aqua
motorradtraeger

Knaus Van I Erfahrungen, Um und Einbauthread 1 ... 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13


weser13 am 09 Mär 2019 08:27:44

Moin,

die obige Aussage kann ich ergänzen. Mein Händler bzw. KNAUS haben bestätigt,
dass die Isolierung aus XPS besteht.

Grüße aus NI

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

stefan1969 am 10 Mär 2019 11:40:26

Hallo zusammen,

habe heute diese beiden Platten in meinem Van I gefunden. Kann aber nichts mit denen anfangen. Sind jeweils 80cm lang und im gleichen Furnier wie die Möbel.

Habt Ihr ne Idee wofür die sind ?



weser13 am 10 Mär 2019 12:13:21

Moin,

bei Bedarf können damit die in den Rahmenfenster integrierten Doppelrollos geschützt werden.

Grüße aus NI

Pitweirich am 10 Mär 2019 13:51:48

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Mir wurde gesagt, dass die für die Zusatzbetten am Tisch sind. Hab die direkt bei mir in den Speicher gepackt...

chris11e am 10 Mär 2019 14:00:22

Hallo Rainer, nimm die auf jeden Fall mit und klemme sie abends vor die Fenster. Ansonsten besteht die Gefahr, nachts die Lamellen des Fensters einzudrücken... Viele Grüsse, Christian

Pitweirich am 10 Mär 2019 14:04:06

2632026319263242632326325

Pitweirich am 10 Mär 2019 14:06:12

Für Stefan wegen der Magnethalter mit Bewegungmelder im Fach unter dem Kühlschrank/Versorgungsfach und Kassettenfach.
Gibt es bei Bauhaus mit Bewegungsmelder 13,90 Euro. Rauchmelder Magnethalter ca. 4 Euro.

Pitweirich am 10 Mär 2019 14:10:59

So habe ich das mit der Steckdose in der Garage gelöst. Wollte nicht die Wand anbohren, daher die Winkel. Verhindern bei Zuglast der Stecker, dass sich die Steckdose löst.

Pitweirich am 10 Mär 2019 14:22:06

2632226321

stefan1969 am 10 Mär 2019 14:27:59

Hallo zusammen,

das mit den Fenstern/Lamellen schützen gefällt mir. Mein Sohn (9) hat schon die Lamellen im alten Wohnmobil ruiniert, wenn er sich im Schlaf gedreht hat ...

Probiere ich gleich mal aus :)

Danke für die schnellen Antworten !

Grüße,
Stefan

Pitweirich am 10 Mär 2019 14:29:15

2632726326

Das ist meine Lösung zum Wassereinlauf. Deckel ab und Korken drauf. Wollte den Deckel nicht beschädigen. Habe auch Fett auf das Gewinde gemacht, weil es wirklich ansonsten schnell ausfranst.

Christian. Vielen Dank für den Hinweis mit den Brettern!

stefan1969 am 10 Mär 2019 14:39:31

Rainer,

und die Magnetplatten klebst Du dann, oder ?

Grüße,
Stefan

stefan1969 am 10 Mär 2019 14:42:49

So, hab das mit den Platten mal probiert. War das so gemeint ?

P.s. keine Ahnung warum das Foto nach links gedreht ist.



LG,
Stefan

Pitweirich am 10 Mär 2019 15:44:52

Die Doppelmagnete für die Rauchmelder haben jeweils eine starke Klebefolie. Einfach an die Stelle kurz anpressen. Fertig. Einfacher geht es nicht. Mit einiger Mühe kann man die auch wieder entfernen. Das Foto kannst Du in deiner Galerie beim Einstellen vor noch drehen. Die Menüführung ist hier gewöhnungsbedürftig.

stefan1969 am 10 Mär 2019 15:50:11

Rainer,

gefällt mir sehr gut Deine Idee. Morgen gleich mal zum Bauhaus !

LG,
Stefan

cptjack am 11 Mär 2019 20:20:54

Liebe Van I Spezis!
Wo habt Ihr denn so Euren Wechselrichter verbaut?
Viele Grüße,
Seb

Zambo am 11 Mär 2019 20:48:22

Hallo zusammen,

hatte meinen Beitrag schon hier in einer vermutlich falschen Zeile Gepostet, bin neu hier und kenne mich hier noch nicht wirklich aus, deshalb bitte ich um Entschuldigung falls was Doppelt gelesen wird.


Bin seit Montag stolzer Besitzer eines Knaus Van I 650 MEG , nach der ersten Fahrt im Regen stellte ich fest das die Motordämmung innen zum Amaturenbrett ziemlich nass war.... ! Meine Frage an die Experten ob sie ähnliches haben oder festgestellt haben ?
Mein Händler wollte dies mit der Werkstatt abklären hab aber noch keine Antwort .

Freu mich über Antworten die mir Aufschluss geben könnten

Gruß Peter

etyp2000 am 11 Mär 2019 23:33:34

cptjack hat geschrieben:Liebe Van I Spezis!
Wo habt Ihr denn so Euren Wechselrichter verbaut?
Viele Grüße,
Seb


Hallo Seb,
bei meinem Knaus VAN I ME 600 hab ich den Wechselrichter links neben der Aufbautür eingebaut, direkt daneben sind hier ja bei diesem Modell die Aufbaubatterien verbaut.
Das ergab kurze Kabel zur Batterie und recht gut erreichbar. Das Regal wurde dafür abgebaut für die Durchführung der Kabel.


Zu sehen --> Link unter Punkt 22, Bilder sind weiter unten im Bericht

cptjack am 12 Mär 2019 14:34:39

vielen dank!
du bist echt der coolste. was haste denn eigentlich nicht verbaut? ;-)
bei meinem MG 600 sind die batterien rechts unten neben dem beifahrersitz. da passt der wechselrichter auch locker rein, aber ich muss mindestens mit den 230V kabeln quer durchs auto unter die sitzbank zur 230V verteilung.
Hat jemand ne Ahnung, wie ich die Kabel da am betsen hin verlegt bekomme?

Und weiß jemand, wo sich das Trennrelais üblicherweise befindet?

etyp2000 am 12 Mär 2019 16:47:30

cptjack hat geschrieben:vielen dank!
......… aber ich muss mindestens mit den 230V kabeln quer durchs auto unter die sitzbank zur 230V verteilung.
Hat jemand ne Ahnung, wie ich die Kabel da am betsen hin verlegt bekomme?


Hallo Seb, danke,
beim 600 ME von 2013 sind die Batterien auch an der gleichen Stelle. Musste dort auch schon mal Kabel von der Sitzbank dorthin legen. Beim 600 ME steht die Sitzgruppe auf einem Podest, so das man von der Sitzbanktruhe mit einem biegsamen Draht darunter durch zu den Batterien kommt. Durch die beiden Luftgitter kann man das recht gut machen, bisschen Gefummel aber es hat funktioniert. Allerdings zuerst ein Stück Schnur verwendet, daran die Kabel befestigt und ebenfalls durchgezogen. Sollte beim 600 MG kein Podest sein, sondern ein ebener Boden, dann wird es wohl etwas komplizierter. Es sei denn es ist eine Art Zwischenboden und du kommst evtl. direkt von der Sitztruhe darunter durch, ebenfalls mit einem biegsamen Draht. Einen Durchgang muss es wohl geben, ist doch die Elektrik in der Sitztruhe und die Aufbaubatterien rechts neben dem Beifahrer. Viel Erfolg :idea:


--> Link

Pitweirich am 15 Mär 2019 01:23:23

Hallöle wir haben es nun hochoffiziell von Knaus als Antwort.
Die genaue Bezeichnung des Isoliermaterials im Wandaufbau Ihres Fahrzeugs lautet:
POLYSTYROLPLATTE XPS-EN13164

VLG :)

Hoschilein am 18 Mär 2019 19:35:00

Pitweirich hat geschrieben:In der Garage habe ich für Fächer von Bauhaus U Aluschinen gekauft 15,4 cm Innenmaß. Passen ganz genau auf die Kanten der Bretter. Mit Silikon festgeklebt. Sind nun gut geschützt


Hallo wo hast Du den die U-Profile gekauft. Vielen Dank für die Info.
Grüße aus Karlsruhe

etyp2000 am 18 Mär 2019 23:54:50

Hoschilein hat geschrieben:Hallo wo hast Du den die U-Profile gekauft. Vielen Dank für die Info.
Grüße aus Karlsruhe


Hallo Hoschilein,

ich geh mal davon aus dass er die im Bauhaus gekauft hat, so wie er es im Text geschrieben hat,
gibt es ja in Karlsruhe auch, z.B. der in der Südstadt,

Pitweirich am 20 Mär 2019 18:16:06

Hallöle
stimmt mit den Profilen von Bauhaus. Haben die dort im Sortiment. :razz: :razz: LG

Übrigens sind die Osram Lampen (Osram LED Nightlux Ceiling Batteriebetriebene Leuchte, für Innenanwendungen, Bewegungssensor) bei Bauhaus aus dem Sortiment genommen worden (seltsam seltsam). Habe mir die dann für nur 9 Euro (statt 13 ). In weiß nur 7,49 Euro, bei Amazon bestellt. Die Funzeln (sind auch Batteriebetrieben) in den Unterbettschränken sind mir zu dunkel. Jetzt sind es 105 Lumen und nun ist es schön hell. Kommen auch in den Kleiderschrank.

--> Link

Hoschilein am 20 Mär 2019 18:22:25

Hallo Rainer - Hallo Chris,
vielen Dank für Eure Hinweise bzw. Tipps - habe Online bei Hornbach geschaut aber die hatten ein anderes Innenmaß - Ausmessen konnte ich es nicht weil ich meinen erst nächste Woche bekomme - und nur 3 Tage Zeit habe bis zum Urlaub - da wollte ich soviel wie möglich schon zum Basteln vorbereitet haben.
Grüße aus Karlsruhe
Dirk

etyp2000 am 20 Mär 2019 18:59:39

Hallo Rainer, hallo Dirk,

ich hab meine Kanten der Fächer in der Garage auch geschützt, allerdings nicht mit Alu-U wie Rainer sondern mit Kunststoffwinkeln 15x15 in weiss,
die hatten innen schon die Klebestreifen drin, sind somit Kantenschoner, die gibt es auch in jedem gut sortierten Baumarkt, in weiss, grau, Holzfarben etc.

Und sie tun, was sie sollen, die Kanten schützen 8)

Pitweirich am 21 Mär 2019 23:47:45

Hallöle,
habe bisher nur optimiert und fahre erst die kommenden Wochenenden los. Mir sind drei Dinge aufgefallen, wozu ich Fragen habe: Das Hubbett rastet während der Fahrt vorne aus. Passiert das bei Euch auch? Des Weiteren tropft es aus dem Abwassertank aus den Schrauben und bei mir war schon bei drei Wochen Standzeit die Starterbatterie wieder leer. War bei Händler auch so. Trotz Solaranlage. Hatte allerdings den Batterieaus am Lenkrad nicht eingeschaltet. Musste auch nur ein paar Minuten Landstrom anschalten und schon hatte die Fahrzeugbatterie wieder genügend Saft. Können vielleicht auch Kinderkrankheiten sein, die sich im normalen Gebrauch wieder geben.
VG

weser13 am 21 Mär 2019 23:58:45

Moin,

"Batterieaus" am Lenkrad. Das kenne ich nicht! Welcher Schalter ist das?

Grüße aus NI

striezl am 22 Mär 2019 00:19:38

an weser13: "Batterieaus" am Lenkrad ist der Batterietrennschalter. der trennt wirklich die Batterie von Netz, damit kann sich die Batterie auch nicht mehr entladen. Die Batterie wird auch im Stand reichlich gefordert, der Ruhestrom eines Ducato's ist nicht zu unterschätzen...

an pitweirich: Das mit dem Hubbett habe ich auch gehabt. Die Aufnahmen für die Stifte zum Einrasten sind zu weit vom Bett entfernt. Ich habe die Aufnahmen einfach abgeschraubt (die schwarzen Teile), dann habe ich in der Form zwei Unterlagen aus Holz ausgeschnitten und die Aufnahmen damit ein bisschen unterfüttert (oder "aufgedoppelt"), so dass die Stifte auch sicher einrasten. Sollte meiner Meinung nach nicht sein, ist aber scheins der Stand der Qualitätskontrolle bei Knaus. Aufwand ist nicht groß, aber ärgerlich. Das mit dem Abwassertank kenne ich zum Glück nicht.

Schönen Abend noch
Striezl

weser13 am 22 Mär 2019 00:45:39

Dank, der Hinweis ist wertvoll. Aber: An welcher Stelle des Lenkrades befindet sich der Batterietrennschalter.

Grüße aus NI

schmad am 24 Mär 2019 17:43:19

Hallo

Benötige Hilfe wollte das Schloss der Versorgungsklappe öffen aber diese lässt sich nicht mehr drehen .
Hat jemand eine Ahnung wie ich das schloss aufbekomme ohne was zu zerstören

Kann ich ein solches Schloss im Handel kaufen oder muss ich es bei Knaus kaufen ?

sage ihnen jetzt scnhon vielen dank

etyp2000 am 24 Mär 2019 20:36:12

Pitweirich hat geschrieben:Hallöle,
……. Des Weiteren tropft es aus dem Abwassertank aus den Schrauben -----------VG


Hallo Rainer,

das Problem mit dem Abwassertank scheint sich immer noch zu wiederholen, auch bei meinem hat es recht bald aus den Schraubenlöchern getropft,
die die Abwassertankabdeckung halten. Werkstatttermin, da noch Garantie, die haben die Abdeckung abgeschraubt und festgestellt, dass das Rohr, welches aus dem Abwassertank zum Ablassventil geht,
nur gesteckt war und sich gelöst hatte. Dadurch lief das Wasser in die Abdeckung und dann an den tiefsten Löchern wieder aus.

Zum Glück war es nur das, Rohr wieder reingesteckt und dann mit selbstvulkanisierendem Band umwickelt, bzw. gesichert. Hält so jetzt seit Jahren.

Pitweirich am 25 Mär 2019 21:21:43

Hallöle vielen Dank für den Hinweis! Muss das aufgedoppelt werden? Habe mir das mal angeschaut Da sind vier Stellschrauben, die herausgedreht werden können, um den Abstand zu verringern. Das ist scheinbar auch so vorgesehen. Hast Du um daran zu kommen, den Stoff aus den Kederleisten herausgezogen? Gehen die nachher wieder problemlos rein? Hatte woanders gelesen, dass es da manchmal Probleme. Ansonsten würde ich mit einem Winkelbithalter herangehen. Vielen Dank! VG

Pitweirich am 25 Mär 2019 21:25:33

An Weser 13 Wenn Du den als Sonderzubehör hast, ist das der kleine rote Schalter am Schlüsselloch Drücken und auf Batterie aus drehen. Müsste auch ein Hinweisschild da sein.

Pitweirich am 25 Mär 2019 21:28:28

Schmad ich würde einen günstigen Schlüssel Dienst anfahren. Oder mit WD 40 mal selber probieren. Schlimmstenfalls kannst Du mit der Schlüsselnummer einen neuen Zylinder bestellen.

striezl am 25 Mär 2019 23:04:18

an pitweirich:
Die vier "Stell"schrauben sind nur einfache Schrauben um das schwarze Stück fest zu halten (Bei mir zumindest). Wenn du die raus schraubst, fällt das schwarze Ding runter. Aber dann hebst du das Ding auf, zeichnest die Umrisse auf einem Stück Holz/Plastik mit Schraublöchern nach, schneidest das ganze aus und legst es unter das Schwarze. Fertig.
Zum Öffnen der Schrauben hab ich den Vorhang drin gelassen. Bett auf halbe Höhe gestellt, dann ist da genug Platz für einen Schraubenzieher. Links von der offenen FAhrertüre hin gelangt, Rechts durch das offene Beifahrerfenster. Der Vorhang bleibt drin.
Viel Erfolg!

etyp2000 am 25 Mär 2019 23:30:59

striezl hat geschrieben:an pitweirich:
Die vier "Stell"schrauben sind nur einfache Schrauben um das schwarze Stück fest zu halten ……..
Zum Öffnen der Schrauben hab ich den Vorhang drin gelassen. Bett auf halbe Höhe gestellt, dann ist da genug Platz für einen Schraubenzieher. Links von der offenen FAhrertüre hin gelangt, Rechts durch das offene Beifahrerfenster..


Hallo Rainer,
so wie striezl hab ich das auch gemacht, bei mir hatte das Hubbett nur leichtes Spiel, was aber zu Geräuschen während der Fahrt geführt hat. Habe auf einer Seite eine Hartschaumplatte verwendet und auf der anderen Seite einen sehr harten Schaumstoff. Somit steht die Arretierung jetzt etwas unter leichtem Druck. Keine Geräusche mehr. Und durch die Fenster ging das problemlos. Auch hier --> Link unter Pkt. 15 nachzulesen.

Pitweirich am 26 Mär 2019 15:06:21

Großartig Jungs. Danke. Der Schraubenzieher läuft schon warm. :-))

weser13 am 02 Apr 2019 19:53:52

Moin liebe VAN I-Fahrer,

die Garage meines 650 MEG ist jetzt komplett ausgestattet mit einer LED-Beleuchtung.
Hier die Sicht auf die Garagentür der Fahrerseite:

Bild

Jetzt habe ich eine Ausleuchtung der Garage nach meinen Vorstellungen.

Grüße aus NI

weser13 am 10 Apr 2019 13:08:39

Moin,

ich habe das Haltesystem in der Garage erweitert mit den Aluprofilen:



Bild

Grüße aus NI

Pitweirich am 10 Apr 2019 14:20:26

Hallo Weser,

sieht super aus. Hast Du da die Holzleiste getroffen um die zu befestigen (Schrauben?), oder bist im Schaumstoff gelandet oder geklebt?
Wenn Du die Holzleiste getroffen hast. Kannst Du den Zentimeterabstandangabe von dem Mittelteil angeben. Mit Klopfen komme ich da nicht weiter und würde ungern im Schaum landen. Es gab die Frage auch wegen der Befestigung des Heckträgers.

VG

weser13 am 10 Apr 2019 16:42:48

Pitweirich hat geschrieben:Hallo Weser,


Wenn Du die Holzleiste getroffen hast. Kannst Du den Zentimeterabstandangabe von dem Mittelteil angeben. Mit Klopfen komme ich da nicht weiter und würde ungern im Schaum landen. Es gab die Frage auch wegen der Befestigung des Heckträgers.

VG


Ich habe gerade mal gemessen. Die Schrauben der obersten, im Lieferzustand vorhandenen Querschiene, haben einen Abstand zur Decke von 15,5 cm.

Grüße aus NI

Pitweirich am 10 Apr 2019 16:52:29

Vielen Dank. Sind vom Werk oder Händler da angebracht worden? Decke im Mittelteil also dem dunkelbraunen Teil wo die Leiter innen drin liegt oder an den Seiten?

Bei mir rutscht bei stärkeren Bremsen übrigens die Leite nach vorne. Früher war die mal arretiert, heute ist die seltsamerweise ohne Arretierung. Habt Ihr die irgendwie festgemacht?

weser13 am 10 Apr 2019 17:01:36

Das ist eine Ausstattung ab Werk.
Die Maßangaben beziehen sich auf den Seitenteil.
Mit der Leiter gibt es keine Probleme; diese ist eingehakt vor der Rückwand. Da verrutscht nichts …

Grüße aus NI

weser13 am 16 Apr 2019 16:02:03

Liebe Van I Besitzer,

Wir haben am Wochenende innerhalb von 3 Tagen mal 1500 km abgespult.
Das Fahrzeug fährt sich gut und sicher und im Aufbau funktioniert alles prima.

Allerdings stören mich zwei Dinge:
a) Das Hubbett poltert auf der Fahrerseite, insbesondere auf schlechten Straßenbelägen
b) Auf der Beifahrerseite, dort unter dem Dach, wo sich das Panel des EBL befindet
und die Truma-Bedienung sitzt, knistert und knackt es regelmäßig während der Fahrt.

Diese Sachen sind lästig. Gibt es vergleichbare Erfahrungen und wie kann ich diese
Schwachstellen in den Griff bekommen? Wer weiß Rat? Danke.

Grüße aus NI

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

WoMo - Kuriositäten - Nicht alltägliche An- und Umbauten
Gaspreise bei euch noch ok?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt