Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Kurztest China-Wechselrichter 1 ... 13, 14, 15, 16, 17


Acki am 03 Sep 2018 14:35:27

Ich bin mir gewohnt, dass ein Gerät, welches mittels Netzschalter ausgeschaltet ist, nicht mit der Fernbedienung eingeschaltet werden kann!
Ist der Kippschalter am Gerät also kein echter "Netzschalter"?
Und braucht somit der Standby Betrieb definitiv quasi keinen Strom?

andwein am 03 Sep 2018 17:15:01

basste315 hat geschrieben:.....Ich schalte den Wechselrichter nur unmittelbar vor der Nutzung mit der Fernbedienung ein und anschließend wieder aus, der Ruhestrom ist daher für mich ebenfalls kein Thema. Wenn das Fahrzeug stillgelegt ist, trenne ich den WR mithilfe des 200A-Sicherungsschalters von der Batterie. Helmut

War ja nur ein Hinweis, aber dann passt es ja wieder.
Gruß Andreas

lex2222 am 03 Sep 2018 20:30:49

basste315 hat geschrieben:Ich schalte den Wechselrichter nur unmittelbar vor der Nutzung mit der Fernbedienung ein und anschließend wieder aus, der Ruhestrom ist daher für mich ebenfalls kein Thema.

Genau das wollte ich damit sagen.

basste315 am 05 Sep 2018 19:20:23

andwein hat geschrieben:War ja nur ein Hinweis, aber dann passt es ja wieder.
Gruß Andreas


Danke Andreas, ich schätze Deine konstruktiven Hinweise hier im Forum!

Acki am 10 Sep 2018 13:38:06

Auch ich kann bestätigen, dass die - recht empfindliche - Nespresso-Maschine mit dem WR tadellos funktioniert!
Hier der Test: --> Link

ADRIANS am 11 Sep 2018 09:36:09

Hallo zusammen,
ich verfolge den Diskurs sehr aufmerksam und mir ist aufgefallen(oder habe einfach nicht alles gelesen), dass eigentlich nur die Sekundärseite, also ab Wecselrichter betrachtet wird. Auf die (ässerst wichtige) Primärseite kaum o. zumind. wenig eingegangen wird.
Teneriffa, Stellplatz bei Adeje, PV 600Wp, Autobatterien 4Ah(keine AGM): Ich hatte die Gelegenheit(bzw. das Vergnügen) bei einem "Hobbyelektriker" die "Verdrahtung" und "Verklemmung" von den Akkus zum WR begutachten zu dürfen. Seine Probleme waren ebenfalls die -hier oft genannten- "Anlaufprobleme"(hohe Anlaufströme). Es war Schwerstarbeit :cry: ihm zu erklären, warum 5m Zuleitung(10mm2) eigentlich 10m sind und diese Leiterquerschnitte/Längen für Stöme von bis >200A ungeeignet sind. Auch der teuerste WR kann das nicht ausgleichen. Versuchsaufbauten von Profis sind i.d.R. fachlich richtig -aber eben labormäßig- bestückt: kurze Zuleitung in ausreichendem Querschnitt, keine Schalter o. FET dazwischen, kaum Klemmstellen, "perfekte" Akkus.
Fazit: Aus langjähriger Erfahrung möchte ich mir erlauben zu sagen, dass die "Hochstromseite" häufig nur wenig Beachtung findet und sträflich vernachlässigt wird. Auch bei Einbauten von "Fachwerkstätten". Egal welcher WR verbaut ist wird nur dann sauber funktionieren, wenn die Primärseite mit äusserster Sorgfalt/Fachkenntnis ausgeführt ist.
Gruß

Hesse am 11 Sep 2018 09:54:54

Also ich habe dwn WR neben der Aufbaubatterie mit 0,5 m 35qmm angeschlossen. In der Installationsanleitung gibt es eine Tabelle mit den Mindestquerschnitten abhängig von der Kabellänge. Einfach machen was der Hersteller sagt.

ADRIANS am 11 Sep 2018 15:14:59

Hesse hat geschrieben:Also ich habe dwn WR neben der Aufbaubatterie mit 0,5 m 35qmm angeschlossen. In der Installationsanleitung gibt es eine Tabelle mit den Mindestquerschnitten abhängig von der Kabellänge. Einfach machen was der Hersteller sagt.

Das ist perfekt, aber nur wenn auch die Anschlüsse fachgerecht, also z.B. richtige Kabelschuhe etc., ausgeführt sind. Genau da liegt oft der Hund begraben. Eine einzige Stelle mit Querschnittsverringerung/Übergangswiderstand: falschen Schrauben, nicht sauber anliegenden Kabelschuhen etc, etc., machen den Vorteil der "dicksten Leitung" zunichte.

Bodimobil am 11 Sep 2018 15:25:36

ADRIANS hat geschrieben:Eine einzige Stelle mit Querschnittsverringerung/Übergangswiderstand: falschen Schrauben, nicht sauber anliegenden Kabelschuhen etc, etc., machen den Vorteil der "dicksten Leitung" zunichte.


Danke für die Belehrung! :roll:

Woher willst du wissen, dass häufig falsche Kabelschuhe/Schrauben genommen werden. Ich vermute, dass die meisten (wie ich auch) die Kabel nehmen die dem Wechselrichter beiliegen oder sogar fest am WR angeschlossen sind. Nur in seltenen Fällen wo der WR weiter weg montiert werden muss, kommen andere Kabel zum tragen. Das versucht aber jeder so weit es geht zu vermeiden.

Bist du aus dem Fach? Möchtest du bessere Kabel anbieten oder die Installation von WR übernehmen? Oder meinst du wir wüssten nicht die Bedeutung von Kabelquerschnitten und die richtige Befestigung von Hochstromkabeln? Dazu gibt es hier im Forum seitenlange Abhandlungen!

Gruß Andreas

brainless am 11 Sep 2018 23:04:09

Nicht aufregen, Andreas.

Immer mal wieder machen "Fachleute" hier die Runde.
Nur weil es im Normenausschuß zur Zeit keine Gelegenheit gibt, irgendwelche Vorschriften neu zu fassen oder von der EU vorgegebene neue Normen in deutsches Recht zu übersetzen, (ich habe absichtlich das Substantiv Recht und nicht Sprache gebraucht.... 8) ) meinen diese Fachleute, hier ihr lange anstudiertes Wissen auf uns Dümmlinge herabregnen lassen zu müssen.

Meine Erledigung solcher Posts: Lesen, vergessen, nächster Post,


Volker ;-)

lisunenergy am 15 Sep 2018 07:58:54

Vorher hieß die Marke Dopower. Wie schon geschrieben funktionieren an diesem Geräten nicht alle Kaffeautomaten. Wärend beim 1500 Watt Gerät, ein super Kabelanschluss ist, kann man am 2500 Watt Gerät nur einen Blechkabelschuh anschrauben.
Die Sinuskurve ,und das ist der Trick dabei, ist nur in Ruhe eine wirkliche Kurve. Unter Last sieht es anders aus. Wenn man nur Kaffee mit einer kleinen billigen Maschiene und einem Lifepo4 betreiben möchte , sehe ich kein großes Risiko, wenn ordentliche Kabelquerschnitte vorhanden sind. Ein teures medizinisches Gerät für den Schlaf würde ich daran nicht betreiben. Eine Nesspresso von Delongi funktioniert wirklich gut . Ich habe mich jetzt extra für diesen Automaten entschieden, da es jetzt Kapseln mit Biokunstoff und ohne Aluminium gibt. Der Kaffee ist in Bioquallität von Blackforest.

Petri40 am 15 Sep 2018 08:19:17

kurze Zuleitung in ausreichendem Querschnitt, keine Schalter o. FET


Wahrscheinlich eine peinliche Frage: Was ist FET?

rkopka am 15 Sep 2018 08:37:04

kurze Zuleitung in ausreichendem Querschnitt, keine Schalter o. FET
Petri40 hat geschrieben:Wahrscheinlich eine peinliche Frage: Was ist FET?

Nicht peinlich. Ist ein Fachbegriff bzw. Abkürzung. -> Feldeffekttransistor, heute bei Leistung eher ein MOS-FET, das ist eine spezielle Sorte von FET.
Einfach gesagt ein elektronischer (Halbleiter) Schalter mit recht niedrigem Übergangswiderstand. Die Teile sind heute fast überall drin, wo es um Leistung geht. Auch z.B. in der Endstufe der Wechselrichter oder in den UVP und OVPs.

RK

Petri40 am 15 Sep 2018 19:00:15

Danke RK für die Erläuterung.
Wenn Du nun denkst ich möchte auch folgende Abk. erläutert haben, dann irrst Du. :eek:
… der Wechselrichter oder in den
UVP und OVPs
.
Ich hoffe aber insgeheim, Du erklärst es auch so. :eek:

rkopka am 15 Sep 2018 19:12:37

Petri40 hat geschrieben:… der Wechselrichter oder in den
UVP und OVPs
.
Ich hoffe aber insgeheim, Du erklärst es auch so. :eek:

Under/Over Voltage Protection. Lithium Akkus werden damit geschützt, damit sie nicht zuviel oder zuwenig Spannung annehmen. Ist im wesentlichen ein MOSFET (oder eine Reihe davon) als Schalter, die über eine Spannungserkennung gesteuert werden.

RK

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wandler kaufen bei Marc-Ting
Kleinen Wechselrichter für Kühlschrank Frage zur Verdrahtung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt