Caravan
hubstuetzen

Norwegen im August


junimond am 06 Aug 2016 21:50:47

Hallo zusammen

Wir planen grade Ende nächster Woche mit 2 Kindern (9+6) nach Norwegen zu fahren.
Eigentlich wollten wir, nach unserer schönen Schwedenreise 2012 (auch mit euch geplant :)) wieder nach Schweden (diesmal Westschweden) zu fahren, aber jetzt will der Mann nach Norwegen.
Gut, wir sind ja spontan.

Habe jetzt ein bisschen mich durch die Theads gelesen, grobe Planung steht, aber ich brauch noch bisschen mehr Hilfe.

Reise: Hirtshals nach Kristiansand, dann westlich weiter bis nach Bergen, durchs Land zurück bis Oslo und zurück von Larvik nach Hirtshals.

Wir haben leider nur 11/12 Tage, da wir nur 2 Wochen Urlaub haben und auf der Hälfte (in Hessen), das Wohnmobil wieder ausräumen und bei meinen Eltern zurücklassen und wieder nach München runtermüssen(dürfen...:))

Ist die Route schaffbar?
Fährte kostet jetzt ca. 400 Euro. Wirds nochmal vorher billiger oder zum Schluß noch teurer?
Fahrräder mitnehmen oder keine Möglichkeit zu fahren mit den Kindern?
Freistehen oder nicht... ich habs mir schon durchgelesen. Welchen Stellplatzführer muss ich mir denn noch zulegen?

Viele Grüße Simone

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tomfoto am 07 Aug 2016 00:49:20

Hallo Simone,
wir sind letztes Jahr eine ähnliche Runde in der gleichen Zeit gefahren. Würde ich so aber nicht noch mal wiederholen.
Lieber weniger Strecke - man kommt im Schnitt auch nicht so schnell voran wie auf deutschen Landstrassen - und längere Pausen zum "gucken" sind auch sehr schön und erholsam. Als nördlichsten Punkt Geiranger, von dort über den Trollstigen und dann im Tal lt Karte "nach rechts" weg. Also nicht weiter nach Norden. Oslo haben wir nicht mitgenommen, wäre auch zeitlich nicht möglich gewesen.
Vielleicht hilft dir mein Reisebericht mit Fotos im Netz bei blogspot. Ich versuche auch noch, diesen hier im Forum zu zeigen, wenn ich nur wüsste, wie???
Unser Route: Wuppertal - Hirtshals - Norwegen - Hirtshals - Wuppertal
Davon 12 Tage in Norwegen.
Gefahren sind wir mit Karte: NORWEGEN SUPERTOURING aus dem Verlag Freytag & berndt sowie der kostenlosen Navi-App "here" auf dem Smartphone.
Auf last-minute Angebote der Fähre würde ich nicht warten, du willst ja schließlich hinkommen und hast keine Reservezeit zum Warten.
Ich wünsche euch eine tolle Reise. Wir sind von Norge begeistert und fahren 2019 wieder hin.
Liebe Grüße
Thomas

moensters am 07 Aug 2016 09:30:53

Hallo,

Wir sind gerade von Norwegen nach Schweden gefahren, um uns ein bisschen von der Großartigkeit zu erholen. ;-)

Ich halte eure Route für ambitioniert, aber machbar. Vor allem wegen der Kinder würde ich eher abraten. Warum? Es wird viiiiiel Fahrerei. Wenn eure Kinder das gut und gerne mitmachen, natürlich kein Problem.
Ich würde auch bedenken, dass man einfach viel langsamer voran kommt und das Fahren auf den kurvigen Strecken für die Kinder hinten bestimmt auch nicht so lustig ist.

Und da ihr die Westküste von Schweden noch nicht kennt, würde ich vom Erholfaktor und Familienglück tatsächlich dorthin fahren. Auch wenn Norwegen landschaftlich in einer anderen Liga spielt.

Du kannst ja unsere Reiseberichte von diesem und letztem Sommer mal vergleichen:

Westküste Schweden 2015: --> Link

Norwegen 2016: --> Link

Liebe Grüße, Michael

junimond am 07 Aug 2016 10:51:38

Hi ihr

Meine Idee war ja Travemünde, Trelleborg, Westküste Schweden rüber, bisschen Norwegen unten und dann ab Kristianssand oder Larvik wieder runter nach Hirtshals.

Das dürfte von den Kilometern nicht weniger sein, aber besser zu fahren?

junimond am 07 Aug 2016 10:52:36

Wow, tolle Reiseberichte und Fotos übrigens.

moensters am 07 Aug 2016 16:41:51

Danke für die Blumen!

Das hört sich schon "machbarer" an. Aber auch hier die Frage "Gut für die Family?" Wenn ich nur meine Lieblingsziele an der Westküste Schwedens nehme, hier 2 Nächte/Ort (wg. KIndern/Erholung) veranschlage, dann ist euer Zeitkontingent schon erschöpft. Als Kompromiss könnte ich ja noch Grimsøy (super für Kinder!) und Fredrikstad in Norwegen anbieten. Haben uns beide richtig gut gefallen, ist nicht zeitaufwändig und ihr könnt mal in Norwegen reinschnüfen. Nachteil: Ist halt landschaftlich nicht das, was man mit Norwegen verbindet.

Liebe Grüße, Michael

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reisebericht Schweden/Norwegen 2014
Norwegen Reiseführer gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt