Caravan
hubstuetzen

Motorradträger an Kastenwagen


Karalu am 21 Dez 2015 12:54:56

Hallo,ich suche ein Kastenwagenwohnmobil,an welchem ich einen Motorradträger anbringen kann,der meinen Burgman 650 mit ca.270kg Gewicht trägt.
Gibt es solch ein Fahrzeug,welches hinten so beladen werden darf? Ich meine ,ohne großartige Umbauten. Gerne auch mit Zwillingsbereifung.
Grüssle

AndreasS am 21 Dez 2015 13:13:50

High,
wir hatten am Sprinter eine Fiedlerbühne. Die war bis 300kg zugelassen und eingetragen.

kampino am 21 Dez 2015 13:14:04

Servus.

Da wirst Du schon ein größeres Kaliber, vermutlich mit Sprinterbasis und einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5t nehmen müssen. Die ganzen < 3,5t Kästen werden bei dem Zusatzgewicht schnell Probleme mit der Achslast und der Gesamtmasse bekommen.

Ein paar Zusatzangaben wären hier nicht schlecht:

Welche Fahrerlaubnis haben die angepeilten Fahrer ?
In welchem Preisrahmen willst Du Dich bewegen ?
Warum kein Anhänger ?

Viele Grüße

Michael

Roman am 21 Dez 2015 13:37:31

kampino hat geschrieben:...Da wirst Du schon ein größeres Kaliber, vermutlich mit Sprinterbasis und einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5t nehmen müssen. Die ganzen < 3,5t Kästen werden bei dem Zusatzgewicht schnell Probleme mit der Achslast und der Gesamtmasse bekommen.....


So ist es. Prinzipiell wäre ein Ducato besser geeignet, da er schon mal rund 150 kg weniger Leergewicht mitbringt als ein Sprinter. Dort hast Du dann allerdings u.U. ein Traktionsproblem, da das Bike mit dem anderen Gerödel, das man so dabei hat, die Vorderachse mächtig entlastet.

Die meisten ausgebauten Kawa´s liegen mit ihrem sog. fahrbereiten Leergewicht bei 3000-3150 kg. Da musst du Dich dann entscheiden, ob Du das Zweirad oder das was man üblicherweise so zum Campen braucht, mit nimmst.....

Du wirst also um ein 3,8 to Mobil nicht herum kommen. Am besten mit Heckantrieb. Da wäre dann sicher auch der IVECO interessant.

Gruß
Roman

Karalu am 21 Dez 2015 14:02:59

Erstmal vielen Dank. Es verhält sich so: Im Moment haben wir den 230er Ducato mit Rotec Alkoven Aufbau ,128 Ps und grüner Plakette. 3,5t zulässiges. Das wär ja alles ganz toll ,aber ich kann da hinten halt nix mehr drauf laden in dieser Gewichtsklasse. Zu zweit sind wir auch nur , deswegen diese Überlegungen. Ich dachte, in der Kawa -Klasse geht da mehr....

moritz95 am 21 Dez 2015 14:46:02

Hallo
AHK plus Anhänger wäre eine weitere Möglichkeit am Kastenwagen.
Mfg - Moritz

Karalu am 21 Dez 2015 15:19:16

Ja ,das ist mir schon klar. Aber dann kann ich ja auch mit meinem Ali und Hänger rumfahren. Das aber möchte ich ja nicht.MfG

schaschel am 21 Dez 2015 17:14:49

Alternativ zum 270 kg- Burgman für unterwegs wäre für hintendrauf/ -dran/ -drin auch etwas kleineres eine Alternative? So z.B. ein kleiner Chinaroller (95 kg, 125 ccm, 10 PS, 87 km/h) oder so was wie eine Honda Innova/ Suzuki Address, die mit Fußschaltung und Halbautomatik zu fahren sind. So einen Chinakracher habe ich mir für die Einkäufe zu Hause beschafft. Z.B.: 2 Jahre, 2.000 km, 600 EUR, Jahresversicherungsprämie HP & TK 43 EUR bei 30 % SF, Kfz.- steuerfrei. Sicher etwas weniger komfortabel und nicht so flott wie ein Burgman, aber dafür vom Gewicht her eher ohne Auflastung zu realisieren.

Karalu am 21 Dez 2015 17:38:01

Das ist mir schon klar, dass das eine Option wäre ,aber um genau das zu vermeiden, habe ich meine Frage gestellt. Der Burgi sollte mit und dafür bin ich gerne bereit meinen Alkoven zu opfern. Ich dachte das ginge im 3,5 t Bereich.

Karalu am 21 Dez 2015 20:14:37

Hallo Andreas ,was war der Sprinter genau für ein Fzg. Techn.Daten wären sehr interessant. Danke.

treckeripaq am 23 Dez 2015 01:10:42

Hallo meine Vernuftentscheidung 2015 große Fiedlerbühne

Zuerst kam der Kasten 2013 ein Pössl Rouadcruiser Fiat 3,0L Comfortmatik, nach einigen Touren war mir die Federung nicht komfortabel genug deshalb habe ich dann die Federung umbauen lassen erst Vorne verstärkte vorderfedern und dann kam hinten die 6" Luftfederung.
Zwischendurch war ich immer mal auf der Waage und war immer über 3800kg Herrentagstour 2013 waren es sogar 3980kg also der Rouadcruiser liegt immer drüber wenn man im Urlaub auf nichts verzichten will.
Und ich habe auch keine Lust auf was zu verzichten und mit irgend welcher Polizisten zu streiten ob ich nun 3,5t habe oder nicht. Deshalb habe ich den Kasten einfach auf 4,5t aufgelastet, die Voraussetzungen waren ja vorhanden mit der vorherigen Umrüstung der Federung.
Die Maut mit der GoBox ist auch ok ich habe von Passau bis nach Graz quer durch Österreich 79€ gebraucht inclusive aller Tunnel.

Nun waren wir wieder in diesem Jahr in HR und hatten die Fahrräder mit es geht aber in den Bergen bin ich doch nicht so fit

Daher habe ich mir jetzt die große Fiedlerbühne anbauen lassen Sie ist 80cm Tief und 2,01m Breit und kann 250kg tragen aufgrund der Auflastung

Und jetzt habe ich mir ein Dreirädrigen Roller gekauft ein Quadrofon 3 der wiegt leer vollgetankt 205kg und hat auch genug Traglast von 275kg also Gesamtgewicht von 480kg und hat 350ccm mit 27PS damit genug Leistung.

Das Gute ist das der Dreirädrige Roller arretiert werden kann und dann alleine steht um ihn in Ruhe anzugurten.

Bild[/url]

treckeripaq am 23 Dez 2015 01:23:45

Hier noch das geänderte Typenschild


Tinduck am 23 Dez 2015 08:50:27

Karalu hat geschrieben: Ich dachte, in der Kawa -Klasse geht da mehr....


Das ist leider der Denkfehler.

Kastenwagen haben eher ein höheres Leergewicht als gleich lange TIs oder Alkoven, weil das ganze Blech und die Zusatzisolierung eben mehr wiegt als ein Wohnaufbau aus den üblichen Materialien (Alu oder GFK plus Isolierschaum, innen meist ne dünne Holzplatte).

Aber generell kann man sagen, dass man mit nem Roller hintendrauf die 3,5-Tonnen-Klasse sprengen wird, egal ob Kawa oder was anderes. Und die allermeisten Ducatos bekommen dann noch Probleme mit der Hinterachslast, es sei denn, sie haben hinten ne Doppelachse. Damit bist Du dann aber eher bei 5 Tonnen und über 7,5 m Länge.

Ich fürchte, Du wirst Dich so in der Sieben-Meter-Klasse umsehen müssen, wenn Du Heckantrieb mit Zwillingsbereifung (=> hohe Hinterachslast) anpeilst, in kürzer gibts da glaub ich nicht so viel. Dann ist der Roller aber kein Problem mehr, evtl. sogar in einer grossen Heckgarage, wenn es kein Kawa wird.

bis denn,

Uwe

Karalu am 26 Dez 2015 09:25:52

Ist das alles schrecklich.....wenn ich nen Hänger dran mach,kann ich gleich meinen Smart mitnehmen. Ein sooo großes Womo,dass ich ne Heckgarage habe,will und kann ich mir nicht zulegen....rechnet sich noch nicht,da ich noch berufstätig bin.
Jaaa,es war wohl ein Denkfehler mit dem Kawa.Ich sehe das Problem mit dem Überhang und Gewicht des Rollers.Er ist als Beiboot einfach Too much.
Danke.Grüssle,Otto

pit02 am 26 Dez 2015 10:07:48

Es gibt doch Anhänger, die werden nicht an der AHK angehängt, sondern links und rechts. D.h. die beiden Räder des Hängers sind bei diesen Modellen beweglich und Rückwärtsfahrten in jede Lücke sind damit kein Problem, ohne die befürchteten Herausforderungen und Turnübungen beim üblichen Hängerbetrieb. :lol:
Auch lässt sich gewichtsmässig bis an die gesetzlichen Grenze zuladen... was will man(n) noch mehr? :ja:

brainless am 26 Dez 2015 11:35:11

pit02 hat geschrieben:Auch lässt sich gewichtsmässig bis an die gesetzlichen Grenze zuladen... was will man(n) noch mehr? :ja:




Du vergißt drei wesentliche Faktoren:
- das Gewicht der Anhängerkupplung
- die Stützlast des "Spezialanhängers"
- die noch nicht vorhandene EG-BE der so genannten "Anhängerkrücke", die in genialer Weise die Nachteile einer Trägerbühne zu einem abschreckenden Preis bietet: Wenig Ladefläche - hoher Preis :roll:



Volker

Horax am 11 Mär 2016 08:25:06

Da wirst Du schon ein größeres Kaliber, vermutlich mit Sprinterbasis und einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5t nehmen müssen. Die ganzen < 3,5t Kästen werden bei dem Zusatzgewicht schnell Probleme mit der Achslast und der Gesamtmasse bekommen.


Würde auch ohne Auflasstung mit einem Cate Lastenträger gehen.--> Link

brainless am 11 Mär 2016 12:14:24

Horax hat geschrieben:Würde auch ohne Auflasstung mit einem Cate Lastenträger gehen.--> Link





Da wäre ich aber sehr vorsichtig:
Ein TÜV-Gutachten ist der Lieferung beigefügt.
Nach der Erstmontage des Trägers ist eine Überprüfung der ordnungsgemäßen Anbringung der Adapter durch den TÜV nicht mehr erforderlich.


Wenn das Teil keine Betriebserlaubnis hat, muß es begutachtet und eingetragen werden.

Das Fahrverhalten ändert sich nicht, wie z.B. bei Dachtransport oder im Anhängerbetrieb, bei dem der Hänger ausschwenken oder gar ausbrechen kann.

Blödsinn.
Wenn ich den Trägerapparat ( mit geschätzer Masse von 40 bis 50 kg ) plus Motorrad mit 200 kg Masse am äußersten hinteren Ende der Karrosserie anbringe, soll das Fahrverhalten des abgebildeten T4 unverändert bleiben?! Keine Lenkeinflüsse, keine Federungsschwächen????

So ein Geschreibsel ist zumindest unseriös,



Volker :roll:

Preusse1 am 29 Mär 2016 09:49:20

Hallo,
Es gibt doch auch Kastenwagen bei denen man das Bett zur Seite klappen kann so wie bei unserem Hobby Vantana K60,
im Boden sind Verzurrösen drin brauchst du nur noch eine Aluschiene zum reinschieben und fertig is.
Zuladung ca. 700 kg beim Hobby.
Ein Heckfestbett von 160 cm. breite.
Und wenn es eng wird mit dem Geraffel was Ihr mitnehmen wollt dann machst du eben den Frischwassertank nicht voll sind ja auch 100 kg.

Gruß Christian

Dean am 04 Nov 2016 11:11:55

Ich fahre einen 2016er Pössl 2Win Kastenwagen mit dem "Light" Fahrwerk und 3,5 to Zulassung. Am Montag bin ich bei der Fa. Fiedler in Bremerhaven und lassen mir die Motorradbühne für meine 300er Vespa (156 kg) anbauen. Laut Fa. Fiedler und ist das kein Problem und wird auch gleich vom TÜV vor Ort abgenommen!
Mein Leergewicht ist derzeit (vollgetankt, ca. 30 Liter Wasser, Campingausrüstung und mir 90 kg) bei 3080 kg. Die Hinterachse ist derzeit laut Wiegeprotokoll mit 1345 kg belastet.

Dean am 15 Nov 2016 11:57:45

Hier mal 2 Bilder vom neuen Rollerträger.



brauwe am 15 Nov 2016 12:13:09

Moin,

wenn es ein Roller unter 170 kg Gewicht sein soll, dann ist die Fiedler Bühne (für mich) nur zweite Wahl. Der große Nachteil ist, das zum Öffnen der Hecktür IMMER der Roller vorher runter muss.

Ich hatte an meinem Kasten eine Bühne von Weh-Tec. Diese lässt sich mitsamt Roller seitlich verschieben, sodass die rechte Hecktür sich öffnen lässt und man gut an Stühle etc. herankommt. Belastbar ist sie mit 170 kg.

Gruß
Uwe


andreas67 am 10 Apr 2017 20:10:10

Dean hat geschrieben:Ich fahre einen 2016er Pössl 2Win Kastenwagen mit dem "Light" Fahrwerk und 3,5 to Zulassung.........


Lieber Dean,
Das ist kein 2016er Pössl 2Win!
Das ist auch nicht Dein Kastenwagen und insbesondere auch nicht Dein Bild.

MB814 am 11 Apr 2017 09:37:37

Moin,
ich denke das sollte ein Beispielbild sein, denn er schrieb ja das er Montag hin fährt, also konnte er ja kein eigenes Bild haben.
Aber man hätte es vllt dazu schreiben sollen und wo man es her hat wegen (c). Ich durfte schon Bilder entfernen und bin mit ach und krach an einer 800,- Klage vorbei geschrammt. Also immer schön vorsichtig sein mit fremden Bildern (und Videos), ich sprech aus Erfahrung!

VG!

andreas67 am 11 Apr 2017 20:17:37

ich denke das sollte ein Beispielbild sein, denn er schrieb ja das er Montag hin fährt, also konnte er ja kein eigenes Bild haben.


Ist mir eigentlich latte. Ist mein Kasten und mein Bild.

zuckerbaecker am 11 Apr 2017 22:53:16

Muss man eigentlich mit soner Bühne in Italien und Spanien,
trotz zusätzlicher Beleuchtung, hinten eine Warntafel anbringen?

mv4 am 12 Apr 2017 07:50:12

ja ... müsstest du, es sei denn die geänderte Fahrzeuglänge ist in den Papieren eingetragen.

Ich habe an meinen diversen Anbauten schon seit Jahren keine Warntafel mehr angebracht. Außer an meiner alten Rad Abdeckplane, da hatte ich eine "Warntafel" aus reflektierender Folie auf der Plane. Dies soll aber kein Aufruf sein es gleich zu tun... das muss jeder selber entscheiden. An meine neue Buck Box kommt auch keine Warntafel ran.
Nicht jedes Gesetz ist auch wirklich sinnvoll und zeitgemäß.

MB814 am 12 Apr 2017 10:24:51

andreas67 hat geschrieben:Ist mein Kasten und mein Bild.

Oh sorry, das wusste ich ja nicht. Aber das meinte ich ja auch mit dem (c)! ;-)
Gerne werden auch schon mal welche abgemahnt die Disney-Bilder (Donald, Mickey etcpp) als Avatar oder sonstwo verwenden.
Das wird nicht Lustig!

Have a nice day!

dinooo am 12 Apr 2017 16:47:05

Wenn dann kannst du es mit einem Selbstausbau oder einem individual Ausbau und Hubbett verwirklichen.


Edit: hab die ursprungsfrage falsch verstanden, kann gelöscht werden.

Bernhold am 29 Aug 2017 09:12:12

Hallo,

wir haben uns auch eine Fiedler Bühne an unseren Globecar Roadscout R 541 machen lassen und mit 250 Kg auch eintragen lassen.
Somit können wir unsere Vespa Primavera125 und 2 Fahrräder gleichzeitig mitnehmen.
Weil die hinteren Federn schon fast auflagen hatte uns Herr Fiedler zu den zusätzlichen Luftfedern geraten.
Somit haben wir die Luftfedern Goldschmied 8" hinten mit Kompressor verbaut und getüvt.

Gruß

Bernhold

Tinduck am 29 Aug 2017 13:38:16

Wenn die hinteren Federn fast voll einfedern, dürfte die HA überladen sein... schon gecheckt?

bis denn,

Uwe

Bernhold am 30 Aug 2017 07:46:31

Die Gummis sind fast platt also kein Puffer. War nicht überladen. Ca.50 lit Diesel und 50 lit Wasser ein paar Klamotten und 8-9 LIT Getränke.
Ist eine Schwachstelle unserer Kästen.
Gruß Bernhold

brainless am 30 Aug 2017 10:10:48

Es muß ja nicht die zulässige Gesamtmasse überschritten sein - es reicht schon, wenn die zul. Hinterachslast überschritten ist.
Das scheint bei deinem Kasten der Fall zu sein,


Volker

pegasus1955 am 30 Aug 2017 18:38:47

Wesentlich wichtiger als die zulässige Traglast für den Heckträger ist, dass sich die Fahrdynamik des WoMo dramatisch verschlechtert, wenn man weit außerhalb des Fahrzeugschwerpunktes eine solche Masse anbringt! Ein Ausweichmanöver bei höherem Tempo wird damit mit Sicherheit zu einer sehr gefährlichen Situation.
Besser wäre es, wenn Du den Roller in einen Hänger schiebst und mittels Anhängerkupplung ziehst. Wenn der Hänger noch eine Plane hat, bleibt der Roller oder das Motorrad zudem noch trocken und sauber.

Grüße Pegasus

brainless am 02 Sep 2017 22:57:00

pegasus1955 hat geschrieben:Wesentlich wichtiger als die zulässige Traglast für den Heckträger ist, dass sich die Fahrdynamik des WoMo dramatisch verschlechtert, wenn man weit außerhalb des Fahrzeugschwerpunktes eine solche Masse anbringt!


Anscheinend fehlt Dir die Phantasie zu anderen Chassis als dem des Ducato - anders kann ich mir Deine individuelle Einschätzung nicht erklären,


Volker :roll:

Bernhold am 04 Sep 2017 13:15:54

Hallo........ also meine Hinterache war nicht überladen.
Wollte eigendlich hier nur mal kundtun das ich auch einen Fiedlerträger dran habe mit einer LuftZusatzfederung. Das Fahrzeug hoppelt jetzt viel weniger über die Straßen. Deutlich angenehmer. Und das Fahrgefühl mit Roller ist keineswegs negativ.
Ihr. Raucht das nicht schlecht reden . Holt Euch doch mal Infos aus dem Pössel Forum.
Gruß Bernhold

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Vollwertige Dusche und Längsbetten im Kastenwagen?
Globetraveller Erfahrungen ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt