Dometic
luftfederung

POIs einbinden in Mapfactor Navigator Free 1, 2, 3


siggitim am 19 Nov 2015 18:43:08

Hallo,

wer ein Smartphone mit Windows Betriebssytem besitzt, für den hat
Mapfactor Navigator Free auch im Microsoft Store eine App im Angebot:

--> Link

ich habe mal die App auf meinem Asus Netbook mit Windows 10 Betriebssystem testweise
installiert. GPS Verbindung habe ich mit einer Navilock Bluetooth-Maus und dem
Programm "GPSComplete" realisiert.
Funktioniert einwandfrei, nur das Handling ist ein wenig anders als unter Android.


Siggi

woslomo am 20 Nov 2015 10:39:36

Hallo,
die Navisoftware ist prinzipiell gut, wenn auch die Bedienungsmöglichkeiten am PC etwas altertümlich daherkommt.
Negativ empfinde ich, dass das einzige mir bekannte Tool zur Einbindung eigener POIs mich stark an die Steinzeit der IT-Welt erinnert. Da muß man mit viel try-and-error herausfinden wie es funktioniert. Es fehlt nur noch, dass die Verwendung einer Teletype mit Lochstreifenspeicher verlangt wird. :evil:

siggitim am 20 Nov 2015 16:17:57

woslomo hat geschrieben:Hallo,
die Navisoftware ist prinzipiell gut, wenn auch die Bedienungsmöglichkeiten am PC etwas altertümlich daherkommt.
Negativ empfinde ich, dass das einzige mir bekannte Tool zur Einbindung eigener POIs mich stark an die Steinzeit der IT-Welt erinnert.


Na ja, dafür ist sie ja auch kostenlos und wirklich offline nutzbar. Die eigenen POIs kann man mit dem Progrämmchen "DiggerQT 11 oder 12"
einbinden.
Wenn es gewünscht wird, kann ich mal eine Anleitung zusammenstellen, wie POIs eingebunden werden.

NoKa416 am 20 Nov 2015 16:22:42

Hallo,
Bei meinen Smartphones mit Windows Betriebssytem ab 8.0 ist kosten los das Straßen-Kartenmaterial von
allen Länder der 5 Kontinete zum dowlod vorhanden. Es braucht nach dem Laden der Karten keine
Simkarte oder internet.
Die Navgtionssoftware ist auch von Nokia kostenlos und ohne Netz und nur mit der Gps-Antenne
nutzbar. Stichwort : Here Mape, Here Dreive und Here City Lens.
Das ist eine kostenfrei gute Navigation auf der ganzen Welt.
PS. BMW, AUDI und Daimler haben das System für Ihre Zukunft gekauft.
aus dem Heute

Administrator am 20 Nov 2015 17:08:45

siggitim hat geschrieben:Wenn es gewünscht wird, kann ich mal eine Anleitung zusammenstellen, wie POIs eingebunden werden.

das wäre toll, das ist ein oft nachgefragtes Problem

WomoRadler am 20 Nov 2015 17:37:22

Ich wollte die mapfactor aufs Android Handy installieren. Hauptsächlich wg. den optionalen OSM-Karten.
Vor Abschluß der Installation wird man noch darauf hingewiesen, daß die App sämtliche Telefonnummern registriert, welche dieses Handy anrufen.
Daraufhin habe ich Mapfactor wieder vom Handy entfernt und schaue mich nun nach einem Steinzeit Handy um. Ohne smart und ohne Schnüffelei.

siggitim am 20 Nov 2015 19:39:10

Hallo,

hier die Anleitung um eigene POI-Dateien zu integrieren:

Zuerst diggerQT 12 downloaden und installieren: --> Link

Anhand der Bordatlas Stellplatzdatei mit Endung *.csv habe ich diese Prozedur durchgeführt.
Die CSV-Datei hat leider einige Besonderheiten, die zu fehlenden Informationen führt:

In der 1. Zeile der Datei ist die Überschrift verschoben: 1. Zelle Leer 2. Zelle Longitude 3. Zelle Latitude 4. Zelle Description
Die erste Zelle muss gelöscht werden.
Dann hat die Datei in der Spalte Description seltsame Trenner und zwar senkrechte Striche (Taste AltGr <), diese
habe ich ersetzt durch Leertaste.

Diese Prozedur ist jetzt nicht zwingend notwendig, aber wenn ich z.B. während der Navigation einen
Bordatlas Stellplatz suche, habe ich wohl das Icon, welches ich ansteuern kann, aber keine
komplette Beschreibung (Bordatlas Seite xxx usw)

Dann braucht man noch anstelle des Bitmap-Icon (*.bmp) ein Icon mit der Endung *.png
Mit einem Fotobearbeitungsprogramm z. B. Irfanview dürfte das kein Problem sein.
Die *.png Datei sollte 44x44 Pixel betragen, damit das Icon groß genug zu sehen ist.

So, jetzt geht's los:
Diggerqt starten und "Create a new Import:



Dann unter Driver Type - select data source CSV wählen
und die evtl korrigierte Bordatlas.csv einfügen,
dann muss das CONNECT Feld grün sein!
Wenn nicht, ist in der Datei noch irgendwo ein Fehler



Unter Source data columns:
Latitude und Longitude auswählen (der Inhalt ist quasi die Überschrift der Datei)



in diesem Fenster wird das Icon eingebunden:
Dopplkick auf das Fragezeichen

dann erscheint dieses Fenster:
file name select image - der Knopf mit den 3 Punkten öffnet den Dateiexplorer, um die *.png Datei einzubinden:



Mit diesem Fenster wird festgelegt, welche Informationen dem Naviprogramm zur Verfügung gestellt werden.
In der Source Column 3 sollte auf jeden auch die Description angehakt sein.


Dieser Schritt zeigt lediglich die Import summary:


jetzt "Save configuration an run import"
das dauert jetzt eine Weile (2-5 Minuten je nach Menge der Daten




Die *.mca Datei (z.B. Bordatlas.mca) bitte jetzt in das Verzeichnis kopieren, wo auch die Länder (alles *.mca Dateien) stehen.
Dann sind diese sofort im Navigator Free zu sehen und auch zu selektieren und anzusteuern.
Viel Erfolg und viel Spaß mit Navigator Free.

Übrigens, diese *.mca Dateien können in allen Plattformen des Navigators benutzt werden (PDA, PC, Android, Windows 10, WinCE)

Wenn noch Fragen oder Unklarheiten vorhanden sind, immer her damit!


Siggi

Ganzalleinunterhalter am 20 Nov 2015 20:15:32

Danke Siggi, hab mal ein Lesezeichen für den Eventualfall gesetzt

woslomo am 21 Nov 2015 10:52:05

Besten Dank für diese tolle Beschreibung.
Gibt es da irgendwelche Beschränkungen bei der Anzahl der POIs? Ich denke dabei speziell an die CP-Datei mit >30000 Einträgen deren Namen ich hier nicht nennen darf.

siggitim am 21 Nov 2015 14:40:31

Hallo Woslomo,

eine Beschränkung der Anzahl POIs habe ich bisher nicht feststellen können,
wenn Du aber die Dateien von Archies meinst, die produzieren im DiggerQT leider
Probleme:
Ich habe die *.csv Datei vom Navigon-Verzeichnis mit Excel oder Libreoffice Calc geöffnet,
dann zuerst die eckigen Klammern [] mit einer Leerstelle ersetzt,
dann die dritte Spalte mit der vierten Spalte verkettet,
die verkettete Spalte kopiert und in der selben Spalte wieder eingefügt (aber dann nur "Text" ohne Formel)
dann die dritte u. vierte Spalte gelöscht, dann ist jetzt die dritte Spalte die komplette Beschreibung,
dann noch eine Überschriftzeile eingefügt:
Longitude - Latitude - Beschreibung
speichern als *.csv und
diese Datei dann in DiggerQT einlesen,
bei mir hat's geklappt - 31.962 Sätze

viel Erfolg und
Siggi

der obere ist von Bordatlas
der Untere ist von Archies (ich habe einfach ein Campingplatz-Icon genommen ;-) )

traveller69 am 21 Nov 2015 14:48:40

Hallo Siggi, super Anleitung! Von Haus aus bieteten die Karten bereits POIs für Parkplätze, für mich immer wieder eine wichtige Anlaufstelle zum Freistehen.

Ausderasche am 21 Nov 2015 15:23:35

Danke, Siggi!

Werde das Ganze einmal mit meinem Läppi durchspielen, den wir mit Sat-Mouse zum Navigieren benutzen.

Das Tolle am Mapfactor Navigator Free 15 ist ja die Nutzung der OSM-Karten, die ständig auf Vordermann gebracht werden. Wir waren damit z.B. in Marokko jedem professionellen Navi weit überlegen.


Frank

siggitim am 21 Nov 2015 18:10:03

Hallo,

diejenigen, die ein Windows Smartphon oder Windows10 besitzen und Mapfactor Free nutzen,
können die POIs, welche mit DiggerQT erstellt worden sind (*.mca Dateien)
in dieses Verzeichnis ablegen:

%USERPROFILE%\AppData\Local\Packages\MapFactor.50145830A70D5_nv3ndeqq4mbyr\LocalState\navigator

geht wohl nicht anders lt. Mapfactor-Forum,
auf meinem Netbook mit Windows 10 klappt das auch,
aber die Kategorien der Importe sind leider nicht in einzelne Ordner
sondern alle in einem. Soll aber noch geändert werden.


Siggi

siggitim am 22 Nov 2015 08:02:36

Hallo,

noch'n Tipp:

mann kann auch das Programm DiggerQT 11 verwenden, um die POIs einzubinden:

--> Link

das kann nicht so viele verschiedene Datei-Endungen verarbeiten aber *.csv geht.
Läuft auf jeden Fall erheblich schneller!

Habe es gerade probiert mit der kompletten Garmin-Datei von CämperContact ;-)


Siggi

woslomo am 23 Nov 2015 11:14:49

siggitim hat geschrieben:Hallo Woslomo,

wenn Du aber die Dateien von Archies meinst, die produzieren im DiggerQT leider
Probleme:
Siggi

Hallo Siggi,
Nochmals besten Dank für die Anleitung zum Digger. Die obige Datenbank habe ich jetzt auch im Navigator installieren können.
Zur Datenaufbereitung bin ich allerdings nicht über Excel gegangen, sondern habe die Daten aus QV als .gpx exportiert. Die wurden dann vom Digger problemlos geschluckt.

Kann man dem Digger eigentlich eigene Standards z.B. für Symbol- und Textgröße vorgeben? Wenn man mehrere Datensätze einspeisen möchte muß man jedes mal alle Vorgaben wieder neu eingeben. Die Ergebisfileablage würde ich mir auch zumindest mit einer Abfrage vorstellen. Die bisherigen Möglichkeiten entsprechen eher einem Programm aus der DOS-Zeit.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Garmin Camper 770 LMT-D
Doch noch Updates für Becker Navis
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt