Zusatzluftfeder
cw

Feuerlöscher im Womo mitführen ja oder nein ?? 1, 2


HHolzwurm am 17 Apr 2016 16:48:37

Hallo Zusammen,

Ich fang jetzt doch lieber ein neues Thema an ich denke hier ist es besser aufgehoben.

Wenn ich die Beiträge über Feuerlöscher mitführen hier so lese, spiegelt sich genau meine Erfahrung als Feuerwehrmann wieder. Das erste was man denkt wenn man Feuer sieht ist Flucht. Dies ist erst mal richtig und rettet zuallererst mal das wichtigste und das ist das Leben. Wenn man dann die ersten Schrecksekunden verdaut hat und etwas vernünftiges zum Löschen dabei hat, kann einem ein guter Feuerlöscher schon einigen Schaden verhindern helfen.
Das erste was ich bei meinem gebraucht gekauften Womo gemacht habe war den 2kg Feuerlöscher aus dem Fahrzeug zu verbannen, denn der sieht zwar wie ein Feuerlöscher aus und ist rot aber viel bringen tut der wirklich nicht. Bei mir im Womo hab ich auf Reisen dann immer einen 9 ltr. Schaumlöscher den ich deutlich besser als einen Pulverlöscher finde.
Schaum lässt sich deutlich besser nach dem Löschvorgang wieder entfernen und ist im Gegensatz zu Pulver auch bei weitem nicht so aggresiv was Korrosion angeht. Dazu hat man den Pulverstaub wirklich in jeder Ecke den Schaum eben nur im Bereich wo man ihn hingespritzt hat.
Was ich natürlich jedem nur ans Herz legen kann, ist das üben mit einem solchen Löschgerät. Üben senkt die Angst vor der Benutzung und macht dazu noch Spaß. Sprecht diesbezüglich einfach die Feuerwehr in euerer Gemeinde oder Stadt an, wir helfen gerne.
Meine persönliche Wunschvorstellung wäre natürlich, dass jeder so nen 9 ltr. Löscher im Kfz hat, denn dann hätte man, wenn es notwendig ist jede Menge Löschmittel zur Verfügung.
Meine persönliche Horrorvostellung ist ein brennendes Kfz mit bewustloser Person anzutreffen und nichts zum löschen in der Nähe. Absoluter Horror. Denn glaubt mir eines es gibt kein schöneres Gefühl wie, wenn man jemandem helfen bzw. sogar das Leben retten konnte. Deshalb auch mein Apell an all diejenigen denen es möglich ist, geht in die freiwillige Feuerwehr, denn nichts ist schlimmer als wenn man die 112 gewählt hat und keiner kommt. Ich hoffe dass meine Zeilen den ein oder anderen dazu bewegen einen vernünftigen Feuerlöscher ins Auto zu legen. Denn eines ist sicher, es gibt fast immer einen der sich traut den Löscher einzusetzten auch wenn Ihr euch selbst das nicht zutraut, und der ist dann froh wenn 2 oder gar drei Löscher greifbar sind, denn dann kann man sehr wohl auch ein größeres Feuer damit bekämpfen. Aber wie gesagt es ist ganz einfach einen Feuerlöscher zu bedienen traut euch einfach.

Vieleicht noch einen kleinen Denkanstoß.
Wenn ihr nicht gerade in einer größeren Stadt mit Berufsfeuerwehr lebt oder unterwegs seid dann läuft ein Anruf über die 112 in aller Regel so ab:
mit der 112 werdet ihr mit einem Mitarbeiter der Rettungsleitstelle verbunden der über bestimmte Stichworte bzw. über nachfragen entscheidet welche Rettungskräfte benötigt werden.
Noch während des Telefonates werden dann mittels Funkmelder oder Sirene ganz normale Menschen, wie in meinem Fall ich als selbständiger Zimmermeister mit einigen Mitarbeitern, irgenwo in irgend einer normalen Tätigkeit allarmiert. Wenn der Melder geht lässt man in aller Regel alles stehen und liegen, Kunden werden mit dem kurzen Hinweis "Feuerwehreinsatz" stehen gelassen, oder die Arbeit wird einfach liegen gelassen und man eilt zum Feuerwehrgerätehaus. Dort legt man seine Feuerwehrkleidung an und begibt sich ins Löschfahrzeug. Keiner von uns sitzt mit dem Melder in der Hand da in Einsatzkleidung und wartet bis er losheult. Wenn dann nach einer gewissen Zeit das Fahrzeug mit einer vorgegebenen Mindestanzahl von Personen besetzt ist geht die Fahrt zum Einsatzort los. In dem Moment weiß man nur sehr lückenhaft was einen ggfs. erwartet. Es gibt gewisse Zeiten die eine Feuerwehr von der Allarmierung bis zum Eintreffen am Einsatzort eingehalten werden müssen. Also geht es sehr flott mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort begleitet von Uneinsichtigen Verkehrsteilnehmern die in uns nur ein paar Adrenalinjunkies mit rotem Auto und Krawalllichtkrachanlage sehen aber auch von sehr vielen Verkehrsteinehmern die uns mehr oder minder schnell Platz machen, um uns ein schnelles vorwärts kommen zu ermöglichen. Es müssen rote Ampeln überfahren werden immer in der Hoffnung, dass alle Verkehrsteilnehmer uns wahrgenommen haben, um dann an der Unfallstelle anzukommen um sich in kürzester Zeit einen Überblick zu verschaffen was passiert ist und was zu tun ist. Wir müssen dann binnen Augenblicken entscheiden was wir tun worüber sich dann manche Menschen nach Stunden der Überlegung dann äußern was man hätte besser machen können. Das ist manchmal recht unangenehm aber wir helfen trotzdem gern und immer wieder.
Nach einem Einsatz geht es dann zurück zum Gerätehaus um das Fahrzeug sofort wieder einsatzbereit zu machen, denn man weiß nie wann einen der Funkmelder wieder aus dem Alltag reist.
Danach findet dann immer eine Besprechung statt mit der Reflektion des Einsatzes, was lief gut was lief schlecht und wie können wir nächstes mal noch besser werden.
Erst dann geht es nach Hause und man beginnt dort wo man vor Minuten bei Kleineinsätzen, Stunden bei größeren Einsätzen oder gar Tagen bei Großeinsätzen seine Arbeit hat liegen lassen. Und ja, die allermeisten von uns haben Familie, eine Frau, Kinder die uns nur zum Einsatz eilen sehen ohne zu wissen was mit uns ist, die Angst um uns haben denn aus früheren Einsätzen wissen sie sehr genau, dass es durchaus gefährlich sein kann, was wir bereit sind freiwillig für andere zu tun.
Es gibt so einen Satz bei der Feuerwehr der trifft es doch einigermaßen gut zu: Wo andere raus rennen, rennen wir rein.
So jetzt hab ich aber genug Werbung für die Feuerwehr gemacht,und jetzt wieder zurück zum eigentlichen Thema, beschafft euch einen vernünftigen Feuerlöscher, übt einen solchen einzusetzten und dann wünsche ich euch nur noch, dass Ihr ihn niemals wirklich braucht.

Liebe Mods, sollte der Bericht im anderen Fred stören darf er dort gerne gelöscht werden !! Danke !!

Klaus52R am 17 Apr 2016 17:06:33

Hallo, eine prima Beschreibung! Und, es macht deutlich, was in diesem Fall "Ehrenamt" bedeutet. Man muss dankbar sein. Wir hatten bislang immer einen 2kg Schaumlöscher dabei. Einmal auf einem Campingplatz in Österreich war er sogar hilfreich, als wenige Standplätze entfernt plötzlich lautes Geschrei zu hören war. Was war passiert. Ein besonders Schlauer hatte die Gaskartusche an seiner Lampe wechseln wollen, bekam die neue Kartusche nicht dicht, Gas entwich und hat sich durch Zündung an einer anderen Zündquelle (Kerze?) entzündet. Ein 12-jähriges Mädchen erlitt Verbrennungen durch die Stichflamme. Und unser Löscher verhinderte den Abbrand der Holzterasse und des Vorzeltes. Ein Löscher hilft also auch außerhalb des eigenen Reisemobiles und Anderen! Also: JA, ein Feuerlöscher (wir bevorzugen einen Schaumlöscher) gehört ins Auto.

klink_bks am 17 Apr 2016 18:29:51

:) Und hiermit lieber Georg ! :)
und auch an alle die anderen insbesonderen freiwilligen Feuerwehrmaennern mal ein richtig dickes Dankeschoen fuer euren ehrenamtlichen und uneigennuetzigen Einsatz.

:dankeschoen:

Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

Variophoenix am 17 Apr 2016 18:35:50

Ja

Gast am 17 Apr 2016 18:38:57

HHolzwurm : danke soweit fuer den Beitrag.

Ich faende es jetzt noch wichtig das du was genauer eingehst auf den Loescher und die Bezeichnungen darauf. Denn ein Feuerloescher ist nicht gleich ein Feuerloescher :wink: Da gibts schon grosse Unterschiede in den Leistungen.
Ich persoenlich habe Pulverloescher zu Hause und auch im Wohnmobil : Brannklasse: A B C, effektivitetsklasse: 55A 233B C

Gruss

Inselmann am 17 Apr 2016 18:53:14

Wir haben einen grossen Feuerlöscher und nen kleinen neben dem Herd der angeblich 32sec lang sprüht. Ausserdem habe wir noch ne Feuerlöschdecke. Aber im Ernstfall werden wir wohl rennen was das Zeug hält.

Ich habe vor vielen Jahren mal nen Wohnwagen erfolgreich gelöscht mit nem Pulverlöscher den ich EINEN Tag vorher in den Wohnwagen gepackt hatte! Der Löscher wurde mir geschenkt nachdem mir ein 30Jahre alter Wohnwagen mit nen Ölofen paar Wochen vorher abgefackelt war.
War aber nicht die Schuld des Ölofens bevor jemand auf die Idee kommt.

PS ich habe noch nach Monaten das Löschpulver aus den Ecken gesaugt :D

Tilly1963 am 17 Apr 2016 20:07:19

Wir haben zusätzlich zum Feuerlöscher noch eine Löschdecke im Küchenbereich. Wer weiß, wozu die mal gut sein wird ? Ein besseres Gefühl vermittelt die einem allemal.

willi_chic am 17 Apr 2016 22:00:11

wenn Pulverlöscher, dann nur außen verwenden

imho im Inneren besser frostsicherer nasser Schaumlöscher ("Fettbrandlöscher") für Brandklasse ABF

grüße klaus

voenk am 17 Apr 2016 22:11:24

Da ich beruflich in der Brand- und Wasserschadensanierung tätig bin, führe im Wohnmobil so etwas mit.
Zuhause in der Küche steht es auch. Ist nach meiner Meinung als erste Hilfe okay.
--> Link

Ganzalleinunterhalter am 17 Apr 2016 23:49:35

Hätte man/frau das Thema eventuell hier mit weiterführen können --> Link ,
hier haben wir doch schon sehr viel an Informationen zu Feuerlöschern an Bord des Wohnmobils zusammengetragen, wobei ich es andererseits immer wieder als Sinnvoll erachte, dieses doch wichtige Thema in Erinnerung zu bringen.

Ich selbst habe einen 2kg Pulverlöscher und eine Löschdecke in Griffweite.

Discooooo am 18 Apr 2016 13:44:28

voenk hat geschrieben:Da ich beruflich in der Brand- und Wasserschadensanierung tätig bin, führe im Wohnmobil so etwas mit.
Zuhause in der Küche steht es auch. Ist nach meiner Meinung als erste Hilfe okay.
--> Link


Davon habe ich zwei im Mobil. Eins vorn beim (nicht in, also auch von unten griffbereit) Alkoven und eins hinten an der Küche. Somit kann ich egal wo ich mich gerade im Mobil befinde nahezu in Armlänge ein solches Spray greifen und benutzen.

Ein weiteres Spray steht daheim. Für Entstehungsbrände sollte das genügen und wird hoffentlich weder im Womo noch zuhause jemals zum Einsatz kommen.


Von Pulver habe ich Abstand genommen, da dies das Fahrzeug oder die Wohnung nachhaltig ruiniert :?

Jjoerg am 18 Apr 2016 14:31:40

Liebe Gemeinschaft!

Über das Ja oder Nein muss jeder selbst sich seine Meinung machen.
Zwei Aspekte möchte ich dazu beitragen:

1. Ein Feuerlöscher dient meiner persönlichen Meinung nicht dem Schutz des eigenen Eigentums sondern vielmehr der Rettung von Personen d.h. Der Feuerlöscher egal welche Größe soll nicht das Eigentum retten sondern dem "Retter" soviel Zeit verschaffen die gefährdete Person zu retten.

2. Probiert die Löschdecke bitte mal aus. Im Wohnmobil ist Sie aufgrund der Größe nicht händelbar. Es besteht viel mehr die Gefahr das hier noch irgendetwas mitgerissen wird und das Ausmaß vergrößert. Außerdem ist Sie ein guter Nährboden und aus hygienischer Sicht fragwürdig.

Lg Jörg

Gast am 18 Apr 2016 15:48:50

Uneingeschränktes JA und dank an den Kameraden HHolzwurm.


So mancher große und nachher fatale Brand hätte am Anfang gelöscht werden können, wenn ein Löscher griffbereit gewesen wäre.
Es erwartet keiner das man mit einen Feuerlöscher bewaffnet eine Vollbrand ( bei was auch immer) löscht, aber (fast) jeder Brand hat mal mit einem kleinen Flämmchen angefangen...... nur mal als Grundgedanke.
Oft reicht ein auch kleiner KFZ Löscher schon um sich die Zeit zuverschaffen, Personen aus dem Gefahrenbereich zu bringen....danach kann man dann in Ruhe abwarten bis die ortsansässigen Feuerwehrkameraden an der Einsatzstelle sind.
Was die Löscher anbelangt. Je größer um so sinnvoller.

Jjoerg am 18 Apr 2016 15:57:36

bigpit hat geschrieben:Je größer um so sinnvoller.


Hallo Pit, die 12 Kg sind schon, sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig"

Lg Jörg

Gast am 18 Apr 2016 16:05:00

Lach, ja aber ich meinte in meinem Post ja auch die gängigeren Modelle.
Derzeit habe ich einen 2kg Löscher griffbereit im WoMo, gedachte aber schon länger einen 2ten in der Heckgarage zu verlasten.

Gast am 18 Apr 2016 16:52:59

...ich habe das mal im Fernseher gesehen: Ich habe ne Lötlampe dabei, ginge da vielleicht auch ein Gegenfeuer legen? ;)
Schaumlöscher ist ne feine Sache, wenn man ihn schnell greifen und dann auch noch bedienen kann. Löschdecke ist Pflicht! :ja:

WoRo1 am 18 Apr 2016 17:24:51

Hier zwei Informationen über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Feuerlöschern :
--> Link
--> Link

Und hier eine sehr lange Diskussion, die bereits im Forum geführt worden ist :
--> Link

darec am 18 Apr 2016 19:17:00

Hallo Zusammen,

wir haben einen 2kg-CO²-Löscher immer griffbereit dabei. Diesen Löscher lasse ich auch alle 2 Jahre überprüfen und evtl. neu befüllen.

Gruß
darec

Beefeater57 am 18 Apr 2016 20:25:56

Ich habe einen Halonlöscher im Auto,macht die geringsten Schäden falls ich ihn im Auto mal benutzen muß,zusätzlich Löschdecke dabei.

Bernd

KaeptnBlaubaer am 18 Apr 2016 22:15:04

Halon ist aber schon lange verboten...
Saclon ist ähnlich und legal.

dozzo am 20 Mai 2016 02:16:22

Hallo werte Gemeinschaft,

das ist mein erster Beitrag. Erst mal einen wunderschönen guten Morgen.

Wir sind nun seit 2 Tagen stolze Besitzer eines Viano Marco Pole 3.0 CDI 2009.
Sind zu dritt mit 3 jähriger Tochter.

Nun sitze ich seit gestern Abend und recherchiere bezüglich des Feuerlöschers.
Brandschutzdecke ist auch klar.

Nun ergeben sich mir trotz der langen Sucherei folgende Fragen.

Brandschutzdecke:

    Reicht eine 1x1 m2 große Decke oder besser 1,2 oder 1,8?

Feuerlöscher:

Es sollte einer mit 2-3 KG von Gloria sein. Über die ganzen Brandschutzklassen, Brandschutzmittel
habe ich mich bereits gut informiert.
Jetzt stellt sich mir aber folgende Frage:

    ABC Pulver oder ABF Schaumlöscher. In meinem laienhaften Verständnis der Materie denke ich,
    daß in einem WOMO eher ein Fettbrand als ein reiner Gasbrand ensteht, oder? In dem Viano
    ist der Gasbehälter ja sogar in einem abgedichtetem Kunststoffbehälter verschlossen, der bei
    Undichtigkeit das Gas nach außen ableitet.
    Ist den ein reiner Gasbrand ein reales Szenario in einem gut gewarteten Bus?

    Oder ist ein Fettbrand beim kochen nicht wahrscheinlicher?

Wenn letzteres zutrifft würde ich lieber zu dem FB3 Easy von Gloria greifen anstatt des F2 ABC.
Die Sauerei mit dem Pulver soll ja nicht unerheblich sein.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie ein Gasbrand in einem WOMO aussieht, entweder fliegt gleich
alles in die Luft oder es gibt irgendwo so eien Art Fakel die den Rest vom Bus anzündet.

Gasmelder / Rauchmelder


    Welche Geräte könnt Ihr da empfehlen? Kombigeräte habe ich aber nur
    CO+Rauchmelder gefunden.
    Da steht dann zwar oft alles zusammen:

    Denshine CO Melder Rauchmelder Kohlenmonoxid Melder Gasmelder Feuermelder CO Alarm Detektor Carbon Monoxide Sensor

    Aber wenn man genauer hinsieht stimmt das so wohl nicht.

Eigentlich wäre doch ein Gas+Rauchmelder sinnvoller. Finde da aber nichts bei Amazon.
Ich bin auch gerne bereit für unsere Sichert mehr als 12,50 auszugeben, denke mir immer,
daß sowas nicht wirklich taugt, oder?

    Und wo bringt man solch ein Gerät am sichersten an, wenn das Hochdach zum Schlafen ausgefahren ist?

Ich danke schon mal für gute Empfehlungen.

Gruß aus Berlin

dozzo am 20 Mai 2016 02:20:49

darec hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wir haben einen 2kg-CO²-Löscher immer griffbereit dabei. Diesen Löscher lasse ich auch alle 2 Jahre überprüfen und evtl. neu befüllen.

Gruß
darec


Einen CO² Löscher im Auto? Bin jetzt zwar nicht vom Fach, aber die sind doch nur für Brandklasse B geeignet.
Laut Gloria:

"Sie kommen daher insbesondere in Bereichen von EDV-Anlagen, Serverräumen und Schaltschränken zum Einsatz. Aber auch für Räume mit Reinraumtechnik oder in anderen Räumen, an die besondere hygienische Anforderungen gestellt werden, sind diese Feuerlöscher optimal geeignet."

Aber ich lasse mich gerne belehern.

kiteliner am 20 Mai 2016 07:44:39

Moin,
dozzo: Wenn Du dir wegen eines Fettbrandes Gedanken machst, der entsteht, weil auf dem Herd etwas in Flammen aufgegangen ist, würde ich (wenigstens für das Fett) die Löschdecke wählen. Wenn Du mit einem Feuerlöscher in die Pfanne hältst und ungeübt oder auch einfach nur gestresst bist, kann es ganz leicht passieren, dass du dir mit dem Druck des Löschers, das brennende Fett aus der Pfanne bläst und überall verteilst. Solange nur das Fett in Flammen steht, Deckel auf den Topf oder Löschdecke.

skysegel am 20 Mai 2016 08:16:14

Betreibt eigentlich irgend jemand eine Fritteuse in seinem Auto? Ansonsten dürfte die Fettmenge, die in Brand geraten könnte, eher übersichtlich sein.

Gruß
Ulli

19grisu63 am 20 Mai 2016 08:19:28

kiteliner hat geschrieben:Wenn Du mit einem Feuerlöscher in die Pfanne hältst und ungeübt oder auch einfach nur gestresst bist, kann es ganz leicht passieren, dass du dir mit dem Druck des Löschers, das brennende Fett aus der Pfanne bläst und überall verteilst. Solange nur das Fett in Flammen steht, Deckel auf den Topf oder Löschdecke.

Dem kann ich (als Feuerwehrmann) nichts hinzufügen :ja:

dozzo am 20 Mai 2016 08:38:43

Moin moin,

ja das macht durchaus Sinn wenn nur die Pfanne brennt nicht gleich mit dem Löscher drauf zu halten
und quasi den Brandbeschleuniger zu spielen. Hab ich inzwichen in div. Videos gesehen, erst Deckel
drauf wenn möglich, dann Decke als nächste Option und naja wenn das schon alles nicht mehr geht
steht man ohnehin schon außerhalb des Buses und versucht einen Totalschaden mit dem Löscher zu verhindern.

Grüße

dozzo am 20 Mai 2016 08:50:15

Dem kann ich (als Feuerwehrmann) nichts hinzufügen :ja:

Hi Steffen,

wenn Du vom Fach bist, wie ist denn Deine Meinung zu meinen eigentlichen Fragen hinsichtlich
ABC und ABF Löschern?

Gruß,
Micha

herbstfrau am 20 Mai 2016 08:55:11

Hallo Georg,

Was für interessante Einblicke in Eure Tätigkeit. Danke, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, das alles hier einmal niederzuschreiben.

Regt schon sehr zum Nachdenken an.

Alter Hans am 20 Mai 2016 09:20:28

Ein Brand an der Elektrik durch Schmoren oder Kurzschluss wäre ebenfalls möglich.
Bei vielen Mobilen fliessen sehr hohe Ströme durch starke Wechselrichter.
Welche Feuerlöscher speziell dafür geeignet sind würde mich auch interessieren.

Knutliner am 20 Mai 2016 09:27:33

Also wir haben 2 Feuerlöscher an Bord, einen im Innenraum und einen in der Heckgarage.
Im der Schublade unter unserem Backofen lieg zusätzlich noch eine Löschdecke

dozzo am 20 Mai 2016 09:41:38

Knutliner hat geschrieben:Also wir haben 2 Feuerlöscher an Bord, einen im Innenraum und einen in der Heckgarage.
Im der Schublade unter unserem Backofen lieg zusätzlich noch eine Löschdecke


Hallo,

ja aber welche Feuerlöscher sind das denn? Brandklasse, Größe, Pulver/Schaum?

Bitte nicht persönlich nehmen, aber ich kenne das ja auch aus anderen Foren,
man kommt immer so schnell weg von der eigentlichen Fragestellung wenn jeder
nur einen kleinen Kommentar abgibt aber keine Antwort.

Auch würde ich mir von Steffen -als Fachmann- lieber einen Eingang auf meine
Fragestellung wünschen als nur seinen kleinen Kommentar.

Also bitte, niemand soll sich hier angegriffen fühlen, aber es geht immer so schnell
Off-Topic, spätestens wenn dann die nächste Seite aufgemacht wird, kann ich grad
meine Frage nochmal stellen.

Liebe Grüße,
Micha

--edit--
Und da ist schon die neue Seite durch mich :?

bernie8 am 20 Mai 2016 10:03:55

Hallo,

AlterHans schrieb:
Ein Brand an der Elektrik durch Schmoren oder Kurzschluss wäre ebenfalls möglich.

Was in der Praxis die häufigste Brandursache ist, wird oft unterschätzt, Gas ist gar nicht so das Thema.

vielen Dank Georg für deine Ausführungen!

Knutliner am 20 Mai 2016 10:07:03

dozzo hat geschrieben:
ja aber welche Feuerlöscher sind das denn? Brandklasse, Größe, Pulver/Schaum?


Also im Innenraum haben wir einen Kohlensäurelöscher 5kg Brandklasse B und in der Heckgarage einen Kohlendioxidlösche 5kg BK 89B

dozzo am 20 Mai 2016 10:23:35

AterHans schrieb:
Ein Brand an der Elektrik durch Schmoren oder Kurzschluss wäre ebenfalls möglich.


Was in der Praxis die häufigste Brandursache ist, wird oft unterschätzt, Gas ist gar nicht so das Thema.


Das kann ich mir auch gut vorstellen, was also für einen ABF Schaumlöscher sprechen würde.



Also im Innenraum haben wir einen Kohlensäurelöscher 5kg Brandklasse B und in der Heckgarage einen Kohlendioxidlösche 5kg BK 89B


Das bedeutet aber eine Redundanz, da ja beide CO2 Löscher sind und beide nur Brandklasse B haben.
Warum dann nicht einen anderen Typ als Zweitgerät? Z.B. ABF Schaum für Innenraum?

Aber wie es scheint, ist es doch nicht so unüblich reine B-Klasse CO2 Löscher im WoMo zu verwenden.
Das man nun keinen Pulverlöscher haben will leuchtet mir ja ein, aber warum dann eben nicht einen ABF Schaum?

19grisu63 am 20 Mai 2016 10:50:47

kiteliner hat geschrieben:wenn Du vom Fach bist, wie ist denn Deine Meinung zu meinen eigentlichen Fragen hinsichtlich
ABC und ABF Löschern?

Vielleicht hilft ja die Einteilung der Brandklassen bei der Wahl des richtigen Feuerlöschers.
--> Link
F = Fettbrand kanst Du im Womo eigentlich ausschließen, dazu war ja oben bereits etwas geschrieben.
Einen reinen Gasbrand kannst Du eigentlich auch vernachlässigen, da normalerweise nicht das brennende Gas das Problem ist, sondern die dadurch entzündeten brennbaren, festen Stoffe. Beim Gasbrand hilft eigentlich nur das Abschiebern der Quelle, also Flasche zudrehen.
Wir beschäftigen uns also nur noch um die festen brennbaren Stoffe, also Brandklasse A und evtl. B. Einen Pulverlöscher würde ich im inneren des Fahrzeuges immer vermeiden, die Sauerei von dem Pulver bekommst Du nie wieder raus. Was das Feuer nicht kaputt gemacht hat, machst Du mit dem Pulver kaputt. Besonders die Elektrik kannst Du nach dem Einsatz eines Pulverlöschers komplett erneuern. Bleibt also nur noch ein AB-Schaumlöscher übrig, sowas z.B. --> Link

Nur zur Klarstellung, ich bin weder Berufsfeuerwehrmann, noch Sachverständiger für Feuerlöscher. Die oben getroffene Aussage beruht gänzlich auf meiner eigenen Meinung und ein wenig Erfahrung aus dem Feuerwehralltag. :ja:

Und bitte nicht vergessen, ein Feuerlöscher (egal welcher Art und Größe) ist immer nur wirksam bei Entstehungsbränden. Sollte das Wohnmobil erst mal im Vollbrand stehen, würde ich keinen Löschversuch mehr mit einem Feuerlöscher unternehmen, dazu wäre mir mein Leben und meine Gesundheit zu wertvoll. Da hilft nur noch die Flucht und den Rest den Leuten mit den roten Autos zu überlassen. Den Rest regelt dann die Versicherung.

19grisu63 am 20 Mai 2016 11:00:05

Vielleicht noch ein kleiner Nachsatz, da hier mehrfach das Wort Fettbrand gefallen ist: Bitte NIEMALS, UNTER KEINEN UMSTÄNDEN versuchen, einen Fettbrand mit Wasser zu löschen. Die folgen sind fatal!

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=S4LyFLDMPcQ[/youtube]

dozzo am 20 Mai 2016 11:20:04

Hallo Steffen,

danke für Deine Ausführungen. Bringt mich hinsichtlich meiner Entscheidung jedenfalls weiter.

ABC Pulver kommt inzwischen für mich auch nicht mehr in Frage. Auch wenn die wohl sehr gut
löschen sollen. Dann soll lieber die VK komplett zahlen als mir ein halbes abgewracktes WoMo
zu zahlen.

Wenn wir also fast nur noch bei A(B) sind, warum dann nicht ein ABF Schaum wie z.B. dieser
hier: --> Link der allerdings im Winter
raus muss. (Habe allerdings eh nur Saison 3-10).

Oder halt was "gutes" --> Link

Oder bringt das wieder andere Nachteile im Gegensatz zu einem reinen AB Löscher wenn er noch F dazu hat?

Und wie stehts Du denn zu der Sache, daß hier einige reine C02 - B Löscher im WoMo haben?

Achso, bin bei meinen Recherchen auch auf dieses Produkt gestoßen.
--> Link
So ein mittelding zwischen "Sprühdose" und echtem Löscher.
Für einen PKW sicherlich eine Alternative wegen der Größe, aber die Leitung an sich -zumindest auf den Videos- ist ja nicht
so schlecht. Aber das nur am Rande, hatte kurzfristig damit spekuliert. Hat seine Vor- und Nachteile.

Das mit den Entstehungsbränden ist mir inzwischen auch bewußt.. einen ausgewachsenen Brand bekommt man mit all den
mobilen Löschern nicht mehr gebändigt.

Ja das mit den Fettbränden und Wasser ist schon beeindruckend, hab irgendwo gelesen, daß sich bei 1L Wasser bis zu 1700 Volumen Liter :eek:
brennende Gaswolken entwickeln können....

dozzo am 20 Mai 2016 11:42:30

Hmm... ich seh grad das der Gloria --> Link AB-F Löscher gar kein Schaum- sondern ein spez. Flüssigkeitslöscher ist.

Bei dem günstigeren ABF Löscher --> Link den ich gepostet habe steht allerdings Schaum....

19grisu63 am 20 Mai 2016 11:44:15

Ein ABF-Schaumlöscher ist auch keine falsche Entscheidung, obwohl Du F nicht brauchst. Einfach mal die Kosten vergleichen.

Bei CO2-Löschern bin ich skeptisch bis vorsichtig :razz: Ein Feuerlöscher hat ja immer mehrere Löschwirkungen und braucht bestimmte Umgebungsparameter, um effektiv wirksam zu sein. Neben der kühlenden Wirkung eines CO2-Löschers ist aber die Hauptlöschwirkung das Ersticken. Dem Feuer soll der Sauerstoff entzogen werden. Sind im Womo schon Türen und Fenster geöffnet, weil z.B. die Familie bereits geflüchtet ist (was sicherlich sinnvoll wäre), kann die Wirkung des Erstickens nicht richtig einsetzen. Sind alle Öffnungen zu und die erstickende Wirkung ist gegeben, ist sie auch beim Brandbekämpfer gegeben. Wenn nämlich dem Feuer der Sauerstoff ausgeht, geht dem Brandbekämpfer auch der Sauerstoff aus. Bei der Feuerwehr wird deshalb zum Brandeinsatz im Innenangriff grundsätzlich mit umluftunabhängigen Atemschutzgerät vorgegangen.

Klar kannst Du mit einem CO2-Löscher einen kleinen Entstehungsbrand löschen, allein durch die abkühlende Wirkung, seine volle Wirkung entfaltet er aber eben nur, wenn auch das Ersticken dazu kommt. Von den Folgeschäden her betrachtet ist natürlich der CO2-Löscher der sauberste.

Ein Schaumlöscher hat ja auch eine erstickende Wirkung, aber eben nur auf die Brandstelle. Durch den Schaumteppich wird dem Brandherd der Sauerstoff entzogen, dem Brandbekämpfer aber nicht ;-) Hinzu kommt auch noch eine kühlende Wirkung, da im Schaum ja auch Wasser enthalten ist. Die kühlende Wirkung ist aber sicher nicht so groß, wie beim CO2-Löscher.

Die folgende Übersicht (habe ich eben gefunden) zeigt eigentlich ganz gut die Einsatzbereiche und Wirkungsweisen der verschiedenen Feuerlöscher:

--> Link

Da man aber nicht eine ganze Batterie an Feurlöschern mitführen kann, käme für mich nur ein Schaumlöscher in Kombination mit einer Löschdecke infrage.

dozzo am 20 Mai 2016 11:58:06

19grisu63 hat geschrieben:Ein ABF-Schaumlöscher ist auch keine falsche Entscheidung, obwohl Du F nicht brauchst. Einfach mal die Kosten vergleichen.


Nun die Kosten sind ja bei dem Modell --> Link mit ca. 30€ gleich wie dem von die vorgeschlagenen AB Löscher.

Da man aber nicht eine ganze Batterie an Feuerlöschern mitführen kann, käme für mich nur ein Schaumlöscher in Kombination mit einer Löschdecke infrage.


Genau das habe ich mir erhofft und deckt sich mit meinen Recherchen. Genau so werde ich es wohl machen, halt mit AB-F und Decke.
Werde wohl dann aber eine kleine Decke mit 1x1 kaufen, da -wie schon ein anderer Nutzer hier bemerkte- bei großen Decken die Handhabung
im innenraum stark eingeschränkt ist.


Jetzt fehlt mir nur noch eine Empfehlung bezüglich Rauch und Gasmeldern für meinen Bus. Es scheint das es diese Kombination gar nicht gibt.
(Finde nur CO+Rauch) Macht den Kohlenmonoxid im WoMo Sinn? Müsste dann ja eh 2 kaufen, Rauch und einmal Gas.
Wie gesagt, es muss kein 9,99 Gerät sein, darf auch 30.- kosten wenn es denn was taugt.
Ja und wo montieren im Viano bei ausgefahrenem Ausstelldach? Normalerweise sagt man ja mittig am höchsten Punkt, aber da zieht ja dann
der Rauch bei dem schrägen Dach nach oben ab.

dozzo am 20 Mai 2016 12:24:49

19grisu63 hat geschrieben:
Die folgende Übersicht (habe ich eben gefunden) zeigt eigentlich ganz gut die Einsatzbereiche und Wirkungsweisen der verschiedenen Feuerlöscher:

--> Link



Mir fällt grad auf dass es bei Baumarkt gar keine Brandklasse bzw. Löschklasse F gibt???

Ich habe mir die meisten Infos bei der Firma Gloria geholt. Wenn man sich da ein bischen umsieht findet man eigentlich alles
Wissenswerte. Echt gute Seite, nicht nur Shop....

Gloria Homepage --> Link
Tragbare Löscher --> Link
Richtiger Einsatz --> Link
FAQ Feuerlöscher --> Link

Nein, ich habe nichts mit der Firma zu tun, bin im ÖD tätig. Ist halt alles sehr Informativ und Professionell.

willi_chic am 20 Mai 2016 12:41:27

dozzo hat geschrieben:Wenn wir also fast nur noch bei A(B) sind, warum dann nicht ein ABF Schaum wie z.B. dieser
hier:........ der allerdings im Winter raus muss. (Habe allerdings eh nur Saison 3-10)..


nimm den --> Link der hält bis -30 grdC aus

grüße klaus

19grisu63 am 20 Mai 2016 12:47:57

dozzo hat geschrieben:Jetzt fehlt mir nur noch eine Empfehlung bezüglich Rauch und Gasmeldern für meinen Bus.

Zu diesem Thema gibt es hier zahllose Treads, aus der Diskussion halte ich mich lieber raus :lol: Das ist eine Glaubensfrage um nicht zu sagen, ein Glaubenskrieg :mrgreen:

dozzo hat geschrieben:Macht den Kohlenmonoxid im WoMo Sinn?

Ein CO-Warner macht im Womo keinen Sinn. CO entsteht bei unvollständiger Verbrennung, aber Du wirst kaum einen offenen Kamin im Womo haben :mrgreen:

dozzo hat geschrieben:Ja und wo montieren im Viano bei ausgefahrenem Ausstelldach? Normalerweise sagt man ja mittig am höchsten Punkt, aber da zieht ja dann
der Rauch bei dem schrägen Dach nach oben ab.

Ich würde trotzdem den höchsten Punkt wählen, auch wenn der nicht mittig ist. Rauchgase sind leichter als Luft und steigen nach oben und füllen den Raum von oben nach unten. Eine Dachschräge interessiert die Rauchgase relativ wenig. Je früher das Ding im Brandfall losgeht, desto höher sind Deine Chancen darauf, Dich rechtzeitig in Sicherheit bringen zu können :ja:

dozzo am 20 Mai 2016 12:53:07

willi_chic hat geschrieben:nimm den --> Link der hält bis -30 grdC aus

grüße klaus


Der hat echt gute Werte! Danke! Und er sieht klobiger aus als die Maße hergeben. Höhe: 358 mm, Breite: 130 mm, Durchmesser: 112 mm
Eigentlich recht schlank das Gerät wenn die Angaben stimmen. Kommt definitiv in die ganz enge Auswahl.

Selbst Erfahrungen damit?

Gruß,
Micha

willi_chic am 20 Mai 2016 12:58:27

dozzo hat geschrieben:Selbst Erfahrungen damit?


bisher nicht.....

grüße klaus

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Anschlußseite USB-Dose schützen
Rund-Auffahrkeile von froli
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt