Caravan
motorradtraeger

Kühlschranklüfter für Thetford


dieterk am 31 Dez 2016 14:58:18

Hallo,

in meinem Carado ist ein Kühli von Thetford verbaut, N3112 meine ich heisst das Teil.
Hat natürlich wie jeder Absorber im Hochsommer Probleme mit dem Kühlen.
Im Frühjahr will ich mir vor der ersten Ausfahrt einen Lüfter einbauen, und zwar

--> Link

Soll ich den nun unten einbauen zum Reinblasen oder oben zum Rausblasen?
Gibt es da Erfahrungen was besser ist? Oder je nach örtlicher Gegebenheit, da unten evtl. die Zündung mit Flamme stört, bzw. beim Reinigen der Zündung das Teil hindert.

Gruß
Dieter

Anzeige vom Forum


Inselmann am 31 Dez 2016 15:09:58

Meiner Meinung nach sollte ein Lüfter so eingebaut sein das die Luft direkt durch die Finnen des Kondensators muss. Als auch das ein oder andere Luftleitblech kann da hilfreich sein um den Luftstrom entsprechend zu leiten.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

dieterk am 31 Dez 2016 17:10:48

Hallo,

war ja eigentlich nicht die Frage :eek:

Ein Luftableitblech oben hat der Carado, schräg Richtung "Ausgang".
Bei der Einbauanleitung des Titan-Lüfters steht , dass das Emblem, also die Schrift mittig auf den Lüftern nach aussen zeigt, wenn man die Lüfter unten einbaut, also Frischluft reindrückt. Wenn man ihn oben reinbaut natürlich umdrehen, d.h. man sieht den Lüfter von "hinten".
Meine Gedanke: haben die sich dabei was gedacht?
Oder Zufall?

Ich für mich hätte nämlich ohne zu überlegen das Teil oben hingebaut, da dort wirklich nichts ist hinter der Öffnung. Dort kann das Teil dann die warme bzw. heisse Luft direkt rausblasen.
Ausserdem kommt man von dort direkt seitlich direkt in den Spülenschrank und dann vorn an die Blende um das Bedienteil zu installieren, direkt neben der 12V-Steckdose, die man anzapfen könnte.

Gruß
Dieter

Anzeige vom Forum


Mann am 31 Dez 2016 17:31:55

[quote="dieterk"]


saugen oder blasen ist relativ egal, die Luft muss bewegt werden, ich würd ihn da hinbauen wo es für dich vorteilhafter ist, also oben.
mein Lüfter ist grad heute gekommen, er wird wieder relativ mittig zwischen den 2 Gittern eingebaut ( neues Womo)

Guten Rutsch

Wickinger am 31 Dez 2016 19:52:28

Ich habe bei einem großen Kühlschrank den Gleichen als120er oben eingebaut. Eine Blende eingesetzt bei der die Lüfter ausgeschnitten sind damit dieser keine Nebenluft zieht und die Kühlleistung war gleich viel besser. Man merkt richtig wie oben die warme Luft rausströmt. In der kalten Jahreszeit bleibt die Blende drin und der Lüfter aus. Kühlt auf niedriger Stufe super und brauche keine Winterabdeckung für das Schutzgitter. Unter komme ich auch besser an die Elektrik.

dieterk am 31 Dez 2016 20:36:28

Hallo,
was für eine Blende?
Ich habe die normalen Lüftungsgitter, da ist hinter der Abdeckung noch ein Moskitoeinsatz, Größe der Abdeckung, Maße 48 x 18

--> Link

Gibt es da Blenden, oder hast Du Dir eine gebastelt, die hinter das Gitter kommt?

Gruß
Dieter

Inselmann am 31 Dez 2016 20:41:28

dieterk hat geschrieben:Hallo,

war ja eigentlich nicht die Frage :eek:



???
siehe obige Frage "Gibt es da Erfahrungen was besser ist?"

Basierend auf meine eigenen Versuche habe ich dir meine Meinung dazu mitgeteilt.
Tut mir wirklich leid wenn es nicht das ist was du hören möchtest.

Mit einfach unten reinblasen oder oben absaugen isses nicht immer getan.

dieterk am 31 Dez 2016 21:02:28

Jetzt auch mal ohne Hallo und so :)

Das es noch andere Sachen gibt, wie Luftleitblech und sonstiges dass Auswirkungen hat, ist mir schon bewusst.

Die Frage war lediglich ob es mehr Sinn unten macht oder oben.

Ich machs oben, Thema erledigt.

Nichts für ungut.
Scheint egal zu sein. Dann mach ichs oben, weil besser zu realisieren (siehe letzten Beitrag von mir).
Eventuell nötige oder sinnvolle Verbesserungen können dann bei Bedarf noch nachgerüstet werden.

Wickinger am 01 Jan 2017 00:04:01

Ich habe mir selber so eine Blende zugeschnitten, sie wird hinter das Gitter in die Öffnung geklemmt.

LongJohn am 01 Jan 2017 08:55:51

Hallo

Ich habe mir auch eine Blende mit zweit Lüfter selbergebaut.
Diese setze ich aber nur bei Bedarf mit Klettband ein.
Ein Festeinbau würde die Zirkulation bei normalen
Temperaturen stören, oder ein läuft immer mit.

LongJohn

Ulf_L am 01 Jan 2017 10:37:18

Hallo

Wegen den Abgasen des Kühlschranks würde ich eher das Absaugen vorziehen, als das Reinblasen. Was allerdings wirklich sinnvoll sein könnte ist eine Blende um den/die Lüfter, damit die auch wirklich die Luft von innen nach außen befördern.
LongJohn, könntest Du ein Foto von deiner Lösung einstellen ?

Gruß Ulf

Garmin1234 am 01 Jan 2017 10:51:22

Bei unerem vorigen Chausson haben wir auch einen Lüfter der saugt nachgerüstet, war ein Wahnsinnsunterschied zu vorher. Die Kühlung war um vieles besser, sogar wenn die Kühlschrankseite in der prallen Sonne gestanden ist. Nur der Lärm war irgendwie störend (in der Nach), dh. ich würde wenn ich das beim neuen auch mache schauen dass ich sehr leise Lüfter bekomme.

Wickinger am 01 Jan 2017 11:46:56

Den Lüfter von Titan hört man bei mir auch Nachts nicht.

Scout am 01 Jan 2017 13:44:38

Zu den Leitblechen.
Das obere Leitblech bringt Vorteile wenn kein Lüfter montiert ist. Es begünstigt die Strömung der warnen Luft nach außen.

Mit Lüftern bringt das obere Leitblech keine Vorteile, weil der Lüfter die warme Luft direkt ansaugt.

Die angesaugte Luft soll durch den Wärmetauscher (WT) strömen und die Wärme abführen. Die Luft wählt allerdings den Weg des geringsten Widerstandes. Dadurch geht ein Teil der Luft nutzlos als Falschluft am WT vorbei. Je größer der Abstand zwischen WT und Wand ist, je mehr Falschluft geht am WT nutzlos vorbei. Eine untere Leitwand kann den Kühleffekt wesentlich verbessern.

--> Link --> Link

Hier eine Beschreibung zur Wirkung einer Leitwand.
--> Link

Garmin1234 hat geschrieben: Die Kühlung war um vieles besser, sogar wenn die Kühlschrankseite in der prallen Sonne gestanden ist.

Wenn das obere Lüftungsgitter nicht entfernt ist und die Sonne nicht direkt auf die Lamellen des WT scheint, hat die Sonne keinen Einfluss.

Gruß
Scout

Garmin1234 am 01 Jan 2017 22:41:12

Das mit "keinen Einfluß" hab ich aber anders erlebt, und die Gitter waren alle original verbaut.
Außentemperatur um die 30 Grad und die rechte Seite (Kühlschrankseite) in der Sonne ==> Bier und alles andere lauwarm. Als wir dann das Womo umgedreht haben, war der Kühlschrankinhalt dann am nächsten Tag wenigsten ein wenig kühler (Aussentemperutur war die selbe). Der selbe Stellplatz ein Jahr später in Sizilien wieder rechts in der prallen Sonne bei ca. 30 Grad aber mit Zusatzlüfter ==> Bier und alles andere war kalt.
Vielleicht wars auch nur weil die Wand von der Sonne ziemlich heiß war, aber von wo die Sonne kam hatte bei uns definitiv einen Einfluß auf die Temperatur im Kühlschrank.
Beim neuen Dethleff möchte ich zuerst einmal testen wie gut der Kühlschrank ist. Aber vermutlich kommt auch hier ein Lüfter rein, aber es sollte wie schon geschrieben ein leiserer sei .

b0tti am 01 Jan 2017 23:33:50

Zu dem Thema gibt es fast philosophische Ansichten. Der physikalischen Eigenschaft, daß warme Luft nach oben strömt, habe ich den gleichen Lüfter, allerdings mit 120mm saugend hinter die obere Blende gebaut. Er ist selbst nachts nicht zu hören und zieht schon ordentlich "heiße" Luft aus dem Schacht. Zumal man ihn ja, dank Steuerung, auch manuell, ganz langsam, laufen lassen kann.

Scout am 01 Jan 2017 23:48:00

Garmin1234 hat geschrieben: Außentemperatur um die 30 Grad und die rechte Seite (Kühlschrankseite) in der Sonne ==> Bier und alles andere lauwarm. Als wir dann das Womo umgedreht haben, war der Kühlschrankinhalt dann am nächsten Tag wenigsten ein wenig kühler (Aussentemperutur war die selbe).

Ich hätte etwas genauer formulieren müssen. Meine Aussage gilt für einen Betrieb mit Lüftern. Ohne Lüfter kann es anders aussehen.
Der selbe Stellplatz ein Jahr später in Sizilien wieder rechts in der prallen Sonne bei ca. 30 Grad aber mit Zusatzlüfter ==> Bier und alles andere war kalt.

Das lag daran, dass mehr Luft durch den Wärmetauscher gepumpt wurde.
Wir hatten eine ähnliche Erfahrung mit der Wirkung der Leitwand und Lüfter.
Wir sind in Portugal über eine Holperstrecke zu einem Stausee gefahren und haben dort einige Tage verbracht. Nach der ersten Nacht war die Butter weich und das Bier lauwarm, obwohl die Lüfter immer gelaufen sind. Die Leitwand, eine 3 mm Hartfaserplatte hatte sich gewölbt und war heruntergefallen. Ich habe zur Versteifung eine Holzleiste angeschraubt und wieder auf die Halterung gelegt. Am nächsten Tag war die Butter wieder hart und das Bier schön kühl. Ich war selbst überrascht wie gewaltig der Unterschied war.

Über die Auswirkung der Sonneneinstrahlung gibt es hier eine Untersuchung. --> Link

Gruß
Scout

deedee am 02 Jan 2017 19:41:12

Ich habe bei mir folgende Erfahrung gemacht:

Die Kühlschrank-Rückwand, also die sichtbaren Rippen, sind bei mir etwa nur 3-4 Cm von der Außenwand entfernt.
Es ist also kaum Platz für ein 'Leitblech'.

Ich benutze einen (einzigen) herkömmlichen 12-V-Lüfter, wie er in einem PC oder so verbaut ist, bei Conrad für 8-10 EUR gekauft.
Den baue ich NICHT fest ein, weil der dann, sollten die Temperaturen nicht sonderlich hoch sein, ständig den Luftaustausch hinter dem Einlass- oder Auslassgitter behindern würde. Ich befestige den Lüfter jeweils, wenn nötig, mittels 3M-Klettband außen am Gitter und kann ihn abnehmen und auch innen im Auto verwenden.
Wenn es gut warm ist draußen und der Kühlschrank hat leichte Probleme, befestige ich den Lüfter oben vorm Auslassgitter zum ABSAUGEN.
Ist es richtig heiß draußen wird der Lüfter UNTEN vors Gitter geklettet und umgedreht zum REINBLASEN.
ZUERST stelle ich aber den Betrieb des Kühlschranks von Strom auf Gas um. Nur wenn das schon nicht mehr reicht, kommt der Lüfter zum Einsatz.

Hat bis jetzt ganz gut funktioniert.

Hier ist der Lüfter UNTEN platziert und 'bläst' rein.

Garmin1234 am 02 Jan 2017 21:50:18

Wenn ich hier eine Frage stellen darf, würde mich interssieren welche Lüfter ihr verwendet. Am liebsten wäre mir ein fertiger Bausatz mit Regler der gut steuerbar und vorallem leise ist. Der vorige, keine Ahnung was für eine Marke vom Händler verbaut wurde, war zwar fürs Kühlen gut aber zielich laut und die Regelung war Mist. Entweder lauter Dauerbetrieb oder bei Thermostatschaltung, 5 Sekunden ein, dann 5 Sekunden aus, dann wieder ein usw. egal was man eingestellt hat, es wurde nicht besser nur die ein/aus Zeiten haben sich geändert. Das pulsierende Ein und Ausschalten blieb. Da das Wohnmobil aber verkauft ist ist es kein Problem mehr und beim Neuen solls jetzt besser werden, deswegen die Frage.

Scout am 02 Jan 2017 23:01:31

Ich habe 120 mm Lüfter verbaut. Die haben eine Lautstärke von ca. 15 dBA.
Die sind wie folgendermaßen montiert. --> Link
Bei mir laufen die Lüfter immer. Der höhere Energieverbrauch gegenüber einem Schalten über Temperaturschalter ist bei den Batteriekapazitäten unbedeutend.
Außerdem verbessert eine Schaltung der Lüfter den Kühleffekt nicht. Er wird im Gegenteil tendenziell schlechter.

Gruß
Scout
Bildquelle: --> Link

dieterk am 03 Jan 2017 15:46:36

Also,

ich werde das Thema als erste Amtshandlung nach dem Winterschlaf angehen.

Idee ist, unten aufzumachen und erst mal sehen, wieviel Platz von der Außenwand bis zu den Kühlrippen ist.
Dann ein Blech (Alu oder Zink) abkanten und vorbohren, dieses von unten rein und an der Außenwand von innen so anschrauben das die Luft zwingend Richtung Kühlrippen geleitet wird.
Als nächsten oben auf und den Titan Doppellüfter einbauen, da weiss ich noch nicht genau wie es geht, wie und wo genau festschrauben. Zeigt dann die örtliche Gegebenheit. Wie gesagt, z.Zt. steht die Kiste im Carport und schläft.

Werde dies dann auch mal fototechnisch dokumentieren.

Gruß
Dieter

b0tti am 03 Jan 2017 15:51:03

Garmin1234 hat geschrieben:Am liebsten wäre mir ein fertiger Bausatz mit Regler der gut steuerbar und vorallem leise ist.


Alles komplett gäbe es hier --> Link in 3 Gößen A (90mm), B (120mm) und C (140mm). Wir sind damit sehr zufrieden.

dieterk am 03 Jan 2017 22:06:03

Hallo,
genau den kaufe ich mir.
Wie im Eingangsbeitrag geschrieben hat der auch eine Regelung, die man auf manuell, automatisch oder aus stellen kann. Auf manuell kann man dann die Lüftergeschwindigkeit stufenlos regeln.
Gruß
Dieter

Garmin1234 am 03 Jan 2017 23:48:35

Danke, schaue ich mir gleich an.

Wickinger am 04 Jan 2017 12:29:13

dieterk hat geschrieben:Also,

Dann ein Blech (Alu oder Zink) abkanten und vorbohren, dieses von unten rein und an der Außenwand von innen so anschrauben das die Luft zwingend Richtung Kühlrippen geleitet wird.


Das Alublech habe ich mit etwas größere abgekanteter Fläche in den Schacht knapp unter den Kühlrippen eingeklebt, hält super und es gibt keine Löcher.

dieterk am 04 Jan 2017 13:40:36

Wickinger hat geschrieben:Das Alublech habe ich mit etwas größere abgekanteter Fläche in den Schacht knapp unter den Kühlrippen eingeklebt, hält super und es gibt keine Löcher.


Hallo,

ist natürlich noch besser, zumal, man dort ja nicht oder ganz schlecht hinsehen kann.
Was hast Du für einen Kleber genommen?

Gruß
Dieter

Wickinger am 04 Jan 2017 18:34:43

Ich habe eine Katusche Fix All extra stark aus dem Baumarkt genommen.

dieterk am 04 Jan 2017 23:31:21

Supi, danke.
Gruß
Dieter

Beefeater57 am 05 Jan 2017 01:05:31

Ich habe auf dem Boden hinter meinem Kühli zwei PC Lüfter liegend und nach oben wirkend verbaut.An der oberen Lamelle habe ich zwei weitere Lüfter nach draussen wirkend verbaut.Ale Lüfter durch Neoprenwürfel vom Fahrzeug getrennt so das keine Geräusche entstehen können.Die Lüfter werden von Hand geschaltet,das ganze funktioniert sehr zufrieden stellend.Das Prinzip dabei ist durch die unteren Lüfter die heiße Luft nach oben zu drücken wo sie von den oberen Lüftern nach draussen befördert wird,gleichzeitig kann von unten kühle Luft nachströmen.

Bernd

LongJohn am 05 Jan 2017 06:40:22

Beefeater57 hat geschrieben:Ich habe auf dem Boden hinter meinem Kühli zwei PC Lüfter liegend und nach oben wirkend verbaut.

Bernd


Hallo

Wer sich mal damit Beschäftigt -WIE- die Kälte erzeugt wird, baut kein Lüfter unten ein.
In der Heizpatrone mit mit hilfe der Flamme (also Hitze) das Ammoniak aufgeheizt. Wenn
ich jetzt Lüfter unten anbringe kann es sein ( je nach Lage) das ich den Aufheizvorgang, kühle.
Klar geht das, aber das macht kein Sinn.

LongJohn

dieterk am 05 Jan 2017 09:56:44

Hallo,

hm, ich denke mal, LongJohn hat da bestimmmt nicht ganz unrecht.

Und weiter denke ich, mit einem Leitblech unten, dass den Luftstrom Richtung Kühlrippen leitet und oben dann Lüfter die durch den Absaugvorgang für einen stetigen Luftstrom sorgen, ist man gegenüber der Standardversion schon sehr sehr viel besser unterwegs.
Man darf nicht vergessen, es funktioniert ja auch im Standard, außer bei Temperaturen jenseits der 25 Grad, sehr gut.
Daher denke ich, ist die von mir angestrebte Version mehr als ausreichend.

Ich werde dies jedenfalls im Frühjahr angehen und dann auch berichten.

Gruß
Dieter

andwein am 05 Jan 2017 13:40:26

LongJohn hat geschrieben:..Wer sich mal damit Beschäftigt -WIE- die Kälte erzeugt wird, baut kein Lüfter unten ein. In der Heizpatrone mit mit hilfe der Flamme (also Hitze) das Ammoniak aufgeheizt. Wenn ich jetzt Lüfter unten anbringe kann es sein ( je nach Lage) das ich den Aufheizvorgang, kühle. Klar geht das, aber das macht kein Sinn. LongJohn

Die Befürchtung ist richtig, das Kochersystem muss außen vor bleiben, ist aber konstruktiv meist möglich wenn der Lüfter über der Kocher-Flammhöhe installiert wird.
Mit der gleichen Argumentation kann auch Installationsort oben, ganz rechts (meisten ist der Kocher rechts) in Frage gestellt werden. Deshalb ist diese Frage einfach individuell zu klären. Allgemeine Aussagen treffen meist nie auf individuelle Anforderungen zu.
Nur meine Meinung, Andreas

Scout am 05 Jan 2017 13:43:13

LongJohn hat geschrieben:Wer sich mal damit Beschäftigt -WIE- die Kälte erzeugt wird, baut kein Lüfter unten ein.
In der Heizpatrone mit mit hilfe der Flamme (also Hitze) das Ammoniak aufgeheizt. Wenn
ich jetzt Lüfter unten anbringe kann es sein ( je nach Lage) das ich den Aufheizvorgang, kühle.
Klar geht das, aber das macht kein Sinn.

Für die Erzeugung der Kälte ist es unerheblich, ob der Lüfter oben saugend oder unten drückend eingebaut ist.
Seine Aufgabe ist es den Luftdurchsatz zu erhöhen, diese erfüllt er oben wie unten.
Damit genügend Luft zur Kühlung vorhanden ist, sollten es zwei Lüfter sein und diese nebeneinander und nicht oben und unten. Nebeneinander fördern sie mehr Luft als hintereinander.
Prinzipiell gilt.
Bei paralleler Anordnung der Lüfter wird mehr Luftgefördert. --> Link
Bei serieller Anordnung der Lüfter wird der Druck erhöht und weniger der Volumenstrom. --> Link

Dann zu dem zweiten Punkt
Egal wo und wie viele Lüfter eingebaut sind, der Aufheizvorgang wird nicht beeinflusst.
Im Kocher oder Austreiber wird das Ammoniak-Wasser Gemisch zum Kochen gebracht.
Der Kocher liegt entlang dem Kaminrohr innerhalb der dicken Isolierschicht. Da findet durch die Luft von außen keine Abkühlung statt.

Gruß
Scout

fa2911 am 14 Jan 2017 22:59:09

Habe das Titan-Set letzten Sommer installiert.-OBEN
Einfache Installation da Halterungen dabei und sehr variabel.
Regler ist gut. Manuell und Automatikmodus.
Läuft problemlos und leise.
Keine Bastellösung mehr.

Gruß
Frank

KaeptnBlaubaer am 25 Jan 2017 21:41:44

Der originale Nachrüstlüfter von Dometic soll unten blasend eingebaut werden. Der Hersteller wird wissen warum. Darum hab ich den da auch hin gebaut. Funzt einwandfrei.

zappa am 26 Jan 2017 11:27:55

Seltsam - ich habe garkeine Lüfter und bin mit dem Thetford Absorber (113L.) in unserem Carado sehr zufrieden. Redet Ihr von größeren Küklschränken, oder warum gibt es so viele schlechte Erfahrungen? Z

Rockerbox am 26 Jan 2017 12:12:54

zappa hat geschrieben:Seltsam - ich habe garkeine Lüfter und bin mit dem Thetford Absorber (113L.) in unserem Carado sehr zufrieden. Redet Ihr von größeren Küklschränken, oder warum gibt es so viele schlechte Erfahrungen? Z



Hallo,

funktionieren tut der Kühlschrank auch ohne Lüfter, aber bei hohen Umgebungstemperaturen kann man an die Leistungsgrenzen kommen und dann
hilft ein Lüfter, die zu hohe Hitze hinter den Lüftungsgittern wegzubekommen und schafft ein niedrigeres Temperaturniveau im Kühlschrank.
Mit meinem Lüfter (ein PC-Lüfter oben blasend montiert) hatte ich z.B. letztes Jahr in Kroatien bei gut über 30° Außentemperaturen noch
-15 Grad im Tiefkühlfach und 4 bis 5 Grad im Kühlschrank.

zappa am 26 Jan 2017 16:13:52

Mag sein, wir haben solche Probleme nicht und bei unseren Urlauben ist es im Sommer auch warm. ok, sei´s drum. Z

KaeptnBlaubaer am 26 Jan 2017 17:43:01

Rockerbox hat geschrieben: <...> ein PC-Lüfter oben blasend montiert <...>


Da hast Du Dich aber verschrieben, oder?

Scout am 26 Jan 2017 18:05:02

zappa hat geschrieben:Mag sein, wir haben solche Probleme nicht und bei unseren Urlauben ist es im Sommer auch warm. ok, sei´s drum. Z

Fa. Dometic schreibt, dass die Kühlis um ca. 25°C gegenüber der Umgebungsluft kühlen.
Wenn Du dein Bier auf 5°C kühlen möchtest darf Luft nicht wärmer als ca.30°C sein.

Gruß
Scout

Fidu99 am 26 Jan 2017 21:19:30

Hallo,
wir haben zwar einen Kühlschrank von Dometic aber das Wärme Problem kann es ja bei jeder Marke geben.

Nach dem wir sehr oft im Süden Urlaub machen und es dort ja immer sehr warm ist, hat im laufe der Zeit der Kühlschrank irgendwie an Leistung nachgelassen.
Deswegen habe ich an unserem Womo zwei große Lüfter von je 20 cm Durchmesser hinter dem oberen Kühlgitter angebracht. Dort wird die warme Luft abgesaugt.
Die Lüfter laufen fast geräuschlos, man kann durch die eingebauten LEDs auch von Außen sehen wann sie laufen. Die Werte sind auch recht gut.
Ich habe den Einbau hier --> Link im Bericht ganz unten dokumentiert.
Seit dem die Lüfter drin sind wird es im Kühli wieder richtig kalt.

andwein am 27 Jan 2017 11:09:14

Scout hat geschrieben:..Fa. Dometic schreibt, dass die Kühlis um ca. 25°C gegenüber der Umgebungsluft kühlen.
Wenn Du dein Bier auf 5°C kühlen möchtest darf Luft nicht wärmer als ca.30°C sein. Gruß Scout

Das ist auch richtig solange es sich um die Kühlungsdifferenz bei der Entspannung des Gases handelt. Die Fa. Dometic geht dabei natürlich von einem korrekten Einbau und Beachtung ihrer Einbauvorschriften aus.
Wenn der Einbau allerdings nicht korrekt/optimal ist und hinter dem Kühli ein Wärmestau entsteht weil die vorgesehene Konvektion behindert ist verschiebt sich die Temperaturgrenze und damit die Kühleffizienz.
In meinen Augen gibt es für die gleiche Ursache (mangelnde Kühlleistung) zwei Ursachen:
1. der Brenner heizt nicht gut, es kommt nicht die ganze Flüssigkeit zum verdampfen, das Abgas staut sich im Kamin
2. die Wärmeabfuhr an den Kühlrippen des Wärmetauschers ist nicht effektiv, Hitzestau, behinderte Konvektion
Gruß Andreas

Rockerbox am 27 Jan 2017 14:19:12

KaeptnBlaubaer hat geschrieben: <...> ein PC-Lüfter oben blasend montiert <...>

Da hast Du Dich aber verschrieben, oder?


Kommt immer drauf an, wie man es sieht, aber um zu präzisieren:

Der Lüfter sitzt im oberen Gitter und bläst die warme Luft ins Freie ..... daher "blasend" ..... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

dieterk am 28 Jan 2017 08:58:39

andwein hat geschrieben:Wenn der Einbau allerdings nicht korrekt/optimal ist und hinter dem Kühli ein Wärmestau entsteht weil die vorgesehene Konvektion behindert ist verschiebt sich die Temperaturgrenze und damit die Kühleffizienz.
Gruß Andreas


Hallo,

übrigens gibt es dazu ein schönes Beispiel: vor längerer Zeit wurde in einer der großen Womozeitschriften ein Mobil von einem deutschen Premiumhersteller getestet (muss so 2012-2014 gewesen sein). Ein TI mit Einzelbetten, der den Kühli auf der Beifahrerseite am Fußende des Einzelbettes untergebracht hat, dort wo üblicherweise ein Schrank ist.
Dieses Mobil war im Langzeittest in der Redaktion. Nach den ersten Ausfahrten wurde dann ein Lüfter nachgebaut, da der Kühli bei weitem nicht die gewünschte Leistung brachte. Nach Lüftereinbau war das Thema erledigt.
Das Modell gibt es heute, glaube ich, noch, denke aber das der Hersteller dort dann nachgebessert hat.

Gruß
Dieter


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RM8555 Wand oder Dachkamin, Einbauvorschriften
Probleme mit KS Electrolux RM 6505 im Gasbetrieb
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt