Dometic
hubstuetzen

Honda 20i 10i leiser machen - Schallschutz 1, 2


Fenner am 03 Jul 2016 09:01:58

Honda 20i / 10i leiser machen Schallschutz

Ein weiterer Tipp um den Stromgenerator 10i oder den 20i flüsterleise zu bekommen, ist eine eigengebaute Schallschutzhaube. Gerade abends wird es ruhig und man will selbst Ruhe, aber auch keine Nachbarn stören, trotz dass das Gerät selbst nicht sehr laut ist.
Bei Marine-Sales wird ein Schallschutzkasten und ein Schallschutzrohr mit Trichter angeboten. Wenn der Abgastrichter samt dickem Abgasrohr noch für ca. 250€ gerade noch finanziell gesund erscheint, könnte beides auch für 100€ produziert werden, ist der Schallkasten mit 800,- etwas zu teuer.

Der Schallkasten ist mit 2,5mm/4mm Riffelblech selbst zu bauen, wo der Aluzuschnitt bei Ebay ca. 150€ kostet.
Innen braucht es ca. 1,5 qm Bitumenmatte als Vibrationsschutz, wo man Selbstklebebahnen der Dachdecker nimmt. Eine Rolle mit 5-7 qm und 4mm dick kostet ca. 70€ beim richtigen Anbieter im WWW. Alles andere ist zu teuer.

Der Kasten sollte mal 5-10kg wiegen, um den nötigen Schallschutz zu erzeugen, denn Schall wird nur durch Masse geschluckt.

Die Aluplatten werden verschweißt oder man verschraubt sie mit inneren Vollvierkantmaterial aus Holz oder Kunststoff und Flügelmuttern, da man sie auch wieder mal zerlegen kann.

thomas56 am 03 Jul 2016 09:35:09

Hallo,
interessantes Thema!
Habe selber mal einen 20i in eine Styrodurkiste gestellt und weil ich ein Loch für den Auspuff und für ausreichend Belüftung sorgen musste hat es nichts gebracht.
Um ein brauchbares Ergebnis zu bekommen, müsste man min. um 7db reduzieren und das bei ausreichender Belüftung.

Was wirklich was bringt, ist eben Masse. Wenn ich die Möglichkeit hatte den Moppel in eine Erdwall- oder Schneenische zu stellen,
hat man schon einen großen Unterschied gemerkt wenn die Nische dann noch von oben mit einer Pappe abgedeckt wurde, war das Ergebnis zufriedenstellend. Gemessen habe ich damals leider nicht.

Fenner am 03 Jul 2016 09:57:30

Du hat da also sehr wohl das Gewicht nicht beachtet, darum kein Kunststoff bzw. es muss Bitumen hinzu, weil es nicht schwingt, aber auch die richtige Entlüftung ist ein Trick. Der Trichter von denen ist nötig, denn er bläst Abwärme raus, welche an dem Lochrand wieder automatisch reinkommt als kalte Frischluft. Ohne den Trichter gibts das Abluftproblem sehr wokl. Der Honda hat namlich einen Ventilator drin. Die pusten mit dem Trichter also Abgase und Warmluft gebündelt daraus heraus.
17dB bringt das System. Pro 10dB sind eine Halbierung des gefühlten Lärms.

--> Link

Im Boot oder auf dem Campingplatz ists mit Löcher graben unsinnig. Man will es ggf. auch im haus als Notstromer benutzen können und das Abgasrohr rausleiten.

thomas56 am 03 Jul 2016 10:08:19

wirklich interessant, danke für den Link!

Thorsten23 am 13 Aug 2016 13:42:36

Finde Schallschutz sehr wichtig ich kann es nicht ab wenn der Generator so laut ist das ich mich nicht mal konzentrieren kann :(

eder am 23 Aug 2016 21:17:09

Hi,
in D darf man einen Moppel ehe nicht im Naherholungsgebiet betreiben.
Ansonsten haben die Hersteller vom Reisemobil in der Regel Einbausätze fürs Reisemobil, denn frei stehend benötigt man min. 50 Meter Leitung um den Knatterkasten möglichst weit weg zu stellen, die sind aber nicht erlaubt....
Gruß
Norbert

felix52 am 23 Aug 2016 21:45:44

eder hat geschrieben:Hi, ........
in D darf man einen Moppel ehe nicht im Naherholungsgebiet betreiben. Gruß Norbert


Moin Norbert,
wo hast Du das her? Würde mich interessieren.


Wie Thomas schon oben geschrieben hat: Ne Schneekuhle oder etwas abseits passt schon, um den Knötterheini leise zu machen. Mein Moppelchen brauche ich nur 2 bis 3 mal
pro Jahr, wenn ich bei deutlichen Minusgraden im Harz drei Tage ohne Landstrom stehen muss. Notfalls auch auf einem Stellplatz, weil die Steckdosen belegt sind und ich mich noch
in die letzte freie Ecke gezwängt hatte.
Habe vorab die Nachbarn befragt und nach deren Zustimmung tagsüber 3 -4 Stunden geladen.

Aber davon, dass ein Generator jetzt in "Naherholungsgebieten" verboten ist, wusste ich nichts. :gruebel:

Grüsse
Felix52 :)

brainless am 24 Aug 2016 10:42:16

felix52 hat geschrieben:Aber davon, dass ein Generator jetzt in "Naherholungsgebieten" verboten ist, wusste ich nichts. :gruebel:




Warte mal ab: Meister Eder kennt gaaaaanz viele Regeln und Vorschriften,



Volker ;-)

kintzi am 30 Aug 2016 12:28:10

Vielen Dank, kannte ich auch noch nicht, obwohl ich seit 11 J den 20i in der Heckgarage am fest verbauten Schwanenhalsauspuff betreibe.
Also, Abgas war daher (fast) kein Problem, fast wegen dem Wind; (bei "Rückenwind" ergeben sich im Womo selbst toxische
CO-Konzentrationen von über 50 ppm, habe schon 200 gemessen, aber da riecht's dann gewaltig nach Abgas. Ich betreibe nur mit CO-Überwachung mit Alarm über 50, denn bis dahin riecht man nichts u. das ist über längere Zeit auch nicht ungefährlich).
Bei Betrieb mit geschlossenen Türen ist die Sache gefühlt hervorragend gedämft, muß mal messen. Die Emission des Hondas selbst ist bei 7m Abstand angegeben , irgendwas mit 57 db ? Das Problem ist die Abwärme, bei -20° kaum, aber bei norm. Temp. beide Gar.-Türen auf, die üblichen Kleinventilatoren schaffen es nicht.
Der Betrieb mit der Kiste ist bei dem Preis v. 500€ f. mich uninteressant, dagegen der mit Abluft/Gas- sammler/dämpfer zu 260€ schon. Wenn das alles stimmt, ist der Betrieb bei geschlossenen Gar.-Türen schon sehr interessant mit einem Aufwand v. 260 €, Abluft-Abgasgemisch durch den Gar.- Boden. Werde , wie oben angekündigt mal messen u. berichten.
Gr. Richi

kintzi am 31 Aug 2016 12:12:17

Hallo ,eben mit dem MS8229G v. Mastech die vesprochenen Schallmessungen gemacht. Ob das bei dem Gerät dB (A) oder
dB (B) sind, weiß ich nicht. Am geläufigsten sind dB (A) neben Schalldruck in Pascal, früher (m)bar . An phon u. son erinnere ich mich auch noch dunkel aus den Vorlesungen über Sinnesphysiologie vor 55 Jahren, aber in diesem Zusammenhang nicht gebraucht.
Der Meßbereich d. G. wird v. 40-100 dB angegeben, die Anzeige geht v. 25-100 dB.
Laut Tabelle in Wiki sind 100 dB = Drucklufthammer u. Disco(gibt da sicher auch Unterschiede) , f. normale Unterhaltung ist 40-60dB angegeben. PKW in 10m Entfernung 60-80 dB.

Fenner: "17dB bringt das System. Pro 10dB sind eine Halbierung des gefühlten Lärms".
Sorry, ich hatte in Erinnerung , daß das nicht 10 sondern 3 dB wegen der Logarithme 10^3 sind(Schalldruck) sind, wer weiß es sicher ? Akkustiker vor !
Meßmethodik: Gerät zuerst mittels Tongenerator (Progr. auf Lap: SW SweepGenerator(kostenlos)), Wiedergabe auf
Sony 40 " Flach-TV auf Reproduzierbarkeit geprüft , 1kHz Sinus über einen Kanal (wegen Interferenz bei Stereoton), gemessene Anzeige-Schwankungen max +/- 0,3 dB. Allerdings lt. Manual: +/- 3,5 dB bei 94 dB u. 1 kHz doch besseres Schätzeisen (~ 40€, da kann man fast nicht mehr verlangen.
Nun zu den Werten (in dB):
Leerlauf , in 1,50m Abstand zum 20i : Gar.-Tür offen 72, geschlossen 67, selber Standpunkt.Diff. 5
750 W Belastung d. Gen. mit Heizlüfter: 79 71 . 8
750W in 5 m Abstand: 56 49 . 7

Innen (an Küche) : Leerl. 60, Belastung 62 dB, wahrscheinlich durch Körperschallleitung wenig Unterschied.

Wenn die Kiste wirklich -17 dB bringt, wäre das gesamt etwas über 20 dB, also rund 51 dB in 1,50m, 30 dB in 5 m bei geschlossenen Gar.-Türen. Weiß nicht, ob die einfache additive Rechenart zulässig ist, denke mir das im Log-Bereich halt so. Bitte berichtigen, wenn unzulässig.

Fürchte aber, daß selbst 30 dB einem eingeschworenen Moppelgegner (nicht nur Lärm, sondern auch Abgas) zu viel sind. Mir zu Beispiel ist der Geruch v. Dieselheizungen auch zuwider, weswegen ich grundsätzlich dagegen bin. Und manchen Leuten stört schon das Pfeifgeräusch v. Segelflugzeugen.

Bleibt im Sommer nur Solar, im Winter leisen Moppel, zusätzlich zum Booster auf Fahrt, dessen durchnittliche 25 Ah (bei 45Ah-Gerät) nicht zu verachten sind.Im Winter sind halt viel weniger unterwegs u. alle haben dasselbe Problem, da stellt man halt sein Hörgerät leiser :razz: . Gr Richi

Axel1960 am 31 Aug 2016 15:20:12

Hallo zusammen, ich habe mir einen Hond EU 20 i Gas von der Messe mitgebracht.

Zum Test habe ich das Gerät in den Gaskasten gestellt und kurz laufen lassen.

Ergebnis: bis 1000 Watt Ladeleistung laut BMV leise genug sowohl innen als außen, so wie man die die Tür vom Gaskasten öffnet viel zu laut, geht gar nicht.

Wenn ich jetzt noch Schallschutzmatten verbaue ist es Top.

Nun frage ich mich wie viel Kubikmeter die Stunde müßte ein Lüfter bewegen so das ein Betrieb im Gaskasten möglich ist ?

kintzi am 31 Aug 2016 16:00:12

Geht garnicht, es sei denn mit hier beschr. Abluft-Anlage nach außen entlüftet. Die Kunstofffläche des Benzin-Gen. wird auch ca. handwarm. Der obige schallgemessene, meist mit 1kW belastete 20i braucht, nat. abhängig v, der Außentemp. bd. Türen geöffnet u. etwas "Querwind",damit es zu keiner Temp.-Erhöhung in der Gar. kommt. Mit einer Tür offen ergeben sich bei 15°C außen ca. 30°C innen (Gar. ca. 3 m³) . Bd. Türen zu bis über 50°, habe ich nach 5-10 Min abgebrochen, wegen der Kompressor-Truhe in der Garage. Gr. Richi

Axel1960 am 31 Aug 2016 16:38:03

Die Abluftanlage vom Marina Sales habe ich auch im Auge, werde ich wohl noch bestellen müßen.

Dann sollte das Hondakühlgebläse in der Lage sein sich ausreichend Luft durch die Lüftungsgittern zu ziehen.

Und zur Not Türe auf machen

Axel1960 am 31 Aug 2016 17:33:36

Das wäre die Lösung

--> Link

brainless am 01 Sep 2016 10:02:42

Axel1960 hat geschrieben:Das wäre die Lösung




.....für Geldverbrenner: € 900,-



Volker :roll:

mv4 am 01 Sep 2016 10:13:48

Axel1960 hat geschrieben:Nun frage ich mich wie viel Kubikmeter die Stunde müßte ein Lüfter bewegen so das ein Betrieb im Gaskasten möglich ist ?


Axel die Kunst ist die, das du Abluftseite und Ansaugseite so trennst das die warme Abluft nach außen weggeht und du frische kühlere Luft von draußen rein ziehst. also brauchst du schon mal 2 größere Öffnungen. einmal an der Abgas-Seite ...wo auch der Abgasschlauch oder besser noch die Lösung wo Abgas und Abluft zusammen im Schlauch weggeführt werden. Und einmal auf der anderen Seite wo der Moppel-venti seine Kühlluft ansaugt.

einen Extra Venti brauchst du dann nur noch zum "nach-kühlen" nach abstellen des Moppels

Bakerman am 01 Sep 2016 11:03:06

Guten Tag , aus Berlin

ich beabsichtige mir den 12V Generator von Teleco ( Eco Energy) ( darf noch keinen Link senden ) einzubauen . Gibt es hier Erfahrungen zu dem Teil . Bis auf den Preis klingt ja alles recht gut, im Test !
Schon mal Danke für eventuelle Antworten .
Frank

kintzi am 01 Sep 2016 11:12:11

ad mv4: das klappt beim 10i auf alle Fälle, beim 20i wahrscheinlich auch.
Die Ansaugluft kommt von der Vorderseite (Panel/Anschlüsse/Sicherungen). Die Öffnungsfläche entspricht ungefähr der Fläche in Normgaskästen, wenn nicht, muß man eine Verstärkung machen u. zusätzliche Löcher....
Die Abluft/Auspuff an der Rückseite über Hutze u. Schalldämpfer durch den Boden auf der anderen Seite n. außen. Schätze Luftvolumen bis 1/2 m³/Min., je nach Drehzahl.Ich befürchte nur, daß der Gaskasten insgesamt f. Gen+ Dämpfer zu klein ist,Einbau mit Panel nach hinten, Seilzugstarter ist rechts.
Ich persönlich werde wahrscheinlich das Abluftsystem (259€,eigentl. zuviel Geld f. so ein bischen Zeug, Material höchstens 20€ wert) kaufen, mein 20i steht in Gar. mit Auspuff n. außen. Letzterer ist durch den Boden geleitet, abgedeckt innen u. außen mit je einem 25x25cm Edelstahlblech, Hohlraum mit Steinwolle gefüllt, heißes Rohr hat so nat. keinen Kontakt zum Holz. Ansaugung aus Garage, hoffe, daß diese bei geschlossenen Türen nicht zu dicht ist u. Unterdruck produziert (mit Barometer reinsetzen :razz: ) . Falls ja, Lüftungen installieren, bevor der Gen. überfettet stehen bleibt. Gibt übrigens auch einen Höhensatz zurGemischabmagerung.
Bezüglich Abkühlung: Zwangskühlung sehr wirkungsvoll, vor Abstellen wird der Gen. per Schalter vom Womonetz getrennt, 1-2 Min Nachlauf bei geschlossenem Sprithahn (im Deckel) reicht, um die Leitungen leer zu machen, damit ist evtl. Spritgeruch minimiert.
Der Nachfülltank mit 6 (Benziner) kommt in jedem Falle her, das Einfüllen mit 10l Kanister ist auch mit Trichter so eine Sache. Da ist Gasbetrieb vom Geruch schon besser, aber nur mit richtigem Unterflurtank.
Gr. Richi

kintzi am 01 Sep 2016 11:58:37

An Frank B.,
würde ich nie kaufen. Nachteile : für die elektr.Leistung (knapp 300W) viel zu teuer, 2-Takter (Gasperini-Nachfolger),nicht mobil. Zu letzterem: Gen. sind mancherorts schlecht gelitten unter Verweis auf Solar, auch wenn noch so geringe Schallemission. Bei Honda u. Nachbauten kann man den Gen. entfernt z.B. hinter/in einer Dünen(kuhle)/ Schneekuhle aufstellen .
Ein Gen sollte mindest 1 kW bei 230V haben f.Kaffee/Mikrow. (z.B. 10i), die 12 V zum Laden gehen immer über EVS/Lader.
Gut finde ich das autom. Nachladen, aber gibt Ärger, wenn das Ding ausgerechnet in der leisen Nacht anspringt: geweckte Menschen sind meist grantig. Gut, Funktion kann man sicher abschalten, aber was hat man dann davon ? Die Batts kann man auch mit BC überwachen u. sie mit anständig Power (ich kann max. 115 A, durchschnittl. meist um die 50 A ,dafür reicht ein
10i zu weniger als ein Drittel)zur "vereinbarten", (z. B. wenn der Nachbar weg ist) Zeit vorausschauend laden . Gr. Richi

thomas56 am 01 Sep 2016 12:24:04

Bakerman hat geschrieben:klingt ja alles recht gut, im Test !


Moin,

kommt darauf an. Wer wenig und selten Strom braucht, nicht im Winter fährt, für den ist dieser Generator wohl ok.

Der Vorgänger Gasperini war zwar der leiseste Generator den ich je hatte, dafür hatte er für mich aber auch die meisten Nachteile.
Der grösste Nachteil für mich war, dass eine 100Ah-Ladung 5 Stunden dauerte. Das schafft mein Ladegerät mit einem ordentlichem Generator in 1 Stunde.

mv4 am 01 Sep 2016 13:03:23

Richi... das funktioniert... so nutze ich meinen 2,8 kw moppel schon seit 3-4 Jahren...im Gaskasten...Metall-Abgasschlauch mit Gasdichten Silikonschlauch...Abwärme-Luftstrom strömt entweder ins freie... wärmt den Gas-Tank an ...belüftet die Surfbox ...oder heizt das Schuhfach.
Zur Belüftung nutze ich einen 230V Venti und einen 12V... der große läuft immer wenn der Generator läuft...der 12 Volt schaltet sich per Thermostat /oder per Hand zu und ab... selbst im Hochsommer habe ich nie mehr wie 45° im Generator-fach..wenn er läuft... ohne 12V Nachkühlung würde die allerdings auf 60° ansteigen...so ein Generator-Motor heizt schön nach :ja:
Der Generator passt gerade so in den Gaskasten...innen und außen gedämmt mit neopren matten...Auspuff geht bis an´s Heck...dort ist nur ein leichtes säuseln zu hören. Der Gaskasten bleibt im Betrieb zu... ein und ausgeschaltet wird der Generator mittels Fernbedienung. Das nachladen der kleinen Starterbatterie übernimmt das Bordnetz oder der Generator wenn er läuft

die Lösung mit dem Abgas und Abwärme Sammler aus Blech ist auch gut...ich schätze mal das du das sogar in Eigenregie hinbekommst...das teil ist einfach zu teuer für das bissel Blech. aber sonst nee gute idee

kintzi am 01 Sep 2016 18:54:16

Thomas, ha, aber der Preis, der Preis !! Über 3000€ !! Und der schwache Gegenwert.
mv4, endlich mal ein Beitrag komprimiert, aussagekräftg gehaltvoll, anspruchsvoll u. kompetent, kein relativierendes Geschwafel, gefällt mir gut.
Gr. Richi

kintzi am 01 Sep 2016 21:03:57

Berichtigung :
"Fenner: "17dB bringt das System. Pro 10dB sind eine Halbierung des gefühlten Lärms".
Sorry, ich hatte in Erinnerung , daß das nicht 10 sondern 3 dB wegen der Logarithme 10^3 sind(Schalldruck) sind, wer weiß es sicher ? Akkustiker vor !"

Meine Behauptung(3 dB) ist falsch, vielmehr sind es (Verdopplung/Halbierung) + oder - 6-10 dB.
Zitat: Wenn die bekannten experimentellen systematischen Fehler beseitigt wurden, dann war
die halbe Lautheit gleich dem Schalldruckpegel von (?6 dB) bei einem Pegel von 45 bis 90 dB.
Hieraus folgt, dass die Bestimmung der doppelten Lautstärke (Lautheit) nicht wie bisher so
dogmatisch festgelegt werden sollte. Wirklichkeitsnäher ist die Angabe:

Eine empfundene Verdopplung der Lautstärke entspricht
etwa einer Pegeländerung zwischen 6 dB und 10 dB. Aus --> Link
Gr. Richi

Axel1960 am 02 Sep 2016 21:17:31

Hallo zusammen,

heute habe ich den Abluftstutzen für den Honda 20 i GAS bestellt, nur so viel es geht deutlich günstiger als bei Marine Sales.


Ich habe den Gaskasten so vorbereitet das der Generator die Luft über die zwei im Boden eingelassene 120 mm Lüftungsgitter zieht.

Die Abluft wird über den Huberstutzen und einem Telefonieschalldämpfer von Gaskasten durch den Doppelboden geführt. So kann die Abluft grade vom Generator wegströmen und nach 1,5 Meter über einen 90 Grad Winkelboden durch den Boden schallgedämpft nach außen strömen.

Der Gaskasten besteht aus einem gut isoliertem Material, hier habe ich sicher schon einen Vorteil.

Dennoch werde ich den Kasten komplett mit Schallisolierungsmatten auskleiden, ich möchte ja meinen Nachbar nicht nerven.

Wenn alles eingebaut ist werde ich eine Schallmessung Messung durchführen.

mv4 am 05 Sep 2016 09:55:53

welche Quelle ?

hier mal ein Bild wie das teil aussieht....

Bild

kintzi am 05 Sep 2016 13:51:02

Für soviel Blech soviel Euros ? Zwar Edelstahl, aber ich vermisse den Goldschimmer !
Gr. Richi

mv4 am 05 Sep 2016 14:39:29

sag ich doch... das grenzt schon an Plünderung ...

das wird wohl der Hersteller sein --> Link

kintzi am 05 Sep 2016 18:11:20

Jawoll ! Der verdient garantiert nicht so viel daran wie der Handel ! Gr. Richi

Axel1960 am 06 Sep 2016 21:16:06

Heute habe ich mich bezüglich der Schallisolierung belesen, nach einem Test der Zeitschrift Boot bin auf ein 30 mm starkes selbstklebendes Noppenprofil mit einer Bitumenschicht der Firma SVB gestoßen.

Das Matrial ist im Bereich von 250 HZ eine Empfehlung

Axel1960 am 06 Sep 2016 21:20:08

Das Martrial was in der Huber Schallbox verarbeitet wird, ist zu teuer 180 Euro der m2 und nicht so effektiv im Bereich unter 500 HZ wie das von SVB.

Axel1960 am 07 Sep 2016 16:41:09

Heute sind die Teile angekommen, der Stutzen und der Schalldämpfer.

Das System bewirkt eine deutliche Lärm - Reduzierung, das System wird unter Volllast so warm das man es gerade noch anfassen kann, nicht zu vergleichen mit dem flexiblen Honda Auspuff, der wir bedeutend heißer.

Im Doppelboden sollte das kein Problem sein, denn die Heizungsrohre von Alde werden sicher noch heißer.

mv4 am 07 Sep 2016 21:22:36

Axel du hast deine Quelle noch nicht preisgegeben....oder ist die so geheim ?

Axel1960 am 09 Sep 2016 15:16:34

Hier ein paar Bilder, ich habe das Lüftungsgitter entfernt, so das die Luft besser ausströmen kann.

Erstaunlich finde ich an dem System, das nur durch den Stutzen eine deutliche Geräuschreduzierung erreicht wird.
Mit dem Schalldämpfer wird die Sache dann noch mal deutlich leiser, die von Marine Sales angebotene Schallbox wird mann nicht benötigen, den diese lässt sich leicht nachbauen.

Beim Einbau in einen Gaskasten oder in eine Garage sollte die Strahlungshitze bedacht werden.

Am Stutzen lässt es sich kaum noch anfassen, am Schalldämpfer noch eben so, hier werde ich mit Steinwolle arbeiten.
Außerdem habe ich mir noch einen Abgasschlauch bestellt den ich am Stutzen befestige und mit Rohrisolierung überziehen werde. Den Schalldämpfer werde ich außen unterm Fahrzeug befestigen.

Axel1960 am 09 Sep 2016 15:19:51

Der Schalldämpfer




Der Stutzen



Das ist die Innenseite


kintzi am 22 Sep 2016 06:20:16

Hallo Axel u. die anderen Interessenten,
habe die Anlage mit dem 20i in Garage gestern aufgebaut. Zunächst mal Text, bin zu blöd, die Bilder v. Samsung 5er Handy auf den Rechner zu bringen, will es in Ruhe noch mal versuchen, wenn ich's nicht schaffe, bitte ich hier um Hilfe.
Bisher 20i in Heckgarage mit 1m Edelstahlausp. n. aussen, Betrieb mit offenen Türen.
Umbau mit v. Axel bebilderten Teilen:
Das Gitter der Honda-Rückwand habe ich nach Axels Empfehlung wegen der Lamelleneinstellung nach unten u. dem Strömungswiderstand mit dem Dremel herausgetrennt. Den Stutzen habe ich unter Verbrauch v. 10 der beiliegenden 11 Edelstahlblechschrauben best passend draufgemurkst, im Blech 4,5mm, im Plastik 2,8mm. Da ich als Dichtung den originalen Keder nahm u. nicht wie Axel temp.-feste Ofendichtmasse (mag das Geschmiere nicht), brauchte ich die 10 Befestigungspunkte zum dicht Anliegen. Da die Schrauben im Plastik final durchdrehten, hinterlegte ich sie mit cadmierten
Blech(annieht)muttern aus unserem ehemaligen Cessna ET-Lager. Stutzen dicht draufgezogen u. bombenfest.
Den ca. 1m langen dicken Dämpfer legte ich am Boden der Garage parallel der Tür-Schwelle nach hinten. Der Knaus hat als
Garagenabschluß n. hinten eine Konsole über die ganze Wagenbreite aus dem roten Holzsiebdruckmat. wie der Boden. Der
dadurch nach außen entstehende Kasten wird nach außen durch eine nach unten offene Plastikschürze in voller Wagenbreite abgedeckt, wobei mir die Idee kam....Also holte ich mir v. Bosch einen 95mm durchmessenden Dosenbohrer/Bohrkrone, HSS Bi-Metall, Loch war ein Kinderspiel. Jetzt entlüftet der Dämpfer dadurch nach hinten, die abgashaltige Kühlluftluft strömt nun hinten unhörbar in voller Wagenbreite aus. Bei 22° Außentemp. erwärmten sich die Schürze u. die Rücklichter aber deutlich (30 Min. Testlauf mit 750W Belastung),muß erproben, wie maximal, nicht daß die Schürze zusammenschmilzt, es finden sich auch Kabelstränge. Enttäuscht war ich auch v. der (oberflächlichen)Lärmmessung. Das Gerät zeigte bei geschlossenen Türen in 5 m Abstand nach hinten 50 db an, hatte mind. 40 erwartet.
Der kleine DB C200 stand in ca 2-3 m breitseitig dahinter, setzte ich mich hinein, zeigte das Gerät 25 dB (lt. Betr.Anw. Messung richtig ab 30 dB. Subjektiv im Mercedes fast nichts zu hören, außerhalb subjektiv sonores tieffrequentes weiches (geringer Flankenanstieg ?) Geräusch entsprechend Drehzahl wie das "Grummeln" eine großvolumigen tieftourigen amerikan. Achtzylinders
(Mustang, Camaro,Firebird). Aus der Sinnesphysiologie vor 50 Jahren weiß ich noch, daß tieffrequente Geräusche deutlich leiser u. angenehmer trotz gleicher Schalldrucke gegenüber höheren Frequ. empfunden werden. Da die Karosserie des kl. DB durch seine Steifheiheit u. Dämmung alle Fr. vermutlich ordentlich "abmurkst" (Abkopplung v. tieffrequenten Verkerhrs/Motor-Lärm, in S-Klasse hervorragend erfahrbar) kommt kaum etwas an. Sollte sich also auch in einem daneben stehendem Womo so auswirken. Im Knaus-Inneren ist der Lärm deutlich gedämpfter, leider vorher nicht gemessen.
Die Luftversorgung des Aggregats ist auch wegen des Doppelbodens völlig unproblematisch. Der 28cm hohe Doppelboden befindet sich durchgehend unter dem Aufbau mit 2 Seitenklappen u. breiter Öffnung zur abgesenkten 2 türigen Garage (auf Alko tief). Dabei finden sich sicherlich Luftundichtigkeiten genug, an der Einstiegstreppe findet sich noch ein Lüftungsgitter. In Garage oder Womoinneren kein Gen.-bedingter Geruch zu bemerken,überall schöne frische Luft, keine spürbare Wärmebelastung der Garage (noch nicht gemessen, desgleichen noch keine CO-Messung), da durch Generator u. Doppelboden gut zwangsbelüftet. Im Winter evtl. f. Tanks zu kalt bei Frost? Dafür aber sicher keine Probleme mit vereister Rückwand, die, wie die in etwa wie Tragflächen eines Airliners durch Zapf/Abluft des Triebwerkes beheizt werden.
Heute will ich noch einen Kasten aus dem Siebdruckholz um den Dämpfer zum Schutz bauen, ursprünglich wollte ich Edelstahlblech nehmen, habe ich aber wegen Resonanz verworfen, 12-15 mm Preßholz dämpft auch noch. Gr. Richi

mv4 am 22 Sep 2016 06:49:45

Richi... du solltest versuchen unter allen Teilen die mit dem Generator verbunden sind, und mit teilen von deinen Mobil in Berührung kommen Neoprene unter zu legen... Körperschall-Übertragung unterbinden.

Axel1960 am 22 Sep 2016 07:15:17

Hallo Kinzi durch den Stutzen und den Schaldämpfer wird das System zwar leiser, aber um auf 40 DB zu kommen benötigst du eine Schallschutzhaube.
Da du in deiner Garage genug Platz hast, sollte es möglich sein eine aus Phonestarplatten zu bauen.
Die Platten sind Im Baumarkt zu bekommen, mach daraus eine Haube die Unten eine Öffnung hat, wie die Huberschallschutzkiste, nur lege dir auch unter den Generator eine Platte, der Honda hat zwar schon Gummigelagerte Standfüsse aber es wir den Körperschall nich mal reduzieren.
Hier ein Video von einer Schalldämmung mit Phonestarplatten.

--> Link

In meinem Gaskasten hätte ich damit nicht arbeiten können zu viele Ecken und Kanten.

Axel1960 am 22 Sep 2016 11:51:03

Bei mir liegt die Differenz bei offener Klappe ohne Schalldämmung und geschossener Klappe mit Schalldämpfung bei 20 db gemessen mit einer App.

Daran kannst du sehen das es ohne Schallisolierung trotz Huberstutzen und Schalldämpfer nicht möglich ist den Generator leise zu bekommen.

kintzi am 22 Sep 2016 12:23:04

Hallo, der 20i steht auf 5 cm dicken Gummischaummatte u. frei v. sonstiger Berührung, Körperschallübertragung dürfte zwar nicht 0 sein, aber minimiert.
Es ist eigentlich nur noch ein tiefes drehzahzahlsynchrones weiches Bullern zu hören, wie v. einer an -u. abschwellenden Tuba. Das hellere Auspufftackern, welches nackt dominierte u. mit 1m-Rohr leiser zu hören war ist weg, desgleichen höre ich keine mech. Motorgeräusche des Honda/ sind überdeckt.
Schon allein mit dem Stutzen war das Auspuffgeräusch weg u. das Strömungsgeräusch wurde tonlich dunkler ähnlich einem
modernen Mantelstromtriebwerk = Turbofan, wo der Abgasstrahl von dem Mantelluftstrom /Fanluftstrom der Turbine umgeben wird, weil nicht so stark gegenüber umgebenden Luft beschleunigt u. die lärmerzeugenden Turbulenzen des schnellen Abgasstromes durch die Eigengeschwindigkeit mindernd u. schallmäßig isolierend, vergleiche TW-Geräusch startenden mod. Pass.-Jet u. Kampf-Jet (auch ohne Nachbrenner).
Mit dem roten Schlauch allein wieder geringe subjektive Tiefschallminderung, mit Dämpfer wieder, aber nicht so foudroyant wie erwartetet, dann endlich mit "hinter der Schürze Ausleitung" wieder gering (alles subjektiv, gemessen nur fertig.)
Ob die Kapselung des 20i was bringt ? Einenteils scheint das tieffrequente Geräusch durch die Gasauströmung zu kommen, evtl. im Stutzen schon erzeugt, worauf meine obige Beobachtung schon hindeutet (Stutzen allein), anderenteils keine oder überdeckte Laufgeräusche des 20i.
Die Garage hat nach außen doch eine Dämpfungskapazität v. gemessenen rund 6 dB, ungefähr fast die Hälfte. Schwächste Flächen sind die Türen, dicker die Rückwand. Innen nach oben Heckbett, Holz nach vorn (Bad/Gang/Kleiderschrank) u. "Keller" (Doppelboden), übliche 30mm Boden.
Bevor ich mir die Arbeit mache, werde ich mich mal reinsetzen u. innen bei geschlossen Türen messen u. die Diff. zu aussen nochmal bestimmen.
Mehr Bauchschmerzen macht mir die Wärmebelastung der Plastik-Heckschürze nach 2h, will heute mittag testen. Werde Bilder heute Abend versuchen. Gr. Richi

mv4 am 22 Sep 2016 12:46:58

kannst du nicht eine art Luftleitblech vor der schürze machen ?

kintzi am 22 Sep 2016 19:24:58

Ja, hast recht, auch schon überlegt. Aber wenn, nicht in den Raum zwischen rückwärtiger Siebplatte u. Schürze, denn die Wärme verteilt sich über die ganze Schürzenbreite mit den fast 2,30m sowie der Öffnung nach unten, ca. 10cm Tiefe auch fast über die gesamte Breite, also nicht nur in dem Bereich, wo der Dämpfer durchs Brett in den Hohlraum entlüftet, Luftverteilung eigentlich gut. Nö, wenn der Hohlraum zu heiß wird (sind auch Kabelbündel drin) , bleibt nur eine Entlüftung mittels gr. Flachdüse wie beim Staubsaugerüber Öffnung nach unten. Man kommt gut zu, wenn man die Seitenverkleidung abnimmt,Platz müßte genügend sein. Alternativ kann man mittel 95mm-Schlauch u. 95mm Loch in Schürze (Bohrer ja vorhanden) einen " Auspuff durch Schürze machen. Wäre mir mir so aber lieber, erstens stinkt das ganze Heck nach hinten irgendwie nach Benzinabgas wie eine Standheizung,man kann aber nicht lokalisieren, woher , da nirgends ein Loch u. zweitens
ist das Laufgeräusch so sonor im Bassbereich, das die Schallquelle , wenn alles zu ist, nicht zu lokalisieren ist, was man ja auch
von den Subwoofern der heimischen Stereoanlage kennt . (Subsonic-Orgelbässe oder Frequenzgang-Test-CD hört man z.T. nicht oder man weiß nicht, woher sie kommen/orten, vieles scheppert oder klirrt aber in Resonnanz mit u. Uroma hat eine Stock drüber Angst um ihr Meißner). Gr. Richi

kintzi am 24 Sep 2016 21:54:46

Hallo mv4 u. Axel, nachdem gestern die Schürze an der vom Luftstrom beaufschlagten Stelle links bei 1h 1kW-Leistung doch recht heiß wurde (noch ohne zu schmelzen), mußte ich etwas in Richtung mv4's Vorschlag tun. Ich nahm 45cm des temp.-beständigen roten 95mm-Spiral.Schlauch, führte ihn durch das rückw. Loch u. ein Stück weit horizontal hinter der Schürze, nach unten zur Spaltöffnung ca. 20 Löcher gebohrt. Jetzt ist die Wärmeverteilung nicht mehr kritisch. Bilder kommen noch, brauche Muße.
Gräuschdämmung subjektiv außen riesig, , wenn alle Türen zu. Die Messungen aber? War auf die Schnelle, muß noch mal ausführlich ran u. dann nochmal die Ergebnisse ventilieren/diskutieren. Gr. Richi

kintzi am 27 Sep 2016 19:15:27

So, bin fertig, sitze mit Sunny an Dinette u.hacke auf Lap , Truma 6002 im Kleiderschrank läuft voll mit 6 kW . Honda 20 i in Garage
läuft mit 350W Belastung, dabei ganz leises Durchdringen des Trumavent.-Geräusches durch das Viertaktergeräusch, bei 1 kW Belastung jedoch deutlich. Hier könnte klar die vorgeschlagene Kapselung etwas bringen. CO-Belastung 0 ppm bei Windstille, kein Geruch weder im Womo noch Garage, da Verbrennungsluft u. Kühlluft wie schon geschildert aus Innenraum nach außen gesogen, aber kein Zug (mal sehen im Winter bei Vollgas), früher deutlich mehr. Wahrscheinlich bessere Verwirbelung u. Verteilung/Verdünnung der Abgase, bin gespannt auf Rückenwind, da mußte ich nach 15-20Min abbrechen, da CO 50 bis 200 ppm. Aufnahmen sind gemacht, z.T. auf Rechner, will mich anhand meiner früheren Hundebilderanweisung versuchen (vergesse procedure immer wieder). Gr. Richi

mv4 am 27 Sep 2016 19:33:47

na supi Richi... nun sind es schon 3 mobile ;D

Axel1960 am 27 Sep 2016 20:20:00

Hallo MV4,

läuft dein Gerät auf Benzin oder auf Gas ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frage Wechselrichteranschluss
Reicht ein 1000 Watt Generator zum Laden der Batterien
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt