Zusatzluftfeder
luftfederung

Glühkerzen beim Sprinter 313 CDI selber wechseln?


stugapra am 21 Feb 2016 14:23:38

Hallo
Bei meinem Sprinter 313CDI Bauj.2000 129 PS 75000km ist eine
Glühkerze defekt.
Meine Frage ist es sehr schwierig diese zu wechsel ein Bekannter er ist ein guter
Mechaniker meint das eine abbrechen könnte
Gruß Hermann

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bergbewohner1 am 21 Feb 2016 15:29:39

Da hat dein Bekannter recht. Wenn du paar Tage vor Ausbau, Kriechmittel für festsitzende Verbindungen/Rostlöser, den Sitz "einweichst" dann ist die Gefahr, das obiges Zenario passiert relativiert.
Zusätzlich noch den Motor warmlaufen lassen, auch gibt es dazu spezielle Heber.
Bei meinem Sprinter ging nach obigen Vorgehen nach 10 Jahren und über 100 Tkm alle Injektoren ohne Probleme zu ziehen, Glühkerzen sitzen ähnlich.

Helmchen am 21 Feb 2016 17:05:05

Ich würde das auf keinen Fall selbst versuchen. Selbst die Hobbyprofis trauen sich da nicht ran.
Wir hatten unlängst das Problem bei unserem SUV. Da sind zwei Glühkerzen so tief unten abgerissen, dass der Motor auseinander gebaut werden musste. Trotz "einweichen" und warmlaufen lassen ist das passiert.
Es sollten übrigens immer alle Glühkerzen ersetzt werden, auch wenn nur eine defekt ist.

rolf51 am 21 Feb 2016 17:25:22

Hallo,
Glühkerzen sind doch geschraubt und die Injektoren mit Niederhalter fixiert. Ist das bei Fiat anders?

Helmchen am 21 Feb 2016 17:46:13

Ja, sind sie, trotzdem backen sie wegen der Hitze fest und reißen beim Rausschrauben ab.
Verstehe deine Rückfrage nicht.

rolf51 am 21 Feb 2016 18:31:06

Hallo,
war nur ne Rückfrage wg. einem angeblichen Heber, den ich für Glühkerzen nicht kenne.
Sonst wie schon beschrieben, einsprühen lange einwirken lassen und lösen versuchen. Ist normalerweise kein Hexenwerk.

kintzi am 21 Feb 2016 18:47:01

Injektoren sollten gehen außer bei den U-Boot-Fiats.Aber aufpassen bei Rail-Systemen, Kennung muß eingestellt werden.(3 Gruppen)
Bei den dünnen langen Glühkerzen grundsätzlich Pfoten weg, soll doch die Werkstatt ihre Versicherung in Anspruch nehmen. Gr. Richi

Helmchen am 21 Feb 2016 21:31:38

kintzi hat geschrieben:Bei den dünnen langen Glühkerzen grundsätzlich Pfoten weg, soll doch die Werkstatt ihre Versicherung in Anspruch nehmen. Gr. Richi

Genau die sind es nämlich.

Knutliner am 22 Feb 2016 07:06:54

stugapra hat geschrieben:Hallo
Bei meinem Sprinter 313CDI Bauj.2000 129 PS 75000km ist eine
Glühkerze defekt.
Meine Frage ist es sehr schwierig diese zu wechsel ein Bekannter er ist ein guter
Mechaniker meint das eine abbrechen könnte
Gruß Hermann

haben wir auch gerade hinter uns, habe es in der Werstatt machen lassen aus den Gründen die Dein Mechaniker genant hat.
5 Glühstifte mit Aus/Einbau 170 Euronen.

Bergbewohner1 am 22 Feb 2016 19:08:34

Ja stimmt Glühkerzen sind geschraubt, hatte es verwechselt. Als ich bei meinem Caddy die Glühkerzen gewechselt haben wollte, mußte ich für folge Kosten aufkommen, wenn eine abgedreht wird, da war nichts mit Versicherung der Werkstatt, das gleiche galt übrigends auch bei den Injektoren bei VW.

rolf51 am 22 Feb 2016 19:39:17

Hallo Werner,
richtig! Es ist ein Irrglaube, dass für ein abgebrochenes Teil die Werkstatt dafür aufkommt. Der Kunde muss die zusätzliche Zeit, bzw Teile bezahlen.

kintzi am 23 Feb 2016 10:18:54

Man hat etwas bessere Karten, wenn's der Werkstatt passiert. In jedem Fall sollten die "Selbermacher"
sich einen dieser Werkzeugsätze zulegen --> Link oder "Glühkerzen ausbohren" googeln sowie sich mental vorbereiten
--> Link Was waren das noch für Zeiten bei den alten Dicken mit Kupferblech leitung ? Da konnte man mit Hammer u. Meißel ran, da brach nichts ! :razz: Gr. Richi

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wo bekomme ich eine Spurverbreiterung Sprinter 519?
Auflastung 316 cdi abgelehnt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt