maxwell777 am 19 Jun 2016 21:30:22

Hallo ich wäre dankbar Eure Hilfe wegen Anschaffung eines Wohnmobils.

Eckdaten:

Familie mit 4 Kindern - also 6 insgesamt. Kinder 11 - 18. 18 jährige ist nur noch manchmal dabei. Ist ihr aber trotzdem wichtig dass sie "einen Platz hat".
Haben Erfahrung mit einem Womo Urlaub in Neuseeland, hat allen riesig Spaß gemacht.
Das Wohnmobil soll unser Familienfahrzeug (aktuell Caddy Maxxi mit 7 Sitzen) ersetzen, wir wollen also das ganze Jahr über die Familienfahrten damit durchführen. (die Masse der Fahrten -also wo viele Kilometer anfallen - das gescheiht alles mit dem ganz normalen Kombi / 5 Sitzer) Es soll also rel. klein sein, wir stellen uns was in Richtung Kastenwagen vor, das wär ein guter Kompromiss, nicht zu riesig zum ständig rumfahren das ganze Jahr über...
Ein separates Wohnmobil zu kaufen (zusätzlich zum Caddy) welches fast das ganze Jahr rumsteht kommt finanziell nicht in Frage.

Einen Kastenwagen als Wohnmobil mit 6 Sitzen / 6 Schlafplätzen habe ich bisher noch nicht gesehen, aber kann ja sein dass ich einfach nicht weis wo es sowas geben könnte ?

Das heist wenn es das nicht gibt ,dann muss ich irgendeinen Kompromiss machen. Bisher sind meine Überlegungen so:
Ich könnte mir einen Kastenwagen kaufen als Wohnmobil mit 6 Sitzplätzen (brauch ich ja unbedingt, sonst gibt es keine ganz normalen gemeinsamen Autofahrten als Familie.)

Aber die Kastenwägen die ich bisher gesehen habe mit 6 Sitzplätzen (z.B. Pöschl) haben nur 2 oder maximal 3 Schläfplätze. Kennt jemand einen Hersteller, der z.B einen Kastenwagen anbietet der - bei 6 Sitzplätzen mit Gurt - wenigstens 4 Schlafplätze hat ? In vielen Fällen sind wir nämlich entweder mit 6 Leuten nur zur Fahrt (ohne Schlafen) unterwegs - oder aber maximal zu viert (Ein Erwachsener mit den 3 jüngeren, oder auch öfters mal 1 Erwachsener mit 1 Kind)
Für die seltenen Fälle, wo tatsächlich alle 6 Schlafen wollen unterwegs, könnte ich einen Mini-Wohnwagen dranmachen als Anhänger. Das wäre uns - so denken wir - immer noch lieber als das ganze Jahr über alle Fahrten mit einem Riesenwohnmobil mit 6 Schlafplätzen durchzuführen. Dann hätte ich in Normalbetrieb 6 + 3 (oder 4?), und mit Wohnwagen 6 + 6

Was haltet ihr von diesen Plänen ? Irgendwie wäre es auch cool wenn man in einen Kastenwagen 6 Sitzplätze / 4 Schlafplätze ein Westfalia Stelldach einbauen könnte - so dass man bei Bedarf 2 zusätzliche Schlafplätze hätte. Dann könnte man auf den Wohnwagen als "Erweiterung" verzichten.

Gibts sowas ? Welche Hersteller könnten für uns interessant sein bzw. welche Tipps habt Ihr für uns ?

Freu mich auf jeden Input.

Sealord01 am 19 Jun 2016 22:11:20

Moin!

Ein Kasten mit 6 Sitz- oder Schlafplätzen ist mir auch noch nicht untergekommen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das noch vernünftig funktioniert.
Schlafen kann man zu viert durchaus in einigen Kästen, die zwei weiteren Personen könnte man im Vorzelt unterbringen. Das setzt aber auch voraus, dass man es aufstellen kann. Geht ja auch nicht überall.
Was das Gewicht angeht, kommt man da mit 3,5t nicht mehr hin.
Aber spannend ist deine Suche allemal!

Good luck und willkommen hier
Chris

tztz2000 am 19 Jun 2016 22:44:26

Schau mal hier, da geht's immerhin für 5 Personen:
--> Link

Für 6 Personen kenne ich einen Sprinter-Selbstausbau.
Wenn das für Dich interessant sein sollte, suche ich Dir gern den Link raus.

Roman am 19 Jun 2016 23:00:30

Hallo Maxwell777,

zunächst willkommen im Forum.

Was dein Vorhaben anbelangt sehe ich allerdings schwarz. Um 6 Personen vernünftig und vor allem sicher transportieren zu können, führt m.E. nichts an einem Doppelkabiner vorbei. Da gibt es allerdings keine Kawa Lösung. Wohl aber als aufgebautes Mobil mit Alkoven.

Spontan fiel mir die Fa. Woelke ein. Hier mal ein Beispiel: --> Link

Ähnliche Aufbauten und Grundrisse dürfte es bei Bimobil und anderen Individualausbauern geben. Wenn dir diese Lösungen zu groß sind, würde ich lieber auf einen Kompromiss gehen, wie du ihn ja selbst schon vorgeschlagen hast. Also Kawa für 4 Personen mit kleinem Wowa oder Zelt, für den Fall dass alle 6 verreisen. Das ist auch zukunftssicherer, da dir die ältesten ja im Laufe der Zeit zwangsläufig wegbrechen.

Gruß
Roman

tztz2000 am 20 Jun 2016 06:39:57

Roman hat geschrieben:Was dein Vorhaben anbelangt sehe ich allerdings schwarz. Um 6 Personen vernünftig und vor allem sicher transportieren zu können, führt m.E. nichts an einem Doppelkabiner vorbei. Da gibt es allerdings keine Kawa Lösung. Wohl aber als aufgebautes Mobil mit Alkoven.

Doch Roman, es geht.... mit einem Selbstausbau.

Aber nicht alles was geht, ist auch sinnvoll.

Ich kenne die Familie persönlich, bei ihnen funktioniert das. Bei mir und bei den meisten anderen würde es nicht funktionieren, so dicht gedrängt auf engem Raum zu schlafen.

Hier ist der Ausbau des Fahrzeugs dokumentiert. Fertig gibt's sowas nicht zu kaufen.
--> Link

Roman am 20 Jun 2016 07:50:15

tztz2000 hat geschrieben:....Hier ist der Ausbau des Fahrzeugs dokumentiert. Fertig gibt's sowas nicht zu kaufen.
--> Link


Schon erstaunlich, welche Ideen die Leute entwickeln und verwirklichen. Letztendlich handelt es sich hier jedoch um eine ganz andere Herangehensweise. Es ist im Grunde genommen ein Transporter für 6 Personen mit Schlaf- und Kochmöglichkeit, aber kein "Wohnmobil".

Denn sich länger drin aufhalten, kann man eigentlich nicht. Selbst beim Stauraum muss man arge Zugeständnisse machen. Es ist m.E. in noch höherem Maße ein "Schönwetter Camper" als das bei California & Co der Fall ist. Dort hat man wenigstens eine Sitzgruppe. Aber hier ist man immer auf gutes Wetter zum draußen sitzen angewiesen, oder man verbringt Regentage bei McDonalds & Co.......

Aber für den TO mag das sogar eine Lösung sein, da er den Fokus derzeit definitiv auf die "gemeinsamen Ausfahrten" legt. Denn selbst wenn man zum Schlafen auf ein Zelt Zelt oder einen kleinen Wowa ausweicht, bleibt immer noch das Problem, 6 Personen sicher transportieren zu können...Das wird es in 99% der Mobile von der Stange schwierig.

Gruß
Roman

Tinduck am 20 Jun 2016 08:05:09

Willkommen im Forum.

Hm, schwierig.

Zielkonflikte:

Klein und wendig <=> 6 Fahr/Schlafplätze

Da kommst Du nicht ohne Kompromisse raus.

Der Selbstausbau, den tztz2000 verlinkt hat, bietet all das. Ist aber eigentlich kein richtiges Wohnmobil, eher ein total überfüllter Cali :D Koch- und Waschgelegenheit ist eher rudimentär, Klo nicht vorhanden. Wenn man vorher mit dem Zelt los war, sicher ein Komfortgewinn, für uns wäre es eher eine Strafe...

Ich würde immer in Richtung mehr Fahrzeug entscheiden, weil wir auch im Winter unterwegs sind, da ist Platz im Innenraum durch nichts zu ersetzen (nicht, dass man bei uns drin tanzen könnte, aber im Kawa ist mit 5-6 Personen wohl eher Sardinen-Feeling angesagt). Für den Sommer am Mittelmeer geht sicher vieles.

Insofern würde ich Euch einen 6-7 m Alkoven mit Heckstockbetten und Volldinette empfehlen. Der hat die geforderten 6 Sitz- und Schlafplätze. Sollte dann aber mindestens 4 t zGG ab können, sonst seid ihr permanent überladen unterwegs.

Vom Parken her natürlich ein wenig platzintensiver, aber ihr bräuchtet ja auch mit Sicherheit einen Kawa in dieser Länge. Ein normaler Parkplatz oder Parkhäuser gehen damit auch nicht, von daher sehe ich da keinen Vorteil. Dafür bringt das Womo mehr Raum und bessere Wintertauglichkeit.

Oder, ganz was anderes: ein T4 oder T5 Multivan (2 Schlafplätze, wenn Multiflex-Board vorhanden) mit Wohnwagen (4 Schlafplätze) dahinter. Keine Probleme mehr mit Personenzahl, Platz und Innenstadt, dafür halt an CPs gebunden.

bis denn,

Uwe

bluecamper am 20 Jun 2016 08:30:14

Hallo,

ich würde mir einen Kasten mit Anhängerkupplung kaufen. Und dann hinten dran einen Wohnwagen hängen.
Das Problem wird aber auch sein, in einem Kastenwagen 6 Sitzplätze eingetragen zu bekommen.
Bleibt im Grunde nur noch eine Art "Busumbau".

Aber das alles "bezahlbar" zu halten und es dann auch irgendwann wieder verkaufen zu können...

Ok, aber da wo ein Wille ist...

bluecamper am 20 Jun 2016 08:31:17

Ah, da fällt mir ein,
wir haben 6 eingetragene Sitze. Aber für den normalen Verkehr ist unserer dann doch noch ein bisschen unhandlich...

hampshire am 20 Jun 2016 08:59:04

Es gibt oder gab einen Pössl 4Family mit 6 eingetragenen Sitzplätzen und 4 Schlafplätzen. --> Link
Ist das die richtige Richtung?

bluecamper am 20 Jun 2016 19:56:11

Und da packt man dann noch ein Hochdach drauf.... Und schon hat man 6 Schlafplätze.

maxwell777 am 20 Jun 2016 20:54:13

hampshire hat geschrieben:Es gibt oder gab einen Pössl 4Family mit 6 eingetragenen Sitzplätzen und 4 Schlafplätzen...
Ist das die richtige Richtung?


wow- der sieht genial aus - aber leider seh ich den nirgends auf der pössl website...kann es sein dass es den gar nicht mehr gibt ? das wär genau das richtige für uns !!!

Sealord01 am 21 Jun 2016 11:20:23

Zumindest den 4Family-L hatten sie letztes Jahr noch auf der Homepage im Programm. Offenbar gestrichen. Wobei man da ja auch sagen muss, dass die Koje auf der Dinette mit 90-107cm Breite erhblich schmal ist. Als Doppelkoje kann man das m.E. nicht zählen.

Auch wenn es nicht thematisiert wurde - ich stelle es mir (als 3,5t-Fahrer) sehr schwer vor, bei einem 6,36m-Kasten mit Hochdach bei 6 Personen unter 3,5t bleiben zu können. Der Roadstar Evolution mit den 4 Kojen im Heck wiegt ja nackt schon 3,1t.

Gruß
Chris

hampshire am 21 Jun 2016 11:38:31

ät maxwell,

ich weiss nicht, ob die den noch bauen. ich würde einfach mal anrufen. Wenn der im Letzten Jahr im Programm war, sollte auch einer aufzutreiben sein oder die machen noch ein paar.

Sealord01 hat geschrieben:Auch wenn es nicht thematisiert wurde - ich stelle es mir (als 3,5t-Fahrer) sehr schwer vor, bei einem 6,36m-Kasten mit Hochdach bei 6 Personen unter 3,5t bleiben zu können. Der Roadstar Evolution mit den 4 Kojen im Heck wiegt ja nackt schon 3,1t.


Ich sehe das ähnlich, Chris. Daher haben wir auch den Avanti L und nicht den XL oder C gekauft. Allerdings reisen wir nicht mehr oft mit unseren Jungs und zudem sind es nur 2. maxwell wird sicher auf die 3,5 Tonnen Grenze verzichten müssen und kräftig auflasten.

Roman am 21 Jun 2016 12:43:06

Sealord01 hat geschrieben:...ich stelle es mir (als 3,5t-Fahrer) sehr schwer vor, bei einem 6,36m-Kasten mit Hochdach bei 6 Personen unter 3,5t bleiben zu können. Der Roadstar Evolution mit den 4 Kojen im Heck wiegt ja nackt schon 3,1t....


Ich nehme an, dass er deshalb auch nicht mehr gebaut wird. Dazu kommt, dass die Zielgruppe oft nicht den passenden Führerschein hat um ihn aufgelastet fahren zu können....

Gruß
Roman

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Pössl P2 Relax Erfahrungen
Sprinterumbauten in USA
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt