Dometic
hubstuetzen

Funktionierende Kombi aus Wechselrichter und Kaffeemaschine 1, 2, 3


basste315 am 05 Jul 2018 11:29:18

Es wäre schön, wenn auf meine Fragen konkrete Antworten von Fachleuten kämen, der Rat "Rede mal mit nem Elektriker!" ist natürlich nie falsch :lol:
Ein WR mit modifiz.Sinus kommt für mich nicht in Frage, ebenso auszuschließen sind weitere Sicherheitsinstallationen wie FI usw., da der WR nicht ans Bordnetz kommt und nur fallweise einzelne Geräte direkt am WR betrieben werden sollen (vordringlich Kapselmaschine).


Offene Fragen:
Schafft die GEL-Batterie die wenigen geplanten hohen/kurzen Stromentnahmen (4 Tassen Kaffee/Tag) :?:
Sicherung 250A am Pluspol für 1500/3000W Sinus-WR korrekt :?: (oder kann ich mir das schenken :?: ).




Nachstehend nochmals mein früherer Beitrag und Dank im Voraus für Eure Unterstützung:


basste315 hat geschrieben:
basste315 hat geschrieben:Wechselrichter, Kapselmaschine, Sicherungen

Ich habe viele Tröts durchgelesen und frage nun die Spezialisten, ob nachstehende Installation sinnvoll ist bzw. was ich sonst noch beachten sollte. Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

Kaffee-Kapselmaschine DELonghi EN80 BAE – 1150-1260W (funktioniert nicht am Honda 10i 1000W Sinus)
--> Link

Das Gerät soll direkt am Wechselrichter angesteckt werden, es erfolgt keine Einbindung des WR ins Bordnetz 230V

Was möchte ich installieren?
1500/3000 W SINUS-Wechselrichter
--> Link

Am Pluspol der Batterie möchte ich eine Automatik-Sicherung dazwischen klemmen, die auch eine einfache Möglichkeit bietet, den WR völlig von der Batterie zu trennen (oder kann ich mir das schenken :?: ).

Ist dann eine 250 A –Sicherung richtig oder was empfehlt ihr :?:
--> Link

Zweck:
Fallweise 4 Tassen Kaffee/Tag während der Anreise oder beim Freistehen (nicht im Winter).
Längstens nach 3-4 Tagen schließe ich üblicherweise am CP an Landstrom an, daher sollte meine geringe Batteriekapazität (GEL 160 Ah) ausreichen.

Falls die Solaranlage saisonbedingt nicht ausreicht könnte ich einen vorhandenen Stromerzeuger mitnehmen, um notfalls die Batterien aufzuladen.

Vorhandene Technik:
Schaudt EBL 101 –Ladestrom 18 A,
CTEK Ladegerät MXS 10 mit Temperatursensor, gegebenenfalls 10A parallel geschaltet
Honda 10i (1000W Sinus) - selten mit !
Solar MT-Powerline MT200-2 (200W)
2 Stück Exide Gel ES 900 (Nachfolger G80), insgesamt 160Ah (ich weiß, das ist etwas knapp)

Vielen Dank und Grüße
Helmut


Danke Andreas,

160 AH Batteriekapazität sollten also für diesen Zweck reichen. Hast Du auch GEL oder eine für hohe/kurze Stromentnahmen besser geeignete Batterie :?:
Wie schaut es mit der Sicherung aus :?:

MountainBiker am 05 Jul 2018 11:33:23

Hallo,

die Sicherung ist ein Absolutes Muß (Kurzschlußsicherung), 250A sind ausreichend!

basste315 am 05 Jul 2018 11:47:50

Danke Mountainbiker, ich werde eine Kurzschluss-Sicherung von 250 A zwischen Pluspol und 1500/3000 W SINUS-WR einbauen.

Hält die GEL Batterie die wenigen hohen/kurzen Stromentnahmen aus?

taps am 05 Jul 2018 12:05:29

Hallo,
Ich habe eine Lithium Batterie bei mir verbaut
Gruß Andreas

MountainBiker am 05 Jul 2018 12:07:26

Hallo,

wenn es so eine ist --> Link -> ja

aber sonst ?????

Bodimobil am 05 Jul 2018 12:20:30

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

die Sicherung ist ein Absolutes Muß (Kurzschlußsicherung), 250A sind ausreichend!


Ich zitiere mal aus der Installationsanleitung von Victron: Ich vermute, dass es bei anderen WR ähnlich ist.
Die Wechselrichter sind mit einer internen Gleichstrom-Sicherung (siehe technische Daten) ausgestattet.
Wird die Länge des Gleichstromkabels auf mehr als 1,5 m erweitert, muss in der Nähe der Batterie eine weitere Sicherung bzw. ein weiterer
Gleichstrom-Schutzschalter eingebaut werden.
--> Link Seite 16 - Batterieanschluss

Das bedeutet für mich - ohne Verlängerung keine Sicherung nötig!

Gruß Andreas

MountainBiker am 05 Jul 2018 12:25:56

Hallo,

was hat dieser WR
--> Link

mit einen Victron Gerät zu tun, gut es kommt Netzspannung raus aber sonst ??? Und selbst wenn, ohne Kurzschlußschutz an der Batterie kommt nichts dran! Aber jeder wie er will, man muß ja bei Niederspannung keine Sicherheitsvorkehrungen treffen!

Bodimobil am 05 Jul 2018 12:29:04

AT Mountainbiker - deine links funktionieren bei mir nicht.

MountainBiker am 05 Jul 2018 12:32:12

Der letzte Link ist der gleiche wie vom TE!

Die Adresse funktioniert lokal über Eingabe im Adressfeld, aber nicht als Link aus dem Forum per Klick! ->Forumsoftware

Bodimobil am 05 Jul 2018 12:37:32

Bodimobil hat geschrieben:Ich zitiere mal aus der Installationsanleitung von Victron: Ich vermute, dass es bei anderen WR ähnlich ist.
...
Das bedeutet für mich - ohne Verlängerung keine Sicherung nötig!


Das gleiche bei Solartronics mit modifiziertem Sinus: --> Link

Aber die Elektriker wissen es ja immer besser als die Hersteller :gruebel:

Gruß Andreas

PS der link vom TE funktioniert, deiner nicht!

MountainBiker am 05 Jul 2018 12:40:23

Wenn der Hersteller in China sitzt auf jeden Fall!

Rechtliche Informationen des Verkäufers
Chance Electronic Trade CO.,LTD
XIAOLIAN MENG
Guancheng Qu Diwang Shangwu Zhongxin 609
523000 Dongguan City
China

Bodimobil am 05 Jul 2018 12:48:58

OK - notieren - Chinaprodukte brauchen Sicherung, andere nicht.
Noch eine Frage: in welcher VDE Vorschrift steht das?
Und - Bist du dir sicher, dass Victron Produkte nicht auch in China produziert werden?

Bin jetzt raus hier - Ich muss mich doch nicht für die Installationsanleitung der Hersteller rechtfertigen.

MountainBiker am 05 Jul 2018 12:55:15

Hallo Bodimobil,

Du hast ein Logikproblem (ok Nichtfachmann):

Ich sagte nicht das Nichtchina WR keine Sicherung benötigen. Die Auswahl an Geräten aus China hat einen Qualitätslevel der schwankt zwischen Schrott und Akzeptabel/Sehr gut. Bei dem Preis liegt aber mit Sicherheit kein Highendprodukt vor. Wenn Du für Dich Entscheidungen selbst triffst ist das ok, jeder trägt Verantwortung für sich, aber bei Ratschlägen zu anderen würde ich mich da zurückhalten!

taps am 05 Jul 2018 16:59:49

basste315 hat geschrieben:Ein WR mit modifiz.Sinus kommt für mich nicht in Frage, ebenso auszuschließen sind weitere Sicherheitsinstallationen wie FI usw., da der WR nicht ans Bordnetz kommt und nur fallweise einzelne Geräte direkt am WR betrieben werden sollen (vordringlich Kapselmaschine).


Hallo Harald,
hast Du Dir das gut überlegt?
Ich finde gerade die Möglichkeit, nicht an den Landstrom zu müssen und über die Vorrangschaltung alle Steckdosen 230V im Womo über den Wechselrichter zu versorgen extrem komfortabel.
Gruß
Andreas

basste315 am 05 Jul 2018 19:45:54

Hallo Andreas, ich bins, Helmut nicht Harald :)

Die Einbindung des WR ins Bordnetz mag Komfortgewinn bringen (und ist auch nachträglich noch möglich), aber

1) Ich stehe selten längere Zeit frei, für längeres Freistehen müsste die Batteriekapazität aufgestockt werden (derzeit 2 x neue 80 Ah GEL) – z.B auf teure LiFePO4 um Gewicht zu sparen --> Link

2) Die umfangreichere Installation bei Einbindung ins Bordnetz müsste ich in einer Fachwerkstätte durchführen lassen, ohne traue ich mich selber drüber, werde aber vor Inbetriebnahme des WR (also bevor ich die Batterie anklemme) einen Fachmann prüfen lassen.

Wohnmobiltechnik ist immer ein Kompromiss, da ist Kapselkaffee über WR eigentlich schon unnötiger LUXUS, aber was macht man nicht alles, um der besseren Hälfte eine Freude zu machen.
Ich verspreche, trotz Kapselmaschine und WR werden wir weiterhin gerne den einen oder anderen Cappucino in einem netten Lokal genießen, man gönnt sich ja sonst auch Manches ………., z.B. einen SINUS-Wechselrichter - selbst installiert :lol:

Danke ans FORUM für die technische Unterstützung!
Helmut

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic 2500H Gernerator Hilfe
Wechselrichter bei laufendem Motor Was spricht dagegen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt