Dometic
anhaengerkupplung

Cote d'Azur


ankesta am 08 Feb 2016 09:14:50

Hallo,
wir planen die ersten drei Juni Wochen eine Womo Tour direkt zur Cote und dann an der Küste entlang. Etwa Cannes bis Perpignan.
Anschließend über Avignon, Carpentras, Nyons langsam Richtung Heimat (Bodensee)

Ist das sinnvoll, im Juni die Küste entlang zu fahren? Gibt es dort genug Stellplätze oder Campingplätze?
Oder ist es da schon zu voll?

Für Eure Erfahrungen bin ich sehr dankbar!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

wohnmobilbenutzer am 08 Feb 2016 11:23:45

Hallo,

im Juni sollte es da bezüglich der Touristenmassen noch keine großen Probleme geben. Etwas schwierig wird es grundsätzlich mit Stell- und Campingplätzen, je weiter man sich in Richtung Osten, (Cannes, Nizza, Monaco) bewegt. Man kann dort natürlich auch noch etwas finden, es ist aber doch etwas enger und problematischer als im Westen (Languedoc).


Grüße

Gast am 08 Feb 2016 12:07:27

Im Juni sollte das gehen. Stellplätze und auch Campingplätze gibt es auch genug, wobei man sagen muß das die Küste der Cote- so schön sie auch ist - sehr dicht bebaut ist und aus meinem Empfinden wirklich schöne Stellplätze dort eher rar sind. Am besten hat es mir noch am Plage de Pampelonne gefallen. Campingplätze kann ich nicht viel zu sagen da ich diese selten nutzen, es gibt aber einen schön gelegenen CP an der Plage du Pradeau, das ist im Süden auf der Halbinsel Giens - der Platz selber ist aber recht primitiv. Nach Westen hin wird es - wie schon geschrieben - etwas besser. Richtung Langudoc hast du auch größere Strände und dort sollte es auch im Juni noch keine Probleme geben.

Kai

diebasi am 08 Feb 2016 12:57:01

Hier findest du bestimmt was

--> Link

Ganzalleinunterhalter am 08 Feb 2016 12:58:50

Cavaliere > --> Link
Hyères > --> Link > --> Link
sehr gut geeignet um die vorgelagerten Inseln per Schiff zu besuchen
Le Somail > --> Link
all diese Plätze denke ich im Juni kein Problem

ankesta am 08 Feb 2016 13:30:09

..und hat jemand Erfahrungen mit France Passion?

Ganzalleinunterhalter am 08 Feb 2016 13:34:09

ankesta hat geschrieben:..und hat jemand Erfahrungen mit France Passion?

--> Link
--> Link

Gast am 08 Feb 2016 14:55:07

Mein Tipp ist grundsätzlich: Von West nach Ost
Nur so seid ihr immer auf der Meeresseite.
Ihr findet leichter Parkplätze, kommt schneller ans Meer, schaut beim Fahren nicht immer in die Sonne, etc. etc.

barnet am 08 Feb 2016 19:27:16

Moin,
wir waren schon oft hier:--> Link

Gast am 08 Feb 2016 19:31:18

ich-bins hat geschrieben:Mein Tipp ist grundsätzlich: Von West nach Ost
Nur so seid ihr immer auf der Meeresseite.
Ihr findet leichter Parkplätze, kommt schneller ans Meer, schaut beim Fahren nicht immer in die Sonne, etc. etc.

Ist ein guter Tip -> mache ich auch immer , da die Sonne im Juni schon mal richtig nerven kann , zudem braucht man nicht über die Straße , wenn man mal einen Platz ohne Balken findet.
Im Juni noch Problemlos -> Plätze gibt es genug , nur nicht direkt an der Straße und SP sind auch nicht sooo zahlreich -> vorher kundig machen und nicht immer dahin fahren was immer im Forum empfohlen wird . Ruhig mal einen Stellplatz Atlas verwenden und unbekannte Plätze anfahren .
France Passion habe ich auch öfters mal benutzt , nur sind diese Plätze nicht unmittelbar an der Küste zu finden .

Gast am 08 Feb 2016 19:40:00

meier923 hat geschrieben:France Passion habe ich auch öfters mal benutzt , nur sind diese Plätze nicht unmittelbar an der Küste zu finden .


Das kann ich bestätigen. Grundsätzlich ist FP eine gute Sache, nur man muß das schon ein bisschen planen da die Plätze nicht so leicht zu finden sind, und an der Küste so gut wie garnicht.

Kai

Roman am 08 Feb 2016 19:47:17

Hallo ankesta,

kennt ihr die Ecke, oder wollt ihr zum ersten mal dort hin ? Ich frage nur deshalb, weil ich die Route etwas anders aufbauen würde, ohne natürlich bestimmte Punkte der "Côte" ganz weg zu lassen.....

Gruß
Roman

schaetzelein am 08 Feb 2016 20:13:43

wir sind auch schon im Juni die Strecke gefahren, und zwar über die Schweiz an den Seen entlang bis Genf, dann durch Frankreich an der Rhone entlang bis Saintes Marie de la Mer. Von dort Richtung Osten immer am Meer entlang. In St. Tropez, bzw. gegenüber hmmm mir fällt jetzt der Name nicht ein, hat es uns am besten gefallen. Dann haben wir uns die engen Küstenstraßen um Nizza herum gespart und die herrliche Gegend von der oberen Küstenstraße aus betrachtet, ein Traum bei schönem Wetter. Die Südfranzösische Küste ab da bis Genua ist nicht so unser Ding gewesen und so sind wir bald am Lago Maggiore gelandet ;D
Platz bekommt man um diese Jahreszeit überall, da seh ich keine Probleme.
Jetzt weiß ich`s wieder...Port Grimaud meinte ich oben 8)

sidec am 08 Feb 2016 20:31:43

Letztes Jahr war ich auf dem Stellplatz Port Carro --> Link
Der war wirklich wunderschön gelegen, kann ich nur empfehlen. Da möchte ich auf jeden Fall nochmal hin.
Ich kam vom Plage Tamarissière --> Link
Das ist ein riesiger Campingplatz am Herault, aber im April war er so gut wie leer. Im Juni dürfte es dort allerdings anders aussehen.

ankesta am 11 Feb 2016 10:32:01

An Roman:
An die Cote d'Azur gehen wir das erste Mal. In der Provence waren wir vor ein paar Jahren mal, aber nicht bis an die Küste.

Wie ist denn Dein Tipp, die Tour aufzubauen?

Übrigens bin ich überrascht, wie viele konstruktive Vorschläge ich hier erhalten habe. Vielen Dank an alle!

Roman am 12 Feb 2016 23:39:37

ankesta hat geschrieben:.....Wie ist denn Dein Tipp, die Tour aufzubauen?....


Tschuldigung, hab jetzt erst gesehen, dass du mich speziell nochmal angesprochen hast. Dann möchte ich eine Antwort auch nicht schuldig bleiben. DEN ultimativen Tipp gibt es natürlich nicht und alle Empfehlungen können nur subjektiv sein.

Wenn ihr aus der Bodenseeregion kommt, bietet sich natürlich eine Anreise über Lichtenstein, Lugano, Mailand runter bis Genua an. Bevor ihr den Blinker rechts Richtung Frankreich setzt, lohnt u.U. ein kurzer Abstecher nach "Portofino"http://www.urlaub-ligurien.de/Orte/Portofino.php.

Bei Menton erreicht ihr dann später die Côte d´Azur. Monaco mit Mote Carlo ist sicher einen Stop wert. Soviel Wohnfläche auf so wenig Raum gibt es wohl nur noch in Singapore.
Ab Monaco würde ich nicht die Küstenstraße weiter fahren, sondern die höher am Berg verlaufende D6007 Richtung Éze --> Link wählen. Es handelt sich dabei um die sog. "Corniches" - Panoramastraßen: --> Link

Zu den großen Städten wie Cannes und Nizza hat jeder wohl seine eigene Meinung. Insbesondere Nizza wird man mit einer 2-3 stündigen Besichtigung sicher nicht gerecht. Dort müsste man sich schon 2-3 Tage aufhalten.....Ab Cannes lohnt auf jeden Fall ein Abstecher ins Hinterland der Provence, nach "Grasse", der "Welthauptstadt des Parfüms".--> Link

Die Côte wird für mich ab dem Golf von St. Tropez wieder interessant. Zuerst kommt man nach "Port Grimaud".--> Link Das Örtchen ist Venedig nachempfunden. Als Kind war ich bereits mit den Eltern dort, als die Farbe der Häuser gerade trocken war. Heute wirkt alles etwas "echter", da inzwischen auch dort der Zahn der Zeit genagt hat, was dem Örtchen durchaus gut getan hat.

Und dann natürlich St. Trop. Ein Muss, wie ich finde. Denn trotz des Hype, den es über all die Jahrzehnte um das Nest immer wieder gab, hat sich St. Tropez wie ich finde seine Charme bewahren können. Und ja, dort kann auch Otto Normalbürger, der es "nur" zu einem Womo gebrachte hat, mal für kurze Zeit das Spielchen "sehen und gesehen werden" mit spielen, indem man gemütlich am Jachthafen einen Kaffee trinkt..... :wink: Es lohnt auch durchaus nicht nur an den Jachten vorbei zu flanieren, sondern mal die Hügel hinter dem Örtchen zu besteigen. Sehenswert !

Im Hinterland würde ich mir noch "Grimaud" anschauen. Ein echtes Highlight auf dem Weg nach Marseille ist dann wieder das Örtchen "Cassis". Sowohl der Ort selbst als auch die sehr bekannten "Calanques" im Anschluss lohnen einen längeren Aufenthalt. --> Link

Solltet ihr auch noch die "Carmargue" mitnehmen wollen, lohnen sich Orte wie "Arles" , "Saint Marie de la Mer" oder auch "Aigues Mortes".

Irgendwann müsst ihr dann auch wieder an den Rückweg denken. Eine schönere Route als die "Route Napoleon" kann ich mir für die Heimreise nicht vorstellen. Sie beginnt in "Sisteron". Für den Weg dort hin würde ich mir aber auf jeden Fall noch 3-4 Tage reservieren, da ihr noch an ganz tollen Orten der Provence vorbei kommt. Ich zähle sie einfach mal lose auf, wie sie am Wegesrand liegen:

Saint Rémy de Provence
Les Baux de Provence
Avignon
Carpentras
Bédoin /Mont Ventoux, evtl. mit Fahrt auf den Gipfel, bei schönem Wetter unbedingt zu empfehlen.

Ab dem Mont Ventoux kann man an den beliebten Lavendelfeldern --> Link (er sollte Mitte Juni eigentlich schon blühen), die es speziell an der Strecke Bedoin - Sault - Sisteron in großer Zahl gibt, langsam den Rückweg antreten. In Sisteron würde ich auf jeden Fall noch einen halben Tag einplanen, rauf auf die Festung laufen und noch eine letzte Galettes in einem Bistro essen.

Von dort über die Route Napoleon zurück durch die Schweiz an den Bodensee.

Ich hoffe es sind ein paar verwertbare Tipps dabei.....

Gruß
Roman

Roman am 12 Feb 2016 23:54:44

Hab noch was vergessen. Der m.E. beste Reiseführer für die Gegend kommt, wie so oft, aus dem "Michael Müller Verlag":

PROVENCE - CÔTE D´AZUR von Ralf Nestmeyer.

--> Link

--> Link

Gruß
Roman

det203 am 13 Feb 2016 00:07:21

Respekt Roman, da fehlt fast nichts! ;-)

Fast, weil ich auch zwischen Cannes und Frejus ein paar schöne Winkel gefunden habe und es auch eine geniale Runde für das (Renn-)Rad im Hinterland bietet.

bonjourelfie am 13 Nov 2017 12:02:46

Hallo,
ich hol das mal wieder hoch.
Wir würden gerne die D 14 (Routes des Maures, Collobrières) fahren und uns die Chartreuse de la Verne anschauen, wurden aber gestern von einem Motorradfahrer gewarnt, dass die Strecke sehr schlecht für Womos sei. Ist schon mal jemand in letzter Zeit diese Straße gefahren? Wir sind eigentlich schon viele schmale Straßen gefahren, sind nicht so ängstlich.

LGElfie

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frankreich Roadtrip Hilfe
Provence Herbst 2017
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt