CampingWagner
hubstuetzen

Neubau auf der Zielgeraden - Mal ein Robel-Mobil 1, 2


dylan08 am 19 Mai 2015 18:34:05

Nachdem die "Beste Aller Freundinnen" ihr erstes Camping Jahr inkl. Wintercamping "überlebt" hat und sich im Wohnmobil sau wohl fühlt, stand recht schnell fest: Der Carado ist ja nicht schlecht. Aber uns fehlt doch so das eine oder andere. :roll:

Also erstmal die Wünsche aufgeschrieben und angefangen zu suchen.
Wunschliste: Grosse Sitz- und Kuschelecke, Alkoven mit der Möglichkeit Längs- und/oder Quer zu schlafen, Führerhaus abtrennbar/thermisch isoliert, vernünftiges Bad/Dusche, Doppelboden und Zuladung >= 1to. Das machte die Suche nicht leicht.
Internet, Prospekte und die Messe Stuttgart brachte aber ganz schnell die Erkenntnis: Von der Stange wird das nix. Irgendwas hat immer nicht gepasst: Falscher Grundriss, Miese Qualität, zu klein, zu wenig Zuladung, zu Nobel (Phönix :eek: ) ...

Somit sind wir schnell bei den Individualausbauern gelandet. Auf der Liste standen BiMobil, Robel, Wochner und Wölke. Mit den ersten beiden hatten wir persönlichen Kontakt auf der CMT und einen Beratungstermin im Werk inkl. einem detaillierten Angebot. Mit Wochner und Wölke war nur telefonischer Kontakt.
Beratung und Informationen waren bei allen vier super. Auf alle Wünsche wurde eingegangen und wenn möglich berücksichtigt.

Nach reiflichem Überlegen haben wir uns für einen Robel K670 entschieden. Hier hats am "Besten" gepasst. Chemie zwischen uns und den Mitarbeitern, Ausstattung und Möbelfarbe, Qualität, Preis und nicht zuletzt haben wir es nicht weit zu Robel nach Emsbüren.
Leider gibts den Grundriss nur im Prospekt und nicht auf der Robel Homepage zu sehen. Ich habe aber die Erlaubnis den Entwurf "unseres" Modells zu veröffentlichen. Soll ja auch ein wenig Werbung sein. Im Netz finden sich nur sehr wenige Berichte zu Robel.

Basis unseres Robels ist ein 5to Sprinter, mit Gutachten für die Freigabe bis 5,3to. 120kW, Euro 6, 100Liter Tank, Klima, Tempomat, ...
In der von uns geplanten Variante bleiben noch ca. 1,3to Zuladung.

Wichtig war für uns das wir auch im Winter vollkommen funktionsfähig sind. Grösstes Manko am Carado ist die Kältebrücke Führerhaus und der aussen liegende Abwassertank :-(
Beim neuen landet die gesamte Technik im Doppelboden.
  • 150Ltr Frisch- und Abwasser. Zusätzlich bekommen wir in der Küche eine zweite Zapfstelle mit eigener Pumpe und Kanister für Trinkwasser (10 Liter Kanister unterhalb der Küche. Erreichbar durch eine Klappe am Eingang). Leider passt in der Höhe kein 20 Liter Kanister.
  • Ausserdem an Bord sind 56 Liter Gastank und die Möglichkeit eine 1kg Flasche anzuschliessen wenn es im Winter mal Probleme mit Butan im Gas gibt.
  • Eine 210Ah Gel Batterie. Geladen wird mit Solar, Booster oder Notfalls auch mit 230 Volt. Für den Fön gibt es einen 1500W Wechselrichter.
  • Heizung Truma Combi 6.
  • Die Heckgarage hat Klappen auf beiden Seiten.
  • Zentrale Serviceklappe.
  • Auf der Hinterachse werden Halterungen für die Tauchflaschen angebracht. Im 40cm hohen Doppelboden sollte dann Platz für 8 Flaschen sein.
  • Für Campingmöbel, Tauchgeraffel, Getränke und eine Kühlbox bleibt ausreichend Platz in der Garage.

Der Innenraum:
  • Das Bett im Alkoven wird so umgebaut, das wir wahlweise Längs- oder Quer schlafen können. Auf Längs besteht die Freundin wegen dem Kuschelfaktor. Wenn wir Quer schlafen gibt es noch die Möglichkeit ein kleines Regal auf dem Bett auf der Fahrerseite einzustecken.
  • Aus der Rundsitzecke haben wir 2 Längsbänke mit 160cm länge gemacht. Da können wir auch mal die Beine hoch legen und Gammeln.
  • Wichtig war uns auch ein schön grosser Tisch. Der wird nun 150cm lang. Da passt dann auch mal ein ausgiebigeres Frühstück drauf.
  • Bei Mistwetter passen auch locker 6 Leute zum Essen an den Tisch. Und wir können den Tisch absenken und haben dann eine schön grosse "Liegewiese".
  • Für die Küche haben wir uns einen Gasbackofen und ein Kochfeld mit Glasplatte gegönnt. Leider mussten wir uns von dem geplanten CAN Kochfeld verabschieden. War dann doch zu Aufwendig. Nun wird es ein Thetford mit Glasplatte. Hauptsache war mind. 1 Brenner mit >= 2,5kW.
  • Kleinere Details. Z.B. Treppe in den Alkoven statt Leiter, abschließbares Fach im Fussboden, Klappbrett in der Küche, ...

Nun hoffen wir, das wir nix vergessen haben und alle Ideen und Wünsche für unsere Touren in den nächsten 10-15 Jahren realisiert haben. :)
Womit wir nicht so glücklich sind ist die Höhe; 3,35 Meter ist mal ein Wort. Und 5,3to zGM ist auch ein Wort. Aber das wir mit 3,5to bei unseren Wünschen nicht klar kommen, war von vornherein klar. Dafür sind wir bei der Länge mit 6,7 Meter unter den geplanten 7 Metern geblieben.

Die Bestellung ist nun schon einige Wochen raus. Wenn der Bahnstreik uns keinen Strich durch die Rechnung macht, geht es mit dem Auf- und Ausbau Mitte Juni los. Geplante Fertigstellung: Mitte bis Ende August 2015.
Während der Bauphase werden wir 1-2 mal vor Ort sein und die letzten Abstimmungen am Fahrzeug machen. Die Nähe hat so seine Vorteile. Da werden dann z.B. die Halter für die Tauchflaschen geplant. Auch letzte Korrekturen was die Verkabelung der "Multimedia-Zentrale" angeht gibt es dann.

Da ja noch ein paar Tage Zeit bis Baubeginn ist, sind wir für jede Anregung, Idee und Kritik dankbar. Ein paar Tage können wir am Aufbau noch Änderungen vornehmen.

Für alle die bis hierher durchgehalten haben etwas zum anschauen. Das wird der Grundriss:
14903

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Pooh335 am 19 Mai 2015 19:17:38

Cool!

Für sowas fehlt uns das nötige Kleingeld.

eaglesandhorses am 19 Mai 2015 19:31:55

Bin seeehr neugierig, halte uns bitte auf dem Laufenden :-)

ToMTuR.de am 19 Mai 2015 19:35:02

Klingt super, bin schon gespannt!

rossifumi am 20 Mai 2015 00:13:09

scheint ein schönes Gerät zu werden, Respekt.
Aber eine Frage hätte ich:
wenn man viele Gedanken und dasselbe in Geld für ein neues Individualmobil ausgibt und es wohl 10-15 Jahre nutzen will, dann passt ein veralteter Gel- statt LiFePo-Akku für mich da gar nicht dazu.
Übersehen?

Rossi

DigiMik am 20 Mai 2015 01:55:21

Mensch Uli, dann mal herzlichen Glückwunsch! Freu mich für euch!

Kann das sein, dass Du dir einige Sachen bei mir abgeguckt hast? :D
Schade mit dem CAN-Kocher, das Teil ist wirklich geil! Wenigstens hast Du ja noch etwas mit Leistung gefunden.
Wir durften ja letztes WE unser neues BiMo ausprobieren, mit den Spielzeugkochern wärst Du nicht glücklich geworden :)
Auch den Gastank wirst Du zu schätzen wissen! Tanken überall und easy! Wir haben letztes WE fast 4 kg Gas verballert, Heizen, Duschen, und der TecTower fordert auch seinen Tribut. Die Gewohnheiten ändern sich :D

Freu Dich auf den Sprinter, meine U. muss die Kiste ja wegen meinem kaputten Flügel fahren. Der fährt sich so was von...
Ich frage mich nur, warum Du dir nicht den 6-Zylinder gegönnt hast, mit einer der besten Motoren. Ich hoffe, Dein OM 651 zickt nicht rum! Durchforste mal das Netz oder besuche das Sprinterforum.
Ist fast so was wie hier der Ford-Thread! Wenn Du noch kannst, würde ich umbestellen, sicher ist sicher...

ät rossifumi:
Ich habe mich ganz bewusst gegen die LiFePo entschieden, denke, der Uli denkt ähnlich...
Jede Menge Technik für teures Geld, selbst wenn es den Braten nicht wirklich fett macht, wo liegt der Sinn?
Kleiner, leichter, aber das wars. Über Platz und Gewicht braucht sich der Uli wahrlich nicht den Kopp zu zerbrechen.
Das Geld kann man da besser in für uns nützlichere Dinge investieren, ne Tauchflaschenhalterung z.B. :D

Uli, ganz liebe aus, Norden,
Mikesch

Gast am 20 Mai 2015 06:06:53

dylan08 hat geschrieben:Womit wir nicht so glücklich sind ist die Höhe; 3,35 Meter ist mal ein Wort. Und 5,3to zGM ist auch ein Wort. Aber das wir mit 3,5to bei unseren Wünschen nicht klar kommen, war von vornherein klar. Dafür sind wir bei der Länge mit 6,7 Meter unter den geplanten 7 Metern geblieben.



Hallo,
Glückwunsch zum durchdachten Womo, von der Größe her ist der fast identisch mit meinem Clou 570 und der ist für heutige Verhältnisse eher kompakt, was für einen Wand und Bodenaufbau habt ihr gewählt?

Lancelot am 20 Mai 2015 06:35:02

dylan08 hat geschrieben: Da ja noch ein paar Tage Zeit bis Baubeginn ist, sind wir für jede Anregung, Idee und Kritik dankbar.


Wird bestimmt ein sehr schönes Auto ... :gut:

Anregungen ?
Da ihr ja speziell was "auch für Winter" wollt, würde für MICH nur eine ALDE (statt TRUMA) in Frage kommen. Ganz andere Wärmeverteilung und ganz anderes Wärmegefühl. Klar : "warm" machen beide .. :)

Wenn Platz ist : noch eine 2. Batterie ... gerade im Winter sind 210 Ah (nutzbar nur die Hälfte) schnell verbraucht.

Was mich wundert : PhoeniX ist Dir "zu nobel" - aber "individual" nicht .. :gruebel:

Beduin am 20 Mai 2015 06:45:19

Jep, seit ich mich mit den neuen Alde besser auskenne schwärme ich auch davon. Wirklich viel besser wie die
Truma´s! vor allem mit "Mädle" denen es gerne kalt ist. Da zieht es nirgends mehr, auch nicht vor den Fenstern.
Konzept mit Kanister fürs schnelle kleine Wasser finde ich auch gut. Da könnte man aber einen Umschalter hin machen der den zweiten Wasserhahn überflüssig macht, denke ich mir mal so

DigiMik am 20 Mai 2015 08:46:31

Lancelot hat geschrieben:würde für MICH nur eine ALDE (statt TRUMA) in Frage kommen. Ganz andere Wärmeverteilung und ganz anderes Wärmegefühl. Klar : "warm" machen beide .. :)

Nun ja, Uli wird sich was dabei gedacht haben...
...abgesehen davon, dass die Individualausbauer eine ALDE nur mit viel gutem Zureden verbauen.
Druckführende Leitungen haben im WoMo eher nichts verloren, so ihre Meinung. Wenn ich in Schweden 1000km Schotterpiste fahren würde, hätte ich auch Herzklopfen...
Die 6kw Truma ist geil, man hört nichts, trotzdem ist das Fahrzeug in Minuten muckelig warm, kann überhaupt besser auf Temperaturschwankungen reagieren.
Die Wärmeverteilung kann einer ALDE ebenbürtig sein, wenn der Ausbauer die Öffnungen geschickt installiert. Bei unserer Bettheizung im Alkoven freue ich mich direkt auf den Winter...
Hören tut man auch nichts mehr von ihr, sie arbeitet sanft, aber intensiv...

Wichtiger fänd ich ein paar vernünftige Solarpaneele.

LG vom Mikesch

Gogolo am 20 Mai 2015 08:57:11

Bei der 2. Batterie kann ich nur das unterstreichen, was schon Wolfgang Lancelot sagte: gerade im Winter ist sie dringend notwendig wenn man länger stehen will. Und sie ist unabdingbar, wenn du einen Kompressorkühlschrank (was ich nur empfehlen kann) einbauen lassen willst.

Ich habe bei mir an beiden Seiten je einen Einfüllstutzen fürs Wasser machen lassen. Genial - nie wieder rangieren bei der Ent- und Versorgung.

Ansonsten: schönes Teil, was da entsteht und gut durchdacht.


Wenn du noch weitere Anregungen brauchst - --> Link




Habe die Ehre

Gogolo

Lancelot am 20 Mai 2015 08:58:07

DigiMik hat geschrieben: Druckführende Leitungen haben im WoMo eher nichts verloren, so ihre Meinung. Wenn ich in Schweden 1000km Schotterpiste fahren würde, hätte ich auch Herzklopfen...


Zum einen ... iss die ALDE "drucklos" ..
zum anderen : läßt Du vor den 1.000 km Schotterpiste auch Deine Wasserleitungen leer laufen ??

Aber wie Du sagst : er wird sich "was gedacht haben" .. WAS, würde mich interessieren, kann man ja nur lernen dabei :)

rolfblock am 20 Mai 2015 09:16:44

Warum 8 Tauchflaschen? Mir würden 2 Flaschen und ein Kompressor besser gefallen.

xbmcg am 20 Mai 2015 11:11:30

rossifumi hat geschrieben:wenn man viele Gedanken und dasselbe in Geld für ein neues Individualmobil ausgibt und es wohl 10-15 Jahre nutzen will, dann passt ein veralteter Gel- statt LiFePo-Akku für mich da gar nicht dazu.


In 15 Jahren gehen maximal 2-3 GEL Akkus drauf. Ist immer noch billiger als ein LiFePO-Akku mit Ladetechnik und einfacher Instand zu halten. Auch Lithium Akkus gehen mal kaputt und die Wiederbeschaffung ist auch nicht billig. - Ich denke: Alles richtig gemacht, die Zuladung spielt hier bei dem Projekt ja keine wesentliche Rolle, so dass man wegen der Zuladung nicht unbedingt auf Lithium ausweichen muss.

P.S. Glückwunsch zum individuellen mobilen Wohnmöbel!

dylan08 am 20 Mai 2015 11:45:18

Wow. Danke für die vielen Anregungen und Tips.
Als erstes ein ganzes dickes Lob an alle Mitglieder des Forums: Eine Super Gemeinschaft. Wir haben in den letzten Monaten wahnsinnig viele Informationen für unser neues Mobil hier mitgenommen. Ganz viele Ideen stammen von den Mitgliederen, die Ihren Ausbau hier beschrieben haben. Mag mit Absicht keine Namen nennen. Nicht das ich einen vergesse :eek:

Na klar halte ich euch auf dem laufenden. Auch wenn ich nur 2 mal Vor Ort bin habe ich von Robel das Angebot das es ein paar Bilder zum Baufortschritt gibt. Die werde ich euch nicht vorenthalten. Da ich hier viele Infos mitgenommen habe, möchte ich auch unsere Gedanken mal hier festhalten. Vielleicht hilft es anderen bei der Ideenfindung.

Vorweg mal was wir die nächsten Jahre vorhaben. Sind ja beide noch Berufstätig. Deshalb häufig am Wochenende und kürzere Touren (2-3 Wochen). Unsere Ziele werden somit irgendwo im Umkreis bis 1500km liegen. Wenn alles passt, könnte es bei mir in ein paar Jahren für Teilzeit reichen. Dann sehen wir mal ob es auch längere Touren gibt. Aber auch dann ist Standzeit 2-3 Tage. Wobei wir alles Nutzen Frei, SP, CP. Da haben wir keine Präferenzen.
Und wir möchten gern die Tauchsachen dabei haben ohne das wir sie jedesmal hin- und her räumen müssen. Auch wenn wir mal 2 Tage irgendwo ohne Tauchen stehen. Z.b. Norwegen: 2 Tage fahren und Landschaft geniessen, dann mal Tauchen, ... Geht genauso in D, A, I, ...
Für diese 2-3 Tage haben wir auch die Tanks und Batterien ausgerichtet. Und für eine 2. WC Kassette gibt es ein von aussen zugängliches Fach vor der Heckgarage. Bei Bedarf kommen wir so auch 4-5 Tage ohne V+E aus.

ät alle die geantwortet haben :)
Einige unserer Gedanken zu dem Mobil und euren Anregungen:
1. Alde stand auch auf der Liste während der Planung. Haben wir aber wegen Preis/Gewicht verworfen. Wir kommen mit der Truma super zurecht. Und die läuft bei uns nur wenn wir im Womo sind. Wenn wir nicht da sind und Nachts steht sie auf kleinste Stufe. Und durch die bessere Isolierung wird es sicher schneller Warm als im jetzigen Mobil.
Eine schöne Wärme macht die Alde aber schon 8) Wir hatten Anfangs ja auch Phönix auf auf der Liste und da ist die Alde eher Standard. Ist schon schön die Wärme. Wie im Wohnzimmer.
Positiver Nebeneffekt der Truma ist auch das wir im Sommer bei Mistwetter auch mal die Tauchklamotten schnell in der Dusche "trocken" Heizen können. Deshalb auch die 6kW Heizung. Normalerweise hätte auch 4kW gereicht. Alde kommt wenn ich im Rentenalter bin und das Rheuma drückt :roll: :lol: .

2. LiFePo. Lange überlegt. Aber auch da ist mir der Preis momentan zu hoch. Wir kommen mit momentan 95Ah auch im Winter 2 Tage hin. Wir brauchen wenig Strom. Heizung, Licht, Radio und Kleinkram. Kühlschrank haben wir nach langem Überlegen einen Absorber genommen. Bei unserem "Reiseprofil" sollte der Absorber auf Gas reichen. Und Gas haben wir denke ich genug bei.
Es ist aber noch ausreichend Platz für mehr Kapazität und auch die 150W Solar auf dem Dach können wir noch Aufstocken. Und im Sommer haben wir noch eine kleine Kompressorbox dabei. Wir schauen mal wann wir Aufstocken :oops: . Und ich sehe das wie Michael: Noch ein paar Jahre warten. Mal sehen wo der Zug hingeht bei der Akkutechnik.

3. Der 6Zylinder stand auch auf der Liste. Witzigerweise gab es auch einige positive Stimmen zu dem "kleinen" 4 Zylinder. Wechseln geht leider nicht mehr :-( Wir sind im WoMo eher die gemütlichen. Häufig verrmeiden wir bewusst die Autobahn und nehmen Land- und Bundesstrassen.

4. Küche und Kocher waren ein Thema für sich. Der CAN Kocher ist wirklich ein super Teil. Wie habt ihr das mit der Abdeckung und Flammschutz gelöst Michael? Bei uns wäre ein Brenner zu dicht an der Aussenwand gewesen. Da hätte dann eine Glasplatte hingemusst.

Auf Rüttel- und Schüttelstrecken werden wir auch eher weniger unterwegs sein. Wobei; zu einigen Plätzen ist schon grenzwertig.

ät lancelot Meiner S. war der Innenausbau zu Nobel. Da ist sie mit den Worten "Hier fass ich nix an" wieder ausgestiegen. Da ging es ihr glaub ich eher um die Möbel. Gescheitert ist es aber eher an anderen Dingen. Was die Qualität, Beratung und die Technik angeht, gibt es bei Phönix nichts zu kritisieren. Absolut top Mobile. Aber alles in allem fahren wir mit dem Robel etwas günstiger.

ät rolfblock Kompressor mitnehmen? Nö. Meiner wiegt zwar nur 60kg und ist recht kompakt. Aber erstmal brauch ich dafür 230V. Und denn Krach mag ich (ausgenommen an speziellen Plätzen wo es nicht anders geht) niemanden antun. Zumal der kleine dann schonmal 1-2 Stunden läuft. Und bei Benzinmotor stört mich der Gestank in der Garage.
Nächstes Jahr steigen wir wahrscheinlich auf Rebreather um. Das reduziert die Flaschenmenge dann etwas. Und wir haben ohne "Nachtanken" ca. 10h Tauchzeit.

ät vario64 Aufbau des Fahrzeugs ist Boden aus Aluminiumrohren mit Schaum (sieht so aus wie auf den Bildern von Gogolo). Unterseite GFK Bahn, Oberseite 10mm Wasserfestes Sperrholz.
Wandaufbau ist GFK, PUR (RG50, FCKW frei), GFK. Wände und Decken werden mit Eckprofilen verklebt. Es gibt also keine Keder, Abdeckleisten, ... (Nur am Eck für die Leuchten).

DigiMik am 20 Mai 2015 14:08:52

Hi Uli,
der Abstand der Brenner von der Wand ist groß genug. Die Abdeckung haben wir verworfen, dann sieht man den stylischen Brenner nicht mehr. Beim Kochen wird ein Spritzschutz aufgestellt, der denn wieder weg gepackt wird. Muss ich noch basteln. ..

Über Solar solltest Du auf jeden Fall nachdenken. Ich sitze gerade im Womo, Lala volle Pulle an, Laptop und noch Kleinkram. Kein Thema mit den 160Wp...

LG Mikesch

dylan08 am 20 Mai 2015 15:44:59

DigiMik hat geschrieben:Über Solar solltest Du auf jeden Fall nachdenken. Ich sitze gerade im Womo, Lala volle Pulle an, Laptop und noch Kleinkram. Kein Thema mit den 160Wp...
LG Mikesch

Hab das Bild gerade gesehen :-) Wenn schon flügellahm dann das beste draus machen :razz: :razz:

Solar haben wir 2 x 80 Watt auf dem Dach. Und noch jede Menge Platz für weitere Module.

Was gerade noch in der Entscheidungsphase ist sind die Echtglasfenster und ob wir den kompletten Aufbau in einem dezenten Grau oder ähnlich folieren lassen. Und für ein Dekor haben wir uns auch noch nicht entschieden. Das wird aber was einfaches. Linien, Schwünge, Streifen, ...
Dann müssen wir uns noch überlegen was für ein Radio wir in den Aufbau bauen und uns einen TV aussuchen. Musik ist wichtig. TV hat aber noch Zeit. SAT Antenne haben wir ja
keine mehr auf dem Dach :D

Und über die Idee von Gogolo bin ich gerade noch am grübeln.
Vor allem auch wegen dem Grauwasser Ablass. Der ist auf der Fahrerseite. Habe da so 1-2 Entsorgungsstellen, bei denen das echt blöd ist. Z.B. Hann. Münden ist da jedesmal wenden und entgegen der Fahrtrichtung angesagt :cry:

Gogolo am 20 Mai 2015 16:31:31

dylan08 hat geschrieben:Was gerade noch in der Entscheidungsphase ist sind die Echtglasfenster und ob wir den kompletten Aufbau in einem dezenten Grau oder ähnlich folieren lassen.



Wir lassen unsere Echtglasfenster nächste Woche am Mittwoch von Vanglas einbauen. Wir haben uns für die 15%-getönten Scheiben entschieden. Da heizt sich das Fahrzeug im Sommer nicht so sehr auf und auch der Sichtschutz ist besser.

Über die Erfahrungen damit (mit Bilder) werde ich im Rahmen meines nächsten Reiseberichts ("Das Gogolobil unterwegs: ins unbekannte Europa") informieren.


Habe die Ehre

Gogolo

luebars0 am 20 Mai 2015 17:10:17

Auch wir haben uns Echtglasscheiben von Vanglas eingebaut und sind bisher sehr zufrieden. Die Scheiben lassen sich klasse von außen putzen.

Etwas gewöhnungsbedürftig finden wir den schmalen Zwischenraum zwischen Verriegelungshebel und Innenscheibe, was wohl bauartbedingt nicht anders lösbar ist. Der Verriegelungsmechanismus bei KCT-Fenstern ist sicherlich komfortabler bzw. optimaler, sind aber preislich eine ganz andere Liga.



Detlev und Erika

Roman am 20 Mai 2015 21:43:34

Gogolo hat geschrieben:....Wir lassen unsere Echtglasfenster nächste Woche am Mittwoch von Vanglas einbauen. Wir haben uns für die 15%-getönten Scheiben entschieden. Da heizt sich das Fahrzeug im Sommer nicht so sehr auf und auch der Sichtschutz ist besser.


Hallo Gogolo,

habt Ihr Euch mal die Folien von "Vanglas" schicken lassen ? Ich hatte mehrere Tage einen "Testlauf" mit der 15% und der 5% Folie am Küchenfenster. Das ist, solange draußen die Sonne scheint, ganz nett. Aber wenn es in die Dämmerung rein geht oder der Himmel bedeckt ist sieht man von innen draußen an dunkleren Ecken fast nichts mehr, obwohl es noch richtig hell draußen war.
Ich neige normalerweise nicht zu Depressionen :mrgreen: , aber da war ich mit nicht mehr sicher, ob ich mit den Folien dagegen gefeit wäre.

Wir haben uns daher bei den Fentern im "Erdgeschoss" in unserem Neuen für Klarglas entschieden. Lediglich die beiden Oberlichter im Hubbett bekommen die 15% Folie, da wir dort dann auch mal liegen können, ohne das Rollo zumachen zu müssen. Unten kann mich gerne jeder sehen. Vor allem möchte ICH ungehindert raussehen.....

Ach ja der Faktor "Aufheizung" ist vernachlässigbar. Da kommt der Löwenanteil über vorhandene Dachfenster.....


Roman

Gogolo am 20 Mai 2015 22:44:46

OT: Ja, Roman, das haben wir gemacht. Aber die Chefin hat entschieden: 15%. Die 5%er waren wirklich viel zu dunkel.


Habe die Ehre

Gogolo

dylan08 am 20 Mai 2015 23:25:37

Gogolo hat geschrieben:Über die Erfahrungen damit (mit Bilder) werde ich im Rahmen meines nächsten Reiseberichts ("Das Gogolobil unterwegs: ins unbekannte Europa") informieren.


Da bin ich mal gespannt. Derzeit wären meine Bedenken auch das es uns zu dunkel wird. Reinschauen bei der Höhe ist denke ich nicht so das Problem.
Uns ging es eher um die Pflege/Haltbarkeit und Aufheizen.

Austos am 28 Mai 2015 07:25:14

bin auch sehr gespannt auf den Erfahrungsbericht mit den neuen Fenstern

andwein am 28 Mai 2015 13:26:07

dylan08 hat geschrieben:2. LiFePo. Lange überlegt. Aber auch da ist mir der Preis momentan zu hoch. Wir kommen mit momentan 95Ah auch im Winter 2 Tage hin. Wir brauchen wenig Strom. Heizung, Licht, Radio und Kleinkram. Kühlschrank haben wir nach langem Überlegen einen Absorber genommen.

Ein weiterer Punkt: AGM/Gel/Nass-Batterien gibt es in jedem Land beim Autohändler. Bei LiFePo wirds bei einem Ausfall bei der Ersatzteilversorgung im europ. Ausland schwierig, im außererop. wahrscheinlich unmöglich. Auch Internetbestellungen per handy brauchen eine Postadresse, wenn die Händler überhaupt liefern.

Schönes Womo, Andreas

dylan08 am 29 Mai 2015 09:04:41

Stimmt. Auch ein Punkt gegen LiFePo. Schneller Austausch. Auch da hapert es noch etwas.

Ich denke wir werden erstmal einige Zeit mit der Gel Batterie hinkommen. Mal sehen wie sie die Belastung mit Fön am Wechselrichter wegsteckt :razz: :razz: :mrgreen:

DigiMik am 29 Mai 2015 10:17:12

dylan08 hat geschrieben:Mal sehen wie sie die Belastung mit Fön am Wechselrichter wegsteckt :razz: :razz: :mrgreen:

Ich würde mir noch ne Batterie zulegen, die 95 Ah finde ich ein wenig schwach.

Da sollten ja nicht mehr als ca. 30 Ah entnommen werden und Gel mag keine hohen Ströme. Auch bei einem kleinen Fön können da locker mal 100 A gezogen werden.

LG vom Mikesch
...der sich wieder mal vom Acker macht :-)

dylan08 am 29 Mai 2015 11:57:43

DigiMik hat geschrieben:Ich würde mir noch ne Batterie zulegen, die 95 Ah finde ich ein wenig schwach.

Das ist falsch rüber gekommen. Der neue hat 220Ah Gel. Das aktuelle Mobil hat 95Ah (aber keinen Wechselrichter).
Zum Fönen kann ja auch Notfalls mal der Motor mitlaufen 8) 8)
Und wenn ich mich noch richtig erinnere haben wir im neuen auch noch Platz für eine 2. Batterie.

DigiMik am 29 Mai 2015 12:16:10

dylan08 hat geschrieben:Das ist falsch rüber gekommen. Der neue hat 220Ah Gel.

Ah so... :)
Dann passts ja...
Mit dem 160 Wp wird auch genug bei Wolken produziert. Wir standen letztes WE völlig beschattet, trotzdem kam da noch was an.
Verbrauchsbilanz: 8 Ah/Tag bei nicht Strom sparen, Pumpen, TV, Lalla... :-)

Der Fön haut in der Bilanz auch gar nicht so zu Buche, ist ja nur kurz. So weit ich gelesen habe ist für die Gel nur hohe Entladung in kurzer Zeit nicht so dolle.

LG vom Mikesch

dylan08 am 29 Mai 2015 17:07:56

Wegen Strom mache ich mir die wenigsten Sorgen. Der Kühlschrank ist immer so schnell leer :D :oops:

dylan08 am 17 Jul 2015 14:49:36

Es geht voran.
Seid gestern wird gebaut. Ich denke nächste Woche bekomme ich die ersten Bilder vom Umbau Basisfahrzeug und von der Kabine. Der Schreiner ist wohl auch schon eifrig am sägen und zuschneiden, damit er sofort mit dem Möbelbau beginnen kann, wenn die Kabine steht.

Und ob der geplante Liefertermin Ende August gehalten werden kann erfahren wir nächste Woche. Bei 1-2 Zulieferern könnten die Termine knapp werden :oops:
In 2-3 Wochen sehen wir ihn dann das erste mal in Natura :-) Dann sind wir für letzte Absprachen und die Festlegung der Befestigungs- und
Staumöglichkeiten für die Tauchausrüstung vor Ort.

Und heute auf Anhieb das "alte" Wohnmobil verkauft. 1 Stunde Besichtigung und Diskussion und dann war es weg. :razz: :roll:

Ab jetzt steigt die Vorfreude stündlich :time: :jump:

DigiMik am 18 Jul 2015 12:01:29

Ich fühle mit euch!
Vielleicht bekommen wir im September endlich mal ein Date hin!

LG vom Mikesch

dylan08 am 18 Jul 2015 14:27:45

Ich arbeite dran. Mal sehen ob ich 2 Wochen am Stück hinbekomme. Dann klappt das.
Bin aber skeptisch. Mein Mitgesellschafter und Kollege wird nach seinem Autounfall noch einige Zeit ausfallen. Muss ich seinen Job noch eine Weile mit übernehmen. Und genau in der Zeit wo meine Allerliebste Urlaub hat, geht er in Reha :-(

Auf alle Fälle bleiben wir in D. Nur wohin haben wir noch nicht entschieden. Hängt natürlich auch davon ab, ob ich zwischendurch nochmal 1-2 Tage ins Büro muss.

Edit: Evt. schlagen wir auch einfach bei euch auf, nachdem wir ihn abgeholt haben. Robel ist ja gleich bei euch um die Ecke :razz: :razz:

dylan08 am 18 Jul 2015 14:32:55

Gestern dann telefonisch noch kleinere Änderungen durchgeführt. Die Kommunikation mit Robel ist einfach super.

Da wir keine Gurtblöcke in der Sitzecke haben, dürfen die Hängeschränke etwas höher (tiefer ?) werden. Das machen wir natürlich. Stauraum kann nie genug dasein. Auch wenn es nur wenige Zentimeter in der Höhe sind.

Und die Echtglasfenster verschieben wir auch erst einmal auf später.
Eine Frage an Gogolo: Sind bei den Fenster auch verstärkte Aussteller dabei? Oder werden die von Seitz weiter verwendet? Die Scheiben haben ja sicher ein höheres Gewicht?

dylan08 am 25 Jul 2015 13:24:59

Es geht voran. Aufbau ist fertig. Richtfest :razz: :razz:
Die Vorfreude steigt weiter... :|

Die Basis
15252

Von Vorn
15253

Und von Hinten
15254

Seitenfenster in Alkoven fehlt noch.

Roman am 25 Jul 2015 14:34:25

dylan08 hat geschrieben:..Eine Frage an Gogolo: Sind bei den Fenster auch verstärkte Aussteller dabei? Oder werden die von Seitz weiter verwendet? Die Scheiben haben ja sicher ein höheres Gewicht?


Die Frage kann ich Dir auch beantworten. Es kommen die Originalaufsteller von Seitz zum Einsatz, was aber auch kein Problem darstellt, da diese, sofern sie i.O. sind, einen relativ simplen Verriegelungsmechanismus haben. Wenn dieser funktioniert, dann ist es fast egal wie schwer die Scheibe ist.


Roman

Gogolo am 25 Jul 2015 15:00:19

Stimmt!

Alles funktoniert bestens - auch über Rumpelsrecken und über Stock und Stein. Nur die ganz grossen Fester mit 130cm soll man nicht bis in die höchste Stufe ausstellen.


Habe die Ehre

Gogolo

dylan08 am 26 Jul 2015 17:10:55

Danke für die Info mit den Haltern.
Die neuen Fenster nehmen wir frühestens nächstes Jahr in Angriff.

Jetzt warten wir auf den ersten Termin bei Robel. Letzte Festlegungen und Korrekturen. Und das neue Mobil das erste mal anfassen :-)

dylan08 am 20 Aug 2015 17:14:20

Neues von der Großbaustelle. Gestern durfte ich das erste mal selbst "Hand an- und auflegen". Großbaustelle - aber man sieht was es am Ende werden soll.

Möbelbau ist zum Großteil durch. Kühlschrank, Kochfeld, Heizung, Backofen und die Technik im Zwischenboden sind schon an Ort und Stelle. In der Elektrobox sieht es wild aus. Der Elektriker war gerade beim Verdrahten. Hatte nicht gedacht das für unsere 2-3 Lampen und Geräte soviel Kabel zusammen kommen :eek: :eek:

15473
Tiefgarage für Tauchflaschen / -ausrüstung. Da ist ordentlich Platz. Und das schwere Zeug liegt auf der Hinterachse. Nicht dahinter :razz: :razz:
Zurrschienen und Befestigungspunkte werden noch montiert. Damit auch alles sicher transportiert werden kann.
(Das Brett kommt da noch weg. Auf der rechten Seite kommt eine Alu-Stütze hin die beim Be- und Entladen nicht im Weg ist.)

15474
Sitz- und Lümmelecke. Polster und Tisch fehlen noch. Aber gut zu erkennen, das wir da ordentlich Platz für ein Brunch bekommen :kaffe: :sauf:

15475
Und Glaskochfeld mit 2,5kW Brenner. Das CAN Glaskochfeld mit 3 kW Brenner hat leider nicht gepasst. Aber ich denke 2,5kW reichen auch zum Kaffeewasser kochen :D

Wenn alles klappt ist in der 38 KW Auslieferung *freu*. Mal schauen ob Mercedes das Auflastgutachten auf 5,3to zeitnah hinbekommt.

DigiMik am 20 Aug 2015 23:16:23

Da steigt die Freude, gell :-)
Blöd, da sind wir natürlich wieder mal in Urlaub :-(

Aber irgendwann schaffen wir es :-)

dylan08 am 21 Aug 2015 10:02:04

Bin auch optimistisch das das mit dem Treffen klappt. OL ist ja nicht soweit von uns. Und in Bremen hat unsere Vertriebsfirma ihren Sitz. Bin also auch von der Seite ab und an in eurer Nähe.

Schönen Urlaub. Viel Spass mit dem BiMobil. Und wenn bei Mercedes alles mit dem Auflastgutachten klappt sind es nur noch 4 Wochen.
Und 2 Wochen davon sind wir bei Matthias auf der Insel :-) :razz:

ToMTuR.de am 21 Aug 2015 10:19:05

Moi Ulrich,

was ist denn das für ein Holz auf dem Boden? Oder ist das ein anderer Belag in Holzoptik? Sieht sehr schön aus.

VG Harriet

dylan08 am 21 Aug 2015 10:33:41

Weiss ich gar nicht so genau? :oops:
Sollte PVC sein. In Schiffsboden Optik. Im Vertrag/Auftrag steht jede Kleinigkeit... Nur das nicht. :-o
Ich habe mal eine Anfrage an Robel geschickt. Ich denke nächste Woche weiss ich mehr.

DigiMik am 21 Aug 2015 13:36:28

dylan08 hat geschrieben:Und wenn bei Mercedes alles mit dem Auflastgutachten klappt sind es nur noch 4 Wochen.
Und 2 Wochen davon sind wir bei Matthias auf der Insel :-) :razz:

Dann drück ich Dir die Daumen, den Mercedes pisst sich hier ziemlich an :-(
Hatte bei mir zur Folge, 2 Gutachten und damit doppelte Zulassungskosten :-(
Grüß mir den Matten und viel Spaß auf der Insel!!!

dylan08 am 21 Aug 2015 16:36:05

ät Harriet Material ist PVC. Welche Farbe/Dekor habe ich auf die schnelle jetzt aber nicht heraus bekommen. Irgendwas Dunkles passend zum hellen Eschedekor der Möbel.
Bild anbei. Und habe mir mal einen Vermerk auf die ToDo Liste gemacht. Wenn ich nochmal im Werk bin schaue ich ob ich noch weitere Infos bekomme.
In Emsbüren sind alle schon im Messestress.

ät Michael. Laut Robel MA haben die letzten Gutachten etwa 4 Tage gedauert und problemlos geklappt. Bin mal gespannt.
Was ist bei euch schief gegangen? richte ich aus.


ToMTuR.de am 21 Aug 2015 23:23:44

Danke schön!

Wir müssen uns Anfang 2016 dann auch mit dem Design innen befassen, Boden in Holzoptik ist gesetzt. :)

Liebe , Harriet

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Darum fahre ich Wohnmobil
Hymer Service: Online-Katalogarchiv ab 1989
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt