Caravan
luftfederung

Funktionierende Kombi aus Wechselrichter und Kaffeemaschine 1, 2, 3


dimaa am 26 Aug 2016 09:38:31

Hallo,

da ich auch einige Zeit auf der Suche war, möchte ich hier mal eine günstige und funktionierende Kombination aus einem günstigen Wechselrichter mit modifiziertem Sinus und einer Kaffeemaschine posten:

- Solartronics 1500W/3000W 12V (z.B. --> Link)
- Tchibo Kapselmaschine Cafissimo Compact, Modell mit nur 950W (z.B. --> Link) - gab's gerade noch für 39€ bei Tchibo direkt, aber inzwischen wohl leider nicht mehr

Wenn die Pumpe läuft, höre ich keinen Unterschied zum Landstrom. Langzeiterfahrung steht halt noch aus. Am Wechselrichter läuft übrigens auch unser Fön auf Stufe 2 :)

Vielleicht habt ihr ja noch weitere Kombis?

Gruß,
Christian

gespeert am 27 Aug 2016 01:30:43

Wegen der HF-Anteile werden diverse elektron. Bauteile überbelastet was zu Lebensdauereinbußen führt.
Die Kombi mag im gelegentlichen Betrieb funktionieren, aber die induktiven und kapazitiven Bauteile (Spulen/Motoren und Kondensatoren) evtl. durch erhöhte Blindanteile geschädigt. Besonderns einige Kondensatoren werden durch Wechselanteile sehr belastet (die evtl. durch die Filterschaltungen schlagen).

Hol Dir nen reinen Sinus bei Elektroniknutzung!!!
Gerade hier gilt, wer billig kauft kauft zweimal (nach Ausfall des Geräts dieses nochmal plus einen passenden Sinus-WR)

Rofalix am 27 Aug 2016 07:26:14

ich habe den Solartronics mit richtigem Sinuns 1500 / 3000 W --> Link
und die
Kaffeemaschine Nescafe Dolce Gusto Jovia de'Longhi erfolgreich seit längerem im Betrieb --> Link

Bin mit beidem sehr zufrieden, vor allem mit dem sehr schnellen aufheizen der Kaffeemaschine. Kein Unterschied zwischen Land- und Batteriebetrieb

Gruss rofalix

reisemobil.online.cx am 27 Aug 2016 08:06:55

Hallo "Rofalix",
du schreibst auf deiner Homepage
Der Stromverbrauch des Wechselrichters beträgt unter Last ca 0,7 A.

Dies wäre für eine Kaffeemaschine als Last erstaunlich wenig. Verwechselst du das eventuell mit dem Standby Verbrauch des WR? Der wäre mir dann aber zu hoch. Oder ist es etwa der Standby von der Kaffeemaschine und dem WR?

Gruß Michael

Helmchen am 27 Aug 2016 08:39:45

An Deiner "Funktionierenden Kombi" wirst Du nicht lange Spaß haben. Ich habe vor Jahren eine Dolce Gusto mit einem Waeco mit modifiziertem Sinus geschrottet. Das kann so nicht ordentlich funktionieren, wie oben schon von gespeert fachmännisch beschrieben.

tztz2000 am 27 Aug 2016 08:45:26

Waeco mit Nespresso läuft bei uns seit über 5 Jahren ohne Probleme! :ja:

Rofalix am 27 Aug 2016 18:44:11

reisemobil.online.cx hat geschrieben:---Der Stromverbrauch des Wechselrichters beträgt unter Last ca 0,7 A.---
Dies wäre für eine Kaffeemaschine als Last erstaunlich wenig. Verwechselst du das eventuell mit dem Standby Verbrauch des WR? Der wäre mir dann aber zu hoch. Oder ist es etwa der Standby von der Kaffeemaschine und dem WR?


Hallo Michael,

ich habe gemerkt, dass wenn ich die Kaffeemaschiene oder sonst etwas am Wechselrichter habe, ist der Stromverbrauch um ca. 0,7 A höher, als wenn ich die Kaffeemaschine alleine laufen lasse. Ebenso, wenn ich andere Geräte an den Wechselrichter anschliesse und die Geräte laufen lassen. Wird kein Strom vom Wechselrichter gezogen, werden die 0,7 A nach einer Weile auf fast nichts reduziert.

Danke für den Hinweis, habe ich auf der Website etwas falsch beschrieben.... --> Link

Helmchen am 27 Aug 2016 19:47:06

tztz2000 hat geschrieben:Waeco mit Nespresso läuft bei uns seit über 5 Jahren ohne Probleme! :ja:

Ja Thomas, Du hast einen Waeco Sinus Wechselrichter. Das geht super.

basste315 am 04 Jul 2018 18:38:45

Wechselrichter, Kapselmaschine, Sicherungen

Ich habe viele Tröts durchgelesen und frage nun die Spezialisten, ob nachstehende Installation sinnvoll ist bzw. was ich sonst noch beachten sollte. Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

Kaffee-Kapselmaschine DELonghi EN80 BAE – 1150-1260W (funktioniert nicht am Honda 10i 1000W Sinus)
--> Link

Das Gerät soll direkt am Wechselrichter angesteckt werden, es erfolgt keine Einbindung des WR ins Bordnetz 230V

Was möchte ich installieren?
1500/3000 W SINUS-Wechselrichter
--> Link

Am Pluspol der Batterie möchte ich eine Automatik-Sicherung dazwischen klemmen, die auch eine einfache Möglichkeit bietet, den WR völlig von der Batterie zu trennen (oder kann ich mir das schenken :?: ).

Ist dann eine 250 A –Sicherung richtig oder was empfehlt ihr :?:
--> Link

Zweck:
Fallweise 4 Tassen Kaffee/Tag während der Anreise oder beim Freistehen (nicht im Winter).
Längstens nach 3-4 Tagen schließe ich üblicherweise am CP an Landstrom an, daher sollte meine geringe Batteriekapazität (GEL 160 Ah) ausreichen.

Falls die Solaranlage saisonbedingt nicht ausreicht könnte ich einen vorhandenen Stromerzeuger mitnehmen, um notfalls die Batterien aufzuladen.

Vorhandene Technik:
Schaudt EBL 101 –Ladestrom 18 A,
CTEK Ladegerät MXS 10 mit Temperatursensor, gegebenenfalls 10A parallel geschaltet
Honda 10i (1000W Sinus) - selten mit !
Solar MT-Powerline MT200-2 (200W)
2 Stück Exide Gel ES 900 (Nachfolger G80), insgesamt 160Ah (ich weiß, das ist etwas knapp)

Vielen Dank und Grüße
Helmut

taps am 04 Jul 2018 19:17:03

Hallo,
meine Kombi:
-1500/3000W Wechselrichter, reiner Sinus
-Kaffeemaschine dolce Gusto Piccolo mit 1200W.
-Staubsauger aus der Wohnung kann ich auch nutzen.
-Batterie 160Ah mit Solar gespeist, 100Wp
-Ladebooster

Die Kaffemaschine zieht beim Aufheizen bis zu 136A!

War seit Ende März nicht mehr am Landstrom und wir sind viel unterwegs.

Gruß
Andreas

basste315 am 04 Jul 2018 20:37:49

basste315 hat geschrieben:Wechselrichter, Kapselmaschine, Sicherungen

Ich habe viele Tröts durchgelesen und frage nun die Spezialisten, ob nachstehende Installation sinnvoll ist bzw. was ich sonst noch beachten sollte. Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

Kaffee-Kapselmaschine DELonghi EN80 BAE – 1150-1260W (funktioniert nicht am Honda 10i 1000W Sinus)
--> Link

Das Gerät soll direkt am Wechselrichter angesteckt werden, es erfolgt keine Einbindung des WR ins Bordnetz 230V

Was möchte ich installieren?
1500/3000 W SINUS-Wechselrichter
--> Link

Am Pluspol der Batterie möchte ich eine Automatik-Sicherung dazwischen klemmen, die auch eine einfache Möglichkeit bietet, den WR völlig von der Batterie zu trennen (oder kann ich mir das schenken :?: ).

Ist dann eine 250 A –Sicherung richtig oder was empfehlt ihr :?:
--> Link

Zweck:
Fallweise 4 Tassen Kaffee/Tag während der Anreise oder beim Freistehen (nicht im Winter).
Längstens nach 3-4 Tagen schließe ich üblicherweise am CP an Landstrom an, daher sollte meine geringe Batteriekapazität (GEL 160 Ah) ausreichen.

Falls die Solaranlage saisonbedingt nicht ausreicht könnte ich einen vorhandenen Stromerzeuger mitnehmen, um notfalls die Batterien aufzuladen.

Vorhandene Technik:
Schaudt EBL 101 –Ladestrom 18 A,
CTEK Ladegerät MXS 10 mit Temperatursensor, gegebenenfalls 10A parallel geschaltet
Honda 10i (1000W Sinus) - selten mit !
Solar MT-Powerline MT200-2 (200W)
2 Stück Exide Gel ES 900 (Nachfolger G80), insgesamt 160Ah (ich weiß, das ist etwas knapp)

Vielen Dank und Grüße
Helmut


Danke Andreas,

160 AH Batteriekapazität sollten also für diesen Zweck reichen. Hast Du auch GEL oder eine für hohe/kurze Stromentnahmen besser geeignete Batterie :?:
Wie schaut es mit der Sicherung aus :?:

gespeert am 04 Jul 2018 22:20:45

Rede mal mit nem Elektriker!
Auch die Schutzbeschaltung ist ein wichtiges Thema!

dimaa am 04 Jul 2018 22:43:24

Hallo,

nur mal so zur Info: meine Kombi aus dem Startbeitrag funktioniert nach nun fast 2 Jahren immer noch perfekt. :D

LG,
Christian

Bodimobil am 05 Jul 2018 09:43:14

dimaa hat geschrieben:Hallo,
nur mal so zur Info: meine Kombi aus dem Startbeitrag funktioniert nach nun fast 2 Jahren immer noch perfekt. :D


Tja, Theorie vs. Praxis .... :baetsch:

Ich wäre nie auf die Idee gekommen bei der Aufrüstung meines Wechselrichters von 350W auf 2000W etwas anderes zu nehmen als echten Sinus. Man weiß ja nie was man damit betreiben will und für meine Zahnbürste benötige ich auf jeden Fall echten Sinus.
Aber für diejenigen die noch so einen mit modifizierten Sinus haben ist das sicherlich eine gute Information. Insbesondere wenn man zu dem Preis eines Wechselrichters etliche Kaffeemaschinen bekommt würde es sich immer noch rechnen wenn die Kaffeemaschine nur halb so lange hält wie bei echtem Sinus.

Gruß Andreas

MountainBiker am 05 Jul 2018 10:11:45

Hallo,


Ihr habt aber schon im Bilck, das ein WR auf Basis von modifizierten Sinius eine weitaus größere Anforderung an die Sicherheitstechnik (RCD...) darstellt, als ein echter Sinus. Beim teporären Betrieb eines einzelnen Verbrauchers mag sich das noch ausgehen, aber wenn mehr geplant ist....

HF- und DC taugliche FI-Schalter kosten ein kleines Vermögen!

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic 2500H Gernerator Hilfe
Wechselrichter bei laufendem Motor Was spricht dagegen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt