CampingWagner
luftfederung

Wenn zwei eine Reise tun oder wir wollen auch nach Venedig 1, 2


mariot am 07 Mär 2016 16:29:58

Ich weis, da sind wir nicht die ersten, haben auch schon viele Informationen durch das Forum erhalten, einiges ist doch noch offen und darum könnten wir noch ein bisschen Rat gebrauchen.
Wir starten am Abend 1. April, wollen noch bis Kassel aber nicht vor Montag den 4. ankommen.
Meine Frau hat noch nie die Berge gesehen, wir würden gerne den Reschenpass nehmen und am liebsten fern der Autobahnen Mautfrei fahren.
Der Empfehlung aus dem Forum folgend wollen wir auf diesen Stellplatz: --> Link
Als Gesamtreisezeit sind 14-16 Tage eingeplant, vielleicht 3-4 Tage Venedig, für den Rest der Zeit würde ich noch über Vorschläge freuen. Den Wochenmarkt in Cavallino wollen wir gerne besuchen, der ist glaube ich immer am Mittwoch? Der Besuch einer Frühmesse in der Basilica ist fest geplant, ansonsten Venedig außerhalb der üblichen Pfade ein bisschen erkunden, das wäre toll.
Meine Frau hat sich diese Reise seit vielen Jahren zum 50. gewünscht, nun soll es natürlich besonders in Erinnerung bleiben :oops: .
Für viele unter euch sicher nichts besondere aber wir haben die lezten 30 Jahre eine Schar Kinder groß gezogen und kommen ein wenig spät dazu uns ein bisschen was von der Welt anzuschauen, also seid bitte ein bisschen gnädig mit mir :D und helft uns ein wenig auf die Sprünge.

Grüße Mario

Anzeige vom Forum


nuvamic am 07 Mär 2016 16:56:21

In deinem Link findet sich auch ein Link zu den Märkten in Cavallino - guck mal lieber dort genauer nach den Wochentagen: --> Link

Wenn Ihr noch nie in Venedig wart, könnt Ihr da auch mehr als 3-4 Tage zubringen. Plant auch mal nen Abend ein, wenn die meisten Touris weg sind, wird es erst richtig ramontisch ;)

Angesichts der silbernen Hochzeit lohnt sich auch ne Gondelfahrt mit Musike (schweineteuer allerdings). Hab ich einmal (ohne Hochzeitsanlass) gemacht und fand es durchaus interessant und schön. Aber - einmal reichte auch. Was man sich immer leisten kann und sollte, sind die Gondelfähren (Traghetti), die an acht Stellen über den Canal Grande pendeln. Kostete mich beim letzten Mal 50ct für die Überfahrt (vor 3 Jahren oder so).

Außerdem könntet Ihr die weiteren Inselchen "abgrasen" wie die Friedhofsinsel San Michele, Murano und Burano wegen ihrer Produkte, San Giorgio Maggiore, den Lido und Sant'Erasmo, wo das Gemüse angebaut wird...

Hab vor langen Jahren mal ne Studienreise gemacht, da haben wir vor Venedig noch Aquileia (römische Mosaiken) und Grado (Kanäle!! und ne für mich als Romanikfan wunderschöne Kirche) besucht.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 07 Mär 2016 17:05:16

Den Stellplatz kann ich nur empfehlen, sehr gepflegt, auch wenn er nicht so ganz günstig ist. Aber das Womo steht dort sicher und ihr habt eure ruhe.
Der Fähranleger ist in ein paar Minuten zu erreichen und der Betreiber hat immer eine Menge Tipps parat.

Die Alpensigthseeingtour würde ich auf der Rückfahrt einplanen denn der Reschenpass dürfte noch recht verschneit sein und im ungünstigsten Fall nicht passierbar sein.
Fahrt über den Brenner und biegt dann auf die SS51 über Bruneck und Cortina de Ampezzo Richtung Süden. Da gibt es auch schon einiges zu sehen.
Auf der Rückfahrt dürfte es dann schon deutlich grüner und wärmer sein.

Im letzten Jahr wurde es erst kurz vor der Adria grün. Hatten wir so auch noch nicht erlebt.

Anzeige vom Forum


Lancelot am 07 Mär 2016 17:19:05

pipo hat geschrieben: ... denn der Reschenpass dürfte noch recht verschneit sein und im ungünstigsten Fall nicht passierbar sein.

Der Reschen ... wegen Schnee nicht passierbar im April ... :gruebel:
Dann wäre auch der gesamte Alpenhauptkamm nicht passierbar. Die Chancen dazu sind äußerst gering :)
Und selbst wenn : der kleine Abstecher über Cortina dürfte nix ändern an der Straßenlage ...



Als Appetitanreger zu Venedig

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=Fxb-8q-ztAU[/youtube]

pipo am 07 Mär 2016 17:42:17

Lancelot hat geschrieben:Dann wäre auch der gesamte Alpenhauptkamm nicht passierbar. Die Chancen dazu sind äußerst gering :)


Erfahrungswert Ostern 2015. Wir haben es nicht selber ausprobiert, aber die Vorhersagen im Radio waren eindeutig :ja:

Gast am 07 Mär 2016 17:44:11

Hallo,
schau Dir lieber mal den Campingplatz Miramare, direkt neben dem Stellplatz an. Preislich vermutlich ähnlich, aber mehr Komfort als auf dem Stellplatz. An der Rezeption gab es Busfreifahrtscheine und so war der Strand bzw. die Schiffsanlegestelle kostenlos zu erreichen.
Dort empfiehlt sich die 3 Tage-Linienschiffkarte. War zwar nicht billig, aber so haben wir alle möglichen Inseln um Venedig "abgeklappert".
Der Campingplatz Miramare ist top gepflegt, nachts wird vom Senior der Hof und tagsüber werden die Stellplätze gefegt.
Für uns war der Platz absolut Top! Den Stellplatz habe ich mir beim Vorbeigehen angesehen, nicht schlecht, aber für den Preis recht wenig Leistung.
Nicht weit weg "Marina di Venezia", ein durchorganisierter Campingplatz. Dort müsste man mir Geld geben, wenn ich einen Tag verbringen soll. Furchtbar die Damen und Herren in ihrer Raumschiffrezeption und dem Kasernenhofton.
Wie wäre es auf der Hin- oder Rückfahrt mit einem Abstecher zum Gardasee? Ein Zwischenstopp auf dem Campingplatz Imst wäre auch nicht schlecht!
Der erfahrene Wohnmobilist Gogolo schwärmt immer vom Stellplatz südlich von Peschiera und den Riesenpizzen!
Ich wünsche eine tolle Tour, Ihr habt es Euch verdient.

null550 am 07 Mär 2016 18:45:01

Meine Venedig-Tipps:
- Unbedingt einen Abend darin verbringen. Die Schiffe fahren bis 1:00 Uhr nachts zurück.

- Wenn man noch nicht da war, dann halt Markusplatz und Rialto-Brücke. Markus-Dom auf jeden Fall, kost auch nix. Auf dem Markusplatz im berühmten Cafe Florian einen Espresso an der Bar trinken (2,50€), ist auch eine gute Möglichkeit für eine saubere Toilette. Generell: Toiletten kosten 1,50€, also besser immer einen Cafe (Espresso) trinken (normal 1 - 1,50€ an der Theke) und dann kostenfrei zur Toilette.

- Zum Flanieren eignet sich sehr gut das Viertel Dorsoduro. Erreicht man entweder über die Akademiebrücke oder Haltestelle Zattere. Wenn man von der Haltestelle Zattere nach links geht und dann den Kanal entlang sieht man bald links noch die einzige Gondelwerft in San Trovaso.
Dann hat man im Rücken eine Weinbar (Glas ab 1,50€) mit Toil.. Am Kanal weiter kommt nach ca. 100m die nächste Weinbar Schiavi.
Ist ein Muß!
Gut und günstig essen z.B. paar Meter weiter im Restaurant Trovaso.
Dann über die Brücke zum Campo Barnaba. Zwischen hier und dem Campo Margherita gibt es viele günstige Bars, Osterias und Restaurants.
- dann auch unbedingt den östlichen Teil von Dorsoduro bis zur Spitze Punta della Salute schlendern.

Ach ja, überall befinden sich die gelben Hinweisschilder (Marco, Academia, Rialto, usw.) zur Orientierung.

Das reicht mal für einen Tag und Abend.

rolf51 am 07 Mär 2016 19:34:23

Hallo,
ich würde auf den CP Rialto oder Village gehen. Bushaltestelle vor der Türe, Ticket günstig nach Venedig 10Min.

neubeh am 07 Mär 2016 20:24:46

Hallo Mario,

tolle Idee von dir. Weiss deine Frau von deinen Plänen?
Mir ist es gelungen meine Frau zu Silberhochzeit mit 4 Tagen Venedig zu überraschen.
Wenn sie nichts weiss würde ich versuchen vorher ein "Ablenkungsmanöver zu starten.
Dazu ist der Reschenpass meiner Meinung nach sehr gut geeignet.

Wenn alles gut läuft fährst du vom Winter den Berg hinab in den Frühling nach Meran/Lana/Bozen.

Gehen deine Überlegungen in diese Richtung?

Gruß Heinz

P. S. Wer nach 30 Jahren noch in der Lage ist seine Frau zu überraschen, wird aus meiner Erfahrung Reich belohnt :lol:

walle183 am 07 Mär 2016 20:59:45

Wir sind vor wenigen Stunden über den Arlbergstraßentunnel und später dann über den Reschenpass gefahren. Es liegt natürlich noch Schnee an den Hängen, aber die Straßen waren trocken und sehr gut zu fahren. Stehen jetzt auf dem Camper-Stop in Eppan. Toller Platz allem, was man braucht. Auch hier um Bozen liegen noch ordentlich Schneereste und es hat im Moment noch 5 Grad. Morgen dann weiter nach Peschiera del Garda, dort soll ab Mittwoch der Frühling Einzug halten.
Buona Sera

sumpfbaer am 07 Mär 2016 22:12:34

könnt für eine Strecke auch über Kitzbühel und Felbertauerntunnel nach Cortina und dann runter ans Meer.
Keine Maut ausser 10,- für den Tunnel und zusätzlich eine traumhafte Gegend mit genug Stellen zum verweilen.

Markt in Cavallino ist eigentlich immer Dienstags.
Über Venedig habt ihr ja schon viele Tips erhalten.

Wünsche auf jeden Fall das die Überraschung gelingt.

Gruß
Helmut

mariot am 07 Mär 2016 23:07:23

Mann Leute, das sind ja schon ne Menge toller Tipps, das hatte ich gehofft. Der Tröt wird ausgedruckt unser Reisebegleiter. Ich freue mich riesig über so viel geballte Infod, riesen Dank schon mal bis dahin!!!
Also, meine Frau weis wo es hingeht, es würde sich nicht anders organisieren lassen. Einzelheiten erfährt sie nicht, sie will sich auch ein bisschen Überraschen lassen :wink: .
Ich möchte einfach das Maximum aus der vorhandenen Zeit und den Mitteln rausholen, Gardasee auf dem Rückweg hatte ich auch schon dran gedacht. Danke auch für die kleinen Tipps am Rande, das hilft mir sehr bei der Planung.
Also, wem noch was einfällt, immer her damit.

Grüße Mario

topolino666 am 08 Mär 2016 07:22:14

Hallo Mario!

WIR sind von idR von den norditalienischen Seen auf dem Rückweg enttäuscht!

Man kommt vom Meer, aus dem Frühling, aus der Blüte und fährt dann ins Triste, Schnee noch oben auf den Bergen, die Vegetation ist deutlich zurück, .....
anders auf dem Hinweg: da kommt man aus dem grauen Winter und freut sich über frisches Grün und die ersten Blütenspitzen! :razz:

turbokurtla am 08 Mär 2016 08:18:40

sumpfbaer hat geschrieben:könnt für eine Strecke auch über Kitzbühel und Felbertauerntunnel nach Cortina und dann runter ans Meer.
Keine Maut ausser 10,- für den Tunnel und zusätzlich eine traumhafte Gegend mit genug Stellen zum verweilen.

Genau so.
Aus dem Winter in den Bergen in den Frühling.
Hab ich vor 2 Jahren, Ende Februar, zum Karneval gemacht. Bin sogar noch zum Misurinasee hochgefahren.
2 m hohe, gefräste Schneehaufen rechts und links der Strasse. Man fährt wie durch einen Tunnel. Übernachtung am See und morgens die Sonne. Cortina mit über 1 m Schnee auf den Dächern
und 1 Stunde später war vieles schon grün. :ja: :ja: :ja:
Gruß Kurt

mariot am 08 Mär 2016 08:36:24

Oh man, jetzt bin ich hin und her gerissen, den Tunnel oder den Pass. Interessant klingt beides, dann vielleicht eine für Hinweg und die andere für den Rückweg?

Grüße Mario

pipo am 08 Mär 2016 11:02:29

Wenn sich das Wetter hällt, wonach es wohl aussieht, dann nimm den Reschenpass runter. Wie schon erwähnt einfach den Frühling entgegen.
Gestern hatte ich noch die Info, dass es in der Karwoche wieder Richtung 5° geht. Aber jetzt scheint der Frühling nicht mehr aufzuhalten zu sein :lach: :ja:

andreasnagel am 08 Mär 2016 14:02:52

pipo hat geschrieben:Gestern hatte ich noch die Info, dass es in der Karwoche wieder Richtung 5° geht.


Die Karwoche beginnt in 13 Tagen. Dann kannst Du in Deiner Kristallkugel sicher auch die Lottozahlen von Morgen sehen? :lach:

Viele Grüße,
Andreas

waeller54 am 09 Mär 2016 08:36:56

Hallo Mario
Wir haben Südtirol / Norditalienische Seen für Pfingsten vorgesehen. Bin z.Zt. bei der Planung und hatte auch den Reschenpass ins Auge gefasst.
Ich habe 2010 meine Frau überrascht, wovon sie heute noch schwärmt: Sie hatte immer davon geträumt, mit Fünfzig auf dem Zuckerhut zu stehen. Sie stand mit Fünfzig morgens um 10:00 Uhr auf dem Zuckerhut und hat erst vier Tage vor ihrem Geburtstag erfahren, das es nach Brasilien geht. Länger war eine Geheimhaltung nicht zu machen.
Ich wünsche Euch viel Glück und *Festtagswetter* für eurer Vorhaben.

mariot am 21 Mär 2016 17:09:36

So, nächste Woche Freitag rückt mit riesen Schritten näher, ein paar Dinge sind noch am Mobil zu tun, ich schaue immer wieder nach der bsten Strecke und komme ständig zu unterschiedlichen Ergebnissen :oops: .
Können wir das mal gemeinsam tun, so ab Raum München. Bis dahin werde ich die 9 runter kommen, dann erspare ich mir die Kasseler Berge.
Wir wollen am Freitag Abend noch ein paar Hundert km machen, da fahre ich eigentlich am liebsten. Am Montag würde ich gerne in Venedig bzw. Raum Ca' Savio ankommen, dann fangen wir am Dienstag gleich mal mit dem Wochenmarkt an und fahren gegen Abend das erste mal nach Venedig mit dem Boot rüber.
Hinfahrt über Reschenpass mache ich jetzt mal fest, Mautfrei wäre ok aber nicht zwingend. Wie teile ich dann Samstag, Sonntag und Restfahrt am Montag an besten ein. Da wollen wir natürlich was sehen und deshalb eher tagsüber fahren.
Ich habe so richtig keine Verstellung was die Fahrzeit betrifft, speziell bei dem Pass..... :roll:
Achso, wir fahren ab Stendal, Fahrzeug ist ein Eura 650 aus 1994, 2,5l TD, ich fahre in der Regel nicht über 100kmh :wink: .

Grüße Mario

tammy99 am 21 Mär 2016 18:05:42

Moin,

ich werfe mal Verona als Zwischenziel in die Runde. Tolle Stadt und würde zu Venedig irgendwie passen.
Ich würde übrigens auch über den Reschen fahren und bei schönem Wetter noch ib Meran bleiben.

LG
Fred

Solofahrer am 21 Mär 2016 18:12:07

Mein Vorschlag:
vom Reschenpass weiter auf der SS40,
SS38 -> Meran, Bozen,
SS241 -> Birchabruck, Karersee, Vigo di Fassa (wunderschön),
--- --- dort "Camping Catinaccio Rosengarten"
SS48 -> Predazzo
SS50 über Rollepass, SR50 -> Fonzaso, SS50bis
SS47 -> Bassano del Grappa (wunderschön, tolle Brücke!)
--- --- dort gibt es in der Stadt mehrere Stellplätze und gute Restaurants
SS47 -> Citadella
SR53 -> Castelfranco Veneto, Treviso,
SR89, SS14var -> Jesolo
SP42 -> Punta Sabbioni

Selber vor Jahren gefahren. Grandiose Landschaft!

LT-Fahrerin am 21 Mär 2016 19:27:22

Guten Tag zusammen,

auch wir werden den Weg Richtung Venedig am Gründonnerstag angehen. Allerdings ist es sicher recht schwierig, überhaupt weiterzukommen, wenn man die Stauprognosen anschaut. Wer hat Erfahrung aus den Vorjahren, welche Strecke ist am wenigsten stauträchtig am Karfreitag? Brenner, Reschenpass, San Bernardino. Da bin ich völlig offen und schmerzfrei, hasse es nur, sinnlos rumzustehen.
DAnke im voraus für zahlreiche hilfreiche Antworten(ich weiß: keiner kann in die Glaskugel schauen, aber es soll ja Erfahrungswerte geben).
Gruss
aus der Pfalz

mariot am 21 Mär 2016 20:49:47

tammy99 und Solofahrer, danke für die Tippps, das werde ich so einplanen, klingt gut.

LT-Fahrerin ich fahre eine Woche nach Ostern und meine Fragen gehen eher nicht in die Richtung Stauprognosen. Vondaher ist es nicht besonders glücklich, deine Fragen hier zwischen zu quetschen :x .....
Ansonsten, schön das du hier her gefunden hast. Ich glaube es ist hier üblich, wenn man sich ersteinmal ein bisschen vorstellt :wink: .

Wenn noch jemand Vorschläge für Übernachtung (Stellplätze) hat, dann gerne her damit :razz: .

Grüße Mario

LT-Fahrerin am 21 Mär 2016 21:12:11

Sorry, ich ging vom Titel aus und hatte einfach die Frage passend dazu. Ich wollte niemand verärgern. Bin übrigens schon JAhre gelistet und hatte mich damals auch vorgestellt. Dank und Gruss aus der Pfalz.

mariot am 21 Mär 2016 22:11:45

LT-Fahrerin hat geschrieben:Sorry, ich ging vom Titel aus und hatte einfach die Frage passend dazu. Ich wollte niemand verärgern. Bin übrigens schon JAhre gelistet und hatte mich damals auch vorgestellt. Dank und Gruss aus der Pfalz.

Kein Problem, bin ja nicht verärgert, wollte nur am Thema dran bleiben.

Grüße Mario

JoFoe am 21 Mär 2016 22:41:01

Hallo,
richtigen Stau auf der Brenner strecke hat man eigentlich nur Tagsüber. Am frühen Morgen, späten Abend oder Nachts hab ich in den ganzen Jahren nicht im Stau gestanden.

jochen-muc am 21 Mär 2016 23:00:07

Wir sind jahrelang nach Sterzing in den Familienurlaub gefahren (ohne Womo) und als teilgebürtiger Grainauer, habe ich immer diesen Weg gewählt

München - Garmisch - Grainau - Fernpaß - Ehrwald - Imst - Landsi - Reschenpaß - Meran - von da kannst dann nach Bozen und dann Richtung Süden.

War eigentlich immer sehr angenehm zum fahren , sicher am Reschen kann es schon langsamer gehen, aber da hat man genug zum schauen.

Du kannst auch über den Zirlerberg fahren also gleicher weg aber dann übern Zirlerberg Richtung Insbruck

für mich alles besser als dieser Brenner :D

mariot am 25 Mär 2016 20:21:15

So, noch eine Woche, dann geht es los. Noch mal zur Strecke,
München - Garmisch - Grainau - Fernpaß - Ehrwald - Imst - Landsi - Reschenpaß - Meran
ist dann Mautfrei, richtig? Irgendwo hatte ich was von einem Tunnel bei Imst gelesen, da muss man aufpassen, ist das so richtig?
Gargazzone Reichsstr.13 haben wir fest eingeplnt, Garmisch wohl auch. Da soll es auch Stellplätze am Schwimmbad geben, sind diese mit Stromversurgung?
Östereich wollte ich erst mal ohne Stellplat passieren, eine Nacht freistehen wird gehen. Die Preise dort soínd für Stellplätze schon recht ordenlich, da würde ich liebe mal für essen gehen :wink: . Vielleich nehmen wir uns doch 1-2 Tage mehr für den Hinweg, wir haben keine Eile, müssen eigentlich erst um den 20. rum wieder zu Hause sein. Wir wollen einfach in Ruhe Berge gucken, die bekommen wir sobald nicht wieder zu sehen :oops: .
Eine Frage mal zur Gastronomie. Ich war 1990 mal 2 Wochen in Umag Kroatien und hatte damals auf Anraten eines Kollegen wenig bares mit und wollte mit EC Karte nachladen. Leider gab es dort keine passenden Automaten, sodass wir zweimal nach Udine zum Geld holen gefahren sind.
Ich erinnere mich schwach an ein "Restaurant" auf dieser Strecke, wo es nach meiner Erinnerung nur Schinkengerichte gab, war sehr rustikal aber kullinarisch bist heute in meinem Kopf gespeichet. Ich habe dort immer Schinken satt mit Brot dazu gegessen und ein Gläschen Roten.....
Das wird es so sicher nicht mehr geben, wiederfinden würde ich es wohl auch nicht :oops: . Die Frage ist gibt es vergleichbares so noch oder ist das vorbei? Vielleicht habt iht ein paar entsprechende Tipps auf unserer Route, das wäre toll.

Grüße Mario

teamq am 26 Mär 2016 08:29:34

Hallo Mario,
Ihr müsst euch bei Imst rechts halten und auf der Landstraße der B171 (weiße Schilder) bleiben. Es ist ziemlich fies immer in Richtung Landeck, Arlberg, Reschen über die Autobahn ausgeschildert. Auch weiter in der Richtung kommt dann nochmal ein Kreisverkehr wo man aufpassen muss. Wenn ihr bis Landeck geschafft habt, kommt ihr auch nicht mehr durch den Tunnel. Und Mautfrei!
Wir sind den Reschen am Donnerstag gefahren. Alles schneefrei und für die nächsten Tage sagen sie Frühlingswetter im Vinschgau an.
Wenn ihr in Österreich nochmal übernachten wollt, in Pfunds kurz vorm Reschenpass gibt es einen Stellplatz, auf dem wir schon manchmal übernachtet haben. Via Claudia Augusta. Freistehen ist in Tirol eigentlich nicht gestattet.
Ihr könntet mit nem kleinen Abstecher in Samnaun noch günstig Sprit auffüllen.
Wir haben auch schon direkt am Reschensee frei gestanden und übernachtet.
Mit Geld holen hatten wir noch nie Probleme und EC wie auch Kreditkarten werden weitestgehend in Gaststätten und Geschäften akzeptiert.
Wie ist eure weitere Rote nach Venedig?
Gute Fahrt !

mariot am 29 Mär 2016 13:30:20

Hallo Petra, danke für die Antwort, wieder etwas mehr Infos :top: .
Den Stellplatz vor dem Reschen habe ich gefunden, den werden wir wohl mitnehmen, vielleicht auch mal kurz nach Samnaun hoch, nur so wegen der Neugier :D .
Werden wir sprachlich mit deutsch und ein bisschen Englisch zurecht kommen, also im Raum Südtirol und Venedig? Ein paar passende Übersetzer-Apps will ich noch finden und laden bevor wir dann losrollen.
Wenn da noch jemand <tipps hat, gerne her damit.

Grüße Mario

Alter Hans am 29 Mär 2016 13:35:32

mariot hat geschrieben:Werden wir sprachlich mit deutsch und ein bisschen Englisch zurecht kommen, also im Raum Südtirol und Venedig? Ein paar passende Übersetzer-Apps will ich noch finden und laden bevor wir dann losrollen.
Grüße Mario


Sehr gut kommt man dort mit deutsch praktisch überall zurecht.
Gute Reise.

Sehr wenige italienische Worte werden freundlich aufgefasst und lassen Hilfsbereitschaft entstehen.

jochen-muc am 29 Mär 2016 13:54:47

mariot hat geschrieben:Werden wir sprachlich mit deutsch und ein bisschen Englisch zurecht kommen, also im Raum Südtirol und Venedig? Ein paar passende Übersetzer-Apps will ich noch finden und laden bevor wir dann losrollen.
Wenn da noch jemand <tipps hat, gerne her damit.

Grüße Mario


Also Englisch wird deutlich weniger gesprochen als Italienisch. In Südtirol wächst eigentlich jeder zweisprachig auf (auch auf den Ortsschildern steht es meistens in zwei Sprachen) Doktoren z.B. müssen die Prüfungen in beiden Sprachen ablegen

Tipp: Die Menschen dort unten sind größtenteils sehr gesellig und unterhalten sich auch gerne (gerade auf den Wanderpfaden) was Du allerdings NIE machen solltest, sie als Italiener zu bezeichnen ;D das sind Südtiroler

mariot am 29 Mär 2016 19:53:17

Sehr schön, das macht die Sache wesentlich angenehmer :D .
Datentarif habe ich erst mal 1GB im Ausland frei, werde mal noch den moblien Router mitnehmen und schauen, ob ich da einen passende Prepaidkarte bekomme, dann kann man z.B. Google Maps des öftren bemühen.
Könnt ihr noch ein bisschen was zu den kullinarischen Möglichkeiten sagen, worauf muss ich achten, wo bekomme ich die leckeren Sachen 8) ?

Grüße Mario

jochen-muc am 29 Mär 2016 20:06:33

Na ja Mario, was schmeckt Dir den z.B. in Deutschland ? :mrgreen:

Labskaus oder Schweinsbraten, Fränkische oder Weisswurt, Haxn oder Matjes ? ;D

Grundsätzlich ist Südtirol eher herzhaftes Essen Viele diverse Knödelarten (Speckknödel etc) und deftiges Essen Braten, Sauerkraut etc oder Jausen aber auch hier bereits auch viele Nudelgerichte. Richtung Venedig wird es dann einfach "Nudellastiger" und diese "schweren" Essen fallen dann eher weg und machen Fisch und Meeresgetier Platz

Überall gibt es tolle Weine wobei natürlich auch hier regionale Unterschiede

Leider halt auch an vielen Stellen dieses "angedeutsches" Essen aber grad wenn man Kiddis dabei hat sicher nicht so falsch ;D

Mein Rat : Frag immer die Bedienung nach einer örtlichen Spezialität und probiert einfach

mariot am 04 Apr 2016 20:15:27

Hier mal ein kurzer Zwischenbericht von unterwegs.
Am Freitag Abend sind wir mit zwei Stunden Verspätung gegen 21.30 Uhr gestartet und haben kurz vor Hof um 1 Uhr freistehend Feierabend gemacht. Samstag ein kleiner Abstecher nach Bayreuth und weiter nach Garmich. Dort wieder frei gestanden und am Sonntag hoch nach Samnaun und in Pfunds auf einem wunderschönen Platz übernachtet. Danke für den Tipp!
Heute nun nach Meran bzw. etwas südlich, wir übernachten wie geplant auf dem Obstbauernhof bei Martia, das ist einfach urig hier....
Leider haben wir ein paar Probleme mit der Aufbaubatterie, siehe --> Link

Morgen wollen wir nun endlich nach Venedig vorstoßen und am Nachmittag den ersten Ausflug in die Stadt machen, ein paar erste Eindrücke tanken.
Die bisherigen besonders heute über den Reschenpass bis Bozen waren gigantisch, der Wahnsinn.
Meine Frau möchte unbedingt auf dem Rückweg mal zu einem Haus oder Dorf hoch oben im Berg :( ich ja eher nicht aber was macht man nicht alles.
Wie stelle ich das am besten an ohne mit dem Womo im ersten dort hochzukraxeln???
Ich bin für Tipps empfänglich :D
Also bis die Tage...

Grüße aus Südtirol Mario und Petra

jochen-muc am 04 Apr 2016 21:02:11

Wie wäre es den das hier als Ziel zu wählen ?

--> Link

da kannst auch von unten hochwandern

Und wenn Ihr gut zu Fuß seit

Meran 2000


unten bei den Haflingern parken bzw bis zur Gondel Falzeben fahren und dann entweder mit der Gondel ein kleines Stück laufen oder nach dem Motto :Die Harten kommen in den Garten von Unten bis oben wandern.

Geht auch mit normal festen Schuhwerk und obe ist der Blick toll

Webcam --> Link

Link --> Link

mariot am 04 Apr 2016 21:27:18

Genau an sowas dachte ich, werde ich mir morgen mal genauer anschauen und mich melden wenn Fragen auftauchen. Ich danke dir!

Grüße Mario

teamq am 05 Apr 2016 06:29:41

Das Martelltal bis hoch fahren. Man landet dann am "Knödelmoid. Oben auch ein Womo Stellplatz. Was ich allerdings nichtweiß, ob momentan schon geöffnet.


teamq am 05 Apr 2016 06:54:12

Und wenn ihr auf dem Weg von oder nach Venedig noch ne ganz besondere Strecke sucht --> Link Aber auf 3.20 m Höhe begrenzt.
Stellplatz auch dabei --> Link

mariot am 05 Apr 2016 08:30:56

Das sind ja schon ein paar tolle Tipps für die Rückreise, danke euch, die werde ich mit aufnehmen!

Grüße Mario

teamq am 05 Apr 2016 14:36:18

Monte Grappa wäre auch noch ein Tip. Da führt eine gut ausgebaute Straße hoch. Oben bei guter Sicht Blick bis zum Meer und Gedenkstätte zum 1. Weltkrieg.
Der Rollepass ist eine Alternative zum ziemlich befahrenen Val Sugana. Ein bißchen Bergerfahrung sollte aber vorhanden sein. Dann könntet Ihr Richtung Fassatal am Rosengarten und Latemar vorbei und dann über den Karerpass. Oder durch das Fleimstal übers Lavazejoch. Persönlich gefällt mir Variante 1 noch besser. Über beide Strecken kommt ihr durchs Eggental Richtung Bozen.
Ich würd am liebsten sofort los :ja: denn ich liebe diese Gegend !!!
!
Gute Reise und viel Spaß!

mariot am 06 Apr 2016 08:54:31

Hallo Petra, das klingt ja wirklich, als wärst du hier sehr gerne
Heute geht es das erste mal rüber in die Stadt, meine Petra ist schon ganz aufgeregt. Sie freut sich einfach riesig drauf und es ist schön das so zu sehen. Dank fürs dranbleiben, ich werde mal weiter berichten bzw. fragen wenn Fragwn auftauchen.

Grüße Mario

mariot am 06 Apr 2016 09:29:16

Sorry irgendwie sollte da ein anderer Smily hin, da sind wohl meine dicken Wurschtfinger auf dem Display verrutscht :) Der sollte es eigentlich werden....

Grüße Mario

mariot am 12 Apr 2016 08:37:48

Heute Morgen ging es mal wieder etwas früher raus. Wir sind gerade auf dem Weg nach Cavallino zum Wochenmarkt. Einer der zahlreichen Tipps die ich hier von euch bekommen habe. Zeit einmal zwischendurch an alle die sich die Mühe gemacht haben DANKE zu sagen. Wir sind non seit einer Woche vor Ort und so voller Eindrücke das ich es kaum in Worte fassen kann.
Morgen geht es langsam wieder ein Stück in Richtung Heimat, das hier soll unser Tagesziel sein --> Link
Dann weiter nach Meran, der Rest ist noch offen. Nächste Woche Donnerstag müssen wir wieder ankommen, die Zeit dazwischen......
Ist ein Besuch der Zugspitze eine Option oder kann man sich das sparen bzw. für später aufheben?

Grüße Mario

pipo am 12 Apr 2016 10:38:21

mariot hat geschrieben:Ist ein Besuch der Zugspitze eine Option oder kann man sich das sparen bzw. für später aufheben?

Zugspitze ist sauteuer.. Dann doch bei gutem Wetter lieber auf die Alpspitze und bis zum Kreuzeck oder wieder ganz zur Talstation runter wandern.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Übernachtung Hafen Genua?
Ist momentan viel los zwischen Bibione und Cavallino?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt