Caravan
motorradtraeger

Einbau 123 Smart BMS-System


DUC54EB am 10 Jan 2016 17:46:39

Ich habe heute meine neuen LiFeYPo4 Batterien 3,2 V,200 Ah zum testen zusammengeschraubt und das neue 123 Smart BMS System insalliert.
Als bei den letzten beiden Modulen die Leuchtdioden nicht blinkten dachte ich schon eine der 4 Zellen währen nicht in Ordnung. Neupreis der 4 Zellen zu 200AH lag bei 1000, €. Aber beim nachziehen der schwarzen Kabel vom In Modul jeweils von Ausgang auf Eingang beim nächsten Modul stellte sich heraus das der Ausgang des 2. Moduls keinen richtigen Kontakt hatte. Jetzt blinken alle Leuchtdioden. Ich habe die Kabel von den Modullen zum Minus bewust in rot gewählt um die Übersicht zu verbessern.
Nach dem Ladevorgang werde ich dann die Software vom Handy testen.

Gruß Hans

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 10 Jan 2016 18:09:50

Hallo Hans,

Vielen Dank schon mal für den Bericht. Hast du bitte einen Link auf dieses BMS?

Dein Alf

DUC54EB am 10 Jan 2016 18:15:17

Hier ist der --> Link

DUC54EB am 10 Jan 2016 19:20:36

Nach anfänglichen Problemen mit der Software klappt es jetzt.

lisunenergy am 10 Jan 2016 20:04:30

Du warst schneller als ich. Bin gespannt wie es funktioniert. Wie hoch ist der Sensor Strom ? Sind die Platinen versiegelt ? Wenn nicht hole Kontakt 70 und sprühe Sie ein. Bei Wärme Unterschiede hast Du sonst das blanke Wasser auf der Elektronik !!!!!! Ladung und Last müssen getrennt sein !

lisunenergy am 10 Jan 2016 21:22:32

Ach so was für ein Relais hast du zum Abschalten genommen ?

DUC54EB am 11 Jan 2016 18:07:49

Die Relais für OVP und UVP will ich über die beiden Onbordrelais ansteuern. Die Stärke für OVP habe ich mit 80A berechnet. (20A Ladegerät, 45A Ladebooster und 15A Solarladeregler) Da ich aber beim fahren keinen Landstrom habe und wenn ich Landstrom benutze brauche ich den Ladebooster nicht habe ich immer eine Reserve.
Beim UVP sieht es dagegen anders aus, der Sinuswandler schlägt mit ca 180A zu Buche, 10A für Kühli sowie für LED und Fernseher noch einmal 10A plus 50A Sicherheitsreserve macht 250A. Da überlege ich zur Zeit noch was das beste ist.

xbmcg am 11 Jan 2016 18:15:45

Schön, da spart man sich das Anzeigepanel. Bis welcher Kapazität kann man die Balancer verwenden,
1A ist ja nicht gerade viel...?

DUC54EB am 11 Jan 2016 18:18:29

Jetzt aber noch eine Frage an die Bastelfreunde ich habe noch von meinem Wohnmobilausbau Holzreste 15mm Sperholz --> Link kann ich das Holz auch für die Akkus nehmen?


Gruß Hans

DUC54EB am 11 Jan 2016 18:30:34

Wenn ich das richtig verstanden habe können bis zu 256 Zellen gesteuert werden und je Zelle 1A.
Ich kann aber auch untere und obere Spannung nach meinen bedürfnissen einstellen.


Gruß Hans

xbmcg am 11 Jan 2016 18:47:16

Ja, das habe ich auch gelesen. Die Frage war eher anders gemeint.

Es gibt ja auch goße Zellen mit bis zu 1000Ah, die natürlich Ströme für Laden / Entladen
mit über 1000A zulassen. Ein Balancerstrom von nur ein Ampere erschiene mir für so ein Akku
zu gering.

Außerdem kann man ja auch noch Zellen parallelschalten und so die Kapazität erhöhen.

Bis wieviel Ah Zellenkapazität reicht ein Balancerstrom von 1A aus? Vielleicht wissen das ja die
LiFeYPO4 Profis aus dem Kopf, in den Daten / in der Anleitung steht leider nichts drin...

Es gibt ja Balancer mit 5A - 8A. --> Link

lisunenergy am 11 Jan 2016 22:13:05

Am besten ist Siebdruckplatte da diese stark verpresst und beschichtet ist. Geh in den Baumarkt und lass es gleich auf Maß zuschneiden. Sinnvoll sind 12 -15 mm. Das BMS sieht stark danach aus , als ob hier mehr mitlesen wie gedacht :mrgreen: was ich noch nicht weiß ob da auch ordentliche Hysteresen programmiert wurden. Damit die Anzeige richtig stimmt muss Ladung und Last richtig erfasst werden. Wichtig ist der richtige Hallsensor !!!! Sollte schon 200A mindestens erfassen. Die Kabel hätte ich blau gewählt! Musstest du diese selber löten ? Auch die Adapterschrauben kommen mir irgendwie bekannt vor .Die Minimalspannung würde ich auf 2,5 -2,8 volt einstellen.

cornel am 12 Jan 2016 06:50:32

Hallo Hans,
Kannst du deinen Lieferanten verraten, wo du aktuell den 200 AH Akku für 1000 Euro bekommst? Waren die Zellen vorselektiert, initial geladen? Kann bei den gängigen Händlern diesen Preis nicht finden. Teile sonnentau's Meinung, da sieht alles sehr bekannt aus.
Lieben Gruß
Cornel

DUC54EB am 12 Jan 2016 11:05:02

Hallo sonnentau3
die Kabel musste ich selbst löten. Da war nur dieses 0,75ger schwarze Kabel dabei was ich für die Brücken Eingang Ausgang benötigt habe. Die richtigen Einstellungen werde ich noch vornehmen wenn ich den Akku fertig stelle derzeit steht die unterspannung auf 2,7V ist auf dem Foto nur nicht genau zu erkennen. Ich habe auch in Punkto Relais noch überlegt den Sinuswandler über die Kabelfernbedienung zu trennen dann komme ich locker mit einem 2. 80A Relais aus. Ich habe noch 4 Relais Wechsler 80A 12V DC zu Hause. OVP und UVP werde ich so schalten das bei Über oder Unterspannung das jeweilige Relais anzieht und den jeweiligen Stromkreis öffnet. Da ich beim ausbau des WoMo auf einen EBL verzichtet habe muß ich aber noch ein Trennrelais über D+ einbauen damit ich den Kühlschrank nicht wieder vergesse von 12V auszuschalten.


Gruß Hans

DUC54EB am 12 Jan 2016 11:13:27

Hallo cornel,
hier die Adresse.

GbR Ing.-Büro
Hasengasse 8 - 94127 Neuburg am Inn
S-ON Volksspeicher
Speicherplanung, Bau und Vertrieb
individuelle Speichersonderlösungen
PV-Anlagen Planung Vertrieb/Montage

Gruß Hans

xbmcg am 12 Jan 2016 11:23:15

--> Link, 200Ah für 252€/stück, OK sind 10€ über 1000... ;-)
Die Hysterese kann man wohl einstellen / programmieren, auch sind Sensoren bis 400A im Shop zu haben und die Anlage lässt sich
per DIP-Schalter darauf entsprechend einstellen...

Wer kann mich denn erleuchten in Bezug auf die Balancer-Ströme und der Zell-Kapazität. Gibt es da einen Zusammenhang / Richtwert,
oder dauert nur das Laden wesentlich länger, wenn die Balancer schwächer ausgelegt sind, da die OVP dauernd und länger ausschaltet
damit die starke Zelle erst mal mit dem schwachen Balancer entladen werden kann, bis es wieder passt.

e_boettcher am 12 Jan 2016 13:18:49

Bei den im Link (EV-Power) genannten Preisen kommen aber noch MwSt. Und Versand hinzu!
Gruss
Edgar

DUC54EB am 12 Jan 2016 17:45:40

Ich habe für meine netto bezahlt da kommen jetzt noch die Mehrwertsteuer und 10€ Lieferung dazu.
4
LiFeYPo4 Batterien 3,2 V,200 Ah
209,00 €
836,00 €
8
Adapterschrauben
3,50 €
28,00 €
6
Polverbinder
3,00 €

Gruß Hans
18,00 €
4
Initialisierung
2,50 €
10,00 €

DUC54EB am 12 Jan 2016 18:55:54

Hier noch ein Link zu den Stromsensoren. --> Link Wenn ihr runter scrollt bis zum HASS 100 könnt ihr sehen das der bis 300A geht.


Gruß Hans

lisunenergy am 13 Jan 2016 00:50:27

Hallo xbmcg,

Je stärker der Balancer ist, um so schneller kann die Zelle angeglichen werden. Kritisch wird es wenn die Akkus älter werden und ein Ungleichgewicht Pro Zelle immer größer wird. Es ist auch stark davon abhängig ob ein Akku mit kleinen Strömen oder mit großen Strömen belastet wird. Bis 200 Ah würde ich 1 A für ausreichend finden. Ab 200 A sollten es 2- ... A Blancerstrom sein . Beim aktiven Balancing bin ich immer ein wenig skeptisch. Selbst 5-7 A Balancerstrom halte ich für nicht so günstig , da ja dort der eigentliche Vorteil daran liegen soll die Schwachen Zellen zu stützen. Das Problem liegt da meistens darin, das bei einer Entladung der Akku schneller leer ist ,wie die Energie von Zelle zu Zelle geschoben werden kann.

xbmcg am 13 Jan 2016 12:29:31

Danke! Das war auch meine Vermutung...

DUC54EB am 13 Jan 2016 16:55:51

Jetzt aber noch eine Frage an die Profis kann ich den abgebildeten 20A Lader weiter nutzen wenn ich den auf Nassbatterie einstelle?


Ich bin ja nicht nur auf das Ladegerät angewiesen, da sind ja auch noch der Ladebooster 45A und Solar 200WP.

Gruß Hans

lisunenergy am 13 Jan 2016 17:14:54

Ja ohne externen Temperatursensor . Im Nichtgebrauch Zeitschaltuhr davor hängen.

ducato666 am 30 Nov 2016 00:58:35

Ich hole den Faden mal aus der Versenkung:

Bist du nach einer Saison zufrieden mit dem BMS?
Läuft die Bluetooth-Verbindung stabil?
Hast du noch einen zusätzlichen Batteriemonitor (Victron BMV etc) oder ist der das BMS ausreichend genau?

Viele Grüße
Ducato666

nannup am 17 Jan 2017 23:57:07

Hi,

würde mich auch interessieren, ob du zufrieden bist.

Grüsse,
Ralf

heiinjoy am 14 Aug 2019 12:05:36

Hallo in die Runde,

mich würde mal die Langzeiterfahrung interessieren.
Funktioniert das BMS einwandfrei, gibt es Einschränkungen oder oder...…

Besten Dank im Voraus

Heiinjoy

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Super-B 160A versus 2x Carbest 110Ah Richter, Regler
Robur LiFePo4 120Ah Akku, hat jemand Erfahrungen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt