Caravan
motorradtraeger

Generator bei Lidl


Tinduck am 11 Apr 2016 07:47:42

Hallo zusammen,

für mich zwar uninteressant, aber vielleicht hat ja jemand Interesse:

Diese Woche gibts bei Lidl einen 4-Takt-Generator, angeblich sogar mit Inverter-Spannungsregelung, für 179 Euro.
Wenn der hält, was die Werbung verspricht, wäre er ziemlich günstig; ist ausdrücklich für empfindliche Geräte geeignet.

bis denn,

Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mv4 am 11 Apr 2016 09:59:04

ohne schalldämmung ein no go :nein:

bernie8 am 11 Apr 2016 10:19:39

Hallo Uwe,

im aktuellen Prospekt finde ich den nicht!

tztz2000 am 11 Apr 2016 10:23:39

Hier, ist nur online erhältlich:
--> Link

Ganzalleinunterhalter am 11 Apr 2016 10:26:16

Offensichtlich ein normaler Knattermaxxe > zu der Lärmentwicklung halten sie sich bedeckt

mmknipser am 11 Apr 2016 10:38:21

Ist das nicht sogar gesetzlich vorgeschrieben, bei solchen Geräten die Lärmemissionen anzugeben? Bei jedem Rasenmäher stehen die dabei ...

andwein am 11 Apr 2016 12:02:22

Lustig, habe im Netz keine Angabe über die Betriebslautstärke gefunden, ist das so gewollt weil laut oder nur Schlamperei?
Gruß Andreas

jochen-muc am 11 Apr 2016 12:48:32

Kaum lauter als ein Klavier offensichtlich :D

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=ygW9kOaN_yE[/youtube]

jochen-muc am 11 Apr 2016 12:55:22

Schalldruckpegel: 81,5 db

Schalleistungspegel: 95 db

Schrauber71 am 06 Okt 2016 00:00:44

Hat den jemand und kann etwas dazu sagen?
Der Preis erscheint recht attraktiv und die Packmaße ebenso.
Wobei 1200 Watt ja nun nicht sooo die Leistung ist, man diesen schon einige Zeit laufen lassen müßte um die Batterie halbwegs nachzuladen.

Gruß Manfred

Ulf_L am 06 Okt 2016 06:23:17

Hallo

Ganz so geheim sind die Daten dann doch nicht ;-) --> Link
Abgesehen davon, scheint er schon ausverkauft zu sein.

Gruß Ulf

andwein am 06 Okt 2016 12:10:06

Mit 81,5 dB(A) ist er aber gut zu hören!!
Gruß Andreas

brainless am 06 Okt 2016 17:10:09

Natürlich ist das kein EU 10i - aber dafür kostet er auch keine € 900,- ! 8)

Ein Inverter mit reinem Sinus und 1000 W Dauerleistung für € 179,- ist wohl nicht das Optimum für ruhesuchende Mobilisten - aber es gibt, wenn auch schwer vorstellbar, noch andere Einsatzgebiete für solche Geräte.
Elektrisches Handwerkzeug betreiben außerhalb des Hauses oder auf dem Gartengrundstück im Schrebergarten. Die Kühltasche in der Wochendhütte oder der Fernseher in der Datsche.......

Für die genannten Features im Artikeltext finde ich das gebotene Preis/Leistungsverhältnis als sehr gut,



Volker ;-)

turbokurtla am 07 Okt 2016 07:48:29

brainless hat geschrieben:ist wohl nicht das Optimum für ruhesuchende Mobilisten - aber es gibt, wenn auch schwer vorstellbar, noch andere Einsatzgebiete für solche Geräte.

Genau so ist es.
Meinen 30 Jahre alten 1,7 er Endress Stromerzeuger "hört" :D man auch laufen. Allerdings nur auf meinem Gartengrundstück bei Maschineneinsatz.
Als ruhesuchender Mobilist bevorzuge ich Batterien und Solar.
Gruß Kurt

Schrauber71 am 07 Okt 2016 09:51:42

Ich kann auch nur schwer sagen warum ich so einen Stromerzeuger so reizvoll finde, bisher noch nie gebraucht!
Aber der Gedanke damit quasi auch im Winter völlig autark zu sein reizt schon. Wenn das teil jedoch nur Im Industrieparkplatzbereich betrieben wrden kann, weil er so laut ist, schwindet der Reiz schon, zumal die Ladeleistung vo 8A ja auch nicht soooo der Kracher ist.

Ich glaube ich müßte den mal hören um einen Eindruck von der Belästigungsqualität zu haben.

Der Preis jedenfalls (jetzt auch noch in der Bucht zu bekommen) ist schon der Hammer, das geringe Gewicht ist auch prima.


Mal eine andere Frage weil ich noch nie so ein gerät in der "Hand" hatte... wenn man dem Teil einen "Auspuff" verpasst- drosselt das den Lärm nachhaltig? Ich habe noch einen kleinen Auspuff einer alten Standheizung liegen. Beim Auto liegen da ja Welten zwischen. Also das der danach nicht im Flüstermodus läuft ist mir auch klar....aber gibt es da Erfahrungen?

Gruß Manfred

kintzi am 07 Okt 2016 10:10:29

8A ? Direkt ja, aber über Lader, rechnerisch 100A , sind es real 70A, wird doch reichen ! Gr. Richi

Schrauber71 am 07 Okt 2016 10:19:32

Ahhhhhhhhh, ich hatte da einen blöden Denkfehler, ups. :-)

Ja, Du hast recht! Das ist schon sehr ordentlich für meinen denkbaren Bedarf! Ich hatte immer im Kopf, das die Batterie mit 8A gefüttert wird, was real dann noch einmal etwas gesenkt werden müßte und habe dann überlegt wie lange das Monster laufen müßte um die Batterie halbwegs wieder zu füllen.
Hm, wenn 1 Stunde Laufzeit schon gut was hinein schiebt, wäre mein Tagesbedarf quasi gesichert.

Ich muß echt mal schauen, daß ich soetwas zum testen in die Hände bekomme.

Hat zufällig wer von Euch (Raum Münster) ein vergleichbares Teil stehen?

Gruß Manfred

thomas56 am 07 Okt 2016 10:35:06

ein Honda hat ein Geräusch in der Stärke zwischen Kühlschrank und normalen Gespräch. Dein Favorit ist von der Lautstärke vergleichbar mit einem Presslufthammer.
Vergleichstabelle: --> Link

Schrauber71 am 07 Okt 2016 10:45:17

Presslufthammer...der ist in der Regel schon gut hörbar ;-)

Sicher ist ein Flüstergerät immer die bessere Wahl. Aber wie ich oben schon schrieb brauchte ich soetwas quasi noch nie und hätte es gern nur für den etwaigen Bedarfsfall, zumal so ein Gerät, hat man es erst einmal, vielleicht noch anderen Nutzen mit bringt.

Die rund 150 Taler täten mir für solch eine Anschaffung nicht weh, der Hondapreis jedoch schon. Von daher bleibt für mich nur die Abwägung ob das "Lidlteil" für mich praktikabel wäre oder nur Nervenballast...

Kurzum: Ich muß "das" Teil mal erleben um einen echten Eindruck zu haben.

Gruß und Dank
Manfred

Eifelwolf am 14 Okt 2016 22:49:08

Schrauber71 hat geschrieben:... Von daher bleibt für mich nur die Abwägung ob das "Lidlteil" für mich praktikabel wäre oder nur Nervenballast...


Eher ersteres :wink: . Zumindest zeitweise, bis das die sicherlich beschränkte Qualität dem kleinen Kraftwerk ein Ende setzt. Anyway, heute habe ich das aufgrund dieses Threads neu erworbene Teil (schlappe 149 Euro) zum ersten Mal bei Gartenarbeiten eingesetzt: eiserne Torpfosten mit Bohrmaschine samt aufgesetzter Drahtbürste und mit einer Einhand-Flex bearbeiten. Bisher waren weiter entfernte Stellen im doch etwas größeren Garten nur mit dem Zusammenspiel diverser aneinandergereihter Kabeltrommeln stromtechnisch zu versorgen. Damit ist nun Schluss. Gut so.

Zunächst: allen eingesetzten Maschinen merkt man die "alternative" Stromquelle nicht an, laufen eben so, wie an der Haussteckdose.

Zweite Erkenntniss: Das Gerät ist leiser als gedacht. Kann aber auch an dem eher "sympathischen" Klang liegen. Meine diversen Rasenmäher von Sabo oder AS-Motor sind zwar nominell leiser, empfinde ich aber aufgrund ihres aggressiveren Klanges allesamt als "lauter" - auch wenn sie es tatsächlich nicht sind. Beim Betrieb der Bohrmaschine mit Drahtbürste habe ich durch deren Geräusch das Getuckere des rd. 4 Meter entfernten Energielieferanten nicht mehr gehört. Bei der Flex hört man ja außer ihr sowieso nichts mehr :) .

Dritte Erkenntnis: Das Teil, dem Pappkarton entsprungen, sprang beim zweiten Startversuch schon an und tuckerte fröhlich vor sich hin. Wir könnten für die Gartenarbeit tatsächlich Freunde werden. Ob wir auch gemeinsam Wohnmobiltouren unternehmen werden, weiß ich noch nicht. Einsamer skandinavischer Nord-Norden könnte ich mir Hand in Hand mit dem Stromerzeuger vorstellen, den Stellplatz in Oberstdorf-City dagegen überhaupt nicht. Aber dafür bekommt das WoMo auch Solarpanels auf das Dach. Die schwächeln dagegen evtl. im besagten nordischen Norden.

Vierte Erkenntnis: Normalerweise handele ich nach der Devise "wer billig kauf, kauft zweimal". Hält der Lidl-Moppel ein paar Jahre Gartenarbeit durch, hat der Kauf sich wohl diesmal für mich gelohnt. Einen qualitativ hochwertigeren vom Schlage eines Honda oder Consorten hätte ich nämlich nicht erworben - für den Geldbetrag hätte ich weiterhin Kabeltrommeln aneinandergereiht, dafür benötige ich das Gerät nicht wirklich oft genug.

Bild

Beduin am 15 Okt 2016 08:05:56

Denqbar hat auch welche, die in Sachen grösse und Gewicht nicht uninteressant sind --> Link

andwein am 15 Okt 2016 11:32:43

Eifelwolf hat geschrieben: Anyway, heute habe ich das aufgrund dieses Threads neu erworbene Teil (schlappe 149 Euro) zum ersten Mal bei Gartenarbeiten eingesetzt: eiserne Torpfosten mit Bohrmaschine samt aufgesetzter Drahtbürste und mit einer Einhand-Flex bearbeiten.

Und dafür ist der Moppel auch geeignet und wahrscheinlich konzipiert, Garten,Freiland, Strom für elektr. Werkzeuge
Gruß Andreas

silent1 am 15 Okt 2016 11:40:34

Danke an den Eifelwolf für den Erfahrungsbericht! :top:

Airedale am 15 Okt 2016 16:27:32

Dann auch mal die Meinung aus Sicht der Werkstatt.

Solche Geräte werden bei uns auch immer mal zur Reparatur gebracht.
Aber die Ersatzteilversorgung ist schwierig und oft nur mit komplexen Baugruppen.
Da bekommt man die Feder für die Anwerfvorrichtung nur mit der kompletten Anwerfvorrichtung für 63,- €.
War jetzt nicht dieses, aber ähnliches Modell.
Auch der Aufbau ist nicht Servicefreundlich. Da kommt also auch mehr Arbeitszeit bei der Reparatur dazu.

Wenn da nach der Garantie ein Defekt entsteht, sollte über eine Reparatur garnicht nachgedacht werden.
Wir haben ja auch noch genug Rohstoffe, da kann man schon mal was wegwerfen. ;-)

Vom Geräusch finde ich die auch eher nervig. Die Szenen in dem Video haben zum Glück keinen Originalton.
Ein gemütlicher Campingabend mit Radio neben diesem Geno wird das wohl eher nicht.

Gruß Horst

Schrauber71 am 15 Okt 2016 18:27:59

Hallo Eifelwolf,

danke für Deinen Bericht. Wenn ich mir so ein teil tatsächlich zulege, hattest Du Einfluß dabei :-)

Ich wäge noch ein wneig hin und her...und habe aber schon die gleiche Finali
dee: Ein teures Gerät kommt auf keinen Fall - die nächste Zeit, wahrscheinlich nie.

Gruß und Dank Manfred

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Einbau Wechselrichter und Zusatzladegerät in Carado T449
Wechselrichter einbauen ohne Ladegerät - Laika Ecovip 310
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt