Dometic
luftfederung

Radio mit Schalter auf Bord- u. Starterbatterie anschließen 1, 2


GeoCamper am 15 Feb 2016 21:34:54

Darum habe ich auch einen Schalter eingebaut, der auch die Stellung "0" (Aus) hat.
Steht der Schalter auf "1" (Starterbatterie) kann er auf dieser Stellung bleiben, weil das Radio dann nur über die Zündung läuft.
Steht der Schalter auf "2" (Bordbatterie) schalte ich dann zum Abschalten nur auf "0" bzw. direkt auf "1".

Halte ich den Abschaltknopf am Radio fest, fährt das Radio herunter, aber schaltet nicht aus. Das würde auch nur bei einer Abschaltung über eine Fernbedienung passieren. Also aufgepasst :mrgreen:

Benutze das Radio übrings die letzten Tage im Stand bei Bastelarbeiten im WoMo. Klappt alles optimal und störungsfrei :mrgreen:

Gruß
Carsten

Anzeige vom Forum


KaeptnBlaubaer am 22 Feb 2016 18:35:14

Ein Relais, das beim Einschlafen trotzdem nach gewisser Zeit das Radio ausschaltet, macht sicher Sinn.
Wofür die Null-Stellung beim Umschalter allerdings gut ist, habe ich noch nicht verstanden.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

JoFoe am 22 Feb 2016 19:01:47

KaeptnBlaubaer hat geschrieben:Ein Relais, das beim Einschlafen trotzdem nach gewisser Zeit das Radio ausschaltet, macht sicher Sinn.
Wofür die Null-Stellung beim Umschalter allerdings gut ist, habe ich noch nicht verstanden.

Einfach nur um das Radio auszuschalten. Es gibt in einigen Wohnmobilen Radios die nicht über einen Ein- Aus Schalter verfügen.

Anzeige vom Forum


rkopka am 22 Feb 2016 20:18:52

KaeptnBlaubaer hat geschrieben:Wofür die Null-Stellung beim Umschalter allerdings gut ist, habe ich noch nicht verstanden.

Mir wurde gesagt, daß manche Radios auch ausgeschaltet noch einen recht hohen Ruhestrom haben, was nicht gut ist für die Überwinterung. Daher ist bei mir in der Mitte alles abgeklemmt vom Radio.

RK

GeoCamper am 22 Feb 2016 20:53:30

rkopka hat geschrieben:Daher ist bei mir in der Mitte alles abgeklemmt vom Radio.
RK

Genau darum habe ich den Schalter verwendet.
Mein Radio fährt beim Abschalten nur in den "Standby"-Modus und ist eben nicht ganz aus.
In der Stellung 0 ist es aus :mrgreen:

Gruß
Carsten

KaeptnBlaubaer am 23 Feb 2016 19:19:35

JoFoe hat geschrieben:Einfach nur um das Radio auszuschalten. Es gibt in einigen Wohnmobilen Radios die nicht über einen Ein- Aus Schalter verfügen.

Das macht Sinn, solche Radios waren mir nicht bekannt.
GeoCamper hat geschrieben:Mein Radio fährt beim Abschalten nur in den "Standby"-Modus und ist eben nicht ganz aus.
In der Stellung 0 ist es aus :mrgreen:

Gruß
Carsten

Das will ich nicht, dann hat mein Radio immer alle Einstellungen vergessen und das fände ich extrem nervend.

GeoCamper am 23 Feb 2016 21:25:32

Um den Speicher des Radios nicht zu verlieren, habe ich natürlich das Kabel für die Speichererhaltung auf Dauerplus der Starterbatterie geschaltet.

xenio am 15 Aug 2016 19:05:50

Hallo,
ich habe eine Nachfrage zu der Lösung von Geocamper. Vielleicht ist sie in dem Thread schon erklärt und ich habe sie nur aufgrund meiner geringen Fachkenntnis nicht verstanden :eek: :

Bei Schaltung 1 läuft das Radio über Starterbatterie, 0 ist aus und bei 2 läuft das Radio über die Aufbaubatterie. Ist damit gemeint, dass der Schalter jeweils auf diese Art und Weisen den Strom zum Dauerplus leitet? Ich hatte "andwein" so verstanden, dass an einem Radio nicht 2 verschiedene Batterien angeschlossen sein sollen. Das hätte ich dann aber doch, wenn das Radio während der Fahrt über Zündung (Starterbatterie) läuft und das Dauerplus über die Aufbaubatterie angeschlossen ist, oder?

Schöne Grüße
Jens

GeoCamper am 15 Aug 2016 19:33:18

Hallo Jens

Es ist richtig, dass Dauerplus immer von der Starterbatterie gespeist wird. Hat aber bei meiner Schaltung bis jetzt keine Probleme
gemacht. Über den Entladungsstrom mache ich mir keine Sorgen, da ich eine Solaranlage installiert habe. :mrgreen:
Dauerplus habe ich deswegen auf die Starterbatterie gelegt, damit ich die Einstellungen u. Sender nicht neu programmieren muss.
Das würde dann nötig, wenn ich am Bedienpanel den Hauptschalter ausschalten würde, da dann das Radio ausschaltet wenn der Radioschalter auf "2" (Aufbaubatterie) steht.

Gruß
Carsten

xenio am 16 Aug 2016 09:48:12

Hallo Carsten,
Danke für die rasche Antwort. Aber habe ich das richtig verstanden, dass es der Dauerpluskontakt des Radios ist, der einmal von der Starterbatterie (Stellung 1) und einmal von der Aufbaubatterie (Stellung 2) gespeist wird? Also, Dein Schalter führt das "Plus" zum Dauerpluskontakt?

Schöne Grüße
Jens
der kein Elektriker ist

andwein am 16 Aug 2016 15:55:14

xenio hat geschrieben:Bei Schaltung 1 über Starterbatterie, 0 ist aus und bei 2 über Aufbaubatterie. Ich hatte "andwein" so verstanden, dass ein Radio nicht an 2 verschiedene Batterien angeschlossen sein sollte. Schöne Grüße Jens

Vielleicht von mir nochmals eine Erklärung zu meiner Aussage/Meinung.
1. Natürlich kann man ein Radio über einen Umschalter durch zwei verschiedene Stromquellen speisen, keine Frage, kein Thema
2. Wenn wir über den Radiobetrieb an Autobatterien beim Fahren sprechen ist das auch kein Thema, da beide Batterien eh über das Trennrelais miteinander verbunden sind.
3. wenn wir über den Radiobetrieb an Autobatterien beim Stehen (Motor aus) sprechen sieht es anders aus. Die beiden Batterien können einen unterschiedlichen Ladestand haben. Werden Umschalter verwendet, die von einem Kontakt auf den anderen Umschalten (billigere Schalter ohne gesicherte Unterbrechung) kann es für einen ganz kurzen Moment dazu kommen, dass die 12V Starterbatterie mit den 12V Aufbaubatterie verbunden sind. Das ist zwar 12V an 12V, aber durch den Ladeunterschied fließt ein relativ hoher Ausgleichsstrom, der den Schalter schlicht zerstört.
4. Bei dem leidigen Thema Radio an Dauerplus (Aufbaubatterie) und Radio-Standby/Sender/Menüspeicher an Zündungsplus (Statbatterie wird es allerdings erheblich kritischer. Haben hier beide Batterien einen unterschiedlichen Ladezustand erfolgt der Ladungsausgleich über die internen Bauteile des Gerätes. Ob hier eine "Sollbruchstelle" verborgen ist kann nur ein Blick in das Schaltbild klären. Also meiner Meinungs nach "Finger weg"
5. Ein weiteres Problem können die unterschiedlichen Massepunkte der beiden Batterien bilden. Es kann einen Masse-Potentialausgleich über das Radio geben, der eventuell Störungen verursacht.

Wenn alle Punkte sauber berücksichtigt bzw. vermieden wurden, steht einem Anschluss nichts im Wege. Den meisten Hobbybastlern fehlt allerdings der Hintergrund und dann werden halt die falschen Schalter im Internet bestellt und im Urlaub geht das Radio dann weder in Stellung 1 noch in Stellung 2
(das Gleiche gilt übrigens auch für Schalter/Relais in Netzvorrangschaltungen für Wechselrichter)
Gruß Andreas

xenio am 16 Aug 2016 20:02:04

Danke für die Ausführungen. Ich bin so ein Hobbybastler. Ich denke ich werde es machen lassen. Dennoch ist es wichtig es zu verstehen, damit man sagen kann wie man es haben möchte. Mein persönlicher Aufwand wenn ich dabei gehe, ist recht groß....Das Dauerplus zu unterbrechen bekomme ich wohl noch hin...Aber ich habe heute mit einer Boschwerkstatt gesprochen. Sie haben überhaupt kein Problem damit, wenn ich es kaufe und sie den Rest machen...Der Aufwand wird Ihrer Meinung nach nicht mehr als 2 Stunden betragen. Damit kann ich leben.

Schöne Grüße

Jens

CCHT am 30 Aug 2016 12:16:25

Hallo zusammen,

in diesem Zusammenhang möchte ich auch mal eine Frage in die Runde werfen.
Mein China RNS hat ebenfalls die tolle Eigenschaft, dass es nur läuft wenn die Zündung mindestens auf Position 1 steht.
Ist dem nicht so oder der Schlüssel ist ab, dann ist Stille :(
Daher möchte ich den gleichen Schalter wie der TE nutzen aber in folgender Abwandlung:
Dauerplus bleibt am ISO-Stecker des Radios wie es ist.
Zündplus wird mit einem "0/1/2 Stecker" wahlweise mit dem original Zündpluskabel verschaltet (Stellung 1, alles wie gewohnt) oder via Flachsicherungsadapter mit dem Dauerplus der Radiosicherung im Sicherungskasten (Stellung 2, Radio läuft dann auch bei ausgeschalteter Zündung, Sicherungskasten bei meinem Ford Transit hinterm Handschuhfach). Stellung 0 sollte dann das Radio für die Winterpause vollständig vom Netz trennen.
Mir ist klar, dass hier die Aufbaubatterie nicht involviert wird, soll sie aber auch nicht. Mir geht es nur darum eine schaltbare Dauerversorgung hinzubekommen.

Da ich auf dem Gebiet der Autoelektrik Laie bin würde ich mich freuen von euch zu hören, ob das so klappen könnte :)

Danke im Voraus!
Gruß
Christoph

CCHT am 07 Sep 2016 12:52:59

Hallo nochmal,

wollte nur mal eben mitteilen, dass alles so geklappt hat wie ich mir das vorgestellt habe! *freu*
"Danke für die Hilfe" :wink:

Gruß
Christoph

hansfranz am 19 Feb 2020 12:31:55

Ich will eine Verstärkerantenne anschließen und dazu kein neues Thema eröffnen.
In meinem Bürstner 728G ist ein Umschalter Starterbatterie/ Bordbatterie eingebaut. Serienmäßig? Nun will ich eine Verstärkerantenne anschließen die in beiden Situationen genutzt werden kann.
Wenn ich die Antenne auf Zündungsplus lege bekommt sie im Stand keinen Strom. Lege ich sie auf Dauerplus zieht sie ständig Strom aus der Starterbatterie. Da ich eine Solaranlage für die Aufbaubatterie ( direkt angeschlossen, nicht auf den EBL ) habe könnte ich sie auf die Aufbaubatterie klemmen.
Wie oder was schaltet dieser Umschalter? Liegt da Spannung von der Bordbatterie an oder wird irgend wo ein Relais geschaltet?

andwein am 19 Feb 2020 14:52:03

hansfranz hat geschrieben:Ich will eine Verstärkerantenne anschließen, In meinem Bürstner 728G ist ein Umschalter Starterbatterie/ Bordbatterie eingebaut.

Ja, bei zuvielen Schaltern verliert man den Überblick.
Die aktive Antenne sollte direkt am Radio angeschlossen werden. Dort ist ein Pin (aut./aktive Antenne/ Zusatzverstärker ein) der 12V führt wenn das Radio eingeschaltet wird, nur dann braucht man auch die Antenne. Alles andere führt zu Problemen.
Gruß Andreas

surfoldie11 am 19 Feb 2020 15:58:08

hier, so wirds gemacht:
Entweder so oder auch externe Strippe vom Starter + Schalter +RüCam-Anschluss. GGf Schalter mit MIttelstellung, aber wozu??
"Manschmal" ist Dauerplus // Acc zu tauschen. Hilfreich ist das Lesen der jeweiligen BDABild[/url]
Die Cam läuft nur bei ACC/Motorlauf, wozu auch sonst? Dürfte klar sein. Braucht ca 0,5A....

andwein am 19 Feb 2020 16:47:28

Und für diejenigen, die am Autoradio/Naviceiver suchen wollen:
Die nach ISO 10847 empfohlene Pin/Steckerbelegung für Block A, Stromversorgung ist wie folgt:
Pin 1,2,3, 6 nicht genormt aber meist folgendermaßen belegt:
Pin 1 SCV/GALA Tachosignal
Pin 2 Telefon Mute/Stummschalt wenn auf Masse)
Pin 4 +12V Dauerplus, Speicherhaltung, Kl.30
Pin 5 +12V Steuerspannung, Autoantenne, Verstärker
Pin 6 + Instrumentenbeleuchtung, dimmbar, Kl.58d
Pin 7 +12V geschaltet über Zündschloss, Kl.15/ACC
Pin 8 Masse, Kl.31
Gruß Andreas

fschuen am 19 Feb 2020 16:52:24

Unser Knaus hat ab Werk einen Schalter, den man betätigen kann/muss, damit man auch ohne Zündung Radio hören kann. Schaltungstechnisch ist das einfach zu realisieren; er wird den Zündplus-Anschluss auf Dauerplus umschalten, oder Dauerplus über zwei Sperrdioden dazuschalten. Die einfache Konstruktion hat den Nachteil, dass das Radio (wie auch der Marderschreck) immer über die Starterbatterie läuft. Hat aber bisher nicht geschadet, das Womo ist immer angesprungen und die Batterie ist noch original von 2008. Ist vielleicht eine Option, wenn's weniger kompliziert sein soll.

Gruss Manfred

hansfranz am 19 Feb 2020 20:14:27

Danke für die Hinweise. ich werde morgen erst einmal mal mein Radio rausziehen und die Pin-Belegung nachsehen.
Ggf. melde ich mich noch einmal

hansfranz am 21 Feb 2020 10:58:12

Ich komme nicht weiter. Das Radio ist ein Pioneer AVH P4300 DVD.
Es ist ein Stecker mit 16 Pins. Gemäß der Belegung die ich gefunden habe soll Pin 8 für die Antenne sein. Da soll ein blaues Kabel rauskommen. Da ist aber kein blaues Kabel bei mir im Fahrzeug. Auf den Bildern der Adapter Pioneer - DIN z.B. bei eBay ist ein blaues Kabel zu sehen. Sieht so aus, als wäre es das 1. Kabel rechts oben wenn man von hinten auf den Stecker sieht.
Der Stecker von Kenwood ist ebenfalls 16 polig und entspricht den Kabelfarben bei mir im Auto. Da gibt es keinen Pin für die Antenne.

hansfranz am 21 Feb 2020 10:59:17

Bild[/url]

andwein am 21 Feb 2020 14:17:12

Hallo "Hansfranz"
Das ist auf jeden Fall einmal kein ISO Anschluss. Hier einmal ein ISO Anschluss:
dafür gilt auch meine Anschlussbelegung.
Gruß Andreas

surfoldie11 am 24 Feb 2020 17:25:48

Es muss ein Adapter - Kabelstück her vom Fahrzeug Block-Anschluss auf ISO. Ist doch seit Jahren so bekannt.
Fiat hat einen eigenen Anschlussblock der auch im Handbuch beschrieben wird. Lesen hilft da ungemein.
Oft haben die Chinesen dann noch weitere Adapter dazwischen gebaut weil bei Multifunktion - Geräten eben viel übertragen werden soll.
Da hilft eben nur der vorherige Aufbau und der Test des Gerätes am Tisch zu Hause. Setzt natürlich entsprechende Kenntnisse + Technik voraus.+

Hobby1968 am 29 Feb 2020 11:10:32

Hallo Forumsmitglieder

Bei meinen Radio mit Navi und Rückfahrkamera würde ich auch gerne solch einen Schalter Einbauen lassen der mir die Trennung zur Aufbaubatterie schaltet.
Beim Einbau wurde ich leider nicht gefragt wie man den Radio ( Pioneer ) schaltet, ich hatte gedacht das man es mit der Zündung schaltet und nicht über die Aufbaubatterie :(
Die Firma hat sich dazu nur geäußert das sie der "Meinung" waren ich würde im Stand gerne Radio hören....an ja.
Jetzt würde mir die Firma knapp 200 Euro nochmal abnehmen für den Umbau :(
Habt ihr vielleicht Quellen der mir das machen würde.?
Gerne auch Privat.!
Ich selbst habe dafür leider gar keine Ambitionen dafür da ich mich mit Technischen Sachen nicht auskenne.
Vielen Dank an Euch.
Grüße Schorsch

dieter2 am 29 Feb 2020 19:03:35

Mein Radio/Navi wird über Dauerstrom betrieben.
Weil das Gerät aber im Auszustand 0.5 A zieht habe ich einen Schalter zwischen gesetzt der das Radio Stromlos macht.
Im Normalbetrieb stöhren mich die 0.5 A nicht,wenn das Womo abgestellt steht wird es abgeschaltet.

Da ich ungern Löcher ins Armaturenbrett bohre habe ich den Schalter in den Deckel gebaut über den Getränkehalter.
Der ist leicht austauschbar.

jawit am 08 Mai 2020 18:13:44

hallo ihr elektronik-profis (speziell geocamper),

ich bin neu hier und habe spezielle fragen zum anschluss des I 0 II radioschalters.
(ich darf noch keine pn erstellen).
möglichst keine grundsatzdiskussion - nur die genauen anschlusspunkte. ;)

meine voraussetzungen:
- ebl 119,
- ACV Lenkradgrundinterface für Fiat Ducato III (ab 2015) - 42sfa016 (ich darf auch noch keinen link einstellen :()
- rundschalter I 0 II


mein wunsch:
ich schalte das radio entweder über die starterbatt. (I) oder über die bordbatt. (II) an oder komplett aus (0).
ich möchte keinen zündungsimpuls - also kein zündungsplus?

fragen:
- wo genau schliesse ich welches kabel (reichen 1,5mm2 ?) an bzw. welches muss ich am ACV Lenkradgrundinterface aufschneiden.
- wo muss noch eine sicherung, relais, diode o.ä. rein?
- verliert das radio auf schalterstellung (0) die senderspeicher ? - wäre nicht sooo schlimm
- oder bleibt dauerplus von der starterbatt. auch bei schalterstellung (II) bestehen und der strom kommt trotzdem von der bordbatt. ?

ich denke:
- wegen der (0) zwischenposition findet keine verbindung (gefährlicher ausgleich) zwischen den beiden batterien statt
- kontakt schalterstellung (I) muss auf dauerplus (gelbes kabel am ACV Lenkradgrundinterface)
- muss ich das zündungspluskabel (rotes kabel) trennen?
- schalterstellung (II) über die bordbatterie - anschluss an ebl 119 (wahrscheinlich reserve 4 - weil unabhängig vom bordschalter, lt. handbuch)

wäre super, wenn mir jemand genaue tips geben kann.

vielen dank an euch !
beste grüße. jan

andwein am 09 Mai 2020 12:17:06

jawit hat geschrieben:...ich habe spezielle fragen zum anschluss des I 0 II radioschalters.
meine voraussetzungen: - ebl 119, - ACV Lenkradgrundinterface für Fiat Ducato III (ab 2015) - 42sfa016 - rundschalter I 0 II
ich schalte das radio entweder über die starterbatt. (I) oder über die bordbatt. (II) an oder komplett aus (0). ich möchte kein zündungsplus?

- wo genau schliesse ich welches kabel (reichen 1,5mm2 ?) an bzw. welches muss ich am ACV Lenkradgrundinterface aufschneiden.
1,5mm2 reichen, Da du die 12V Versorgung für das Radio schaltest musst du nicht an das Lenkradinterface, sondern an Kl 30 in den Fiat Verteiler/sicherungsboxen
- wo muss noch eine sicherung, relais, diode o.ä. rein?
Eine Sicherung muss in jede 12V Zuleitung zum Radio, 5-10A sollten genügen, aber Angaben zum Radio fehlen
- verliert das radio auf schalterstellung (0) die senderspeicher ? - wäre nicht sooo schlimm
Da du ja kein Zünd+ möchtest wird das Radio auf Dauerplus Kl 30 zwischen Start und Aufbaubatterie umgeschaltet. Damit bleiben Festsendertasten und Menüeinstellungen erhalten.
- oder bleibt dauerplus von der starterbatt. auch bei schalterstellung (II) bestehen und der strom kommt trotzdem von der bordbatt. ?
Das hängt vom verwendeten Schalter ab, einfach mal durchmessen ob der so schaltet wie du dir das vorstellst
- wegen der (0) zwischenposition findet keine verbindung (gefährlicher ausgleich) zwischen den beiden batterien statt
Wie gesagt, das ist Schalterabhängig, manche Schalter trennen während des mechanischen Umschaltens, andere schleifen einfach von einem Kontakt zum anderen
- kontakt schalterstellung (I) muss auf dauerplus (gelbes kabel am ACV Lenkradgrundinterface)
Ich kann die Frage nicht beantworten, da ich deinen Schalter nicht kenne
- muss ich das zündungspluskabel (rotes kabel) trennen?
Vermutlich ja, aber sei vorsichtig,du hast nicht angegeben von wo nach wo das Kabel verschaltet ist. Zünd+ wird auch noch für andere Aufgaben verwendet
- schalterstellung (II) über die bordbatterie - anschluss an ebl 119 (wahrscheinlich reserve 4 - weil unabhängig vom bordschalter, lt. handbuch)
Wie gesagt, der Schalter ist unbekannt. Aber wenn du an das EBL gehst hast du kein Dauerplus Kl 30. Dann verlierst du die Radioeinstellungen. Das EBL schaltet manche Stromkreise ab, andere nicht. Ob der Reservekreis 4 dazu gehört kannst du dem Schaltbild entnehmen.
Gruß Andreas

jawit am 10 Mai 2020 17:53:54

hallo andreas,

danke für deine schnelle antwort. sie hat mich schon ein ganzes stück weitergebracht.

anbei hänge ich mal 2 fotos an.
das radio ist ein 2-din androidradio pumpkin 10.1 zoll (AA0472B).

was mich wundert, dass das radio nur bei zündung an und aus geht. bei stellung acc passiert garnichts.
(obwohl das radio ein menü für die zeitabschaltung über acc hat.)

das würde heissen, dass dauerplus von der starterbatterie (dickeres gelbes kabel) in meinem fall nur der senderspeicherung dient.
warum ist es dann eigentlich dicker als das rote kabel? ist das dünnere rote kabel eventuell nur zum einschalten und danach läuft + über das gelbe kabel?

ich müsste also gelb so lassen und zum einschalten des radios ( schalterstellung (I) ) nochmal + von der radiosicherung in die (vom zündschloss noch zu trenntende) rote leitung legen.

bei (0) ist keine verbindung, außer gelb für das senderspeichern. verbraucht das senderspeichern viel strom?

analog schalte ich die bordbatterie über schalterstellung (II) in die rote leitung, die früher von zündungsplus kam.

den schalter siehst du auf dem einen bild auf dem radio liegen. ist eher ein preiswerter.

wäre super, wenn du nochmal helfen kannst.

beste grüße aus berlin.
jan


andwein am 11 Mai 2020 10:33:28

jawit hat geschrieben:hallo andreas, das radio ist ein 2-din androidradio pumpkin 10.1 zoll (AA0472B).

Helfen tu ich gerne, aber dafür braucht man Futter! Messen an den verschiedenen Leitungen bei den verschiedenen Zündschlüsselstellungen hift ungemein, das musst allerdings du machen. Trotzdem ein Versuch:

was mich wundert, dass das radio nur bei zündung an und aus geht. bei stellung acc passiert garnichts.
Dann ist ACC im Einbaukit nicht verlegt? ACC/Key on findest du eventuell unter einer Plastikabdeckung in der rechten Beifahrersäule unten (Anschlussblock für Aufbauhersteller.

das würde heissen, dass dauerplus von der starterbatterie (dickeres gelbes kabel) in meinem fall nur der senderspeicherung dient. warum ist es dann eigentlich dicker als das rote kabel? ist das dünnere rote kabel eventuell nur zum einschalten und danach läuft + über das gelbe kabel?
Keine Ahnung, einfach messen

ich müsste also gelb so lassen und zum einschalten des radios ( schalterstellung (I) ) nochmal + von der radiosicherung in die (vom zündschloss noch zu trenntende) rote leitung legen.
Keine Ahnung, einfach messen

bei (0) ist keine verbindung, außer gelb für das senderspeichern. verbraucht das senderspeichern viel strom?
Eigentlich nein, aber im Zweifelsfall hift messen!
Gruß Andreas

jawit am 11 Mai 2020 11:44:21

hallo andreas,

okay, dann werde ich also, so gut ich es kann, messen.

kann man den von dir oft erwähnten gefährlichen ausgleich der beiden batterien im radio
durch

- 1. vorgeschaltete niedrige sicherungen vermeiden ?
- 2. geht es bestimmt auch dadurch, dass man + und dauer+ gemeinsam entweder durch die eine oder andere batterie speist.

habe vielen dank für deine zeit und hilfe.
beste grüße. jan

andwein am 12 Mai 2020 14:10:27

jawit hat geschrieben:hallo andreas, okay, dann werde ich also, so gut ich es kann, messen. beste grüße. jan


kann man den von dir oft erwähnten gefährlichen ausgleich der beiden batterien über das radio durch
- 1. vorgeschaltete niedrige sicherungen vermeiden ?

Nein, über die Sicherung fließt maximal derNennstrom, also entweder siew lässt durch oder sie fliegt!
- 2. geht es bestimmt auch dadurch, dass man + und dauer+ gemeinsam entweder durch die eine oder andere batterie speist.
Ja, so ist es richtig. Ich habe noch keinen für mich erklärbaren und technisch nachvollziehbaren Grund gehört, warum man für Zünd+ Betriebsstrom) und Dauer + (Speichererhalt) verschiedene Spannungsquellen nimmt. Das ist halt so irgendwo mal rumgegeistert und jeder spricht es nach.
Richtig ist eines: Über "Radio auf Startbatt". oder Radio auf Aufbaubatt kann man diskutieren, darf aber bei der Diskussion die individuellen Ladegegebenheiten (Solar) und die Batterietypen/Kapazitäten (Blei/Lithium, 90Ah oder 240 Ah) nicht außer acht lassen.
Gruß Andreas

jawit am 13 Mai 2020 12:01:12

vielen dank andreas.

jawit am 20 Mai 2020 13:18:09

so, es ist geschafft. :)

ein "hauptschalter", schaltet den strom für das radio komplett (dauer+ und zündungs+) von der starter- ODER bordbatterie, oder fürs überwintern ganz aus.

ein weiterer unterbricht das zündungs+ zum ein-/ausschalten des radios (gespeicherte einstellungen bleiben erhalten).

das manuelle einschalten der rückfahrkamera ist auch ohne rückwärtsgang möglich.
die 2. fernkamera kann als "rückspiegel" über das radio (aux in) eingeschaltet werden.

und das alles ohne große elektrokenntnisse,
... aber mit eurer hilfe. :)

beste grüße aus berlin.
jan


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alphatronics, Smart TV in s WLAN einbinden
Sunlight T 66, BJ 2008 Rückfahrkamera einbauen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt