aqua
motorradtraeger

eingeschränkter Versicherungsschutz bei Saisonkennzeichen


bensberg am 07 Nov 2016 18:57:27

Mein neues WoMo hat ein Saisonkennezichen (04-10). Nun höre ich vom Versicherer HUK24, dass der Wagen während der Dauer in der Ruheperiode nur versichert ist, wenn ich er z. B. einer Einzel- oder Sammelgarage oder auf einem umfriedeten Abstellplatz (z. B. einem abgeschlossenen Hofraum oder innerhalb eines Zauns) abgestellt ist.
Der Wagen steht in einen zur Straße hin offenen Doppelcarport. Es gibt weder einen Zaun, noch hat ein Carport ein Tor. Das wäre auch wg. des zweiten Fahrzeugs nicht machbar. Wer kennt sich diesbezüglich aus? Halten das anderer Versicherer auch so? Wie kann ich das WoMo so sichern, dass es den Anforderungen des Versicherers genügt? Nur die Räder an die Kette zu legen reicht der HUK nicht aus. Beste Grüße

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

brauwe am 07 Nov 2016 19:12:17

Moin,

die HUK verlangt "innerhalb eines Zauns". Ich würde die Hälfte des Carports für das WoMo mit einem Stück Maschendrahtzaun "verschließen". Dann der HUK mitteilen "das Fahrzeug steht auf einem abgezäunten Teil des Grundstücks" und warten wie die darauf reagieren.

Gruß
Uwe

klaus1968peter am 07 Nov 2016 19:14:23

Hallo bensberg, dies ist meines Wissens bei allen Versicherungen so.

Mir wurde einmal gesagt, wenn du an deine offenen Seiten vom Carport eine Kette machst, so würde dies als umfrideter Abstellplatz gelten.
Ob dies aber tatsächlich so ist, ist mir unbekannt. :nixweiss:

Anzeige vom Forum


kurt2 am 07 Nov 2016 19:17:44

Hallo,
(mit Verlaub), so etwas hört man nicht, sondern liest es vor Abschluß in den Versicherungsbedingungen!

Bei meiner Versicherung (DEVK) stand das auch drin. Ich habe ebenfalls ein Carport als Winterlager, auf dem eigenen Grundstück, die Einfahrt jedoch ohne Zaun oder absperrbarem Tor, nur mit einer rot-weißen Kette gegen die Fahrbahn abgeschlossen. Habe nach dem Lesen der V-Bed. alles fotografiert und der DEVK geschickt.
Ein paar Tage später die Antwort, dass ihnen dies zum Aufleben der Ruheversicherung ausreicht.
Schriftverkehr ausgedruckt und zu den Akten.

Passt!

Wäre auch für Dich ein Weg.

Eifelwolf am 07 Nov 2016 20:01:39

Bevor man die letzte offene Seite eines Carports massiv (eine Kette o. ä. ist imho jedoch nicht als massiv anzusehen und damit unschädlich) verschließt, sollte man einen Blick in die jeweilige Landesbauordnung werfen: Generell ist eine Garage ein umschlossener Raum, Carport dagegen lediglich eine Stellplatzüberdachungsanlage. So kann ggf. aus einem Carport durch Verschließen der letzten offenen Seite (Einfahrt) eine Garage werden, was die damals erteilte Baugenehmigung aber evtl. nicht abdeckt.

Vielleicht ergibt sich auch die Möglichkeit, die Einfahrt mit einem Tor zu versehen, aber eine der drei verbleibenden Seiten offen zu lassen (oder wieder zu öffnen), weil diese beispielsweise innerhalb eines umzäunten Grundstückes liegen.

Verbindliche Auskünfte erteilt das örtliche Bauordnungsamt. Der Gegensatz dazu wäre "Mut" und eine "wohlwollende Nachbarschaft" :wink: .

rolf51 am 07 Nov 2016 20:31:24

Hallo,
habe seit Jahren das gleich Problem! Ein Versicherungsvertreter sagte zu mir, einfach einen 50cm hohen Zaun(Hasenzaun) um das Womo wickeln. Somit steht das Womo in einem umfriedenden Raum.

mithrandir am 07 Nov 2016 22:15:55

Es könnte sogar sein, dass du einen Strafzettel bekommst, weil dein WoMo unversichert auf mehr oder weniger öffentlich zugänglichem Boden steht. Ist einem Kumpel mit seinem Traktor wiederfahren.

VS1400 am 08 Nov 2016 14:00:36

Hallo,

mein WoMo wird zwar erst in 04/2017 geliefert soll aber ein Saisonkennzeichen bekommen. Habe mal eine Anfrage an die HXXX4 geschickt wie das
mit dem Unterstellen zu handhaben ist. Mein Carport ist 15m lang und davor würden dann noch mein Zweirad und PKW stehen.
Ich werde die Antwort hier reinstellen sobald verfügbar.

Habe aber jetzt auch alternativ mal einen Tarifvergleich gemacht:
Angebot HXXX4, jährlich mit Voll-/Teilkasko 300/150 kein Saisonkennzeichen: grob 860,00 € (habe dort aber auch fast alles PKW´s, Haus usw. versichert)
Angebot DXXK, selbe Bedingungen: grob 2.280,00 €
Saisonkennzeichen bei der DXXK nicht online berechenbar, bei der HXXX4 von 04-10: grob 510,00 €.

Das ist ja mal ein Unterschied :eek:

Falls Saisonkennzeichen problematisch, ist der Preisunterschied ja bei der HXXX4 noch erträglich. Winternutzung ist aktuell noch kein Thema.
Habe daher noch die Absicht es mit dem Saisonkennzeichen zu schaffen.

VG
Volker

VS1400 am 08 Nov 2016 14:35:27

Das ging fix,

hier die Antwort:

"Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Solange Ihr Fahrzeug nicht außerhalb des Einstellraums gebraucht wird, besteht ausserhalb der Saisonmonate Versicherungsschutz im Rahmen der Ruheversicherung.

Mit freundlichen Grüßen"

Die E-Mail werde ich mir ausdrucken und zu meinen Unterlagen packen :mrgreen:

schillig1 am 08 Nov 2017 19:43:54

Guten Abend!
Habe interessiert die Ausführungen zum Versicherungsschutz von Saisonfahrzeugen gelesen. Werde aber nicht ganz schlau daraus. Unser Wohnmobil ist bislang ganzjährig bei der RMV versichert. Für uns könnte auch ein Saisonkennzeichen von 3 - 11 infrage kommen. Das haben wir aber bisher noch nicht gemacht, weil wir davon ausgegangen sind, dass das Womo von 12 - 2 dann nicht versichert wäre. Unser Fahrzeug steht in einem Schuppen, dessen Tür mit einem Vorhängeschloss verschlossen ist. Was ist, wenn der Schuppen abbrennt? Was passiert, wenn eingebrochen wird und das FZ geklaut oder an / in ihm randaliert wird? Wir dachten immer, dann hätte man keinen Versicherungsschutz. Liegen wir da falsch mit unserer Annahme?

Canadier am 08 Nov 2017 20:17:05

Hallo Schilling,
da liegst du meines Wissens falsch.
Es besteht die sogenannte Ruheversicherung.
Habe füher auch mein Fahrzeug im November abgemeldet und dann zu Ostern wieder angemeldet.
Schäden die durch mein Fahrzeug in der Zeit verursacht werden sind damit abgedeckt.

palstek am 08 Nov 2017 20:41:09

schillig1 hat geschrieben: Wir dachten immer, dann hätte man keinen Versicherungsschutz. Liegen wir da falsch mit unserer Annahme?


Wie schon weiter oben empfohlen, hilft ein Blick in die Versicherungsbedingungen, dort nach "Ruheversicherung" suchen. Die Ruheversicherung umfasst Haftpflicht und Teilkasko, aber keine Vollkasko. Schäden durch Einbruch und Feuer dürften damit abgedeckt sein, Vandalismus nicht, weil dafür die Vollkasko zuständig wäre.

Statt Saisonkennzeichen würde ich auch das Womo selbst abmelden und wieder anmelden, da man so wesentlich flexibler ist. Mittlerweile kann man dies sogar online machen, sofern man Kennzeichen hat, die ab 2015 ausgegeben wurden, sowie einen neuen Personalausweis und ein Lesegerät für den Computer. Eine Online-Abmeldung habe ich gerade erst vorgestern selbst für einen PKW vorgenommen.

Grüße
Frank

Tinduck am 08 Nov 2017 20:59:24

Brsteht denn abgemeldet noch irgendeine Versicherung?

bis denn,

Uwe

Canadier am 08 Nov 2017 21:02:55

Hallo Frank,
ja genausomacheich es auch.
Uwe: Ja genauso wie ich es oben erklärt habe.
All: Das Fahrzeug steht in einer geschlossenen Halle in der insgesammt 3 Womos und ein B....container stehen

Lola9 am 09 Nov 2017 12:36:21

palstek hat geschrieben:Die Ruheversicherung umfasst Haftpflicht und Teilkasko, aber keine Vollkasko. Schäden durch Einbruch und Feuer dürften damit abgedeckt sein, Vandalismus nicht, weil dafür die Vollkasko zuständig wäre.


Das stimmt so auch nicht unbedingt. Klar kann man mit einem Fahrzeug, mit dem man über den Winter nicht fährt, schlecht einen Unfall bauen. Insofern erübrigen sich einige Leistungen der Vollkasko. Wenn man das Fahrzeug aber innerhalb der Saison bzw. in angemeldetem Zustand vollkaskoversichert hat, dann steht in meinen Versicherungsbedingungen (RMV), dass auch Schäden durch mut- und böswillige Handlungen Dritter versichert sind. Wenn man keine Vollkasko hat, gilt das natürlich nicht, dann hat man Vandalsimus ja schließlich auch im normalen Betrieb nicht mit versichert. Die Ruheversicherung entspricht also schon dem normalen Versicherungsschutz (wenn die Kriterien wie umfriedetes Grundstück oder Scheune/Garage u.ä. erfüllt sind).

Viele Grüße

Canadier am 09 Nov 2017 13:24:58

Hallo Lola,
besser hättest du es nicht auf den Punkt bringen können. :top:

kurt2 am 09 Nov 2017 13:29:39

schillig1 hat geschrieben:Unser Fahrzeug steht in einem Schuppen, dessen Tür mit einem Vorhängeschloss verschlossen ist. Was ist, wenn der Schuppen abbrennt? Was passiert, wenn eingebrochen wird und das FZ geklaut oder an / in ihm randaliert wird? Wir dachten immer, dann hätte man keinen Versicherungsschutz. Liegen wir da falsch mit unserer Annahme?


HAllo,
diese Problemstellung ist in einem Forum nicht zu lösen. Bestenfalls, "hätte", "könnte", müsste etc.!

Wenn du eine klare, rechtsgültige Auskunft haben willst musst du den Versicherer anschreiben, den Sachverhalt möglichst genau schildern und um Beurteilung des SV bitten. Sehr gut ist es wenn ein paar Bilder mitgeschickt werden.

Die Antwort dann umsetzen und vor allem: zu den Akten (Versicherungsvertrag) legen.

Nur so bist du auf der sicheren Seite.

palstek am 09 Nov 2017 18:43:44

Lola9 hat geschrieben:Wenn man das Fahrzeug aber innerhalb der Saison bzw. in angemeldetem Zustand vollkaskoversichert hat, dann steht in meinen Versicherungsbedingungen (RMV), dass auch Schäden durch mut- und böswillige Handlungen Dritter versichert sind.


OK, dann ist auch dieser Punkt von den jeweiligen Versicherungsbedingungen abhängig. Ich dachte, dies wäre bei allen gleich.

Bei meiner jetzigen Versicherung (Generali) heißt es:
Mit der beitragsfreien Ruheversicherung gewähren wir Ihnen während der Dauer der Außerbetriebsetzung eingeschränkten Versicherungsschutz.
Der Ruheversicherungsschutz umfasst
– die Kfz-Haftpflichtversicherung,
– die Teilkaskoversicherung, wenn für das Fahrzeug im Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung eine Voll- oder Teilkaskoversicherung bestand,
– die Kfz-Umweltschadenversicherung


Bei der RMV hingegen:
Der Ruheversicherungsschutz umfasst
- die Haftpflichtversicherung und die Umweltschadensversicherung,
- die Teilkasko, wenn für das versicherte Fahrzeug im Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung eine Voll- oder Teilkasko bestand, sowie darüber hinaus Schäden durch mut- oder böswillige
Handlungen Dritter
, wenn für das versicherte Fahrzeug im Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung eine Vollkasko bestand


Grüße
Frank

fomo am 10 Nov 2017 16:32:28

VS1400 hat geschrieben:"Sehr geehrter Herr xxxxxx,
vielen Dank für Ihre E-Mail.
Solange Ihr Fahrzeug nicht außerhalb des Einstellraums gebraucht wird, besteht ausserhalb der Saisonmonate Versicherungsschutz im Rahmen der Ruheversicherung.
Mit freundlichen Grüßen"
Die E-Mail werde ich mir ausdrucken und zu meinen Unterlagen packen :mrgreen:


Für mich ist diese Mail wertlos. Es wird nur bestätigt, dass Ruheversicherung besteht, nicht jedoch welche Bedingungen erfüllt sein müssen.

pipo am 11 Nov 2017 11:37:53

schillig1 hat geschrieben:Wir dachten immer, dann hätte man keinen Versicherungsschutz. Liegen wir da falsch mit unserer Annahme?

Ja ihr liegt falsch. Die Grundlage des Versicherungsschutzes im Rahmen der Ruheversicherung ist immer die zuletzt abgeschlossene Versicherungsart. Hattet ihr nur Haftplicht abgeschlossen so gilt für die Ruheversicherung auch nur Haftpflicht. Bestand eine Teil- oder Vollkasko dann gilt eben für die Ruheversicherung eine Teil- bzw. Vollkaskoversicherung.
Ganz einfach..




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

RMV Versicherung Schutzbrief JimDrive empfehlenswert
Fahrzeug online abmelden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt