=4080&image_id=28457 Da wir das Wohnmobil nicht täglich benutzen, gehe ich kurz vor dem Urlaub zu unserer fahrenden Unterkunft, um nach dem Rechten zu sehen und mit den Urlaubsvorbereitungen anzufangen. Unser Auto steht ca. 200m von uns zuhause entfernt auf einem angemieteten Stellplatz. Als ich dann das Womo betrete merke ich sofort: hier stimmt was nicht. Es stinkt! Normalerweise räumen wir unser Auto immer komplett leer, diesmal lagert allerdings ein Stapel Decken und Kissen auf den Sitzen der Dinette. Und auf eben diesen Stapel liegen jede Menge Tempo-Tücher und andere Schnipsel. Mir ist sofort klar, dass wir Mäuse im Auto haben. Vorsichtig hebe ich Decke für Decke ab, und tatsächlich sehe ich mich auf einmal Auge in Auge mit einem dieser Nager. Bevor ich überhaupt irgendetwas machen kann, springt das blöde Vieh todesmutig von dem Stapel und verschwindet irgendwo hinter der Verkleidung. Da wir außer Konserven un ...

Dänemark im Winter Jahreswechsel ???

Moin,ich war im Sommer in Dänemark an der Nordseeküste mit diversen Stopps bis rauf nach Skagen und es hat mir so gut gefallen,dass ich je nach Witterung nach Weihnachten bis Anfang Januar nochmal gerne dorthin fahren würde.Gibt es irgendwelche Erfahrungen und Tipps für diese Jahreszeit, war schon mal jemand im Winter dort?CP werden die meisten zu haben, SP wahrscheinlich offen und wild stehen wahrscheinlich kein Problem.Wir gehen gerne bei rauhem Wetter am Meer spazieren und gucken auch gerne nette alte Örtchen an, stehen gerne in Häfenund gehen da auch mal gerne in eine "Spelunke" :) .Museen müssen es nicht unbedingt sein...Gibt es Ideen für Silvester?Anreise aus dem Ruhrgebiet vielleicht mit Zwischenstopp in Hamburg.

Stromversorgung beim Winter Camping ohne Landstrom

Guten Tag liebe Camper Gemeinschaft,ich fahre seit Mai ein Weinsberg Kastenwagen "Cara Bus". Da ich begeisterter Wintersportler bin, kommt der Camper natürlich in den nächsten Monaten viel zum Einsatz. Nicht alle meine favorisierten Skigebiete bieten einen Camping Platz. Insbesondere an den Gletschern steht man oft einfach auf dem Parkplatz an der Bahn (was an vielen Bahnen auch gestattet ist, da die alternativen fehlen). Jetzt habe ich gerade eine Woche Pitztal hinter mir - bin hier aber an die Leistungsfähigkeit meiner Stromversorgung gekommen. Ich habe 2x 95 Ah Wohnraumbatterien an Bord und zusätzlich eine Solaranlage auf dem Dach. Diese hat natürlich nur mäßig Strom erzeugt, da die Sonne gerade mal 10 Sekunden "hallo" auf dem Parkplatz gesagt hat. Die Heizung musste ich durchlaufen lassen, da mein kleiner Hund mit dabei ist und zwar nicht 20° Raumtemperatur haben muss - aber deutlich über 10 sollte es schon sein. Außerdem war 24 Stunden Dauerfrost zwis ...

Composite- bzw GFK Gasflasche im Winter

Hallo,ich stehe vor der Entscheidung eine GFK- Tankflasche zu kaufen. Immer wieder lese ich (insbesondere von User gespeert) , dass es durch die schlechte Wärmeleitfähigkeit bei sehr tiefen Temperaturen und die dadurch enstehende geringere Verdampfungsleistung/Entnahmemenge zu Problemen, insbesondere mit der Truma, kommen kann. Obwohl diese Flaschen in kälteren Ländern, wie in Skandinavien und auch Österreich in Gebrauch sind, konnte ich trotz intensiver Suche keine Berichte über größere Probleme im Netz finden, deshalb hier mal die Frage in die Runde: Wer hat eine GFK/Safefile/Composite- Tankflasche und hatte bereist Probleme mit der Gasentnahme bei tiefen Temperaturen oder kann von ähnliche Problemen berichten? Treten diese Probleme nur bei sehr tiefen Temperaturen (ab -10 Grad) auf, oder kommt es auch schon bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt zu Problemen?Tobias

Vorne Hoch auf Winter-Freiluftstellplatz

Hallo,ich muss leider unseren AHORN Canada Alkoven WoMo in seinem ersten Winter auf einem abgeschlossenen Stellplatz abstellen. In der letzten Regenperiode haben wir festgestellt, dass sich das Wasser oben auf dem Dach sammelt. Erst bei leichtem Schrägstand läuft Wasser rechts/links runter.Da ich zwei große Auffahrrampen habe, wollte ich die unter die Vorderreifen legen und soweit darauffahren, bis genügend Gefälle vorhanden ist, dass das Wasser abfließen kann.Gibt das bleibende Schäden?Beste Gerd

Chausson Titanium 627 GA , Schlüsselnummer, Reifen im Winter

Tach Leut´s,Ich benötige für unser neues WoMo Mj. 2019 noch Winterräder, da das Mobil bei uns ganzjährig genutzt wird. In den Papieren stehen aber unter TSN nur Nullen wie bei Reimporten. Die Frau auf der Zulassungsstelle sagte mir das wäre bei den meisten WoMo´s so, kannte aber den Grund nicht. Wenn ich nun online auf die Suche nach Felgen und Reifen gehen will, fehlt mir diese Schlüsselnummer. Kann da einer helfen, der vielleicht einen gleichen Ford mit Schlüsselnummer hat (die meisten, heißt ja nicht alle)? Was macht Ihr in Sachen Reifen? Fahrt Ihr ganzjährig Winter-, oder Ganzjahresreifen, oder wechselt Ihr regelmäßig?Bis die Tage Euer Wolfi

Alde Heizung Rapido 8096 df - Boden im Winter warm genug?

Ein fröhliches Hallo in die Runde,wir haben uns nach langer Suche zum Neukauf eines Rapido 8096 df mit Alde Heizung entschieden. Ich bin mir aber inzwischen unsicher ob die Heizung im Zwischenboden ausreicht um den gesamten Boden einigermaßen warm zu machen, zumindest so warm, dass einem die Füße nicht abfallen wenn man im Winter mal raus muss. Außerdem wurde mir vom Händler empfohlen auf die Doppelverglasung der Seitenscheiben im Führerhaus zu verzichten, wenn wir nicht im tiefen Schnee längere Zeit Urlaub machen. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Rapido und der Alde Heizung? Aktuell kann ich ja noch Änderungen an der Konfiguration durchführen, das "Neue" soll im Februar in Produktion gehen. Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter https://wohnmobilforum.de/w-t93035.html mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. D ...

Nordkap im Winter

hallo zusammen,im einem anflug geistiger umnachtung kam uns die idee doch im kommenden winter mal ans nordkap zu fahren.26927diese route haben wir mal grob ins auge gefasst. immer schön an der küste entlang, denn da ist es ja nicht ganz so kalt und diestrassenverhältnisse sollen angeblich mit guten winterreifen und ggfls. schneeketten durchaus zu bewältigen sein.das es unterwegs gastankstellen geben soll, habe ich auch schon in erfahrung gebracht.aber grundsätzlich habe ich noch kein thema gefunden, in dem einer tatsächlich im winter da hoch gefahren ist.hat jemand erfahrung?wir wollen unbeding die aurora borealis (nordlichter) beobachten und fotografieren.den sternenhimmel genießen....wie ist das mit frisch und abwassertank wegen frost?ich hab einen schalter "eisex" gefunden, aber der ist ja wohl nur für´s gas.wieviel gas macht sinn? zwei im gasfach und vorsichtshal ...

Kompressorkühli bei LifeYPo und Ladebooster im Winter in D??

Hallo ihr Lieben! Hier mal wieder das Dauerthema Kompressor vs. Absorber:Ich habe bald eine 200 Ah LifeYPo und 300 Watt Solar. Bin überwiegend in Deutschland unterwegs und möchte auch im Winter frei stehen können. Meine Planar Heizung verbraucht im Winter ca 1 Ah pro Stunde, bei Minustemperaturen läuft sie fast durchgehend. Der Absorber geht mir im Sommer schwer auf den Keks, im Winter ist alles gut.Da ich häufiger den Platz wechsel, habe ich gedacht, dass es im Winter eventuell ausreichen würde, wenn der Solarertrag bei nahezu null liegt, wenn ich einen Ladebooster einbaue und damit während der Fahrt die LifeYPo auflade? Wie lange müsste ich dafür fahren, damit die Batterie sich genügend auflädt?Ansonsten wäre es eventuell eine Lösung im Winter mit Absorber und im Sommer den Kompressor einzubauen? Wie aufwendig ist der Aus- und Einbau?

PV Anlage Verständnisfragen Überangebot oder Winter

Guten Tag zusammen,ich bin Sebastian, wohne in Augsburg und baue mir soeben einen Jumper 250 L3H2 zum Camper aus. Aufs Dach soll eine PV-Anlage, 150Wp flexibles Modul (passt genau zwischen die beiden Hekis auf dem Dach).Die Auslegung des Moduls habe ich so gewählt, dass ich in der Übergangszeit (April/Mai bzw. September) gerade noch genügend Strom für meinen Tagesbedarf zusammen bekomme. Wenn sich die Batterie dabei etwas entleert ist dies nicht weiter schlimm, da wir in der Übergangszeit meist nur 2 Tage irgendwo unterwegs sind (und das nur bei gutem Wetter). Die Batterie ist ausgelegt auf 3 Tage moderate Nutzung oder 2 Tage Voll-Nutzung (ohne PV).Daraus ergibt sich folgende Anlagenkonstellation:- 150Wp Solarmodul- Victron 75 / 15- 150 Ah AGM BatterieUnabhängig davon werde ich einen Landstromanschluss mit NVS und Batterie-Ladegerät vorsehen.Nun meine Fragen:- Was macht mein Solarladeregler, wenn die Batterie im Sommer immer komplett vollgeladen ist mit dem restlichen Strom? Ent ...
 

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt