aqua
luftfederung

Mercedes Sprinter Starterbatterie schwächelt


HHolzwurm am 06 Jan 2016 19:27:15

Hallo zusammen,
wir wollen gerade los in die Berge 2 Tage Ski fahren und was muß ich gerade feststellen meine Starterbatterie schwächelt und muß wohl die nächste Zeit ersezt werden.
Nun meine Überlegung ich nehm mein externes Batterieladegerät mit und sollte es nötig sein betreibe ich es am Wechselrichter der Aufbaubatterie um meiner Starterbatterie soviel Leben einzuhauchen, dass mein Sprinter anspringt. Meint Ihr das klappt oder doch lieber Zuhause bleiben ??

Danke für hoffentlich schnelle Hilfe :top: :top: :top:

Ich geh jetzt duschen und hoffe wenn ich wieder komme hab ich grünes Licht von einem Elektroprofi ;-))))

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

xbmcg am 06 Jan 2016 19:34:13

Du kannst aber auch die Bordbatterie gleich als Starthilfe hernehmen.

Dazu eine dicke Leitung von Pluspol der Bordbatterie über einen NATO Knochen zum Pluspol der Startbatterie führen.
Wenn Du den Knochen einschaltest, hast Du die volle Leistung der Bordbatterie zum Starten. Masseseitig sind die beiden
normalerweise ausreichend stark verbunden, nur das EBL und das Trennrelais sind plusseitig recht schwach verkabelt.

In Ami-WoMos ist ein Starthilfe-Leistungs-Schütz standard, der das elektrisch übernimmt.

Altmaerker39638 am 06 Jan 2016 19:37:31

Hallo, ist zwar nicht sinnvoll aber eine Notlösung wenn Du genug Batteriekapazität im WoMoBi hast. Starterkabel ist aber auch eine Lösung :oops:
Trotzdem viel Spaß im Schnee :ja:

gordan am 06 Jan 2016 20:00:47

Starthilfekabel ist auf jeden Fall bessere Lösung, das bringt weniger Verluste!
Warum auf „nechste Zeit“ warten und vieleicht irgendwo stehen bleiben?
Ich hätte z.B. die Starterbatterie sofort ersätzt, aber jeder soll selbst wissen!?

Grüße Gordan :roll:

HHolzwurm am 06 Jan 2016 20:03:05

So schon mal herzlich Dank jetzt bin ich beruhigt ...klar geht Starthilfekabel mit nur direkt von der Gel möchte ich nicht Starthilfe geben die ist nagelneu und sollte doch keinen so hohen Entnahmeströmen ausgesetzt werden. Das Baterieladegerät hab ich ja da und das hat auch ne Starthilfefunktion. Die Starterbaterie fliegt eh raus die kann dann beleidigt sein wie sie will ;-)

Danke für die Hilfe und auch für die Unterstützung bei der aussagekräftigen Überschrift ;-) ;-)

berny2 am 06 Jan 2016 20:05:14

Wenn man zwei gleiche Batterien (bspw. 100Ah) hat, bräuchten sie nur getauscht zu werden. :idea:

FWB Group am 06 Jan 2016 20:41:14

Starthilfekabel machen immer Sinn.
Kann man doch eventuell (zum Beispiel um seine Gel Batterie zu schonen) von einem anderen Verkehrsteilnehmer fix Starthilfe bekommen.
Hab ich im Womo immer dabei, auch in XXL Ausführung ( 2 x 6 Meter a 25 mm²).

Hab ich selber schon zu meinen WOWA Zeiten gebraucht (dem hatte ich 2 extra Batterien verpasst),
um den Touareg in Kreta, direkt am Meer stehend, zu starten.

Jeden Abend Eiswürfel für die Mädels, 1 Woche autark stehend in Elefonnises auf Kreta, das hat die Starterbatterie vom Touareg trotz Solar Unterstützung nicht mitgemacht!

Flatus am 06 Jan 2016 22:40:30

Hallo

Mein Sprinter lässt sich mit einem üblichen Überbrückungskabel nicht starten (gelingt auch dem Gelben Engel nicht), da der Querschnitt zu gering ist. Ich muss jeweils zwei Kabel parallel verwenden.

Aber dafür kann ich mit einem Nato-Knochen die Starter- und Wohnbatterie verbindn. Das ist bei meinem serienmässig so.

Gruss Flatus
.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Allgemeine technische Frage zum Basisfahrzeug
Wohnmobil-Sprinter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt