Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Erfahrungen mit Pilote-Modellen 1, 2, 3, 4


rasenderkerl am 29 Aug 2016 19:03:09

Hallo zusammen,
ich wollte mal nachfragen, wer sich die neuen Modellen auf der Caravan in Düsseldorf angeschaut hat!
Was haltet ihr von dem Modell? Mir sind ein paar Neuerungen aufgefallen z.B unter dem Seitensitz ist kein Elektroblock mehr verbaut. Weiterhin ist mir aufgefallen das die Motorklappe etwas größer geworden ist. Ich persöhnlich finde das Modell gut, was natürlich auch Geschmacksfrage ist. Das Preis - Leistungsverhältnis finde ich okay, es ist trotzdem noch eine Menge Geld.
Es wäre schön wenn sich viele Leute melden würden.
Vielen Dank schonmal für eure Bemühungen.
Gruß
Christoph

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

teamq am 30 Aug 2016 07:59:05

Hall Christoph,
Wir haben uns den genauer angeschaut, weil er so ziemlich alle unsere Wunschkriterien unterbringt.
Zu deiner Frage EBL und Batterie sind unter der Sitzbank neben der Küche. In dem Seitensitz ist ein Fach mit Klappe, natürlich für Schuhe :wink:
Wir favorisieren die Sensation Ausführung, da vieles, was wir wollen schon drin ist. Außerdem sind Fahrer-und Beifahrersitz die Aguti Lounge Sitze und auch die Polster der Sitzgruppe sind hochwertiger.
Da ich nicht weiß, was eure (Wissens-)Wünsche sind, schreib ich mal was für uns das Positive ist.
Schlafen:
Bettmaße 80x200 und 80x194 mit mittiger Matratze ( Sensation und Emotionmodell). Bultexmatratzen. Kein mittiger Regal oder Schrank der bis auf Betthöhe geht. Über den Köpfen nur offene Ablagen. Sitzen auf Bett zumindest für mich gut möglich. Hubbett abwählbar und dafür Schränke als Option. Schlägt allerdings mit 1450€ zu Buche. Sitzgruppe zum Bett 100x205 umbaubar ebenfalls als Option.
Zwischen Bett und Bad ist eine zusätzliche vernünftige Schiebetür, so das Toilette und Bad vom Frühaufsteher in der Familie genutzt werden kann. Die Toi-Tür kann zusätzlich nach vorn geschlossen werden, so das ein wirkliches Badezimmer entsteht. Keine Schiebetüren und keine Vorhänge. Kleiderstange für nasse Klamotten.
Bad:
Waschbecken mit annehmbarer Größe, Dusche nutzbar auch für meinen 1.86 großen um die Schultern ziemlich breiten Mann. Toilette nicht auf zusätzlichem Sockel. Bei 1.57 Größe wird bei vielen Modellen die Toilette für mich zum Thron. Und mit baumelnden Füßen macht sich das Geschäft nicht :roll:
Küche:
Großer Kühlschrank, 3 Kochstellen, die für mich allerdings zu weit hinten liegen. Aber man hat mir ja erklärt man muss beim Kochen nicht in die Töpfe gucken. Dafür bleibt dann allerdings ein bisschen Arbeitsfläche vorn. Die Kaffeemaschine hat ihren Platz in der Ecke hinten rechts. Der Barschrank der an dem Sensationmodelk drin ist, ist so überflüssig wie noch was. Der Mülleimer hat seinen Platz und steht nicht im Weg rum.
Wohnen:
Ecksitzgruppe mit voll nutzbarem Seitenschenkel. Man kann auch mal ganz gut zu fünft/sechst sitzen. 4 Gurtplätze.
Fernseher links neben Eingangstour, so dass beide von Fahrer- und Beifahrersitz bequem schauen können. Höhenverstellbar an einer Schiene. Allerdings ist fraglich ob unser 21er hinpasst ohne zu stören.
Sonst:
Uns gefällt das Chamord matt Möbeldekor ganz gut.Gäbe noch Nussbaum und beides in hochglänzend.
Heckgarage in die wir auch unseren Roller bekommen. Zurrschienen ab Sensation. Fiat oder Alkofahrgestell (dann 741GJ) beides mit Doppelboden. Fiat 15 cm Funktionsdopoelboden, Alko 21 cm Stauraumdoppelboden.
Heavyfahrwerk mit Max. 4,4t Fiat und 4,5t Alko mgl., AHK Fiat 2,5t Alko 2t.
Zuladung falls 3,5 t Klasse im Sensationmodell 425 kg. Das dürfte ziemlich schnell aufgebraucht sein und wird bei 125kg zusätzlicherAusstattung und light Chassis als 3,5t zum 2 Personen Mobil.

Hoffe, das ich dir ein paar Infos geben könnte.
Auch, wenn wir persönlich uns mit dem Gedanken an einen Franzosen erst anfreunden müssen, könnte das tatsächlich unser nächster werden. Somit hat sich der Caravansalon für uns gelohnt.

wh1967 am 30 Aug 2016 08:19:50

Wir haben uns bereits im Feb für den G700GJ entschieden.
Bekommen werden wir Anfang 2017 auch das 2017er Modell. Morgen fahren wir auf die Messe und schauen uns an was sich geändert hat.
Allgemein kommt mir das Preis-Leistungsverhältniss bei Pilote als gut vor.

Die größere Motorhaube kommt durch den komplett neuen Frontbereich. Der soll deutlich besser isoliert sein als zuvor.

teamq am 30 Aug 2016 08:23:35

Glückwunsch und berichtet mal, wenn euer da ist.
Wie lange ist eure Lieferzeit auf den 700GJ?

Viel Spaß am Caravansalon!

wh1967 am 30 Aug 2016 09:52:53

Wir haben den 700 im Feburar auf der Messe in Essen bestellt. Als Liefertermin war uns Oktober genannt. Wir haben dann gesagt das uns Februar 2017 reicht. Mal sehen wann er dann da ist. Vielleicht erfahren wir morgen genaueres.

nanniruffo am 30 Aug 2016 12:02:34

Wir haben seit 1,5 Monaten einen Galaxy 781 Emotion, also das etwas längere Modell mit den noch größeren Betten (209 und 204/214 cm) und dem riesigen Apothekerschrank und der etwas längeren Sitzgruppe. Der Rest des Grundrisses ist aber weitgehend mit den 740-ern identisch. Wir sind nach der ersten 3000 km-Tour äußerst begeistert und sehr zufrieden mit unserer Wahl.

Bei uns sind es auch die matten Chambord-Möbel gepaart mit den sehr angenehmen Kunstlederpolstern. Wir haben auch den unverschämten Aufpreis für den Entfall des Hubbettes gezahlt und auch nicht bereut, da das Raumgefühl und der Stauraum noch einmal deutlich besser wurde. Das Beleuchtungskonzept mit der dimmbaren Ambientebeleuchtung im Wohnbereich ist super-gut. Wir werden allerdings auch das gleiche im Schlafzimmerbereich noch nachrüsten lassen, damit es in der Helligkeit zum Wohnraum passend gemacht werden kann.

Der Unterboden beim Alko-Chassis ist zwar zwischen Boden und Decke 21 cm hoch, die durchlaufenden Fussbodenträger verrringern die nutzbare Innenhöhe jedoch auf ca. 15 cm. Wir haben uns dafür neue flachere Staukästen kaufen müssen, um so den vorhandenen "Kellerraum" besser ausnutzen zu können. Die Galaxy mit dem Fiat-Chassis und dem Funktionsboden hätten für unsere Nutzung zu wenig Stauraum und dabei wäre die aufpreispflichtige seitliche Stauraum-Schublade dringend angesagt.

Die Fahrgeräusche im Fahrerraum vorne sind in etwa die gleichen, wie bei unserem Alkovenvorgänger, also beim Fiat-Original-Fahrerhaus. Vielleicht ist der neue Vorderbau leiser, aber wirklich laut ist, wie gesagt, auch der Vorgänger nicht (wir haben ja noch die bisher ausgelieferte Front).

Wir empfinden die gesamte Verarbeitung als recht gut. Die Seitenwände könnten ein bisschen weniger uneben sein (glatter halt). An den beiden (nicht normalen) Geräuschen (Knarzen, Klappern) im Frontbereich arbeitet der Händler zur Zeit und ist sehr hoffnungsfroh, sie zu beseitigen.

Eine Lösung, über die wir uns jeden Tag freuen, ist die hintere Schiebetüre des Bades. In den meisten vergleichbaren Mobilen gibt es keine oder keine vernünftige Abtrennung zwische Raumbad und Bettbereich. Daher ist für mich dort die Bezeichnung Raumbad auch ein wenig vermessen, denn es ist dann mehr oder weniger ein Schlafzimmerbad und kein wirklich getrennter Badezimmerbereich.

Insgesamt sind die (für uns) wichtigen Abläufe im Pilote besser gelöst, als im Alkovenvorgänger mit Bettkletterei etc. und wir sind bisher sehr zufrieden mit unserer Auswahl.

Tom

nanniruffo am 30 Aug 2016 12:49:49

Hab´ich noch vergessen. Wir haben einen 24 Zoll Fernseher montiert. Dazu musste die Fernsehhalterschiene ein wenig nach rechts versetzt angebracht werden. Bei der Bestellung haben wir darum gebeten, den Fernsehhalter nicht im Werk zu montieren, sondern nur beizulegen. Unser Händler hat das Ding dann für den 24 Zöller richtig passend montiert.

Der Fernseher ragt nun ca. 3 cm über den Rand des Kühlschrankmöbels heraus. Da wir beide äußerst schlank sind, stört uns das nicht. Ich glaube ein 22 Zöller passt haarscharf an diesen Platz und ragt wenn überhaupt, nur 0,5 cm raus.

Tom

chris11e am 30 Aug 2016 13:22:58

Wir interessieren uns auch sehr für den G700GJ und wollen ihn zu viert nutzen (2 Erw., 2 Kinder). Ich überlege, ob ich bzgl. Kauf ein zweites Mal zur Messe fahre. Kann mir einer sagen, was beim Messekauf eines Pilote in ungefähr rausspringt?

teamq am 30 Aug 2016 14:20:00

Hier das Preisbeispiel von der Messe. Was noch geht :?:

teamq am 30 Aug 2016 14:24:59

Danke Tom für die Infos. Besonders wegen dem TV und den Schränken statt Hubbett.
Dazu noch eine Frage, auf dem Bild im Prospekt, sieht das so aus, als wenn die relativ tief sind und evtl. stören könnten und evtl. der Kopf was abbekommt? Auf der Messe die in denen wir drin waren, hatten alle das Hubbett.
Danke und Gruß

chris11e am 30 Aug 2016 14:39:18

danke!

nanniruffo am 30 Aug 2016 17:59:21

Hallo teamq,

wir haben uns vor dem Pilote für einen Frankia Integrierten interessiert, ebenfalls mit Schränken statt Hubbett. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Frankia-Lösung für die Schränke für besser halte. Bei Frankia setzen die Schränke unmittelbar hinter der Integriertenfront an und geben dadurch noch ein besseres Raumgefühl als beim Pilote. Bei Pilote ist hinter der Integriertenfront oberhalb der Frontscheibe zuerst einmal die Frontscheibenverdunkelungsmimik und erst nach ca. 10 - 12 cm beginnen die Frontschränke. Dadurch ragen die Schränke beim Pilote weiter in den Innenraum als beim Frankia, wo die vorderen Schränke auch etwas flacher sind. So sind die Piloteschränke aber andererseits auch etwas größer als beim Frankia, es geht halt auch dann mehr rein.

Den Kopf kann man sich aber auch beim Pilote nicht anstossen. Ich gehe aufrecht so weit nach vorne, bis ich mich auf den Fahrersitz in Fahrtrichtung oder umgedreht in Wohnstellung setze. In dem wichtigen Bereich des Wohnraumes ist also überall volle Stehhöhe.

Bei uns war auf der Suche nach einem neuen Mobil das Hubbett ein Killerkriterium, dadurch haben wir auch den unverschämten Aufpreis für das weglassen des Hubbettes klaglos hingenommen. Das schränkte die Auswahl an möglichen Fahrzeugen etwas ein. Es gibt etliche Marken, die Schränke statt Hubbett nicht möglich machen.

Ich hoffe ich habe es einigermassen verständlich erklären können. Bin nicht der größte Techniker unter der Sonne.

Gruß
Tom

teamq am 30 Aug 2016 19:15:05

Danke Tom. Wir wollen eben auch kein Hubbett spazieren fahren.

rasenderkerl am 30 Aug 2016 19:43:18

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Zuschriften. Wie Petra berichtete sind die Punkte uns auch aufgefallen. Wir waren Samstag u. Sonntag auf der Messe und haben uns fast nur bei Pilote aufgehalten. Wir werden am Sonntag wieder zur der Messe fahren. Dann werden wir nochmal alles genau anschauen. Vielleicht können noch andere was dazu schreiben. Wir haben am Samstag mit einem Ehepaar geredet das Einen Pilote 740g im August bekommen hat. Vielleicht ist das Ehepaar hier im Forum, das wäre super.

Vielen Dank
Christoph

nanniruffo am 31 Aug 2016 10:19:23

Hallo,

vielleicht hier an der Stelle mal den einen oder anderen Punkt, der nicht so optimal ist an unserem Pilote, damit Ihr darauf aufpassen könnt.

Bei unserer Emotion-Ausstattung ist das Zwischenpolster zwischen den Einzelbetten etwas zu schmal. Es fehlen ca. 4 cm an Breite, damit ist der Zwischenraum zwischen den Einzelbettenpolstern nicht vollständig ausgefüllt und das Polster droht bei Bremsvorgängen nach vorne zu rutschen.

Überhaupt ist mir die Logik dieser Mittelmatratze nicht ganz eingängig. Sie ist so lang, dass man sie ohne das Zwischenbrett nach vorne zu ziehen nicht auflegen kann. Zieht man das Brett aber nach vorne, verdeckt es die Stufen und man müsste eigentlich die mitgelieferte kleine Leiter einhängen. Um das Polster jedoch während der Fahrt irgendwo anders innerhalb des Fahrzeug unterzubringen ist es viel zu lang.

Wir haben die Matratze deshalb in 2 Teile trennen lassen. D.h. wir haben einen großeren Teil, der nun von der Länge her genau zwischen die Einzelbetten passt, obwohl das Verlängerungsbrett nach hinten geschoben ist. Damit können wir im Normalbetrieb die Trittstufen zu den Betten wie üblich nutzen, die Leiter bleibt sowieso zu Hause. Benötigen wir den Mittelbereich des Bettes zusätzlich, wird das Brett nach vorne geschoben und die zweite kleine Matratze hinten aufgelegt. Eine Leiter brauchen wir auch dann nicht um auf Betthöhe zu kommen. Die zweite kleine Matratze steht im Tagesbetrieb aufrecht an der Rückwand, wo sie auch bei der Fahrt brav stehen bleibt.

Wäre die Mittelmatratze so breit, dass sie zwischen den Einzelbetten ein wenig klemmen würde, könnte sie auch verhindern, dass das Mittelbrett sich samt Matratze beim Bremsen von alleine nach vorne schiebt. Das Auflagebrett ist nämlich nirgendwo arretiert, nur in der vordersten Stellung. Ich habe das Problem nun durch einen (unsichtbaren) dünnen Klettstreifen gelöst, der das Brett auch beim Bremsen hinten hält.

Ich habe oben schon geschrieben, das wir die Ambientebeleuchtung im Schlafbereich auf dimmbar umstellen lassen. Für uns ist sie abends zu grell. Der Rest des Beleuchtungskonzeptes ist sehr gut.

Bei den Stauschränken statt dem Hubbett sind die beiden Eckbereiche nicht als Schränke, sondern als offene Fächer ausgebaut. Das gefällt mit eigentlich nicht so gut. Die offenen Fächer haben zwar ausreichend hohe Rüttelkanten, haben aber z.B. nicht die Höhe für Bücher. Wir haben aber keine andere Nutzung als für Bücher und Zeitschriften und daher geht bei uns immer die Suche los, wenn nun die Bücher alle in den Fächern liegen und ich die Rückentexte nur durch herausnehmen identifizieren kann.

Die vordere linke Leseleuchte unter den Stauschränken, hängt, damit sie beim Türöffnen von alleine angeht, an der Fahrzeugbatterie. Das heißt aber leider, dass sie nach dem Einschalten als Leseleuchte 20 Minuten nach einem Türschließvorgang ausgeht, da dann die Fahrzeugelektrik in den Ruhezustand geht. Wir lassen das nun umstecken, damit sie nicht mehr an der Fahrzeugbatterie hängt, sondern an der Aufbaubatterie. Eine Einstiegsbeleuchtung von oben brauchen wir nicht, zumal im Fussraum des Fahrereinstieges eine zweite Einstiegsbeleuchtung vorhanden ist.

In unserem 781 sind in der Garage an der Rückwand 2 Kunststoffstaufächer angebracht, die ich an dieser Stelle für ziemlich sinnlos halte, da sie verhindern, dass ich irgendetwas größeres (Tisch, Klappstuhle etc) an der Rückwand durch Zurrgurte befestigen kann. Die Fächer habe ich nun an der Vorderwand der Garage angeschraupt, wo sie einen deutlich besseren Dienst erweisen.

Zum Motorölstand prüfen muss man bei unserem Modell (2016) immer einen breiten Luftschlauch (Schlauchschelle) abschrauben, um an den Ölprüfstab zu kommen. Diese Lösung ist eigentlich unmöglich, da viel zu aufwendig. Gott sei Dank hat der Ducato ja auf die automatische Ölstandsmessung beim Zündungseinschalten.

Auch wenn das jetzt wie Gemecker klingt, wir sind mit dem Pilote ansonsten ausserordentlich zufrieden. Irgendwelchen Unsinn (bzw. Lösungen, die für uns nicht taugen) verbauen alle Hersteller, der Pilote ist unser 12. Reisemobil und keines war ohne kleinere Änderungen (zumindest für unsere Nutzung) langfristig zu betreiben. Wir haben immer auch selbst bei Kleinigkeiten Hand anlegen müssen.

Gruß
Tom

chris11e am 31 Aug 2016 11:42:19

Danke für die ganzen Hinweise, das hilft! Kann mir jemand sagen, wie die reale Zuladung beim G700GJ ist? Viele Grüße, Christian

teamq am 31 Aug 2016 12:54:19

Ja danke für die Tips. Das mit dem Klettband am Mittelteil kennen wir. Jedesmal hat's beim stärkeren Bremsen gescheppert und das Brett kam nach vorn gerutscht. Anfangs hab ich das Laken immer an einer Ecke des Brettes drüber gezogen.
Wir haben jetzt auch das zweigeteilte Mittelteil und so will ich das auch wieder haben. Eines wo alles 1000% passt, wird es wohl nicht geben. Heißt mal wieder basteln bzw. ran an die Nähmaschine.
Zum Gewicht vom G700GJ laut technischen Daten je nach Variante bei Essential 530, bei Sensation 490 und bei Emotion 470 kg zu 3,5t
Das darunter sind die zugelassenen Sitzplätze je nach Ausführung.


teamq am 31 Aug 2016 13:29:02

Ich hab grad mal ein paar Fotos gesucht. Das ist nochmal anders als bei unserem jetzigen. Der hat vor der Mittelmatratze noch ein Brett. Da rutscht nicht die Matratze sondern das eingeschobene Brett.
Wenn nur die Matratze unterwegs ist, würde ja vielleicht auch eine Antirutschmatte helfen?
Wir brauchen auch keine 2 Unterbett-Hänge- Kleiderschränke. In einen wird wohl ein Einlagebrett reinkommen.

Wobei der Bierkasten hätte da vielleicht auch Platz :eek: :wink:

nanniruffo am 31 Aug 2016 18:34:13

Ja genau so haben wir dies kleine Problem ja auch gelöst. Unter der (etwas zu schmalen) Mittelmatratze (dem größeren Teil der von uns geteilten Matratze) liegt nun eine Antirutschmatte und daher bleibt sie nun, wo sie soll. Nur leider bleibt auch das Ausziehbrett nicht an seinem Platz und bei kräftigem Bremsen zieht es sich selber aus. Habe deshalb am hinteren Ende über die ganze Breite ein dünnen Klettband geklebt (man sieht davon nix) und seit dem ist eigentlich alles gut und auch das Ausziehbrett bleibt wo es soll.

Insgesamt finde ich die Pilote-Idee halt nicht so ganz nachvollziehbar, denn das ursprünglich große zusammenhängende Mittelpolster passt nur auf das nach vorne ausgezogene Brett. Schiebt man das Brett zurück schwebt der vordere Teil der Matratze in der Luft. und man kann die Stufen dann nicht richtig benutzen. Wir haben aber nicht immer den Bedarf im hinteren Bereich das Bett auch quer möglich zu machen und wollen auch die Stufen nutzen können. Woanders wird man halt das große Matratzenmittelteil auch nirgends im Auto unterbringen können.

Ist aber alles ein lösbares (aber etwas unnötiges) Problem.

Die meiner Ansicht nach richtige Lösung wäre ein breiteres, aber kurzeres Mittelteil und ein zusätzliches kleineres Polster, das man nur einlegt, wenn die große Liegewiese benötigt wird und das Mittelbrett ausgezogen wird. Etwas breiter sollte die Mittelmatratze sein, damit sie ein wenig zwischen den Betten klemmt und damit dadurch schon alleine das Vorrutschen beim Bremsen verhindert wird.

Tom

wh1967 am 01 Sep 2016 11:42:51

an Tom: Danke für die ausführliche Schilderung der Mängel an dem Pilote. Da weiß man worauf man achten kann. Schön das auch bei dir der Gesamteindruck positiv ist.

Wir waren gestern auf der Messe und haben uns natürlich besonders den G700GJ angeschaut. Die Änderungen an der Front sind optisch gelungen. Ob sie sich im Fahrbetrieb bewähren wird man sehen.
Die Änderungen der Polster merkt man. Opitsch sind sie deutlich schöner geworden. Der Sitzkomport erscheint beim Probesitzen sehr gut.
Das Mittelpolster und auch die Ablagen in der Garage an der Heckwand sind mir ebenfalls negativ aufgefallen. Aber das werden wir auch geregelt bekommen.

Ich freue mich immer mehr auf den Februar und die Auslieferung unseres Fahrzeugs....

pesbod am 07 Sep 2016 15:10:29

rasenderkerl hat geschrieben:Hallo zusammen,
Das Preis - Leistungsverhältnis finde ich okay, es ist trotzdem noch eine Menge Geld.


Was kostet der denn Bruttolistenpreis ab Werk? Auf der Website von Pilote gibt es da ja wirklich nur 0,0 Informationen dazu....:(. Wie leider auch bei einigen anderen Produzenten von Wohnmobilen. Z.B. bei Chellenger zum Sirius 3088EB.

rasenderkerl am 07 Sep 2016 20:57:05


Ich habe die Preisliste abfotografiert
Gruß
Christoph

pesbod am 08 Sep 2016 09:50:33

rasenderkerl hat geschrieben:Ich habe die Preisliste abfotografiert
Gruß
Christoph


Vielen Dank...!!! Hilft weiter!

ma055pro am 08 Sep 2016 12:08:45

Zum Thema vorrutschendens Mittelbrett bei Bett:
Wir haben einen kleine Magnetschnapper montiert. Seit dem rutscht nix mehr.
Vorteil der 2017er Front sind IMHO auch die Ducato Scheinwerfer, für die man bei einem Steinschlag überall Ersatz bekommt. Ja, Ölstand prüfen ist nervig bei den 2016ern.

Wohnen:
Wir haben den 740GJ mit 5 Sitzplätzen. Hier stört der Seitenschenkel bei der Sitzgruppe wenn man fährt und alle Sitzplätze benötigt. Leider bleibt ein Kleiner Kasten stehen, wenn man den Seitenschenkel nicht braucht. Dieser geht mit ca 10 Schrauben nur raus und steht jetzt bei uns in der Garage.

gruß
ma055pro

rasenderkerl am 08 Sep 2016 14:36:47

Hallo ,
wir haben auf der Caravan zugeschlagen und den Galaxy 740GJ gekauft. Wir haben die Ausstattung Sensation genommen. Weiterhin das Heavy Chassis, Air Top Luftfeder, Außenschublade, 150PS Motor, Markise etc. Wir liebäugeln schon seid etwa 2 Jahren mit diesem Modell. Jetzt konnten wir nicht mehr wiederstehen, das verlangen war zu groß :D . Jetzt beginnt das Warten auf die Lieferung welche ende Februar erfolgen soll. Wir waren insgesamt 4 Tage auf der Messe und haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht!!
Vielleicht haben ja noch andere zugeschlagen!
Es wäre schön, wenn andere sich melden würden, wegen Erfahrungsaustausch.
"Träume nicht dein Leben. lebe deinen Traum" :D :D

Gruß
Christoph

wh1967 am 08 Sep 2016 14:41:11

Scheinen ja jetzt doch ein paar mehr Pilote Fahrer zu werden.
Unser G700GJ soll in der KW7 gebaut werden. Bin schon gespannt.
In den Herbstferien geht es zum zweiten und letzten Mal mit einem Miet-WoMo in den Urlaub.

ma055pro am 09 Sep 2016 06:43:27

Preis Leitung passt bei Pilote IMHO besser als bei vielen anderen Händlern.

rasenderkerl: Die Außenschublade ist echt praktisch. Kabel und Keile griffbereit, ohne in der Heckgarage kramen zu müssen. Ein Fensterwischer mit lange Griff passt auch rein, wenn an der Tankstelle mal wieder die Arme zu kurz für die Frontscheibe sind.

Inzwischen gibt es bei Facebook auch eine Pilote Wohnmobil Fan Gruppe. Hier hat dieses Jahr Pilote auch Freikarten für den CSD springen lassen. Vielleicht liest man sich da ja.
Im Herbst gibt es auch ein Pilote Kunden Treffen :-) Leider haben wir an dem Wochenende keine Zeit. :-(

Viel Spass mit euren "Piloten"

Andreas

rasenderkerl am 09 Sep 2016 18:54:15

Hallo Andreas,
wenn wir den Pilote hätten würden wir dahin fahren, aber leider müssen wir bis nächstes Jahr warten.
Die Zeit bis dahin wird lange sein. Unser jetziges Womo müssen wir bis dahin verkaufen, was uns auch ein wenig traurig macht, denn unsere Kinder sind darin groß geworden. Aber die Zeiten ändern sich und sie wollen nicht mehr mitfahren!
Wie heißt es, Vorfreude ist die schönste Freude. :ja:
Gruß
Christoph

wh1967 am 12 Sep 2016 08:52:08

ma055pro hat geschrieben:Inzwischen gibt es bei Facebook auch eine Pilote Wohnmobil Fan Gruppe. Hier hat dieses Jahr Pilote auch Freikarten für den CSD springen lassen. Vielleicht liest man sich da ja.
Im Herbst gibt es auch ein Pilote Kunden Treffen :-) Leider haben wir an dem Wochenende keine Zeit. :-(


In der Facebook Gruppe bin ich auch seit kurzem.
Beim Kundentreffen sind wir nicht. Noch haben wir ja keinen Piloten.

PiloteUli am 12 Sep 2016 09:31:07

Hallo Zusammen,

ich habe mich gerade in dem Forum angemeldet, da es über Pilote ja leider nur sehr wenige Informationen gibt.
Wir haben seit März 2015 einen G740 GJ, Star Modell, 4,25 T, 150 PS mit Automatik.
Es ist ein tolles Wohnmobil mit viel Platz vor allem in der Heckgarage, Motorroller passt ohne Probleme rein mit viel zusätzlichem Gepäck.
Leider haben wir wohl ein Montagsauto erwischt.
Das ist der Nachteil, Klappergeräusche aus dem Armaturenbrett und metallisches Schlagen vom Hubbett.
Darüber habe ich mich jetzt fast 2 Jahre geärgert und über zig andere Kleinigkeiten die kaputt gegangen sind.

Ich will hier Pilote aber nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil.
Wir haben den G740 GJ in Düsseldorf bei Pilote in Zahlung gegeben und einen G781C bestellt, unter der Bedingung eine ausgiebige Probefahrt machen zu können.
Am Samstag waren wir bei Fa. Areiwo in Altenberge (nur zu empfehlen, kleiner Betrieb mit top Leuten und super Service) und haben das Fahrzeug gefahren.
Fazit die Modelle mit der neuen Front sind um Längen verwindungssteifer, kein Knacken, kein Rappeln, das Hubbett ist nicht mehr zu hören.
Auch die Motorisolierung ist um ein vielfaches besser, dazu kommt das FIAT das Getriebe anders abgestimmt hat. Fährt richtig gut.
Der 740 hatte ein 40er Heavy Fahrwerk, der neue ein ALKO Fahrwerk der Unterschied ist der Hammer (der Mehrpreis natürlich auch) aber egal.
Wir sind jetzt zufrieden und mit dem elektrisch verstellbaren Queensbett passt auch der Roller hinten rein.

Vielleicht hilft es dem einen oder anderen zur Kaufentscheidung.
Bei PILOTE gibt es viel modernes Wohnmobil angemessenen Preisen.

Grüße,
Uli

PiloteUli am 14 Sep 2016 21:07:53

Hallo zusammen,

ich bin heute auf der Seite von Bavaria gelandet.
Dort sind zu allen Modellen sehr viele Detailfotos.
Die Wohnmobile sind, bis auf ein paar Schriftzüge, identisch mit den Pilote Modellen.
Wen es interessiert kann auf der Bavaria Seite einige Informationen bekommen, die Seite ist allerdings komplett auf französisch.

Gruß,
Uli

wh1967 am 15 Sep 2016 10:05:14

PiloteUli hat geschrieben:...
Wen es interessiert kann auf der Bavaria Seite einige Informationen bekommen, die Seite ist allerdings komplett auf französisch.
...


Dann gibt es da für mich leider keine Informationen.

Pilote bekleckert sich mit der eigenen Homepage leider wirklich nicht mit Ruhm.

Longimanusblau am 15 Sep 2016 12:03:18

Hallo zusammen,

wir haben uns auch auf der Messe zum Kauf entschieden. Es ist der Galaxy 700 GJ geworden, wobei bei unserem Fahrzeug das Hubbett entfällt.
Geliefert wird das gute Stück voraussichtlich im Februar 2017. Es wird der 150 PS Motor mit Heavy Fahrgestell und der Aussenstaukiste.

Grüße aus dem Ruhrpott
Kerstin & Uwe

rasenderkerl am 15 Sep 2016 19:29:52

Na dann,
haben wir wieder einen mehr! Dann warten wir nicht alleine auf unseren Neuen. Vielleicht kann man sich ja dann mal mit anderen Treffen! Aber bis dahin müssen wir warten. Heute wurde unser Wohnmobil abgeholt :tear: :tear: und können nicht mehr fahren!
Gruß
Christoph

Wohnmobile OWL am 16 Sep 2016 05:45:21

Wir aben uns auch Galaxy G740GJ und den G741J gekauft tolle Modelle die Verarbeitung sieht gut aus wird sich dann März zeigen.

rasenderkerl am 26 Sep 2016 20:23:09

So,wir haben die Zubehör Liste noch erweitert. Wir haben noch die Webasto Standheizung genommen, sowie eine zweite Aufbaubatterie, Solar und den 120l. Tank. Laut Händler wird unser Pilote in der KW8 gefertigt. Hoffentlich hält sich Pilote auch daran!
Gruß Christoph

wh1967 am 27 Sep 2016 09:44:02

Die zweite Aufbaubatterie und 120l Tank ist bei uns auch bestellt. Auf Standheizung habe ich verzichtet. Solar rüste ich nach falls ich feststelle das ich sonst mit der Batteriekapazität regelmäßig nicht hin komme.
Unser soll in der KW7 gebaut werden. Bevor er zu mir kommt geht er dann aber direkt in die Werkstatt und bekommt eine Hohlraumversiegelung.

nanniruffo am 27 Sep 2016 11:46:41

Der Preis für die ab Werk bestellbare 120 W Solaranlage ist aber bei der Nachrüstung kaum zu erreichen. Im Gegensatz zu anderen Herstellern hat Pilote den werksseitigen Preis dafür sehr, sehr niedrig angesetzt.

Tom

rasenderkerl am 30 Sep 2016 17:52:45

Hallo zusammen,
ich wollte euch mitteilen, daß das Problem mit der Zusatzmatraze bei den neuen Modellen nicht mehr vorhanden ist. Mein Händler hat mir mitgeteilt, daß die Zusatzmatraze jetzt zweigeteilt ist und breiter ist, wie auf der Caravan in Düsseldorf auch ersichtlich war.
Gruß Christoph

nanniruffo am 30 Sep 2016 17:56:16

Danke für die Info. Vielleicht frage ich mal nach, ob es nicht eine freundliche Kulanz gibt, für jemanden, der vor 3 Monaten noch die untaugliche Mittelpolsterversion ausgeliefert bekam.

Tom

rasenderkerl am 30 Sep 2016 17:58:43

Der Händler sagte mir, das dieses ein großes Thema auf der Messe war!

rasenderkerl am 27 Okt 2016 08:23:16

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Bei dem Maxi Fahrwerk ist mir aufgefallen, das das Fahrerhaus gegenüber dem Heck tiefer hängt. Laut dem Händler und dem Internet sollte man dann verstärkte Schraubenfeder vorne einbauen. Hat einer diese Schraubenfeder schon eingebaut und wenn ja welche. Es gibt ja verschiedene Anbieter davon, z.B von Goldschmitt, Linnepe usw. Der Fahreigenschaften sollen dadurch sich verbessern!
Desweiteren wollte ich nachfragen, ob einer die Webasto Standheizung eingebaut hat?
Es wäre schönn wenn Ihr über Erfahrungen mir berichten könntet!
Gruß
Christoph

PiloteUli am 31 Okt 2016 13:56:39

Hallo Christoph,
zum Thema Standheizung kann ich Dir leider auch nichts sagen. Wenn Du die Truma 6 Gasheizung mit bestellt hast ist die Standheizung auch nicht nötig ( meine Meinung)
Wir sind über Ostern bei Minusgraden an der Ostsee gewesen und haben in einer Woche nicht mal 11KG Gas verbraucht für heizen und warmes Wasser.

Zum Fahrwerk kann ich Dir allerdings was schreiben, die Front ist fast 80 mm niedriger als das Heck, liegt zum einen am Rahmen und der Hinterachse und zum Anderen am Gewicht des Aufbaus.
Im leeren Zustand hängen schon 1,6 To auf der Vorderachse, ich habe das gewogen.
Die Gewichtsangaben von Pilote sind sowieso mit Vorsicht zu genießen unser wiegt mit Dachklima, Anhängerkupplung und Markise 3420 KG, wir haben aber auch einiges an Zubehör und ein Automatikgetriebe, 4,25 To zGG
Dabei war der Tank leer und niemand im Fahrzeug. Mit vollem Tank und 4 Personen, ohne Gepäck, ist die Vorderachse eigentlich schon am Ende.
Laut Fiat sind dort ganz normale Serienfedern verbaut wie auch in jedem Kastenwagen.
Das zeigt sich bei voller Beladung auch im Fahrverhalten, in Spurrillen auf der Autobahn geht die Federung teilweise auf Block und die Fahrzeugfront fängt an zu springen.
Ich habe mir über den Zubehörhandel Extra HD Federn von Lesjöfors aus Schweden bestellt.
Die Federn sind nicht länger haben aber dickeren Federstahl und sacken somit nicht so stark ein und es sind größere Federungsreserven vorhanden.
Montage ist nicht ganz so einfach, geht nur auf einer Bühne.
Die Federbeine müssen ausgebaut und zerlegt werden ( nur mit Federspanner) dazu kommt, dass die beiden oberen Federbeinlager hinter dem Armaturenbrett sind.
Links hinter dem Sicherungskasten auf der rechten Seite hinter dem Handschuhfach.

Da ich mir auf der Messe den G781C bestellt habe( hat verstärkte Federn ab Werk und ALKO Chassis), habe ich mir den Einbau an dem G740 GJ gespart, die Federn liegen noch original verpackt bei mir in der Garage.
Die Federn von Lesjöfors haben die hälfte gekostet wie die von Goldschmidt und sind auch nicht eintragungspflichtig.

Falls Du Probleme mit dem Fahrverhalten bekommen solltest, kann ich Dir meine Federn verkaufen.
Wollte sie schon auf Ebay Kleinanzeigen anbieten.

Gruß,
Uli

rasenderkerl am 31 Okt 2016 20:11:31

Hallo Uli,
vielen Dank für deine Antwort. Wir werden den Pilote anfang März bekommen und werden dann mal das Fahrverhalten testen! Hoffentlich vergeht die Zeit schnell bis dahin!
Gruß
Christoph

PiloteUli am 02 Nov 2016 08:47:25

Hallo Christoph,

wir bekommen den neuen ebenfalls Ende Februar oder Anfang März, dann warten wir mal gemeinsam über den Winter ab ;-)
Bis dahin fahren wir aber noch mit dem G740GJ. Dadurch wird das Warten bei uns erträglich.
Am 5. und 6.November ist bei AREIWO in Altenberge Hausmesse.
Da werden wir mal hinfahren um die Wartezeit zu verkürzen und die Eindrücke des neuen aufzufrischen.

Gruß,
Uli

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungen mit Carado T337
Concorde Credo A 765 - Hat jemand Erfahrungen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt