Dometic
motorradtraeger

Erfahrungen mit BELA macau easy von EMR 1, 2


vw53freak am 23 Feb 2016 18:09:15

Hallo,

ich habe das Forum nach Erfahrungen über das Bela macau easy durchsucht, bin aber nicht wirklich fündig geworden.
Gibt es denn niemanden hier, der Erfahrungen mit diesem Modell hat?
Es gibt ja auch Baugleiche wie den Ahorn AC550 oder PLA MisterCamper 415 (das ist auch der eigentliche Hersteller des Modells).
Wenn ich sehe, wie viele Fahrzeuge allein die Fa. EMR aus Weilheim auf den diversen Messen verkauft, muss es doch auch hier Eigentümer dieser Mobile geben.

Ich freue mich über Eure Kommentare und werde selbstverständlich auch meine Eindrücke hier veröffentlichen, sobald das Womo ausgeliefert worden ist (voraussichtlich Ende März 2016).

Carsten

vw53freak am 29 Feb 2016 21:29:32

So, da habe ich gestern meine persönliche erste Erfahrung mit dem Bela macau easy auf der Reise und Freizeit in Essen gemacht. Die gesamte Auflage des Modells 2016 ist ausverkauft :eek: .
Scheint ein beliebtes Modell zu sein....

Carsten

axel1964 am 04 Mär 2016 08:47:08

Dann such doch mal bei Ahorn, die haben genug auf dem Hof stehen!

LG
Axel

alexg am 04 Mär 2016 12:18:36

Hallo Carsten,
persönliche Erfahrungen mit der Marke BELA habe ich nicht, kann aber evtl. etwas zum Hintergrund der Marke beitragen und Dir evtl. Tips für ein vergleichbares Modell geben.

BELA ist eine Eigenmarke von EMR. Die Fahrzeuge werden bei P.L.A. --> Link gefertigt.
Die Marke PLA (Plasy) kam vor einigen Jahren auf den Markt und steht für Pierluigi Alinari, der auch schon der Gründer anderer Marken wie z.B. McLouis war und gelegentlich in der Presse als „italienischer Erwin Hymer“ bezeichnet wurde. Dass seine durchaus ordentlich verarbeiteten Fahrzeuge sich auf dem deutschen Markt nicht so richtig durchsetzen, liegt meines Erachtens in erster Linie an der Tatsache, dass diese Fahrzeuge zunächst vom Discounter Gante (mit seinem durchwachsenen Ruf) später dann auch von EMR und Ahorn importiert wurden.
Die BELA-Fahrzeuge entsprechen den Fahrzeugen der Marke „Yes-Camper“ , die vor einigen Jahren in Italien und Frankreich von Alinari selbst auf dem Markt auftauchten. Inzwischen gab es auch Fahrzeuge, die unter dem Label „Asso“ auf dem (deutschen) Markt auftauchten.
Heute werden diese Fahrzeuge von Alinari selbst unter der Marke „Mister“ --> Link vermarktet. Der einzige Unterschied zwischen Bela und und Mister, der mir (neben der Beklebung des Dekors) in Düsseldorf aufgefallen ist, war, dass der Heckleuchtenträger bei den Mister-Fahrzeugen hochkant und bei den Bela-Fahrzeugen (wie zu Yes-Camper Zeiten) horizontal angebracht war.
Der Macau erinnert übrigens sehr stark an die früheren McLouis-Modelle die in Deutschland zunächst als Ahorn A 550, dann als McLouis Lagan 410 oder später unter der Bezeichnung „Dart“ auf den Markt kamen.

Und deswegen kann ich mich dem Tipp von axel1964 anschließen.

Der BELA Macau ist baugleich dem heutigen Ahorn AC 550. --> Link, --> Link
Ahorn --> Link hat seit Kurzem eine neue Filiale in Mühlheim/Ruhr quasi bei Dir um die Ecke. Und wie ich Herrn Reichmann (trotz aller Kritik (z.T. auch von mir) in anderen Tröts hier) einschätze, lässt sich da sicher was kurzfristiger machen...

alexg am 04 Mär 2016 16:00:17

Ein kleiner Denkanstoß noch:
Auch wenn es sich bei diesem Fahrzeug um ein Wohnmobil der untersten Preisklasse (oder wie einige sagen, ein Billigmobil) handelt, rate ich in Punkto Haltbarkeit und Werthaltigkeit mal in den einschlägigen Portalen nach qualitativ vergleichbaren Fahrzeugen der Marken Ahorn und McLouis älterer Baujahre (ab 2000) Ausschau zu halten.
Ein 550er Ahorn, in den ich mich 2002 etwas verguckt hatte, war damals neu ab ca. 27.000,-€ zu bekommen...

vw53freak am 05 Mär 2016 17:48:32

Hallo,


danke für Eure Tipps. Einiges war mir schon bekannt, anderes neu, super. So habe ich mir das vorgestellt. Es muss nicht immer alles schlecht sein, was nicht mehr als 50.000 € kostet. Ausserdem kann ich das für den Betrag nicht verlangen, dass das qualitativ an ein Modell der namhaften Hersteller heranreicht. Ich bin gerne bereit, das ein oder andere selber zu verbessern. Wird ja sonst auch langweilig :wink:. Unser altes Mobil war 33 Jahre alt, da kann ein neues nur besser sein.

Carsten

alexg:
Da hat es wohl ein Missverständnis gegeben. Unser Mobil wird Ende März geliefert, das haben wir schon auf dem CSD 2015 bestellt. Mein Schwager hatte sich nur ebenfalls jetzt für ein Macau interessiert, und ich war echt überrascht, das die 2016-Auflage jetzt schon weg ist. Übrigens bei den anderen Parallelanbietern sieht es nicht gross anders aus. Bei PLA scheint die Produktion dieses Modells ebenfalls ausverkauft zu sein... :klatschen:

alexg am 05 Mär 2016 21:41:44

Oh ja, da habe ich wohl Dein Eröffnungsposting nicht richtig gelesen.
Aber so haben wir das hier mal dokumentiert, wenn jemand mal danach sucht :) .

vw53freak am 08 Mär 2016 22:01:45

Hallo,

ich habe heute einen Anruf von EMR bekommen:

"Das Womo ist da, wann möchten sie es abholen?" :)

So gefällt mir das. Laut Kaufvertrag ist Mitte März genannt und dann wird auch Mitte März geliefert. Was will man mehr.

Ich fahre nächste Woche Donnerstag dahin und hole es ab und werde berichten.

Carsten

JoFoe am 08 Mär 2016 22:11:05

Hallo,
von welchem Händler kommt das Fahrzeug den nun ?

vw53freak am 10 Mär 2016 21:11:12

Hallo JoFoe,

wie schon im Eröffnungsposting geschrieben, wird unseres von der Fa. EMR, Talstrasse 19, 73235 Weilheim ausgeliefert
--> Link
Die sind die "Erfinder" der Bela-Serie. Hersteller ist die Fa. PLA aus Italien.

Carsten

alexg am 10 Mär 2016 22:27:09

Ja, stimmt!
Die sind die Erfinder der Discounter Eigenmarke Bela, oder besser gesagt die Erfinder der Bela-Aufkleber, die sie auf die "Yes-Camper" (und jetzt Mister) draufkleben.

Und davor waren sie Unterhändler von Uwe Gante, von dem sie auch die Unart dieser unsäglichen Finanzierungs-Augenwischer-Preise übernommen haben, was sie heutzutage in ihren Angeboten mit einem dezenten Sternchen andeuten...

Ab 29.990,-*
"* Sonderpreis bei Finanzierung über unsere Hausbank. Preise incl. 19% MwSt zzgl. Überführung von Hersteller bis Händler oder Werksabholung Italien durch den Kunden, Übergabedurchsicht etc."

Das bedeutet, wenn man das Auto bar bezahlen will, muss man ca. 4.000,- drauf legen, wenn man es bei EMR abholt und 3.000,- ab Werk Italien...

Somit ist der Macau nur auf dem Papier der billigste Alkoven Deutschlands (neben dem XGO Dynamic 19 von Palmowski in Bielefeld, der auf dem Papier 9,- € mehr und ab Händler gut 2000,- € weniger kostet.

Ja, die Discounter tricksen heute, wo sie können. Gante und EMR durch Finanzierungs-Lockangebote, Ahorn lässt in Düsseldorf unzulässigerweise die Mehrwertsteuer aus dem Preis weg und Palmo bietet eine Hecksitzgruppe ohne Seitenfenster an, damit die 30-tausender-Marke nicht geknackt wird...

Dennoch ist der Macau ein ordentliches Womo, das seinen Preis durchaus wert ist und zu dem ich Dir herzlich gratuliere.

Sorry, wenn ich Deine Werbung für EMR jetzt etwas relativiert habe :D

vw53freak am 11 Mär 2016 08:56:32

Hallo alexg,

das sollte keine Werbung sein, nur eine Info für den Vorposter. Ob es nur Aufkleber sind, die den Unterschied machen oder auch ein anderes Aussendesign, spielt für mich hier keine Rolle. Wer mit offenen Augen über die diversen Messen geht, wird schnell feststellen, dass es dieses Mobil unter den von Dir genannten verschiedenen Herstellernahmen und erstaunlicherweise unterschiedlichen Preisen gibt. Ich möchte mit diesem Thread ausschliesslich die Entwicklung von Kauf bis Fahrerfahrung in solch einem Discounter wiedergeben, weil es hier im Forum noch keine Einträge dazu gibt, und teilweise in anderen Foren auch nur unzureichend informiert wird, mal abgesehen von den haarsträubenden Google-Einträgen. Ob diese postiv oder negativ sind, wird sich im Laufe der nächsten Wochen/Jahre zeigen.

Die Finanzierungsstrategie ist wirklich etwas merkwürdig. Eine Barzahlung ist eigentlich nicht möglich ohne deftigen Aufpreis... :cry:
Ich habe das mit spitzem Bleistift gerechnet und es bleiben im Unterschied zum Listenpreis mit Finanzierungsbonus ein Aufpreis von ca. €700 über, wenn man jährlich seine 50% von der Restfinanzierungssumme pünktlich abzahlt. Ok, ist nicht die einfachste Art ein Womo zu bezahlen, aber auch kein Hexenwerk. :evil:
Bei dem CSD ist mir übrigens aufgefallen, dass auch einige namhafte Hersteller denselben Finazierungsgeber und ein ähnliches Finanzierungsmodell anbieten.

Carsten

alexg am 11 Mär 2016 11:48:01

Einerseits versuche ich den "Markenfahrern" den Wind aus den Segeln zu nehmen, wenn sie über die "Billigheimer" herziehen.
Andererseits decke ich ganz gerne die Augenwischerei bei der Preisgestaltung auf. Und dabei stehen die "Finanzierungspreise" bei EMR an erster Stelle.

Ein markantes Beispiel hierfür bei Bela war am Anfang der Mauritius, den es zunächst in der Grundausstattung mit einem zul. Gesamtgewicht von 3,0t gab. Ein Fahrzeug von knapp 7 Metern, das 7 Schlafplätze hat, jedoch aufgrund seines Gewichts nur 3 eingetragene Sitzplätze aufweist...
Und das alles nur um einen möglichst günstigen "Ab-" Preis aufzurufen.

Nochmals, der Macau ist eins der günstigsten Fahrzeuge auf dem Markt und durchaus seinen Preis wert.
Ich finde es gut, dass Du bereit bist, über Deine Erfahrungen mit dem Fahrzeug über eine längere Zeit zu berichten.

vw53freak am 20 Mär 2016 12:01:11

Es ist da,
ich habe das Mobil am 17.03. abgeholt. Es ist vor allem besser ausgestattet, als bestellt. Wie so etwas passieren kann, ist mir persönlich zwar ein Rätsel, aber der Mitarbeiter der Fa. EMR sagte, es wäre von PLA so ausgeliefert worden, und wir würden uns schon einig werden. Solche Aussagen mag ich persönlich überhaupt nicht! Aber was soll ich sagen... SUPER!! Wir haben sozusagen ein Ostergeschenk bekommen.
Hier erst einmal die "nicht bestellten Sonderausstattungen":
Lackierte Frontstossstange
Aufkleber "Bela-Design"
Luftfederung
Beheizter Abwassertank
Sitzbezüge in Sonderausführung
Radzierblenden "Citroen"
Aussenbeleuchtung
Erweiterung auf 6 Sitzplätze
Alles zusammen für einen vierstelligen Betrag mit einer 1 davor. So macht das Spass. ;D
Die von uns bestellten Zubehörteile wie Alden-Satelitenanlage, das Zenec-Navitainment, Fiamma-Markise, Fiamma Fahrradträger sind sauber, professionell und preiswert eingebaut worden.
Auch der Rest des Fahrzeugs macht einen sauberen und ordentlichen Eindruck. Ein paar Kleinigkeiten bleiben zwar immer, aber das ist ja wie das Salz in der Suppe, das muss sein:
Bei einer Lampe war der Kontakt lose, wurde mit einer Wago-Klemme von mir dauerhaft gelöst. Die Badezimmertür sprang bei unebener Strasse gelegentlich auf (ich wusste gar nicht, das die A61 so sch... ist), ich habe die Schlossfalle etwas vergrössert, perfekt!
Zu der Fa. EMR kann ich ebenfalls nur lobende Worte bisher verlieren. Der Verkauf auf dem CSD 2015 durch Frau Joiten, die Betreuung durch die Frau Polzer bei EMR und die 2stündige Übergabe und Einweisung durch Herrn Kromer mache einen professionellen Eindruck.
Wir haben uns hervorragend betreut gefühlt!
Jetzt geht es Ostern erst einmal nach Domburg und in den ersten richtigen Test.

Ich werde berichten.

Carsten

urmel71 am 20 Mär 2016 17:31:34

vw53freak hat geschrieben:
Wir haben uns hervorragend betreut gefühlt!


Herzlichen Glückwunsch! Das mit den "zufällig nicht bestelltem Sonderzubehör" ist auch so eine Masche. Als ich meinen HS75 dort gekauft habe waren auch ein paar Extras dabei, die ich aber nicht unbedingt benötigt hätte. Also waren die auch dabei. Was die Finanzierungspreise betrifft, so bekam ich für mein Objekt der Begierde einen Preis genannt. Da ich in der glücklichen Lage war und nicht finanzieren musste, nannte ich meine Preisvorstellung und dabei sollte es auch bleiben. Auch ich fühlte mich zunächst "hervorragend betreut". Schnell hatte aber die Übergabe einen faden Beigeschmack, weil man eben für die nicht bestellten Extras nachkobern wollte.

Die Kisten standen nämlich Fix & Fertig auf Halde und mussten nur noch mit dem Extra-Firlefanz bestückt werden. Man hätte auch nur mit Fahrerairbag bestellen können, doch ohne werden die gar nicht ausgeliefert. Das ist halt die Augenwischerei.

Zur Betreuung wirst Du erst was sagen können, wenn Garantiearbeiten anfallen und Du für die erste Dichtigkeitsprüfung 200 Tacken hinlegen darftst, der Monteur in die Halle (ohne Dich) fährt und nach ca. 10 Minuten in der Nase bohren wieder rauskommt. Ich habe meinen nach gut 1,5 Jahren wieder verkauft und meine mitbekommen zu haben, dass der Käufer von mir mit EMR mächtig Theater hatte, weil sich diese sehr ungeschickt angestellt haben.

Was die Qualität betrifft hatte ich einen Palmo XGO und einen PLA. Beide haben meiner Meinung nach eine gute Qualität, die Geräte sind Markenhersteller. Nach dem Verkauf der Wohnmobile hatte ich ein deutsches Qualitätsprodukt, einen Wohnwagen Hobby Premium 660 WFU mit Vollausstattung. Nach gut 14 Monaten hatte sowohl Hobby und der Händler ein Einsehen und nahmen den Wohnwagen der weit über 30.000 kostete wieder zurück. Das war eine absolute Fehlkonstruktion. Jetzt habe ich einen Sunlight und obwohl mit Hymer verwandt, war die Qualität des XGO und PLA in Bezug auf die Innenausstattung wesentlich moderner.

vw53freak am 05 Apr 2016 21:32:29

Hallo,

wir sind zurück aus unseren ersten Tagen mit dem neuen Womo.

Da wir in Domburg waren, können wir eines mit Bestimmtheit sagen:
Dieses Womo ist absolut dicht. Wir hatten Windstärke 10 mit starkem Regen in der Nacht von O-Sonntag auf O-Montag. Das Ding hat geschaukelt wie ein Schiff im Hafen...
Die Heizung hat ebenfalls gute Arbeit geleistet. Es war doch reichlich kühl nachts (um 0 Grad).
Mit den Schlafmöglichkeiten müssen wir noch arbeiten. Für mich bleibt aufgrund meiner Grösse nur der Alkoven, der ist klasse. Meine Lieblingsfreundin, kann sich noch nicht entscheiden, ob Dinette oder Bank, eigentlich geht beides prima bis ca. 1,75m.
Die Fahrgeräusche halten sich im Rahmen, irgendwo hinten klappert noch eine Schranktür, da muss ich mal schauen, der Verbrauch liegt bei ca. 12-13 l, allerdings bei starkem Gegenwind und der Motor hat noch keine 1000 km.
Bisher gibt es also keinen Grund zur Klage.

Ich berichte weiter.

Carsten

An "Urmel71":
Das Du schlechte Erfahrungen gemacht hast, ist wirklich schade. Ich kann das bisher nicht bestätigen. Der Service ist i.O. Unsere erste Dichtigkeitsüberprüfung ist übrigens kostenlos. Da scheint sich einiges geändert zu haben.

vw53freak am 22 Mai 2016 16:41:23

Mal wieder ein kleines Update.

Wir waren zwischenzeitlich 2x unterwegs (echt blöd, wenn man arbeiten muss, nimmt einem den ganzen Spass am Womo... :evil: ).
Der 1. WE-Ausflug ging zum Camping-Platz Loreleystadt. Sehr schöner Platz mit wirklich freundlicher Betreuung. Die Lage direkt am Rhein mit Ausblick aufs Schloss ist schon klasse.
Der 2. Ausflug über Pfingsten ging auf den Stellpatz Traben-Trabach. Fast so komfortabel wie ein Campingplatz nur viel billiger. € 10 pro Womo und Tag, inkl. Ver- und Entsorgung und W-Lan. TOPP! :D Das dann die Sanitäranlagen immer super sauber waren, hat dem ganzen noch ein Sahnehäubchen aufgesetzt.

Die Technik des Womo ist einwandfrei. In Traben-Trabach habe ich das Womo ohne externen Stromanschluss betrieben. Die 100A-Batterie war am 2. Tag noch zu 75% gefüllt, obwohl wir aufgrund der miesen Witterung permanent Licht eingeschaltet hatten und die TV-Anlage sehr viel betrieben wurde. Der Kühlschrank lief über Gas, dieser hat ebenfalls sehr gut gearbeitet. Über die Heizung habe ich ja schon berichtet, das diese hervorragende Arbeit leistet. Meiner Meinung nach müsste es möglich sein, dass Womo 3 Tage autark zu betreiben. Das ist für uns vollkommen ausreichend. Daher habe ich Anschaffung einer Solar-Anlage verworfen.
Leider scheint der Abwassertank einen Haarriss zu haben. Wenn dieser zu ca. 50% gefüllt ist, fängt dieser an zu "tröppeln". Ich habe das Problem an EMR weiter geleitet. Diese haben mir eine sofortige Raparatur angeboten. Da ich das persönlich als nicht so wichtig halte, werde ich das erst mit der ersten Dichtigkeitsprüfung im kommenden September erledigen lassen. War für EMR in Ordnung, da soll auch der relativ schlechte Wasserablauf im Bad beseitigt werden. Dieser hat meiner Meinung nach die Ursache durch eine nicht vorhandene Entlüftung (ich konnte trotz intensiver Suche zumindestens keine entdecken).

Wir werden jetzt erst einmal für ca. 3,5 Wochen mit dem Womo durch Europa tingeln. Wo es hingeht, entscheidet der Wetterbericht. Ich werde berichten.

Grüsse aus Kölle

Carsten

axel1964 am 22 Mai 2016 22:34:59

Dann viel Spass auf deiner Tingeltour durch Europa.

Gruesse aus Witten,

Axel

Asterixwelt am 23 Mai 2016 08:43:29

Hallo Carsten,

Danke für die Infos zum gekauften WOMO und eine schöne Zeit auf der Tour.


Gruß

Michael

vw53freak am 13 Jul 2016 21:08:51

So, liebe Leute, ich wollte mich mal zurückmelden.
Über das Wetter in unserem Urlaub brauche ich nicht viele Worte zu verlieren, das war nicht viel besser als in Deutschland. Nach über 3200km über Bayern, Österreich, Ungarn, Slowenien und Italien zurück nach Deutschland war alles in allem ein durchwachsenes Wettererlebnis.
Aber das Womo hat sich tapfer geschlagen, keine Mucken o.ä. Und wer schon einmal Ungarns Strasse Richtung Balathon genossen hat, weiss was ich meine...

Überrascht war ich dann über die Klimaanlage des Citroen. Die schafft es bei 30 Grad, die gesamte Wohnkabine zu kühlen (natürlich nur während der Fahrt), das hatte ich nicht erwartet.
Der Verbrauch liegt bei den ersten 5000 km bei 10,1 Litern auf 100km (laut Bordcomputer). Das scheint mir ok, da ich nicht immer energiesparend fahre.
Das Motörchen schnurrt brav und ein nenneswerter Ölverbrauch ist noch nicht erkennbar.

Die schon oben erwähnten Mängel an Abfluss im Bad etc. werden Ende September bei EMR erledigt. Die Terminabsprache war überhaupt kein Problem und man versicherte mir, dass alles an einem Tag erledigt wird. Mal sehen. Ich habe sicherheitshalber noch einen 2.Tag eingeplant. Dass das natürlich etwas zeitaufwändiger ist, als bei einem Markenhersteller, war mir von Anfang an bewusst und wurde von mir bei der Kaufentscheidung berücksichtigt. :time:

Ich werde dann berichten.

Carsten

petrasandy am 05 Aug 2016 19:34:33

Hallo haben einen PLA 69 kann nur abraten, da verarbeitung eine katastrophe ( habe genügend beispiele) habe jezt zum 5ten male wasser in Fahrzeug, Werkstatt ist nicht fähig es in stand zu setzen, habe noch mehr fehler, gerne mehr Infos

mfg

vw53freak am 10 Aug 2016 18:58:32

petrasandy hat geschrieben:Hallo haben einen PLA 69 kann nur abraten, da verarbeitung eine katastrophe ( habe genügend beispiele) habe jezt zum 5ten male wasser in Fahrzeug, Werkstatt ist nicht fähig es in stand zu setzen, habe noch mehr fehler, gerne mehr Infos

mfg


Hallo,

das ist schade, dass ihr schlechte Erfahrungen mit PLA gemacht habt. Da muss dann der Verkäufer/Importeur für Abhilfe sorgen.
Aber ob euer Beitrag hier gelesen wird, wage ich eher zu bezweifeln, da es ja hier um ein anderes Modell, bzw. andereren Firmennamen geht.

Ich würde euch empfehlen, einen separaten Thread zu eurem Problem-Mobil in dieser Rubrik zu eröffenen, dann wird das Thema auch von anderen Besitzern eures Modells gelesen, da dann auch die Suchfunktion greift.

Hier hilft der Beitrag wenig.

vw53freak am 23 Nov 2016 20:39:38

Hallo an alle Leser,
zum Ende der Saison möchte ich noch mal einen Eintrag über die letzten Ereignisse mit dem Bela Macau hier machen.

Im September bin ich mit dem Womo in Weilheim bei Bela in der Werkstatt gewesen. Die erste vorgeschriebene Dichtigkeitsprüfung war fällig (nach 6 Monaten). Erwartungsgemäss war alles in Ordnung. Zeitgleich wurde sich um die Reklamationen gekümmert. Die kleinen Rollos wurde nachgestellt (erfolgreich), am Autoradio wurde der Anschluss geändert (erfolgreich) und der Abwassertank wurde untersucht und neu abgedichtet (leider nicht erfolgreich). Dieser wird im Zuge der nächsten Dichtigkeitsprüfung gegen einen neuen ausgetauscht.

Das Womo stand dann ca. 4 Wochen vor unserem Haus. Als ich dann das Fahrzeug für die nächste Fahrt startklar machen wollte, ging nichts mehr. Die Starterbatterie war tot :evil:
Die Ursache habe ich leider nicht ausmachen können. Am Anschluss des Aufbaus hat es nicht gelegen, der war getrennt (habe ich nachgemessen), ob es am Fahrzeug liegt, werde ich im Winter versuchen herauszubekommen. Nachdem der Akku neu aufgeladen wurde, war alles wieder ok.

Wir waren dann noch bis Anfang November in Holland unterwegs. Renesse und Domburg war unser Ziel. Uns war allerdings unbekannt, dass viele Campingplätze am 01. November schliessen. Natürlich haben wir noch etwas gefunden. Der Platz "Julianahöfe" in Renesse ist sehr gut, alles tiptop sauber und auch das Schwimmbad hat uns begeistert. Die Restauration war für einen Campingplatz ebenfalls sehr gut. Da aber auch viele Geschäfte in Renesse zum 01.11. geschlossen wurden, sind wir dann nach Domburg gefahren, dort sind fast alle Geschäfte ganzjährig geöffnet. Der dortige Roompot-Campingplatz "Hof Domburg" ist allerdings grenzwertig. Wir haben extra einen Platz mit Privatbad genommen, welches wir allerdings nicht genutzt haben, da bei Aussentemperaturen um den 0-Punkt, ein Duschen im ungeheizten Raum nicht wirklich schön ist... Auch der spröde Charme der 1980er Jahre wurde durch sämtliche Nebengebäude verströmt. Da ist drigend Handlungsbedarf!!

Nach dieser Fahrt haben wir dann das Womo noch einmal komplett geputzt und Winterfest gemacht. Der Aufbau macht weiterhin einen tadellosen Eindruck, auch der Innenraum mit Möbeln ist ohne Mängel. Leider ist mir in der Küche mal ein Messer runtergefallen, dieses blieb mit der Spitze im Boden stecken :( , nicht weiter schlimm, aber ich ärgere mich darüber.

Beim Säubern des Bades sind mir Risse rund um den Wasserhahn aufgefallen. Diese sind entweder durch eine falsch installierte Armatur entstanden, oder Ermüdungsrisse durch die doch stark kopflastige Armatur, welche bei Fahrten auf schlechter Wegstrecke arg wackelt...
Das Becken wird ebenfalls beim nächsten Aufenthalt in Weilheim getauscht. Das wurde mir sofort nach Zusendung der Bilder an Bela zugesichert. Ich werde berichten. Jetzt steht das Womo in seinem überdachten Winterquartier und wartet auf den ersten Einsatz im neuen Jahr.

Sooo, ich werde mich jetzt für den Rest des Jahres schon einmal verabschieden und wünsche allen ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch nach 2017!

Ich hoffe in der Winterpause herauszubekommen, wie ich hier auch Bilder einfügen kann.
Im kommenden Jahr werde ich dann wieder berichten, wie sich unser Womo weiter entwickelt.

Bis dahin!! :santa: :tannenbaum:

Sealord01 am 24 Nov 2016 21:26:14

Danke für deinen Bericht!

vw53freak hat geschrieben:Ich hoffe in der Winterpause herauszubekommen, wie ich hier auch Bilder einfügen kann.

Das ist gar nicht so schwer.
Schnell, hier entlang: --> Link

Grüße
Chris

vw53freak am 25 Nov 2016 22:40:19

Danke,

ich werde es mal ausprobieren.

add/Sealord01:

Ich war in den 1980ern Jahren beim Jabog43 in Oldie aktiv dabei, daher danke für den Tipp von einem alten Nachbarn!

Grüsse aus Kölle!!

pischofuerzwo am 20 Jan 2017 18:03:16

Vielen Dank,für die interessanten Beiträge,bitte weiter so.
Habe Interesse für dieses Fahrzeug. :idea: (Wenn die Kasse mal paßt ).
Aber vorerst muß ich mit meinen alten vorliebnehmen.
(alt aber bezahlt) :ja:

Grüße aus Bayern
Sepp

vw53freak am 09 Feb 2017 15:24:17

Hallo pischofuerzwo,

wir haben vorher auch ein etwas älteres Modell gehabt. Einen Tabbert Condor von 1982. Dagegen ist euer ein Neuwagen. Aber irgendwann muss dann malm was neues her.

Daher hier mel ein Bild aus dem vergangenen Jahr , aufgenommen in der Nähe von Meran. Da steht auch fast unser ganzes Gerödel unter der Markise.



Und hier noch ein Bild von unserem alten Womo:


TravelX am 21 Feb 2017 12:31:56

Hallo,

sehr interessanter Bericht. Wir haben uns für ein Bela Barbados entschieden, welcher im April geliefert werden soll. Wir sind sehr gespannt!

Noch eines zum Thma "billig": also unser Mobil hatte einen Listenpreis von 49500 - klar mit diversen Extras wie z.B. Navi, Sat-Anlage großem Kühlschrank, Auflastung etc. Darauf gab es dann aber noch einen Rabatt und dennoch: billig fand ich das nicht, eher günstig, denn ein vergleichbares Mobil mit dieser Austattung hätte bei den "altehrwürdigen Herstellern" sicherlich mehr als 60tsd gekostet.

Wir hatten uns diverse Anbieter angeschaut und die Preise verglichen. Auf einer Messe haben wir dann zugeschlagen, was sich m. E. durchaus lohnte.

Zum Thema Verarbeitungsqualität: ich bin kein Profi und daher sicherlich kein Maßstab, aber ich konnte wenige bis keine Unterschiede zu den teureren Mobilen erkennen und dabei haben wir an allem rumgerüttelt, was wir finden konnten. Wir haben uns sogar unter das Fahrzeug gelegt und den Unterboten begutachtet. Insgesamt stand nach zwei Tagen Testen, Rechnen und Vergleichen fest: wir sind nicht bereit gewesen den Mehrpreis für einen der üblichen Hersteller auszugeben. Die Zeit wird zeigen, ob die Entscheidung die Richtige war ;-)

so far...

vw53freak am 02 Mär 2017 21:52:25

Hallo TravelX,

ich beglückwünsche Euch zu eurer Entscheidung. Wir haben es nicht bereut und ihr werdet sehen, dass der Service von EMR tadellos ist. Ok, der Weg zur Dichtigkeitsprüfung geht bei anderen Herstellern vielleicht etwas einfacher, aber das weiss man ja vorher und es ist immer ein schöner Kurzurlaub ins Ländle.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen entweder hier oder in einem eigenen Thread teilt.

Auf ein paar schlaflose Nächte durch die Vorfreude auf das neue Mobil, bis April ist ja nicht mehr weit!

Carsten

TravelX am 26 Apr 2017 18:52:06

Hallo,

kurzes Update zu unserem Bela Barbados: leider warten wir noch immer ... EMR scheint einwenig überfordert, so dass sich die Lieferung verzögert. Anfangs hieß es, die Auslieferung würde Mitte April erfolgen, was jedoch nicht gehalten werden konnte. Aktuell gehen wir von einem Liefertermin Mitte Mai aus - was rund 4 Wochen Verzug bedeutet.

Ärgerlich an der Geschichte ist, dass uns der nette Verkäufer auf der Messe zugesichert hat, dass eine Lieferung im April stattfinden werde... entsprechend wurde unser Urlaub geplant :cry: selbstverständlich habe ich die Zusicherung lediglich mündlich erhalten :evil:

Ich verstehe nicht ganz, wie es überhaupt zu solchen Verzögerungen kommen kann - schließlich müssten die doch genau wissen, wann welches Fahrzeug vom Band läuft. Eine Verzögerung von 2 Wochen kann sicherlich mal vorkommen, aber alles darüber hinaus klingt für mich etwas abenteuerlich. Hätte man uns gleich gesagt, dass das Mobil erst Mai oder Juni oder was weiß ich wann geliefert wird, wäre das alles kein Problem - man hätte sich ja darauf einstellen können - so, wie es nun läuft, finde ich es ärgerlich.

Wir warten weiterhin gespannt und zuhause stapeln sich die Sachen, die in unser neues Womo möchten... :D

LG

killer03 am 03 Mai 2017 06:13:11

Hallo!
Ich wollte mal meine Erfahrungen mit EMR berichten:
Vor 5 Jahren sind wir dahin und haben uns einen teilintegrierten Miller/Giottiline für 52000 € anbieten lassen. Unser alter Knaus 500 Alkoven wollten wir in Zahlung geben. Dafür wollte ich noch 10000 Euro haben. Da haben die mich ausgelacht, und das die 2000 € obendrauf für die Barzahlung wollten habe ich auch nicht eingesehn. Die Verhandlungen gingen bis zu einem gewissen Punkt ,dann wurde der Chef zugezogen. Es war dann ziemlich schnell zappenduster.Der wurde auf einmal arrogant. Ich gab ihm dann meinen Händedruck und verabschiedete mich. ich glaube wenn ich noch ne Weile da drin gewesen wäre ,hätte er mich rausgeschmissen. Man gab mir deutlich zu verstehen sein ,ich hätte seinen Mitarbeiter für 2 Stunden in Anspruch genommen und jetzt nichts gekauft. Das ist halt Geschäftsrisiko :) . Ich habe dann meinen Knaus bei Mobile innerhalb eines Tages für 9999,- verkauft ,und mir dann einen 2 jährigen Dethleffs für 36000,- € gekauft. Habe die Entscheidung nicht bereut, ich mußte 26000€ drauflegen ,beim Giottiline hätte ich 47000 € drauflegen müssen. Diese Diskountfahrzeuge sind sicher nicht schlecht ,mein Gefühl und auch der evtl. Wiederverkauf sprechen eindeutig für einen Markenhersteller.
Gruß Rolf

teuchmc am 03 Mai 2017 08:57:53

Naja, Rolf das ist das Geschäftsmodell z.B. von EMR. Hättest Dir die Zeit eigentlich sparen können, weil das m.M.n.überall im Kleingedruckten steht.
Hat jetzt aber eigentlich nüscht mit den Fahrzeugen an sich zu tun.
Dein Besuch war ja nun vor 5 Jahren. Du wirst ja das ins Auge gefasste Mobil zumindest umfassend besichtigt haben. Darum folgende Frage.
Wie würdest Du im Nachgang die Haltbarkeit etc.nach 5 Jahren Nutzungsdauer einschätzen? Z.B. auch im Vergleich zu Deinem aktuellen Markenmobil.
Ich habe dieses Jahr in HRO uffe Messe mal nen Blick reinwerfen können und fand ein paar Detaillösungen irgendwie grenzwertig bezüglich der Haltbarkeit und Praxistauglichkeit.
Sonnigen weiterhin. Uwe

vw53freak am 15 Mai 2017 09:55:15

Hallo liebe Womo-Gemeinde,

sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich wurde gesundheitlich aus der Bahn geworfen und musste mich auf andere Dinge konzentrieren.

Daraus bedingt konnte leider auch bisher nur die Dichtigkeitsprüfung durchgeführt werden, diese haben wir an den Osterurlaub kurzfristig angeschlossen. Die Dichtigkeitsprüfung war selbstverständlich ohne erkennbare Mängel. Auch die Reparaturen hätten von Seiten EMR an dem Tag durchgeführt werden können, wären wir nur rechtzeitig da gewesen. EMR hatte versucht uns ein paar Tage vorher zu erreichen, aber leider nicht alle wichtigen Tel. Nummern. Unsere Schuld. Daher werden der Abwassertank und das Waschbecken erst im Juni ausgetauscht, zu Beginn unseres Jahresurlaubs, da können wir auch alles ausgiebig testen. Ich werde berichten.
In diesem Urlaub haben wir unser neues Vorzelt von Kampa getestet. Ist ein Modell ohne Gestänge, wird nur aufgeblasen. Tolle Technik, und in der Übergangszeit definitiv besser als nur eine Markise.







An TravelX:

Das ist wirklich schade, dass die Lieferung verzögert wird. Bei uns kam das genau zum verabredeten Zeitpunkt. Vielleicht solltet ihr bei der Übergabe das mal ansprechen. Ich habe die Leute von EMR bisher als sehr zuvorkommend kennengelernt, vielleicht gibt es was "obendrauf". Mein Schwager hat vor kurzem sein neues Weinsberg ausgeliefert bekommen, ebenfalls 5 Wochen später als vertraglich vereinbart. Das scheint wohl nicht ungewöhnlich im Womo-Sektor zu sein.


An teuchmc:

Das es Unterschiede zwischen den Womo-Herstellern in der Fertigungsausführung gibt, ist doch nicht wirklich überraschend. Sowohl die Schreinerarbeiten, als auch diverse Detaillösungen werden überall anders ausgeführt, und irgendwo muss der Preisunterschied ja auch herkommen.
Es gibt ja viele Leute die mit einer IKEA-Küche jahrzehnte zufrieden sind und andere müssen unbedingt eine Bulthaup in Ihre Ferienwohnung einbauen, jeder so wie er will. :mrgreen:
Allerdings sind sämtliche Anbauteile im und am Womo von bekannten Herstellern, die sich auch bei den "Markenherstellern" wiederfinden. Wir haben uns unter anderem für den Macau entschieden, weil dieser sehr hell und vor allem im Innenraum schön hoch ist (Stehhöhe ca. 2,15 m). Das war für mich sehr wichtig, da ich mit 1,87m nicht gerade klein bin. Bei den meisten Womos bin ich immer knapp mit dem Scheitel an der Decke "langgekratzt", dass war mir zu eng.
Über die Elektrik bzw. die Verlegung derjenigen lässt sich streiten, sie erfüllt ihren Zweck, aber es ist noch viel Luft nach oben. Das kann man besser lösen, sehe ich aber irgendwann mal als persönliche Herausforderung, da das mein Beruf ist. Damit kann ich leben und ist ja auch eine schöne Freizeitbeschäftigung.

Bis bald

Carsten

TravelX am 16 Mai 2017 08:46:32

Hi Carsten,

vielen Dank für die Bilder, das Vorzelt sieht ja gut aus! Vlt. wäre das auch eine Idee für uns :-), wenn unser Mobil denn mal endlich kommt.

Ja, ich habe ebenfalls gelesen, dass ähnliche Verzögerungen auch bei anderen Herstellern usus sind, dennoch finde ich es seitens EMR fraglich, warum einem beim Bestellen "vorgegaukelt" wird, dass man sich bitte jetzt unbedingt jetzt entscheiden muss, da nur noch X-Fahrzeuge auf Lager seien und man bei jetziger Bestellung (auf der Messe) das Fahrzeug auf jeden Fall im April ausgeliefert bekommt, wohingegen man bei späterer Bestellung mehrere Monate warten müsste. Diese Aussage des Vertretes von WOF auf der Messe brachte uns dazu, das Fahrzeug gleich zu Bestellen. Ich fragte den wirklich sehr netten Vertreter, ob er denn sicher sei, dass das Fahrzeug im April käme und dieser sagte dies unter Zeugen zu, es seien ja schließilch bereits x-Fahrzeuge auf Lager...

Nach diversen Nachfragen bei EMR stellt sich nun heraus: alles QUATSCH! Es gab nie irgendwelche Fahrzeuge, die bereits auf Lager waren und darauf warteten ausgeliefert zu werden. Nun möchte ich dem Vertreter nichts unterstellen, vielleicht gab es ein Kommunikationsproblem zwischen WOF und EMR... die Fahrzeuge befanden sich laut EMR lediglich im Vorlauf und seien in Italien (PLA) bestellt, jedoch noch nicht produziert und schon gar nicht ausgeliefert.

Ganz ehrlich: wir hätten das Fahrzeug so oder so gekauft. Auch wenn wir eine 4 Monatige Wartezeit in Kauf zu nehmen hätten!! ABER wir hätten dann unseren Urlaub nicht im Mai und nicht im Juni geplant, was nun der Fall ist. Und jetzt stehen wir da mit unserem Talent und ohne Wohnmobil. Das stößt uns sauer auf. Wie gesagt: ich bin immer noch der Meinung, dass die Fahrzeuge gut sind und das Preis- Leistungsverhältnis stimmt, dennoch hätte EMR bzw. WOF gut daran getan mit offenen Karten zu spielen und zu sagen, dass eine Auslieferung im April keineswegs sicher ist. Ich bin gespannt, wie EMR uns da entgegenkommen wird - ich werde auf jeden Fall ausführlich berichten. Aktuell überwiegt der Ärger aufgrund des "verbrauchten" Jahresurlaubes, den wir nun zuhause ohne Wohnmobil verbringen dürfen... aber daheim ist´s bekanntlich am schönsten :lol:

vw53freak am 30 Jul 2017 16:25:00

Hallo mal wieder,

hier mal ein Update nach längerer Pause.
Wir waren zwischenzeitlich im Urlaub. Leider hat uns unser Womo direkt am 1. Tag im Stich gelassen. Kurz vor Stuttgart ging die gelbe Kontrolleuchte an und die Motorleistung wurde gravierend reduziert. Glücklicherweise kam direkt eine AB-Ausfahrt und wir konnte auf einem Supermarkt-Parkplatz anhalten. Neustart des Motors brachte nichts, also den ADAC gerufen. Es war Fronleichnam und daher waren wir recht froh, als der gelbe Wagen schon nach 60 Minuten neben unserem Womo stand. Der gelbe Engel hat sich direkt des Problems angenommen, Fehler ausgelesen und festgestellt, dass es Probleme mit der Abgasreinigung gibt :evil:
Zu reparieren gibt es da mal eben so nichts, also Fehler gelöscht und Probefahrt gemacht und das Ding lief wieder. Interessanterweise stellte sich heraus, dass ein Ford-Motor drin ist, hatte das zwar mal schon irgendwo gelesen, aber war dann doch überrascht. Wir waren alles in allem erst mal froh, aber ich habe dem "Braten" nicht getraut, da ich von selbstheilender Elektronik noch nichts gehört habe. Wir haben den Rest der Strecke bis zum CP Aichelberg dann ohne weitere Probleme erreicht.
Am nächsten Tag hatten wir ja den Termin bei EMR zum Austausch des Abwassertanks und des Waschbeckens im Bad. Ich habe daher dann die Zeit genutzt und mich mit Citroen in Verbindung gesetzt. Nachdem ich dann mit verschiedenen Leuten von denen gesprochen habe, waren wir dann so verblieben, dass wir erst einmal in Ruhe Urlaub machen sollten und danach das Womo in eine Citroen-Werkstatt zur Diagnose bringen sollen, nach dem Motto:
Ist bestimmt nur ein Software-Bug...." :?
Abends haben wir dann unser Womo wieder bei EMR in Empfang genommen. Die Reparaturen wurden gut durchgeführt und wir konnten endlich in den Urlaub starten.
Unser Ziel war eigentlich die Toskana, aber wir haben uns dann erst einmal entschieden in die Dolomiten zu fahren, weil in der Toskana Temperaturen bis 37 Grad herrschten, und ich das nicht so vertrage. Wir haben mehrere sehr schöne Ü50 CPs kennengelernt. Toll, sehr ruhig und teilweise an sehr schönen Seen gelegen. In der Nähe von Caldonazzo waren wir dann eine ganze Woche auf einem wirklich idyllischem CP. Am 2. Tag machte mich meine Frau darauf aufmerksam, dass der Kühlschrank "Alarm blinkt". Da ich in diesem mein lebenswichtiges Insulin lagere, fand ich das echt nicht lustig. Also von Elektro auf Gas umgestellt und alles war erst mal wieder gut. Nach einigen Versuchen, dass Ding wieder über Landstrom laufen zu lassen, habe ich dann Thetford kontaktiert. Diese haben sich wirklich am nächsten Tag gemeldet. Nach einigen Emails konnte ich dann nach auslesen des Fehlercodes (unter Anleitung eines Thefordmitarbeiters) beruhigend feststellen, dass alles i.O. ist, nur dass es starke Spannungsschwankungen im Netz gibt! Wäre gut, wenn so etwas in der Betriebsanleitung stehen würde.
Nach dieser Woche haben wir uns dann entschlossen, wenigstens bis an die Adria nach Venedig zu fahren. Ca. 40 km vor Venedig ging wieder die gelbe Kontrolllampe an, ich hätte kotzen können. Wieder auf den nächsten Parkplatz gesteuert. ADAC angerufen, leider fährt in dem Gebiet kein gelber Engel, es bleibt nur das Abschleppen. Also warten war angesagt... Ich hatte natürlich vergessen, dass wir uns in Italien befinden und das dort Italienisch gesprochen wird... ;)
Nach ca. 1,5h rief ein Herr an und hat mich wohl verschiedene Sachen auf italienisch gefragt, leider weiss ich bis heute nicht was. Wir waren total verzweifelt.. Dann war die Toilette auch noch voll!! Was soll ich sagen, es war stimmungsmässig der Tiefpunkt erreicht. Wir haben dann in einiger Entfernung eine Pizzeria entdeckt und beschlossen dort erst einmal einzukehren. Da ich das Womo nicht auf dem Parkplatz stehen lassen wollte, habe ich den Karren wieder gestartet und was war passiert? Der Fehler war weg und das Ding lief wieder....
Meine Frau und ich hatten schon vorher besprochen, dass wir egal was passiert auf jeden Fall in den deutschsprachigen Bereich nach Südtirol fahren wollen, um dort in eine Werkstatt zu suchen. Tatsächlich hat das Womo dann 120 km gut gelaufen, bis die Lampe wieder an ging (natürlich in einem Tunnel). Jetzt bin ich aber nicht mehr rangefahren sondern mit max 1700 Umin und durchschnittlich 60km/h über die Landstrasse Richtung Bozen. An dieser Stelle einmal ein Dank an alle italienischen Autofahrer, die geduldig hinter uns her gefahren sind. Es hat nur einer mal ganz wichtig rumgehupt, war natürlich ein deutscher...
Wir sind dann in Bozen in eine sehr grosse Citroen-Niederlassung gefahren (Autocity Bozen), der Meister hat sich dann am nächsten Tag des Fehlers angenommen, obwohl eigentlich kein Termin frei war. Nach mehrstündiger Diagnose hat sich herausgestellt, dass der sogennante "fünfte Zylinder" nicht einwandfrei funktioniert. Dieser sorgt für die Regenerierung des Russpartikelfilters. Das passende Ersatzteil wurde dann sogar nach 2 Tagen geliefert, obwohl eigentlich das Ersatzteillager in Mailand bestreikt wurde (danke an die Streikbrecher).
Wir sind dann nach erfolgter Reparatur entnervt Richtung Heimat gefahren.
Ich muss jetzt erst einmal ein bisschen Gras über die Sache wachsen lassen und habe das Womo in die Halle für die nächsten Wochen gestellt. Hoffentlich passiert mir soetwas nicht wieder.

Bis zum nächsten Eintrag.

JTLorsch am 30 Jul 2017 17:40:52

Hallo,

Wieviele Kilometer befinden sich auf deiner Anzeige bisher? Was sagt der Hersteller zu den Motorproblemen?
Hoffe, dass du demnächst mehr Glück hast.

Das Wohnzelt muss ich mir genauer anschauen. Wir sind noch auf der Suche.

vw53freak am 31 Jul 2017 07:56:26

Hallo,

beim ersten Ausfall hatten wir eine Laufleistung von 11500 km. Die Reparatur wurde dann bei ca. 12700 km durchgeführt. Es wurde alles auf Garantie gemacht und auch die zusätzlichen Übernachtungen bezahlt.
Das war übrigens kein Motorschaden sondern ein Defekt der Abgasreinigung....

Das Zelt kann ich ausnahmslos empfehlen, achtet aber darauf, dass ihr ein Kampa nehmt, es gibt einige Nachbauten, die aber qualitativ nicht an das Original heranreichen.

Carsten

JTLorsch am 31 Jul 2017 11:25:04

Danke für die Antwort wegen des Zeltes. Hoffentlich ist Kampa auf der CMT ebenfalls vertreten damit ich mir das mal vor Ort anschauen kann. Wir schwanken zwischen Fiamma Privacy Room und deinem. Nachdem wir im Urlaub durch Wind die Markise geschrottet haben, mache ich mir natürlich jetzt beim Zelt Gedanken.

Dein BELA hat hoffentlich nur Kindheitsmacken.

vw53freak am 31 Jul 2017 16:03:15

Das Privacy rooms von Fiamma kann ich nicht empfehlen, das hatten wir für unser altes Womo. Es braucht recht lange um alles aufzubauen und nimmt auch viel Platz weg. Das Kampa baut man in ca. 30 min. auf, mit allem drum und dran, und verpackt wird es in eine große "Reisetasche". Komplett mit Pumpe und Erdnägeln wiegt es ca. 20 Kilo.

Carsten

peter1130 am 17 Aug 2017 12:07:17

Ein Ford Motor ist da nicht drin. Das ist ein PSA Motor. Ford fährt auch PSA. PSA ist Citroen und Peugeot. Neuerdings gehört auch Opel zum Konzern.

vw53freak am 17 Aug 2017 16:34:37

Hallo Peter,
Da muss ich leider widersprechen. Es ist definitiv ein Ford Motor. Erkennbar an der Aufschrift "Fomoco"=Ford Motor Company. Diese ist überall auf dem Motor zu erkennen. Desweiteren beim Einlesen über die OBD Schnittstelle ist dort der Vermerk zu lesen, hat mir der gelbe Engel vom ADAC gezeigt, zu guter Letzt hat das die Werkstatt in Italien auch noch bestätigt. Leider ist das der in Vergangenheit mit Motorschäden unangenehm aufgefallene 2,2l Motor. Ich hoffe, dass das Update wirklich funktioniert und die Schäden der Vergangenheit angehören.
Es sind übrigens PSA Motoren in den Ford PKW verbaut, vielleicht vertust du dich damit.

Carsten

peter1130 am 20 Aug 2017 10:50:26

Ok wusste ich nicht. Dann kann das ja nur so´n Duratorq Transitmotor sein. Das ist meines Wissens der einzige Diesel den selbst Ford baut.

vw53freak am 25 Dez 2017 18:09:10

Frohe Weihnachten aus Köln,

ein langes und anstrengendes Jahr geht zu Ende, gesundheitlich und Wohnmobiltechnisch. Leider mit gemischten Erfahrungen.
Wie schon in den vorgehenden Beiträgen berichtet, hat uns die Citroen Technik im Stich gelassen, obwohl eigentlich von Ford geliefert. Ich habe eine Lehre daraus gezogen, wenn ein Problem besteht, nicht schönreden, sondern direkt handeln und beseitigen lassen, Technik mit Selbstheilung ist noch nicht erfunden worden.
Wir waren leider nur noch 2x unterwegs, da ich auch noch zwischenzeitlich 3 Wochen in Reha musste. Die eine Fahrt ging nach Groede (Holland). Toller Campingplatz und schöner Standort für grosse Radtouren und Strandspaziergänge.
Die nächste Fahrt ging zum Weinfest nach Erden. Ein echter Geheimtipp. Wunderschöner Ort und auf dem Fest geht wirklich die Post ab, obwohl wir Dauerregen hatten. Leider war der Campingplatz schon ausgebucht, daher mussten wir auf eine von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Wiese ausweichen. Direkt an der Mosel. Dort standen ca. 30 Womos. Gute Stimmung, nette Leute. Leider wurde es untersagt die Sanitäranlagen des CP mitzubenutzen, obwohl wir bereit waren dafür zu bezahlen. Ich bin trotzdem mal dahin und war dann froh, dass wir diese nicht benutzen durften. Alles stark beansprucht und überaltert. 3 Duschen für Herren und drei für Damen sind eindeutig zu wenig und sollten dann noch für 5min. 1€ kosten. Da lob ich mir ein Womo mit ordentlicher Sanitärausstattung. Wir haben das erste Mal die Dusche benutzt, funktioniert einwandfrei. Ok, hinterher ist trockenlegen angesagt, da es ja keine abgetrennte Kabine ist, aber zur Not funktioniert es! Auch der Wasservorrat war für 3 Tage vollkommen ausreichend. Die Bordbatterie hat super mitgemacht, obwohl aufgrund der Witterung entweder der TV oder das Radio lief und immer irgendwo Licht eingeschaltet war. Auch die Heizung lief permanent. Dieser Kurzurlaub hat unser Bela das erste mal wirklich belastet und die Prüfung mit bravour bestanden. :) Die Abreise von diesem Stellplatz war dann leider sehr beschwerlich. Durch den Dauerregen war der Platz komplett aufgeweicht und sämtliche Womos haben sich in kürzester Zeit festgefahren, trotz Winterreifen und Hilfsprogramme... Ein Bewohner des Ortes hat dann alle Womos geduldig mit seinem Allradler aus dem Schlamm gezogen. Muss man auch mal erlebt haben... :(
Die Technik hat seit dem Zwischenfall in Italien einwandfrei mitgespielt. Keine unwillkürlich aufblinkenden Kontrolllampen mehr, kein Leistungsverlust. Ich hoffe das wars mit Pannen.
Wir werden noch eine Zusatzgarantie für das Fahrgestell abschliessen. Wo und was diese kostet, weiss ich noch nicht genau. Ich werde berichten.
Im Februar 2018 wird die erste Inspektion gemacht und ein Termin für die nächste Dichtigkeitsprüfung ist ebenfalls schon festgelegt (März).
Natürlich gibt es auch schon den ersten Urlaub über Ostern. Es geht nach Nordholland in die Stadt Callantsoog. Man muss ja Ziele haben.

Ich wünsche allen Mitlesern einen guten Rutsch nach 2018 und allseits unfallfreie Fahrt.

Euer Carsten

bigmacblau am 27 Dez 2017 17:57:26

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Ist es jetzt leider nicht mehr ;-)
Gruß
Wolfgang

vw53freak am 27 Dez 2017 22:12:48

Hallo Wolfgang,

ich hätte gerne gelesen, was du da hingeschrieben hast. Alles weg.... :evil:
Schick mir das doch bitte noch einmal per PN, bzw als Zitat in den Thread.

Danke aus Kölle,

Carsten

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Suche Womo mit Hecksitzgruppe und drehbaren Vordersitzen
Eura Mobil RS 695 EB Gewicht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt