CampingWagner
anhaengerkupplung

Anbau Fahrrad/ Rollerträger 130Kg Nutzlast, Carado T449/ T69


JackSchmidt am 06 Jul 2015 14:26:48

Anbau Fahrrad/ Rollerträger 130Kg Nutzlast, Carado T449/ Sunlight T69

Hallo, heute stelle ich den Anbau meines Fahrradträgers vor.

Mein original Träger für vier Fahrräder soll für 60Kg ausgelegt sein. Bei zwei E-Bikes hatte ich aber kein gutes Gefühl, obwohl sie nur 44Kg wiegen. Außerdem war das hochheben nur zu zweit und unter Mühen machbar. Man(n) überlegt es sich immer zweimal, ob die Fahrräder runtergenommen werden. Das schränkt den Spaß am Radfahren ein!

Erst habe ich mit einem höhenverstellbaren Träger geliebäugelt. Der hätte aber immer noch an der Rückwand gehangen und hätte auch noch ein höheres Eigengewicht gehabt.

Der neue Träger ist von der Firma Dürrbaum --> Link und heißt Alu light 2.
Er war der Leichteste den ich finden konnte und wurde mir von Jens (casahu) aus unserem Forum empfohlen. Danke für den Tipp. Das Preis/ Leitungsverhältnis ist gut.

Da ich einen langen Überhang am Womo habe, musste ich eine entsprechende Verstärkung montieren. Das war die meiste Arbeit. Die Montage des Trägers ist leicht und schnell zu erledigen.
Der elektrische Anschluss ist mit dem beiliegen Satz ohne großen Aufwand zu schaffen.

Wer keinen Spaß am Schrauben hat, sollte sich den Einbau von Herrn Dürrbaum gönnen. Das Angebot war günstig. Ich wollte es aber selbst machen, da ich nach einem Arbeitstag im Büro beim Schrauben gut entspannen kann.

Alle Schnittflächen und Bohrungen habe ich mit Kaltverzinkung eingesprüht und danach noch mit Unterbodenschutz für Wohnmobile behandelt.

Die Tragfähigkeit meiner nicht kleinen Garage hat ab Werk gerade mal 150Kg. Mit dem neuen Hilfsrahmen sind es 250Kg. Achtung, der Hilfsrahmen ist aus Stahl und sehr massive. Gewogen habe ich Ihn nicht. Er wiegt aber sicherlich um die 20Kg.

Der Träger ist mit 130Kg belastbar und wiegt nur 16Kg, plus Anbauteile, wie zum Beispiel die Fahrradhaltestangen mit den Klammern. Die De- und Remontage des Trägers am Womo ist einfach.

Da sich der Überhang des Wohnmobils weiter Verlängert und durch den Hilfsrahmen auch das Gewicht auf der Hinterachse dauerhaft erhöht wird, solle der Einbau mit einer Luftfederung kombiniert werden. Das erhöht die Bodenfreiheit und die zulässige Achslast. (bei mir aufgelastet auf 3,85T und 2240Kg auf der Hinterachse) Siehe dazu auch: --> Link

Wie immer, hier die Bilder mit einigen Anmerkungen zum Einbau.
Beginnend mit dem Hilfsrahmen, dann der elektrische Anschluss und zum Schluss der eigentliche Träger.



































































GESCHAFFT!
:bia:



Da es zum Teil etwas mühsam ist, alle Einbauberichte zusammen zu suchen, werde ich zukünftig an meine neuen Berichte links zu meinen älteren Einbauberichten anhängen. So kann man schnell alle Berichte für den T449/ T69 finden.

Viele der Berichte lassen sich auch für andere Hersteller verwenden.

1. Einbau VB SemiAir Luftunterstützung Ducato X250/ Carado T449 --> Link

2. Einbau Abwasserventil mit Funk Fernbedienung in Carado T449
--> Link

3. Einbau LiFeYPO4 400A Carado T449/ Sunlight T69 --> Link

4. Einbau Truma, CP-Plus, Carado T449 --> Link

5. Im Beitrag von Klaus (Boschi) und von mir ergänzt: Toiletten Umbau C 250/260
--> Link

6. Einbau von 4 Auszügen in Küchenunterschrank Carado T449 --> Link

7. Einbau einer Gassteckdose in Carado T449 --> Link

8. Heizungsoptimierung Carado T449/ Sunlight T69 --> Link

9. Anbau von zwei Ablaufrollen an Carado T449
--> Link

10. Einbau Wechselrichter und Zusatzladegerät in Carado T449 --> Link

11. Einbau von zwei Gastankflaschen 14Kg in Carado T449 --> Link

12. Schuhregal für T449 --> Link

13. Anbau Kurbelstützen hinten T449
--> Link

Bitte Fragen zu den anderen Beiträgen in den Beiträgen direkt stellen, sonst blickt keiner mehr durch.

Viel Spaß beim Lesen und Schrauben

Anzeige vom Forum


selbstschrauber am 06 Jul 2015 15:07:01

Hi Jack,

Klasse Super und dickes Lob, auch für die Dokumentation!
Bist also zurück aus dem Norden?

LG

Selbstschrauber

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

silent1 am 06 Jul 2015 15:15:17

Klasse!

Vielen Dank für Deine Mühe!

Anzeige vom Forum


knutschkugel am 06 Jul 2015 15:41:56

Super Danke dafür.

JackSchmidt am 06 Jul 2015 15:57:44

Hallo Selbstschrauber, ja bin wohlbehalten wieder da. War landschaftlich toll. Aber kulinarisch das grauen. ;-)

quax1968 am 06 Jul 2015 16:02:33

Prima Beschreibung.
Ich habe meinen Dürrbaum-Träger auch letzte Woche eingebaut.
Bei meinem Alko-Rahmen war es irgendwie einfacher.

Mit dem blauen Kabel war ich mir erst unsicher. Dann beim H. dürrbaum nachgefragt und prompte Antwort erhalten.
Ich habe dieses nicht getrennt. Hängt unter anderem aber davon ab, ob man eine oder zwei Nebelschlussleuchten hat.
Aber bisher gab es laut H. dürrbaum nie Probleme, wenn man die Kabel so belassen hat.

Gute Idee mit der Niete! Werde ich auch noch machen :-)

JackSchmidt am 06 Jul 2015 16:16:18

Hallo quax,

gute Ergänzung mit dem blauen Kabel. Ich habs einfach durchgeschnitten :-) und dann getestet.
Wollte sehen was passiert. Bei mir nichts ;-)

Etzel am 06 Jul 2015 21:10:15

Hallo Jack

Hut ab. :daumen2:

Das würde ich mich nicht Trauen es selbst zu machen.

Und dann noch so einen super Einbaubericht dazu. RESPEKT. :)


Etzel - Wolfgang der meint:

"Raise isch scheener wie schaffee" :D

JackSchmidt am 06 Jul 2015 21:21:17

Hallo Wolfgang,

bin manchmal auch von mir überrascht. :D

Besonders wenn die Kartons alle da liegen und ich überlege wie ich das angehen soll :gruebel: :cry:

Mir hilft es dann eins nach dem anderen anzugehen und alles gut vorzubereiten. Deswegen auch die Ordnung bevor es losgeht.

Der Anbau war verteilt auf drei Tage, wie die Einbauschritte.

Dann ist es nicht mehr sooo ein großer Einbau.

felix52 am 07 Jul 2015 21:15:59

Dein Bericht hat Fachbuchqualität und zwar die eines sehr guten Fachbuchs. :ja:

Hier wird sehr gut dargestellt, dass eine sorgfältige Planung die halbe Miete ist.

JackSchmidt am 08 Jul 2015 07:03:58

Hallo,

danke euch allen für die positiven Rückmeldungen und Anregungen :tach:

Die nächsten Berichte sind schon in Planung. Aber im Sommer bin ich mehr unterwegs. Wird also noch etwas dauern.

andwein am 08 Jul 2015 12:01:36

Guter Einbaubericht und gut bebildert. Dafür gab es einen Punkt!
Andreas

JackSchmidt am 20 Jul 2015 14:05:23

Hallo, hier noch ein Bild mit den Rädern nach der ersten Ausfahrt.

Die Haltestangen halten die Räder bombig!



Kleine-Baerin am 20 Jul 2015 20:50:41

Hallo an alle,
der Erfahrungsbericht über den Lift hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Ich werde Abstand davon nehmen.
Wahrscheinlich ist ein Heckträgersystem doch das Richtige für mich.
Ja Jack , ich kann mich den Komplimenten nur anschliessen. Tolle Berichte. Wer einen Träger selbst montieren möchte, findet wahrscheinlich nirgendwo eine bessere Montageanleitung als die, die Du gezeigt hast.
Technisch bin ich nicht so versiert, aber das Schuhregal und die Handtuchstange waren eine gute Anregung für mich, die ich in die Praxis umsetzen kann.

Ulla :zustimm:

JackSchmidt am 20 Jul 2015 21:52:21

Hallo Ulla,

es freut mich, dass der Bericht Dir gefalen hat und das Du etwas gefunden hast, das Du selbst einbauen kannst/willst.

Meine ersten Einbauten waren auch kleiner und wurden dann immer größer.
Man(n)/ Frau wächst mit seinen Aufgaben ;-)

Der Selbsteinbau des Trägers rechnet sich finanziell nicht, für den angebotenen Preis von Herrn Dürrbaum.
Aber man kann so besser abschätzen, was es für eine Arbeit dahinter steckt und kann den angebotenen Preis nachvollziehen.

Ich habe noch weitere Einbauten die nicht so aufwendig sind. Muss aber die Berichte noch erstellen und das dauert auch einige Zeit. Meistens länger wie der Einbau selbst.

Der nächste wird ein Radio mit Navi und einigen Extras.

Bluebandito am 21 Okt 2015 20:23:08

Ich bin immer wieder beeindruckt, was Du so alles in professioneller Weise mit super Anleitungen montierst. Vielen Dank.
Aber jetzt zum Träger.
Gefällt mit super, aber wäre eine Anhängerkupplung mit Kupplungsträger z.B. Von Übler nicht die variablere Lösung.
Ich habe an unserem PKW eine AHK mit einem E-Bike Träger von Übler. Der lässt sich kanz klein zusammen Falten, ist super stabil und für E-Bikes geeignet.
Wenn die AHK vorhanden ist, kostet der Träger ca. 550€

Hat jemand Erfahrung damit.

JackSchmidt am 22 Okt 2015 07:28:23

Hallo Bluebandito,

danke für die Blumen.

Eine Anhängerkupplung kann auch an dem verstärkten Trägergestell montiert werden. (nur 4 Schrauben)

Daran kann man dann ein Gestell für die Fahrräder anbringen.

Hatte ich mir überlegt, aber dagegen entschieden, nach dem ich mir einige Träger für Anhängerkupplungen angesehen habe. Statisch konnten die Träger mit einer Befestigung mit zwei Haltern nicht mithalten.

Zwei E-Bikes wiegen schnell 50 Kg. Wenn Du jetzt noch über eine Holperpiste fährst, ist die Belastung schon nicht ohne.

Einen Träger aus dem PKW Bereich kanst Du zwar montieren. Er ist aber zu schmal, da die Rückleuchten vom Träger zu weit von den Außenkanten des Womos entfernt sind. Er soll deswegen nicht für Womos zugelassen sein. Gab hier einen eigenen Tröt darüber.

Es gibt auch spezielle Träger für Anhängerkupplungen und Womos. Die sind breiter. Damit wird der Hebel aber noch Länger....

dieter2 am 22 Okt 2015 11:07:24

JackSchmidt hat geschrieben:Es gibt auch spezielle Träger für Anhängerkupplungen und Womos. Die sind breiter. Damit wird der Hebel aber noch Länger....


Du mußt nur den richtigen kaufen.

Ich hab mir diesen gekauft, da kann man die Leuchten auf der Breite verstellen das die Maße eingehalten werden.
--> Link

Aber eine wackelige Angelegenheit ist es schon, nach der Seite schlackert es nicht wenig.
Ein richtiger Träger ist schon ganz was Anderes.

Und vom Gewicht ist es nicht egal, Kupplung plus Kupplungsträger ist schwerer wie nur ein Träger mit den Aufnahmen.

Dieter

Dieter




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato X250 Bj. 2014 / MJ 2013 Cupholder / Klappe Fahrerhaus
Ducato 230 mit Sportlenkrad
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt