Zusatzluftfeder
hubstuetzen

aktuelle Solarspannung und Strom anzeigen 1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37


saho1 am 03 Mai 2019 12:39:26

Kai:
Die Starterbatterie mit darzustellen finde ich aus gegebener Veranlassung super. Die Goldrandlösung wäre nach meiner Auffassung die Solardaten so wie sie sind und die Spannung der Starterbatterie. Den Strom den Booster zur Wohnraumbatterie liefert sieht man ja sowieso durch den BB. Wäre dies z.B. mit einem Y-Kabel lösbar das beide (Booster und Solarregler) den BB füttern oder kollidieren die die Datenbusse miteinander?

[EDIT] Ich glaube es wäre wirklich an der Zeit diesen Thread in BlueBattery umzubenennen oder entsprechend abzutrennen damit auch andere User diese hilfreichen Tipps hier finden können.

Und an dieser Stelle erneut meinen herzlichen Dank an dein Engagement!

Gruß
Saho

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Solarcomputer am 03 Mai 2019 14:46:20

saho1 hat geschrieben:Die Goldrandlösung wäre nach meiner Auffassung die Solardaten so wie sie sind und die Spannung der Starterbatterie. Den Strom den Booster zur Wohnraumbatterie liefert sieht man ja sowieso durch den BB. Wäre dies z.B. mit einem Y-Kabel lösbar das beide (Booster und Solarregler) den BB füttern oder kollidieren die die Datenbusse miteinander?

Der Booster liefert Ein- und Ausgangsspannung, sowie den Ausgangsstrom (muss also nicht zwingend von der Starterbatterie zur Wohnraumbettarie sein, ist wohl meist so angeschlossen). Ob diese Eingangspannug noch in andere Diagramme auftauchen sollte, wäre zu überdenken. Eventuell könnte diese Spannung auch extra im oberen Bereich als Zahl dargestellt werden. Der Boosterstrom ist auch nicht gleich dem Ladestrom, das kommt ganz auf die eingeschalteten Verbraucher an (Kühlschrank zieht da gerne 5 - 10 A ab). Daher denke ich das auch in den Energiemix einzubauen, da auf diese Weise der Motorstrom ja bekannt ist (Landstrom muss dann noch herausgerechnet werden).

Wenn es "nur" um die Spannung der Starterbatterie geht, wäre dafür der Anschluss zum Booster etwas aufwendig. Wie du vermutest lässt sich das nicht beides mittels Y-Adapter zusammenschalten. Hier bin ich am Überlegen einen Intelligenten Y-Adpater dafür zu entwickeln, der dann vor BlueBattery angeschlossen wird. Später könnte das in eine neue BlueBattery D1 Version eingebaut werden.

☀️Kai

bigmacblau am 03 Mai 2019 16:35:53

andreasnagel hat geschrieben:Moin Wolfgang,

nachdem Du die Stromversorgung des BB unterbrochen hast, bitte solange warten, bis die LED wieder im Zwei-Sekunden-Takt blinkt. Das kann mit der V2xx-Firmware gelegentlich etwas länger dauern (bis zu 20 Minuten).

Viele Grüße,
Andreas


Danke, hat Funktioniert, war wohl zu Ungeduldig.
Gruß
Wolfgang

jokerFG am 04 Mai 2019 01:23:01

ohne nerv, nerv, ... nur Feststellungen... also Info's für Kai
1. im Womo App aufgerufen, alles um die Daten herum (Temperatur, SOC usw.) werden angezeigt, laufendend Daten stehen noch aus. Dauer ca. 6s - Ampere-Kollaps :ja: Aber, es werden wieder mal -1400 A angezeigt... geht dann wieder runter. Vorher habe ich aber in der Geräteauswahl gestehen, da stand - 0,14 A. Mein Spatzendenken...hier holpert irgendwie die Übertragung Bluethooth zur Anzeige. Zeitproblem?
2. 40 Meter entfernt, BB holt neue Zeit ... diesmal ohne Aussetzer oder AK (Amperekollaps) :)

Übrigens, ich rede noch von dem alten Teil... vielleicht hilft's...

Solarcomputer am 05 Mai 2019 14:36:19

jokerFG hat geschrieben:Übrigens, ich rede noch von dem alten Teil... vielleicht hilft's...

Danke für die Infos, interessant ist jetzt wie sich das Austauschgerät bei dir macht.

☀️Kai

jokerFG am 05 Mai 2019 16:27:20

Ich hätte es ja gestern eingebaut.... zumindest nach DHL, aber leider hängt es noch im Start-Paketzentrum... Wird's dann Anfang/Mitte der Woche...

brauwe am 12 Mai 2019 14:20:19

Moin zusammen,

ich stelle mir schon seit einiger Zeit immer mal wieder eine Frage auf die ich keine Antwort finde 8) ... daher stelle ich die Frage jetzt hier und bin sicher, sofort eine Antwort zu bekommen :D

Im Bild seht ihr die History Anzeige/Mix. Es gibt im Diagramm hellrot den Verbrauch und dunkelrot die Entnahme.
Der Verbrauch ist immer höher als die Entnahme. Was bitte ist der Unterschied zwischen beiden Werten?

Danke für die Lösung vorab.
Gruß
Uwe


egocogito am 12 Mai 2019 18:38:40

Hallo brauwe,

sieh mal hier: --> Link

Das ist eine gut verständliche Erklärung.

Edit: Du musst zwei Beiträge nach oben scrollen.

egocogito am 12 Mai 2019 18:40:24

Hallo vpower,

wieso kannst du das Stänkern nicht lassen?

Ich habe deinen Beitrag als störernd markiert, vielleicht finden sich ja noch genügend User, damit dein Beitrag aus dem sichtbaren Verlauf verschwindet.

Solarcomputer am 12 Mai 2019 19:44:52

Hallo Uwe,

um es griffiger zu erklären:
Verbrauch ist der gesamt Stromverbrauch.
Entnahme ist der Batterieanteil des Verbrauches.

Es soll Dir einen Überblick geben, welchen Anteil deines Verbrauches aus der Batterie gespeist wurde. Daher ist das ganze auch mit „Mix“ bezeichnet, damit man die verschiedenen Stromanteile sieht (in Anlehnung an heimische Stromrechnung, in der man die verschiedenen Anteile angezeigt bekommt). Da dies andere Batteriecomputer so nicht darstellen können, ist es ein neues, nicht für jeden geläufiges Feature.

☀️Kai

brauwe am 12 Mai 2019 20:19:35

Danke Kai,

so hatte ich mir das auch schon gedacht, wollte jedoch sicher sein.

Liebe Grüße
Uwe

jokerFG am 12 Mai 2019 23:30:16

Letzte Info vom alten BB... Auto war in der Werkstatt wegen quietschenden Bremsen... deshalb hat der Umbau etwas länger gedauert. Hier hab ich mal kurz abgefragt über die iNetBox wo mein Auto steht. (Anhand der Spannung und Temperatur dachte ich sie haben es über Nacht in der Werkstatt untergebracht)... BB sagt keine Infos für diese Zeit. Vorher hat mein gutes Teil neue Zeitsyncronisation gleich dreimal am Tag neu geholt. Das war von 2 min bis 4 min innerhalb von 12 Stunden... Info für Kai!
Heute nun den Ersatz eingebaut. Diesmal auch A und B beachtet, somit ist keine Strom invertieren notwendig :) Keine Änderungen in den Einstellungen vorgenommen, außer die Kapazität angepasst. Der neue BB natürlich auf 75% losgelegt. Nach 2 Stunden hab ich ihm mitgeteilt, das doch die Batterien auf 100% stehen. Danach lief alles so, wie ich mir das vorstelle :) und mein Spatzenhirn es versteht. Jetzt lasse ich es so wie es ist mal ein paar Tage durchlaufen und melde mich dann wieder. Der AK geht demnächst zurück in die Heimat. (AK=Amperekollaps)
Danke Kai!!! Ich hoffe dir etwas mit meinen unverständlichen Äußerungen/Beschreibungen geholfen zu haben. Falls ich wieder etwas nicht verstehe... also so nach meiner Meinung, melde ich mich eh :ja: :ja: :ja:

Solarcomputer am 17 Mai 2019 10:25:41

Hallo Zusammen,

Wie bereits angekündigt, wird das BlueBattery D1 System um den Anschluss eines Votronic Boosters erweitert. Damit ist es dann möglich auch die Werte des Boosters in Der BlueBattery App als Grafik, Verlaufskurve darzustellen.

Zunächst ist das unter iOS möglich in bestehende Systeme per Software / Firmware nachzurüsten. Damit kann der Display-Ausgang am BlueBattery RJ12 Eingang ausgewertet werden. Es kann in bestehenden Systemen dann entweder der Solarregler oder der Booster angeschlossen werden. Mittels internem Umbau von BlueBattery D1 können dann Solarregler und Booster gleichzeitig angeschlossen und angezeigt werden. Bei Interesse gerne Nachricht an mich.



Die App mit neuer Firmware V302 ist jetzt als Beta Version installierbar. Das ist iOS typisch mit der Apple App TestFlight zu erledigen:
- TestFlight aus dem App Store installieren
- Anschlüssen über diesen Link installieren --> Link

Die vorherige Version lässt sich über den App Store wieder herstellen. App dazu nicht löschen, ansonsten geht die Historie verloren.

☀️Kai

mascheihei am 17 Mai 2019 11:42:12

Hallo Kai,

Eigentlich wäre doch der Weg nicht mehr weit, dann 2 Solarregler an den BlueBattery anzuschließen (anstatt eines Boosters). Z.B. für ein faltbares Solarpanel.
/Markus

Solarcomputer am 17 Mai 2019 12:08:31

... da bin ich auch dran:
2 Solarregler oder 2 Booster.

☀️Kai

Solarcomputer am 17 Mai 2019 16:59:44

Solarcomputer hat geschrieben:Die App mit neuer Firmware V302 ist jetzt als Beta Version installierbar. Das ist iOS typisch mit der Apple App TestFlight zu erledigen:
- TestFlight aus dem App Store installieren
- Anschlüssen über diesen Link installieren --> Link


Mit Votronic Triple am Eingang des BlueBattery müsste sowohl der Solar, als auch der Booster mit der V302 Beta angezeigt werden. Feedback von einem Triple Besitzer wäre dazu interessant (gerne auch per Nachricht).

☀️Kai

Tdr01 am 17 Mai 2019 19:29:25

Hallo Kai,
Habe jetzt bei mir den BB D1 eingebaut.
Soweit alles gut.
Ich habe mal die Spannung direkt an der Batterie gemessen.
Batterie direkt 14,25V
BB Anzeige 14,35V

Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt die Angezeigte Spannung am BB direkt vom
Solarregler ?! Oder sehe ich das falsch?

Kann ich die Anzeige im BB nachjustieren?

Vg
Thomas

Solarcomputer am 17 Mai 2019 19:55:24

Hallo Thomas,

die Spannungsmessung kommt vom Solarregler, wenn dieser aktiv ist. Nachts schläft der Solarregler und dann misst BB selbst die Spannung. Dabei wird die interne Messung tagsüber mit dem Solarregler abgeglichen, adaptiert.

Wenn jetzt Solarstrom fließt, ist die Spannung durch den Leitungswiderstand vom Solarregler zur Batterie verfälscht. In gewissen Grenzen gleicht der Solarregler dies beim Messen der Spannung aus. Ist der Solarregler allerdings zB über das EBL an die Batterie angeschlossen, stimmen die Messwerte nicht mehr. Die Adaption von BB wird dadurch auch beeinträchtigt.

Ist kein Solarregler aktiv oder angeschlossen kann die Spannungsmessung in den Einstellungen/Spannungsverstärkung abgeglichen werden.

Ich vermute daher, dass die Ladeleitung vom Solarregler entweder nicht direkt zur Batterie geführt ist oder die Verkabelung eventuell schwach ist (Sicherungen müssen auch alle fest sitzen).

☀️Kai

Tdr01 am 17 Mai 2019 20:13:17

Hallo Kai,

Danke für die Info.
Ob die Ladeleitung vom Regler zur Batterie direkt geführt ist, ist relativ.
Carthago ist so nett und legt die Leitung vom Dach(über dem Kühlschrank) erstmal gaaaaaanz nach vorne um dann wieder zurück zur Batterie zu gehen.
Wir reden da mal locker von 10mtr, wahrscheinlich mehr.

Gruß
Thomas

Solarcomputer am 19 Mai 2019 14:03:35

Solarcomputer hat geschrieben:Mit Votronic Triple am Eingang des BlueBattery müsste sowohl der Solar, als auch der Booster mit der V302 Beta angezeigt werden. Feedback von einem Triple Besitzer wäre dazu interessant (gerne auch per Nachricht).

Inzwischen habe ich Feedback bekommen, dass die Informationen Starterbatteriespannung, Bordbatteriespannung und Ladestrom vom Triple mit der Beta App und Firmware V302 angezeigt werden. Damit ist dann für Triple Besitzer das alles ohne Hardwareänderung direkt nutzbar

☀️Kai

Wolfram01 am 22 Mai 2019 18:13:30

Moin Moin,
ich bin ja begeistert was da so entwickelt wird. Super.
Da ich so einen Batterycomputer gern einbauen würde habe ich noch ein paar Fragen.

Ich habe einen Solarregler und einen Ladebooster von Votronic.
Wird das letzt auch getrennt angezeigt?
Weiter oben kann ein Hinweis das es eines „ internem Umbau“ bedarf.
Wird dieser Umbau jetzt in neue Geräte umgesetzt?

Der BC soll in den Sitzkasten (Duc 230) vom Beifahrer.
In dem Sitzkasten ist die Batterie und der Ladebooster verbaut.
Oben drauf kommt noch die Drehconsole vom Sitz.
Es ist also ein mehr oder weniger geschlossener Blechkasten.
Wenn ich den BC in den Kasten einbaue, kommt dann noch ein ausreichendes Signal vom BC?
Hier ein Bild vom Kasten ohne Dreghconsole.



Gruß
Wolfram

Inselmann am 22 Mai 2019 19:09:37

Mein BB ist auch im Blechkasten des Sitzes. Geht ohne Problems, selbst 6m weit ins Haus. Aber erst seit den letzten Firm und Software Updates. Vorher wars zum Teil schwierig.

Wolfram01 am 22 Mai 2019 19:51:18

Moin,
das hört sich schon mal Klasse an.
Hast du auch eine Drehconsole drauf?
Kann der LB nicht stöhren?

Gruß
Wolfram

Solarcomputer am 23 Mai 2019 21:40:51

Bei mir, wie viele andere auch, habe ich das in der Drehkonsole eingebaut. Das Bleck, Akku etc. schatten die Bluetooth Signale etwas ab, es bleiben aber noch genug Öffnungen, Reflektionen übrig, damit das Signal im und im Nahbereich das Wohnmobils empfangen werden kann. Der Empfangsbereich ist damit etwas eingeschränkt, reicht aber für die Anwendung vollkommen aus.

☀️Kai

Wolfram01 am 23 Mai 2019 23:01:03

Hallo Kai,
super dann kann ich ja beruhigt bestellen.
Kannst du mir sagen wie weit du mit der entwicklung bezüglich des auslesens von Ladebooster und Solarregler bist?
Du erwähntest, das da was im innern geändert werden muss.

Gruß
Wolfram

Solarcomputer am 23 Mai 2019 23:42:46

Hallo Wolfram,

Einige Prototypen mit Ladebooster laufen bereits, die Hardwareänderungen sind minimal. Die Firmware ist noch im Beta-Test, die IOS App wird derzeit angepasst. Sobald das stabil steht, kann die Entwicklung auf Android starten.

Sorge bereitet mir das „Nachrüsten“, da das austauschen des Gerätes bei vielen nur mit Besuch (und Kosten) einer Werkstatt einher ginge. Ein ansteckbarer intelligenter Adapter wäre dafür die Lösung (technisch realisierbar), hier stellt sich mir die Frage nach dem Bedarf.

Neue Geräte können bereits auf Nachfrage, Wunsch vorbereitet und mit passenden Anschlüssen geliefert werden. Den Umbau/Umtausch stelle ich demnächst online.

☀️Kai

Wolfram01 am 24 Mai 2019 12:36:46

Moin Kai,
ich würde da nicht an Bedarf sondern eher an den Mehrwert denken.
Das nachrüsten würde ich erst bei fehlerfreien Betrieb angehen und nur bei Bedarf.
Wenn das mit einem reinem Adapter (Hardware) möglich ist wär das natürlich der goldene Weg.
Wenn dafür eine Änderung an dem BB selber notwendig ist ........

Ich nehme meinen auf jeden Fall mit der Option für zwei Geräte.
Egal ob das jetzt schon vollständig mit Leben gefüllt ist oder nicht.
So wie du Probleme angehst bin ich bin da sehr zuversichtlich das du das schnell umsetzen wirst.
Nur das es immer auf iOS als erstes läuft ärgert mich ein wenig aber nur ein wenig.

Gruß
Wolfram

geralds am 25 Mai 2019 12:07:13

Wolfram01 hat geschrieben:Moin Kai,
ich würde da nicht an Bedarf sondern eher an den Mehrwert denken.

Gruß
Wolfram


Mal vorweg, ich finde es bewundernswert, was Kai hier auf die Beine stellt.

Der zitierte Satz von Wolfram hat mich allerdings nachdenklich gemacht.
Es kann sicher nützlich sein, einen BC zu haben, der den Ladezustand eines Akku´s möglichst realistisch angibt, insbesondere bei LI-Akku´s.

Aber ich frage mich, in wie fern ist es interessant zu wissen, wie hoch der jeweilige Anteil der Ladeströme von Lima und Solar ist?
Wenn ich nicht fahre, weiss ich, dass der Ladestrom vom Solar kommt. Wenn damit der Akku nicht voll wird, muss ich eventuell an eine Steckdose.
Wenn ich den Ladestrom vom Solar wissen will, schaue ich auf die meist vorhandene Anzeige oder vielleicht auf eine Smartfonanzeige. (Habe ich auch in der ersten Zeit nach der Installation der Solaranlage gemacht, inzwischen nur noch selten.)
Auch die nette Statistik - was sagt die aus? War in den vergangenen Tagen der Bedarf so niedrig das die Solaranlage nicht mehr eingespeist hat oder war zu wenig Sonne? War das Wetter nicht so gut dass ich TV / Computer mehr genutzt habe, habe ich vielleicht meine E-Bikes geladen?
Mir ist nur der aktuelle Ladezustand des Akku´s wichtig.
Danach muss ich eventuell mein Verhalten ausrichten. Mein Solarregler zeigt mir auch den Tagesertrag des vergangenen Tages an. Den habe ich genau 1x angeschaut um den Verbrauch des nicht genutzten Womo´s (Winterlager) zu ermitteln. (Waren 7Ah pro Tag).
Auch den Strom von der Lima zum Li-Akku habe ich nur 1x ermittelt, um zu entscheiden brauche ich einen Booster oder nicht und mit welchem Ladestrom kann ich bei einem relativ weit entladenen Akku rechnen.

Vielleicht denke ich da zu einfach, ich sehe die "netten" Zusatzfunktionen des BB eher als "nice to have" an. Ein Männerspielzeug halt.
Ich habe mir bei der Anschaffung des Womo´s über das Thema Akku, Solaranlage, Bedarf Gedanken gemacht. Heraus gekommen ist 360Wp Solar (mit fest installierter Anzeige) und inzwischen ein Li-Akku mit 220Ah. Kein Booster, kein BC. Die serienmäßig vorhandenen Spannungsanzeigen von Starter- und Aufbaubatterie reichen mir.
Den BlueBattery würde ich vielleicht einbauen, wenn ich darüber auch die AES Steuerung für den Küli realisieren könnte.
Aber ein SOC abhängiges Relais hat das Gerät leider nicht. Bisher habe ich die AES Steuerung über ein Relais mit spannungsabhängigen Schaltschwellen realisiert. Geht auch bei dem Li-Akku erstaunlich gut.

Nicht falsch verstehen, dies soll keine Kritik am BB sein. Es sind nur meine Gedanken zum "Mehrwert" all der Zusatzfunktionen.
Noch dazu wenn sich manche dann auch noch über die Genauigkeit und Plausibilität der Anzeigen Gedanken machen und auch noch die Nachkommastellen anschauen. :D

Zumindest helfen die Zusatzfunktionen die Neugierde zu befriedigen - und das ist ja auch schon was.

Gruß Gerald

Inselmann am 25 Mai 2019 12:19:52

Gerald, :top:

andwein am 25 Mai 2019 15:01:38

geralds hat geschrieben:...Mal vorweg, ich finde es bewundernswert, was Kai hier auf die Beine stellt. Aber ich frage mich, in wie fern ist es interessant zu wissen, wie hoch der jeweilige Anteil der Ladeströme von Lima und Solar ist? Gruß Gerald

Wie du schon sagtest: Ein Männerspielzeug, aber zugegeben ein nettes.
Wenn man allerdings das Thema: saubere Einstellungen nimmt und den Solarregler und den Booster mit einbezieht, wenn man an die vielen App-Versionen denkt, dann ist das für viele Womobesitzer kein Spielzeug mehr sondern blanke Herausforderung. Die Anzahl der fragenden Beiträge zeigt halt den wunden Punkt all diesen Fortschrittes: ohne saubere Grundlage und Einarbeitung ist die Vielzahl der Parameter und deren Einflußnahme in das Messergebnis nicht mehr nachvollziehbar und damit ist auch das Messergebnis unklar.
Nur meine Meinung, ich bin zwar Elektroniker, aber ich gehöre beim Womo zur analogen Anzeigeinstrument-Generation
Gruß Andreas

Wolfram01 am 25 Mai 2019 17:59:01

Moin Moin,
ich bin da vollkommen tiefenentspannt.
Kann eure Einwände/Ergänzungen aber vollkommen nachvollziehen.
Ich sag mal so. Wenn ich mir schon so ein Gerät kaufe lege ich in der Regel großen Wert auf Service.
Bei Kai noch nicht erlebt, das da mehr wie zwei Tage vergangen sind ohne das auf Fragen oder Problemen geantwortet worden ist.
Ist nicht unbedingt die Regel. Also schon mal alles gut.

Ich kann natürlich auch ein Gerät für 50€ kaufen und da genaue Werte erwarten. Geht auch. Nur ob es die Erwartungen dann auch erfüllt?
Also nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Oder frei nach dem Motto „wer billig kauft kauft zweimal“.

Ich kann natürlich auch nur das Voltmeter in dem Fahrzeug nutzen. Klebe mir irgendwo einen Zettel hin mit den ca. Werten vom Ladezustand und gut ist.
Geht auch. Habe ich große Reserven oder stehe in der Regel an Landstrom reicht das völlig.

Der Einwand zu den Einstellungen ist nicht von der Hand zu weisen.
Aber Ich sag mal so.
Wenn ich eine Gerät kaufe von dem ich genaue Werte erwarte kann ich nicht erwarten, das es ohne Eingabe der Werte der Batterie funzt.
Kaufe ich mir eine Gerät das diese Werte nicht benötigt kann ich auch keine genauen Werte erwarten. So simpel sehe ich das.
Ich kann auch nicht von einem Voltmeter erwarten das es mir die Restamper anzeigt.
Aber Vielleicht gibt es da ja mal ein Down grad der Anzeige. Oder gibt es die schon?!

Wir haben eine 100A SUPER DUPA Bleikristallbatterie und eine 100W Solaranlage.
Die tolle Batterie hat klare Vorgaben was das laden angeht.
Geht das Ding über den Jordan erhoffe ich mir mit dem BB Beweise liefern zu können, das ich die Vorgaben eingehalten habe. Ob das dann hilft sei mal dahingestellt.
Das ist schon mal ein Grund für den BB.

Zweitens sind wir mit den 100A Batterie und der 100W Solaranlage nicht gerade im Überfluss mit Energie gesegnet.
Mit dem BB erhoffe ich mir klare Werte zu Ladezustand um gut abschätzen zu können ob man einen Ausflug zum nächsten Ziel lieber gleich angeht oder doch noch einen Tag auf dem schönen Stellplatz verweilen kann. Wir wollen ja soweit wie möglich nur frei stehen.

Dann vertraue ich auf die Qualität des BB und den Entwicklern.
Ich habe noch nichts schlechtes über den BB gelesen. Und alles was man sich nur vorstellen kann schwirrt auch bei Kai im Kopf rum.
Also ein Jungbrunnen für alle die gern so ein Spielzeug haben wollen.

Klar kann man sich so ein Gerät sparen. Logisch.
Wenn die Batterie alle ist, hilft ein BB auch nicht weiter. Auch Logisch …. Aber es ist doch toll eins zu haben. Oder nicht?
Hier ein bisschen messen und da ein wenig grübel und dann AHHHHhhhh Cool.
Also sich das ganze ganz entspannt anschauen und sich an der Freude derer erfreuen die begeistert sind.

In diesem Sinne
Wolfram

PS.
Cool wär es wenn der BB auch noch ein Signal für einen Mindeststand ausgeben würde. Natürlich nur zur Tageszeit.
Man will ja nicht in der Nacht geweckt werden.

Bodimobil am 25 Mai 2019 19:18:08

Man kann einen einfachen BC nehmen bei dem man nicht viel außer Peukert und Kapazität einstellen kann, oder einen bei dem man wer weiß was einstellen kann. Die vielen Parameter sugerieren eine größere Genauigkeit, aber nur wenn man alles richtig einstellt. Am Ende bleibt aber ein große Ungenauigkeit die alle BC haben. Das ist die Kapazität. In der Anleitung meines Votronic BC steht, man soll je Betriebsjahr 10% abziehen. Jedem sollte klar sein, dass das eine sehr grobe Faustregel ist. Davon ausgehend kann man sich vorstellen, dass man mit der Kapazität schnell mal 20% daneben liegen kann. Oder wer macht mindestens jährlich eine richtige Kapazitätsmessung? Diese Ungenauigkeit angenommen macht es für mich keinen Sinn Parameter einstellbar zu machen die das Ergebniss um 1-2% genauer machen. Stattdessen sollten die sogenannten Fachleute die eher unbedarften Nutzer lieber öfters darauf hinweisen, dass ein BC ein Schätzeisen bleibt. Die Restkapazität wird im besten Fall nur mit +- 10%, in schlimmeren Fällen bei ungenauer Kapazitätsangabe und länger zurückliegender Synchronisation mit viel größeren Ungenauigkeiten angezeigt. Und das hat nichts mit der Qualität des BC, der Messmethode oder der Anzahl der einstellbaren Parameter zu tun.
Nur meine Meinung nach 2 Jahren Nutzung eines BC.

geralds am 25 Mai 2019 19:48:28

Wolfram01 hat geschrieben:
Also sich das ganze ganz entspannt anschauen und sich an der Freude derer erfreuen die begeistert sind.

In diesem Sinne
Wolfram



Hallo Wolfram,

Du kannst sicher sein, das tue ich. Aber halt auch ein wenig amüsiert.
Ich bin auch weder gegen einen BC und schon gar nicht gegen den BB von Kai. Er hat viel dafür getan, das sein Gerät möglichst genau arbeitet. Man muss sich natürlich darüber klar sein, dass der Ladezustand nicht direkt gemessen werden kann, sondern eigentlich nachgebildet, simuliert wird. Und jede Simulation ist natürlich auch von einer möglichst genauen Einstellung der Parameter abhängig.

Da ich meist frei stehe oder wenn mal auf Stellplätzen, dann in der Regel ohne mich an eine Stromsäule anzuschließen, habe ich mein Womo im Verhältnis zu meinem Verbrauch mit üppig Solar und Akku-Kapazität ausgerüstet.
Ich habe auch zu meinen Blei-Zeiten keinen Zettel mit Spannungswerten für die Abschätzung der Akku-Kapazität gebraucht. :D
Ob das an den vielen Jahren, die ich mit Womo´s unterwegs bin oder an meiner Ausbildung als E-Ing. liegt oder beidem, keine Ahnung.
Jedenfalls reichen mir persönlich die vorhandenen Anzeigen zusammen mit dem Wissen was ich in den letzten Tagen in etwa entnommen habe, und was in etwa nachgeladen wurde. Wenn man genug Reserven hat, kommt es ja auch nicht auf die letzten 10-20% an. :)

Viel Spass mit Deinem BB!

Gruß Gerald

Solarcomputer am 25 Mai 2019 21:06:17

Bodimobil hat geschrieben:... Diese Ungenauigkeit angenommen macht es für mich keinen Sinn Parameter einstellbar zu machen die das Ergebniss um 1-2% genauer machen.

Wenn man einen Batteriecomputer auf die Berechnung des SOC reduziert, ist die tatsächliche Batteriekapazität wohl der grössere Fehler. Aber was nützt es einem einen ganz genauen %-Wert oder Ah zu haben, wenn man nicht weiss, was der Verbrauch, Ertrag, etc. im Vergleich dazu ist? Ich für meine Seite bin eher daran interessiert wieviel ich Verbrauche und wieviel Energie rein kommt, dann sehe ich schnell, ob bei dem Verbrauch meine Batterie mithalten oder eben nicht. Auf die %-Anzeige könnte ich von meiner Seite her verzichten (die ersten Versionen der App hatten das auch nur ganz klein in der Ecke), auf vielfachen Wunsch der Nutzer ist es dann dominant und größer geworden.

Daher ist bei einem BC nicht der SOC so sehr wichtig, sondern eben Verbrauch, Ladung möglichst getrennt in (Land/Motor/Solar) anzeigen zu können. Diese Werte haben mit der Kapazität und dem resultierenden SOC "nichts" zu tun, sondern sind an sich Aussagekräftig, dienen dazu den Bedarf und das Vermögen der Anlage besser zu verstehen. Die meisten Nutzer erwarte jedoch einen genauen Füllstand, ich hoffe mit dem BB etwas dazu beizutragen, das Augenmerk mehr auf den Verbrauch und Ertrag zu legen.

☀️Kai

Tinduck am 25 Mai 2019 23:09:46

Möchte ergänzen: für mich ist einer der wichtigsten Funktionen eines eher komplexen BC wie dem BB, dass man durch vielfältig differenzierte Anzeigemöglichkeiten und dadurch, das alles aufgezeichnet wird, enormes Potential bei der Fehlersuche im el. System hat.

Da hilft einem eine tumbe %-Anzeige nicht wirklich weiter, genauso wie eine reine Spannungsanzeige.

Und ja, der BB ist in seiner Komplexität für manche Anwender vielleicht recht fordernd (wobei da in Zukunft sicher noch vieles denkbar ist und dazukommt). Dafür aber ziemlich universell einsetzbar und top supportet. Den kann man auch mit ins nächste Womo nehmen, selbst wenn da komplett andere Komponenten verbaut sind.

bis denn,

Uwe

egocogito am 26 Mai 2019 06:28:06

Ich finde es spannend, dass die vielen Features des BB „kritisiert“ werden, aber gleichzeitig betont wird, dass ein integrierter AES-Anschluss nicht schlecht wäre :-).

geralds am 26 Mai 2019 10:26:07

egocogito hat geschrieben:Ich finde es spannend, dass die vielen Features des BB „kritisiert“ werden, aber gleichzeitig betont wird, dass ein integrierter AES-Anschluss nicht schlecht wäre :-).

geralds hat geschrieben:Nicht falsch verstehen, dies soll keine Kritik am BB sein. Es sind nur meine Gedanken zum "Mehrwert" all der Zusatzfunktionen.
Gruß Gerald

Hallo egocogito,
scheinbar ist es schon nicht erwünscht sich eigene Gedanken zum Mehrwert der Zusatzfunktionen zu machen, die dann auch noch nicht mit denen von Kai übereinstimmen.

Ich habe auch ausdrücklich geschrieben das es keine Kritik sein soll.

Mal angenommen ich fahre zu einem Stellplatz und schließe mich dort an eine Stromsäule an. Am nächsten Tag sehe ich, dass die nachgeladene Kapazität zu 50% aus der Lima, zu 30% aus Solar und zu 20% aus dem Netzgerät stammt. (Habe hier mal % genommen, hätte auch beliebige Ah Zahlen nehmen können). Welche Erkenntnisse ziehe ich daraus? Wenn ich mir vor dem Einbau der Ladequellen Gedanken zu meinem Nutzungsverhalten und dem Energiebedarf gemacht habe und entsprechend dimensioniert habe, meine ich, die Werte bringen mir kaum einen Nutzen. Sie sind zudem vom Ladezustand des Akku´s abhängig und selbst kleine Unterschiede in den Ladekurven bzw. Ladeendspannungen und dem Spannungsabfall der Leitungen können die Werte zu Gunsten des einen Gerätes und zu Lasten eines anderen Gerätes verschieben.

Zudem habe ich nicht von einem AES-Anschluss, sondern von einem SOC abhängigen Relais gesprochen. (Den man dann auch für die AES-Funktion, oder was anderes benutzen könnte.)
Ich verstehe auch nicht den Zusammenhang / Widerspruch zu den erwähnten Zusatzfunktionen.

Im übrigen haben BC von
Victron
Votronik
Büttner
inomaic
Philippi
ein solches Relais. Scheint also nicht so unüblich zu sein.

Gruß Gerald

egocogito am 26 Mai 2019 10:56:47

Warum wohl habe ich das Wort kritisieren unter Anführungszeichen gesetzt?

Aber okay, wenn es besser verstanden wird, dann ersetze ich „kritisieren“ durch anregen.

Was wollte ich mit meinem Posting sagen? Jeder findet andere Eigenschaften bei einem Ausrüstungsteil für wichtig und erforderlich.......allerdings die Eierlegende zu kreieren wird niemandem gelingen. Und ob man es jetzt SOC-abhängiges Relais bezeichnet oder als AES-Anschluss, wird eher nicht kriegsentscheident sein.

Also, nichts für ungut und schönen Sonntag noch.

Solarcomputer am 29 Mai 2019 00:35:28

Hallo Zusammen

Inzwischen ist eine neue Beta Version 1.0.592 unter iOS verfügbar. Die darin enthaltene Firmware konnte stabilisiert werden, d.h. Inzwischen läuft das zusammen mit einem angeschlossen Booster (oder Triple) dauerhaft.

Die neue Firmware zeichnet auch die Booster-Werte, wie zB die Starterbatteriespannung, in den Tageslog. Somit bekommt man in der Tagesansicht Bordspannung, Starterspannung, Ladestrom zusammen dargestellt. Das sah dann zB mit Kühlschrankbetrieb heute Nacht so aus:


Die Firmware berechnet auch die Boosterladung täglich in Ah. Den Einbau in den Tagesmix unter Land/Motor hebe ich mir für die nächste Beta auf - jetzt erstmal schauen wie wir Android damit beflügeln können.

jokerFG am 04 Jun 2019 07:04:41

Moin Kai,
hier mal eine kleine Rückmeldung nach unserem fünftägigen Ausflug. Bis jetzt läuft alles zu "meiner" Zufriedenheit. Klasse! Keine Spitzen, kein "Einschlafen", keine " wir vergessen den Mix zurückzusetzen bei 24:00Uhr.
Wieder zu Hause, guck ich natürlich wieder vom Balkon was der BB macht. Gestern Abend fiel mir auf, wenn Daten über Bluetooth auf einer Strecke von ca. 35 Metern übertragen werden, fehlt kurzzeitig ein kleiner Abschnitt (das was ich immer mit einschlafen bezeichnet habe), wird aber innerhalb von 10s nachgetragen... war heute früh auch der Fall. Also dürfte dieser Einschlaf-Fehler irgendwie mit der Übertragungsstrecke zusammenhängen.
Aber, heute früh nach dem Update der Beta-App kam dies zustande...



Motor/Land ist ein Balken vorhanden, aber Null
Und wenn ich ehrlich bin, die kleinen Bildchen verwirren mehr als das man einen schnellen Überblick bekommt. Das ist aber meine persönliche Meinung. Die alte Darstellung ist eindeutig übersichtlicher! Das "Kind" im Mann, kommt bei mir auch öfters vor :) , aber für die Übersichtlichkeit würden mir die Überschriften und die kleinen Kästchen voll zureichen... :ja:

Solarcomputer am 04 Jun 2019 08:50:53

Hallo JokerFG

die Übertragung der Historie (Log) und der letzten 24-Stunden (Tageswerte) dauert ein paar Sekunden. Damit du jetzt auf diese Übertragung nicht erst warten musst, werden sofort die aktuellen Messwerte angezeigt und im Hintergrund die Log und Tageswerte ergänzt. Ich fand es äussert störend, zuerst eine Sanduhr zu zeigen und dann erst die Messwerte :ja:

Die Darstellung Mix mit den "bunten" Bildzeichen ist daher entstanden, weil sonst zuviel Text in der Beschriftung der Balken war. Das führte zB beim iPhone 5 zu übereinander geschobenen Text. Daher der Gedanke dies mit den Bildzeichen zu ersetzen und die Textbeschreibung in die Sprechblase zu verlegen. Zu überlegen ist die Bildzeichen und Farblegende unten ganz wegzulassen und nur Farbe/Text zur Erklärung der Messwerte in der Sprechblase zu belassen. Die gezeigte Version ist eine Entwicklungsversion (Beta) und Feedback dazu ist willkommen, Danke.

☀️Kai

IchBinsWieder am 04 Jun 2019 12:19:37

Solarcomputer hat geschrieben:.... Ich fand es äussert störend, zuerst eine Sanduhr zu zeigen und dann erst die Messwerte :ja:

mir wäre die Sanduhr lieber, denn das hätte vielleicht verhindert, dass bei mir die Daten vom 4.5-12.5 sich als Duplikat ebenfalls am 13.5-21.5 darstellen. Kein Beinbruch, aber ist so.

Solarcomputer hat geschrieben:Die Darstellung Mix mit den "bunten" Bildzeichen ist daher entstanden, weil sonst zuviel Text in der Beschriftung der Balken war. Das führte zB beim iPhone 5 zu übereinander geschobenen Text. Daher der Gedanke dies mit den Bildzeichen zu ersetzen und die Textbeschreibung in die Sprechblase zu verlegen.

und dafür bin ich sehr dankbar ;)

Als ich gestern beim Reifenhändler warten musste, habe ich mir längere Zeit den Solarertrag angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Erfassung der Solarspitzenleistung seeeehr träge ist. Steht dort z.B. 190Watt kann man etliche Sekunden betrachten wie der Wert unterschiedlich überschritten wird, aber nicht erfasst wird. Der Wert tanzte aufgrund von Wolken immer deutlich über 200W, aber da er nicht konstant war, blieb es bei 190Watt. Macht es in so einer Situation immer den zweithöchsten Wert zu nehmen?

Solarcomputer am 06 Jun 2019 19:46:03

IchBinsWieder hat geschrieben:Dabei ist mir aufgefallen, dass die Erfassung der Solarspitzenleistung seeeehr träge ist. Steht dort z.B. 190Watt kann man etliche Sekunden betrachten wie der Wert unterschiedlich überschritten wird, aber nicht erfasst wird.

Das ist gewollt so. Der Spitzenwert der Solarleistung wird extra "gefiltert", damit kurze Pulse nicht direkt durchschlagen. Der Filter ist ein Mittelwert der ca. letzten 10 Messwerte. Damit bekommt man realistischere Tageshöchstwerte und nicht nur eine 2-Sekunden-Spitze.

☀️Kai

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solarregler Büttner 230 ppt
Wie Victron Smart Solar mit Bluetooth und App verbinden?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt