Dometic
hubstuetzen

Ein 400 Ah LiFeYPo4 Akku aus 100 Ah Zellen konstruiert 1, 2, 3, 4, 5


Gast am 23 Jul 2015 07:17:07

Dann gehören wir Solarfreaks also zur Elite der Womobilisten?

:P

Liebe , Alf

andwein am 23 Jul 2015 11:08:19

Nicht unbedingt, aber zumindest zu denen, die sich nicht um Steckdosen streiten müssen (und dann meist die besseren, ruhigeren Plätze an der Peripherie haben).
Andreas

rolf51 am 23 Jul 2015 11:44:42

andwein hat geschrieben:Nicht unbedingt, aber zumindest zu denen, die sich nicht um Steckdosen streiten müssen (und dann meist die besseren, ruhigeren Plätze an der Peripherie haben).
Andreas


Genau, dass ist der Vorteil von Solar!

JackSchmidt am 23 Jul 2015 12:56:33

andwein hat geschrieben:Nicht unbedingt, aber zumindest zu denen, die sich nicht um Steckdosen streiten müssen (und dann meist die besseren, ruhigeren Plätze an der Peripherie haben).
Andreas


Hallo Andreas, Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht!

Ich habe zwar kein Solar, aber mit meinem LiFeYPo4 kann ich auch locker im Sommer über 10 Tage ohne Strom stehen.

Deswegen kann ich dann auch die Plätze abseits von den Stromkästen nehmen und habe meine Ruhe 8) :D

Acki am 07 Nov 2018 08:31:32

Am Wochenende haben wir - nach 3 1/2 Jahren intensiver Nutzung - das 16-Zellensystem meines Freundes einmal überprüft.
Resultat: Abweichung der Zellpakete: 15 mV innerhalb des normalen Nutzungsverhaltens!

Ein paar Überlegungen:
1. Wenn ich 4 Zellen parallel im Verband habe, sind diese dann stabiler, weil sie sich gegenseitig stützen?!
2. Wenn ich 16 Stück 100 Ah Zellen im Einsatz habe, ist das Risiko eines Zellausfalles dann 4 x höher, als wenn ich einen gleichwertigen Akku aus 4 Stück 400 Ah Zellen habe?
3. Kann 1. gegebenenfalls sich positiv gegen 2. auswirken?

4. Hatte schon einmal jemand einen Ausfall bei einem, wie oben konstruierten, "Mehrzell-System" - und wie hat es sich bemerkbar gemacht?

Tinduck am 07 Nov 2018 08:42:55

Natürlich steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit für das Gesamtsystem mit der Anzahl der benutzten Komponenten (nicht nur der Zellen, auch Balancer etc.). Deshalb sind an grossen Batteriebänken ja auch Managementsysteme angeschlossen, die z. B. fehlerhafte Akkus erkennen und dann isolieren können.

bis denn,

Uwe

Acki am 07 Nov 2018 09:27:16

Tinduck hat geschrieben:Natürlich steigt die Ausfallwahrscheinlichkeit für das Gesamtsystem mit der Anzahl der benutzten Komponenten (nicht nur der Zellen, auch Balancer etc.). Deshalb sind an grossen Batteriebänken ja auch Managementsysteme angeschlossen, die z. B. fehlerhafte Akkus erkennen und dann isolieren können.
...


Balancer haben wir ja nicht mehr, als in einem 4-Zell-System.
Ansonsten ist schon klar, dass jedes zusätzliche Teil auch ein zusätzliches Risiko für einen Defekt darstellt.

Interessant wäre halt eine Antwort mit Informationswert: Geht es einer Zelle in einem Parallel-Verband besser, so dass ein Ausfall derer weniger wahrscheinlich ist und dadurch eventuell ein entsprechender Akku gar nicht wesentlich anfälliger ist, als ein 4-Zell-Akku - oder gar weniger ... :gruebel:
Vielleicht gibt es ja jemanden mit profundem Wissen oder Erfahrung dazu!?

lisunenergy am 07 Nov 2018 11:05:27

So lange die 4 Zellen parallel sind, sind diese gedanklich wie eine Zelle. Im großen Pack ist es ja nicht anders. Die schlechteste Zelle bestimmt den Wert. Negative Auswirkungen kann die Verschraubung der Verbinder haben, da schlechte Kontakte Debalancen verursachen können.
Ich hatte jetzt einen Fall wo der Akku nicht vollgeladen wurde und permanent im mittleren Bereich agierte. Hier bin ich gerade darüber diesen wieder ins Balancing zu bringen. Erste Ursache war bei 50 A Ladestrom OVP Auslösung. Jetzt fährt der Akku hoch und runter, und es wird von Mal zu Mal besser. Daher immer mein Ratschlag
Den Akku zu benutzen oder per Ladegerät in Schwung zu halten. Die Zellen sind 5 Jahre alt gewesen, und ich sehe nicht ob diese vorher korrekt balanciert würden. Sind nicht von uns . Auch den Junci cellog habe ich noch im Verdacht.

egocogito am 07 Nov 2018 11:14:24

So wie ich das sehe, ergibt der Aufbau aus 16 Zellen eine tatsächliche Sicherheit bei der Stromversorgung, weil bei Zelldefekten zum Beispiel auf 300Ah reduziert werden kann und mit den aus dem System entnommen und nicht defekten Zellen eine Redundanz besteht, die nicht zu verachten ist. Von daher eine überaus interessante Variante.

Theoretisch könnte man so das System bis 100Ah zurückfahren und stünde nie ohne Strom da. Setzt aber Wissen über sein System voraus und im Bedarfsfall auch Einiges an Bastelarbeit.

Das war jetzt eine Überlegung meinerseits, abseits von der gestellten Frage.

Stocki333 am 07 Nov 2018 16:27:27

Hallo Acki
Super gebaut, Gefällt mir. Ich hätte eine Frage zum Philippi Sicherheitsrelais. Du hast mit Kupferschienen gearbeitet und die Kühlfläche ist relativ gering. Bei Last von 2 KW beim ersten Test bei meiner Anlage wurde das Relais ziemlich warm. Ich habe das mit kleinen Kühlkörpern gelöst.



Gruß Franz

Acki am 12 Nov 2018 16:22:48

Hallo Franz

Die einzige Stelle, wo ich eine Erwärmung feststellen konnte, war beim Batterieshunt beim ersten System. Dies bei Belastung von 1'500 Watt. Beim Relais habe ich das bei beiden bisherigen Akkus nicht feststellen können.
Habe den dritten nun auch wieder so konstruiert --> Link
Werde auch dort mal eine Messung vornehmen!

Stefan1965 am 13 Nov 2018 09:05:42

Hallo zusammen,

ich habe mir schon nach diesen "kammartigen Kabelsammlern" einen Wolf gesucht.
Hat jamand von Euch bitte einen Link, wo ich die bekommen kann?

Danke und Gruß
Stefan

wwiemers am 13 Nov 2018 10:56:27

Moin,
das werden normale Kupferschienen sein, auf die kleine Kühlkörper aufgeschraubt sind.
Am besten noch dazwischen ein wenig Wärmeleitpaste.

Gruss
Wolfgang

Stefan1965 am 13 Nov 2018 11:08:19

Sorry... Ich meinte auf diesem Bild...

Gruß
Stefan



Acki hat geschrieben:...



...

mantishrimp am 13 Nov 2018 11:15:36

Hallo,

such mal nach Verdrahtungskanal, gibt es mit Deckel oder wie auf dem Bild offen, eckigen finde ich gerade nicht aber in rund gibt es ihn z.B. von Rehau o.ä. --> Link

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

OVP und die Notwendigkeit der Absicherung? Erfahrung?
LiFeYPo4 - Der DRITTE
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt