Caravan
anhaengerkupplung

mercedes-sprinter 313cdi, stichflamme aus 4.kolben


brother am 16 Jan 2016 14:03:07

Hallo an alle, brauche dringend Hilfe
Ansaugrohr verschmort, es kommt aus dem 4. Kolben eine Stichflamme.
Injektoren, Zylinderkopf auf dichtheit überprüft, geplant und kolben überprüft.
Hydrostößel ausgetauscht, Partikelfilter, Nockenwelle überprüft.
Alles nichts gebracht, Problem besteht immer noch.
Hat irgend wer eine Idee ????
Wäre für jede Info dankbar, weil es wirklich dringend ist !!!!!!

Gruss brother

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 16 Jan 2016 15:08:43

Also schliesst das Einlassventil nicht vernünftig.

Wenn die ganze Ventilbetätigung schon geprüft bzw. erneuert ist, bleibt wohl nur, den Zylinderkopf abzunehmen und sich mal Ventil und Ventilsitz anzuschauen.

Vielleicht gehts ja auch per Endoskop durch die Injektoröffnung?

Edith: ach nee, du hattest den Kopf ja schon runter. Ist dabei auch das fragliche Ventil getauscht worden?

bis denn,

Uwe

brother am 16 Jan 2016 16:03:40

hallo Uwe, danke erstmal, für deine schnelle Antwort.

Ventile sind alle überprüft worden, alles ok.
Injektoren, haben wir auch schon untereinander ausgetauscht um zu sehen,
ob aus einer anderen Kolbenöffnung die Stichflamme rauskommt. Aber kommt
immer wieder an der 4. Öffnung heraus.
Hast du evtl. noch eine andere Idee, an was es liegen könnte ???

Gruss brother

schorsche51 am 16 Jan 2016 16:43:26

Wann kommt die Stichflamme..beim Starten oder wenn der Motor läuft? Wie läuft der Motor?? Unrund oder überhaupt nicht? Welches Baujahr?

brother am 16 Jan 2016 16:50:21

Hallo Schorsche51,

sobald der Motor läuft und er läuft rund.
Baujahr 2008

Spooky am 16 Jan 2016 17:27:45

Das übersteigt meine Vorstellungskraft. Wenn der Kopf plan ist, die Zylinderkopfdichtung und die Ventilsitze dicht sind, der Motor rund läuft, kann das mit dem Kolben/Zylinder aus meiner Laiensicht nichts zu tun haben.
Kann es ein Spannungsbogen sein? Glühanlage?
Fahr zum Boschdienst oder zu Mercedes, ehe ein kapitaler Schaden entsteht!
Gruß
Andreas

brother am 16 Jan 2016 17:39:08

Hallo Andreas, der Sprinter ist jetzt schon seit anfang Dezember in der Werkstatt
und auch die drehen langsam am Rad, weil keiner mehr weiter weiss.
Es wurde ja alles was geht überprüft und kein Fehler gefunden.
Bei Mercedes wussten sie auch nicht weiter und meine Hoffnung, beruhte einfach darauf,
dass hier im Forum vielleicht schon einmal auch so ein Problem hatte.
Ich bin wirklich für jede Info, die ich bekommen kann dankbar, weil ich wirklich nicht mehr
weiss, wie es weitergehen soll. Bin auf das Auto dringend angewiesen.

Gruss brother

Tinduck am 16 Jan 2016 18:35:48

Vielleicht ein Mikroriss, der erst unter Verbrennungsdruck durchlässig wird? Könnte ja sein, dass da am Ventilsitz was porös ist... wüsste aber nicht, wie man das feststellen könnte, technisches Röntgen?
Vielleicht einen Zyko vom Schrott holen?

Falls das natriumgekühlte Ventile sind (glaub ich aber nicht), ist da vielleicht was faul; wenn die zu heiss und damit zu lang sind... aber dann müsste auch die Kompression nachlassen... komisch.

Sonst fällt mir auch nix mehr ein... aber poste auf jeden Fall, wenn Du die Lösung hast, sehr interessantes Problem. :D

bis denn,

Uwe

emil77b am 16 Jan 2016 19:29:43

Hallo Brother,

ein paar Fragen,
Du hast einen 220cdi OM611 Motor drin??
Was ist unter Stichflamme zu verstehen, man sieht die von außen?? Hat mal wer ne Kompressionsdruckmessung, Druckverlust prüfung gemacht, ist der Glühkerzensitz in Ordnung, gibts ev nen Prob im Bereich der Abgasrückführung (der Kanal geht sicherlich hinten durch den Kopf) ?
Ist Kolben 4 mit Zylinder 4 gleichzusetzen?
Genauere Beschreibung des Fehlers und Bilder wären angenehm :)

Gruss Emil

JoFoe am 16 Jan 2016 19:45:27

Hallo,
ich muss nun mal nachfragen da der Motor ja läuft sieht man den Kolben doch gar nicht. Also kommt die Stichflamme aus dem 4 Zylinder ?
Oder kommt Sie aus dem Zylinderkopf ? Und wenn das so ist dann würde man die Stelle wo die Flamme austritt doch sehen ?

bestager am 16 Jan 2016 20:28:20

emil77b hat geschrieben:Du hast einen 220cdi OM611 Motor drin??


Moin,

da das Fahrzeug Bj. 2008 ist, handelt es sich um den OM 646.

Gruß, Charly

Gast am 16 Jan 2016 20:52:33

Ich hab´s auch irgendwie noch nicht so recht verstanden.
Tritt die "Stichflamme" innerhalb oder außerhalb des Saugrohres/Ansaugbrücke auf? Ist die "Stichflamme" nach Abnahme der oberen Motorverkleidung direkt zu sehen?
Ist der Kopf auf Rissbildung im Bereich der Wirbelkammer / Einlasskanäle, also neben den Ventilen geprüft worden? Spannungsrisse in diesem Bereich des ZK kommen öfters mal vor.
Ist auf Haarriss zwischen 3. und 4. Zylinder geprüft worden?
Sind/waren die Drallklappen in Ordnung?
Ist die Kurbelgehäuseentlüftung frei?
Wenn der Kopf geplant wurde, gehe ich davon aus, dass die Kopfdichtung erneuert wurde?

Ein Foto vom Schadensbild (Saugrohr usw.) wäre in der Tat hilfreich.

Gast am 17 Jan 2016 00:05:25

Hallo,
wo die Flamme wie kommt erschliesst sich mir auch nicht ganz. Was ist demontiert das du die Flamme siehst? Eventuell laufen lassen und aufnehmen, danach Video bei youtube hochladen und hier Verlinken. Ich hab den selben Motor im PKW.

emil77b am 17 Jan 2016 02:03:32

bestager hat geschrieben:Moin,

da das Fahrzeug Bj. 2008 ist, handelt es sich um den OM 646.

Gruß, Charly


Jo geil, steht im dritten Beitrag des TE. Da frag ich mich, ob man hier weiter investieren soll oder lieber ne schöne Zeit hat :-))

Gruss Emil

brother am 17 Jan 2016 10:19:19

Moin an alle und danke für die Antworten

Also, ich versuche euch nochmal genauer zu erklären wo die Stichflamme rauskommt.
Ansaugbrücke demontiert, da sie ja verschmort war. Neue Ansaugbrücke, noch nicht
montiert, da wir erst ausprobieren wollten, ob alles funktioniert. Die Stichflamme, kommt
ja nicht oben aus dem Kolben, sondern seitlich, wo die Ansaugbrücke draufkommt aus dem 4. Loch.
Sorry, ich bin Laie und ich wusste es nicht besser zu erklären, hoffe aber das ihr jetzt wisst, was ich meine wo diese Stichflamme rauskommt.

Gruss brother

mikeh am 17 Jan 2016 11:00:44

Hallo erstmal!

Das lässt auf nicht schliessendes Einlaßventil schliessen, meiner Meinung nach!

brother am 17 Jan 2016 11:13:52

Einlassventile wurden ja auch überprüft. Wir hatten auch die Vermutung, dass bei der Nockenwelle,
eine Nocke minimal verdreht ist. Denn wenn so etwas der Fall ist, kann es sein, dass eines der Einlassventile nicht richtig schließt. Doch auch das wurde leider ausgeschlossen.

Gruss brother

teuchmc am 17 Jan 2016 11:45:41

Also ein einzelner Nocken kann sich nicht verdrehen.Es mag ja sein,daß die Ventile dicht sind,aber schließen die auch bei eingebauter Nockenwelle?Dank Hydrostößel muß ja meistens nix eingestellt werden,so daß ein höherer Überstand nicht unbedingt erkannt wird.Mögliche Ursache wären verschlissenes Ventil oder Sitz im Kopf ist eingeschlagen.Also ich würde da mal zu nem anerkannten Motorenfachbetrieb(mal bei den Speditionen fragen bzw. bei den LKW-Wersktätten welche empfohlen werden) und da nochmals alles checken lassen.Da kann/könnte dann auch nach möglichen Rissen etc.gezielter gesucht werden.
Und ohne Bild/Bilder wirds hier schwierig mit weiteren zielführenden Vorschlägen.
Sonnigen Sonntag weiterhin.Uwe

brother am 17 Jan 2016 12:42:42

Danke nochmals an alle, die sich die Mühe machen, um mir zu helfen.
Ich hatte einfach die Hoffnung, dass hier jemand zu finden ist, der
auch schonmal dasselbe Problem hatte. Ich versuche die Tage mal
ein Bild reinzustellen, damit man es verdeutlichen kann.
Sollte es in der Werkstatt ( die übringens eine sehr gute LKW- Werkstatt
ist) zu einer erfolgreichen Lösung kommen, dann werde ich das selbstverständlich
hier schreiben.
Bis dahin nen guten Sonntag, brother

emil77b am 17 Jan 2016 12:49:09

Hallo Brother,

zur Diagnose wäre ein Druckverlusttest sinnvoll.
Dabei wird bei stehendem Motor ein Druckverlust (Undichtheit), worüber auch immer, offensichtlich.
Wenn der unauffällig verläuft, gehts weiter mit einem Komressionsdrucktest.
Dabei wird bei sich drehendem Motor (Anlasser betätigen) geprüft, ob die Gase oberhalb des Kolben korrekt verdichtet werden, nichts entweicht. Sollte auch der unauffällig verlaufen, hätte ich die Hydrostößel des betreffenden als Ursache in Verdacht. Auch ein minimal verbogenes Ventil, welches ab Leerlaufdrehzahl nicht mehr ordentlich schließt, wäre für mich vorstellbar.

Gruss Emil

Bergbewohner1 am 17 Jan 2016 15:14:02

Es könnte auch die Steuereinheit defekt sein, so das der Injektor offen bleibt.

emil77b am 17 Jan 2016 15:58:37

Waldtroll hat geschrieben:Es könnte auch die Steuereinheit defekt sein, so das der Injektor offen bleibt.


hm, jein, dann würde der Motor nicht rund laufen!? Prüfen sollte man das allemal, wenn das eintritt, gibts bald ein Loch im Kolben.

Gruss Emil

Bergbewohner1 am 18 Jan 2016 18:40:28

Stimmt nicht emil, der Motor läuft trotzdem rund, Loch im Koben gibt es erst, wenn man mehr als 1000 km damit fährt. Ehe beim Sprinter ein Loch im Kolben wird, geht meistens eher die Laufbuchse/ Kolben durch fressen kaputt. Durch das dauernde einspritzen wird der Öl-Schmierfilm abgerissen und es kommt zu Kolben Fresser.


Außerdem ist es Unsinn, Injektoren zu tauschen, wenn sie einmal raus sind, dann kann man auch die 50 € für die Dichtigkeitsprüfung investieren. Dann geht man auf Nummer sicher, alles andere ist Flickschusterei-ist meine persönliche und die Meinung meines Boschdienstes.

emil77b am 18 Jan 2016 19:25:10

Hallo Waldtroll,

was denn nun, Steuereinheit defekt, Injektor undicht, woooo? Am Feuerring, einspritzseitig, Rücklaufseitig?
Kannst Du Dich entscheiden? Wer will Injektoren tauschen?
Wodurch kommt nun eine Stichflamme seitlich aus dem Kopf, was sagt Dein Boschdienst dazu?
Diese Info sucht der TE :!:

Gruss Emil

andwein am 20 Jan 2016 14:38:03

emil77b hat geschrieben:Diese Info sucht der TE Gruss Emil

Der sich aber sehr ungenau ausdrückt was den jetzt wo rauskommt. Deshalb ist auch jeder Vermutung erlaubt. Und eine Werkstatt, die nicht findet wo Stichflammen aus dem Motor kommen würde ich nur mit äußester Vorsicht "Fachbetrieb" nennen wollen. Werklerstatt wäre wohl angemessener.
Aber nur meine Meinung, Gruß Andreas

Bergbewohner1 am 24 Jan 2016 15:06:43

EMIL..........
Wenn du richtig gelesen hättest, dann wüßtest du, dass der TE geschrieben hat: die Injektoren wurden schon getauscht-darauf bezog sich meine Prüfung, also lese erst mal richtig ehe du mit :!: reagierst. Noch was, die Undichtigkeit des Injektors könnte sich in diesem Fall nur einspritzseitig darstellen, wäre der Sitz undicht, dann würde man das von außen erkennen.

emil77b am 25 Jan 2016 00:17:35

Waldtroll hat geschrieben:EMIL..........
Wenn du richtig gelesen hättest, dann wüßtest du, dass der TE geschrieben hat: die Injektoren wurden schon getauscht-


Nicht ganz,

im 1. Beitrag, Zeile 3, was steht dort? Lies es bitte noch einmal >> Injektoren, ........ auf dichtheit überprüft
Wie dem auch sei, ist doch ok, wenn die Hinweise in den Antworten sich ergänzen :wink:
Das Prob. scheint sich inzwischen erledigt zu haben?!

Gruss Emil

Bergbewohner1 am 25 Jan 2016 18:13:37

Hallo Emil, bin ja nicht "Krümelkacker" aber Brother hat geschrieben: Ventile sind alle überprüft worden, alles ok.
Injektoren, haben wir auch schon untereinander ausgetauscht um zu sehen

Bergbewohner1 am 30 Jan 2016 18:01:35

Hallo brother, kommt die Stichflamme noch oder ist diese erloschen :?: Es wäre schon hilfreich, wenn da auch mal eine Rückantwort an die User kommt, es haben sich schließlich einige einen Kopf gemacht.

andwein am 31 Jan 2016 13:01:17

Sind bestimmt erloschen! Durch Fachwerkstatt und Fahrer nicht örtlich zuordenbare oder idendifizierbare Stichflammen sind eigentlich doch sehr selten und vielleicht ein wenig trollig?
Entschuldigung, meine Meinung

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

350 km mit defektem Zwillingsreifen - Ventilverlängerung ade
Wo bekomme ich eine Spurverbreiterung Sprinter 519?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt