CampingWagner
motorradtraeger

Garmin camper 760 oder 660LMT-D 1, 2


sternleinzähler am 30 Mär 2016 21:13:34

Hallo an alle Entscheidungsgeplagte und Wissende,
bin auf der Suche nach einem neuen Navi fürs Womo, da mein altes Navigon 70/71 premium die Funktion einstellen will.
Bin bei Garmin gelandet und habe nun folgendes Problem
Garmin (Camper) 760LMT-D (im Handbuch-Download nicht mehr lieferbar!! zu finden[bestellen geht])
oder
Camper 660LMT-D (kleiner, wohl neuer, mit Foursquare mit einem Gimmick ausgestattet welches mir seinen Nutzen noch nicht zeigt).

Welches nehmen?? Erfahrungen aus dem Forum?
Infos dankend willkommen.
(ja, Suche bemüht! viel über 760, nichts über 660LMT gefunden. Suchwort nicht erwischt??)

Anzeige vom Forum


Globalrider am 31 Mär 2016 12:54:24

sternleinzähler hat geschrieben:...
Garmin (Camper) 760LMT-D (im Handbuch-Download nicht mehr lieferbar!! zu finden[bestellen geht])


Die Aussage verstehe ich nicht.
Ich habe gerade 1.500 km mit meinem eingebauten Navi und dem Garmin 760LMT-D hinter mir. Das Garmin würde ich mir immer wieder kaufen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tztz2000 am 31 Mär 2016 13:15:27

Die Bedienungsanleitung gibt's hier noch zum Downloaden:
--> Link

Anzeige vom Forum


ringolo am 31 Mär 2016 15:02:11

Ich habe das Garmin nüvi 2699 und bin damit sehr zufrieden.
Die Funktionen sind in etwa gleich, wie bei der Camperausführung.
Obschon ich hauptsächlich Nebenstrecken fahre, habe ich
die Camperversion noch nie vermisst.
Aber jeder wie er sich wohl fühlt.
Gruß Heinz

sternleinzähler am 05 Apr 2016 19:29:24

Danke für die Rückmeldungen!
Meine Aussagen waren wohl etwas ungenau:
Das 760er wird bei der Suche nach dem Handbuch bei Garmin in der Rubrik "nicht mehr lieferbar" geführt (aber bestellbar!) => hat mich verwirrt!

Habe nun beide im Vergleich angeschaut!
Die Größe (und die Annahme meines Preisvorschlages) haben nun zum 660 LMT-D geführt!
(Bis jetzt begeistert was die Dinger langsam können)

Sven.st am 15 Apr 2016 09:58:16

Hallo zusammen,
habe gerade das gleiche Problem wie der Threadsteller.
Über das Camper 660LMT-D ist hier im Forum nichts zu finden.
Hat dies vielleicht jemand, und kann dazu eine Worte sagen? Wo sind hier die Unterschiede und warum kostet das "alte" mehr als das neue? Nur der größe wegen?
Was taugt die Kamera die es dazu gibt?

Viele Grüße Sven

Sven.st am 15 Apr 2016 10:37:35

Achja, ganz vergessen.
Kann man an einem der beiden Geräte Umweltzonen einstellen?

pepe53 am 15 Apr 2016 11:46:29

Einstellen kann man Umweltzonen m.E. nicht. Es gibt im Netz aber POI für Umweltzonen, die zeigt dann das Garmin an. Muß natürlich installiert sein :)

ringolo am 15 Apr 2016 14:09:22

Wie bereits geschrieben habe ich das nüvi 2699.
Dort kann man Umweltzonen einstellen.
Diese werden dann umfahren.
Gruß Heinz

KlausGS am 15 Apr 2016 15:48:25

Zumindest beim Garmin 760 kann man sehr wohl Umweltzonen einstellen, hab es gerade vor mir liegen.
Auch die Kamera kann ich empfehlen.

sternleinzähler am 15 Apr 2016 22:54:30

Sven.st hat geschrieben:Achja, ganz vergessen.
Kann man an einem der beiden Geräte Umweltzonen einstellen?


lade dir --> Link hier das Handbuch herunter.
Auf S.5 wird das Einstellen von Umweltzonen aufgeführt.
Wie gut das funktioniert kann ich dir (noch) nicht sagen.

Sven.st am 15 Apr 2016 23:16:02

Hallo Wolfgang,
du hast doch das 660 geholt, oder? Bist du damit zufrieden bisher?
Hast du auch die Kamera?
Hast du Unterschiede zum 760 feststellen können?

Viele Grüße Sven

sternleinzähler am 17 Apr 2016 00:28:37

Hallo Sven,
bisher bin ich sehr damit zufrieden, was aber hauptsächlich daran liegt, dass es noch nicht in den Einsatz musste.
(in 2 Wochen geht's los!)
Gesamteindruck ist aber positiv, Updates über Garmin Express verliefen problemlos,
wie sich Poi-Anzeigen und -Einstellungen verhalten ist noch zu klären.
Kamera ist schon an Bord, wird also noch nicht benötigt. (war aber ein Grund das 660 für das nächstes Womo zu kaufen)
Im Vergleich war mir das 760er zu groß
(brauche noch eine Lücke zwischen Monitor, Tablet, Gopro und Handy um etwas von der Straße zu sehen :D )

wohnmobilbenutzer am 09 Okt 2016 17:57:36

sternleinzähler hat geschrieben:...bisher bin ich sehr damit zufrieden, was aber hauptsächlich daran liegt, dass es noch nicht in den Einsatz musste.
(in 2 Wochen geht's los!)..


Hallo,

wie waren denn so die ersten Einsatzerfahrungen mit dem Gerät?


Grüße

sternleinzähler am 09 Okt 2016 23:06:02

Hallo Wohnmobilnutzer,
gemischte Gefühle! Die Einbindung externer POIs geht einfach, das Suchen danach problemlos. Die Anzeige der POIs auf dem Bilkdschirm funktioniert nicht immer (aber öfter!) Wenn du die vorgeschlagene Route verlässt, benötigt er zur Neuberechnung ewig Zeit (paralleles Navigon auf Ipad mini macht es in Sekunden, Garmin benötigt manchmal bis zu 2 Min. bis neue Route berechnet ist, in einer Stadt evtl. gute Möglichkeit Umgebung kennen zu lernen). Manchmal macht das Einfangen der aktuell benutzten Straße Probleme und du fährst auf einer Nebenstraße paralle zu dir mit entsprechenden Abbiegehinweisen. In einigen, wenigen Situationen bin ich lieber Navigon gefolgt, Garmin sah mir zu "arg Nebenstraße" aus.
Würd ich ihn wieder kaufen? JA!
s. POIs, kann ich so auf dem Navigon nicht einrichten. Berücksichtigt und frägt die Umweltzonen durchfahren? ab! Aktualisierung der Karten problemlos!
Hat er uns ca. 6000 km nach Norwegen und zurück letzendlich da hingebracht wo wir hinwollten!

wohnmobilbenutzer am 10 Okt 2016 06:37:03

Hallo,


und Danke für die Infos.

Folgendes würde mich noch interessieren:
1. Sind nicht nur die neuesten Karten, sondern auch die neueste Betriebssoftware auf dem Gerät?
2. Wurde das Gerät im Womo-oder im PKW-Modus benutzt?
3. Mit welcher Routeneinstellung (schnellste z.B.)?
4. Konnte man im Ausland mit den Verkehrsinformationen etwas anfangen?
5. Lief die Hardware stabil?

Grüße

klopfer am 10 Okt 2016 09:17:05

Servus,

kann dir was zum 660 Camper oder LMT-D schreiben in Sachen Verkehrsmeldungen im Ausland.

Glaube an diese oder an deinen gesunden Menschenverstand... :roll:

Im September wollte ich mit meinem 3.5T Kawa über den San Bernadino - es gab dann in der CH die Meldung vom Gramin " Route gesperrt----bla bla.." Das Radio hat nix gemeldet...
dann kamen uns sogar viele LKW`s auf der A13 entgegen.... und was soll ich sagen - es war nix. Alles wunderbar ohne Stau oder Behinderungen oder Einschränkungen :roll:

Rückfahrt Italien - CH - D Gotthardtunnel 2 Std Stau - nach Infoleuchttafel und Radio. Also wieder die Route über den San Bernadino - und.... das Garmin war noch immer der Meinung das der gesperrt ist...
Die Rückfahrt war 2 Wochen später... Da glaube ich eher an meinen Verstand und Riecher :D

Die Einstellung im 660 war Womo unter 3.5T und 6,5 m Länge ! Also nix mit LKW Sperrungen oder Begrenzungen...

Die sontige Routenauswahl- und führungen sind ganz ok - ab und zu mal Aussetzer bei der Routenwahl... dann einfach neu eingeben - aber immer blind drauf verlassen = NEIN! Die Software und Rechengeschwindigkeit ist ganz weit entfernt von einem BMW Proffessionel Navi - gut das eine kostet 270€ - das andere 3000€ - und man merkt den Unterschied wirklich :)

klopfer am 10 Okt 2016 09:19:58

Servus nochmal,

Routenauswahl je nach dem -
Um an Ziel zukommen - immer die Schnellste
Zum Sightseeing - die Kürzeste

Da bin ich ganz gut mit gefahren :)

klopfer am 10 Okt 2016 10:42:37

...Und nicht zu vergessen - das grosse Dankeschön an den armen fleißigen italienischen Radler, der uns am Lago iseo wieder mit seinem Einsatz auf den richtigen Weg brachte... Das war kein Fehler im garmin - sondern in der Stellplatzdatenbank vom Handy (Positionsfehler) Aber die Sackgasse kannte das garmin nicht... Danke nochmal an den unbekannten Radler und meine Rückfahrkamera 8)

Egal welches Navi - hin oder her , ob dieses oder jenes - es bleibt weiterhin spannend :D

andwein am 10 Okt 2016 12:26:20

klopfer hat geschrieben:..wollte ich über den San Bernadino - es gab dann in der CH die Meldung vom Gramin " Route gesperrt----" Das Radio hat nix gemeldet.. Rückfahrt Italien - CH - D Gotthardtunnel 2 Std Stau - nach Infoleuchttafel und Radio. Also wieder die Route über den San Bernadino - und.... das Garmin war noch immer der Meinung das der gesperrt ist...

Meiner Meinung nach sollte man aber eines richtig stellen:
Garmin (oder andere Navi-Anbieter) selbst hat keinen Trafficservice, sie ermöglichen nur dessen Empfang. Der TMC ist landesspezififisch und wird von den Radioanstalten gesendet. Eingestellt werden diese Meldungen von Polizei, Verkehrsclubs oder aus den Bewegungsprofilen der Mobilfunknutzer.
Nur zur Info. Gruß Andreas

klopfer am 11 Okt 2016 11:13:31

Hallo Andreas,

Richtig - die Meldungen werden nur vom Garmin verarbeitet.

Mit mir fuhren aber noch hunderte andere über den Bernadino, auch lkw's. ... das macht die ganze sache komisch und nicht so recht nachvollziehbar - deshalb bleibt es ja weiter spannend :D

wohnmobilbenutzer am 11 Okt 2016 17:20:53

Hallo,


Garmin bietet ja bezüglich der Verkehrsinformationen auch einen sogenannten Live-Dienst über "Smartphone-Link" an. Der soll ja angeblich genauer sein.

Mir ist es nur bis jetzt noch nicht gelungen herauszufinden, was denn dieser abonementpflichtige Dienst eigentlich kosten soll. Ich habe mal probehalber die Smartphone-Link-App auf dem Handy istalliert. Darüber soll man wohl die Abonements buchen können - funktioniert bei mir aber nicht. Vielleicht kriege ich das Angebot auch nicht angezeigt, weil halt noch kein Garmin-Navi mit der App gekoppelt ist.

Deshalb die Frage, wer noch was zu diesem Angebot oder vielleicht auch allgemein sonst noch was zu den Eigenheiten des 660 LMT-D sagen kann.


Grüße

Bergbewohner1 am 11 Okt 2016 19:33:07

Hat zwar nicht viel mir Garmin zu tun, aber der Liveservice von TT ist durch nichts zu schlagen, hab auch den Vergleich zu Becker Trafic.
Hat zwar bei TT den Nachteil, das die immer wissen wo du bist, läuft über Vodafonnetz.

sternleinzähler am 14 Okt 2016 01:13:59

Hallo Wohnmobilnutzer,

Folgendes würde mich noch interessieren:
1. Sind nicht nur die neuesten Karten, sondern auch die neueste Betriebssoftware auf dem Gerät? beides
2. Wurde das Gerät im Womo-oder im PKW-Modus benutzt? Womomodus
3. Mit welcher Routeneinstellung (schnellste z.B.)? schnellste
4. Konnte man im Ausland mit den Verkehrsinformationen etwas anfangen? in N nicht relevant, in D ja!
5. Lief die Hardware stabil? ja, nur einmal bedingt durch vieles Hin-u.Herschalten ein Neustart nötig

wohnmobilbenutzer am 15 Okt 2016 09:39:04

Hallo,

Danke für die Infos. Ich werde mir wohl das Garmin Camper 660 anschaffen. Was mich noch etwas stört, ist deine Beobachtung, daß das Navi auch gerne mal kleinere Sträßchen auswählt. Das ist eine Sache, die ich mit der Anschaffung eines speziellen Camper-Navis eigentlich vermeiden wollte.

Vielleicht gibt es ja durch ein zukünftiges Softwareupdate noch diesbezügliche Verbesserungen. In jedem Fall kann ich jetzt nach meiner Entscheidung noch etwas mit der Anschaffung abwarten. Ursprünglich hatte ich daran gedacht, mir eventuell noch schnell (solange noch verfügbar) das Auslaufmodell Camper 760 zu kaufen. Da hätte mich der 7-Zoll-Bildschirm gereizt. Aber wenn man den Bewertungen im Netz glauben darf, gibt es scheinbar doch bei dem neueren Camper 660 gewisse Verbesserungen.


Grüße

andwein am 15 Okt 2016 12:03:31

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:..ist deine Beobachtung, daß das Navi auch gerne mal kleinere Sträßchen auswählt. Grüße

Bei Garmin meist eine Sache der Voreinstellung Routenwahl: kürzeste Route (dann auch kleinere Straßen) oder schnellste Route (dann meist über gut ausgebaute Straßen)
Anmerkung: Es zählt in den Karten die Straßenbreite, nicht die Spurbreite. Straßen unter 2,30m Breite sind meist Feldwege, die aber auch von einem Fendt Traktor (Spurweite 1,9m) befahren werden können. In meinen Augen wird die Straßenbreite in Navis in Europakarten zu wichtig genommen.
Gruß Andreas

wohnmobilbenutzer am 15 Okt 2016 12:11:51

Hallo,


ist schon klar, daß die Routenwahl stark von den Voreinstellungen abhängt. Aber Sternleinzähler hat ja schon "schnellste Route" eingestellt.

Es wäre aber nun mal interessant zu wissen, was das Navi macht, wenn man die Breite seines Womo einstellungsmäßig z. B. auf 2,50 m "verbreitert". Vielleicht kann einer der Besitzer eines Garmin 660 mal anhand einer fiktiven Routenplanung ausprobieren, ob es wirklich bei 2,50 m andere Straßen wählt als bei etwa 2,20 m.


Grüße

andwein am 15 Okt 2016 12:24:01

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:...Vielleicht kann einer der Besitzer eines Garmin 660 mal anhand einer fiktiven Routenplanung ausprobieren, ob es wirklich bei 2,50 m andere Straßen wählt als bei etwa 2,20 m. Grüße

Die Frage ist gut, aber meines Erachtens absolut theoretisch. Wie gesagt, 2,2m sind Feldwege/Ministraßen!!! Und ich bezweifle ganz einfach ob die Kartenhersteller die Wegebreite von Feldwegen und sehr kleinen Straßen in ihrem Kartenmaterial auflisten. Es ist ja nicht eine Angabe, die einmal auftaucht, sie muss für jede Kreuzung neu eingetragen sein. Das bläst die Karten (unnötig?) auf.
Und wenn die Breite nicht im Kartenmaterial (oder einer Koordinaten/Overlay-Liste) eingepflegt ist kann sie von einer Navi-Vorgabe auch nicht berücksichtigt werden.
Gruß Andreas

sternleinzähler am 16 Okt 2016 00:13:06

Guten Abend/Morgen,

viel wichtiger ist mir gewesen , dass z.B. in F das Navi akzeptiert, dass ich kein LKW bin und somit durch das Rhonetal (gesperrt für LKW >3.5t) geführt werde.
Meine anderen Navis haben sich da geweigert, und auf dem Weg nach Süden durch das Central-Massiv geführt.
In D wäre für LKW und Womo gesperrt, hab ich aber noch nicht beobachtet. :oops:
IN F (glaube ich :oops: ) macht ers so!
(Bin da durchgefahren aber im Rückblick nicht sicher ob ich alle Einstellung aktiviert hatte. Nächstes Frühjahr weiss ich mehr!)

Dethleffs7870 am 16 Okt 2016 06:45:47

Moin, also ich benutze das 760 LMT-D.
Ich wüsste gerne mal wo der Unterschied zum 660'er sein soll (bis auf die Displaygrösse).
Evtl darf man nicht vergessen das es das 760'er in verschiedenen Versionen gibt.
Ich selber habe mir die Camper-Version gekauft. Und bei der konnte ich kein Unterschied zum 660'er feststellen.
Ich nutze aber auch den Modus über 3,5T ( also an LKW's orientiert).
Die Camper-Version hat meines Wissens nach nur zusätzlich noch die ganzen Stellplätze wie "ACSI" usw.
Also ich bin mit dem 760'er Camper bis jetzt sehr zufrieden.
Wenn jemand weitere Unterschiede (bis auf die Größe), sollen gerne die durchgeben.

Vossi am 16 Okt 2016 11:04:45

Moin,
ich kann z.Zt. auch nicht viel zum 660 sagen.. Habe ich erst 3 Monate. Nur soviel das der Zoombereich bei meinem Navigon 70/71 erheblich besser sprich grösser ist.
Besonders hilfreich an Kreuzungen und Kreisverkehr.Während Garmin nur eine kleine Ansicht zeigt.
Kartenansicht habe ich mir Navigon Ansicht eingestellt.
Ansonsten bisher zufrieden.

Vossi

Killing am 23 Okt 2016 12:28:13

Hallo zusammen,

nach dem Kauf des ersten WoMo kommt jetzt u.a. als Neuling ein wirklich gutes Navigationssystem...
Alle reden vom Garmin, allerdings sind die verfügbaren Bewertungenteilweise verheerend...
Wenn ein Navi für ein 8,40 WoMo die Route nicht so wählt dass man gut durchkommt ist es sein Geld nicht wert.
Schließlich ist das die Schlüsselfunktion, genau wie Stellplätze und zuverlässige Berechnung mautfreier Strecken....

Gibt es nichts besseres?

Gruß Stephan

wohnmobilbenutzer am 23 Okt 2016 12:38:40

Hallo,

das neuere Modell Garmin Camper 660 LMT-D scheint mir im Mittel etwas bessere Bewertungen zu haben. Ob es wirklich bessere Routen für große Fahrzeuge findet kann ich mangels eigener praktischer Erfahrung damit noch nicht sagen.
Ich persönlich habe zu dem großen Hersteller Garmin noch etwas größeres Vertrauen als in die eher kleineren Hersteller. Aber es hängt wohl auch Vieles vom Digitalisierungsgrad des Kartenmateriales ab, was sich wohl bei den einzelnen Herstellern praktisch nicht unterscheidet.

Grüße

Lancelot am 23 Okt 2016 13:38:45

Killing hat geschrieben: Wenn ein Navi für ein 8,40 WoMo die Route nicht so wählt dass man gut durchkommt ist es sein Geld nicht wert.

Die Länge des Fahrzeugs ist meist nie ein Problem. Eher schon die Höhe und das Gewicht (Durchfahrtsbeschränkungen).
Unser altes Garmin PKW-Navi führt uns auch zuverlässig - müssen halt auf Beschränkungen selber aufpassen ... wär übrigens auch anzuraten, wenn Du ein LKW-Navi hast :idea:

Killing hat geschrieben: Gibt es nichts besseres?

Sag Bescheid, wenn Du dazu was gefunden hast ... :)

Flatus am 23 Okt 2016 13:46:23

Killing hat geschrieben:... Wenn ein Navi für ein 8,40 WoMo die Route nicht so wählt dass man gut durchkommt ist es sein Geld nicht wert.
Schließlich ist das die Schlüsselfunktion, genau wie Stellplätze und zuverlässige Berechnung mautfreier Strecken ...

Das liegt aber nicht am Navi, sondern an den verwendeten Karten. Es gibt da ja auch andere (bessere) Karten, als die Original-Garminkarten. Und die kannst du auf jedem simplen Garmin installieren, dazu braucht es kein spezielles "camper XXX".

Gruss Flatus
.

weser13 am 23 Okt 2016 14:28:05

Killing hat geschrieben:Hallo zusammen,


Wenn ein Navi für ein 8,40 WoMo die Route nicht so wählt dass man gut durchkommt ist es sein Geld nicht wert.
Schließlich ist das die Schlüsselfunktion, genau wie Stellplätze und zuverlässige Berechnung mautfreier Strecken....

Gibt es nichts besseres?

Gruß Stephan


Was ist ein 8,40 WoMo? Ist damit ein null acht fünfzehn WoMo gemeint?
"Gibt es nichts besseres?" Das ist eine Frage, die sich immer stellt bei allen Kaufentscheidungen!

Grüße aus NI

Gitonga am 20 Nov 2016 01:12:23

Hallo zusammen...
...hab mich auch für das 660LMT-D entschieden. Das würde mich aber glatt durch 'ne Unterführung mit 2,8m Höhe schicken obwohl ich eine Höhe von 3,0m eingestellt habe.
Weis jemand ob man die Unterführung ähnlich wie bei TomTom bei Garmin melden kann?

Gruss Rüdiger

axel1964 am 20 Nov 2016 10:50:50

[quote="Killing"]

Gibt es nichts besseres?

Hallo Killing,

schau dir mal das Snooper Ventura 6800 an, ich habe es seit diesem Jahr und es verrichtet zuverlässig seinen Dienst.

LG
Axel

wohnmobilbenutzer am 26 Nov 2016 17:24:34

Hallo,

ich habe nun vor ein paar Tagen das Garmin Camper 660 bekommen. Der erste Eindruck ist im Prinzip nicht schlecht.

Momentan gibt es noch zwei Baustellen. Die Updates laufen noch nicht so wie sie sollen und ich vermisse das ACSI-Campingplatzverzeichnis. Dazu schreibt Garmin im Internet:

Auf dem Camper 660LMT-D ist das ACSI-Campingplatzverzeichnis gespeichert. Dieses umfangreiche Verzeichnis enthält mehr als 9.000 Campingplätze in Europa mit detaillierten Informationen zu Preisen, Öffnungszeiten und mehr.

Ich bekommen jedoch nur die Campingplätze mit Ortsangabe und Telefonnummer angezeigt. Die anderen genannten Informationen fehlen.
Weiterhin fehlt das MHF - Stellplatzverzeichnis.

Ist das bei euch auch so?


Grüße

deedee am 26 Nov 2016 17:40:50

O. k., ich hab seit kurzem das 760 MLT-D , nicht das 'kleinere' 660 .... da iss alles drauf, sogar Bilder sind im ACSI-Verzeichnis abrufbar.
MHF und noch ein weiteres Campingplatzverzeichnis ist abrufbar.
Wenn die aber sagen, das da auch alles drauf wäre, könnte es vielleicht ein Speicher-/Übertragungsfehler sein.
Übrigens .. bei der Installation bzw. beim ersten Update iss das Dingen bei mir auch hängen geblieben ......... abgebrochen, neu gestartet und dann hats geklappt.

Christel am 27 Nov 2016 00:41:35

Wir sind reumütig zu Tom Tom zurückgekehrt. Das Gerät ist, wenn man den Speicher füllt, oft überfordert und rechnet sich besonders in Städten dumm und dämlich bis er dann zusammenbricht. Das ist sehr unangenehm, wenn man nicht gerade per Karte die Route mitverfolgt. Außerdem wurden wir auch öfters trotz angegebener Höhe von 3,20 m, durch 2,80 m Bahnunterführungen geschickt. Das kam bei TomTom noch nicht einmal vor.
Christel

wohnmobilbenutzer am 15 Dez 2016 19:20:08

Hallo,

die kompletten ACSI- und MHF-Verzeichnisse habe ich jetzt auf dem Camper 660 drauf. Da gab es anfangs Probleme mit nicht vollständig geladenen Updates, da das Gerät im MPT-Modus keine stabile Verbindung mit den USB 3.0 - Ports meines PC eingehen wollte.

Momentan stehe ich noch etwas mit den auf dem Gerät gespeicherten Höhendaten auf Kriegsfuß. Da bekommt man ja normalerweise nur ein Höhenprofil auf seiner Reiseroute etwa 30 Km im Voraus angezeigt. Es nützt aber relativ wenig, wenn man auf diese Weise in den Bergen erfährt, daß da z. B. ein kilometerlanges extremes Gefälle in dieser Entfernung auf einen zukommt. Da ist es für die Wahl einer geeigneten Ausweichroute im Regelfall wohl zu spät. Sinnvoll ist es da eher, wenn man schon bei der Routenplanung die Höhenverhältnisse auf der kompletten Route und die Gesamthöhenmeter angezeigt bekommt.

Die Routenplanung mache ich mit dem kostenlosen Garmin-Zusatzprogramm Basecamp auf dem PC. Das ist prinzipiell eine super Sache, da man sich ja damit bequem einen genauen Wunsch-Routenverlauf auf dem großen PC-Bildschirm zusammenstellen kann, den man dann per Mausklick auf das Navi überträgt. Nur bekomme ich aktuell die Höhendaten nicht mehr auf dem PC angezeigt. Anfangs bekam ich die mit Hilfe einer EuropaDEM-Map angezeigt, wenn das Garmin über den USB-Anschluss mit Basecamp verbunden war. Nachdem ich aber wegen dem vor erwähnten Update-Problem die Karten nochmal neu auf das Gerät und den PC herunterladen musste, bekomme ich kein Höhenprofil mehr auf der Route angezeigt. Da mir der Garmin-Support auch nicht weiterhelfen konnte, würde mich mal interessieren, ob die Höhendarstellung auf dem PC bei den hier versammelten anderen Benutzern des Camper 660 stabil funktioniert.


Grüße

SvenZ am 22 Feb 2017 17:21:36

Hallo,

ich hatte eine extra Tröt für das neue 770 eröffnet, da hier bisher nur vom 760 gesprochen wurde.
Da der aber mit den Link auf diesen geschlossen wurde stelle ich meine Frage hier:

Ich interessiere mich für ein 7 Zoll Navi mit möglicher GPS Koordinateneingabe und Berücksichtigung der Fahrzeuggröße.
Hat von euch bereits jemand Erfahrung mit dem neuen Garmin Camper 770 LMT-D?

Viele Grüße,
Sven

raribay am 22 Feb 2017 17:44:24

Hallo Sven,
für uns Camper kommt im 1.Quartal ein - Camper 770 LMT-D - auf den Markt. siehe -- --> Link

wohnmobilbenutzer am 22 Feb 2017 17:51:48

Hallo,


der Beschreibung nach scheint das neue Gerät von den Funktionen her ziemlich genau dem Camper 660 zu entsprechen. Der Bildschirm ist halt entsprechend größer.

Wunder wird man wohl nicht erwarten können. Die Probleme, die solche Camper-Geräte immer noch haben, werden m. E. im Wesentlichen durch fehlerhafte bzw. fehlende spezielle camperspezifische Attribute in dem Kartenmaterial verursacht. Und bei den Karten gibt es wohl für alle Geräte nur zwei Alternativen - Here (bei Garmin und anderen Geräten) oder halt TomTom.


Grüße




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Enox all-in Line TV Do Not Power off Scan?
Monitor für Rückfahrkamera brauche Hilfe
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt