Caravan
hubstuetzen

Fiat Ducato Abgas-Skandal 1, 2


kapewo am 23 Jul 2020 15:16:29

Rockerbox hat geschrieben:Öhm, ich hab mir das auf der Seite der Polizei mal durchgelesen, warum betrifft das explizit nur Neuwagen- oder Tageszulassungskäufer??

Ist das also für Gebrauchtkäufer gar nicht relevant??

Da geht es dann wohl um Rechtsansprüche als Neuwagenkäufer gegen den Hersteller.


peter1130 am 23 Jul 2020 15:16:55

Die Grenze in Richtung neu könnte auch das verbaute Motor Steuergerät sein. Die älteren wahrscheinlich Bosch mit Abschaltung und die neueren Magneti Marelli.


Öhm, ich hab mir das auf der Seite der Polizei mal durchgelesen, warum betrifft das explizit nur Neuwagen- oder Tageszulassungskäufer??

Ist das also für Gebrauchtkäufer gar nicht relevant??


Ich vermute weil du als Neukäufer vom Hersteller betuppt wurdest. Das ist bei Gebrauchtkauf nicht der Fall. Es geht dabei ja nicht um Schadensersatz sondern um den Verdacht des Betrugs.

Tinduck am 23 Jul 2020 16:50:13

Ahorne7500 hat geschrieben:
Seht nach,
von wem die MotorSteuergeräte, die Komponenten und die Software kommen,
und welcher KfzHersteller diese Geräte einbaut.....

Das ergibt eine prima Verdächtigenliste.
.


Ergibt es nicht. Bosch z. B. hat zu ‚Testzwecken‘ Schummelsoftwareversionen an viele oder alle Kunden geschickt, mit der Maßgabe, dass diese nicht in Serienfahrzeugen zum Einsatz kommen dürfen (das haben sie schlauerweise dokumentiert, deshalb liefen und laufen bei Bosch keine Durchsuchungen). Die Entscheidung, diese Softwareversionen in der Serie einzusetzen, wurde in den Chefetagen der Autokonzerne getroffen.

Davon ab kann jeder vernünftige Tuner inzwischen die Betriebssoftware der Motorsteuergeräte so manipulieren oder ersetzen, wie es ihm gefällt. Die hätten dafür gar keinen Zulieferer gebraucht, das ist nur aus lizenzrechtlichen Gründen so gelaufen.

bis denn,

Uwe

Anzeige vom Forum


Hkzbob am 23 Jul 2020 19:48:49

Glück gehabt,mein F1AGL411C

150PS Euro6 My17 scheint nicht betroffen zu sein.

Wer was anderes denkt kann mir gerne eine PM schreiben.

Good Day

Trashy am 23 Jul 2020 20:41:22

globulli hat geschrieben:Hallo zusammen,

heute wurden diverse Objekte in Deutschland, der Schweiz und Italien durch die Behörden durchsucht. Es geht wohl um Manipulationssoftware, die in 2,3 l-Multijet-Maschinen mit 109 KW verbaut worden sein soll.


Ui, ich sehe plötzlich $ Zeichen. in den Augen.
Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.....ob der F1AE3481E auch noch unter die Lupe kommt

globulli am 23 Jul 2020 21:20:26

tiroler hat geschrieben:hier noch eine Info


Fiat Ducato Datenblatt

2.3L Turbodiesel 4-Zylinder-DOHC 16v (4 Ventile pro Zylinder)
Direkteinspritzung Common Rail Multijet 2
6-Gang-Schaltgetriebe
130PS _ 3600 U/Min (96kW, 128bhp) F1AE3481D
320Nm _ 1800 U/Min (236 lb / ft)

Der 2.3L Motor ist auch in der Version F1AE3481G mit 113PS (83kW, 110bhp) und F1AE3481E mit 148PS (109kW, 146bhp) erhältlich.


Der 2.3L Turbo-Dieselmotor Iveco / Sofim

Der 2287ccm Motor mit dem der Ducato und andere Fahrzeuge der FCA-Gruppe ausgestattet sind ist sehr zuverlässig. Auch dank der Magneti Marelli Steuerung die in der Lage ist mit den aktuellen Vorgaben der Euro 6 zurecht zu kommen. Zwischen den 3 Leistungsstufen, die zur Verfügung stehen, gibt es tatsächlich einen einzigen mechanischen aber charakteristischen Unterschied am Turbolader. Die Versionen F1AE3481G und F1AE3481D haben einen Turbo ohne variable Turbinen-Geometrie wohingegen die Version F1AE3481E einen Turbo mit VTG Verstellung besitzt. Dies ist der Grund weshalb er eine Leistung von 148PS (109kW, 146bhp) hat.


Wie stellt man denn eigentlich diese Motornummer fest? Ich weiß, klingt blöd, aber ich weiß das nicht :( Kann das mal kurz einer erklären? Vielen Dank im Voraus

LSNM am 23 Jul 2020 21:45:33

Hkzbob hat geschrieben:Glück gehabt,mein F1AGL411C

150PS Euro6 My17 scheint nicht betroffen zu sein.

Wer was anderes denkt kann mir gerne eine PM schreiben.

Good Day


Dto :) aber warten wir erst mal ab .... nie zu früh freuen!
Zur Not weg damit - next...

kapewo am 23 Jul 2020 21:58:30

globulli hat geschrieben:Wie stellt man denn eigentlich diese Motornummer fest? Ich weiß, klingt blöd, aber ich weiß das nicht :( Kann das mal kurz einer erklären? Vielen Dank im Voraus

Die verbaute Motorversion steht z. B. in der CoC.

dieter2 am 23 Jul 2020 22:54:21

Die neuen Euro 6Temp dürften nicht dabei sein.

Die wurden nicht auf den Prüfstand getestet,die werden im realen Betrieb getestet.

Aber man weis nie, die Motorenentwickler sind kreativ :ja:

gluehstrumpf2 am 24 Jul 2020 08:27:07

Ich hab Verständnisprobleme :

In dem Artikel der hessischen Polizei sind die Multijet aufgeführt. Demnach wäre unser Fahrzeug Ez 4/17 mit dem Multijet 2.3l 130 PS betroffen.
Aus dem CoC Papier konnte ich den Motortyp F1AGL 411D herausfinden. Der wiederum ist in den ganzen bisherigen Diskussionen nicht aufgetaucht.

Frage 1: sind wir jetzt betroffen? Weiß das Jemand von Euch ?

Frage 2: Macht es Sinn dem Aufruf zu folgen und Strafanzeige zu stellen?

Danke Gruß Gluehstrumpf

klink_bks am 24 Jul 2020 10:13:30

gluehstrumpf2 hat geschrieben:............ sind die Multijet aufgeführt. Demnach wäre unser Fahrzeug Ez 4/17 mit dem Multijet 2.3l 130 PS betroffen.
......... Motortyp F1AGL 411D herausfinden. Der wiederum ist in den ganzen bisherigen Diskussionen nicht aufgetaucht.........
Danke Gruß Gluehstrumpf


:) Ist an unserem Carado genauso :)

Lt. Liste der Motorentype F1AGL411D nicht betroffen,
Lt. Liste der Fahrzeugype doch betroffen..

Alles irgendwie suspekt, aber vielleicht gibt hier ja mal jemand einen Beitrag ab,
der tatsächlich bei der Polizei gewesen ist. Sollte ja wohl mittlerweile schon jemanden geben.

Verstehen kann ich immer noch nicht, dass es keinen Rückruf gibt oder geben soll.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

Hkzbob am 24 Jul 2020 16:01:07

Hier die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt


globulli am 24 Jul 2020 22:48:20

Hkzbob hat geschrieben:Hier die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankfurt



Ja, und ich denke im Gegenteil zu manchen anderen hier, dass eine Anzeige schon richtig Sinn macht. Zum einen ist es eine Riesensauerei, wenn die Hersteller uns Endkunden auf eine so unglaubliche Art betrügen. Wir haben hier ja einen Fall von gewerbs- und bandenmäßigem Handeln (allerdings derzeit noch im Verdachtsstadium, weil noch kein Urteil mit Rechtskraft ergangen ist). Da würde ich schon sagen, dass die Betroffenen das nicht einfach so nur zur Kenntnis nehmen sollten. Zum anderen sind Urteile aus Strafverfahren teilweise präjudizierend für die späteren Zivilverfahren. Heißt: In manchen Fällen wirkt das Strafverfahrensurteil in das Zivilverfahren richtungsgebend ein. Daran muss man denken. In letzter Konsequenz werden die Geschädigten (zu denen ich übrigens auch gehöre :< ) ja in absehbarer Zeit dann auch ihre Betrugsschäden einklagen müssen. Das kann in Sammelklagen sein, aber in bestimmten Fällen auch als Einzelkläger. Es gibt übrigens bereits ein BGH-Urteil in der VW-Betrugsgeschichte. Das ist zwar jetzt nicht 1:1 übertragbar auf unseren Fall, aber es wird den Gerichten nachgeordneter Instanzen mit Sicherheit eine gewisse Inspiration für ihre Urteile sein!!
Also, rafft Euch auf und geht zu Eurer nächsten Polizeidienststelle. Das Merkblatt von der Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt und die dort aufgeführten Dokumente unbedingt mitnehmen. Sollte ein Beamter/ eine Beamtin die Sache "abwimmeln" wollen, bitte mit Nachdruck auf die Strafverfolgungspflicht der Polizei hinweisen.

Wenn viele von uns Geschädigten Anzeige erstatten, erhöht das den Druck auf die Gerichte, aber letztlich auch auf die Politik, ganz ordentlich. Und das brauchen wir, damit die Geschichte nicht zu einer unendlichen werden wird. Wir werden ohnehin einen langen Atem brauchen. Dennoch - die Gerichte sind in den letzten Jahren deutlich verbraucherfreundlicher geworden. Lasst Euch nicht mager abspeisen. Wer betrügt nimmt keinerlei Rücksicht auf die Geschädigten. Er sollte dann auch nicht auf deren Nachsicht hoffen dürfen.

Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, hat schon verloren! (nicht mein Hirnschmalz, sondern aus Gewerkschaftskreisen. Hier aber sicher zutreffend).

globulli am 24 Jul 2020 22:55:58

Lt. Liste der Motorentype F1AGL411D nicht betroffen,
Lt. Liste der Fahrzeugype doch betroffen..

Alles irgendwie suspekt, aber vielleicht gibt hier ja mal jemand einen Beitrag ab,
der tatsächlich bei der Polizei gewesen ist. Sollte ja wohl mittlerweile schon jemanden geben.

Verstehen kann ich immer noch nicht, dass es keinen Rückruf gibt oder geben soll.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim[/quote]

Achim,
eine Rückrufaktion wird es erst geben, wenn das KBA den Hersteller auffordert. Dann werden durch das Amt auch die betroffenen Fahrzeughalter benachrichtigt, dass sie das Fahrzeug "in Ordnung" bringen lassen müssen, um eine Stilllegung zu vermeiden. Aber das ist jetzt noch nicht so weit. Im Moment geht Fiat ja den Weg, den wir schon von den anderen Betrügern kennen: "Wir werden die Behörden in ihren Bemühungen kooperativ unterstützen. Aber wir müssen ja erst mal wissen, worum es genau geht". Ha,ha, das ist die übliche Salamitaktik. In den Staaten haben die Unschuldslämmer ja bereits eine Strafzahlung geleistet, um Gerichtsverfahren aus dem Weg zu gehen. Und: Verschenken tun die ja nix, wenn sie ein gutes Gewissen haben, oder?

Hkzbob am 25 Jul 2020 09:04:20

Wer fragen hat kann bei Frau Niessen direkt anrufen 069 136 78450.

Ich hatte auch fragen bezüglich der Motoren Nr. und der unterschiedlichen Darstellung der Homepage der Polizei und Staatsanwaltschaft.

Sie teilte mir mit das die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft gültig ist.

ArdBeg am 25 Jul 2020 20:05:47

Hkzbob hat geschrieben:Sie teilte mir mit das die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft gültig ist.

Danke für die Information, dann sind wir mit unserem 2,3 MultiJet 130 offenbar nicht betroffen. :roll:
Viele Grüße,
Martin

Carado461 am 26 Jul 2020 14:50:19

Eben mal Motornummer gecheckt. Danach wäre er dabei. Aber offenbar wegen der 130 PS nicht. Sollen ja nir 150 und 180 betroffen sein. Alles noch sehr verwirrend. Bis auf Turbolader ja mw identische Motoren. Aber evtl. liegt es ja gerade an dem Lader?

gluehstrumpf2 am 04 Aug 2020 15:07:47

So, jetzt hab ich es schriftlich von den ermittelnden Behörden, unser Typ ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen .
Fiat Ducato, EZ 4/17 96kw = 130PS



Sehr geehrter Herr XXXXXX

Wohnmobile mit Ihrem genannten Motor sind ebenfalls Gegenstand der hiesigen Ermittlungen.
Sollten Sie sich als Zeuge zur Verfügung stellen, werden sie Sie gebeten, die nächstgelegene Polizeidienststelle aufzusuchen.
Die weitere Verfahrensweise ist auf --> Link nachvollziehbar.
Weiter werden Sie gebeten, die dort aufgeführten Unterlagen in Kopie/bzw. zum Kopieren bereitzuhalten.

Sollten noch Rückfragen bestehen, wenden Sie sich bitte an das unten aufgeführte E-Mail- Postfach.

Freundliche Grüße

XXXXXXXXXX
Polizeipräsidium Frankfurt
AG Nebel

lonsome am 04 Aug 2020 16:55:25

Hallo,

dann wäre ich auch dabei :? :cry: :evil: Deiner ist auch 6 D Temp?

Gruß
Klaus

chrisc4 am 04 Aug 2020 17:01:54

lonsome hat geschrieben:Hallo,

dann wäre ich auch dabei :? :cry: :evil: Deiner ist auch 6 D Temp?

Gruß
Klaus


Das steht doch 2014 bis 2019, Multijet!

Leberkas am 04 Aug 2020 17:32:48

globulli hat geschrieben:Achim,
eine Rückrufaktion wird es erst geben, wenn das KBA den Hersteller auffordert. Dann werden durch das Amt auch die betroffenen Fahrzeughalter benachrichtigt, dass sie das Fahrzeug "in Ordnung" bringen lassen müssen, um eine Stilllegung zu vermeiden. Aber das ist jetzt noch nicht so weit.


Die Frage ist ob das KBA da überhaupt zuständig ist. Die Zulassung erhielt Fiat ja in Italien, also einem EU Staat. Und das müssen wir eigentlich anerkennen.

lonsome am 04 Aug 2020 18:55:59

chrisc4 hat geschrieben:Das steht doch 2014 bis 2019, Multijet!


Hallo,

vielen Dank für die freundliche Hilfe! Da steht, wenn ich es richtig lesen kann, in den Listen "Mutiljet". Der F1AGL411D ist aber ein Multijet II, die Zusatzbezeichnung II ist bei den anderen Motoren auch extra aufgeführt, aber beim F1AGL411D eben nicht, da steht nicht 2,3 l Multijet II auf der Liste. Oder habe ich auf die falsche Lsite geschaut? Dann könntest Du es mir ja erklären?

Gruß
Klaus

bigben24 am 04 Aug 2020 20:51:27

bigben24 hat geschrieben:Habe mal nachgesehen - für mich ist leider nichts zu holen - 2,3l Multijet II - steht nicht auf der Liste.

peter1130 hat geschrieben:Wenn es nur um diese Motortypen geht ist meiner nicht dabei.

Mein Multijet 150 ist ein F1AGL411C


Meiner auch, sag ich doch 150PS Multijet II ist nicht dabei


lonsome hat geschrieben:
Hallo,

vielen Dank für die freundliche Hilfe! Da steht, wenn ich es richtig lesen kann, .... da steht nicht 2,3 l Multijet II auf der Liste. Oder habe ich auf die falsche Lsite geschaut? ...

Gruß
Klaus

Das liest Du richtige, der 2,3l Multijet II mit 150PS MY 17/18 ist der F1AGL411C und der ist nicht aufgeführte, also nicht betroffen, also gibt's auch nichts zu holen ;-)

Gruß

lonsome am 04 Aug 2020 21:34:59

bigben24 hat geschrieben:Das liest Du richtige, der 2,3l Multijet II mit 150PS MY 17/18 ist der F1AGL411C


Hallo,

große Typverwirrung ... Ich habe vom F1AGL411D gesprochen, das ist der 2,3 l Multijet II mit 130 PS/96 kw, nicht mit 150 Ps. Aber oben nach Glühstrumpf ist der Motor doch betroffen? Alles verwirrend? Schaun wir mal, ob ein Briefchen kommen wird.

Gruß
Klaus

DieselMitch am 05 Aug 2020 09:34:26

Also, wenn der 2,3l MulitJet II 130PS betroffen ist, was ist dann mit den EURO5-Maschinen von 2013?

[ ] Sind die nicht baugleich?
[x] verstehe ich nur noch Bahnhof?

Findet man die Motor-ID vorne unter der Motorhaube? Oder brauche ich nicht zu suchen, weil ich keinen "Vorsprung durch Besch**ß" :D Motor habe?

So langsam verwirrt mich das.

gluehstrumpf2 am 05 Aug 2020 09:59:42

die Motortyp Nummer findest Du im CoC von Capron.

Gruß Gluehstrumpf


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Duc 250 Bj16 Umschalten Tachoanzeige funktioniert nicht mehr
Itineo Ducato Heavy 2020 - Winterreifen Schneeketten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt