Caravan
cw

Wie sind die Erfahrungen mit Reifendruck-Kontrollsystemen? 1, 2


Energiemacher am 04 Mär 2016 11:44:14

Hallo,

ich bin am überlegen mir ein Reifendruckkontrollsystem anzuschaffen.

Oft wird wohl das Funk-Reifendruck-Kontrollsystem TireMoni TM-210 genutzt.
Das Gerät gehört ja eher zu der preislichen Oberklasse.
Ist es das Geld auch Wert?

Vermeintlich brauchbare Alternativen scheinen mir die Modelle von Conrad --> Link oder von ELV --> Link zu sein.

Kennt jemand die Geräte bzw. hat Sie in gebrauch?

Welches System nutzt ihr denn und welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


Grüße
Thorsten

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

nanniruffo am 04 Mär 2016 11:51:44

Wir nutzen Tiremoni, zeigt auf´s 10tel genau an und arbeitet zuverlässig.

Gruß
Tom

Gast am 04 Mär 2016 12:10:55

Hallo

habe auch seit ca. 3 Wochen das Tiremoni im Einsatz..
Die Installation war sehr einfach, ich muss aber nochmal die
Werte gegenchecken, weil auf dem Display leicht andere Werte angezeigt werden als die, die
ich an der Tankstelle aufgefüllt habe ( ca. 0,2 bar Abweichung nach oben ) Aber vielleicht ist
das ja normal... Ansonsten alles ok

WoRo1 am 04 Mär 2016 12:18:42

Ich kann Dir zu dem Tiremoni raten. Es funktioniert tadellos.

friedwardt am 04 Mär 2016 12:20:14

Ich habe auch das Tiremoni im Einsatz. Funktioniert sehr gut. Man muss nur immer genügend Ersatzbatterien dabei haben.

Energiemacher am 04 Mär 2016 12:26:35

Wie überwacht man eigentlich das Ersatzrad?

reicht es hier aus einen weiteren Sensor zu kaufen?
Kann man dann 5 Räder anzeigen lassen oder muss ich dann unter das Auto kriechen und das Ersatzrad wie immer prüfen?


Grüße
Thorsten

dylan08 am 04 Mär 2016 12:42:46

Also das TM-240 kann bis zu 10 Sensoren verwalten/anzeigen. Also damit sollte auch das Reserverad eingebunden werden können.
Das wird dann aber immer zu einer Fehlermeldung/Blinken im Display führen, da es Sensoren immer Achsweise (2 oder 4) verwaltet.
Was ich noch nicht probiert habe, ob man nur einen zusätzlichen Sensor anmelden kann oder ob das immer paarweise erfolgen muss.

Kann ich demnächst aber probieren. Bekomme in kürze 2 weitere Sensoren. Dann teste ich mal nur einen anzumelden.

xbmcg am 04 Mär 2016 12:58:07

Hat jemand schon das TM-150 verbaut? --> Link
Das soll bis 5.5bar gehen, würde ja gerade so reichen für das WoMo.

Energiemacher am 04 Mär 2016 13:23:24

Hallo,

Ulrich, das wäre super wenn du das testen und berichten könntest. Vielen Dank im Voraus.


xyz, je nachdem welchen Kalt-Luftdruck du fährst, sind 5,5bar schon hart an der Grenze. Wenn du einen Luftdruck über 4 bar fährst, könnte ich mir vorstellen das es eng mit dem Messbereich wird. Stichwort Erwärmung und Anstieg des Druckes um bis zu 1,5bar.


Grüße
Thorsten

xbmcg am 04 Mär 2016 13:48:48

... zumal man laut CAPRON vorne 5.0 bar und hinten 5.5 bar fahren soll...

Da hast Du natürlich Recht.

Birdman am 04 Mär 2016 14:06:22

Energiemacher hat geschrieben:Wie überwacht man eigentlich das Ersatzrad?

reicht es hier aus einen weiteren Sensor zu kaufen?

Würde ich aber auf jeden Fall vor dem zusätzlichen Kauf eines Sensors mit den bereits vorhandenen prüfen. Je nach Lage des Ersatzrades kann es mit der Funkverbindung dann eventuell schlecht aussehen. Zumal das Aufwachen und Senden des dortigen Sensors deutlich verzögert passieren dürfte, da sich das Rad ja nicht bewegt, sondern dem Sensor nur durch Erschütterungen ein "Fahren" signalisiert werden kann.

Energiemacher am 04 Mär 2016 14:14:13

Birdman hat geschrieben: Zumal das Aufwachen und Senden des dortigen Sensors deutlich verzögert passieren dürfte, da sich das Rad ja nicht bewegt, sondern dem Sensor nur durch Erschütterungen ein "Fahren" signalisiert werden kann.


Ohja, danke für diesen Hinweis.
Hatte ich überhaupt nicht bedacht.

"Günstiger" wäre dann evtl. ein Druckschlauch(falls es sowas gibt?) vom Reserverad (unter dem Fahrzeug) nach außen zu legen um dort den Druck besser überprüfen zu können.


Grüße
Thorsten

hrzcamper am 04 Mär 2016 14:28:39

Wir haben das TireMoni TM-240 seit 5 Jahren - funktioniert perfekt!

Grüsse

Urs

Heisenberg07 am 04 Mär 2016 14:31:28

TireMoni läuft probemlos...
Habe auch zus. Sensoren für den Hänger - Funkverbindung kein Problem.
Solltest aber immer genug Knopfzellen dabei haben (günstig bei eBay) - der Verbrauch ist schon recht hoch.

Grüße

andreasnagel am 04 Mär 2016 15:01:48

Heisenberg07 hat geschrieben:Solltest aber immer genug Knopfzellen dabei haben (günstig bei eBay) - der Verbrauch ist schon recht hoch.

Oder hochwertige Knopfzellen (nicht von eBay).

spessartraeuber am 04 Mär 2016 17:41:58

hallo
Ich habe das Tire Moni installiert und schalte es gar nicht mehr an.Obwohl mi geeichtem Füllgerät exakt 5,3 bar eingefüllt wurden bekomme ich für meine sechs Reifen nur zwei gleiche Werte angezeigt. Dies ist nicht nur einmal sondern mehrmals passiert.Teiweise wurden Fehlwerte bis 0,6 bar oder Mehrwertes bis 0,3 bar angezeigt.Außerdem habe ich pro Jahr 12 Batterien gebraucht.Den Winter überleben Sie grundsätzlich nicht.
Von einem System in dieser Preisklasse hätte ich mehr erwartet.
Jetzt mache ich es wie früherer beim Tanken(ca. Alle 1000km) kontrolliere ich die Reifen und den Luftdruck.
Gruß aus dem Spessart

Birdman am 04 Mär 2016 17:56:23

Energiemacher hat geschrieben:"Günstiger" wäre dann evtl. ein Druckschlauch(falls es sowas gibt?) vom Reserverad (unter dem Fahrzeug) nach außen zu legen um dort den Druck besser überprüfen zu können.

Füll doch einfach den maximal zulässigen Druck ein, soviel verliert der Reifen auf Dauer auch nicht. Zweimal im Jahr Druck prüfen sollte dann wohl reichen.

EmilGruenbaer am 04 Mär 2016 18:00:35

Moin
Unsere "Moni" arbeitet schon seit Jahren zuverlässig. Selbst die Sensorknopfzellen halten weit länger als ein Jahr.

nanniruffo am 04 Mär 2016 18:30:48

Beim Vorgänger habe ich immer die sauteuren Knopfzellen (CR1632) von Varta gekauft. Die hielten mind. ein Jahr lang. Beim aktuellen Womo wollte ich sparen und habe im Internet sehr preiswerte gekauft. Die kosten zwar nur wenig Geld, halten aber nur so zwischen 4 und 6 Wochen und jedes Mal macht man sich beim Wechsel die Finger schmutzig.

In Zukunft kommt wieder die Qualitätsware da rein.

Tom

seewolfpk am 04 Mär 2016 19:03:35

Energiemacher hat geschrieben:...

Vermeintlich brauchbare Alternativen scheinen mir die Modelle von Conrad --> Link zu sein.


Habe diese über 1 Jahr im Einsatz und kann nur vor einem warnen:

Niemals die Sicherungsimbusschrauben benutzen. Diese führen zu Korrosionen, die bei mir so schlimm waren, das ich nur mittels mechanischer Gewalt den Sensor wieder vom Ventil bekam. Seitdem ich ohne diese Schrauben fahre ist alles problemlos.

Leider reagiert der Hersteller bzw. Lieferant auf Reklamationen bezüglich Korrosion überhaupt nicht. Da der Kauf eines Ersatzsensors
im Verhältnis zur gesamten Anlage teuer ist, habe ich eine zweite Anlage gekauft und somit auch noch Reserve.

juhei am 04 Mär 2016 20:33:44

seewolfpk hat geschrieben:
Habe diese über 1 Jahr im Einsatz und kann nur vor einem warnen:
Niemals die Sicherungsimbusschrauben benutzen. Diese führen zu Korrosionen, die bei mir so schlimm waren, das ich nur mittels mechanischer Gewalt den Sensor wieder vom Ventil bekam. Seitdem ich ohne diese Schrauben fahre ist alles problemlos.


"Energiemacher" hat geschrieben: Vermeintlich brauchbare Alternativen scheinen mir die Modelle von Conrad --> Link zu sein.
Moin,
ich habe das wohl baugleiche System von ELV seit Dezember 2013 in Betrieb.
Bisher mußte ich noch keine Batterie in den Sensoren wechseln.
Da ich schon einmal von dem Problem der Sicherungsimbusschrauben gelesen habe,habe ich natürlich gleich nach gesehen,aber keine Korrosion feststellen können.

Gruß Jürgen

kintzi am 04 Mär 2016 20:54:26

TireMoni seit 6 Jahren, gute Erfahrungen, aber 1 Sensorausfall (30€) + Diebstahlschutz (Ring mit Madenschraube) Sch..., Korrosion. Gr. Richi

Gast am 04 Mär 2016 21:51:37

andreasnagel hat geschrieben:Oder hochwertige Knopfzellen (nicht von eBay).


Genau sprichst mir aus der Seele :D
LG HP

Tilly1963 am 04 Mär 2016 23:30:48

Wenn ich eh alle nasenlang sie Batterien wechseln muss, kann ich gleich manuell den Reifendruck prüfen. Wahrscheinlich weniger Arbeit. Mir eröffnet sich der Sinn eines solchen Systems nicht wirklich. Aber vielleicht liege ich ja auch komplett verkehrt.

Gruß Karsten

kintzi am 05 Mär 2016 10:52:02

14-16 Monate=Naselang? Bei TireMoni. Und : man prüft damit nicht nur den kalten "Wegfahrdruck", man hat den "Unterwegsdruck", der je nach Außen- u. Straßentemperatur bis zu 1,5 bar höher als der Kaltdruck sein kann, aber auch niedriger, s.u.*, gleichzeitig kann man die Temperaturen ablesen, z.B. hinten immer höher als vorne (Windschatten).
*Druckverlust --> Walkarbeit --> Erhitzung --> Platzer
Auch kann ich Bremsenüberhitzung sehen, z. B. Notschreigefälle im Schwarzwald , wenn's vorne noch nicht riecht, piept's bei mir ab 50°C :razz: ! Drucke/Temp-Warnungen können eingestellt werden !!
Festsitzende Bremskolben führen zu schleifenden Bremsklötzen mit Brems- u. Raderhitzung, kann man damit auch früh genug merken, ich möchte das System nicht mehr missen.
Und jährlich oder bei Bedarf Batt-Wechsel ist doch ein Klacks, Öl-u. Filterwechsel dauert jedenfalls länger, u. das machen viele hier doch selbst auch gern !
Tilly, hast Du alle diese Dinge bedacht, als Du die obigen Zeilen schriebst ? Gr. Richi

siemueller am 05 Mär 2016 10:59:43

Hallo !
Ich habe das CE 100, den Testsieger aus einem VOX-Bericht, welches hier im Forum mal gelinkt wurde.
Funktioniert tadellos und war das Preisgünstigste zudem.

Gruss

kurt2 am 05 Mär 2016 11:32:40

juhei hat geschrieben:Moin, ich habe das wohl baugleiche System von ELV seit Dezember 2013 in Betrieb.
Gruß Jürgen


Hallo Jürgen,
ich habe dieses baugleiche, jedoch mit zusätzlich alternativer Solarladung versehene System ja auch in die engere Wahl gezogen. --> Link oder hier --> Link
Eine Frage dazu:
Es werden die Abmessungen dazu genannt. Dabei wird die Displaygröße mit ca. 59x 10mm angegeben.
Dies scheint mir sehr klein. Sind die Werte gut ablesbar?

Energiemacher am 05 Mär 2016 11:54:17

Moin Kurt,

die von dir verlinkten Geräte, haben aber m.E. absolut nichts mit dem Gerät von ELV oder Conrad zutun.

Grüße
Thorsten

kurt2 am 05 Mär 2016 12:02:35

Hi,
gut, dass Du mich darauf aufmerksam machst.
Habe jetzt das Richtige gefunden. --> Link
Hat auch andere Displaygröße: Abm. Display (B x H x T): 64 x 55 x 26 mm (also erheblich größer).

Gut, danke.

Helmchen am 05 Mär 2016 12:16:16

Energiemacher hat geschrieben:"Günstiger" wäre dann evtl. ein Druckschlauch(falls es sowas gibt?) vom Reserverad (unter dem Fahrzeug) nach außen zu legen um dort den Druck besser überprüfen zu können.


Gibt es, sogar drucklos, was ich für besser halte: --> Link

elwoko am 05 Mär 2016 12:47:45

kintzi hat geschrieben:man prüft damit nicht nur den kalten "Wegfahrdruck", man hat den "Unterwegsdruck", ...
*Druckverlust --> Walkarbeit --> Erhitzung --> Platzer
Auch kann ich Bremsenüberhitzung sehen, z. B. ... !!
Festsitzende Bremskolben führen zu schleifenden Bremsklötzen mit Brems- u. Raderhitzung,...


Ich kann Richi nur recht geben! Das Tiremoni-System zeigt eben, richtig interpretiert, weitaus mehr an als nur den Momentandruck.
Das kann ein Rundgang um das Fahrzeug vor Fahrtbeginn nicht leisten.

juhei am 06 Mär 2016 12:58:14

kurt2 hat geschrieben:
Eine Frage dazu:
Es werden die Abmessungen dazu genannt. Dabei wird die Displaygröße mit ca. 59x 10mm angegeben.
Dies scheint mir sehr klein. Sind die Werte gut ablesbar?


Moin,
Entschuldigung das ich erst jetzt antworte,aber bei Dukato schaue ich seltener rein.
Jetzt zur Frage.
Ich brauche zum lesen eine Brille und bei mir ist das Gerät hier montiert.
Je nach Lichteinfall kann ich die Zahlen gut erkennen.
Wenn es dunkel wird schaltet sich automatisch die Beleuchtung an.
Man braucht aber nicht ständig die Anzeige beobachten denn es lassen sich Warnschwellen einstellen.
Und der Alarm funktioniert auch zuverlässig für Luftdruck und Temperatur.
Frage an die Tiremoni-Besitzer:Was kann denn TireMoni noch mehr?
Die Angabe von Zitat: je nach Außen- u. Straßentemperatur bis zu 1,5 bar höher als der Kaltdruck sein kann. halte ich für stark übertrieben.
Selbst bei fast 40° in Spanien habe ich nur eine Druckerhöhung von max. 0,6 Bar feststellen können.
Gruß Jürgen

juhei am 06 Mär 2016 13:07:58

kurt2 hat geschrieben:
Hat auch andere Displaygröße: Abm. Display (B x H x T): 64 x 55 x 26 mm (also erheblich größer).

Gut, danke.


Das ist aber nicht die Größe des Displays,sondern die des Gehäuses.
Die Displaygröße ist 40 x 13 mm.

Gruß Jürgen

kintzi am 06 Mär 2016 14:42:16

Juhei: je nach Außen- u. Straßentemperatur bis zu 1,5 bar höher als der Kaltdruck sein kann. halte ich für stark übertrieben

Ich nicht, z. B.niedererer " Komfortdruck" (weil weicher vom Kameraden eingestellt) bei erheblicher Überladung (viele 3 1/2 Tonner, HA ~Überl. 150 kg bei Roller ) ergibt höheres Walken --> höhere Temp.--> höherer Druck. Das sind auch die, die in schnelleren Kurven hinten gerne "wegschmieren" würden, GsD wirkt der höhere Druck dagegen, aber recht kriminelle Sache, vor allen Dingen mit der Hecklast !
Wenn die Druck-u. Gew.-Grenzen eingehalten werden, hast Du recht, da halten sich Druck u. Temp. in Grenzen, aber es geht doch darum,
ungewöhnliche u. kritische Betriebszustände rechtzeitig zu erkennen.Da muß jeder die Warngrenzen f. sein Fahrzeug individuell festlegen.
Dauernder Sichtkontakt zum Gerät ist nicht notwendig ,wichtiger ist ja wohl, auf die Straße zu schauen. Aber nach den ersten 100m, wenn die Sensoren alle eingeschaltet haben, die Anfangswerte zu überprüfen u. dann bei Alarm.... Gr. Richi

kurt2 am 06 Mär 2016 18:12:33

Hallo Jürgen,
danke für Deine Klarstellung.

knutschkugel am 06 Mär 2016 19:06:54

Welches ist denn nun zu empfehlen.........

Energiemacher am 06 Mär 2016 20:39:02

knutschkugel hat geschrieben:Welches ist denn nun zu empfehlen.........


Das ist wohl das sahnige Geheimnis von Philadelphia. :ja:

Ich habe mir eben das CE-100 von Conrad bestellt.

Danke eines 10EUR Gutschein, der bis heute 24Uhr gültig ist, habe ich das Gerät zu einem guten Preis bekommen.

Falls jemand den Gutscheincode benötigt: NLATE9-02C7QGBFLP (MBW100EUR=10,- Rabatt/MBW200EUR=20,- Rabatt).


Grüße
Thorsten

kintzi am 06 Mär 2016 21:37:37

Ich würde mir das 4-kanalige TM-100 wiederkaufen, das "Hochkantgerät" ist doch viel besser ablesbar weil größer u. universeller anbringbar neben dem Tacho. Gr. Richi

KaeptnBlaubaer am 06 Mär 2016 23:22:30

Ich hab das Fobo-System und bin sehr damit zufrieden. Anzeige ist präzise, die der Temperatur auch und das Reserverad ist problemlos einzubinden.

--> Link

Energiemacher am 07 Mär 2016 00:21:02

kintzi hat geschrieben:Ich würde mir das 4-kanalige TM-100 wiederkaufen, das "Hochkantgerät" ist doch viel besser ablesbar weil größer u. universeller anbringbar neben dem Tacho. Gr. Richi


Moin,

das TM-100 kann doch nur bis 4bar!? .....das wird für die meisten WoMo-Treiber zu wenig sein.


Grüße
Thorsten

kintzi am 07 Mär 2016 00:24:35

Ja, mein Fehler, habe dasselbe Design bis 11 bar u. meinte dieses TM 210 ! Gr. Richi

eva b. am 07 Mär 2016 08:53:13

spessartraeuber hat geschrieben:Ich habe das Tire Moni installiert und schalte es gar nicht mehr an.

Unser TM hat auch unzuverlässig angezeigt, weil die Funkverbindung bei der Wagenlänge zu schwach war. Jetzt haben wir einen Verstärker eingebaut und alles funktioniert einwandfrei. Vielleicht auch für dich eine Lösung?

knutschkugel am 07 Mär 2016 10:17:37

Ich brauch ja für 6 Stück, evtl. dieses --> Link

habe gelesen das ein Booster empfohlen wird, wo kann ich diesen denn ordern?

Birdman am 07 Mär 2016 10:29:20

knutschkugel hat geschrieben:Ich brauch ja für 6 Stück, evtl. dieses --> Link

habe gelesen das ein Booster empfohlen wird, wo kann ich diesen denn ordern?

Hallo Kai,

probier es zunächst mal ohne den Booster. Bei mir funktioniert es problemlos mit der Tandemachse. Zur Not kannst Du dann immer noch nachrüsten. Kaufen kann man den Booster direkt beim Hersteller: --> Link

knutschkugel am 07 Mär 2016 11:19:42

Alles klar, Danke.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ist das zgg oder das technische zgg tüvrelevant?
2 Takt Öl zum Diesel mischen ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt