aqua
luftfederung

Der Neckar von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein


RolfRieber am 21 Dez 2015 13:28:18

Mit der Neckarquelle scheint es sich ähnlich zu verhalten wie mit der Donauquelle (siehe meinen Bericht: Die Donau vom Ursprung bis zum Delta). Sie ist nämlich nicht genau zu lokalisieren. Das wollte ich mir mal näher anschauen. Dafür kommen die nächsten Tage mit viel voraus gesagtem Sonnenschein gerade recht. Außerdem kann ich bei dieser Gelegenheit das neue Wohnmobil testen.

Über die B30, an der sich im Abstand von ca. 20 km eine sehenswerte Stadt an die andere reiht, fuhr ich über Laupheim, Biberach, Bad Waldsee, Ravensburg, Markdorf und Salem nach Schwenningen am Neckar. Obwohl jede der angeführten Städte einen Besuch wert ist, reichte es nur zu einem Streifschuss, zumal mir diese Städte genauestens bekannt sind. Sie verfügen übrigens alle über einen Womo-Stellplatz.

Als erstes steuerte ich den Wohnmobilstellplatz in Schwenningen an, wo ich sogleich meinen Frischwassertank gefüllt habe.
In Schwenningen gibt es beim Messeparkplatz 5 kostenlose Wohnmobil Stellplätze mit Ver- und Entsorgung über Sanistation "Holiday Clean", Abwasser- und WC-Entsorgung sind kostenlos, Trinkwasser ca. 80 Liter gibt es gegen eine Gebühr von 1 EURO. Stromversorgung wird nicht angeboten.

--> Link

GPS N 48°02'59" - E 08°32'33"

Zur Innenstadt sind ca. 2 km zurückzulegen, mit dem Fahrrad kein Problem.


--> Link
Da ich die Entfernung unterschätzt habe, machte ich mich zu Fuß auf die Suche nach der Neckarquelle. Der Weg führte mich durch den anlässlich der Landesgartenschau 2010 angelegten Stadtpark auf der Möglingshöhe.

Dort (Ecke Möglingstraße - Güterstraße) ist die offizielle Quelle des rund 367 Kilometer langen Neckars zu finden.
Zur Landesgartenschau 2010 wurde die Neckarquelle unter Verwendung einiger Elemente der vorherigen Quelleinfassung neu gestaltet. Das Original des Quellsteins steht allerdings im Schwenninger Heimatmuseum.

--> Link

Seit 1869 fördert eine elektrische Pumpe das Wasser aus einem tiefen Quellschacht nach oben. Die Neckarquelle floss dabei aus einer steinernen Quelleinfassung, an der die unten abgebildete Gedenktafel mit der zitierten Inschrift angebracht war. Und von hier aus fließt der junge Neckar als kleines Rinnsal durch den Stadtpark und dann weiter bis in den Rhein.

--> Link

Um einiges reicher an Wissen nahm ich den Rückweg zum Womo in Angriff. Mit Blick auf den Neckar-Tower spazierte ich durch den blühenden Stadtpark am Neckar entlang, der hier, wie bereits erwähnt, nur ein armseliges Rinnsal ist.

Am Womo angekommen, holte ich den Flyer Isy aus der Garage, denn der Tag war noch lange nicht vorüber, und da die Sonne vom Himmel strahlte, wollte ich nun zum Neckarursprung radeln. Der Neckarursprung liegt im Schwenninger Moos. Dieses etwa drei Quadratkilometer große Moorgebiet befindet sich in einer Höhe von 705 m über dem Meeresspiegel. Es ist ein Naturschutzgebiet, durch das die Europäische Wasserscheide zwischen Rhein und Donau verläuft. Hier ist das Hauptquellgebiet des Neckars.
In das Naturschutzgebiet durfte ich nicht hineinfahren. Daher kettete ich Isy an einer Schranke an und ging zu Fuß weiter.

Der Rundweg ums Schwenninger Moos bietet zahlreiche Aussichtspunkte, einer davon ist der mit der Tafel “Des Neckars Ursprung“.

--> Link

Bis vor einigen Jahren hat gegolten, dass sich die Neckarquelle im Schwenninger Moos befindet. Allerdings musste die Quelle durch langjährigen Torfabbau und die damit einhergehende Trockenlegung schon mehrfach verlegt werden. Auch heute liegt der Neckarursprung noch immer im Schwenninger Moos.

Befriedigt radelte ich zurück zum Womo, wobei mich wie an der Donau die Frage beschäftigte, was wohl der Unterschied sein mag zwischen Donauursprung und Donauquelle und Neckarursprung und Neckarquelle sowie Rheinursprung und Rheinquelle. Eine Quelle im herkömmlichen Sinn habe ich bei keinem der drei Flüsse gefunden.

Den weiteren Verlauf des Neckars bis zur Mündung in den Rhein bei Mannheim habe ich in meinen auf meiner Homepage veröffentlichten Reiseberichten beschrieben. Wer Interesse hat, schaut einfach mal rein bei:
--> Link

Anzeige vom Forum


bluecamper am 21 Dez 2015 14:19:19

Hallo Rolf,

fängt ja schon toll an.
Leider finde ich aber den Rest nicht bei Dir auf der Page.... :(

Da wir nach Weihnachten in den Süden wollen, wäre ja ein Neckar Abstecher gar nicht so schlecht... :D

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RolfRieber am 21 Dez 2015 16:54:58

bluecamper hat geschrieben:Hallo Rolf,

fängt ja schon toll an.
Leider finde ich aber den Rest nicht bei Dir auf der Page.... :(

Da wir nach Weihnachten in den Süden wollen, wäre ja ein Neckar Abstecher gar nicht so schlecht... :D



Hallo Bluecamper,
das tut mir leid. Mit dem IE oder Google Chrome müsste es gehen. Oder findest du die Berichte auf meiner HP nicht. Dort einfach bei den Reiseberichten suchen.
Ich wünsche viel Erfolg und Spaß beim Lesen.

Grüße Rolf

Anzeige vom Forum


iwoi am 21 Dez 2015 17:50:04

Hallo Rolf, du gibst dir sehr viel Mühe mit deinen interessanten Reiseberichten.
Schöne Bilder und sehr informativ. Klasse gemacht.

kurt2 am 21 Dez 2015 18:35:52

Gomagoi hat geschrieben:Als erstes steuerte ich den Wohnmobilstellplatz in Schwenningen an, wo ich sogleich meinen Frischwassertank gefüllt habe.
In Schwenningen gibt es beim Messeparkplatz 5 kostenlose Wohnmobilstellplätze mit Ver- und Entsorgung über Sanistation......
--> Link


Hallo,
schöner und interessanter Bericht.
(aber von 5 Stellplätzen 4 quer zuparken! Ich weiß nicht. :oops: )
--> Link

RolfRieber am 21 Dez 2015 20:50:05

Da hast du recht, das macht man eigentlich nicht, auch dann nicht, wenn nichts los ist und das Womo auf PKW Stellflächen steht. Aber der P am Messegelände war einfach leer. Trotzdem sorry

brainless am 21 Dez 2015 23:15:35

Gomagoi hat geschrieben: Aber der P am Messegelände war einfach leer. Trotzdem sorry




Na,

dann wollen wir das noch einmal durchgehen lassen - auch wenn die übrigen (geschätzt) 400 Parkbuchten leer waren: Ein guter Deutscher tut das nicht!

......und immer dran denken: Nachts um Drei Vorfahrt achten - auch wenn keiner kommt von rechts!



Volker ;-)

ottomar am 22 Dez 2015 03:50:00

Volker,

dafür eine positive Wertung ! :D

RolfRieber am 22 Dez 2015 12:09:51

bluecamper hat geschrieben:Hallo Rolf,

fängt ja schon toll an.
Leider finde ich aber den Rest nicht bei Dir auf der Page.... :(

Da wir nach Weihnachten in den Süden wollen, wäre ja ein Neckar Abstecher gar nicht so schlecht... :D



Hallo Markus,

Für Deine Fahrt gen Süden fallen mir zwischen Karlsruhe und Ulm nur die unten aufgeführten Stellplätze ein, wobei der in Nürtingen zu meinem Thema "Neckar" passt.

Wohnmobilstellplatz am Festplatz in Nürtingen, Plätschwiesen
GPS N 48°38'10" - E 09°19'46" - 280m ü. NN

12 Wohnmobilstellplätze unweit vom Neckar
auch für große Wohnmobile mit Überlängen
8x Stromanschluss (8 Std. 1 EUR), Frischwasser u. Entsorgung
sehr günstige Stellplatzgebühr 5,- EUR, ganzjährig offen, außer Veranstaltungen *)







73342 Bad Ditzenbach - Baden-Württemberg
Staatlich anerkanntes Heilbad im Landkreis Göppingen
Schwäbische Alb - Oberes Filstal - Bundesstraße B466 nähe Autobahn A8

Wohnmobilstellplatz an der Therme
GPS N 48°35'13" - E 09°41'55" - 500m ü. NN
Parkplatz Kurhausstr., an der Vinzenz-Therme

12 Wohnmobilstellplätze, günstige Stellplatzgebühr 6,- EUR
Stromanschluss, Frischwasser u. Entsorgung
der Wohnmobilstellplatz ist ganzjährig nutzbar

Grüße
Rolf


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Allgäu
Einmal um den Bodensee mit Womo und Fahrrad
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt