PaulCamper
hubstuetzen

OBD II - Diagnosegeräte - Erfahrungen Hinweise


Klaus52R am 24 Nov 2016 17:10:01

Hallo, ich möchte an dieser Stelle mal nach Erfahrungen mit OBD Diagnosegeräten (zum Auslesen und Löschen von Fehlercodes) fragen. Ich haben einen MB Sprinter 516 mit Euro 6 (EZ 2016) und werde häufiger auch fernab von Werkstätten unterwegs sein. Welche Erfahrungen habt ihr, wie einfach ist das Auslesen und Löschen von Fehlercodes und welche Geräte habt ihr?

Ich habe bei Conrads z.B. das folgende Gerät gefunden. --> Link

Macht das Sinn?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

siemueller am 24 Nov 2016 17:47:47

Hallo !
Alles gut und schön,- aber was willst du damit ? Kannste selbst den ausgelesenen Fehler fernab von Werkstätten selbst reparieren oder löschen und so tun als wäre nichts gewesen ? Mir erschliesst sich der private Zweck des Gerätes nicht,- es sei denn, ich will die Werkstattdiagnose kontrollieren !

Gruss

teuchmc am 24 Nov 2016 18:17:03

Moin Klaus! Unsere Erfahrungen sind teils/teils. Je neuer das Auto umso weniger wird angezeigt bzw. überhaupt reagiert bzw. das Kfz überhaupt erkannt.Selbst ein über 10jähriges Kfz(Peugot 806) hat ein ähnliches Teil nicht erkannt.
MB hat die Star-Diagnose.Es gibt eine freie käufliche Version(heißt Xedos/Xetros/o.ä.).Laut meiner freien Smart-WS geht die nur bis einem gewissen Grad.Schweren Herzens(Blick auf dem Kontostand)und nach mehrfach frustrierender Fehlersuche hat man vor einigen Jahren um die 20tEu ausgegeben und hat jährlich ca.700 Eu Lizenzgebühren,aber permanente Updates,problemlose Fehleranalyse bis zum Stecker o.ä..Können jetzt rein von der Diagnose auch LKW oder Busse vom Stern. ;D
Ne befreundete freie Werkstatt nutzt eine gewerbliche Software,welche schon viel kann,aber eben auch nicht alles.Kosten sind mir jetzt nicht bekannt,kann da aber mal fragen.Billig ist sowas nicht.
Frag doch einfach mal in einer großen freien Nutzfahrzeug-Werkstatt, wie die Jungs es halten und ob es da ne sinnvolle Variante für eben Deine Ansprüche gibt bzw.möglich ist.Ohne leistungsfähiges Laptop läuft da wohl eh nix,laut Aussage der familieren Automechaniker(sind die wirklich).
Sonnigen weiterhin. Uwe

Heimdall am 24 Nov 2016 19:04:22

Klaus,
das kannst du hier --> Link billiger bekommen.
Aus dem Netz noch die Software "Torque" (kostenlos) dazu dann kannst du die Ergebnisse per Bluetooth mit dem Tablet oder Smartphone sehen.

FWB Group am 24 Nov 2016 20:07:49

Nun, dazu kurz folgendes.
Um unterwegs einen Fehler auszulesen und eine nervende Lampe oder Drehzahlbegrenzung (Mercedes) rückgängig zu machen, ist so was schon ok.
Leider löst das Teil nicht wirklich das Problem, schafft aber Gewissheit, was dein Auto hat!

Meine Erfahrungen.........

Ich hab sowas schon mal dabei, wenn sich in unserer Werkstatt ein Fehler nicht lokalisieren lässt, beziehungsweise nicht provozieren lässt.
Im letzten Fred, der Dongle für die USB Buchse lässt sich auch für Langzeit Scanns, ( notwendig bei üblen Kabelbrüchen) konfigurieren,
so das man selten auftretende Fehler tatsächlich mitbekommt, auch wenn diese nicht permanent ( 35 - 00 ) sind, sondern eher sporadisch!

Haben ist nicht schlecht, die richtige Software dabei und ein Smartphone, zu dem Preis völlig ok.
In der Werkstatt (stationär) nutzen wir natürlich Bosch Lizenz Geräte bzw für den VAG Konzern auch gern mal VCDS auf dem Tablet.

Klaus52R am 24 Nov 2016 20:24:30

FWB Group hat geschrieben: ....unterwegs einen Fehler auszulesen und eine nervende Lampe oder Drehzahlbegrenzung (Mercedes) rückgängig zu machen, ist so was schon ok....


Hallo Frank, du triffst den Punkt, genau das ist mein Anliegen! Danke!

:arrow: Heimdall: lassen sich mit der von Dir vorgeschlagenen Version auch Fehlercodes löschen?

Bin weiterhin neugierig!

FWB Group am 24 Nov 2016 20:42:26

Hi
Du bist aus Langenfeld / NRW ?
Da sollte es doch das Caravanzentrum Piosan geben, das ist ein guter Freund von mir.
--> Link

Den kannst du auch befragen.

DigiMik am 25 Nov 2016 03:43:57

Moin Klaus,

ich hatte einigen Kontakt mit Fernreisenden und habe mir dieses zugelegt, welches jene auch verwenden. Kostet etwas, mir war es das aber wert.
--> Link
Ich wollte auch keine Experimente mit irgendwelchen Billigteilen machen, da habe ich schon meine nicht guten (wie das oben erwähnte Torque) Erfahrungen mit.

Das Gerät ist speziell für MB, insbesondere Sprinter gemacht. Leicht zu bedienen und man kann wirklich jeden "Furz" auslesen. Man sieht Soll- und Ist-Werte. Steuerzeiten, ABS, 4ETS, Temperaturen u.s.w., Zahlen, mit denen ich nichts anfangen kann ;-)
Einer hatte sich damit aus 3.000 m vom Berg retten können, weil der Sprinter gestreikt hatte und er damit den Fehlercode löschen konnte. Das Problem war zwar damit nicht aus der Welt, aber er konnte sich retten und den Fehler (hier ein verstopfter DPF) in einer Werkstatt reinigen lassen. Mit Glück reicht auch das Herunterfahren ins Tal und gibt mal ordentlich Stoff. Jedenfalls ohne hätte er nach eigenen Angaben die ziemliche A-Karte gehabt da er sich fernab in der Prärie befand.

Das war für mich der Punkt für den Kauf, dass ich mich bis zu einer Werkstatt retten kann, wenn ich mich in der Pampa befinde. Das sind insbesondere Störungen des DPF oder der ABS-Sensoren!!, wo das Steuergerät den Sprinter einfach still legt. So hat man noch eine Chance, die vllt. 100km zu einer Werkstatt zu überbrücken.
Noch ein Grund: Etliche gerade freie Werkstätten könnten zwar einen Fehler beheben, nicht aber den Fehlercode löschen. Für mich dann wichtig, wenn ich mich in einer Gegend befinde, wo eine MB-Werkstatt nicht gerade in der Nähe ist.

Die Bedienung ist kinderleicht und das Gerät macht einen sehr wertigen Eindruck. Zu jedem Prozess kann kannst Du die Fehlercodes auslesen und im Menü löschen.
Selber hatte ich noch keinen, deshalb hier keine Erfahrung.
"Gebraucht" hatte ich das Gerät noch nicht wirklich, nur einmal hatte ich das 4ETS gecheckt, weil ich glaubte, das würde nicht richtig arbeiten. Tat es aber und hat mir so eine Fahrt in die Werkstatt erspart ;-)

Dieses Teil ist ein Mittelding zwischen den billigen nur Auslesegeräten und den teuren professionellen Geräten, dazu auf MB spezialisiert. So ne Art Rettungsring für Leute, die sich auch mal im Abseits bewegen. Eine Alternative dazu habe ich keine gefunden...

LG vom Mikesch

Casi82 am 25 Nov 2016 07:51:25

Hallo Klaus,

ich habe seit Jahren in meiner Werkzeugkiste ein OBD2 liegen. Mittlerweile hat sich dieses Gerät bei allen Skoda, VW und Seat-Besitzern (VAG) in meiner Umgebung bezahlt gemacht. Über die Fehlercodes in Verbindung mit Google bekommt man schon eine Menge Informationen. 2 mal habe ich meinen Touran wegen defektem Luftmengenmesser und Fehler im ABS-Steuergerät schon so aus dem Notlaufprogramm geholt. Doof wenn man nur noch 40kmh auf der Autobahn fahren kann. Bzw. nach einem Transport wo der Beifahrersitz ausgebaut werden musste, die Airbag Kontrollleuchte zurückgesetzt. In China gibt es diese Geräte zum Spottpreis --> Link
Eventuell benötigst du noch ein Adapterkabel für deinen Sprinter? --> Link
Bei den chinesischen Geräten sind allerdings meist auch Funktionen frei geschaltet die so in Deutschland nicht ganz zulässig sind.

Gruß
Carsten

Klaus52R am 25 Nov 2016 18:58:11

:arrow: Mikesch:
Danke für Deine ausführlichen und hilfreichen Anmerkungen! Habe mir Deinen link mal angesehen. Das Diagnosegerät kann ja weit mehr, als ich im Sinn hatte.

Noch eine Frage, bist Du dir sicher, dass das Gerät auch für Sprinter Euro 6 ab BJ 2015 voll funktioniert?
"....Unterstützt werden folgende Mercedes Benz Fahrzeuge mit dem 16 Pin Anschluss im Fahrgastraum:
A, B, C, CL, CLK, CLS, E, G, GL, GLK, M, ML, R, S, SL, SLK, SLS, SLR, Maybach..."

DigiMik am 26 Nov 2016 01:05:23

Moin Klaus,

ja es funzt. Ich habe ja auch einen Bj. 2015 mit E6. Im ersten Menü wählst Du zwischen PKW und Sprinter. Danach zappst Du dich durch die Sprinter Modelle...

LG Mikesch

Klaus52R am 26 Nov 2016 10:50:42

Danke Mikesch für die Klärung.

willi_chic am 26 Nov 2016 12:11:49

wenn schon OBD, dann ein ScanGauge eco --> Link



grüße klaus

Klaus52R am 26 Nov 2016 18:24:28

:arrow: Klaus: Danke auch für Deinen Hinweis. Nun hat mein Sprinter ja einen Bordcomputer. Auch möchte ich eigentlich nicht ständig 'Daten' geliefert/angezeigt bekommen. Mein Ziel ist bei Meldungen dem Fehler etwas auf die Schliche zu kommen und in Einzelfällen auch Fehlercodes löschen zu können - ein Notlaufprogramm zu vermeiden - zumindest für 'überschaubare' Zeit, wenn man weit weg und nicht in der EU ist!

Habe von einem Fachbetrieb das folgende OBD Gerät empfohlen bekommen (ist auch günstiger). Wollte ich etwa 170 € ausgeben wollen, wäre das von Mikesch vorgestellte Gerät meine erste Wahl (sorry):
Bosch Kraftfahrzeug-Diagnosegerät 150 Geeignet für alle Fahrzeuge mit OBD II Buchse
--> Link
Habe Bosch jetzt angeschrieben und angefragt, ob ein Software-Update tatsächlich jetzt schon möglich ist...!

Vielleicht hat ja jemand mit dem OBD 150 von Bosch Erfahrung?

DigiMik am 26 Nov 2016 18:40:45

Klaus, Du hast den Fred ein paar Monate zu spät gestartet ;-)

In der Beschreibung lese ich das so, dass es sich ausschließlich um die Motordaten handelt. Wie ist das mit ABS und Co.?
Das von mir Vorgeschlagene ist speziell für MB und insbesondere Sprinter. In der Pampa kann laut Erfahrungsberichten gerade das ABS und damit verbunden das 4ETS mal spinnen. Frag mal nach, ob das auch ausgelesen werden kann.
Ansonsten spart man sich so einige Euronen...

LG vom Mikesch

Klaus52R am 26 Nov 2016 19:15:52

Mikesch, du scheinst bez. ABS Recht zu haben. Werde hierzu trotzdem Bosch mal anschreiben. Habe noch ne Frage an Dich: Hast Du schon mal ein Software-Update gemacht. Im Netz lese ich, dass das eher schwierig sein soll, nicht nur die Durchführung, sondern auch das Auffinden des Downloades.

DigiMik am 27 Nov 2016 01:25:23

Hi Klaus,

never changing a running system... ;-)

Nein, habe ich nicht, wüsste auch nicht warum. Mittlerweile stehe ich den ganzen Updates mehr als skeptisch gegenüber. Für ein neues Feature hapert es dann u.U. anschließend hinten und vorne und ich ärgere mich schwarz ;-)
Im März ist die Software des Sprinters aktualisiert worden und das OBD arbeitet damit einwandfrei.
Ich will doch nur einen möglichen Fehlercode auslesen und resetten können, solange ich das kann, sehe ich keinen Grund für ein Update.
Solange sich die Software des Sprinters nicht grundlegend ändert, kommt da auch kein Update drauf.

Hier findest Du den Download und die Anleitung:
--> Link
Für das i980 muss ein Tool auf den Rechner installiert werden. Wird schon seinen Grund für den Umweg haben...

Klaus52R am 27 Nov 2016 15:59:19

Hallo Mikesch,
kling einleuchtend. Frage: Kann das von Dir vorgestellte Gerät denn die SW Version(en) vom Sprinter auslesen?


Und jetzt möglicherweise 'dumme' Fragen (da ich selbst absoluter Laie):

Gesetz den Fall, fernab von Europa, kein AdBlue kaufbar, der eigene Tank fast leer, AdBlue Kontrolle leuchtet, kurz vor Notlaufprogramm.....

1) Kann der entsprechende Fehlercode ausgelesen werden?
2) ...und zurückgesetzt werden?
3) Ermöglicht das die Weiterfahrt ohne Notlaufprogramm auch bei leerem AdBlue Tank?
4) Kommt der Fehlercode (erst) zurück, wenn der Motor/die Zündung abgeschaltet war?
5) Kann der Fehlercode beliebig häufig gelöscht werden?

Bin weiterhin gespannt!

DigiMik am 27 Nov 2016 16:34:33

Moin Klaus,
Klaus52R hat geschrieben:Frage: Kann das von Dir vorgestellte Gerät denn die SW Version(en) vom Sprinter auslesen?

so weit ich gesehen habe: Ja

Die restlichen Fragen kann ich Dir nicht wissend beantworten, da ich ich die Situationen noch nicht erlebt habe.

Wie oft ein Fehler löschbar ist, keine Ahnung...
Handelt es sich um den DPF, wird irgendwann einfach von der Physik her Schluss sein, weil der dicht ist und nichts mehr durch lässt.

Bei leerem AddBlue-Tank dürftest Du wohl ebenso die A.-Karte haben. Bei jedem Einschalten der Zündung wird der Inhalt des Tanks gecheckt und es wird eine entsprechende Meldung ausgegeben.
Ich vermute auch mal mit der entsprechenden Konsequenz. Bin mir aber nicht sicher.

Aber eine Erfahrung: Tanke ich den AddBlue-Tank voll und ist die Zündung an, wird der neue Füllstand nicht angezeigt. Umgekehrt müsste der Fehler nach Reset auch erst wieder bei einem Neustart angezeigt werden.
Ist aber auch nur eine unsichere Vermutung!!!
Davon ab, ich habe 5 L Reserve dabei und habe ich ein Zielland, wo die Versorgung schlecht ist, habe ich die entsprechende Menge dabei. Die 10 L werden noch Platz finden ;-)

Ich denke, das Gerät kann den Rettungsanker für relativ kurze Strecken bedeuten, nicht aber für Größere. Der Fehler ist ja vorhanden... ;-)

LG Mikesch

Klaus52R am 27 Nov 2016 17:30:11

Danke Mikesch für Deine Hilfe! :dankeschoen:

DigiMik hat geschrieben:......Aber eine Erfahrung: Tanke ich den AddBlue-Tank voll und ist die Zündung an, wird der neue Füllstand nicht angezeigt. Umgekehrt müsste der Fehler nach Reset auch erst wieder bei einem Neustart angezeigt werden.....


Frage: Kann(können) der(die) Fehlercode(s) bei eingeschalteter Zündung gelöscht werden?

Zur AdBlue-Menge (5 od. 10 L), die man mitnehmen könnte.....nun ja, bei 20.000 km (z.B. Mongolei) könnte das schon ein Thema werden...!

DigiMik am 28 Nov 2016 01:50:17

Klaus52R hat geschrieben:Danke Mikesch für Deine Hilfe! :dankeschoen:

Nicht dafür, dafür sind wir ja hier beisammen :-)

Klaus52R hat geschrieben:Frage: Kann(können) der(die) Fehlercode(s) bei eingeschalteter Zündung gelöscht werden?

Ich hatte noch keinen Fehler ;-)
Ist aber logisch, da bei eingeschalteter Zündung ausgelesen wird.

Klaus52R hat geschrieben:Zur AdBlue-Menge (5 od. 10 L), die man mitnehmen könnte.....nun ja, bei 20.000 km (z.B. Mongolei) könnte das schon ein Thema werden...!

Mein Durchschnitt auf 20TKM: 20 L/5.500 km, ist in der Tat ne Menge. Angeblich soll es ja nun auch in Russland AddBlue geben, da musste dann mal recherieren.

Es tut sich dann noch ein ganz anderes Problem, insbesondere beim E6 auf, der Schwefelgehalt, --> Link
Russland mag mit höheren Drehzahlen noch gehen, aber die Mongolei sehe ich als kritisch an. Die Leute mit denen ich mich ausgetauscht habe und mit ihren E5 in Südamerika unterwegs sind, hatten auch so ihre Problemchen.
Mit dem OBD konnten sie sich dann zu einer Werkstatt retten und dort wurde der DPF durchstoßen, ganz behutsam, damit die Elektronik nichts merkt. Ein Löschen des Fehlercodes ist wie gesagt nur ein Rettungsanker, da das Problem ja bestehen bleibt. Dur wirst dann kaum noch einige 1000km fahren können ;-)
In Südamerika fahren genug (modifizierte Export-) Sprinter herum, da kann Dir geholfen werden, in Russland oder der Mongolei sehe ich da eher schwarz.

Der Sprinter, insbesondere der E6, ist auf Grund des Motormanagements kein Weltreisemobil! Der taugt dazu nicht!
Geht auch, aber setze Dich mal mit Woelcke oder Bimobil in Verbindung, die kennen Adressen, die dir den DPF raus schmeißen, AddBlue lahm legen und die Elektronik umprogrammieren. Nix mehr mit DPF und AddBlue, dann klappts auch mit ner Weltreise :-)
Zu beachten ist hier allerdings, dass die Nutzung des Fahrzeugs hier in DE dann nicht zulässig ist und du dich der Steuerhinterziehung strafbar machst ;-)
Also nach Rückkehr sofort wieder umbauen. Über die Kosten habe ich keine Ahnung, vierstellig dürften sie aber sein. Muss man halt zu den Urlaubskosten rechnen ;-)
Allerdings würde ich einen Umbau für solch eine Tour auf jeden Fall einer Frickelei oder eines zusätzlichen fraglichen Abenteuers vorziehen.

LG Mikesch

Klaus52R am 28 Nov 2016 19:46:06

Nochmals Danke Mikesch für Deine Mühe.

Zunächst möchte ich das Thema AdBlue lösen. Hier sehe ich 1 1/2 Lösungen. Die halbe Lösung ist möglicherweise OBD. Die ganze Lösung haben wir auch schon angedacht und Kontakt aufgenommen.

DPF: Bestimmt auch ein Thema. Laut Reiseveranstalter Seabridge (Abenteuer Osten) haben die beiden E6 Sprinter bei der diesjährigen Mongolei-Tour 'überlebt', wohl auch mit der halben Lösung OBD, da offensichtlich Filter-Freifahren wieder möglich war. Die ganze Lösung ist recht aufwendig und weitreichend. Denken wir drüber nach. Haben ja noch 6 Monate Zeit!

Klaus52R am 06 Jan 2017 18:35:40

Hallo zusammen,
kurz vor unserem Tourenstart nach Nordnorwegen habe ich heute das folgende OBD 2 Diagnosegerät geordert, welches nach heutiger Auskunft bei ICarsoft für unseren Sprinter geeignet sein soll. Werde meine Erfahrungen berichten.
--> Link
Auslesen aller Steuergeräte wie z.B.:
Motorsteuergerät, SRS, Airbag, ABR, ESP ,ABS ,ETC ,FTC ,CDI , AAM, AHL, BAS, BCM, DAS, ESA, ESC, PTS, RFK, ICM etc...
Folgende Live Daten können während des Betriebes ausgelesen werden wie z.b.: Temperatur der angesaugten Luft, Luftmasse / Luftdurchsatz, Motordrehzahl, Fahrzeuggeschwindigkeit, Position O2 Sensor, Kühlmitteltemperatur, Langsame/Schnelle Korrektur
Features:
- Verwendbar bei Mercedes Benz Fahrzeugen ab ca. BJ 1996
- OBD Diagnoseprotokolle: CANBUS, ISO9141, KWP2000, J8150 etc.
- Motordaten und Sensordaten in Echtzeit auslesen.
- Fehlercode lesen / Fehlercode löschen
- Deutsche Menüführung und Handbuch
- Einfache Bedienung über sechs Tasten, keine Batterien notwendig
- Updatefähig schnell, einfach und KOSTENLOS über das Internet
- Abmessung ~ 120 x 85 x 26 mm, mit 2.8" TFT Farbe Monitor
- Steckertyp: Genormter 16 pol. OBD Stecker

gespeert am 06 Jan 2017 20:57:00

Spiel das Testen mal zu Hause durch.
Besorge Dir evtl. auch noch den Rundstecker zusaetzlich.

Klaus52R am 06 Jan 2017 20:59:51

Test...klar, immer vorher.
Stecker....nee, wir haben 16-Pol-Stecker, im Sprinter und am Tester!

Klaus52R am 10 Jan 2017 14:05:57

Klaus52R hat geschrieben: .....habe ich heute das folgende OBD 2 Diagnosegerät geordert, welches nach heutiger Auskunft bei ICarsoft für unseren Sprinter geeignet sein soll. Werde meine Erfahrungen berichten.....
--> Link[/i]


So, nun mein kurzer Bericht:
Sehr schell geliefert, macht einen sehr wertigen Eindruck, update über HP von ICarsoft einfach, Bedienung einfach....ABER....es kommuniziert nur eingeschränkt mit unserem Sprinter BJ 2015! Manuelle Diagnose teilweise möglich, automatische Diagnose funktioniert nicht (allerdings mit unserem PKW schon). Zeilführende telefonische Unterstützung bei KWP2000 bzw. ICarsoft negativ. Evtl. ist die Software trotz Updates noch nicht für unseren Sprinter aktualisiert?

Fazit: Gerät zurück an Absender! Leider, Schade!

DigiMik am 11 Jan 2017 07:46:18

Moin Klaus,

verstehe ich eigentlich nicht, das soll ja nur der kleine Bruder von dem sein, was ich in meinem Link vorgestellt hatte.
Das funktioniert bei meinem 2015er einwandfrei, liegt vllt. auch daran, dass meines ausschließlich für Sprinter ist, nichts Anderes.
Egal, es wäre für dich ja eh untauglich gewesen, weil damit kein Reset des DPF möglich gewesen wäre, dazu brauchst Du das von mir vorgestellte.

LG Mikesch

Klaus52R am 12 Jan 2017 20:31:42

Hallo Mikesch,
ja, das hast Du richtig gesehen, der DPF war damit nicht resetfähig. Unabhängig davon werde ich das Thema ab März wieder aufnehmen, wenn wir aus Schweden/Norwegen zurück sind (am Sonntag geht's los). Danke für Deine Unterstützung.

Klaus52R am 15 Apr 2017 12:50:32

Hallo in die Runde!

Ich bin immer noch nicht schlüssig, ob ein OBD Gerät sinnvoll ist oder nicht. Mittlerweile kristallisiert sich für mich ein 'Haupteinsatz' heraus. Unser Sprinter 516 hat ja Euro 6 und damit neben AdBlue auch einen Dieselpartikelfilter (DPF). Dieser scheint offensichtlich auch auf schlechte Dieselqualität - und nicht nur auf erhöhten Schwefelgehalt - zu reagieren , indem er schnell(er) verstopfen kann (was wohl in der Mongolei zu erwarten ist). Häufiges Regenerieren durch hochtouriges Fahren ist dann notwendig.

Mein Ansatz wäre nun der, dass ich häufiger den Beladungszustand des DPF proaktiv auslese und vor Aufleuchten der Alarmanzeige, also bevor das Notprogramm startet, das hochtourige Fahren beginne.

Damit bin ich bei der Suche eines geeigneten OBD Gerätes. Das Geräte hier --> Link soll laut Beschreibung das können "DPF (Dieselpartikelfilter) Daten Auslesen und DPF Reset nach dem Wechsel".

Bevor ich nun die Anschaffung tätige, würde ich hoffen, dass es hier im Forum Erfahrungen zu diesem Thema, meinem Ansatz und zu diesem OBD Gerät gibt. Würde mich daher sehr über dienliche Antworten freuen. Vielen Dank schon mal im Voraus.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes und friedliches Osterfest.

Klaus52R am 10 Mai 2017 18:08:40

Hallo, hier ein sehr kurzer Erfahrungsbericht. Hatte nun tatsächlich das oben genannte OBD 2 Gerät "MB 2" von iCarsoft --> Link gekauft und, was soll ich sagen? Es war der Satz mit x, war nix. Der Onlineshop und auch Herr W.G. vom Shop sind echt ok. Die Kommunikation lief gut. Nur konnte schon Herr G. nicht sagen, ob es klappen würde. Unser Sprinter 516 CDI Euro 6 (Typ 906, EZ 4/2016) --> Link scheint noch zu neu gewesen zu sein. Trotz (sehr einfach online zu erstellendem) Update wurden viele Systeme nicht erkannt bzw. ausgelesen. Besonders der DPF nicht, weshalb ich das OBD 2 Gerät dann doch retourniert habe, leider. Das Gerät selbst machte einen hochwertigen Eindruck mit sehr guter Haptik. Nun, so kurz vor unserem Tourenstart in die Mongolei werden wir nun ohne fahren müssen. Sehr schade.

Übrigens, an unserem Opel PKW angeschlossen konnten weit mehr Systeme und Daten erkannt werden. Irgendwie komisch!

ToMTuR.de am 10 Mai 2017 19:08:44

Hi Klaus,

Olly laboriert auch gerade mit einer ODB II Diagnosemöglichkeit, ich frage ihn mal wie es läuft und melde mich dann.

LG Harriet

bestager am 10 Mai 2017 20:11:13

Klaus52R hat geschrieben:Übrigens, an unserem Opel PKW angeschlossen konnten weit mehr Systeme und Daten erkannt werden. Irgendwie komisch!


Moin,

das ist die Crux bei Mercedes. Mit einem normalen OBD II Diagnosesystem kommt man leider nicht
in die tieferen Ebenen. Geht mir bei meinem ML und Sprinter genau so.
Dafür benötigt man das Star-Diagnosesystem.

Gruß,Charly

ALPAFAN am 10 Mai 2017 20:24:39

Klaus52R hat geschrieben:Hallo, ich möchte an dieser Stelle mal nach Erfahrungen mit OBD Diagnosegeräten (zum [i]Auslesen .....

Ich kann nur dazu sagen:
ich hatte einen BT-OBD-Adpater (no-Name, e-Bucht) in einem Ducato. Der hat die WiPro III Alarmanlage, diese angeschlossen an den CanBus, in unserem Ducato 250 so durcheinander gebracht, das ich auf eine weitere Nutzung (gerne) verzichtet habe.
Die Wipro funktioniert noch heute 1a, was will ich dann mit so einem Mist?
Zum Glück hat Er nicht viel gekostet, auch wenn er selbst funktioniert (BT, Android) hat.
Die letzten 2 Jahre lag er im Handschuhfach für den Fall das der Ducato einmal Fehlermeldungen hätte, benötigt habe ich Ihn in dieser Zeit nie mehr.

Klaus52R am 15 Mai 2017 18:52:14

ToMTuR.de hat geschrieben: ....Olly laboriert auch gerade mit einer ODB II Diagnosemöglichkeit, ...


Hallo Harriet, wir sind mit unseren Vorbereitungen für unsere Tour fast fertig. Zum "fast" zählt auch, dass wir bislang kein bezahlbares und für unseren MB Sprinter passendes OBD 2 Gerät haben finden können. Wie schaut es bei Euch aus? Seid Ihr für Euren Fuso fündig geworden? Drücken Euch die Daumen. LG, auch von meiner besseren Hälfte, auch an die Deine!

ToMTuR.de am 15 Mai 2017 19:21:54

Hi Klaus,

leider haben wir bislang dem Fuso nichts entlocken können. :(

Carista mit OBD Fusion hat bei allen Pkw im Freundeskreis funktioniert, beim Laster aber nicht. Wir sind noch dran.

Liebe Grüsse, Harriet

Lorilon am 15 Mai 2017 22:05:15

Ich kann auch das oben verlinkte ICarsoft empfehlen. Die Stardiagnosenachbauten oder Carsoftvarianten waren mir zu aufwändig. Bei mir geht es aber um einen R170; Erfahrungen mit einem Sprinter kann ich nicht Beisteuern.

andwein am 16 Mai 2017 10:12:17

ToMTuR.de hat geschrieben:...Carista mit OBD Fusion hat bei allen Pkw im Freundeskreis funktioniert, beim Laster aber nicht. Wir sind noch dran. Liebe Grüsse, Harriet

Bei Pkw sind die OBD II Protokolle weitgehend genormt, bei Transportern ist es nicht ganz so einfach (sind es Transporter oder Leicht-Lkw) und Lkw-OBD II Protokolle sind richtig herstellerspezifisch, vom Herstellerland abhängig (Japan/Korea/Amerika) und so weit ich weiß außerhalb von Europa nicht abgesprochen oder genormt.
Wer mehr wissen möchte: --> Link
Gruß Andreas

Schrauberseele am 22 Nov 2017 00:33:05

Hallo
Auf der suche nach einem Diagnosetester für meinen Sprinter 319cdi adblue Modelljahr 2016, bin ich auf dieses Forum gestossen.
Ein selbst getestetes und zurückgegebenes Gerät von Launch, Modell x 431 pro, funktionierte beim 319CDI OHNE adblue, TRAUMHAFT!!! Alles war möglich. Das Gerät sollte beim 319cdi Sprinter MIT adblue auch funktionieren da die neueste Software drauf war (vom September 2017). Tat es aber nicht. statt dessen 4 codes, mehr nicht. dieses Gerät braucht Ihr also nicht für einen Adblue Sprinter 319cdi zu testen. Ich hab 37 Jahre beim freundlichen gewerkelt. weiß also wo von ich spreche.
Ich hoffe dass mir eine Star Diagnose erspart bleibt und sich noch ein brauchbares Gerät findet.
Viel Glück bei den sch... adblue Motoren.

Klaus52R am 04 Feb 2018 14:39:38

Hallo zusammen,
habe noch leider immer noch kein für meinen MB Sprinter zuzfrieden stellendes OBD2 Diagnosegerät gefunden. Nun habe ich mal eine weitere Frage an die Spezialtisten. Ich habe gelesen, dass in USA/CAN andere Stecker als hier in Europa verwendet werden. Ist dem so? Und wenn ja, gibt es zum Anschluss eines USA/CAN Diagonesgerätes an meinen 'Deutschen' Sprinter (BJ 2015/2016) entsprechende Adapter (Kupplungen)? Danke für Eure Hilfe.

Klaus52R am 31 Okt 2018 20:00:31

Schrauberseele hat geschrieben:... und sich noch ein brauchbares Gerät findet...


Habe die Suche nochmals aufgenommen und nun folgenden Informationsstand bez. der für mich interessanten Regenerierung des DPF:

Ich hatte mich beim OBD-2 Shop (Dipl. Ing. W.G. kommuiziert klar und schnell) hierzu erkundigt:
--> Link

Sein Antwort: Das Gerät hat keine Funktion für die Regenerierung der DPF. Für diese Zwecke wäre mindestens das hier erforderlich:

--> Link

Kostet allerdings ca. 450 €. Ich denke jetzt mal darüber nach.

wowo68 am 31 Okt 2018 20:26:26

Ich habe auch einige Adapter gekauft für meinen Mercedes "Fuhrpark" u.a. Euro6 Sprinter mit dpf. Fehler werden zwar viele angezeigt, aber oft nicht zielführend, löschen geht.
Inzwischen habe ich mir die Stardiagnose mit Multiplexer zugelegt, Die Anschaffung hat sich gelohnt.

Gruß
Wolfgang

schnecke0815 am 31 Okt 2018 21:34:42

Klaus52R hat geschrieben:
Kostet allerdings ca. 450 €. Ich denke jetzt mal darüber nach.


--> Link

Klaus52R am 31 Okt 2018 23:23:25

Bernd, danke dafür, jetzt wird es echt interessant.

schnecke0815 am 01 Nov 2018 06:48:49

Gern geschehen. Hast du auch gesehen das ein Update auf deutsch ebenfalls möglich ist?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Integra Line 2018 welcher Elektroblock ?
Laika Kreos 5009 Fiamma Markise zu hoch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt