Caravan
cw

Firma Freizeitfahrzeuge Korbach Erfahrungen


WERNER1953 am 01 Mär 2016 13:56:11

Ich habe mein WoMo bei mobile zum Verkauf inseriert. Eine Firma Freizeitfahrzeuge Korbach meldet sich als Interessent. Bevor ich mit diesen in Kontakt trete, frage ich, ob jemand diese Firma kennt und welche Erfahrungen er mit dieser beim Verkauf seines WoMo gemacht hat. Kaufen die selbst an oder wollen sie das WoMo nur in Kommission nehmen. Wie weit drücken sie den Ankaufspreis? Mein WoMo ist ein Jahresfahrzeug (LMC 6 m VI) im neuwertigen Zustand. Es ist bezahlt. Ich muss es nicht verkaufen, möchtel aber lieber ein Automatikfahrzeug haben. Wenn aber der Verlust zu groß sein sollte, werde ich es weiterhin fahren.

Tins am 01 Mär 2016 14:50:27

Kenne die Firma zwar nicht, aber komme aus der Nähe. Biete es doch einfach mal an und stell die Fragen. Wenn du nicht verkaufen musst, kannst du doch recht entspannt sein.

wolfherm am 01 Mär 2016 14:52:35

Gib mal in die Suche Korbach ein.......dann hast du etliche Berichte.

Dembinski am 01 Mär 2016 14:53:29

ich würde auch zurückrufen, du hast ja nichts zu verlieren. Dass der dir natürlich nicht viel zahlen will, liegt in der Natur der Sache. Ich wette er bietet dir 60 % des Listenpreises :mrgreen: :lol:

Rainers1869 am 01 Mär 2016 18:18:51

Um Dir Deine Nerven zu sparen würde ich jeglichen Kontakt zu diesen Firmen untersagen.
Die machen dich nur mürbe und am Schluß glaubst Du wirklich was die gesagt haben.
Ich spreche aus Erfahrung.

Administrator am 01 Mär 2016 18:37:40

Soweit ich weiß, ist der Wohnmobilhändler in Korbach im Jahr 2012 verkauft worden
und eine andere Firma betreibt an dieser Stelle jetzt einen Wohnmobilhandel. Insofern
ist es sicher ratsam, bei Erfahrungsberichten hier im Forum - wie auch an anderer
Stelle im Internet - zu unterscheiden, ob die Berichte vor oder nach 2012 geschrieben
wurden.

Frah am 01 Mär 2016 18:38:06

Hallo Werner,
mir ging es genauso. Bei mir war ein Anschreiben und Kommissionsvertrag dabei. Demnach sollte ich das Fahrzeug nach Korbach bringen und es dort in Kommission stehen lassen.
Geht gar nicht.
Gruß
Frank

kurt2 am 01 Mär 2016 18:44:49

Hallo Werner,
Du willst doch verkaufen und deshalb gibt es doch für Dich kein Problem.

Du setzt für Dich einen Preis fest und lässt die Angebote kommen. Diejenigen, die den anvisierten Preis nicht zahlen wollen scheiden aus. Der Erste, der diesen Preis bezahlt bekommt das WoMo. - Punkt - .

Kein Kommissionsgeschäft, keine Ratenzahlung, nur Barzahlung des kompletten Betrages bei Übergabe.
Ich würde das Fz auch vor Übergabe abmelden.

Wirst dich wundern, was da für Vögel kommen. Bitte berichte (zu unserer Belustigung) weiter.

Tins am 01 Mär 2016 20:32:05

Genau das habe ich oben auch geschrieben.
Lass den Händler in Korbach doch sein, wie er will. Wenn er dir das Womo zu deinen Vorstellungen abkauft und nicht auf Kommission ist doch alles gut

shorty am 01 Mär 2016 21:01:09

.....wenn die Kohle denn dann kommt. :D . Über den Laden gibt es genug über den Laden zu lesen.

dylan08 am 02 Mär 2016 11:58:15

Bei Verkauf gilt Kohle gegen Ware. Als wir letztes Jahr unseres verkauft haben, hat der Käufer das Geld in Bar auf der Bank auf mein Konto eingezahlt. Danach gab es Papiere und Schlüssel.
Und bei der Abholung nicht mürbe machen lassen und auf dem vereinbarten Preis bestehen. Egal wie lange lamentiert wird.

Und wenn ein Aufkäufer nervt und permanent anruft: Ich habe auf dem Handy einen speziellen Telefonbucheintrag. Dort ist als Klingelton "Stumm" eingestellt. Da trage ich die Nummern ein, die mich auf Dauer nerven. Dann bimmelt es nicht dauernd. Und irgendwann geben Sie auf.

siemueller am 02 Mär 2016 13:05:35

Hallo !
Würde auf keinen Fall mein "neues" Fahrzeug irgendwo hinstellen und Hinz und Kunz darin herumlaufen oder andere Sachen machen lassen.
Bei vielen Händlern kommt man nur in Begleitung in die Wagen. Warum wohl ?
Inserieren und zuhause besichtigen lassen. Dadurch dürftest du auch einen höheren Preis erzielen.

Gruss

Roadstar am 02 Mär 2016 15:40:14

Selber verkaufen ist richtig Arbeit !
Da braucht es Zeit und Nerven.

In Kommission zum Händler ist bequem.
Der Erlös für den Eigner schmaler.

Ich würde die Kommission nur mit einem mir sehr gut bekannten seriösen Händler (das soll es auch geben) anstreben.
Da gehört Vertrauen dazu.

Wenn ich anderweitig mehr Geld verdienen kann, würde ich das einen Profi machen lassen.

VG Sven

Dembinski am 02 Mär 2016 16:01:10

das letzte was ich machen würde, ist mein Womo auf Kommission einem Händler geben. Wenn jemand MEIN Wohnmobil besichtigt bzw Probefährt, bin ich dabei. Hinterher war es wieder keiner, sollte was in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

mr2shy am 25 Jan 2019 11:46:47

Hallo,

ich kenne in Korbach nur die Firma Euro Motorhomes und hier empfehle ich, die Finger davon zu lassen.

Ein Jahr lang hat sich nichts getan. Das sind wirklich die schlechtesten Verkäufer der Republik.
Dann habe ich gekündigt und plötzlich gab es einen Käufer.
Allerdings war mein WoMo durch das lange Stehen, das Nichtbewegen und das Stehen auf nassem Untergrund dermaßen ramponiert, dass mehrere Tausend Euro Schaden entstanden sind (verrostete Antriebe, durch Tiere zerfressene Leitungen und Schläuche, festgerostete Teile, Auspuffhalter weggerostet, Batterie im Eimer).
BITTE. BITTE. Gebt niemals ein Fahrzeug in die Hände dieser Leute.

mr2shy am 08 Mär 2019 16:23:08

Hallo,

meinen vorhergehenden Eintrag muss ich revidieren.
Die Fa. Motorhomes hat sich kulant gezeigt und bei der Behebung der Schäden sehr geholfen.
Der Wagen wurden sofort in eine autorisierte Werkstatt gebracht und Motorhomes ist sogar in Vorkasse gegangen.
Vielen Dank dafür.
Meine Äußerungen vom 25.01.2019 bitte ich zu entschuldigen.

BadHunter am 11 Mär 2019 18:58:37

Für mich würde ich die Frage stellen, wer heute die Firma führt... Wer Firmeneigentümer ist wäre mir dann egal...
Es gibt aus der Vergangenheit massenweise schlimme Erfahrungsberichte über Händler in Korbach! Wir haben unser derzeitiges Mobil vor 13 Jahren in Korbach gekauft, damals war es noch die besagte Firma "Motorhomes....". Diese war, wie wir nach dem Kauf herausgefunden haben, in der Vergangenheit mehrfach insolvent und es gab immer wieder Klagen gegen die Firma, die immer wieder neu eröffnet wurde, dann auf die Namen anderer Leute aus der Verwandtschaft...

Auch unser Kauf ging damals alles andere als reibungslos über die Bühne, der Großteil der Fahrzeuge vor Ort waren von den Eigentümern in Kommission gegeben worden, so auch unseres... Der Preis war sehr interessant, es zog sich dann über 6 (!) Wochen hin, bis wir das Mobil abholen konnten, die letzte Ausrede war, das man die Papiere noch nicht vom Vorbesitzer hätte...
Nach meinen Recherchen im Netz und Erfahrungsberichten, die ich auch per PN von Leuten bekommen habe, die ihre Fahrzeuge dort in Kommission gegeben hatten und dann mit Anwälten um ihr Recht und ihr Geld kämpfen mussten, wurde mir klar, warum es so lange gedauert hat. Damals war es eine häufige Masche der Geschäftsleitung, die Fahrzeuge zu einem geringeren Preis zu verkaufen als die Verkäufer haben wollten.
Offensichtlich war es wohl auch der Grund in unserem Fall, das der Eigentümer deshalb die Papiere zunächst nicht herausgegeben hat... Wie es der Händler dann doch nach 6 Wochen geschafft hat weiß ich nicht, wir haben jedenfalls nach Drohung mit Anwalt doch dann noch Fahrzeug und Papiere bekommen.

Von Service konnte auch später keine Rede sein, nachdem wir 2 Monate später eine Undichtigkeit an einem Fenster festgestellt hatten... Da wir etwas mehr als 400 Km entfernt wohnen konnten wir nicht eben mal spontan das Fahrzeug hinbringen wenn es denen gerade gepasst hätte, so bot man an, das Fahrzeug zur Reparatur abzuholen und anschließend zurück zu bringen... Wir würden heute noch warten, es meldete sich nie wieder jemand....
So haben wir dann in unserer Nähe eine Firma gesucht, die das Fenster neu eingedichtet hat.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mobilvetta Kea m Erfahrung
Weinsberg Knaus Werksabholung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt