Dometic
hubstuetzen

Einbau ISOFIX Vorrichtung


redrider am 02 Mär 2016 09:41:37

Hallo zusammen,
leider gibt es wohl keine werksseitige Lösung für den Transport für Kleinkinder in einem Kindersitz mit ISOFIX.
Also habe ich mir von einem Bekannten eine Vorrichtung für die Aufnahme von Kindersitzen mit ISOFIX-Halterung schweissen lassen.
Hier das Ergebnis:




Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Dembinski am 02 Mär 2016 10:21:56

Respekt, sieht aus, als ob das ne Top Lösung ist.
Ist das auf das Auto angepasst oder könnte das auch in andere Fahrzeuge eingebaut werden? Ich finde mit einem normalen Gurt ist der Kindersitz alles andere als gut gesichert...

jochen-muc am 02 Mär 2016 10:23:56

Tolle Arbeit :ja:

Kostet ? So übern Daumen ?

redrider am 02 Mär 2016 10:47:55

Hallo,

habe den Abstand von 2 Gurtbefestigungen genommen. Ob das immer gleich ist, weiss ich nicht.
Kosten: Habe dem Freund ein paar Kölsch ausgegeben :bia: und dann selbst noch lackiert, da es sich um Stahl handelt und unlackiert sicher rosten würde.

Gruß
redrider

topolino666 am 02 Mär 2016 10:59:38

redrider, willst Du die Sitzaufnahme / den Sitz noch zusätzlich mit dem Gurt sichern (ich hätte Bedenken dass die Vorrichtung den Zugkräften nach Vorne nicht standhält)?

Ist Deine Befestigung an den Gurtblock geschraubt?
Wenn ja - darf man den anbohren?

redrider am 02 Mär 2016 11:15:06

topolino666 hat geschrieben:redrider, willst Du die Sitzaufnahme / den Sitz noch zusätzlich mit dem Gurt sichern (ich hätte Bedenken dass die Vorrichtung den Zugkräften nach Vorne nicht standhält)?

Ist Deine Befestigung an den Gurtblock geschraubt?
Wenn ja - darf man den anbohren?


Also: Ich habe 2 vorhandene Löscher genommen, an denen auch die Gurtpeitschen ( nennt man das so ?? ) befestigt sind. Die vorhandenen Schrauben sind lang genug, dass auch noch meine Vorrichtung passt. Zusätzlich habe ich noch ein kleines Loch für eine M5-Schraube in den Gurtblock gebohrt und die Vorrichtung nochmals verschraubt. Das kleine Loch erkennt man auf dem ersten Foto auf der rechten Seite.
Habe hier nochmal ein zusätzliches Foto, worauf man es erkennt:

Fendias am 30 Jun 2016 13:54:23

Hallo,

sieht klasse aus, ich hab mir auch sowas ähnliches gebastelt...ABER....Du musst Deinen Kindersitz unbedingt noch mit dem Gurt sicher, weil die ISOFIX - Halterung keine Zulassung usw.....
Ich hab meine Halterung auch nur zum Fixieren der Kindersitze auf der weichen Sitzbank gebastelt....die eigentliche Sicherheit und Rückhalt bei einem Unfall übernimmt immer noch der Sicherheitsgurt

Drum...zum Fixieren des Kindersitzes auf der weichen Sitzbank, damit er nicht verrutscht oder einsackt ist es klasse....ABER es ist kein zugelassenes Rückhaltesystem....

Glottertal am 28 Feb 2017 18:33:53

Hi redrider. Ich bin neu hier im forum und habe deine geniale Konstruktion gesehen.Wir fahren mit unserem Dethleffs globebus t2 bald nach Schweden....das erste mal mit unserem Nachwuchs. Wenn ich das richtig erkennen kann, hast du zumindest eine ähnliche sitzbank wie wir.(siehe Bild) Hast du von deinem Schlosserkollegen zufällig noch ne Skizze mit Maßen von eurem Eigenbau? Das würde es mir sehr erleichtern. Ganz lieben Dank im voraus Dirk

Vesper am 20 Mär 2017 15:38:40

Gute Arbeit!
Genau den selben Gedanken hatte ich auch. Bei minem 25 jährigen Ducato gabs damals noch keine 3 Punktgurte hinten sondern nur Beckengurte. Immerhin! Also ein "niederer" Gurtbock ist auf jeden Fall schonmal vorhanden. Jedoch gibt es aktuell keinen zulässigen Kindersitz der nur mit Beckengurten auskommt. Ich hab mir über eBay zwei Halterungen (damit ich das Kind mal innen, mal aussen hinsetzen kann gekauft (zusammen inkl Versand 35€). Diese will ich nun ähnlich an den Gurtbock schrauben. Da ich sie noch etwas verlängern muß bin ich auch noch flexibel und hoffe auch dass ich nicht extra bohren muß sondern die vorhandenen Bohrungen und ggf. Schrauben der Gurtpeitschen mitbenutzen kann. Dann schwebt mir ein Sitz mit Fuß zur vorderen Abstützung vor. Einen Toptether (oberer Anker) kann ich ohnehin nicht sicher verschrauben. Zusätzlich möchte ich schauen ob ich den Sitz zusätzlich mit einem Gurt sichern kann. Eingetragen bekommt man das sicherlich nicht. Scheint mir aber sinnvoller als das Kind die ganze Zeit vorn Sitzen zu lassen mit den üblichen 3 Punkt Gurten auf dem Beifahrersitz befestigt.
Was meint ihr?

PittiC am 20 Mär 2017 16:12:37

Vesper hat geschrieben:Scheint mir aber sinnvoller als das Kind die ganze Zeit vorn Sitzen zu lassen mit den üblichen 3 Punkt Gurten auf dem Beifahrersitz befestigt.
Was meint ihr?

Du kannst und darfst den Kindersitz nur vorne nutzen. Die Sicherung des Kindes hat Vorrang.

topolino666 am 20 Mär 2017 16:21:53

Vesper hat geschrieben:Scheint mir aber sinnvoller als das Kind die ganze Zeit vorn Sitzen zu lassen mit den üblichen 3 Punkt Gurten auf dem Beifahrersitz befestigt.
Was meint ihr?


.... was spricht denn gegen vorne sitzen??

Wir haben (auch?) ein Kind und wir sitzen zu 3. vorne, als Familie gemeinsam, mit drei 3-Punkt-Gurten gesichert, das war mit der Babyschale optimal und ist es jetzt als 6-jährige immer noch
--> Link

.... ist hier aber OT :!:

Biggi51 am 23 Mär 2017 20:18:42

Hallo redrider
jetzt hatt’s auch mich erwischt. Wurde innerhalb von vier Wochen zweimal Opa … und für die Enkel gibt’s gegen das WoMo-Fieber immer noch keine Schutzimpfung ;-)
D.h. die Nachrüstung in meinem Bürstner I685 Bj. 2004 muss für meine Enkel noch dieses Jahr erfolgen. Hatte noch auf den 2016 angekündigten Nachrüstsatz eines großen Ausrüstern gehofft, aber selbst auf die Anfrage … keine Antwort.

redrider deinen Einbau hab‘ ich u.a. als Vorlage genutzt, wobei ich einen Mittelweg zwischen Selbstbau und handelsüblichen Ersatzteilen wählte. Am Truhenrahmen, an dem sich das Rückhaltesystem befindet sind auch die intergierten Nackenstützen (siehe Foto) über einen Rohrrahmen befestigt. Somit muss nur eine erweiterte waagerechte Rahmenhalterung, eine Traverse eingeschweißt werden.
Damit das mit dem Schweißen gefahrenlos von der Schlosserei im Nachbarort erfolgen kann, habe ich den Truhenrahmen ausgebaut.

Bild

Nötiges Werkzeug:
17ner u. 19ner Knarren-Steckschlüssel, d.h. sechs Schrauben lösen und der Truhenrahmen steht draußen.
Etwas handwerkliches Können reicht somit für die weiteren Vorarbeiten vollkommen aus.
Einen Trennjäger oder eine Bügelsäge ,eine Bohrmaschine für die Bearbeitung des 1m langen Winkelstahls 35x35x4 mm hat m.E. fast jeder zur Hand. Und ‘ne Flachfeile dürfte auch noch vorhanden sein, ist aber nicht zwingend notwendig.
Der Aufbau des Original Aguti Truhenrahmen besteht aus 35mm Vierkant- und Rundstahl, somit ist m.E. mein gewähltes Winkeleisen 35x35x4mm für die waagerechte Traverse nicht unterdimensioniert

Bild

Als „Original Ford-Ersatzteil „ kaufte ich bei ebay 2 Stück:
ISOFIX Halterung zur Nachrüstung Ford Focus ab 2004 - 2011 original Ford 1357238
Halter für die Rücksitzbank links oder rechts
Stückpreis 2x 14,80 € plus 4,90 €Porto
somit sind zumindest dieses Teile EU und KBA „typgeprüft“
und das o.g. 1m Stück Winkeleisen 35x35x4 mm gibt’s für 9,70€ inkl. Porto z.B. bei Euroanimal

Damit die 4 Original Ford Sicherheitsschrauben M10 mit T50 Kopf richtigen Halt finden, wurden Muttern nach DIN 6330 verwendet. Die DIN 6330 hat die Härte 10.8 und ist 1,5 x d = hoch, d.h. sie hat 15mm Gewindelänge. Bestellt wurden 10 Stück zum Stückpreis 0,85 € plus 6,90 €Porto.
Was die Schlosserei haben möchte … zzt. noch offen.
Bis jetzt hatt’s ohne Hirnschmalz schlappe 59,60 € gekostet.
d.h. für ca. 100 € Gesamtkosten sind 2 ISOfix-Halterungen im WoMo nachgerüstet.

Wenn ich mir die Vorabinfo der professionellen WoMo-ISOfis-Nachrüstung genauer ansehe, müsste ich ggf. die Sitzpolsterauflage nacharbeiten … d.h. der schräge Ausleger der Halterung muss in der Sitzpolsterung ausgespart/ausgeschnitten werden.
redrider wie bei dir kann auch bei meiner ISOfix-Nachrüstung die Sitzpolsterung 1zu1 ohne mechanischer Nachbesserung genutzt werden.
Desweiteren habe ich pro ISOfix-Halterung zwei Positionen, die um 7cm von innen nach außen oder umgekehrt umgesetzt werden kann, vorgesehen (Foto zeigt 2x Position innen).

Bild

Probefixierung

Wichtig bei der Montage der ISOfix-Halterungen :
Die beiden Original ISOfix-Halterung müssen kontaktschlüssig mit dem Winkeleisen verschraubt werden, es darf kein Bezugsstoff oder ähnliches dazwischen verbleiben.
D.h. der Bezug, der meinen Truhenrahmen umgibt, muss an den Stellen für die 4 ISOfix Schrauben mind. 35mm Ø ausgespart werden und wenn’s doch variable werden sollte, sind’s halt 8 Löcher. Und die „variablen Bezugslöcher“ sieht man sowieso nur dann wenn die beiden Rückenpolster entfernt werden ;-)

Und wie’s aussieht wenn's eingebaut ist und mit dem feststehenden WoMo-Tisch weitergeht und wie er modifiziert werden muss …
Modifiziert, weil der Maxi-Cosi tiefer ist und gegen die Tischkante stößt …
bald geht hier weiter.

Gruß Biggi51

HundH am 23 Mär 2017 21:39:50

Suche ebenfalls Isofix Halterung für Knaus Sky Wave Baujahr 2014. Habe zunächst meinen Händler kontaktiert. Er meinte , dass er Isofix nachträglich nicht einbaut. Warum ??? Daraufhin kontaktierte ich eine Firma für individuellen Wohnmobilausbau. Der Chef antwortete:" kein Problem", kann er einbauen wenn ich die original Halterung besorge. Daraufhin schrieb ich erneut an meinen Händler und bat diesen mir das entsprechende Teil zu bestellen. Bis heute keine Nachricht. Daraufhin rief ich einen weiteren Händler an, dieser meinte er benötigt die WKV Nummer des Fahrzeugs und soll sie ihm mailen. Also übermittelte ihm diese. WIEDER KEINE ANTWORT. Also probierte ich mein Glück bei Knaus "after Sale". Am Telefon wieder niemand erreicht, also E Mail mit meinem Anliegen - WIEDER KEINE ANTWORT !!!! Da gleiche Mietmobile mit Isofix ausgestattet sind, muss es diese Halterung offensichtlich auch geben, aber WO ???
Kennt jemand die Bestellquelle sowie die Bestellnummer ?
Vielen Dank
HundH:

mantishrimp am 23 Mär 2017 22:11:32

Hallo,

HundH hat geschrieben:Kennt jemand die Bestellquelle sowie die Bestellnummer ?



dort --> Link findest du die R05145934 als Artikelnummer von Knaus.

Biggi51 am 23 Mär 2017 22:58:02

Hallo HundH
auf diese ISOFIX-Lösung --> Link für Reisemobile, einer Vorankündigung von AL-CO auf den Caravan Salon 2016 habe ich gehofft, denn diese scheinbar einfache Lösung könnte auch auf ältere Rückhaltesysteme (Truhenrahmen) passen.
Wobei ich bei der vorgestellten AL-CO Lösung Teile der Norm ISO 13216 vermisse.
In der o.g. AL-CO Präsentation kann ich die Vorgaben, dass der Abstand zwischen den Aufnehmern genau 280 mm betragen muss, nicht erkennen. Bleibt das wohlmöglich dem Käufer überlassen … und wenn’s Montageanleitungen geben sollte … wer überprüft dass das eingehalten wurde ?
Desweiteren kann mir zzt. keiner verbindlich sagen ob's dafür eine ABE gibt und die ISOfix-Nachrüstung im WoMo einer TÜV o. DEKRA Vorführung bedarf und diese ggf. in den Kfz-Papieren eingetragen werden muss.
Für mich ist es zzt. aber 100%-ig sicherer, zumindest eine typgeprüfte ISOfix Halterung im Fahrzeug zu haben. Auch wenn diese am einem dicken angeschweißten Winkelstahl hängt, als dass der Sprössling bei jeder kleinen Vollbremsung auf die Frontscheibenablage fliegt.
Letztendlich hat der Maxi-Cosi ja auch noch die zwei Aufnahmeschlaufen durch die rechts und links der normale Sicherheitsgurt gezogen werden kann.
Nach dem Motto „Sicher ist sicher“.

redrider am 24 Mär 2017 10:06:14

Hallo zusammen,
leider habe ich keine Zeichnung von meiner ISOFIX-Halterung. Mein Freunde ( der Stahlbauer ) hat sich mit einem Metermaß, einem Zettel und einem Bleistift bewaffnet, hat gemessen und notiert und das Ergebnis seht ihr auf den Bildern ganz vorne.
Auf 2 Touren hat sich die Konstruktion bereits bewährt. Vorne saßen Oma und Opa und an der Dinette unsere Tochter und daneben im gut gesicherten Kindersitz die Enkelin. Alles bestens.

Gruß aus Köln
redrider

bernie8 am 24 Mär 2017 10:23:20

Hallo,

bin auch gerade in dem Thema und überlege wo ich den Kindersitz sichere.

Zu den hier gezeigten sicherlich guten Lösungen muss man aber dazu sagen
das dass alles nicht zulässig ist, wurde weiter oben schon mal angesprochen.

Eine Zulassung für solche Konstruktionen ist nicht ganz ohne und kann nur
durch das KBA (Kraftfahrt- Bundesamt) erfolgen.
Hier sind umfangreiche Crash- Tests und so weiter erforderlich. Das ist ein ganz sensibles Thema.
Ich glaube nicht, dass ein TÜV / Dekra etc. Prüfer einen Selbstbau abnimmt.

mmknipser am 24 Mär 2017 12:38:47

Alko hat einen neuen Rückbank-Gurtbock mit Isofix vorgestellt:

--> Link

Aber auch hier keinerlei Aussagen zu Zulassung usw. Meines Wissens muss jeder Einbau einzeln geprüft werden, sprich: wenn Knaus das Ding in seinen VanTi einbaut, braucht der eine Einzelabnahme, wenn Concorde ihn einbaut, muss Concorde die Abnahme machen usw. Die Abnahme bei TÜV und KBA bezieht sich meines Wissens immer auf das Zusammenspiel Fahrzeug und Aufbau, da die Gurtböcke in verschiedenen Fahrzeugen ja auch unterschiedlich befestigt sein können.

Biggi51 am 04 Apr 2017 16:17:30

Ein freundliches Hallo an alle,
möchte mich nach dem erfolgreichen Schweißvorgang wieder mal melden.
So sieht’s jetzt unter/hinter den zwei hinteren Mitfahrersitzen im WoMo aus, nachdem die Ford ISOfix Halterung sicher am modifizierten Aguti Truhenrahmen und dem eingeschweißten 35x35x4 mm Winkelstahl verschraubt wurden.

ISOfix Verschraubung mit Truhendeckel --> Link
ISOfix Verschraubung ohne Stoffschutzkappen auf Sitzpolsterungl --> Link

Und sollten die Enkel mal nicht mit dabei sind, stören die vier Rückhaltebügel der ISOfis-Aufnahme überhaupt nicht … die stoffschonenden ISOfix Einbauhilfen sind ja abnehmbar.

ISOfix Verschraubung mit Stoffschutzkappen auf Sitzpolsterung --> Link
Verdeckte ISOfix Verschraubung ohne Stoffschutzkappen auf Sitz- u. Rückenpolsterung --> Link

Und zum Thema und TÜV, DEKRA usw. ...
mmknipser vielleicht könnte das einer der Gründe sein warum die AL-CO ISOfis Nachrüstung immer noch nicht erhältlich.
Das kann ich mir zwar nicht vorstellen, da gibt’s bestimmt andere Gründe … aber sei’s drum, ich brauch' sie nicht mehr.
Wie bereits oben beschrieben … für mich und meine Enkel steht „Sicherheit“ ganz oben und sollte das KBA etwas dagegen haben … kann das KBA mein WoMo mit der ISOfix-Bastelei ja für kostenpflichtige Testversuche nutzen ;-)

Ich besuch‘ seit ca. 1995 wenn möglich das SAT.
Das ist „Das große Treffen der Selbstausbauer und Tüftler“, jährlich am letzten Oktoberwochenende in Wietzendorf/Lüneburger Heide.
Und wenn ich mir da die vielen kleinen und großen WoMo-Schätzchen mit deren pfiffigsten, raffinierten und funktionellen Lösungen betrachte … und das alles teilweise sogar auf Fahrgestellen mit einem Kfz-Kennzeichen an dessen Ende sich ein H befindet.
Ich meine: Da wurde nicht nur getischlert, gehobelt, geschraubt, gehämmert, geschweißt und lackiert ...
Und selbst die Düsseldorfer Umzugsfahrzeuge aus den Fünfzigern … mit kompletten Oma/Opa-Wohnzimmern inkl. dem Röhrenfernseher… alle diese Fahrzeuge haben eine deutsche Kfz-Zulassungsbescheinigung als WoMo.


Ach noch etwas ...
an meinem DKW F12 Kombi hab' ich die vier Löcher für die beiden Zweipunkt-Sicherheitsgurte noch selbst gebohrt und das war's ... zumindest damals ;-)

Gruß Biggi51

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Auflasten Carthago
Rollos oben oder unten ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt