Caravan
hubstuetzen

Stellplatz Knigge? Habe ich was falsch gemacht? 1, 2, 3


Jjoerg am 11 Aug 2016 10:07:18

Liebe Gemeinschaft,

Da ich ja noch relativ neu bin und bisher wenig auf Stellplätzen unterwegs war, möchte ich euch von eine Erlebnis auf dem Womo Parkplatz in Graal Müritz berichten und fragen ob ich mich hätte anders verhalten müssen?

Wir fuhren den Stellplatz --> Link gegen Mittag an und fanden zwischen zwei Wohnmobilen einen Platz, der aussah als ob da vor kurzem ein anderes weggefahren ist. Ich habe mich gefreut und habe eingeparkt. Im Anschluss habe ich noch mal kontrolliert ob das so gehen könnte. Zwischen den Wohnmobilen war ein abstand von 3 Metern. War zwar nicht üppig aber ich meine hier im Forum mal gelesen zu haben, das man diesen abstand i.d.R. Als angemessen betrachtet. Da der restliche Stellplatz voll war habe ich mich entschieden so stehen zu bleiben.
Auf der Suche nach dem Parkscheinautomat fragte ich einen anwesenden Ordnungamtmitarbeit nach dem Automat und erhielt die Auskunft, dass er gleich vorbei kommt und wir auch bei ihm bezahlen könnten.

Als wir den bezahlt hatte, fragte ich noch ob wir seiner Meinung nach so stehen bleiben können was dieser uns bestätigte.

Vereinzelnd hatten Womos ihre Campingstühlen und teilweise auch die Markise ausgefahren. Diese wurden von dem Mitarbeiter durch einen Zettel aufgefordert dies zu unterlassen, da dies nur ein Parkplatz für Wohnmobile sei.

Wir richteten uns ein und begrüßten einige stellplatznutzer. Nach fünf Minuten kam auch ein Berliner Ehepaar auf den Platz, die auch den freundlichen Zettel an der Scheibe hatten und fragte mich ob ich das für gerechtfertigt halten würde bei 15 € Parkgebühr. Ich Antwortet, dass ich auf Stellplätzen noch keine Erfahrung habe aber ich mal gelesen hatte, das auf Stell- (Park-)plätzen es nicht unbedingt üblich sei, Stühle, Tische etc. rauszuholen und dauerhaft stehen zu lassen. Das war wohl nicht die erhoffte, solidarisierende Antwort, die sie sich erwünscht hatte.

Später am Abend, als ich gerade dabei war einem Nachbarn einen gardena Anschluss zu leihen, kam unser direkter Nachbar mit Frau mit den Fahrrädern an und fing ohne einen guten Tag direkt mit mir zu schimpfen, dass er so etwas unverschämtes wie mich ja noch nie gesehen hätte und was ich mir den erlauben würde so nah an ihn ran zu parken ( zu ihm waren es dann nachgemessen 3,5 m) und ich versuchte meine Sicht der Dinge zu erklären. Da er mich nicht zu Wort kommen ließ, beendete ich die Diskussion und sagte, dass aus Sicht des Gastgebers bzw. seines Vertreters dem Ordnungsamt das so in Ordnung sei.
Bei seine Ausführungen sagte er auch das er seit über einer Woche dort stehe und jeden Abend einen entsprechenden Zettel vom Ordnungsamt an der Scheibe hätte und er für die 15 € machen könnte was er für richtig halte.

Natürlich waren die zwei Tage die wir dort verweilten nicht die schönsten bei solchen Nachbarn.

Nun stellt sich mir die Frage:
1. habe ich was falsch gemacht oder gibt es solche Zeitgenossen einfach?
2. sind diese Art von Park- bzw. Stellplätzen ein Campingplatzersatz?

Entschuldigung für die langen Ausführungen und vielen Dank im Voraus für ein Feedback.

Lg Jörg

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

tantefrieda am 11 Aug 2016 10:22:27

Jjoerg hat geschrieben:Nun stellt sich mir die Frage:
1. habe ich was falsch gemacht oder gibt es solche Zeitgenossen einfach?
2. sind diese Art von Park- bzw. Stellplätzen ein Campingplatzersatz?



zu 1: Nein, ich glaube, du hast alles richtig gemacht, es gibt einfach solche Zeitgenossen. Klar sind ihm die 3,50m Abstand zu wenig, wenn er dann seinen Vorgarten aufbauen möchte.
Solche Zeitgenossen gibt es einfach, da hilft einfach nur wundern und ignorieren, aufregen ist es im Urlaub wirklich wert. Wir waren z. B. vor kurzem auch auf einem Stellplatz neben uns und dem nächsten Nachbarn war noch eine Lücke frei - keine Ahnung, warum das Womo dazwischen dann mit 5 m Abstand zum Nachbarn und 50 cm zu uns geparkt hat, wir sind dann halt seitlich aus der rausgegangen, weil komplett öffnen nicht mehr so wirklich möglich war. Die haben es aber auch nicht gecheckt, als wir nach dem Grüßen "die ungewöhnliche Nähe" dann noch angesprochen hatten ....

zu 2: nein, Diese Park-/Stellplätze sind nach meinem Verständnis kein Ersatz für Campingplätze, auch wenn sie immer häufiger so genutzt werden. Leider braucht man sich dann nicht wundern, wenn solche Plätze immer öfter sehr eng parzelliert sind oder auch Schilder ausdrücklich das Campen verbieten.

tztz2000 am 11 Aug 2016 10:25:57

Jjoerg hat geschrieben:Nun stellt sich mir die Frage:
1. habe ich was falsch gemacht oder gibt es solche Zeitgenossen einfach?

Nein, natürlich nicht und ja, es gibt solche A..... :stumm: ....ääähm Zeitgenossen! :D

Jjoerg hat geschrieben:2. sind diese Art von Park- bzw. Stellplätzen ein Campingplatzersatz?

Nein!

Es gibt keine einheitliche Regelung, das ist von SP zu SP unterschiedlich. Oft wird es auch toleriert, wenn Du Tisch und Stühle rausstellst. Aber wenn's nicht gestattet ist, der Hausherr bestimmt die Regeln. Abgesehen davon, 3,5 m Abstand sind für einen SP geradezu fürstlich. Hake das Erlebnis einfach ab, zum Glück sind nicht alle Nachbarn so!

Roman am 11 Aug 2016 10:36:00

Jjoerg hat geschrieben:Nun stellt sich mir die Frage:
1. habe ich was falsch gemacht oder gibt es solche Zeitgenossen einfach?
2. sind diese Art von Park- bzw. Stellplätzen ein Campingplatzersatz?



Zu 1.) Du hast alles richtig gemacht, solche Zeitgenossen gibt es einfach

zu2.) Sie sind natürlich kein Ersatz für CP´s, wenn es inzwischen auch Stellplätze gibt, die praktsich den gleichen oder gar größeren Komfort bieten, als mancher Stellplatz.

Und das ist sicher auch der Grund, weshalb der Nachbar so aufgebracht war. Man muss in der Lage sein, zu erkennen, ob ein Stellplatz wirklich vom Betreiber nur dafür gedacht ist dort ohne, wie es so schön heißt, campingmäßiges Verhalten zu stehen, oder man sich ausbreiten kann wie auf einem Campingplatz.

Schönes Beispiel sind viele Stellplätze an der Mosel. Diese unterscheiden sich oft in nichts mehr von einem CP. Sie sind meistens auch parzelliert, womit solche Streiterein wie in deinem Fall von vornherein ausgeschlossen sind.

Gruß
Roman

tztztztz......jetzt war Thomas schon wieder schneller...jetzt weiß ich wenigstens wo das tztz herkommt.... :mrgreen: :lach:

volki am 11 Aug 2016 10:40:08

Als mit den Zuständen auf deutschen SP auch nicht so erfahrener "Fremder Fözel" sage ich dir:

DU hast alles richtig gemacht

So einen Fall hatte ich vor 2 Jahren zuunterst in Montenegro. In der WoMo-Zeile alles voll, mit Ausnahme eines Platzes, zwischen einem WoMo aus A und einem Wohnwagen aus D. Nur die Leute aus A waren dort, also gefragt ob ich wohl für eine Nacht zwischen drin stehen "dürfte". Beide hatten ihre Markisen ausgefahren und Teppich verlegt, trotzdem war dazwischen noch genügend Platz vorhanden, nicht nur 3 Meter.
Am Abend kam der D-"Nachbar" mit seinem PW zurück. Wahrscheinlich habe ich ihm den P für seinen PW weggenommen, so dass er jetzt VOR seinem Wohnwagen parkieren musste. Jetzt begann der auch "Zeter und Mordio" zu schreien, ob ich "Depp" noch nie etwas von Feuersgefahr gehört hätte und so.

Ich habe dann plötzlich kein Deutsch mehr verstanden und gesagt, ich komme aus Lichtenstein, hätte aber eine CH-Nummer und könne nur Englisch :!: Da konnte der gute Mann nicht mithalten.

Am nächsten Tag sind wir dann um 06.00 weg, zur Grenze nach Albanien :cry:

Solche Typen hat es leider immer wieder unter uns WoMo-Fahrern, an das musst du dich noch "gewöhnen". Am einfachsten gehst du diese "Menschen" aus dem Weg, in dem du möglichst nicht auf einem Platz übernachtest, der in allen einschlägigen Stellplatzführern genannt ist.

abba am 11 Aug 2016 10:40:13

Jörg,

Du hast alles richtig gemacht. Wenn Du länger unterwegs bist, wirst Du die verschiendensten Spezien an Wohnmobilfahrern kennen lernen. Ich dachte damals als Neuling auch, wir wären eine große solidarische Familie. Musste mich aber schnell eines anderen belehren lassen.

Alles andere haben meine Vorschreiber ja schon angeführt.

Lass' Dir Dein neues Hobby durch solche Zeitgenossen nicht vermiesen!

hampshire am 11 Aug 2016 10:45:19

Ich kann keinen Fehler erkennen.

freue Dich, dass Du diesen Menschen nicht so oft sehen wirst. Er hingegen kann sich nicht der Kontamination seiner eigenen Anwesenheit entziehen.

Roman am 11 Aug 2016 10:46:01

abba hat geschrieben:...Ich dachte damals als Neuling auch, wir wären eine große solidarische Familie. Musste mich aber schnell eines anderen belehren lassen....


Zwar etwas OT, aber genau das ist einer der Gründe, weshalb ich irgendwann mit der "Winkerei" aufgehört habe. Gerade winkst du noch einem anderen Mobilisten freundlich und der gleiche macht dich kurze Zeit später auf dem Stellplatz zur Schnecke.... ;D

Ich warte inzwischen lieber, neben wem ich zum Stehen komme und wenn´s ein netter war, winke ich zum Abschied beim Weiterfahren..... :wink:

Gruß
Roman

Gast am 11 Aug 2016 11:07:27

Das finde ich gut, dass du solch netten Zuspruch bekommst.

Die Anti-Kuschelcamper-Fraktion scheint im Urlaub zu sein. Es gibt nämlich durchaus konträre Ansichten. Lies einfach mal hier im Forum nach. --> Link

Grüße, Alf

tztz2000 am 11 Aug 2016 11:31:09

KudlWackerl hat geschrieben:Die Anti-Kuschelcamper-Fraktion scheint im Urlaub zu sein.

Was hat das "Problem" von Jörg mit Kuschelparken zu tun? :nixweiss:

Eben! Gar nix! :)

wolfherm am 11 Aug 2016 11:32:51

Bei 3 bis 3,5 Meter Abstand kann man nicht von Kuschelcamping reden......in dem von dir verlinkten Thema geht es um geringere Abstände.....

HeikeD am 11 Aug 2016 11:52:19

Wir waren am Wochenende auch auf einem Wohnmobilstellplatz in Holland, aber kein Parkplatz! Dort ist Campingverhalten erlaubt und das tut auch jeder (Markisen, Stühle, Grill usw.). Die Plätze sind nummeriert und großzügig bemessen, mehr als 3 Meter Platz zum Nachbarn.

Unser direkter Nachbar bekam Samstag Abend Besuch und die haben uns gefragt ob sie sich noch dazwischen klemmen können. Kein Problem haben wir gesagt, der Neuankömmling konnte dann zwar seine Markise nicht mehr ausfahren, aber die anderen wohl, standen sich gegenüber.

Ich finde du hast nichts falsch gemacht.

Es gibt immer jemanden dem was nicht passt. Auf Parkplätzen so wie du sie beschrieben hast, würde ich maximal für eine Nacht stehen wollen - entweder um mir die schöne Stadt anzusehen (dann vielleicht auch zwei) - oder weil ich auf der Durchreise bin.

Verstehe nicht wie man sich da wohlfühlen kann um eine ganze Woche da zu stehen?

Variophoenix am 11 Aug 2016 12:02:39

Da hat er ja nochmal Glück gehabt das nicht ich das war der da geparkt hatte. Ich würde ihm dann nämlich gleich noch näher hinfahren und das Radio schön laut einstellen und noch andere Dinge bis er sich vom Platz verzieht.

Jjoerg am 11 Aug 2016 13:11:41

Vielen Dank für die Rückmeldung!

An Alf: genau diese Threads hatte ich mir zu Beginn meiner "Womo-Karriere" durchgelesen und diese waren auch der Grund für mein jetziges Nachfragen. Zwischen 1,5 und 5m war alles dabei. Auf die 3 Meter bin ich in einem Thread gestoßen bei dem es u.a. Auch um Sicherheit und Brandschutz ging.

An variophoenix: ich habe des Öfteren an so etwas gedacht aber mir gesagt, dass ich mich dann auf sein Niveau begeben würde und ich wollte im Gegensatz zu ihm keinen Anlass geben.

An alle anderen: vielen Dank noch einmal für eure Aussagen. Als Neuling ist man doch leicht zu verunsichern.

Gast am 11 Aug 2016 13:33:06

Jjoerg hat geschrieben:Vielen Dank für die Rückmeldung!

An Alf: genau diese Threads hatte ich mir zu Beginn meiner "Womo-Karriere" durchgelesen und diese waren auch der Grund für mein jetziges Nachfragen. Zwischen 1,5 und 5m war alles dabei. Auf die 3 Meter bin ich in einem Thread gestoßen bei dem es u.a. Auch um Sicherheit und Brandschutz ging.


Ja, unter 5 m Abstand gilt man manchem schon als Kuschelparker. :lol:

Hatte vor kurzem auch das Problem in Münster, dort sind das aber normale Parkplätze, welche zum Parken durch WoMo bis 7,5m freigegeben sind, ein Parkstreifen, Teil des Parkplatzes am Ost-Schwimmbad.

Da habe ich auf meinem Händy ein Bild der Situation gefunden: Die rechts erkennbare Person steht neben Tisch und Stühlen ...



Jeweils in der Mitte der Parkblöcke von 3 x 2 PKW-Parkplätzen stand ein WoMo, die Restfläche jeweils mit Stühlen oder Sat blockiert. Wir kamen abends an. Zum Glück parkte an einem Abschnitt noch ein PKW (falsch!) so dass sich einer der Blockierer etwas ausserhalb der Mitte stellen musste. (rechts nebem meinem Bild)

Genau dieser PKW fuhr weg, als ich gerade auf einen der PKW-Plätze fahren wollte. Da habe ich mit ca. 1 m Abstand zum Nächsten auf diese Lücke gestellt. Fand ich o.k.

Dazu muss man noch sagen, dass dieser Platz kostenlos ist und man gut und bequem jeweils 2 Mobile auf die 3 x 2 Plätze zwischen den Bäumen stellen könnte. Also zum Beispiel immer einen Parkplatz zwischen den Mobilen. Alle auf dem Bild haben exakt 2 Plätze zwischen sich! Und in Münster ist wirklich Bedarf!

Grüße, Alf

HeikeD am 11 Aug 2016 13:52:33

Das ist ein Parkplatz, nix mit Tisch und Stühlen, oder?

Finde ich ziemlich dreist - wer da überhaupt den Tisch raus holt... :lol:

womifahrer am 11 Aug 2016 14:06:19

hallo.....alles schon gesehen,manche wissen es einfach nicht.

knutschkugel am 11 Aug 2016 14:34:05

Komisch alles wissen das............keiner macht das ................und trotzdem gibt es genug die es anscheinend machen...... :)

eijden am 11 Aug 2016 15:32:46

Hallo Jörg,
da hast Du ja gleich die Richtigen kennen gelernt! Wie schon alle vor mir sagten: Da hast Du einfach mal kein Glück mit den Nachbarn gehabt.
Wir stehen auch viel auf Stellplätzen und haben mittlerweile auch schon einiges erlebt.
Wer weiß und wir sehen uns mal irgendwo in Deutschland: Dann geben wir gerne einen aus :lol: auf diesen Schreck.
Am letzten Sonntag waren wir mit einem Boot unterwegs, inklusive Schleusendurchgang. Was wir da den ganzen Nachmittag über erlebt hatten an unfreundliche Zeitgenossen, da haben wir uns unser Wohnmobil doch hoch gelobt :)

Aretousa am 11 Aug 2016 15:41:41

Du hast nun gesehen, was man so erleben kann auf deutschen an anderen Stellplätzen.
Ich wünsche dir, dass du die nächsten Jahre ohne solche Nachbarn durch die Gegend fährst. Viel Spaß dabei.

Jjoerg am 11 Aug 2016 16:57:03

Danke noch mal fürs Feedback.

Andrea: dann empfehle ich mal Biber Camping an der Diemitzer Schleuse. Da kannst du mit dem Womo schön stehen und von der Brücke oben die Alternative zum Stellplatzkino dem schleusenkino zuschauen :D

eijden am 11 Aug 2016 19:11:50

Jjoerg hat geschrieben:Danke noch mal fürs Feedback.

Andrea: dann empfehle ich mal Biber Camping an der Diemitzer Schleuse. Da kannst du mit dem womo schön stehen und von der Brücke oben die Alternative zum Stellplatzkino dem schleusenkino zuschauen :D


Hey, Jörg: Tolle Idee :) Habe ich gerade mal im Internet geschaut, sieht ja traumhaft aus dort. Von uns aus allerdings auch gleich wieder 420 Kilometer. Schleusenkino vom WoMo aus zuschauen und etwas Schönes zu trinken in der Hand, d a s ist Urlaub!

pegasus1955 am 11 Aug 2016 21:11:46

Das Gehabe mancher Zeitgenossen erinnert mich auch an die Unsitte in Hotels mit Pool, frühmorgens eine Liege mit Handtuch zu beschlagnahmen, sich zu entfernen, zu frühstücken und irgendwann mit jenem anderen Gast einen Streit vom Zaun zu brechen, der inzwischen das Handtuch beiseite gelegt und sich auf die Liege gelegt hat.

Erklärung (etwas grobgeschnitzt): Die relative A-lochdichte ist in den meisten Ländern gleich. Wo aber 88 Millionen Menschen auf engem Raum leben, trifft man wahrscheinlich täglich eines. :mrgreen:

Herzliche Grüße

Pegasus

frankjasper8 am 11 Aug 2016 21:48:43

Hallo Jörg,

da hatte der Nachbar aber noch Glück, daß sich nicht noch einer zwischen Euch gequetscht hat! :D
3,5 m... da passt noch wenigstens ein "Ratsch-Bumm" ( Kastenwagen ) dazwischen! :D

Nein, an Deinem Abstand von 3, bzw. 3,60 m zu den Nebenmännern ist nix zu beanstanden. Bei nicht parzellierten Stellplätzen ist es i.d.R. üblich, etwa eine Fahrzeugbreite "Abstand" zu lassen. Das wird aber nicht irgendwo vorgeschrieben und ist von Platz zu Platz verschieden.



Hier ging es beispielsweise bedeutend enger zu; da mußte ich aufpassen, daß ich beim Aussteigen aus meiner Aufbautür nicht dem Nebenmann ins Fahrzeug hinein fiel... :)

Alexander33 am 11 Aug 2016 22:24:13

Ich glaube hier kann Schiller gut zitieren.

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Ist schon erschreckend was man so alles erleben kann.
Nicht entmutigen lassen. Gibt zum Glück auch viele liebe gute Menschen.

Tilly1963 am 11 Aug 2016 22:35:17

Wir haben mal etwas vergleichbares in Schleswig am Hafen erlebt. Kommen spät Abends an. Noch ein Platz frei. Während ich rückwärts einparke, fängt der Nachbar hektisch an, Stühle in die Lücke zu stellen. Habe mich nicht beirren lassen, und bin weiter gefahren. Die Stühle waren dann genau so schnell weg, wie sie gekommen waren. :D

Schrauber71 am 11 Aug 2016 22:54:20

Hallo,

ich habe nun grad nicht ale fortführenden Beiträge gelesen, nur Deinen.
Somit unbeeinflußt und pur meine Sichtweise ;-)
In meinen Augen hast Du nichts falsch gemacht.

Natürlich parke auch ich gern ausladend, mit Tisch und Stuhl vor dem Womo wenn es die Gegebenheiten zu lassen. Hier hast Du jemandem "seinen Platz" streitig gemacht. Klingt provokanter als gemeint.
Stelplätze sind dazu ausgelegt, teils möglichst viele, Womos zu beherbergen. Wer Tisch und Stuhl draußen haben muß, sollte sich nach geeigneten Stell- bzw. Campingplätzen umschauen.
Du hattest den letzten Platz bekommen, Dein Nachbar hätte darauf "Rücksicht" nehmen müssen.
das von Dir geschilderte Verhalten Deines "Nachbarn" ist sehr bedauerlich.

Aber auch die Mobilisten stellen einen "normalen" Querschnitt der Bevölkerung dar, "wir" sind nicht alle bessere Menschen nur weil wir ein gleiches "Hobby" teilen.

Schade...aber Tatsache.

Freue Dich über die positiven Erlebnisse und nimm die schlechten als Vorlage zur Verbesserung ;-)

Gruß Manfred

Gast am 11 Aug 2016 23:08:45

Hast absolut alles Richtig gemacht. 3m ist auf einem SP voll OK.

Siehst Du irgendwann, irgendwo das PitMobil stehen, stell Dich guhig im Abstand von 3m daneben.
Du wirst nette und freundliche Nachbarn haben und wenn Du mich fragst was das Vulkänchen (das Bier was halt beim öffnen " Plöppp" macht) für ein Bier ist, ich bin sicher ich finde noch eine Flasche für Dich zum Testen.

Digio71 am 12 Aug 2016 00:03:46

Ich finde 3m Abstand ist eher zu viel als zu wenig. Auf einen Stellplatz sollen ja möglichst viele Wohnmobile unterkommen.
Viele Stellplätze haben ja Markierungen und da sind dann keine 3 m Abstand drin...

petmail am 12 Aug 2016 00:31:03

Na ja, da gibt es eben auch sehr große Unterschiede und wenn man etwas Glück hat dann steht man auch einmal so --> Link Oh ich sehe gerade, dass da keine hilfreichen Bilder sind aber ich war schon mehrfach dort. Ausreichend große Parzellen, alle mit Strom (16A) und Wasseranschluss Ver- und Entsorgung am Platz also fast schon wie ein CP. Preise: NS 12€, HS 14€ allinklusive

LG Peter :daumen2:

gespeert am 12 Aug 2016 00:49:55

at Jjörg
Da mußt Du Dir die nötige Rückendeckung organisieren oder denken "Lächeln und Winken, Männer".
Vielleicht hilft nach Rücksprache mit deinen Nachbarn und dem Platzwart eine Death Metal CD in verbindung mit nem qualmenden Holzofen.

Die beste Geschichte zu solchen Leuten bekam ich mal auf nem Offroadertreffen mit, als der Fahrer erzählte, wie ein XXX neben dem alten Militärtruck parkte und auch rumpöbelte.
Der Eigner meinte dazu, die Flammstartanlage braucht man nicht unbedingt zum Starten, mindert aber den Rauch im ersten Moment (V8 Diesel).
Also den Nachbarn hingewiesen doch netterweise kurz seine Tür zwecks Start zum Stellplatzwechsel zu schließen.
Zurück kam nur ein angelsächsicher Gruß. Daraufhin startete der Kollege den Truck ohne Vorglühanlage was zu Nebel im Nachbarwomo führte :-)

harpya am 12 Aug 2016 01:18:57

pegasus1955 hat geschrieben:Erklärung (etwas grobgeschnitzt): Die relative A-lochdichte ist in den meisten Ländern gleich. Wo aber 88 Millionen Menschen auf engem Raum leben, trifft man wahrscheinlich täglich eines. :mrgreen:

Herzliche Grüße

Pegasus


Die DIchte hier ist garnicht so groß, aber alles rammelt auf die gleichen 15% der Fläche die irgendwo als toll,
sehenswert... beschrieben wird.
Wir erkunden die anderen 85% sehr entspannt ohne jegliches Drängel oder Enge Problem, im Gegenteil.
Ander mögen vielleicht zum 45 ten mal den Kölner Dom besichtigt haben, wir aber die Storchendörfer.
Lebendes Material, wer weiss wie lange noch.

harpya am 12 Aug 2016 01:20:40

gespeert hat geschrieben:Also den Nachbarn hingewiesen doch netterweise kurz seine Tür zwecks Start zum Stellplatzwechsel zu schließen.
Zurück kam nur ein angelsächsicher Gruß. Daraufhin startete der Kollege den Truck ohne Vorglühanlage was zu Nebel im Nachbarwomo führte :-)


Was gleichzeitig alle Anderen tyrannisiert.
DIe Verhältnismässigkeit eingesetzter Mittel zu beachten ist noch nicht überall intellektuel angekommen.

Jjoerg am 12 Aug 2016 11:53:21

Danke!

Es hätte ja sein können, dass ich etwas überlesen habe oder einen, für mich noch "geheimen Codex" nicht kenne.

An Pitt: ich such ja schon aber das pitmobil habe ich noch nicht gesichtet :D ich war aber auch erst einmal in der Eifel (Maria laach) und weis das dies nicht das letzte mal war.

Wichtig finde ich auch bei aller Diskussion den letzten Satz mit der Verhältnismäßigkeit!

gespeert am 13 Aug 2016 06:35:59

harpya hat geschrieben:Also den Nach..Truck ohne Vorglühanlage was zu Nebel im Nachbarwomo führte :-)

Was gleichzeitig alle Anderen tyrannisiert.
DIe Verhältnismässi..ll intellektuel angekommen.


Wieso??
Der Kollege wollte ja den Stellplatz wegen dem Pöbler wechseln (ist doch nett wenn Dein Nachbar ständig aus Neid Beleidigungen vom Stapel läßt, oder??), aber dieser wollte nicht seine Tür für 2 Minuten schließen, trotz Information über die Eigenheiten beim Start.
Dann muß er mit der Wolke leben, um des Platzfriedens willen. Die weiteren Umstehenden sollen richtig mit sich gekämpft haben um nicht in Beifall auszubrechen, da der Pöbler anscheinend nur Streß verbreiten wollte.

P.S. es heißt intellektuell, nicht intellektuel.

Helmchen am 13 Aug 2016 12:32:33

3 Meter Abstand zum Nachbarn sind auf jeden Fall ok ...
... habe ich auch mal in Italien gedacht, nicht aber damit gerechnet, dass sich abends noch ein Italiener dazwischen stellt. Das war nicht lustig. Morgens um 6:30 Uhr war der wieder verschwunden.

Gast am 13 Aug 2016 15:10:48

Jjoerg und für alle anderen die mich lesen und mit dem was ich schreibe, wie meine Einstellung zum Hobby ist, kein Problem haben.

Wo PitMobil am WoMo steht ist auch BigPit drin.




Für die andern, bitte den Aufkleber links der Aufbautüre beachten.

ganderker am 13 Aug 2016 16:01:24

bigpit hat geschrieben:Für die andern, bitte den Aufkleber links der Aufbautüre beachten.


nicht, dass ich unbedingt zu den "anderen" gehöre, aber neugierig bin ich halt schon: was steht denn da? :D :D

bockpfeifscheisserl am 13 Aug 2016 16:11:16

Ich kanns auch nicht lesen, in der Vergrößerung zu unscharf! ;-)

HeikeD am 13 Aug 2016 16:36:56

Den Aufkleber mit den Palmen kenne ich... versuche gerade verzweifelt den wieder ab zu bekommen :lol: war doch nicht so der Brüller die Gruppe.

Den neben der Tür kann ich leider auch nicht lesen.

Jjoerg am 13 Aug 2016 18:26:10

Bigpit hatte das mal in einem anderen Thread gepostet.

Ein Schild mit einer Warnung vor dem Hunde aber mit dem Text: :lol:

Der Hund ist harmlos aber das Herrchen nicht oder so ähnlich. :D

silverdawn am 13 Aug 2016 18:49:02

Tilly1963 hat geschrieben:
Während ich rückwärts einparke, fängt der Nachbar hektisch an, Stühle in die Lücke zu stellen. Habe mich nicht beirren lassen, und bin weiter gefahren. Die Stühle waren dann genau so schnell weg, wie sie gekommen waren. :D



So ein Erlebnis hatte ich auch in Kroatien. In 3m Abstand standen Tisch und Stühle, war auch OK, aber in 6m Abstand standen die abgedeckten Fahrräder.

Auf bitten die Fahrräder wegzustellen bekam ich zur Antwort, es gäbe auch noch andere Plätze.

Habe auch gezielt die Fahrräder ins Visier genommen und siehe da, sie wurden schleunigst weggeräumt.

Gruß
Harald

skysegel am 13 Aug 2016 18:56:24

Meiner Meinung nach sind Womo-Stellplätze Parkplätze mit Übernachtungsmöglichkeit und ggf. Stromversorgung. Wenn der Platz leer ist, spricht nichts dagegen, Abstand zu halten. Der sollte aber immer so bemessen sein, dass bei erhöhtem Bedarf der Platz dazwischen für weitere Fahrzeuge nutzbar bleibt.
Guckt euch mal gegen 18:00 den Betrieb in einem Yachthafen an. So eine Platzverschwendung wie auf den Stellplätzen wäre dort undenkbar. Und die Situation ist absolut vergleichbar.

Gruß
Ulli

schnecke0815 am 13 Aug 2016 19:21:08

Ich habe mir einen neuen Campingtisch gekauft welchen ich einfach quer stelle, schon haben sich die Abstandsprobleme erledigt. :lol:


harpya am 13 Aug 2016 20:12:39

schnecke0815 hat geschrieben:Ich habe mir einen neuen Campingtisch gekauft welchen ich einfach quer stelle, schon haben sich die Abstandsprobleme erledigt. :lol:


Da muss aber noch ein Handtuch drauf, das Erste darf ihn benutzen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Orangecamp kennt jemand die Fahrzeuge?
Womo Parken im LKW Bereich auf der AB
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt