PaulCamper
cw

Straße in Korsika


Womox am 24 Apr 2006 19:59:20

Hallo Leute,
wir wollen an Pfingsten für 2 Wochen nach Korsika fahren. Jetzt habe ich aber hier im Forum schon Übles über die Straßen in Korsika gehört - vor allem die im Westen, der doch eigentlich interessanter sein soll. Einer hat sogar geschrieben mit 2,30 m Breite würde er nicht dorthin fahren. Ich bin 2,15 m breit und jetzt schon etwas verunsichert. :?
Wer hat Erfahrungen, kann mir Tipps geben, Mut machen, zu- oder abraten?
"Fahren oder nicht fahren", das ist hier die Frage.
Oder vielleicht auch "wo fahren und wo nicht?"
Liebe
Womox

PS. Meine Frau möchte noch wissen, da Korsika ja sehr teuer sein soll, was man an Nahrungsmitteln unbedingt mitnehmen sollte und was auch dort erschwinglich ist? Wenn dann noch jemand Campingplatztipps hat - dann sind wir restlos bedient. ;D

Roman am 24 Apr 2006 21:09:35

Hallo Womox,

gleich mal vorweg, ich denke Ihr könnt mit euerem Womo (fast) bedenkenlos nach Korsika fahren. Die Abmessungen sind (fast :D ) ideal. Noch besser ist nur ein Kastenwagen.

Du hast es schon richtig erkannt. Der Westen ist mit Abstand am schönsten, aber auch am anspruchsvollsten, was die Fahrerei anbelangt.

Im Küstenbereich am schwierigsten schätze ich die Strecke von Galeria bis Porto ein, mit Euerem Womo aber machbar.

Noch eine Spur anspruchsvoller wirds im Landesinnern. Dort habt Ihr es mit schmalen ,kurvigen Straßen und überhängenden Felsen zu tun. Fahren in Staßenmitte ist unbedingt erforderlich.
Und vor jeder Kurve die Hupe ein Stoßgebet, daß kein Reisebus entgegen kommt :D
Durch die Restonicaschlucht gibt es meines Wissens sogar eine Begrenzung auf 1,90m Breite.

Ein Alptraum wäre für mich, mit einem Dickschiff 7,00-8,00m lang, 2,30m breit und über 3,00m hoch auf Korsika unterwegs zu sein.

Dann bist du hinterher reif für einen Urlaub an der Mosel :D


Ich kann Euch nur zuraten, zumal zu der Zeit (Pfingsten).
Korsika ist und bleibt (für uns) die schönste und abwechslungsreichste Insel des Mittelmeers.

Als Reiseführer kann ich (wie immer) den Velbinger und den Michael Müller empfehlen.

Ein reiner Womoführer, auch wenn ich die Dinger nicht so mag, kann auf Korsika hilfreich sein, um Euch eine geweisse Sicherheit bezüglich der Befahrbarkeit der Straßen zu geben.
In Frage käme da der Führer aus dem Womo-Verlag oder falls noch erhältlich (evtl bei Amazon gebraucht) der Band aus der Reihe "Wohnmobil Kompakt Reisen - Korsika" von Peter Höh / Christian Pager.

In all diesen Büchern findet Ihr Tipps zu Stell- und Camapingplätzen zu hauf. Bei den C-Plätzen liegt einer schöner als der andere.

Und nun viel Spaß, auf meiner Lieblingsinsel wünscht Euch

Roman

Roman am 24 Apr 2006 21:19:07

Zu dem Bunkern von Nahrungsmitteln.

Als wir das letzte mal dort waren, konnte ich keinen extremen Unterschied in der Preisgestaltung von Lebensmitteln feststellen. Klar ist auf Grund der Insellage manches etwas teuerer, aber erreicht bei weitem nicht das Niveau von Skandinavien.

Es wäre auch sträflich sich die lukullischen Köstlichkeiten Korsikas entgehen zu lassen. Ich denke dabei vor allem an den Korsischen Käse und die Copa, für die leider die frei laufenden verwilderten Hausschweine ihr Leben lassen müssen. Schmeckt aber unvergleichlich :wink:

Auch der Korsische Wein kann sich sehen lassen. Ebenso der Honig.

Ich würde lieber zusehen, daß genügend Stauraum auf der Heimreise zu Verfügung steht :D

Nochmals

Roman

Übrigens kann ich zur Einstimmung, falls nicht schon bekannt, unbedingt den Band "Asterix auf Korsika" empfehlen.

koi am 24 Apr 2006 22:23:26

Hallo Womox,
ich kann Euch nur raten nach Korsika zu fahren. Eine traumhaft schöne Insel. Wir waren vor Jahren 2X auf der Insel mit dem Womo(Alkoven). Wir sind die Routé von Bastia aus nach Norden gefahren und dann den Westen von Norden nach Süden. Das hat den Vorteil, daß du die Felsvorsprünge auf der linken Seite hast, also beim Gegenverkehr.
Wir waren sogar mit dem Womo an die Cascade de Leculine hochgefahren.
Langsam fahren, hupen und wenn es sein muß auch mal Rückwärtsfahren, es lohnt sich die Insel zu erkunden.
Einen schönen Urlaub
Anita

Gust am 24 Apr 2006 22:37:29

Hallo
Lasst Euch nicht nervös machen. Auf den schmalen Strassen fährst Du einfach langsamer und lässt die schnellen überholen. In den Bergen und an der Westküste bis Porto nur kürzere Strecken einplanen. Achtung: Im moment ist zwischen Calvi und Porto eine Baustelle mit zum teil Umleitungen.
Wir sind ab 11. Juni auf der Insel.
Gust

conga am 25 Apr 2006 09:09:22

Monnem ahoi!
Dein Womo ist doch nur ein etwas größerer VW-Bus. Von daher kann ich mich den vorigen Postings nur anschließen.
Und wenn Dir unwohl ist: die Küstenstraße immer im Uhrzeigersinn fahren, dann hast Du die Berge auf Deiner Beifahrerseite und die entgegen Kommenden den Abgrund :D
und....lass Dir Zeit

Womox am 28 Apr 2006 18:15:35

Hallo,
das waren echt hilfreiche Antworten. Ich denke ich werde dann erstmal im Osten in Richtung süden fahren und dann um die Südspitze herum vielleicht bis Ajaccio. Vielleicht gibt es ja da eine gute Möglichkeit wieder rüber in den Osten zu kommen. Ich denke das reicht auch für 14 Tage. Ich will ja auch mal die Seele baumeln lassen :snoopy: oder die Angel mal ins Wasser hängen :angeln: und nicht nur unterwegs sein.
... und vielen Dank nochmal für die Antworten!
ich grüße Euch aus Monnem
Womox

Roman am 28 Apr 2006 20:07:41

Hallo Womox,

jetzt versteh ich die Welt nicht mehr. Wir haben Dir doch alle zugeraten die Westküste zu fahren.

Im Ernst:
Tu dir das mit der Ostküste nicht an. Die bietet Dir nicht mal 20% dessen, was den Reiz Korsikas ausmacht.

Wenn es Euch im Westen zu haarig wird, könnt Ihr ja immer noch umkehren. Die Entfernungen sind ja wahrlich überschaubar.

Also, für Korsika gilt: IM OSTEN nichts Neues.




Roman 8)

conga am 28 Apr 2006 23:54:55

Ich bin zwar nicht immer mit Romans unverrückbaren Standpunkten einverstanden.... :D
aber ich glaube fast, er hat irgendwie ein bisschen recht.
Die Entscheidung Ost gegen West lässt sich auf Korsika eher Nord gegen Süd tauschen. Und beides eher im Westen.
Wir machten vor 13 Jahren folgende Tour. In Bastia an, so 50 km südlich am Meer auf CP. War recht eintönig, außer den Löschflugzeugen.
Dann ins Landesinnere, kann leider nur ein paar Stationen aufzählen, ohne Zusammenhang und besstimmt völlig falsche Namen, aber das kannst Du Dir ja zurechtbasteln. Ich finde heute die Führer nicht mehr.
Geburtstadt von Napolen, Regina-Schlucht (oder so), quer durchs innere, über einen der hohen Pässe, wir sind bei Porto rausgekommen, dann an der Küste längs nach Norden, kurz in Calvi, dann zu der Bucht links vom Finger. Wieder quer nach Bastia.
Auf der Strecke gibts so viele unglaublich schöne Stellen, auch im Landesinneren. Und habt nur Mut, so groß ist Eure Kutsche nicht. Ich habe gut lachen, wir sind damals mit dem VW-Bus gefahren.
Mir fehlt noch Ajaccio und die Gegend, muss auch schön sein war ich noch nicht.

Detlef

Tipsel am 29 Apr 2006 00:21:25

Womox hat geschrieben:Einer hat sogar geschrieben mit 2,30 m Breite würde er nicht dorthin fahren


Ich glaube, sowas hab ich mal geschrieben. Aber nachdem wir jetzt in Faschina und am Lago Maggiore waren, kann ich sagen: wo der Bus und das Milchauto hinkommen, kommen wir auch hin :D

Wir waren damals mit dem VW-Bus auf Korsika und sind natürlich falsch herum gefahren - ich immer am Abgrund :roll: Im Uhrzeigersinn ists bestimmt kein Problem, wenn man etwas umsichtig durch die Kurven fährt.

Der Westen ist einfach herrlich, wild romantisch, und über Campingplätze muss man sich bestimmt keine Gedanken machen, denn es gehen immer wieder mal Stichstraßen runter ans Wasser und dort gibts Campingplätze, die schon oben ausgeschildert sind (war jedenfalls damals bei uns schon so).

Roman am 29 Apr 2006 09:50:18

Hallo Detlef,

wieso unverrückbare Standpunkte. Ich laß mich gerne überzeugen. Wenn ich jedoch recht hab............ :D :D :D
:wink:

Viele nach Karlsruhe

Roman

austriaka am 29 Apr 2006 11:06:28

Weintipp:
Wir haben damals in Korsika als erstes im Supermarkt einen 5-Liter Plastikeimer mit dem billigsten Rotwein gekauft. Nachdem dieser weggetrunken war (und er war nichtmal so schlecht), sind wir mit unserem 5-Liter-Teil zu den Bauern gefahren. Die verkaufen fast alle Wein (Schilder an der Straße), haben 2-3 Sorten, die man probieren darf. Von dem, der am besten schmeckt, läßt man sich den Kanister befüllen. Üblicherweise preiswert und lecker!

Weiters sollte man die Augen aufhalten nach kleinen Verkaufsständen an den Straßen, da bekommt man superleckeren Honig (Orangenblüten, Kastanien...), Coppa und Lonzo, manchmal auch Butter und Käse. Vom "typischen" korsischen Käse, so er gut gereift, bitte immer nur eine Tagesration kaufen, der Geruch hält sich lange im WoMo... (siehe Asterix bei den Korsen).

Viel Spaß!
KArin

PS: als Reiseführer hatten wir --> Link

conga am 01 Mai 2006 00:05:10

Hallo Roman,
jedenfalls beim Käse hast Du nicht recht, als wenigstens muss man schon Liebhaber sein..... :ooo:
Ich erinnere mich an das Jahr 1977 als ich meinen XX.ten Geburtstag auf Korsika feierte. Wir hatten selbigen Käse gekauft und wollten ihn dann reklamiern weil er Maden hatte. Der Verkäufer erklärte uns: "des gehört so!" oder hatte ich das was falsch verstanden?
!! :bia:

Roman am 01 Mai 2006 09:57:35

Hallo Detlef,

ich fürchte/glaube, daß Du da was falsch verstanden hast. Mir ist kein korsischer Käse bekannt, in den Maden gehören. Das einzige "Lebensmittel" das ich kenne in das Maden (Würmer) rein gehören ist ein Schnapps :D

Natürlich sollte man Käsefan sein. Auch empfiehlt es sich nicht bei längerer offener Lagerung desselben eine offene Flamme im Womo zu entzünden, sonst: :explodieren:
:D



Roman

Gust am 01 Mai 2006 22:15:13

Hallo
Du hast nichts falsch verstanden. Es gibt eine Käsesorte die erst mit Maden gut ist (weiss im moment nicht mehr wie er heisst). Darf eigentlich nicht mehr verkauft werden (EU -Norm nicht erfüllt).
Gust

Tipsel am 01 Mai 2006 22:42:33

Wie der Käse heißt, weiß ich auch nicht. Aber angeblich springen die Maden (die einzigen springenden Maden, also ne besondere Sorte) beim reinbeißen weg :D

Gefunden hab ich beim ADAC folgendes:

Nichts für Romantiker ist dagegen eine Sorte, die mit Bakterien angereichert wird, auf dass sich Maden entwickeln. Ihre Exkremente verleihen dem Käse ein ungewöhnliches Aussehen und einen ausgefallenen Geschmack. Vielleicht ist er deshalb ziemlich aus der Mode gekommen. Aber für eine Mutprobe ist er immer noch ganz gut geeignet. (Rolf-Peter Bleeker)

Womox am 12 Jun 2006 17:00:18

Hallo Leute,
wir sind wieder da und Korsika war echt klasse! Das mit den Straßen war kaum ein Problem - und wenn mußte mein Töfftöff eher bei den Pässen schnaufen. Den Rest hab ich mir, wie gesagt, viel schlimmer vorgestellt.
Wir werden auf jeden Fall auch noch einmal hinfahren - gerade an Pfingsten ist Korsika ein lohnendes Ziel, da es schon schön warm ist und nicht so überlaufen.
Vielen Dank aber nochmal für Eure Tipps!
MfG
Dieter

Aretousa am 02 Jul 2006 12:05:05

Hallo Womox- auch ich träume schon länger von einem Wohnmobilurlaub in Korsika- habe aber wie du vorher auch Bedenken wegen der Straßen. Denn vom Hafen aus auf einen Campingplatz und dann dort 2 Wochen bleiben ist nicht mein Ding.
Beschreib doch mal ein wenig wo ihr so gewesen seid und was ihr gemacht habe.
Letzten Sonntag kam abends ein toller eineienhalbstündiger Bericht über Korsika im Fernsehen. Und auch im Juli/ August werden noch ein paar Sendungen zu dem Thema kommen.
Besonders hingewiesen wurde aber auf die schon ziemlich heftige Preise dort.
Aretousa

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sardinien mit frebeka
KORSIKA WANN UND WOHIN ???
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt