CampingWagner
luftfederung

Sat-Finder der angebaut bleiben kann ?


Kerli am 19 Apr 2006 17:34:37

Hallo Leute,

vielleicht für einige von euch eine doch blöde Frage,
aber wie hieß es damals immer in der "Sesamstrasse":

"Wer nicht fragt bleibt dumm"

Also Leute,
gibt es eigentlich auch Sat-Finder, die sozusagen immer angebaut bleiben können ?

Danke vorab für die Aufklärung !

Mit besten n vom Jadebusen ( Nordsee )

Gast
:-)

Anzeige vom Forum


berni01 am 19 Apr 2006 17:47:07

Hallo,

vielleicht verstehe ich deine Frage auch falsch, aber mein Satfinder ist IMMER "eingebaut". Er hängt zwischen Schüssel und Receiver in der Nähe des Mastes. Kleines Kästchen mit akkustischem und optischem Signal.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Kerli am 19 Apr 2006 18:03:11

Hallo Berni,

ohh.....vielleicht wurde ich ja auch schlecht bzw. falsch informiert !?!?

Mir hat man gesagt, diese einfachen Sat-Finder sollte man nach erfolgreicher Arbeit immer wieder abschrauben bzw. abbauen, sonst wäre der Sat-Empfang viel schlechter !

Na gut, wenn dieser Sat-Finder dranbleiben kann, umso besser.

Welchen Finder benutzt du denn ?

Vielen Dank für die schnelle Aufklärung

Mit von der Waterkant

Gast
:-)

Anzeige vom Forum


berni01 am 19 Apr 2006 18:15:08

Das heißt du schraubst jedesmal die Kabel ab und verbindest sie wieder mit einem Zwischenstück???

Meiner ist ein kleines Kästchen, ca. Zigarettenschachtel groß, mit Zeigerinstrument und Piepser.

Wenns was bringt, ihn abzuschrauben, dann ist das minimal. Aber da melden sich bestimmt noch die Fachleute.

Sowas:

--> Link

ba0150 am 19 Apr 2006 18:35:51

Danke für den Tipp, Berni :top:

Hab mir gerade den Verlinkten ge-ebay-t ...

berni01 am 19 Apr 2006 18:42:45

Gerngeschehen :)

Nur der Form halber:

Bin weder Verkäufer noch am Umsatz beteiligt...war nur so aus der Menge gegriffen.

Für weitere Interessenten:

drauf achten, daß das Ding keine extra Stromversorgung benötigt, sonst muß man wieder Kabel legen. ;-)

Kerli am 19 Apr 2006 20:08:14

Hallo Berni,

habe mir auch gerade mal das Teil bei "3,2,1.....meins" angeschaut.

Hast du dir mal den kompl. Text dort durchgelesen ?

Die schreiben u.a. folgendes:

"........Der Sat-Finder wird mit dem mitgeliefertem F-Anschlußkabel für die Dauer der Ausrichtung einfach zwischen den Receiver und das LNB geschaltet und so auch mit Strom vom Receiver versorgt, inkl. der Hintergrund-Skalenbeleuchtung............."

Also scheinbar doch nur für die Dauer der Ausrichtung ???

Stimmen meine Infos also doch oder ist das alles letzendlich egal ?

Mit vom Jadebusen

Gast
:-)

berni01 am 19 Apr 2006 20:59:37

Also meiner war ohne Kabel und ich bin ständig drin.

Keine Probleme.

Pandatom am 19 Apr 2006 22:58:02

Aber nicht alle von den Findern sind geeignet dafuer diese in Betrieb zu belassen weil manche soviel Leistung vom Empfang abnehmen dass man sogut wie keinen brauchbaren Empfang am Receiver erhaelt. Also vorallem bei den "billigen" Teilen sollte man dies beachten!

Theo77 am 20 Apr 2006 00:14:10

am besten ist da so ein analoges, also zeiger-teil, ohne hintergrundbeleuchtung, das verbraucht dann bloß minimal. Außerdem sollte der regler im betrieb immer ganz runtergedreht sein, sonst ist der empfang wirklich schlechter.

fuzzy am 20 Apr 2006 08:07:42

also ich hab noch nie einen Satfinder gebraucht, mit kompaß und gefühl gehts viel schneller :roll:

Anzeige vom Forum


Meule am 20 Apr 2006 14:27:06

@ Gast,

mein Satfinder ist permanent angeschlossen. Es handelt sich um ein Gerät mit mehreren LED und Piepser.
Durch die LED-Anzeige (keine Hintergrundbeleuchtung) ist der Stromverbrauch vernachlässigbar.
Das zusätzliche Kabel (meist so 10 bis 20 cm) welches bei manchen Geräten mitgeliefert wird, ist ein Dämpfungskabel und muß mit verbaut werden.

Achte drauf, daß Du ein Gerät nimmst, welches auch den Bereich oberhalb 2050 MHz abdeckt, sonst bekommst Du evtl. Probleme bei digitalem Empfang (heutige Geräte gegen bis 2400 MHz).

lg
Meule

Holzmichel am 06 Jan 2008 19:09:08

Hallo Meule

Bin gerade dabei mir einen Satfinder für meine Digitale Satelitten Anlage anzuschaffen. Gibt es hier irgendwelche Unterschiede, oder kann ich hier jeden kaufen. (Natürlich mind. Abdeckung bis 2050 MHZ). Bei Ebay habe ich bereits gesucht, aber nichts pasendes gefunden. Im Elektro - u. Baumarkt - Handel habe ich Preisunterschiede von 7.- € bis 25.- € festgestelt. Dies macht mich so unschlüssig und erwarte daher Eure Hilfe.

Vorab vielen Dank

abo1 am 06 Jan 2008 20:49:57

Meule hat geschrieben:...

Achte drauf, daß Du ein Gerät nimmst, welches auch den Bereich oberhalb 2050 MHz abdeckt, sonst bekommst Du evtl. Probleme bei digitalem Empfang (heutige Geräte gegen bis 2400 MHz).

lg
Meule



hallo

was genau sollte da einen unterschied machen bitte?

wir reden doch zu 98,95% von ASTRA empfang, oder?
astra sendet analg und digital

alle ASTRA transponder stehen da oben auf einem fetten haufen zusammen.

was genau sollte an einer ausrichtung nach einem analogen transponder falsch sein, wqenn an bord des selben teils auch die digitalsender ausgestrahlt werden?

und vom empfänger her is es sowieso schnurz, vom empfänger erhält der sat finder nur seine +5volt spannung fürs messwerk und die hinterrundbeleuchtung ...

*ratlos*

ich würde das testen wegen in der der leitung lassen

an sich dämpft der finder schon das signal
ich denke dass dir da evt 1 oder 2db abgehen

aber ob sich das auswirkt?
lass ihn dran und wenn du probleme bekommst schliesst du ihn halt ab ...

lg
g

Mäggy am 06 Jan 2008 21:08:07

Hallo Gast und aus der Nachbarschaft.

Wir hatten uns für unser letztes Wohnmobil nach einigen (FEHL) Versuchen den Sat-Finder von Alden gekauft. Das Teil kostet zwar ca. 200 Teuros ist aber wirklich zu empfehlen. Anschalten, an der Antennen drehen und der Satelit wird sofort gefunden. Ich war total begeistert und hab den Kauf nie bereut.

PS: Tausend Dank für Deine tollen Stellplatz - Infos


Hansjürgen

Hartmut_A561 am 06 Jan 2008 23:10:53

@all:

bei meinem Sat-receiver gehts über eine Menu-Einstellung: Setup oder Info oder so ähnlich.
Also Antenne nach Kompass grob ausrichten und mit Receiver suchen.
Klappt normalerweise in 5 Min., wenn man nicht wie wir letztes Mal in Lindau unter Bäumen steht und nach einer halben Stunde entnervt aufgibt.



Hartmut

ElectraGlide am 07 Jan 2008 10:09:29

@Gast,
durch einen Mitarbeiter der Firma, die die Shapeq Master vertreibt, erfuhr ich damals, daß die schlechtere Bildqualität ein Grund ist, aber nicht der gewichtigere. Der Wichtige Grund ist, daß der Receiver nicht nur die Antenne sondern auch den Satfinder mit Strom versurgen muss - und DAFÜR ist dieser eben nicht ausgelegt. Falls der Receiver abraucht und Du noch Garantie haben solltest guckst Du dann aber in die Röhre. Der Lieferant schaut zuerst auf Überlastung, denn er kennt das Problem.


helibob am 07 Jan 2008 10:52:33

Hallo,

Zum groben ausrichten ja, aber dann raus mit dem Teil.
Ich mache es auch mit dem Kompass, 2°Ost dann die Höhe.
Dauert keine fünf Minuten, fertig.

@ abo1
1 - 2db Dänpfung sind schon eine ganze Menge.
Bei -3db hat sich die Eingangsleistung halbiert!!

Robert

abo1 am 07 Jan 2008 10:59:12

helibob hat geschrieben:@ abo1
1 - 2db Dänpfung sind schon eine ganze Menge.
Bei -3db hat sich die Eingangsleistung halbiert!!

Robert


hallo

schon, aber dass sieht er dann eh und nimmt ihn raus wenn der empfang nicht reicht. kommt wahrscheinlich auf die genauigkeit der antennenausrichtung und auf die position in europa an. in norwegen kann er vermutlich zwei satfinder hinter einander schalten und das bild passt immer noch, in GR wird es anders aussehen ...

dem receiver ist das jedenfalls - empfangstechnisch - egal was mit den +5volt am antennenausgang gemacht wird ...

lg
g

helibob am 07 Jan 2008 11:32:15

Ja, aber viele rechnen nicht mit der enormen Dämpfung und kurbeln sich einen ab und wundern sich das das Bild nicht besser wird.
Die +5V greift sich die „Ausrichthilfe“ von der Polarisation V/H für das LNB mit 13V/18V die vom Receiver kommt ab. Aber jeder soll es so machen wie es ihm am leichtesten von der Hand geht.

Robert

Schweinehund am 17 Apr 2017 20:25:55

Moin,Moin
Ich hole das Thema mal wieder nach vorn, wir schreiben das Jahr 2017.
Ich suche einen zuverlässigen Satfinder, an besten einen der auch nach dem justieren in der Leitung verbleiben kann.
Hatte es mit einer App probiert, klappt super, muss dafür allerdings auf das Womo Dach. Also doch keine gute Idee. Mein Tv hat einen eingebauten Reciver, der keine extra Anzeige für die Signalstärke mehr hat.Die Schüssel ist eine klassische Ausführung 60cm und das Womo sieht im aufgeklappten Zustand aus, wie ein Übertragungswagen vom NDR. Den Mast muss ich von Hand ausrichten, dieser ist im Kleiderschrank.

Also welchen Satfinder kann ich dazwischen bauen, an besten auch eingebaut lassen. Das eigentliche Thema ist ja noch aus der analogen Zeit.
Bei Amazon wird der eine gelobt und auch wieder schlecht bewertet.

Über hilfreiche Hinweise ( auch gerne Links) würde ich mich freuen

Gruß Schweinehund

Beefeater57 am 17 Apr 2017 20:50:16

Ich verwende ein Profigerät Typ Summit.Damit brauche ich nie länger als 2 min.Kann allerdings nicht dran bleiben.

Bernd

uk1408 am 17 Apr 2017 21:56:27

Hallo,

ich habe diesen --> Link seit einer Zeit mit einer Selfsat H30 an einem Stativ in Gebrauch. Sat-Finder mit kurzem Kabel an Antenne und langem am TV. Ich brauche den Finder an der Antenne damit ich direkt sehe was passiert wenn ich drehe oder kippe. Das Teil könnte sicher in der Leitung bleiben, Empfang habe ich auch damit, nur wenn es regnet oder so möchte ich es nicht im Freien haben. Ich glaube dass die paar mA den Fernseher nicht überlasten und wenn die wenigen dB Dämpfung Probleme machen kann man es ja fallweise wieder rausnehmen.

Jonah am 18 Apr 2017 01:51:03

Schweinehund hat geschrieben:Also welchen Satfinder kann ich dazwischen bauen, an besten auch eingebaut lassen.


Das ist bzw. war genau mein Thema. Mein neuer Fernseher hat auch einen eingebauten Receiver und ich habe mir an der Antenne erfolglos einen Wolf gedreht. Mein Arm war ganz lahm und ich hatte trotzdem keinen Empfang. Frust. Seit einer Woche habe ich jetzt den Satfinder Axing SZU 17-02 dazwischengeschraubt. Super. Damit finde ich Astra in max. 2 Minuten (ohne Übertreibung). Schüssel nach Süden ausrichten mit der üblichen ca. 5 einviertel Senkrechtstellung, dann Schüssel Richtung Ost drehen. Die Anzeige schlägt aus und er piept dann auch gleichzeitig, dann kurz Feinjustierung, etwas li oder re mit der Antenne, bzw. etwas die Kurbel gedreht und gut isses.
Habe mich für diesen Satfinder entschieden, weil ich wieder einen Anzeigebalken haben wollte und vor allem einen, der keine Batterien braucht und auch nicht zig Funktionen hat, für die ich ein extra Studium benötige. Habe den im Kleiderschrank, wo auch bei mir der Mast sitzt, gegenüber vom Mast angeschraubt, dadurch brauche ich gar nicht mehr den Blick auf den Fernseher richten, nur die Balkenanzeige beobachten. Schrauben waren dabei. Kostet ein paar Euro mehr als die ganz billigen, aber der soll ja auch lange seinen Dienst tun.

--> Link

johnnyderskeptiker am 21 Apr 2017 21:31:05

Hallo Michaela,

das ist ja ein sehr merkwürdiges Gerät: digitale Anzeige aber die Ermittlung erfolgt analog - wie ich das verstehe?!

Damit man nicht auf irgendeinen Satelliten einstellt, sollte man schon einen digitalen Empfänger verwende. Den stellt man dann z. B. auf Astra 19,2 ein und auch nur der wird dann angezeigt. Ein Beispiel für solch ein Gerät ist z. B.

--> Link


Johnny

Jonah am 22 Apr 2017 01:51:19

johnnyderskeptiker hat geschrieben:das ist ja ein sehr merkwürdiges Gerät: digitale Anzeige aber die Ermittlung erfolgt analog - wie ich das verstehe?!


Hallo Johnny, also es steht digital drauf und in der Beschreibung steht ua. "Der Satfinder ist für digital Satelliten-Signale und auch HDTV geeignet." Auf jeden Fall macht er was er soll. Aber ich bin auch kein Fachmann, da mag es sicher bessere geben. Ist das denn bei deinem so, dass man da Astra einstellt und er dann auch nur Astra findet? So verstehe ich das, was du von anzeigen schreibst. Das wäre auf jeden Fall besser, wenn man nicht weiß wo Süden ist.

Meiner sieht in Betrieb so aus:



  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

DVBT 2 Umstellung Zusatzgerät
Tablet und GPS-Empfang
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt