aqua
cw

Zu wenig Strom im Urlaub trotz Solar u. LifeYpo4 1, 2, 3


Acki am 07 Feb 2016 17:31:13

uli644 hat geschrieben:
Dann würd ich ne efoy nehmen. Luxusprobleme sollte man mit Luxuslösungen erschlagen.

Im Ernst, die große Efoy bringt bis 210 Ah am Tag, gibt es grad zum reduzierten Jubipreis, macht keinerlei Lärm...


Die Frage ist halt für wie lange und zu welchem Preis ... :gruebel:

Zurück zum Thema:
80 Ah / sind schon krass in Spanien ; Mein - recht grosses und technisch voll ausgerüstetes - Fahrzeug benötigt im echten Winter hier in den Alpen pro Tag 70 Ah. Und dies bei allem Luxus - ausser Wasser- und Eier-Kocher!
Meine 400 Ah LiFeYPo4 reichen also ohne Strom-Produktion 5 Tage weit.
Wenn hier in der CH die Sonne etwas scheint, produzieren meine 540 Wp auf dem Dach auch im Winter spielend noch 50 Ah und mehr pro Tag.
Entsprechend habe ich in den letzten zwei Wintern noch nie ein Stromproblem gesehen!

Empfehlung an Axel: Verbrauch optimieren, Akku-Kapazität erhöhen, Solar-Kapazität erhöhen - Dann braucht es keinen Generator - und schon gar keine Brennstoffzelle ... :eek:

Axel1960 am 07 Feb 2016 17:50:48

Hallo Akki,

Eine Efoy kann ich auch nicht einsehen, selbst wenn wir die Anschaffung mal außen vor lassen.

Was mich dabei am meisten ärgert ist die überteuerten Tankpatronen.

Da war mir die Truma Vega Plus schon sympatischer.

Noch mehr Solar geht bei mir vom Platz.

Akku Kapzität erhöhen geht vom Platz her auch noch.

Einen Generator bekomme ich auch noch unter.

Helmchen am 07 Feb 2016 20:42:55

Axel1960 hat geschrieben:Hallo Akki,
Noch mehr Solar geht bei mir vom Platz.
Akku Kapzität erhöhen geht vom Platz her auch noch.
Einen Generator bekomme ich auch noch unter.


Axel, denke daran, dass auch ein Wochner mit 5,3 Tonnen an seine Beladungsgrenze kommt.
Nur mal so am Rande.

thomas56 am 07 Feb 2016 22:06:51

Acki hat geschrieben:Meine 400 Ah LiFeYPo4 reichen also ohne Strom-Produktion 5 Tage weit.

kommt nicht so oft vor, aber wenn es ganz ganz dumm läuft und am 6. Tag auch keine Sonne kommt, muss man ans Netz/Generator.

Mein Vorgänger hatte da wohl Glück und hat mir den eingebauten Generator nach 9 Jahren mit 7 Betriebsstunden übergeben.
Daher wohl der Name Notstromagregat!

Acki am 08 Feb 2016 09:26:24

thomas56 hat geschrieben:kommt nicht so oft vor, aber wenn es ganz ganz dumm läuft und am 6. Tag auch keine Sonne kommt, muss man ans Netz/Generator.
...

Dann fährt man eh nach Hause oder weiter zu einem Ziel mit besserem Wetter ... :wink:

thomas56 am 08 Feb 2016 10:11:54

so kann man natürlich auch Urlaub machen! Der Zeitpunkt für den Standortwechsel wird von den Akkus bestimmt. :D

Acki am 08 Feb 2016 11:36:41

thomas56 hat geschrieben:so kann man natürlich auch Urlaub machen! Der Zeitpunkt für den Standortwechsel wird von den Akkus bestimmt. :D

Falsch!
Vom Wetter! :schlaumeier:

xbmcg am 08 Feb 2016 11:47:49

Es soll ja auch Windräder für WoMo's geben... Und bei Dauerregen könnte man einen Trichter
und ein Wasserrad hinstellen ;-)

Aber mal im Ernst. Stärkere Batterien und mehr Solar sind immer gut, wenn Geld keine Rolle spielt,
dann kann man länger durchhalten. EFOY ist meiner Meinung nach eine teuere Spielerei.

Den Generator sehe ich als sinnvolle Anschaffung, wenn im WoMo stromfressende Haushaltsgeräte benötigt
werden (Kochfelder, Kühlschränke, Backöfen, Spülmaschinen, Kaffeevollautomaten, Fön, Klimaanlage,
Elektroheizung, Therme, Waschmaschine/Trockner...) und man z.B. auf Gas ganz verzichten will.
Dann aber richtig, z.B. ein Onan mit Autostart und ordentlich schallgedämmt. Wäre aber ein ganz anderes
Energiekonzept, als das, was in den Freizeitfahrzeugen in Europa verbaut wird.

Gast am 08 Feb 2016 12:09:21

Hallo xbmcg,

jede Anforderung braucht das richtige Konzept, da Axel den Luxus von zu Hause nicht missen möchte,
was ja auch vollkommen Ok ist, wenn man die kalte Jahreszeit im Süden verbringen möchte ...

Das mit dem Autostart Generator finde ich eine super Lösung, Generator läuft dann nur wenn dieser durch große Verbraucher angefordert wird.

gordan am 08 Feb 2016 12:20:16

Bei schlechtem Wetter, sind wir nach drei Tagen so wie so schon alleine auf dem Stellplatz,
mit unseren LiFeYPO4 400Ah und Onan Stromgenerator, der keinen mehr stören kann!?
Außerdem, meine ich dass Heute, 80Ah kein übermäßiger täglicher Stromverbrauch ist,
wenn man auf bischen Komfort nicht verzichten möchte! Es ist abhängig von der Ausstattung
des Fahrzeugs, aber z. B. wir mit unseren KaWa verbrauchen mehr!

Grüße Gordan :roll:

Gast am 08 Feb 2016 12:42:15

wir mit unseren KaWa verbrauchen mehr!

Hallo Gordan
KaWa ? sagt mir jetzt nichts

aber Ihr scheint es richtig zu machen, jeder Mensch und auch seine Ansprüche sind anders,
der eine mag es gerade das etwas spartanische am Camping, der andere möchte auf nichts verzichten.
Deswegen gibt es keine pauschale Lösung, wie das gerne von einigen immer propagiert wird.
Es sind nun mal nicht alle Mainstream, auch wenn es manchen von denen nicht passt :-)

xbmcg am 08 Feb 2016 13:39:32

Strom ist im Winter immer ein Problem. Ich musst Silvester auch 2 mal an die Steckdose auf einem Stellplatz,
die 2-3 Stunden Fahrten zwischendurch reichten nicht aus, um die Batterie wirksam zu laden.

Mit Solar trotz 500Wp war nichts los, schlechtes Wetter. Ich habe aber auch nur 200Ah AGM an Bord.

Wenn man frei steht, ist Generator kein Problem, auf einem Kuschel-Stellplatz würde ich zähneknirschend
den Euro einwerfen und den überteuerten Landstrom anschließen. Im Winter braucht man sowieso mehr Strom
als sonst, schon wegen der Heizung und der Dunkelheit.

thomas56 am 08 Feb 2016 13:45:16

nur hat nicht jeder Stellplatz Strom oder ausreichend Steckdosen im Angebot.

vpower am 06 Dez 2018 10:18:50

ich würde meiner frau den wasserkocher durch nen kessel und den eierkocher durch nen topf ersetzen aber dann könnte man auch elektrisches induktionskochfeld nutzen um gas zu sparen :loldev:

thomker am 09 Dez 2018 12:53:08

Meine Frau gönnt mir den Wasser- und Eierkocher, dafür brauch ich den Fön nich...

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Efoy Brennstoffzelle
Waeco MSK1500 Wechselrichter, Reparatur möglich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt