Caravan
motorradtraeger

18 Zoll Felgen Fiat Ducato Bj 2014 1, 2, 3


Lanzelot am 18 Jul 2016 12:18:01

Hallo,

plane meinen Clever Tour 540 auf Fiat Ducato Basis auf 18 Zoll umzubauen. Eigentlich kommt man da an ORC beinahe nicht dran vorbei. Leider sind die Preise ziemlich happig. ich habe jetzt bei Delta 4x4 die WP 18 x 8,5 Alufelgen gesehen. Das Komplettrad mit Premiumreifen ist über 1.000 € günstiger wie bei ORC. Hat jemand Erfahrung mit den Delta Felgen?
Grüße

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hampshire am 18 Jul 2016 12:23:11

Ich habe generell Erfahrung mit größeren Felgen.

Größere Felgen sehen klasse aus, sind aber mit einem geringeren Querschnitt der Reifen verbunden. Das wirkt sich auf das Federungsverhalten aus. Auf unserem Clubman haben wir im Sommer 215/30R18 - sieht klasse aus, ist aber deutlich rumpeliger als die 16"er im Winter. Unser Peugeot 508 Kombi hat im Sommer 235/35R19 und 17" im Winter. Auch hier: Komfort schwindet deutlich. Bei diesen Fahrzeugen ist es mir das wert, da ich das andere Fahrgefühl schätze. Beim Kastenwagen, den ich sicher nicht auch nur ansatzweise sportlich bewege würde ich die Komfortveränderung immer selbst ausprobieren. Ich bin da skeptisch.

Endlcih am 18 Jul 2016 12:32:55

Hallo Max,

das stimmt bei Kasten so nicht, die 18" mit 255/55 können mit deutlich weniger Luftdruck gefahren werden und federn damit deutlich besser als die Serien 15" oder 16" CP Reifen. Meine Grabber AT sind mit unter 3 Bar aufgepummt und sind eigentlich das einzige was an meinem Kasten federt...Hinten kein Federweg mehr, vorne nur noch sehr wenig (letzte Woche bei Goldschmitt gewesen). Interessanterweise ist der finanzielle Einsatz für die Combo aus Zusatzluftfeder hinten plus neues Federbein vorne (Goldschmitt Route Comfort oder Alko ACS z.B.) ähnlich der 18". Heute würde ich wahrscheinlich erstmal das Fahrwerk probieren. Und beim light noch beachten, man benötig Kotflügelverbreiterungen bei den 255er. Bei ORC gibt es welche zum schrauben (hab ich gerade abgeholt) für knapp 200 Euro oder Gummilippen zum ankleben.

Ich glaube kaum, das viele die 18" beim Kasten wegen der Optik kaufen...

TravelVanT690G am 18 Jul 2016 12:37:16

Also ich fahre auf unserem Travel Van von Bürstner auch die ORC 18"..... vorher die 15" "Vollgummi" CP von Conti...kein Vergleich, der Komfort stiegt mit den 18" und weniger Luftdruck eindeutig. Heute in Kombi mit dem SMV Zusatzluffi will ich nix anderes mehr...
Hier noch die ORC facebook gruppe
--> Link

Roman am 18 Jul 2016 12:49:50

Endlcih hat geschrieben:....(letzte Woche bei Goldschmitt gewesen). Interessanterweise ist der finanzielle Einsatz für die Combo aus Zusatzluftfeder hinten plus neues Federbein vorne (Goldschmitt Route Comfort oder Alko ACS z.B.) ähnlich der 18".
Ich glaube kaum, das viele die 18" beim Kasten wegen der Optik kaufen...


Doch nicht etwa am 13.07. (Mittwoch). Dann hätten wir uns vielleicht sogar gesehen.... :wink: Ansonsten ist alles richtig was du geschrieben hast. Die 18" Reifen haben nach meinen bisherigen Erfahrungen nur Vorteile.

Ich weiß auch nicht, weshalb sich immer noch eisern das Gerücht hält, dass Alu´s zwangläufig was mit Niederquerschnitt beim Reifen zu tun haben......

Gruß
Roman

brainless am 18 Jul 2016 12:50:55

Habt Ihr denn vorher mal die 15-Zöller mit weniger Druck probiert?
Mit welchem Druck seid Ihr denn die 15-Zöller gefahren?


Volker

tztz2000 am 18 Jul 2016 13:04:28

Meines Wissens sind die ORC-Räder auch von Delta, aus (lizenz-)rechtlichen Gründen darf Delta die ORC-Räder nicht selbst verkaufen. Bei 1k € Unterschied würde ich genau schauen, welche Reifen dabei sind usw.

hampshire am 18 Jul 2016 13:35:08

Endlcih hat geschrieben:Hallo Thomas,
das stimmt bei Kasten so nicht, die 18" mit 255/55 können mit deutlich weniger Luftdruck gefahren werden und federn damit deutlich besser als die Serien 15" oder 16" CP Reifen.

Vielen Dank für diese Info. Die Luftdruckunterschiede habe ich beim PKW natürlich nicht in diesem Maße. Ich stelle fest: Beim Kasten gelten andere Gesetze.

Endlcih am 18 Jul 2016 14:39:36

Roman hat geschrieben:Doch nicht etwa am 13.07. (Mittwoch). Dann hätten wir uns vielleicht sogar gesehen.... :wink: Ansonsten ist alles richtig was du geschrieben hast. Die 18" Reifen haben nach meinen bisherigen Erfahrungen nur Vorteile.
Gruß
Roman

Hallo Roman, nein, ich war am Freitag dort..

Endlcih am 18 Jul 2016 14:45:08

tztz2000 hat geschrieben:Meines Wissens sind die ORC-Räder auch von Delta, aus (lizenz-)rechtlichen Gründen darf Delta die ORC-Räder nicht selbst verkaufen. Bei 1k € Unterschied würde ich genau schauen, welche Reifen dabei sind usw.


Ich habe auch nicht die ORC Räder verbaut, sondern die CW3 von Borbet. Die gibt es sowohl als Lochkeis für den Light als ach den Maxi. Hier liegt man deutlich unter den ORC Preisen. Ich habe aktuell die Grabber AT, hier würde ich in Zukunft auf einen mehr Straßenfokusierten Reifen setzten (wie z.B. den Conti Cross Contact LX2, der wird auch von ORC empfohlen). Der AT Reifen sieht zwar cool aus, mach auch Spaß, wenn man null Traktionsprobleme auf Schottenrampen und nassem Gras hat, aber ist recht laut im Abrollgeräusch und bei Nässe hält sich mein Vertrauen auch in Grenzen..

Roman am 18 Jul 2016 15:11:03

brainless hat geschrieben:Habt Ihr denn vorher mal die 15-Zöller mit weniger Druck probiert?


Von diesem Experiment würde ich dringend abraten. Jede Reifen/Felgen Kombination benötigt einen bestimmten Druck. Der wurde vom Hersteller sicher nicht gewürfelt oder mal so festgelegt.

Die normalen 15"-16" Reifen benötigen auch lt. Angaben in den Türen i.d.R. 5,0-5,5 bar. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Meine 18" ORC Reifen/Felgen Kombi (Conti Cross Contact) kann lt. Hersteller mit 2,5-3,0 bar gefahren werden.

Gruß
Roman

tztz2000 am 18 Jul 2016 15:28:08

Roman hat geschrieben:Meine 18" ORC Reifen/Felgen Kombi (Conti Cross Contact) kann lt. Hersteller mit 2,5-3,0 bar gefahren werden.

Das erscheint mir sehr wenig, bei mir sind es lt. ORC:
VA 3,0 - 3,3 bar
HA 3,5 - 4,0 bar

Könnte das an dem Conti UHP-Reifen liegen?

Lanzelot am 18 Jul 2016 16:04:29

Hallo,

also meine jetzigen Serienreifen sind die Katastrophe. Das fährt wie Vollgummi und rumpelt wie verrückt.
Weiss jemand wie denn die ET bei den ORC sind. habe das nirgends gefunden. Beziehungsweise werden bei den Delta und Borbet mit den 235er Reifen Verbreiterungen beim Light benötigt?
Gruß
Matthias

Kgruber am 18 Jul 2016 16:57:05

Servus,

ich hatte bis vor dem WoMoverkauf vor kurzem die Kombi GS 2-Kreis Luftfederung VA + die ORC 125 x 8,5x 18 et50 Felgen, dazu General Grabber AT (nicht AT2) 255/50. Perfekte Straßenlage, Schlaglöcher und Spurrillen deutlich weniger zu merken, keine Probleme mit Seitenwind mehr und genügend Grip für Sand und nasse Wiese. Auch der Reifen war m.E. relativ ruhig, kein großer Unterschied zu ContiCross. Die ATs habe ich auch im Winter gefahren, verhielten sich ausgesprochen tauglich. Lediglich bei Nässe habe ich vorsichtshalber größeren Abstand gewahrt, kam aber nie in Probleme. Negativ: Verbrauch ca. + 0,5l
Gruß, Kalle

Endlcih am 18 Jul 2016 17:23:12

tztz2000 hat geschrieben:Das erscheint mir sehr wenig, bei mir sind es lt. ORC:
VA 3,0 - 3,3 bar
HA 3,5 - 4,0 bar

Könnte das an dem Conti UHP-Reifen liegen?

Ja, jeder Reifen ist anders, die Grabber AT in 255/55/18 haben z.B. einen Maximaldruck von 3,5 Bar bei knapp etwas über einer Tonne Last (haben den Index 109).

Endlcih am 18 Jul 2016 17:28:33

Roman hat geschrieben:Von diesem Experiment würde ich dringend abraten. Jede Reifen/Felgen Kombination benötigt einen bestimmten Druck. Der wurde vom Hersteller sicher nicht gewürfelt oder mal so festgelegt.

Die normalen 15"-16" Reifen benötigen auch lt. Angaben in den Türen i.d.R. 5,0-5,5 bar. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Gruß
Roman


Hier würde ich empfehlen, z.B. das technische Handbuch von Conti zu konsultieren. Da werden für die typischen Transporterreifen entsprechend den echten Achslasten ganz andere Drücke empfohlen. Die 5,5 Bar sind das Maximum wenn der Reifen voll belastet wird, z.B. bei einem Loadindex von 118 sind das schon 1,3 Tonnen oder dann wahrscheinlich 2,6 t für die Achse. Wenn man die nicht erreicht, dann kann man laut der Tabelle deutlich weniger Luftdruck fahren.

brainless am 19 Jul 2016 14:12:49

Vollkommen richtig,

aber Roman vergleicht anscheinend Äpfel mit Birnen.
Wenn man stets Maximaldruck fährt und dann auf andere Räder mit spezifisch korrektem Druck wechselt, kann durchaus eine Komfortänderung eintreten.
Ich habe den Eindruck, daß die "Bauchentscheidung für die schönen Aluräder" nachträglich mit technischen Argumenten objektiviert werden soll. Gespannt bin ich, wann der erste hier die Entscheidung für eine polierte Bullbar mit geringerem Luftwiderstandsbeiwert zu erklären versucht,


Volker ;-)

harrybo am 18 Aug 2016 22:57:45

Seit 2012 habe ich auf unserem Ducato Kasten die 18 Zoll ORC mit 235er Reifen und fahre vorne mit 2,5 bar und hinten mit 2,8 bar - und das ohne jegliche Probleme, selbst in den albanischen Offroadgebieten. Das alles auch noch recht komfortabel, zumal ich den direkten Vergleich habe, wenn ich wieder die 15 Zöller Winterreifen mit 5 bar fahre. (Hinterachse mittels Druckluftfederung umgebaut und anschließend von 3,3t auf 3,5t aufgelastet)

Die 235er Reifen haben beim Ducato noch den Vorteil, daß sie OHNE Kotflügelverbreiterung abgenommen wurden.

Aber folgendes ist wichtig und muß unbedingt beachtet werden. Die Tachoanzeige geht bei den 15er Rädern - wie bei allen Standardausstattungen eigentlich üblich - knapp 10km/h vor. Bei den 18ern hingegen, zeigt der Tacho immer 1-2 km/h weniger an, als man tatsächlich fährt. (Kann vorab errechnet oder mittels Navi auf ebenen Strecken gemessen werden.) Eigentlich hätte der Tacho korrigiert werden müssen, der Prüfer hat dies aber nicht gefordert.

eder am 23 Aug 2016 21:36:59

hi,
ich habe heute unsere Borbett 18 zöller eintragen lassen ;-).
Mit Contigummi und Montage 1699,- bei Reifencom, Tüvgutachten liegt vor, beim Maxi ohne zusätzliche Verbreiterung.
Eintragung ohne Probleme.
Gruß
Norbert

eder am 23 Aug 2016 21:38:35

hi,
ich habe heute unsere Borbett 18 zöller eintragen lassen ;-).
Mit Contigummi und Montage 1699,- bei Reifencom, Tüvgutachten liegt vor, beim Maxi ohne zusätzliche Verbreiterung.
Eintragung ohne Probleme.
Gruß
Norbert
Ach ja, unser 540er fährt wie auf Schienen und Autobahnbrücken sind wie mit dem PKW ;-)

schaefer1996 am 22 Feb 2017 01:47:08

Hallo, ich plane die Borbet CW3 in 18 Zoll mit 255er Reifen auf mein Wohnmobil zu montieren.
Fahrgestell ist ein Fiat Ducato X250.
Wie sieht es mit der TÜV Abnahme aus, ist dies schwierig? Kann mir jemand einen Händler Raum Berlin +200 KM empfehlen, der so etwas schon einmal gemacht hat. Oder kann mir jemand eine TÜV Station empfehlen, die so etwas schon einmal gemacht hat? Wäre echt dankbar für Eure Hilfe.
Grüße
Christoph aus Potsdam

matzbln am 22 Feb 2017 10:22:21

Hallo Christoph,

....kommt auf das Wohnmobil an...., ich wollte das bei unserem Vollintegrierten machen habe aber schließlich aufgegeben....Lt. TÜV und Dekra (Berlin) bedeutete das in unserem Fall, weil das Fzg. lt. Fahrzeugschein ausgenullt ist Einzelabnahme.....ob das schlussendlich funktioniert konnte ich nicht für mich zufriedenstellend herausfinden, das war mir dann zu Aufwändig und kostenintensiv....das betraf nicht nur die 18 zöller sondern auch 16 zöller die ich als Winterreifen aufziehen wollte..
:(

Gruß Matthias

turbokurtla am 22 Feb 2017 13:45:23

harrybo hat geschrieben: Die Tachoanzeige geht bei den 15er Rädern - wie bei allen Standardausstattungen eigentlich üblich - knapp 10km/h vor. Bei den 18ern hingegen, zeigt der Tacho immer 1-2 km/h weniger an, als man tatsächlich fährt. (Kann vorab errechnet oder mittels Navi auf ebenen Strecken gemessen werden.)

Das ist richtig, hab ich auch gleich bemerkt.

Servus
Ich hab auf meinem "Neuen" auch die ORC 18 Zöller mit nem 255 er Conti Cross Contact drauf.
Meine ersten Erfahrungen im Januar in Österreich waren sehr gut.
Ruhiges aber stabiles Fahrverhalten, auch auf der Autobahn. Einige kurze Fahrten auf Schnee waren sehr gut.
Mehrverbrauch kann ich nicht einschätzen da ich vorher keinen Fiat sondern nen kleineren Ford hatte.
Aber wie schon gesagt, man fährt eigentlich immer gute 10 kmh schneller, da brauchts natürlich auch mehr Sprit.
Gruß Kurt

schaefer1996 am 22 Feb 2017 22:30:56

Hallo Matthias,
meiner wird ein Ducato mit Alkovenaufbau. Da sollte es vielleicht doch etwas einfacher sein. Mal sehen, was hier noch an Tipps kommt. Bin gespannt.

atzexxl am 23 Feb 2017 22:42:07

Wir planen für unseren Neuen (Adria Twin SLX) auch mit den Borbet CW3... auf Maxi. Hatte letztens auf der Caravanmesse in L. einen gesehen mit ,,General Grabber" Reifen auf dem Parkplatz, sind bestimmt nicht die leisesten Reifen, fand aber das es sehr Cool aussah. Hat jemand die Kombination oder mit BF Goodrich ? Einen evtl Mehrverbrauch würde ich in Kauf nehmen.....

schaefer1996 am 01 Mär 2017 02:25:35

Weiß jemand, wo man Kotflügelverbreiterungen für das aktuelle Ducato Modell bekommt?

rossifumi am 01 Mär 2017 20:18:36

schaefer1996 hat geschrieben:Weiß jemand, wo man Kotflügelverbreiterungen für das aktuelle Ducato Modell bekommt?

müsste es zB bei ORC ( --> Link ) geben.
Gruß
Rossi

tztz2000 am 01 Mär 2017 20:25:01

rossifumi hat geschrieben:müsste es zB bei ORC geben.

Link korrigiert:

--> Link

Bei mir waren die Dinger beim Kauf dabei, montiert habe ich sie bis jetzt nicht.
Ich warte, bis jemand "meckert". :D

schaefer1996 am 02 Mär 2017 17:24:49

DANKE!

atzexxl am 27 Mär 2017 13:18:19

18" auf neuem Ducato 2017.... hatte heute sehr netten Kontakt mit der Firma ORC (Link steht oben) leider für die neuen Ducato mit Reifendruckkontrollsystem ,RDKS, nicht Problemlos fahrbar... da bei den neuen Ducato´s ein Festdruck auf 4.00 eingestellt ist und der auch nicht ohne weiteres zu ändern wäre.... Also würde bei 2,5bar immer die Warnlampe leuchten oder mann fährt die Reifen 255 Conti UHP auch mit 4.00 bar.
Da mein Wagen erst im Juni kommen soll, noch nicht so wichtig, aber für die, die jetzt umrüsten wollen...... eher schwierig. Falls jemand eine Möglichkeit weiss den Reifendruck im System zu ändern.... wäre Hilfreich

kurzvorschluss am 30 Mär 2017 12:40:06

Bitte beachten: Im Moment gibt es die 255/55 R18 nur mit LI 109. Maxis fallen da schon mal raus, es sei denn man hat eine Änderungsabnahme mit eingetragenen reduzierten Traglasten. Ab KW 22 soll Conti CP-Reifen mit LI120 produzieren. Angeblich.
Gruß

tztz2000 am 30 Mär 2017 19:42:18

Ja, das hat mir der Chef von ORC auch gesagt. Ich warte darauf, ich möchte meine Schlappen demnächst erneuern und die bisherigen UHP-Reifen mit LI 116 sind nicht mehr lieferbar.

LI 120 hört sich aber wieder etwas härter an.

Roman am 30 Mär 2017 20:04:35

kurzvorschluss hat geschrieben:Bitte beachten: Im Moment gibt es die 255/55 R18 nur mit LI 109.


Stimmt, bei uns haben die tatsächlichen Achslasten es zugelassen, dass wir mit dem Reifen klar kommen. Sollte man im Einzelfall prüfen.

Gruß
Roman

kurzvorschluss am 30 Mär 2017 20:40:45

Roman hat geschrieben:Stimmt, bei uns haben die tatsächlichen Achslasten es zugelassen, dass wir mit dem Reifen klar kommen. Sollte man im Einzelfall prüfen.

Gruß
Roman


Roman, es gelten nicht die tatsächlichen sondern die zugelassenen Achslasten, die, die in den CoC- Papieren stehen, leider. Ein Ducato Maxi/ Citroen Heavy hat vorn 2100kg/ hinten 2400 kg zul. Achslast. das entspricht LI 110 und 115. 255/55 R18 Reifen mit diesen LI gibt es aber zur Zeit nicht.
Grüße

Roman am 30 Mär 2017 21:55:06

kurzvorschluss hat geschrieben:Roman, es gelten nicht die tatsächlichen sondern die zugelassenen Achslasten, die, die in den CoC- Papieren stehen, leider. Ein Ducato Maxi/ Citroen Heavy hat vorn 2100kg/ hinten 2400 kg zul. Achslast. das entspricht LI 110 und 115. 255/55 R18 Reifen mit diesen LI gibt es aber zur Zeit nicht....


Stimmt. Habe mich falsch ausgedrückt. Bei mir wurden die Achslasten so geändert (reduziert), dass die Reifen mit dem LI 109 passen...

Gruß
Roman

Silversurfer101 am 04 Apr 2017 11:27:46

So, ich habe mir dann - auch nach den vielen hilfreichen Hinweisen in diesem Thread - die Borbet CW3 inkl. 255/55 Grabber AT3 109 für mein neues Womo (Karmann Viva 620, Ducato light, 3,5t) bestellt. Leider gab es keine 235er mit meiner Achslast (hinten 1030kg).

Hätte da 2 Fragen:

- Musste jemand von euch mit der Reifengröße den Tacho anpassen oder sind die "so" durchgegangen / eingetragen?

- Wie breit ist eure Kotflügelverbreiterung? Reichen 2 cm pro Seite? Habe 2 cm Verbreiterungen bestellt (darf leider noch keinen Link posten, da das erst ab 2 Beiträgen erlaubt ist)

Bin dankbar für jeden Hinweis, mein Händler hat ein bisschen Panik, dass das nicht funktioniert.. ;)

Ich berichte auf jeden Fall von meiner TÜV Eintragung und lade dann auch mal ein Foto hoch..

tztz2000 am 04 Apr 2017 14:06:09

Silversurfer101 hat geschrieben:- Musste jemand von euch mit der Reifengröße den Tacho anpassen oder sind die "so" durchgegangen / eingetragen?

Vergleiche mal beim Reifenrechner Deine Serienbereifung mit den neuen Reifen. Bei mehr als 4% Differenz Abrollumfang bzw. Geschwindigkeitsabweichung muss der Tacho justiert werden. Bei mir ist's mit 3,6% knapp darunter (Sprinter!).

--> Link

twinster am 22 Apr 2017 19:59:32

“Ich habe auch nicht die ORC Räder verbaut, sondern die CW3 von Borbet. Die gibt es sowohl als Lochkeis für den Light als auch den Maxi“

Frage an Endlcih:
Hast du die Borbet problemlos mit dem Reifen eingetragen bekommen?

Silversurfer101 am 08 Mai 2017 17:58:46

Moin,
so, ich hab's jetzt endlich geschafft, die Räder einzutragen und auch mal Fotos zu machen und möchte euch diese und die Geschichte der Eintragung einmal hier aufzeigen. Die vielen Beiträge haben mir massiv geholfen und ich habe die Kombination dieser bisher noch nicht gesehen.

Kurz vorab: Es war eine kleine Odyssee mit vorübergehenden Gedanken, alles hinzuwerfen und bei den normalen Rädern zu bleiben. Aber es hat sich gelohnt. Sowohl optisch als auch vom Fahrverhalten her.

Hier die kleine Geschichte der Räder:

Gekauft wurde (für den Karmann Davis 620 Bj 2017 auf Fiat Ducato Basis, 6,36 m):
Borbet 18" CW3 (bei OnlineRaeder für 933,76 €)
General Grabber AT3 255/55 R18 109H (bei Reifen Preisfuchs für 386 €)
2cm Gummilippen / Radkastenverbreiterung (bei Hanssen Styling Parts für 110 € (2x55 € für 2 Paar))
(ich habe keinerlei geschäftliche Beziehung zu den o.g. Online Händlern außer den o.g. Kauf ;) ).

Insgesamt also 1.429 €

Eigentlich sollte das gleich von meinem Womo Händler eingetragen werden. Leider hat dies nicht geklappt, da das Auto nicht auf den TÜV Prüfstand gepasst hat.. Daher bin ich erst mal mit Ersatzreifen losgefahren, habe also auch einen guten Vergleich von Normalrädern zu 18 Zöllern.

Neuer Versuch beim TÜV in Hamburg.

Ich hatte eigentlich Sorgen, dass die Räder zu breit sein könnten oder der Umfang zu groß (in Bezug auf den Rollumfang wegen Tachoangleichung). Die beiden Punkte waren ok. Die Räder sind zwar 8 % größer als eingetragen, der Tacho des Ducato läuft wohl aber 10 % vor, so dass dies im Rahmen ist. Nach GPS Messungen und Vergleich mit dem Tacho zeigt dieser jetzt ziemlich genau die richtige Geschwindigkeit an.

Leider wurde beim TÜV in Hamburg der Abstand der hinteren Räder zum Radkasten bemängelt. Der wollte also, dass ich das Fahrzeug höher lege. Also habe ich mir hier schon Lösungen angeschaut, bis ein bekannter meinte "probiere es doch mal wo anders".

Zu Ostern war ich eh an der Ostsee und habe also einen neuen Versuch bei der Dekra gemacht. Vorher aber alles ausgeladen und das Wasser etc. abgelassen (das war beim TÜV in Hamburg leider voll und auch die anderen Rädern lagen hinten drin. Zusätzlich Dieseltank leer gefahren hatte der Wagen also locker 250 kg weniger auf der Waage beim 2. Versuch).

Und, oh wunder, es ging durch und ich habe die Abnahme bekommen.

Der Abnahme Versuch in Hamburg hat 121 € gekostet, die Abnahme bei der Dekra 82.

Macht also insgesamt 1.632 €. Das ist weit weg von den ab 2.500 €, die man im Netz für ORC Kompletträder findet. Aber ich habe mich auch nicht weiter mit deren Dienstleistungen bzw. der Qualität der Felgen auseinander gesetzt. Mag sein, dass die für eine höhere Last o.ä. ausgelegt sind oder dass die irgendwas anderes können, wo ich mich nicht mit auskenne.

Optisch kann das jeder glaube ich für sich beurteilen, ich find's super.

Die Straßenlage hat sich merklich verbessert und der Fahrkomfort ist von einem anderen Stern. Und die General Grabber graben sich auch noch so lockeren Sand (wie auf den Bildern in St. Peter Ording). Ich fahre diese mit 3,4 bar vorne und 3,8 bar hinten. Den Verbrauch habe ich noch nicht richtig ausgerechnet. Der Wagen zeigt jetzt ja auch weniger gefahrene Kilometer an durch die größeren Räder (nächster Vorteil, den ich mir mit meinem Laienwissen denke (korrigiert mich, wenn ich falsch liege: Der Kilometerzähler steigt langsamer).

Ich hoffe, meine Infos können dem ein oder anderen weiterhelfen.

Hier noch ein paar Bilder:

Silversurfer101 am 08 Mai 2017 17:59:15

Bild

Bild

Bild

Bild

tztz2000 am 08 Mai 2017 19:11:23

Sieht gut aus! :)

Die Felgen scheinen mir etwas putzintensiv durch die vielen Speichen.


Von Conti gibt's neue Reifen, den CrossContact ATR, leider bei 18 Zoll nur bis LI 109.

--> Link

Endlcih am 08 Mai 2017 20:21:05

wenn ich mich recht entsinne, haben die Grabber AT einen Maximaldruck von 3.5 Bar bei den 255/55/18. Sind die AT3 jetzt dahingehend anders? Sonst sind die 3.8 ein bisserl viel...

Die Feihgängigkeit sind hinten in der Tat etwas gering aus...

rossifumi am 08 Mai 2017 20:45:29

Danke für die Erfahrungswerte Silversurver.
Finde die Felgen allerdings auch etwas unpraktisch zum putzen, aber das ist ja subjektiv 8) .
Welche Reifen hast du als Ausgangsbasis genommen?
Ich bekomme gegenüber den 215/75-16 nur eine Umfangsdifferenz von 1,2% und nicht 8%.
Gruß
Rossi

atzexxl am 08 Mai 2017 21:27:09

Auch erstmal Danke für deinen Erfahrungsbericht, ich hatte hier irgendwo gelesen, das die Gummilippe oder wie auch bezeichnet, Kotflügelverbreiterung nur für das ,Light-Fahrgestell, benötigt wird ? beim Maxi wäre das nicht Notwendig, deckt sich das mit deinen Erfahrungen ?

Silversurfer101 am 10 Mai 2017 12:30:21

an Rossifumi : Eingetragen sind 217/70R15
an Atzexxi : Das deckt sich mit dem, was ich gelesen habe bzw in meinem Freundeskreis mitbekommen habe. (Kein Problem bei Maxi, Gummilippen erforderlich bei Light, daher habe ich diese auch direkt besorgt und montiert)
an Endlicih : Danke für den Hinweis, dem gehe ich mal nach..

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberater für Campingbusse und Kastenwagen 2020
All Terrain Reifen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt