Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Aktueller Stand TV-Empfang in BRD im Womo


Richard_Kimble am 12 Feb 2016 16:41:13

Hallo zusammen,

nach 4 Jahren Abstinenz möchte ich mir in den nächsten Wochen wieder ein Wohnmobil zulegen.

Die BAS 60 - Shapeg - Mast Technik inklusive Ausrichtungsdramatik kenne ich. Gibt es hier inzwischen was bezahlbares und bessere dafür ? (bis ca 500 Euro)

Wie ist der Stand bei DVB-T, werde nur im flachen Land unterwegs sein, Münsterland - Niederrhein - Ostfriesland.

Ist DVB-T eine Alternative inzwischen ? Habe auch keine Lust unbedingt ein Loch ins Dach zu bohren für den Mast ;-)

Danke für Eure Hinweise !

Christian

Anzeige vom Forum


tiefschneewikes am 12 Feb 2016 16:49:44

Hallo Christian,

DVBT ist in Deutschland recht gut geworden. Mit einer einfachen Stabantenne habe ich oft die wichtigsten Sender empfangen. Sollte kein DVBT empfangbar sein habe ich noch eine selbstausrichtende Sat-Schüssel (Selfsat Snipe). Die portable Schüssel liegt glaube ich bei ca. 650,-- €.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

raribay am 12 Feb 2016 16:56:04

Hallo,
lies dir mal z.B. diesen Artikel bzgl. DVB-T durch. --> Link

Anzeige vom Forum


Richard_Kimble am 12 Feb 2016 16:58:07

..Vielen Dank für die schnellen Antworten, dann hat sich das ja mit DVB-T bald erledigt ;-)

Also doch Loch ins Dach :mrgreen: und wieder peilen...

Danke und schönes Wochenende !

raribay am 12 Feb 2016 17:07:57

Richard_Kimble hat geschrieben:..Vielen Dank für die schnellen Antworten, dann hat sich das ja mit DVB-T bald erledigt ;-)


Wenn dein ins Auge gefasste Gerät dies erfüllt: -- " Wer derzeit über die Anschaffung eines neuen Fernsehers nachdenkt, sollte beim Hersteller oder Händler genau nachfragen, ob das Gerät auch mit dem neuen DVB-T2-Standard mit HEVC umgehen kann." brauchst du kein Loch bohren. -- :ja:

Stephan2703 am 12 Feb 2016 18:45:27

Gibts schon --> Link

hier die 12 Volt Variante, (gerade gefunden) --> Link

Stephan2703 am 12 Feb 2016 18:57:52

bei dem 12 Volt Teil ist es noch ohne HEVC, habe ich gerade gesehen.

Digio71 am 12 Feb 2016 20:25:16

Bezüglich DVB-T2 würde ich noch etwas warten. Soweit ich weiß, ist der Start zu EM im Sommer.
Die privaten werden auch ihr Programm verschlüssen.
Aber wenn du nur in Deutschland unterwegs bist, ist T2 bestimmt eine Alternative.

Gast am 12 Feb 2016 23:11:13

Richard_Kimble hat geschrieben:....

Wie ist der Stand bei DVB-T, werde nur im flachen Land unterwegs sein, Münsterland - Niederrhein - Ostfriesland.

Ist DVB-T eine Alternative inzwischen ? Habe auch keine Lust unbedingt ein Loch ins Dach zu bohren für den Mast ;-)
...

Dann schau dir mal mit Vergrößerung die Orte an, zu denen du voraussichtlich hinfahren höchstes hier an: --> Link

In Berlin zB haben wir mal in Mitte so gestanden das kein SAT-Empfang möglich war, mit DVB-T waren es dann ca. 30 Kanäle (aber auch erst dann als ich die Antenne aufs Dach gestellt hatte). Am platten Land kann das dann aber schon einmal ganz schön mau aussehen. Ein Bekannter von mir stand noch vor wenigen Tagen bei Wertheim am "Village", da war's genauso bescheiden. Ohne Dach/Aussenantenne würde ich mir nich allzu viel erwarten!

berny2 am 13 Feb 2016 00:15:21

Stephan2703 hat geschrieben:Gibts schon hier die 12 Volt Variante, (gerade gefunden) --> Link

Danke, Stephan, das wäre auch etwas für uns, speziell für Norwegen mit DVB-T2 mit MPEG-4. :razz:
Und mit Energieeff. A und 179€ durchaus ein Schnäppchen.

archie01 am 13 Feb 2016 10:39:12

berny2 hat geschrieben:Danke, Stephan, das wäre auch etwas für uns, speziell für Norwegen mit DVB-T2 mit MPEG-4. :razz:
Und mit Energieeff. A und 179€ durchaus ein Schnäppchen.


Hallo
Also mir wäre der zu klein , ist aber Geschmacksache.
Zu DVB-T2 , glaube mal nicht , das du im Ausland damit etwas empfängst , was interessant ist. Dort wird fleißig verschlüsselt , somit bist du aussen vor. Man kommt da kaum um eine Sat - Anlage herum.

Gruß
Archie

Anzeige vom Forum


Stephan2703 am 13 Feb 2016 11:34:34

archie01 hat geschrieben:
Hallo
Also mir wäre der zu klein , ist aber Geschmacksache.
Zu DVB-T2 , glaube mal nicht , das du im Ausland damit etwas empfängst , was interessant ist. Dort wird fleißig verschlüsselt , somit bist du aussen vor. Man kommt da kaum um eine Sat - Anlage herum.

Gruß
Archie


Das ist eine Einstellungsfrage und eher sekundär in diesem Thread.
Mir ist Fernsehen unterwegs nicht wichtig. Wenn ich im Ausland bin noch weniger, da ist Landschaft spannender. In Deutschland würde mir DVB-T reichen und wenn ich nichts empfange höre ich Musik oder lese ein Buch.
Ich weis, der Trend geht zum 2. Fernseher im Womo. Jedem das Seine.

archie01 am 13 Feb 2016 11:41:44

Stephan2703 hat geschrieben:
Das ist eine Einstellungsfrage und eher sekundär in diesem Thread.
Mir ist Fernsehen unterwegs nicht wichtig. Wenn ich im Ausland bin noch weniger, da ist Landschaft spannender. In Deutschland würde mir DVB-T reichen und wenn ich nichts empfange höre ich Musik oder lese ein Buch.
I


Hallo
Das geht keineswegs am Titel vorbei , klärt es doch auf , das DVB-T im Ausland nutzlos ist.
Mir als Alleinfahrer ist der TV Empfang sehr wichtig , sogar elementar auf Reisen - so unterscheiden sich die Bedürfnisse. 8)

Gruß
Archie

Stephan2703 am 13 Feb 2016 11:44:08

TITEL: Aktueller Stand TV-Empfang in BRD im Womo

dieterk am 13 Feb 2016 11:56:29

Hallo,

ich habe im Womo schon alles durch, von einer Dreibeinantenne über eine Gummifußantenne die man auf Dach pappen kann, beides manuell, über DVB-T bis jetzt Vollautomat.
DVB-T sehe ich eigentlich als Ausweich, wenns mal nicht anders geht, z.B. beim Reisen, wenns morgen schon wieder weiter geht und man keinen Vollautomaten hat. Komischerweise bin ich immer dort, wo es mit dem DVB-T Empfang schlecht ist. Und dann sind es ja auch nur die öffentlich-rechtlichen.

Ich würde dann eher auf ein Vollautomat gehen, der rausgestellt wird z.B. Vuqube, oder auf eine Maxxiew Twister, die eine Dachantenne ist, aber manuell zu bedienen. Wobei eine Rausstellantenne natürlich wieder irgendwo einen festen Transportplatz braucht.
Daher auch mein Wechsel zu Vollautomat.

Meine Meinung

Gruß
Dieter

Gast am 16 Feb 2016 16:04:51

Moin DVB-T ist für mich manchmal frustfernsehen, ich muss nicht,aber wenn mich was interessiert, möchte ich...
Im letztem Jahr im Emden, null Empfang ,ebenso in Stade,Nordhorn, Travemünde und in einigen ländlichen Gegenden .
Ich habe mit der Stabantenne sonst immer das 1.,2., NDR empfangen, im letztem Jahr nichts in den oben genannten Orten.
Habe mir jetzt eine Rundantenne mit Verstärker zugelegt,mal sehen.

Grüsse Rudi

dieterk am 16 Feb 2016 21:00:26

Rudirenner hat geschrieben:Habe mir jetzt eine Rundantenne mit Verstärker zugelegt,mal sehen.

Grüsse Rudi


Hallo,

hatte ich als zweite DVB-T Antenne auch. Problem war nur ein nicht vorhandener Befestigungsplatz auf dem Dach. Ich habe die Antenne dann am Fahrradträger befestigt. Dies funktionierte dann aber nur mit einer Teleskopstange, da die Antenne nur Rundumempfang hat, wenn kein Hinderniss (Dach) im Weg ist. Also musst sie über die Dachkante gehoben werden. Auch brachte diese Antenne mangels Empfangsmöglichkeiten an vielen Orten nix (Bergtäler, z.B. Balderschwang usw.).
Nach Montage des Vollautomaten habe ich die Antenne abgebaut und mir eine Rundstabantenne mit massivem Kupferkern als Ersatz zugelegt.
--> Link
Funzt zur Not eigentlich gut. Habe mit dieser Antenne Ende Juli beim Sommersturm Zeljko in Ostfriesland noch TV geschaut, obwohl die Antenne im Womo im Regal stand und noch nicht mal draußen auf dem Dach neben der Luke. Kann man auch bei Regen mit der Antenne tun, da wasserdicht und durch den schweren Fuß auch nicht umsturzgefährdet.

Gruß
Dieter

travelbug am 17 Feb 2016 17:13:09

Stephan2703 hat geschrieben:
Gibts schon hier die 12 Volt Variante, (gerade gefunden) --> Link


Kein HD, oder?

jochen-muc am 06 Mär 2016 15:12:22

Speziell für Neubeh

Ich werde nächste Woche einen DVBT Receiver mit 2 Antennen versuchen einzubauen.

Habe lange überlegt, aber nachdem ich mir im Moment die Sat Schüssel noch nicht leisten kann bzw will, werde ich es mal probieren.

Die Aussagen wann den jetzt die Anschaltung ist sind mir einfach zu unterschiedlich als dass ich jetzt noch ein jahr warten will.

Zusätzlich wird sich zeigen was dann passiert manche sprechen z.B., vonn Adaptern die man evtl nachrüsten kann. Schlimmstenfalls werde ich halt einfach den Receiver austauschen :ja:

Gast am 29 Mär 2016 18:18:34

Moin, ich habe so eine Antenne,wie Dieter verlinkt hat, mal auseinander genommen.
Was da als massiver Kupferkern angepriesen wird ist ein Witz.
Mit meiner Rundantenne habe ich da wo mit dem Kupferdrahtstummel nix zu empfangen war, zumindest 8 Sender empfangen.
Wenn jetzt DVBT 2 kommt soll es noch besser aussehen.
Gruss Rudi

Beefeater57 am 29 Mär 2016 18:28:37

Ich habe den ganzen DVBT mist vom Auto entfernt und verlasse mich nur noch auf meine SAT Schüssel,ich habe keine Lust mich zu ärgern.Ich hatte sogar eine Antenne mit Verstärker von Kathrein,genützt hat es nicht viel.

Bernd

HenrikW am 29 Mär 2016 19:25:21

Hallo Zusammen,

hier unsere Konstellation an Bord, vielleicht hilft's ja jemandem weiter.
Ich habe einen HD-Fernseher von MEDION mit 3fach-Tuner (S2/C/T) mit 220V über Wechselrichter eingebaut. Für den haben wir eine wetterfeste DVBT-Außenantenne mit Spannungseinspeisung, die kommt beim anlanden auf's Dach - damit haben wir in D, Austria und Südtirol eigentlich in den meisten Fällen Empfang. Beispiel jetzt am Osterwochenende: Siegerland - ca. 10 Sender (ÖR), Ruhrgebiet - ca. 40 Sender (ÖR, Private und Internetsender), dann Odenwald - garnichts. Also 2 von 3 Stellplätzen mit DVBT Empfang, so klappt's eigentlich immer .....
Zur Reserve (und wenn BuLi auf SKY läuft) haben wir noch eine 36 cm SAT-Schüssel zum Zusammenbau an Bord, die kommt nötigenfalls per Gummisauger aufs Dach und wird mit Winkelmaß und SAT-Finder in ca. 5 Minuten aufgebaut und ausgerichtet. Der SAT-Finder ist allerdings ein Profigerät der gehobenen Preisklasse, mit Konfigurationen für ca. 50 Satelliten. Der hat bisher immer was sehr schnell gefunden.
Die Konstellation hat uns bis jetzt nicht im Stich gelassen.

bei Fragen - her damit .... viele Grüße - Henrik

dieterk am 29 Mär 2016 19:51:07

Rudirenner hat geschrieben:Moin, ich habe so eine Antenne,wie Dieter verlinkt hat, mal auseinander genommen.
Was da als massiver Kupferkern angepriesen wird ist ein Witz.
Mit meiner Rundantenne habe ich da wo mit dem Kupferdrahtstummel nix zu empfangen war, zumindest 8 Sender empfangen.
Wenn jetzt DVBT 2 kommt soll es noch besser aussehen.
Gruss Rudi


Hallo,
Wenn Du die Antenne auseinander genommen hast, hast Du mir vielleicht was voraus. Aber ich hatte, wie beschrieben, auch eine Rundstrahlantenne. Aber auf dem Dach wolle ich sowas nicht installieren (auch mangels nicht vorhandener Befestigungsmöglichkeiten) und am Fahrradträger, was anfänglich keine schlechte Idee war, hat es sich nicht bewährt (siehe oben). Und sah noch dazu bescheuert aus (fand ich zumindest). Zumal ich dann jedes mal das Kabel von der Antenne zum Inneren des Womos zum TV bringen musste. Hat mich echt genervt.
Des weiteren war die auch nur besser, da sie verstärkt war.
Als Nächstes hat mich dann, muss ich ganz ehrlich sagen, tierisch genervt, dass ich damit auch nur die öffentlich rechtlichen bekommen habe. Deine 8 Sender waren dann bestimmt: Das Erste, ZDF, Arte, Kinderkanal und 4 mal ein örtliches Drittes Programm :)
So habe ich das jedenfalls erlebt in den Orten in denen ich urlaube. Oder auch gar nix, wie in oben genanntem Balderschwang.
Da habe ich Nägel mit Köpfen gemacht und mir ne Oyster Vision draufbauen lassen und Ruhe war.
Das Beispiel mit Ostfriesland war dann wirklich nur die Notlösung da der Sturm so tobte das keiner seine Antenne rausfuhr.
Ich persönlich finde, DVB-T ist eine Totgeburt, zu Zeiten von Sat viel zu unflexibel und schlecht ausgebaut. Ich glaube, in 5, 6 Jahren redet da niemand mehr drüber.
Wie gesagt, meine Meinung, sonst nix.
Gruß

Duc1302 am 29 Mär 2016 20:40:21

Hallo zusammen,
da DVB-T nicht flächendeckend funktioniert, empfehle ich Sat-Technik und zwar den vollautomatischen Campingman von Megasat. Gibt's mit etwas Beobachtungsgabe in der Bucht für 500,- €. Funktionierte auch in Südspanien einwandfrei.
Gruß
Alwin


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

TV-Gerät nur über Stromanschluss?
GoPilot für Android Naviceiver „Pumpkin 6.95"
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt