Clickbox
motorradtraeger

Wechselrichter Waeco 1812T ausreichend dimensioniert?


fahrstuhl65 am 05 Apr 2016 16:59:45

Moin Moin,

wir haben einen Adria mit 2 x 100 AH AGM Batterien und wollen für folgendes Szenario
einen Wechselrichter installieren, bevor ich das nun mache, wollte ich einmal bei Euch rückversichern
ob der gewählte mit 1800 W Dauerleistung ausreichend dimensioniert ist - und zwar in der Praxis
und nicht nur in der Theroie :D

Das Szenario ist wie folgt, Fernseher, Heizung usw wird alles über 12 V betrieben.
Wir haben bis auf Kleinigkeiten wie Ladegerät für Laptop usw. nur 2 wesentlich Verbraucher,
deren tatsächlichen Verbrauch ich grade gemessen habe:

Tchibo Cafissimo mit 1210 Watt maximal Belastung gemessen - Benutzung pro Tag maximal 4 bis 6 Tassen mit einer
Laufzeit von ca. 5 Minuten gesamt.

Dazu käme dann eine maximale Laufzeit eines Föhnes von 5 bis 7 Minuten bei ebenso 1200 Watt.

Wieviel AH Stunden am Tag wären das ca. und würde das mal für 2 bis 3 Tage ohne Landstrom reichen ?

Freue mich auf ein paar Berechnungen oder Formeln oder tatsächlichen Erfahrunge basierend auf unserem
Verbrauch.

Gruß an alle
Michael

P.S: Habe mal mit Rechnern versucht das zu berechnen, bei 1200 Watt wären das ja knapp 5,2 A in der Stunde,
also 5,2 AH - das kommt mir aber viel zu wenig vor, das würde ja bedeuten, das ich bei nur 10 Minuten Nutzung in
dem Bereich am Tag unter 1 AH liegen würde,...bei max. 30 % Entladung und damit 60 AH die ich zur Verfügung hätte,
wäre das ja wirklich kein Problem, aber irgendwas stimmt doch da an der Rechnung nicht, das kommt mir spanisch vor ?

thomas56 am 05 Apr 2016 17:12:35

1200W mal 1/4 Stunde ist ca. 25Ah plus 20% Verluste sind ca. 30Ah für Kaffee und fönen.

rkopka am 05 Apr 2016 17:14:16

fahrstuhl65 hat geschrieben:Dazu käme dann eine maximale Laufzeit eines Föhnes von 5 bis 7 Minuten bei ebenso 1200 Watt.
...
P.S: Habe mal mit Rechnern versucht das zu berechnen, bei 1200 Watt wären das ja knapp 5,2 A in der Stunde,
also 5,2 AH

Eigentlich 5,2A Strom (ohne Zeitangabe). Dann 5,2Ah, wenn man es 1h laufen läßt.

Was du übersehen hast, ist die Spannung 1200W/230V = 5,2A , WR 12V -> 1200W/12V = 100A (ohne Verluste). D.h. bei 60Ah sind das 36min.

RK

fahrstuhl65 am 05 Apr 2016 17:21:22

ja genau - die Umrechnung auf 12V fehlte noch, hab ich auch grade so gefunden :D

Ok, heisst also mit allen Nebengeräuschen und wenn nix reinkommt über Solar (100WP),
dann maximal 2 Tage autark,...dann sollte ich mich wieder bewegen oder anderweitig
für eine Füllung der Batterien sorgen.

Aber die Dimensionierung des Waeco mit 1800 W passt dann doch, sollte nicht zu
Probleme führen, oder ? Hatte immer gelesen, das der ausreichend dimensioniert sein sollte,
da ich den im Moment für 725 € bekomme, fand ich den jetzt ganz annehmbar.

Danke für die Hilfe bis hierhin :top:

kurt2 am 05 Apr 2016 17:28:38

fahrstuhl65 hat geschrieben:Tchibo Cafissimo mit 1210 Watt maximal Belastung gemessen - Benutzung pro Tag maximal 4 bis 6 Tassen mit einer
Laufzeit von ca. 5 Minuten gesamt.
Dazu käme dann eine maximale Laufzeit eines Föhnes von 5 bis 7 Minuten bei ebenso 1200 Watt.


Hallo Michael,
die Berechnung hast ja schon erhalten. Ich kann Dir was aus der Praxis sagen:
Habe auch die Caffissimo mit etwa dem gleichen Verbrauch an Tassen. Auch unser Fön (1000W) für die Dame des Hauses ist vergleichbar.
Habe das Vorgängermodell Waeco MSP 1500, also etwas schwächer (1500W Dauer, 3000W Spitze) und alles funktioniert tadellos solange Du nicht beide (Fön und Cafissimo) gleichzeitig anschaltest.

Also keine Bange bei Deinem Batt-Equipment. Am besten ist es natürlich Du machst Dir Solarpanele auf`s Dach. Dann ist sowieso alles paletti.

fahrstuhl65 am 05 Apr 2016 17:38:57

Hallo Kurt,

100 WP sind ja auf dem Dach, für mehr hatte ich keinen Platz ohne das ganz zu veranstalten :D

Beides zusammen zu betreiben muss man ja nun beim besten Willen nicht und jeden Tag föhnen
muss dann im worst case dann eben auch nicht sein.

Wenn meine Frau und ich mal bei RTFs (Fahrrad"rennen" ohne Zeitnahme) mitmachen, wollen wir halt
gern danach im Womo duschen und ggf. einen Kaffee trinken, oder eben mal ein Wochenende auf
einem Stellplatz für 2 Nächste stehen ohne das Stromanschluss vorhanden ist und beides lässt sich
damit ja gut realisieren,....im Sommer sind wir dann eh auf CP über längere Zeit oder bekommen
über Solar dann ja die Batterien wieder voll.

Vielen Dank nochmal für die Infos, Tips und Erfahrungswerte....

Gast am 05 Apr 2016 17:49:40

Hallo Michael,

Auf der 12 Volt Seite (Batterie) hast du wie schon vorgerechnet bei 1250 Watt einen Strom von ca. 120 A.

Das Problem dabei wird sein, dass deine Batterie relativ schnell Schaden nimmt. AGM sind zwar für eine gute Stromtragfähigkeit bekannt, aber das bezieht sich immer nur auf sekundenlange Startvorgänge. Was du zum Beispiel als Kaltstartstrom in der Beschreibung deiner Batterie findest ist immer nur auf maximal 30 Sekunden dauernde Belastung spezifiziert.

Bei einer Belastung über mehrere Minuten empfehle ich dir nicht über C3 zu gehen. (Grob gerechnet ein Drittel der von die angegebenen Nennkapazität, wobei die 100 Ah wohl eher als C10 definiert ist?)

Alles schön kompliziert ... Ich würde dir bei deinen Batterien max. 750 Watt empfehlen.

Zusammengefasst: Wechselrichter alles gut, aber für deine Batterien ist es zu viel, die werden nicht sehr lange leben.

Liebe Grüße, Alf

P.S. freue dich an den vielen folgenden Wortmeldungen "Ich habe das so seit einem Jahr in Betrieb und es funktioniert" :lol:

fahrstuhl65 am 05 Apr 2016 18:06:38

at Alf

wenn nicht AGM - was dann ? Welche Batterien können eine solch starke Stromentnahme denn auf Dauer
besser ab ?

Gast am 05 Apr 2016 18:30:12

Grössere Batterie ... passend wäre so um 400 Ah.

Kauf für je 250 Euro zwei 280 Ah Winner Solar SMF, aber nur wenn du ein geeignetes Ladegerät hast (bis 15.4 Volt) und genug Zuladung.

Du kannst dir ja Zeit lassen bis die AGM hinüber sind.

Dein Alf

fahrstuhl65 am 05 Apr 2016 19:03:54

at Alf

das muss ich mal sehen wie ich das bewerkstelligen soll, die sind ja schon
recht groß:

L:517mm x B:272mm x H:238mm

Damit doppelt so lang wie meine 100 AH, damit passen Sie nicht in die Teildinette,
aber vielleicht passt eine unter den Beifahrersitz und eine in die Teildinette, das
schau ich dann wenn es soweit ist,....

kurt2 am 05 Apr 2016 19:18:38

fahrstuhl65 hat geschrieben:at Alf

das muss ich mal sehen wie ich das bewerkstelligen soll, die sind ja schon recht groß:


Ja, das ist eben meist das Problem.
Habe selbst 2x 120 Ah Winner Solar SMF parallel verbaut (die sind kleiner) und gehe damit in die 5. Saison (Einbau 04-2012). Bis jetzt bei vor beschriebenem Verhalten keinerlei Kapazitätsverlust. Wenn Du eine Solarplatte auf dem Dach hast, wird Dir das normalerweise locker reichen. Wenn es geht, ebtl. noch eine 2. gleiche Platte dazukleben. DAnn passt das normal für die gesamte So- Saison.

Aber das ist Zukunftsmusik. Jetzt pflege mal Deine AGM- Batts, ich gleube mit Solar wirst Du auch lange Freude dran haben.
(Man kann auch mit 90% vom Optimalen gut leben :) )

Gast am 05 Apr 2016 19:19:51

Genau.

Denk jetzt aber auch an dicke , kurze Kabel zwischen den Batts und dem WR. Such mal meinen Rapido unter Strom Thread, da sind Fotos.

Dein Alf

Altmaerker39638 am 06 Apr 2016 10:59:20

Hallo, ich habe auch den WR 1812T mit Vorrangschaltung im Einsatz. (Ein-/Ausschaltbar über Taster)Betreibe damit eine Preferenza Espressomaschine mit
max. 1.455 W sowie dann Laden der e-Bikes und IPad usw.. An 12 V sind dann SAT und Beleuchtung LED usw. als Verbraucher. :eek:
Als Solar sind 2x 100 Wp auf dem Dach und als Batterien AGM 2x 95 Ah. :ja:
Ab April bis September (in unseren Breiten) kann ich damit Autark stehen und in der anderen Zeit noch mindestens 2-10 Tage. :lach:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Moppel an der Außensteckdose
Generator Service
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt