aqua
luftfederung

Stinktier Alarmanlage


Casi82 am 16 Sep 2016 11:14:50

Hallo liebes Forum,
ich wollte hier mal meinen Prototypen einer Alarmanlage vorstellen. Ggf. hat ja jemand Lust sich so was auch zu bauen. Unser Wohnmobil wartet derzeit noch auf die Auslieferung, wir haben also noch keines. Um mir aber die viel zu lange Zeit des Wartens zu überbrücken habe ich die Ein oder Andere Bastelei die ins Wohnmobil soll schon vorbereitet. Normalerweise hätte ich dabei auf eine Alarmanlage verzichtet. Mein Nachbar hat es dann aber vor kurzem erwischt und sein Kastenwagen wurde mitten in der Stadt am hellichten Tage auf einem Kameraüberwachten Parkplatz ausgeräumt. (nur 2,5 Stunden in der Stadt spazieren gegangen).
Also habe ich mal gegoogelt was es so für Sicherungsmaßnahmen für Wohnmobile gibt. Leider hat mir davon nichts wirklich gefallen außer einer Sache. Dem „Stinktier“! Da dieses nicht in dem dafür vorgesehenen Budget lag, habe ich angefangen dank Conrad und diversen Chinesischen Internetseiten mir selbst ein Stinktier zu bauen. Der Prototyp ist nun fertig und wartet nur noch darauf auf das eigene Mobil angepasst zu werden.

Eines noch vorweg, ich benötige die Anlage nicht wenn ich mich im Fahrzeug aufhalte. Dafür habe ich einen 35kg schweren, schwarz weißen Geräusch und Bewegungsdetektor mit ca. 5 Tonnen Beißkraft der mich recht zügig informiert.

Was für Funktionen sollte die Anlage nun eigentlich haben?
Ich wollte gern das derjenige Welche der es auf das Innere des Fahrzeugs abgesehen hat möglichst wenig Schaden anrichtet. Also verzichte ich auf irgendwelche Panzerriegel, Fenstersicherungen, Zusatzschlösser oder ähnliches. Das Fahrzeug darf aber gerne abgeschlossen sein! ;-)
Weiterhin wollte ich möglichst keine Kabel verlegen müssen. Also irgendwelche Kontakte an Türen und Fenstern schieden aus.
Ich wollte gern per Anruf darüber Informiert werden wenn die Anlage auslöst!
Ich wollte mich selbst vor dem Stinktier schützen!
Ich wollte das es im inneren des Fahrzeugs unerträglich laut wird!

Was habe ich hier jetzt eigentlich gebastelt?
Ich und jeder andere wird über 2 blinkende LEDs, eine im Cockpit, eine an der Schiebetür (Kastenwagen) darauf aufmerksam gemacht das hier was scharf geschalten ist. (Ok eigentlich nur zur Info für mich) Der komplette Innenraum des Fahrzeugs wird mit einem Mikrowellenradar überwacht. Also egal wo im Fahrzeug Bewegung entsteht, es wird erfasst. Der Faradaysche Käfig des Kastenwagen macht das ganze perfekt, da so auch keine Bewegung durch die Scheibe erfasst wird.
Beim Betreten des Fahrzeugs werden durch den Radar 3 Relais geschalten.
Das erste gibt einen Trigger für ein GSM Modul welches mich sofort auf meinem Handy anruft. (App installiert die auch klingeln lässt wenn ich das Handy auf Lautlos habe.) Sollte ich nach 3-mal klingeln nicht ans Telefon gehen wird die nächste von insgesamt 5 möglichen Nummern angerufen. Nebenbei kann man auch Mithören was im Fahrzeug gerade geschieht.
Das 2. Relais triggert ein Audiomodul welches mit maximal 10 Sekunden Text besprochen werden kann. Dieses ist an einem kleinen Lautsprecher angeschlossen. (So ein Ding mit Klinkenstecker um mit dem Handy etwas lauter Musik hören zu können.) Das Audiomodul informiert nun darüber das man noch ca. 5 bis XX Sekunden Zeit hat das Fahrzeug wieder zu verlassen.
Das 3. Relais ist ein Zeitrelais mit Einschaltverzögerung. Wenn die eingestellte Zeit, welche Deckungsgleich mit der Zeit des Audiomoduls ist, abgelaufen ist, wird eine 130DB Sirene im inneren des Fahrzeugs ausgelöst. Weiterhin wird mit dem Zeitrelais ein 4. Relais geschalten welches in Selbsthalt geht. Dieses schaltet knapp 3 Ampere auf einen Linearmotor. Solch ein Motor der verwendet wird um zum Beispiel Oberlichter in Dächern elektrisch zu betätigen.
Der Motor drückt auf eine fest verankerte 100ml (geht auch größer oder kleiner) CS/CN-Gas Flasche und flutet das gesamte Fahrzeug mit Tränengas. Das Schöne an dem CS-Gas ist das es sich nach spätestens 2 Stunden selbst neutralisiert und keine Flecken oder dauerhaften Gerüche im Fahrzeug hinterlässt. Im schlimmsten Fall kann man sein eigenes Fahrzeug ein paar Stunden nicht betreten.
Scharfgeschalten wird das Ganze über einen Schlüsselschalter an beliebiger Stelle. Vorzugsweise im Toilettenkasten. (Ok, ein paar Kabel müssen verlegt werden.) Der Schlüsselschalter soll die Anlage zu 100% vom Stromnetz trennen. Ich möchte nicht dass dies über Funk oder Softwareseitig über ein Codeschloss geschieht. Was passiert wenn das Ding nachts eine Fehlfunktion hätte ist klar…
Für den Fall das der Alkoholspiegel dazu führen sollte das blinken der LEDs zu übersehen gibt es noch die Möglichkeit innerhalb der 5 bis XX Sekunden einen kleinen versteckten Schalter im inneren des Fahrzeugs zu betätigen. Prinzipiell funktioniert alles, allerdings konnte ich nicht alle Wünsche umsetzten. Zum Beispiel wollte ich gern das nach Ablauf der Zeit der Mikrowellenradar nochmals prüft ob noch Bewegung vorhanden ist und dann erst das Gas auslöst. Durch Neuinitialisierung dauert das Ganze aber bis zu 30 Sekunden was mir zum Auslösen zu lange dauert.
Hier nun ein paar Bilder wie der Prototyp gerade aussieht.








Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

AndreasS am 16 Sep 2016 11:35:25

Vielleicht auch noch eine Selbstschussanlage?
Nein, eigentlich ganz coole Idee, wenn man Fehlfunktionen ausschließen kann.
Und nach meinem Rechtsempfinden kann´s nicht schaden, wenn ein Einbrecher mal eins drüber bekommt.
Wollen wir nur hoffen, dass er danach nicht so sauer ist, dass er gleich das ganze Fahrzeug abfackelt...

Casi82 am 16 Sep 2016 11:55:35

AndreasS hat geschrieben:Vielleicht auch noch eine Selbstschussanlage?
Nein, eigentlich ganz coole Idee, wenn man Fehlfunktionen ausschließen kann.
Und nach meinem Rechtsempfinden kann´s nicht schaden, wenn ein Einbrecher mal eins drüber bekommt.
Wollen wir nur hoffen, dass er danach nicht so sauer ist, dass er gleich das ganze Fahrzeug abfackelt...


Im Idealfall bin ich schnell genug vor Ort. Rechtlich kann der Geschädigte natürlich zur Polizei gehen und sagen das er beim Einbruch gerade eine Körperverletzung davon getragen hat. Was das randalieren angeht ist es in der Regel so das man, wenn man in einer CS-Gas Wolke stand, nicht mehr an Diebstahl oder Vandalismus denkt. Eher an "lauf um dein Leben".

Pechvogel am 16 Sep 2016 12:18:07

Hallo Casi82,

was würde denn passieren wenn Du, rein zufälligerweise beim Verlassen des Womos, eine Fliege einschließt?
Löst die Anlage dann auch aus?



Grüße
Dirk

Casi82 am 16 Sep 2016 12:21:55

Pechvogel hat geschrieben:Hallo Casi82,

was würde denn passieren wenn Du, rein zufälligerweise beim Verlassen des Womos, eine Fliege einschließt?
Löst die Anlage dann auch aus?



Grüße
Dirk


Nein, erst alles größer als Katze/Hund dürfte erkannt werden. Wobei es interessant zu wissen wäre was passiert wenn sich die Fliege genau auf den Sensor setzt. :eek:

willi_chic am 16 Sep 2016 12:47:42

Casi82 hat geschrieben:Wobei es interessant zu wissen wäre was passiert wenn sich die Fliege genau auf den Sensor setzt. :eek:

kleiner Ratschlag zur Vermeidung von Fehlalarmen:

mach eine 2 von3 Logik zur Auslösung, d.h. erst wenn 2 von 3 Kriterien wahr sind wird ausgelöst
Sinn: eines alleine reicht nicht, Defekt eines Kriteriums wird überspielt

Denk Dir dazu weitere realisierbare Kriterien (= Sensoren) aus, wie
- Mikroschalter an der Türe
- Lichtschranke irgendwo quer
- Mikrofon
- Trittschalter...

grüße klaus

hampshire am 16 Sep 2016 13:48:15

Prima Idee.
Ich denke allerdings, dass man für Verletzungen von Einbrechern haftbar gemacht werden kann. Sollte aber jemand überprüfen, der juristisch gebildet ist. Die Regularien werden zudem in verschiedenen Ländern variieren.

Wenn Dein Telefon klingelt kannst Du ja dran gehen und auch selbst die Ansage machen und das Gas aus der Ferne auslösen. Mit einer Kamera würdest du sehen wen Du erwischt hast.

HHolzwurm am 16 Sep 2016 14:03:10

:ironie: :ironie:

Also ich find die Idee klasse und hab auch noch ne Modifikation vorzuschlagen.

Also wenn Eindringling erkannt ist als erstes Zentralveriegelung zu und statt Tränengas Narkosegas gibt es an jeder gut besuchten Raststätte wenn man den Berichten glauben darf :mrgreen: :mrgreen:

:ironie: :ironie:

Casi82 am 16 Sep 2016 14:08:38

hampshire hat geschrieben:...Wenn Dein Telefon klingelt kannst Du ja dran gehen und auch selbst die Ansage machen und das Gas aus der Ferne auslösen. Mit einer Kamera würdest du sehen wen Du erwischt hast.


Das übersteigt dann doch meine Fähigkeiten. Bzw. ist das GPRS Modul nur in der Lage mich anzurufen oder mir eine SMS zu senden. Internet müsste dann auch verfügbar sein. Ich glaube auch das ich dann meinen Kostenrahmen sprengen würde.

rolfwam am 16 Sep 2016 14:18:18

Coole Verkabelung :D

bubaloo am 16 Sep 2016 19:43:37

genial für alle einsteinmässigen Tüftler- ich würde meinem Liebsten allerdings den Vorschlag zu einem 2. Womo machen- gerne er in seinem experimentellen Gefährt unterwegs- ich mag es lieber unkompliziert, aber gell , jedem das Seine Grüßle Bunda

siemueller am 16 Sep 2016 20:15:10

Hallo !
Dein beschriebenes Teil + zugefügte Modulationen div. User ,--- teil´ mir mal den Preis Incl. Einbau mit !

Schönes Wochenende und Gruss

Casi82 am 16 Sep 2016 20:30:16

siemueller hat geschrieben:Hallo !
Dein beschriebenes Teil + zugefügte Modulationen div. User ,--- teil´ mir mal den Preis Incl. Einbau mit !

Schönes Wochenende und Gruss


Sorry, aber Einbauservice gibt es nicht. Aber da es sich nur um das vertraten fertiger Module handelt mit Grundkenntnissen auch garnicht so kompliziert.

Linear Actuator 25mm Hubweg: 25€ Aliexpress
Lautsprecher mit Verstärker: Kostenlos (Werbegeschenk)
Sirene: 19,95€ Amazon
Schlüsselschalter: 4,95€ Aliexpress
CS-Gas: 5,95€ pro Flasche (durch Selbstversuch bereits eine 2. benötigt) Amazon
Mikrowellenradar: 7,95€ Aliexpress
GPRS/GSM-Modul: 15€ Aliexpress
Prepaidkarte: 10€ (mit 10€ Startguthaben) Blau
Audiomodul 1,95€ Aliexpress
Zeitrelaismodul: 12,95€ Conrad
Spanungswandler 12V/5V: 5,95€ Aliexpress
Relais 6er Pack: 2,95€ Conrad
Blinkschaltung 9,95€ Conrad
Kabel und weitere Schalter ca. 10€ Conrad
Gehäuse für Elektronik: 5€ Conrad
Blech und Schrauben: Kostenlos (liegt bei mir in der Regel so rum)

Summe: 137,55€

Der Stromverbrauch im Standby liegt übrigens bei 50mA.

mmknipser am 16 Sep 2016 21:07:47

Alles ganz nett. Aber Du weisst schon, dass CS-Gas bei Betrunkenen und unter Drogen stehenden Personen in den meisten Fällen entweder gar nichts bringt oder eine so genannte paradoxe Reaktion hervorrufen kann?

Daher ist CS-Gas meines Erachtens nicht das Richtige. Hochdosiertes Pfefferspray wirkt auch bei den genannten Personengruppen. Wie dessen Selbstzersetzung ist, weiss ich jedoch nicht.

Mir persönlich wäre das zu riskant - ich habe zwei kleine Kinder ...

Meine Alarmanlagen sind ein Hund und der Ipa-Aufkleber an der Scheibe :)

Casi82 am 16 Sep 2016 21:20:48

mmknipser hat geschrieben:...dass CS-Gas bei Betrunkenen und unter Drogen stehenden Personen in den meisten Fällen entweder gar nichts bringt oder eine so genannte paradoxe Reaktion hervorrufen kann?.....Hochdosiertes Pfefferspray wirkt auch bei den genannten Personengruppen. Wie dessen Selbstzersetzung ist, weiss ich jedoch nicht...


Angeblich ist sogar jeder 10. imun bzw. zeigt keine oder nur kaum Reaktionen darauf. Aber bei Pfefferspray muss man zum einen auch einen Treffer landen und zum anderen renovieren. Hoch konzentriertes CN-Gas wäre noch eine Alternative. Leider aber schwer zu bekommen und nicht ganz zulässig.

andwein am 17 Sep 2016 15:38:10

Vielleicht ist dann der Schülerscherz-Wassereimer über der Tür die Lösung: Zielgenau, keine Streuung, kann mit Farbe versetzt werden, schockabschreckend. Auch in Varianten mit Kanister, Druckwasserpumpe und Hochdrucklanze möglich.
leicht grinsend, Gruß Andreas

mmknipser am 17 Sep 2016 17:42:34

Oder Wassereimer in Verbindung mit Starkstrom auf den Faradayschen Käfig eines Kastenwagens :D

schulze am 17 Sep 2016 18:54:37

mmknipser hat geschrieben:Oder Wassereimer in Verbindung mit Starkstrom auf den Faradayschen Käfig eines Kastenwagens :D



was zur Marderabwehr gut ist ,sollte doch auch in leicht modifizierter Ausführung - also höhere Spannung etwas mehr Strom,
größere (getarnte) Metallflächen einsetzbar sein.
Der Aufwand wäre elektromechanisch geringer und sollte doch auch einen ähnlichen Effekt bringen.
Nachdem du ja sofort erreichbar bist wird es ja in den meisten Fällen für eventuell notwendige, lebenserhaltende Maßnahmen
nicht zu spät sein... :onceldoc:

nulpe am 17 Sep 2016 18:55:50

CS-Gas ist ja lachhaft.
Dem Namen Stinktier würde nur ein Versprühen von Buttersäure gerecht werden.


Zum Schlafgas: Ist in diesem Jahr offenbar nicht mehr verfügbar.
Ich parke nachts an den einschlägig bekannten Raststätten rauf und runter und hoffe, dass ich so mal zu einer anständigen Dosis Schlaf komme.
Aber vergebens. Auch die Zeitungen berichten nichts mehr.

Bleibt nur noch RTL zu sehen - Ist aber nicht so effektiv

LG
nulpe

harpya am 17 Sep 2016 19:02:37

hampshire hat geschrieben:Prima Idee.
Ich denke allerdings, dass man für Verletzungen von Einbrechern haftbar gemacht werden kann.


Ehrlich, wenn eine Einbrecher auf dem Weg zur Kellertür die Treppe runterfällt bin ich dran,
weil die nicht barrierefrei für Einbrecher im Rollstuhl gebaut wurde und der Mann/Frau gestürzt ist ?

Casi82 am 17 Sep 2016 19:26:09

mmknipser hat geschrieben:...Nachdem du ja sofort erreichbar bist wird es ja in den meisten Fällen für eventuell notwendige, lebenserhaltende Maßnahmen
nicht zu spät sein... :onceldoc:


Ach was, einfach einen Defibrillator daneben hängen. Irgendjemand wird schon vorbeikommen.

mmknipser am 17 Sep 2016 19:44:43

Falsch zitiert! Das habe nicht ich geschrieben sondern Schulze!!!

Casi82 am 17 Sep 2016 20:24:47

mmknipser hat geschrieben:Falsch zitiert! Das habe nicht ich geschrieben sondern Schulze!!!


Sorry

WomoTechnikService am 02 Mai 2017 22:12:39

hampshire hat geschrieben:Ich denke allerdings, dass man für Verletzungen von Einbrechern haftbar gemacht werden kann.


Wäre mir persönlich relativ egal, der muss ja nicht einbrechen... habe schon überlegt, das Womo richtig unter Strom zu setzen. Der Gedanke war, per Funk eine Anlage einzuschalten, die getaktete Impulse auf eine Mopedzündspule gibt, die unter am Rahmen befestigt ist und statt Zündkabel eine Kette dran hat, die auf dem Boden aufliegt wie bei den Tankwagen zur Erdung...

LG Peter


andwein am 06 Mai 2017 16:14:27

hampshire hat geschrieben:Prima Idee. Ich denke allerdings, dass man für Verletzungen von Einbrechern haftbar gemacht werden kann. S

Oder seiner Erben!!!!!
Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleffs XXLI 9000 Defektes Scheibenwischergestänge
Umbau Senseo Watt-Bedarf halbiert
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt