Dometic
anhaengerkupplung

Ford Transit ja oder nein?


lr75 am 02 Nov 2016 11:18:06

Hallo Leute,

zur Zeit ist die Zugmaschine unseres womos ein Ducato, brauchen jetzt bald einen Sitz mehr und sind auf der Jagd nach etwas neuem.
Ein Bekannter von uns hat uns von Ford abgeraten, nun meine Frage.

Was sagt Ihr zu einen Ford Transit als Womo zugmaschine?
Die sollen ja mal vor einigen Jahren Probleme mit den Motoren gehabt haben, wie sieht es zu diesem Thema aus?
Wie ist die generelle Qualitaet eines Ford Transit?
Welche Produktionsjahre von Ford Transit sollte man sich lieber nicht kaufen (da zuviele Probleme) und welche sind ok?
Gern auch aeltere Jahrgaenge, da ich nicht glaube ein neues zu kaufen.

Gruss lr

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 02 Nov 2016 12:12:22

Um diese Frage zu stellen, solltest du vielleicht zuerst zwei Informationen geben:
1. Neu- oder Gebrauchtfahrzeug und wenn gebraucht dann
2. gewünschtes Baujahr bzw. welchen Typ
Gruß Andreas

teuchmc am 02 Nov 2016 12:19:31

Moinsen! Jederzeit immer FORD Transit......und jetzt nehm ick mal die blaue Ford-Brille ab. ;D
Großes Thema ist bis zumindest 2013 Rost,Rost,Rost.
Problematisch sind im Motorenbereich eigentlich nur die 2.2l-TDCI mit 130/131/140Ps aus den Baujahren 06 bis 11.Du solltest Dir den entsprechenden Trööt hier mal durchlesen.Für Bj.12 gab es nen Rückruf wegen Ölpumpenprobleme für alle 2.2l.
Bei Fahrzeugen mit HA von 2000 bis 2012 war üblicherweise ein 2.4l eingebaut ,welcher unauffällig ist.
2013 gab es auch ne Variante HA mit 2.2l-155Ps,welcher aber schon die nachfolgende Generation des 2.2l ist.
Die 2l-TDCI(86/100/116/125Ps) in den Baujahren 2000- 2006 Frontantrieb gelten auch als problemlos.Je nach Ausführung problemlos auf Grün zu bringen(ca. 1500-1800Eu).
Alles ,was vor 2000 ist, hat im Dieselbereich 2.4/2.5l-Diesel,welche bei Wartung und Pflege,ewig halten.Sind allerdings max.101 Ps stark und max.(wenn überhaupt) auf Plakette Gelb zu bringen.
Bei den MK I/ II aus Anfang der Siebziger bis Ende 1986 sind Diesel relativ selten vertreten.Die Benziner sind von sagenhaften 65 Ps bis 78 Ps stark. Im Mk III/IV von 86 bis 2000 waren Benziner mit 77/78 OHC und 114 DOHC vertreten.
Von 2000 bis 2013 gabs noch nen 2.3l mit 145 Ps,aber überwiegend bei Gasautos verbaut.Alle Benziner sind haltbar bei entsprechender Wartung und Pflege.
Sonnigen weiterhin. Uwe

wolfherm am 02 Nov 2016 12:21:09

Ich hatte dir ja schon einmal hier geantwortet: --> Link

dibru2 am 02 Nov 2016 18:33:03

Ford Transit ja oder nein?

Ja :razz: :razz:

Krausis am 02 Nov 2016 19:22:21

---> teuchmc ---> sehr gut auf den Punkt gebracht ;D
Um den 2,2 ltr. würde ich einen Bogen machen - auch dann wenn ein neuer Block drin ist...
Ich fahre schon seit vielen Jahren Ford, seit vier Jahren einen 2,4 ltr. mit Heckantrieb und den Zwillingen. Bisher kein Thema mit Rost oder kostspieligen Reparaturen. Lediglich ein Getriebeschalter für den Rückfahrscheinwerfer musste mal getauscht werden und nach einem SW-Update (PCM-Camper) saust er wie verrückt :lach:

bert am 02 Nov 2016 20:32:59

Krausis hat geschrieben: Lediglich ein Getriebeschalter für den Rückfahrscheinwerfer musste mal getauscht werden und nach einem SW-Update (PCM-Camper) saust er wie verrückt :lach:


Den Retourscheinwerferschalter mußte ich auch bei beiden Transit tauschen.
Komischerweise immer um die 50.00km. Kostet aber nur 15€ und ist in 5 min. getauscht.

Hatte den 2,4l mit 125PS Heckantrieb und Zwillingsbereifung ( Ez. 2004) , absolut empfehlenswertes Fahrzeug.

Jetzt fahren wir wieder den 2,4l Heckantrieb und Zwillingsbereifung seit 2008 ( Ez. 2007) und sind auch mit diesem Transit sehr zufrieden.

Hab in gleich zu Beginn ordentlich konserviert.
Bis jetzt ist Rost gar kein Thema.

bert

Drummond am 21 Nov 2016 16:40:55

Hallo,
ich kann nur von meinen persönlichen Efahrungen sprechen und mein Wissen teilen.
Ich habe bis vor kurzem einen WoMo als Alkoven mit einem FIAT Ducato 3.0 (Bj2008) und habe seit kurzem einen Ford Transit mit 2.2 (BJ2016).

Erster Eindruck: Der Transit ist sehr viel moderner, es kommt das Gefühl eines einfachen PKW's auf im Gegensatz zum alten Ducato. Es gibt Zierlemente, ein modernes Radio mit Bluetooth, Sprachsteuerung und einige einfache Assistenzsysteme. Man sitz auch deutlich PKW-artiger (etwas tiefer in der Rohbauzelle) und hat den Eindruck im Auto zu sitzen im Gegensatz zum Ducato auf dem Auto. Der Transit ist um einiges leiser als der Ducato, es hat ein modernes Tempomatsystem und ein einfacher Bordrechner. Es braucht deutlich weniger Diesel.
Dies ist alles nicht sehr verwunderlich da zwischen den Beiden Fahrzeugen eine Generation Entwicklungsarbeit steckt, man müsste den Vergleich mit einem aktuellen Ducato machen. Vergleichstests gewinnt allerdings auch eher der Transit.

Ein wichtiges Argument aus meiner persönliche Sicht ist. Der Ford Transit ist von einem Zahnriemen auf eine Kette umkonstruiert worden, der Ducato von einer Kette auf einen Zahnriemen. Ich ganz persönlich wollte keine Gummi zwischen meiner Kurbelwelle und dem Nockentrieb - aber das is nur meine Meinung!

Langzeiterfahrung kann ich noch nicht vorweisen!

Viele Grüße,
Drummond

drachen15 am 23 Nov 2016 22:40:41

"Ford Transit ja oder nein?"

Eindeutig NEIN !

Ein Motorschaden Geschädigter, der die "KULANZ" von Ford genossen hat.

Grüße Florian

axel1964 am 23 Nov 2016 23:20:11

drachen15 hat geschrieben:"Ford Transit ja oder nein?"

Eindeutig NEIN !

Ein Motorschaden Geschädigter, der die "KULANZ" von Ford genossen hat.

Grüße Florian



Sehe ich auch so. Ein Hersteller, der seine Kunden so hat im Regen stehen lassen, wird von mir bei einem Fahrzeugkauf nicht berücksichtigt. Gilt übrigens für mich auch für Fahrzeuge aus dem VW Konzern!!

teuchmc am 24 Nov 2016 05:58:05

Naja Jungs, wenn's danach geht, müsste man zu Fuß gehen, weil JEDER Hersteller irgendwann richtig Bockmist gebaut hat.
Solch Pauschalurteile helfen da nicht wirklich.
Sonnigen erstmal. Uwe

Rallamann am 24 Nov 2016 07:31:34

Hallo zusammen,

tja, irgendwie kann ich ja die meisten Meinungen hier verstehen 8) . Das Ford sich absolut unter aller Kanone beim 2,2l TDCI Puma verhalten hat, ist hoffentlich unstrittig :cry: . Das man als Endverbraucher kein Vertrauen mehr in den Konzern hat und zum Mitbewerber geht, find ich nur konsequent.
Natürlich haben auch andere Hersteller Leichen im Keller oder gehabt, so was kann passieren, entscheident ist für mich dann wie damit umgegangen wird. Als ein Transitfahrer ohne Motorschaden hoffe ich ja auch auf das letzte SW Update, wobei das ja auch ein Trauerspiel war, scheinbar gibt es ja seit dem kaum noch Motorschäden. Das wäre ja mal eine gute Nachricht im Zusammenhang mit dieser Geschichte. Ich für meinen Teil werde kein Fahrzeug mehr aus diesem Konzern kaufen, Pauschalisierung hin oder her :ja: .

Borderfreund am 24 Nov 2016 18:04:53

Hallo,
Finger weg vom Ford 2006.
Motorschaden bei 95000:
Lockere Injektoren,davon hat sich einer in den Brennraum reingearbeitet.
Angeblich Kettenspanner defekt,Kette angeblich 3Zähne übersprungen.
ATM mit neuer Kupplung, Glühanlage instand setzen, neue Wasserpumpe
10000€ gelöhnt.Dieses Jahr verkauft.

Gruß Borderfreund

teuchmc am 24 Nov 2016 18:55:00

Naja, frag doch mal z.B. die Besitzer von Kfz aus dem VW-Konzern mit TFSI 1.2/1.4l und Steuerkettenschaden,wie VW damit umgegangen ist.Das Netz ist voll mit Bockmist ALLER Hersteller.Und die versuchen ALLE das auszusitzen.Zumindest hier in D.
Wie es anders geht,erfährt VW gerade in den Staaten.Und den verarschten deutschen Käufer läßt man einfach mal hängen und versucht mit rechtlichen Winkelzügen sich aus der Verantwortung zu stehlen.Arbeitsplatzabbau inklusive.
Aber jeder wie er mag.Ich mag FORD und sage ja zum Transit.Punkt!
Sonnigen weiterhin. Uwe mit der blauen FORD-Brille. ;D
Ps.Und das Verhalten der Companie in der Problematik"2.2-130/140Ps" ist für mich immer noch und weiterhin indiskutabel.Trotz blauer FORD-Brille.

Rallamann am 26 Nov 2016 07:09:51

teuchmc hat geschrieben:....Ps.Und das Verhalten der Companie in der Problematik"2.2-130/140Ps" ist für mich immer noch und weiterhin indiskutabel.Trotz blauer FORD-Brille.


Hallo Uwe,

:ja: , zumindest da sind wir uns alle einig :bindafür:.

lr75 am 01 Dez 2016 10:57:19

Hallo Leute.
Ich danke euch fuer eure Antworten, das hat mir jetzt neue erkentnisse gebrachr.
Danke.

gruss lr75

Konrad52 am 01 Jun 2019 17:32:52

Hallo, WoMo-Fans, wir haben uns vor ca. 5 Jahren ein Euramobil auf Fordbasis gekauft und sind sehr zufrieden mit Ausstattung und Komfort, aber natürlich fährt sich ein PKW besser, darin schläft man aber schlechter. Jetzt haben wir ein Problem besonderer Art: reichlich Wasser im Luftfilter, verschimmeltes Vliespapier, verstopfter Luftmengensensor. Habe ich beides erneuert, hoffe, dass nun auch die "Engine-control"-Leuchte nicht mehr aufleuchtet, wenn man schneller als 110 km/h fährt. Der Motor: 2,0 TDci mit 125 PS , Bj 2006(?). Kennt jemand das Problem? Was kann ich machen, damit es nicht wieder passiert? Improvisieren liegt mir, aber für zB. ein Abschirmblech scheint mir zu wenig Platz zu sein.
Gruß, Konrad

teuchmc am 01 Jun 2019 21:23:49

Moin Konrad! Habe nen 06er mit selbigen Motorund kenne das Problem nicht.
Wenn ich die Konstruktion bei meinem Auto betrachte, sehe ich keine offensichtlichen Schwachstellen.
Auch beim Wechseln der Lufi waren die Alten dreckig, aber nicht nass.
Sonnigen weiterhin. Uwe

wibbing am 08 Jun 2019 21:57:56

Unser Transit Bj. 2013 2.2l 140PS hat jetzt bei 120 000 km den ZWEITEN Motorschaden.

Ford, die tun was.......

Andere Autos laufen bei uns 300 000km un mehr ohne Motorschäden.

teuchmc am 09 Jun 2019 05:44:47

Moin! DAS ist natürlich mehr als nur ärgerlich.
Kannst du evtl.mal ne kurze Historie zum Kfz und der Motorproblematik mitteilen?
Verhalten der Companie? Bj13 das Fahrgestell oder EZ vom Kfz etc.?
Sonnigen weiterhin. Uwe
Ps. Wie ich schon irgenwo mal erwähnt habe, können die bei FORD auch Diesel. 03er Connect aktuell 414 tkm.
06er Womo 178tkm.Alle immer noch im Original-Zustand außer Verschleißteile(ZR beim Connect.

WomoToureu am 09 Jun 2019 07:19:28

Wir haben uns gegen Ford entschieden und einen Ducato gekauft, hatten einen Transit.

wibbing am 09 Jun 2019 09:24:55

at Teuchmc:

Das Fahrgestell ist Bj. 06 .. 13 also das ältere Modell.

Der erste Schaden vor knapp 2 Jahren bei 85 000km war der typische 2.2l Schaden mit gerissenen Kolben wegen dem Softwarefehler ( Gewaltstopps ) und Loch im Kolben wegen minderwertigen Kolben (FOMOCO) und schlechten Einspritzventilen.

Von Ford keine Lösung des Problems, nur Tauschmotor nur wieder mit den ungeeigneten Teilen zu bekommen. 0 Gewärleistung/Kulanz von Ford. ( noch nicht einmal die Diagnose des Serienfehlers bei Ford in Franken und die 1000km Inspektion nach der GÜ bei Ford in Frankfurt )

Wir haben dann auf Empfehlung des Fordhändlers in Franken den Motor bei Rudi mit besseren Ersatzteilen instandsetzen lassen 5500€. Der Eigenanteil bei dem wieder schlechten Tauschmotor von Ford wäre teurer gewesen.

So konnte ich auch den Motor von innen und die schlechten Teile sehen ( wen es interessiert, kann sich Alles bei mir in Maintal anschauen)

Der Motorblock war unbeschädigt, weil ich durch sofort Abwürgen verhindert habe, dass er hochdreht.

Die Arbeit von Rudi erschien mir qualifiziert. Verstärkte Kolben, Einspritzventile Denso, neue Lager, neuer Kettentrieb.
Damit lief der Motor 35 000km ohne Störung.

Jetzt neuer Motorschaden mit Geräuschen , schlechtem Anspringen und schlechtem Motorlauf.

Der Motor wird geöffnet zur Diagnose, ich werde berichten, auch zu Garantie/Kulanz bei Fa. Rudi.

Rudi hat auf Whatsapp Hilferuf am Wochenende zurückgerufen und das Auto am Dienstag abgeholt.

Lothar

Wir sind jetzt mit dem PKW nach Belgien gefahren und todunglücklich ohne Womo.

teuchmc am 09 Jun 2019 20:07:50

Moin Lothar! Danke für Deine Ausführungen. Irgendwie alles dxxf gelaufen bei Dir, wenn man da andere Beiträge zum Thema im passenden Trööt liest. Soweit, so schlecht.
ABER, der Unterschied zur Companie ist die Reaktion der Fa.Rudi. Das ist für mich Kundenfreundlichkeit.
Bleibt ab zuwarten, was die Ursache des möglichen Motorschadens ist. Und da schätze ich mal, ist die Fa.Rudi massiv dran interessiert, das zu ergründen.
Trotzdem schönen Urlaub.
Sonnigen weiterhin. Uwe

wibbing am 10 Jun 2019 05:41:44

Wir werden weiter berichten.

lachshuhn am 10 Jun 2019 23:12:50

Es ist erstens so schade das Ford diesen extrem schlechten 2.2 Motor verbaut hat und zweitens sich einen feuchten Kericht darum kümmert.
Da drittens die anderen Motoren sehr sehr gut und zuverlässig sind.
Das ist echt sehr sehr schade.

Es schären leider viele alles über einen Kamm.

Gruß Frank

SailingNow am 11 Jun 2019 12:06:01

wibbing hat geschrieben:Unser Transit Bj. 2013 2.2l 140PS hat jetzt bei 120 000 km den ZWEITEN Motorschaden.

Ford, die tun was.......

Andere Autos laufen bei uns 300 000km un mehr ohne Motorschäden.


Hallo zusammen,

ich hatte auch ein Eura mit Ford-Fahrgestell. EZ ende 2012 Euro 6. Motorschaden bei 70tkm. Bin das Wohnmobil 50tkm selber gefahren und kann daher sagen das er guten Umgang genossen hat. Ford hat 70% übernommen ohne zu mucken. Voraussetzung war natürlich das alles Wartung durchgeführt waren. Ein Nachbar hat den neuen Transit und bei diesem war der Motor schon nach 20tkm hin. Kann leider nicht sagen welches Baujahr dieser ist.

Ich kann den Transit keinem empfehlen. Das Fahrgestell rostet wie verrückt und neigt zu starkem wanken. Trotz verstärkten Dämpfer hinten und vorne... und einem Goldschmitt LFW konnte ich hier keine Verbesserung ausmachen.

Gruß

DonCarlos1962 am 11 Jun 2019 12:51:42

Der Transit Bj 2012 hatte aber wohl nur Euro 5, Euro 6 kam doch einiges später.

Wäre einmal interessant, welcher Motor beim Transit des Nachbarn verbaut ist.

Die neuen Panther Motoren mit 130/170PS (ab 2016) scheinen eigentlich problemlos zu laufen. Es gab ein paar Hinweise auf Ölverdünnung, oder rostende Injektoren, weil die Fahrzeuge lange standen. Allerdings nicht bei allen Nutzern.
Ansonsten ist der Panther kraftvoll, leise und sparsam.

LG Carsten

Juke565 am 11 Jun 2019 16:45:01

Wir hatten nun zwei Jahre lang den Panther mit 170 PS und Schaltgetriebe. Wir waren bei den verrosteten Injektoren mit dabei. Die wurden getauscht und danach keine Probleme mehr. Ein bisschen weniger Turboloch und eine bessere Dossierbarkeit wären schön gewesen.
Seit 3 Wochen haben wir nun einen Neuen, wieder der gleiche Motor, aber mit der Automatik. Läuft nochmals ruhiger und die Dossierbarkeit ist auch da, der Wandler macht das. Wir sind bei einem Dukato mitgefahren. Naja, mein Ford-Fahrwerk ist mir lieber.

VG Jürgen

SailingNow am 14 Jun 2019 11:44:18

DonCarlos1962 hat geschrieben:Der Transit Bj 2012 hatte aber wohl nur Euro 5, Euro 6 kam doch einiges später.
Die neuen Panther Motoren mit 130/170PS (ab 2016) scheinen eigentlich problemlos zu laufen. Es gab ein paar Hinweise auf Ölverdünnung, oder rostende Injektoren, weil die Fahrzeuge lange standen. Ansonsten ist der Panther kraftvoll, leise und sparsam.


Natürlich... das war ein Gehirnfurz! Euro 5 meine ich natürlich. Sorry! Bevor ich 2015 zugeschlagen habe hieß es der Euro 5 wäre nicht betroffen. Ich kann dir nicht genau sagen welchen Motor er hat. Kann schon sein das es ein Panther war. Er sagte mir nur das er mehr Leistung hätte und diese nicht mehr missen möchte. Naja wenn ich mich nicht irre war der Schaden 2017 als fällt langes stehen eher weg.´

Gruß

TransitPeter am 27 Jun 2019 12:40:03

"
wibbing hat geschrieben:at Teuchmc:
So konnte ich auch den Motor von innen und die schlechten Teile sehen ( wen es interessiert, kann sich Alles bei mir in Maintal anschauen)
"

Hallo Lothar,

gerne würde ich bei dir in Maintal mal vorbeikommen, um für meinen Ford/Chausson/Bj2013 Informationen aus erster Hand zu bekommen. Leider habe ich noch nicht die Freigabe, direkte Nachrichten zu schreiben. Wenn OK, könntest du dich bei mir melden?
Danke

Gruß
Peter

Volle Lotte wiedermal....

Stefan.1 am 27 Jun 2019 17:23:29

Juke565 hat geschrieben: Wir sind bei einem Dukato mitgefahren. Naja, mein Ford-Fahrwerk ist mir lieber.


Moins,
ich möchte kein Ducato mehr !

Hennes

bert am 27 Jun 2019 19:42:53

Ich bin mit meinem 2,4er Heckkratzer absolut glücklich.
Hatte einen zuerst einen Ducato und danach die zwei heckgetriebenen Transen.
Beide mit dem 2,4l Motor.

bert

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ford Transit Auslass
Verrückte Welt der Schadstoffklassen? Wer kann helfen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt